DAX+0,95 % EUR/USD+0,36 % Gold-0,33 % Öl (Brent)+0,76 %

Nabaltec - Altaktionaere machen Kasse - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Was haltet Ihr von Nabaltec? Sollte man zeichnen?
Das Business Modell ist nicht schlecht, aber das Verhalten
der Altaktionaere gibt mir echt zu denken. Ein Grossteil
der IPO-Kohle wird von ihnen kassiert. Finde ich sehr bedenklich.
Habe in einer Meldung gelesen, daß die HVB Nabaltec mit mehr als 200 Mio. Market Cap. bewertet. Jetzt kommen die vielleicht zu 120 Mio., also sollte da schon noch Potenzial drin sein.

Das Management macht zwar beim Börsengang Kasse, ist aber hinterher mit 60 % noch deutlich beteiligt und die Lock-up sind 18 Monate. Denke, die haben Interesse an einer guten Performance.

Ich werde wohl zeichnen, aber wird bestimmt nicht die schnelle Mark bzw. € ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 25.563.025 von geizhalz007 am 21.11.06 13:36:46Ein trauriges Bild ...
Offenbar gibt es nicht viele Anleger, die scharf auf Nabaltec sind.

Antwort auf Beitrag Nr.: 26.015.270 von niewiedernemax am 08.12.06 08:07:28Vielleicht liegts daran, dass von nahezu allen Börsenmagazinen im Vorfeld des Börsengangs der "faire Wert" des Unternehmens mit maximal 14,50 Euro angegeben wurde.
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.019.321 von Huta am 08.12.06 11:54:01mangels sachkenntnis? :laugh:


das ding läuft und läuft und läuft und niemanden interessiert es :D
03.01.2007 16:12
Nabaltec: Kaufempfehlung

In einer Ersteinschätzung geben die Analysten der HypoVereinsbank eine Kaufempfehlung für Nabaltec ab (Nachrichten/Aktienkurs) . Das Kursziel liegt bei 20,00 Euro. Nabaltec arbeitet in den Bereichen funktionale Füllstoffe und technische Keramik. Bis 2010 könnte das Unternehmen nach Ansicht der Experten die Weltmarktführung im Bereich Feinst-Aluminiumhydroxide erlangen. Die Analysten erwarten für die kommenden Jahre ein sehr dynamisches Umsatz- und Ertragswachstum. Die EBITDA-Marge für 2010 wird auf 23 Prozent prognostiziert. 2006 lag diese bei 12 Prozent. Gelobt wird auch das US-Joint Venture Nashtec. Hier gibt es nach Ansicht der Analysten eine einzigartige Kostenposition. Die EBITDA-Marge erreiche 40 Prozent. Insgesamt reflektiere der Kurs nicht das Potenzial des Unternehmens. :eek:;)
01.02.2007 - 19:47 Uhr
ots.CorporateNews: Nabaltec AG / Vorläufige Zahlen zum Geschäftsjahr 2006
. Umsatzsteigerung von 16 % in 2006
. Nashtec in USA erfolgreich in Betrieb genommen
. Ausbau der Produktionskapazitäten in Schwandorf

Werbung



ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt der
Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.




Schwandorf (euro adhoc) - 01.02.2007: Mit einem weiteren Umsatzzuwachs von ca. 16 % (im Vorjahr 8 %) auf rund Euro 71,5 Mio. und einer Absatzsteigerung von etwa 9 % konnte die Nabaltec AG das Geschäftsjahr 2006 zum 31.12.2006 wieder erfolgreich abschließen.

Dieser Umsatzzuwachs wird von beiden Unternehmensbereichen -
Funktionale Füllstoffe und Technische Keramik - getragen. Im Bereich Funktionale Füllstoffe konnte die Marktstellung insbesondere mit Feinsthydroxiden als halogenfreier, flammhemmender Füllstoff erfolgreich ausgebaut werden. Im Unternehmensbereich Technische Keramik wurde mit reaktiven Tonerden und keramischen Massen die Stellung im Markt deutlich gestärkt.

Die Inbetriebnahme der neuen Produktionsanlage für APYRAL® 40 CD im Joint Venture Nashtec in Corpus Christi, Texas (USA), erfolgte Ende November 2006. Die Qualität der produzierten Produkte entspricht der am Hauptstandort in Schwandorf, so dass die Bemusterung zur Freigabe der Kunden erwartungsgemäß positiv verläuft. Erste Kundenaudits bei Nashtec bestätigen den hohen Standard, so dass die regelmäßige Belieferung von Großkunden im Januar 2007 aufgenommen wurde. Als einziger Anbieter von Feinsthydroxiden weltweit bietet Nabaltec ihren Kunden mit Nashtec - einem Investment von USD 32 Mio. - speziell für die Belieferung der Märkte in Amerika und Asien Produktionsstandorte in den beiden Verbrauchszentren.

