DAX+0,86 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag 15.02.2007 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo Traderz,

hiermit eröffne ich den ultimativen Tagesthread der grössten Finanzcommunity Deutschlands für alle Interessierten Börsianer rund um die Hauptmärkte und grossen Einzelwerte schon am Vorabend.

Grund dafür ist die Bereitstellung von Informationen am Threadanfang, sodaß sich einige Fragen mit Sicherheit durch "MausKlicken" von selbst lösen sowie einige Teilnehmer ihr Wissen mit Sicherheit noch vertiefen können :lick:

Ich hoffe im Interesse der Threadteilnehmer kommt diese Idee gut an, Anregungen und Ergänzungen sind natürlich gerne gesehen um eine gewisse Aktualität zu gewährleisten.

Viel Erfolg vorab und gute Trades mit Handelsauftakt wünscht Bernie :kiss:

P.S.: Hoffe alle hatten einen angenehmen Valentinstag und ein freudiges Erwachen

:D
Die legendäre Liste von Goedda exclusiv überarbeitet 2007 von Tribun100 und meinereiner ist natürlich ein MUSS hier:

0. Einsteigerkurs Börse&Aktien: www.tradewire.de/ekurs/kurs1_3.php3 + www.actior.de/129.0.html

1. Was sind OS ?
www.finanztreff.de/ftreff/derivate_news.htm?u=0&k=0&sektion=… + www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Optionssch…
Einsteigerkurs: www.tradewire.de/os/main.php3 + www.deifin.de/optionen.htm + www.hebelprodukte.de/basisOS.asp

2. Was sind Turbos/Hebelzertifikate ?
www.finanztreff.de/ftreff/derivate_news.htm?u=0&k=0&sektion=…
www.ariva.de/board/150659?page=0&a=all
www.hebelprodukte.de/basisTurbo.asp
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Hebelzerti…

3. Was sind CFD's ?
www.cmcmarkets.de/de/content/cfds/cfds_explained.jsp
www.actior.de/cfd-0.0.html
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20CFDs

4. Was sind Futures ?
http://futures.onvista.de/
www.actior.de/136.0.html
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Futures
Einsteigerkurs: www.tradewire.de/futures/futures.php3 + www.deifin.de/futures.htm

5. Was ist Forex ?
www.actior.de/devisenhandel.0.html
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Forex

6. Turbos/OS Kurse Realtime & kostenlos :D
http://my.onvista.de/watchlist/realpush.html?PRODUCT=ALL
http://turbos.finanztreff.de/ftreff/derivate_uebersicht.htm?…
Jeweils Anmeldung nötig!

7. Welche Turbos/ OS gibt es aktuell (KO-Map) ?
Dax: www.ariva.de/hebelprodukte/komap/komap.m?secu=290&key=anzahl
Sonstige: http://turbos.finanztreff.de/ftreff/derivate_uebersicht.htm?… +
http://zertifikate.onvista.de/ + www.hebelprodukte.de/neuemissionen_ko.asp

8. Realtime Dax kostenlos
www.livecharts.co.uk/MarketCharts/dax.php
www.forexpf.ru/_quote_show_/java/

9. Dax zeitverzögert mit guten Charts (+Einzelwerte) Seite lädt lange :(
www.citibank.de/investments/invest_investmenttools.asp?miSID…

10. Differenz Dax zu Daxfuture
www.n-tv.de/1180.html
Unter " 201 "
Ist zwar zeitverzögert, Dax+Daxfuture laufen aber parallel, so dass man es ausrechnen kann ;)
+
www.adv-charttechnik.de/MOM.TXT?SUBMIT=++++++Aktuelle+Moment…
Unter 2)

11. Realtime Kurse USA
www.godmode-trader.de/ +
http://finance.lycos.com/home/livecharts/bare.asp Für den Nasdaq Future nqm2, Nasadaq index:compx Dow Jones index:indu eingeben. Charts können individuell gestaltet werden z.Bsp. Candles, Zeitintervalle etc.
Hinweis: Der Nasdaq Future ist aber nur bis 15:15 Uhr Realtime!


Alternative zu Quote.com:
http://go.to/bluejack oder www.d-traderz.com/
Bitte so vorgehen :
- auf US Trading (Charts+RTKurse)
- 1. Quick anklicken
- und dann je nach gewünschter Fenstergröße " S, M, L oder XL, XXL " anklicken

+
www.prophet.net/analyze/chartstream.jsp
Auf "Detach" (rechts unten) gedrückt, erscheint der Chart im Vollbild. Die Symbols scheinen auf den ersten Blick die gleichen zu sein, wie bei Quote.com, also $INDU, $SPX.X, $NDX.X, $TICK, $TRIN etc.