Nach einer zusätzlichen Kapazitätserweiterung für Feinsthydroxide auch im Werk in Schwandorf konnte Nabaltec zum Jahreswechsel die Produktionsmenge um ca. 50 % auf nunmehr insgesamt 80.000 t steigern. Die neuen Produktionsanlagen für keramische Massen und reaktive Tonerden, die im I. Quartal 2007 planmäßig in Betrieb gehen, werden die Kapazitäten in diesen hochwertigen Produktbereichen nachhaltig steigern, um der Bedarfsentwicklung der Kunden folgen zu können.

Auch in 2007 ist mit einer erneuten Steigerung des Wachstums zu rechnen. Die Hauptversammlung der Nabaltec AG ist für Mitte Mai 2007 geplant.

Über die Nabaltec AG Die Nabaltec AG mit Sitz in Schwandorf ist ein mehrfach ausgezeichnetes, innovatives Unternehmen der chemischen Industrie. Auf der Basis von Aluminiumhydroxid ("ATH") und Aluminiumoxid sowie anderen mineralischen Rohstoffen entwickelt, produziert und vertreibt Nabaltec hochspezialisierte Produkte in ihren Unternehmensbereichen "Funktionale Füllstoffe" und "Technische Keramik" im industriellen Maßstab. Die Produktpalette der Gesellschaft umfasst unter anderem flammhemmende Füllstoffe für die Kunststoffindustrie, die z. B. bei Verkabelungen, in Tunneln, Flughäfen, Hochhäusern und elektronischen Geräten eingesetzt werden, sowie Ausgangsstoffe zum Einsatz in der technischen Keramik, der Feuerfestindustrie und der Katalyse. Die Gesellschaft ist mit ihrem technologischen Know-how, ihrer Prozessbeherrschung und aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung in der Lage, mit hochspezialisierten Produkten für Kunden einen erheblichen Mehrwert zu schaffen. Die Produkte des Unternehmensbereichs "Funktionale Füllstoffe" der Gesellschaft enthalten im Gegensatz zu halogenierten, flammhemmenden Füllstoffen keine gesundheitsgefährdenden Substanzen und müssen nicht gesondert entsorgt werden. Vielmehr vermindern die flammhemmenden Füllstoffe der Gesellschaft im Brandfall sogar die Entwicklung von umwelt- und gesundheitsschädlichen Rauchgasen. Der Exportanteil liegt bei ca. 65 %.

DISCLAIMER: Soweit diese Pressemitteilung Prognosen, Erwartungen oder die Zukunft betreffende Aussagen enthält, beruhen diese auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der Nabaltec AG. Obwohl die Unternehmensleitung davon ausgeht, dass diese Aussagen auf vernünftigen und realistischen Annahmen beruhen, sind sie mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Aussagen abweichen. Neben weiteren, hier nicht ausdrücklich aufgeführten Faktoren, können sich Abweichungen und Veränderungen aus Veränderungen der allgemeinen nationalen und internationalen wirtschaftlichen und geschäftlichen Lage, der Wettbewerbssituation, insbesondere der Einführung von Konkurrenzprodukten, aus mangelnder Akzeptanz neuer Produkte oder Dienstleistungen, Änderungen der Geschäftsstrategie, Unternehmensakquisitionen, Restrukturierungen und sonstigen Unternehmenstransaktionen, Veränderungen der nationalen und internationalen Finanzmärkte, Wechselkurs- und Zinsschwankungen und der nationalen und internationalen Gesetzgebung und Rechtsprechung ergeben. Die Nabaltec AG und ihre Unternehmensleitung können daher nicht dafür garantieren, dass sich die Prognosen, Erwartungen oder die Zukunft betreffenden Aussagen auch als richtig erweisen. Eine Aktualisierung der die Zukunft betreffenden Aussagen dieser Pressemitteilung durch die Nabaltec AG ist weder beabsichtigt noch übernimmt die Nabaltec AG hierfür die Verpflichtung. Die Inhalte dieser Pressemitteilung beziehen sich auf Frauen und Männer gleichermaßen. Zur besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Sprachform (z. B. Mitarbeiter) verwendet.
Guten Tag zusammen,

hat irgendjemand eine Erklärung dafür, warum Nabaltec in den letzten Wochen so derart nach unten geprügelt wird ??
Mir ist schon klar, dass die letzten Woche keine ausgesprochenen Nebenwertemonate waren aber Nabaltec ist inzwischen meine mit Abstand größte Verlustposition und irgendwann erlahmt auch der Nachkauf-Enthusiasmus :)
Mir erscheint Nabaltec als doch recht solides Unternehmen aber offenbar ist da die Börse anderer Meinung !
Ist sonst noch jemand investiert oder interessiert und hat ne Meinung oder Idee zu meiner Eingangsfrage ?
Danke im Voraus.

Huta
Antwort auf Beitrag Nr.: 32.887.935 von Huta am 28.12.07 14:45:22ziemlich gute zahlen heute gemeldet. sollte sich mal wieder gegen 10 Euro erholen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.271.772 von PHILIPP_III am 05.02.08 14:17:21Ja. Nabaltec war ja auch schon auf dem Weg aber so wie es aussieht, wird es heute in den USA wieder in den Keller gehen und damit werden die guten News zumindestens vorerst verpuffen.
Wannn wird es endlich aufhören, dass man unerfahrenen Anlegern mit fragwürdigen IPOs Geld aus der Tasche zieht??
Nabaltec AG
Nabaltec AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2007
Nabaltec AG / Jahresergebnis

25.03.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die
DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

Schwandorf, 25. März 2008 - Die Nabaltec AG, ein führender Anbieter von
mineralischen Flammschutzmitteln sowie Vorprodukten für die technische
Keramik, hat im Geschäftsjahr 2007 ihren Wachstumskurs der Vorjahre
erfolgreich fortgesetzt. Der Konzernumsatz stieg von 71,6 Mio. Euro auf
88,1 Mio. Euro, was einer Verbesserung von 23,0 % entspricht. Das Wachstum
spiegelt sich auch in beiden Unternehmensbereichen wider: Im Bereich
'Funktionale Füllstoffe' legte der Umsatz von 46,2 Mio. Euro auf 57,7 Mio.
Euro zu. Die 'Technische Keramik' verzeichnete im Berichtsjahr einen Umsatz
von 30,4 Mio. Euro nach 25,4 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2006.

Auf der Ertragsseite zeigte sich 2007 eine unterschiedliche Entwicklung.
Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte
sich von 6,6 Mio. Euro auf 7,1 Mio. Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) lag
bei 2,9 Mio. Euro nach 4,0 Mio. Euro im Vorjahr. Diese Veränderung ist vor
allem auf die gestiegenen Materialaufwendungen zurückzuführen, die auch den
Aufwand der Produktionsunterbrechung bei Nashtec beinhalten. Des Weiteren
war ein Anstieg der Frachtkosten, insbesondere aufgrund der Luftfrachten ex
Schwandorf für die Versorgung der Nashtec-Kunden während des
Betriebsstillstands, zu verzeichnen. Das Konzernergebnis nach Minderheiten
beläuft sich trotz der Anlaufverluste und des zweimonatigen
Betriebsstillstands der Nashtec aufgrund der Sicherheitsüberprüfung auf 0,2
Mio. Euro (Vorjahr: -0,2 Mio. Euro).

Für das Geschäftsjahr 2008 erwartet der Vorstand sowohl umsatz- als auch
ertragsseitig eine deutliche Steigerung. Dazu beitragen soll vor allem der
weitere Kapazitätsausbau für feinstgefällte Aluminiumhydroxide in
Schwandorf. Am Hauptsitz sollen 2008 insgesamt mehr als 35 Mio. Euro
investiert werden, um dem künftigen Markt- und Unternehmenswachstum
Rechnung zu tragen.

Der vollständige Geschäftsbericht 2007 steht in der Rubrik Investor
Relations unter www.nabaltec.de zum Download bereit.


Über die Nabaltec AG
Die Nabaltec AG mit Sitz in Schwandorf ist ein mehrfach ausgezeichnetes,
innovatives Unternehmen der chemischen Industrie. Auf der Basis von
Aluminiumhydroxid ('ATH') und Aluminiumoxid sowie anderen mineralischen
Rohstoffen entwickelt, produziert und vertreibt Nabaltec hochspezialisierte
Produkte in ihren Unternehmensbereichen 'Funktionale Füllstoffe' und
'Technische Keramik' im industriellen Maßstab. Die Produktpalette der
Gesellschaft umfasst unter anderem flammhemmende Füllstoffe für die
Kunststoffindustrie, die z. B. bei Kabeln in Tunneln, Flughäfen,
Hochhäusern und elektronischen Geräten eingesetzt werden, sowie
Ausgangsstoffe zum Einsatz in der technischen Keramik, der
Feuerfestindustrie und der Katalyse. Die Produkte des Unternehmensbereichs
'Funktionale Füllstoffe' der Gesellschaft enthalten im Gegensatz zu
halogenierten, flammhemmenden Füllstoffen keine gesundheitsgefährdenden
Substanzen und müssen nicht gesondert entsorgt werden. Vielmehr vermindern
die flammhemmenden Füllstoffe der Gesellschaft im Brandfall sogar die
Entwicklung von umwelt- und gesundheitsschädlichen Rauchgasen. Nabaltec ist
mit Produktionsstandorten in Deutschland und den USA vertreten. Ziel ist
es, durch Kapazitätsausbau, weitere Prozess- und Qualitätsoptimierung sowie
gezielte Erweiterungen der Produktpalette die eigene Marktposition weiter
auszubauen. Mit seinen Spezialprodukten strebt das Unternehmen über die
Qualitätsführerschaft hinaus die führende Position im jeweiligen
Marktsegment an.


Kontakt:
Heidi Wiendl
Nabaltec AG
Tel.: 09431 53-202
Fax: 09431 53-260
E-Mail: InvestorRelations@nabaltec.de

Linh Chung
Haubrok Investor Relations GmbH
Tel.: 0211 30126-101
Fax: 0211 30126-5101
E-Mail: L.Chung@haubrok.de
25.03.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: Nabaltec AG
Alustraße 50-52
92421 Schwandorf
Deutschland
Telefon: +49 9431 53-0
Fax: +49 9431 53-260
E-Mail: info@nabaltec.de
Internet: www.nabaltec.de
ISIN: DE000A0KPPR7
WKN: A0KPPR
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart; Entry
Standard in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
Eine der wenigen Perlen im Misthaufen Entry Standard.

Das Umsatzwachstum verspricht eine glänzende Zukunft, obwohl der Vorstand nicht fehlerfrei arbeitet. Im Geschäftsbericht 2006 werden noch sinkende Preise für Vormaterialien erwartet. 2007 verhageln gestiegene Rohstoffpreise das Ergebnis.

Nach meinem Geschmack wäre der Verzicht auf Mehrumsätze zugunsten des Ertrages vorzuziehen. Das sollte sich schnell ändern.
Die Aktie notiert heute 0,80 EUR unter Buchwert bei positivem Ausblick. Sieht nach einem Schnäppchen aus.
:)
Hauptversammlung am 06.05.2008
Hauptversammlung beschließt erneut Ausschüttung einer Dividende
Vorstand erwartet für 2008 einen Konzernumsatz von rund 110 Mio. Euro

Schwandorf, 06.05.2008 – Die Hauptversammlung der Nabaltec AG, eines führenden Anbieters von mineralischen Flammschutzmitteln sowie Vorprodukten für die technische Keramik, hat sich heute dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat angeschlossen, nach 2007 auch in diesem Jahr eine Dividende in Höhe von 0,10 Euro je Aktie auszuschütten. Auch den übrigen Beschlussvorlagen stimmte das Plenum mit großer Mehrheit zu und unterstützt damit weiterhin den Kurs des Vorstandes.

Der Vorstand berichtete in Schwandorf über eine positive Geschäftsentwicklung 2007. So konnte der Umsatz um 23,0 % auf 88,1 Mio. Euro gesteigert werden. Das Konzernergebnis nach Minderheiten verbesserte sich von -0,2 Mio. Euro auf 0,2 Mio. Euro. Der Wachstumstrend soll auch 2008 konsequent fortgesetzt werden. Dazu Gerhard Witzany, Vorstand der Nabaltec AG: „Wir erwarten für dieses Jahr einen Konzernumsatz von rund 110 Mio. Euro, was einem Plus von rund 25 % entspräche. Diese Entwicklung wird auch durch den Umsatzzuwachs im 1. Quartal 2008 bestätigt. Damit würden wir unser Wachstum der Vorjahre nicht nur fortsetzen, sondern beschleunigen. Auch auf der Ertragsseite planen wir eine deutliche Verbesserung gegenüber 2007.“ Um diese Ziele zu erreichen, sollen nicht nur die bestehenden Produkte weiterentwickelt und optimiert werden, sondern auch neue Produkte und auch neue Produktanwendungen in den Markt eingeführt werden. Für 2008 sind in Schwandorf Investitionen von über 35 Mio. Euro vorgesehen, unter anderem für den weiteren Kapazitätsausbau der halogenfreien, flammhemmenden Füllstoffe, die Prozessoptimierung im Bereich Keramische Rohstoffe und den Bau einer Produktionsanlage für Additive.

Ausführliche Informationen zum Geschäftsverlauf im 1. Quartal 2008 werden am 27. Mai im Quartalsbericht veröffentlicht.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.