Einzelwerte: http://datasvr.tradearca.com/arcadataserver/JArcaBook.php?Sy… Symbol eingeben

12. Realtime Forex/Währungen/Rohstoffe
www.forexdirectory.net/euro.html (mit Taxen)
www.goldseiten.de/content/kurse/index.php (mit Analysen)
www.dailyfx.com/FinanceChart.html?symbol=EUR/USD
www.netdania.com/ChartApplet.asp
www.tradesignalonline.de/content.asp?p=fx/default.asp


13. Pivot Points
Bedeutung: www.aktienboard.com/vb/archive/index.php/t-36428.html + http://194.97.1.200/tools/default.asp?sub=2&pagetype=1
Pivotwerte aktuell: www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype=2&Haup… + www.bullchart.de/

14. Börsenrelevante Termine
Bedeutung: www.tradewire.de/economy.php3 + www.markt-daten.de/Kalender/Indikatoren/
Ökonomie: www.derivatecheck.de/termine/default.asp
Einzelwerte: www.finanztreff.de/ftreff/termine_uebersicht.htm?u=0&k=0
USA: http://fidweek.econoday.com/calendar/US/EN/New_York/year/200… + http://biz.yahoo.com/research/earncal/today.html
Gesamt: www.financial.de/ + www.finanznachrichten.de/nachrichten/index.asp

15. Tools/Suche Optionsscheine+Rechner
http://optionsscheine.onvista.de
www.warrants.ch

16. Chartanalysen
Boerse-Online: www.boerse-online.de/charttechnik
Dr.Schulz:www.buero-dr-schulz.de/index.htm
diverse Autoren:
www.derivatecheck.de/analysen/default_Stat.asp?sub=1&pagetyp…
www.tradesignalonline.com/content.asp?p=anl%2ftoday.asp
www.derivatecheck.de/
www.tradesignalonline.de/content.asp?p=anl/today.asp
http://derivate.bnpparibas.com/de/index.aspx unter DAX@Daily

17. Charttechnik (Einführung und Erklärung)
www.bullchart.de/ta/index.php
www.tradewire.de/ta/ta.php3
http://aktien-portal.at/candlesticks.html?sm=einleitung

18. Chartsoftware
http://pw.ttweb.net/index.php?id=home&L=0
www.tradesignal.com
www.sierrachart.de

19. EW-Analysen
www.elliott-wave-trader.de/
www.elliott-today.com/dax.htm
www.leotrading.de.vu/

20. Börsenlexikon/Begriffe
http://boersenlexikon.faz.net/
http://finanzen.sueddeutsche.de/lexikon.php

...wer damit nicht genug hat findet unter folgendem Link noch etwa 300 Seiten zu allen Fach- und Sachgebieten :eek:

www.investorman.com/finance/links.php


Fragen kostet natürlich nichts im Thread aber bitte zuerst in der Liste nachsehen ob nicht eventuell schon eine Antwort selbständig gefunden werden kann ;)

Viel Erfolg !!!
Was geschah am dt. Markt ?

14.02.2007 - 18:18 Uhr
Xetra: Freundlich - Bernanke treibt DAX bis knapp 7.000

FRANKFURT (Dow Jones)--Freundlich ist der DAX am Mittwoch aus dem Handel gegangen. Beruhigende Worte von Fed-Chairman Ben Bernanke sorgten für Kauflaune bis Handelsschluss und trieben den DAX um 1% oder 66 Punkte höher auf 6.961 Punkte. Der Terminkontrakt auf den DAX verfehlte die magische 7.000er-Marke sogar nur um wenige Punkte. Der Kaufrausch zeigte sich auf ganzer Breite: Von den 30 DAX-Titeln gaben nur drei leicht nach. Im Fokus stand vor allem eine Rally der Automobilwerte nach Zahlen von DaimlerChrysler. Aber auch die veröffentlichten US-Konjunkturindikatoren stützten das Sentiment. So fielen die US-Einzelhandelsdaten für Januar überraschend schwach aus und signalisierten Entspannung bei den US-Preisen.
Werbung
Verstärkt wurde dies durch Aussagen Bernankes anlässlich einer Anhörung vor dem Bankenausschuss des US-Senats: Der Fed-Chairman senkte die US-Wachstumsprognose für 2007, betonte jedoch gleichzeitig ein "moderates" Wachstum und kontrollierte Inflation. "Damit ist die Angst vor harten Worten zur US-Inflation und Zinsmaßnahmen gewichen", so ein Händler. Die Sorge vor verschobenen Zinssenkungen oder sogar Zinserhöhungen in den USA hatte die Märkte zuvor belastet. Technische Analysten halten es nur noch für eine Frage der Zeit, wann der DAX die 7.000er-Marke überspringen wird. Gut unterstützt sei der Index bei 6.920 Punkten.

Europaweit gesucht waren Rohstoff- und Stahlwerte. ThyssenKrupp, Arcelor-Mittal, Vallourec und voestalpine legten kräftig zu. ThyssenKrupp führte die Stahlrally mit plus 6,6% an auf 38,79 EUR und war damit Tagesgewinner im DAX. Die im MDAX gelisteten Salzgitter stiegen um 2,5% auf 101,58 EUR, Stahlhändler Klöckner & Co sprangen um 5,2% auf 36,56 EUR. Neben einer allgemeinen Euphorie für die Rohstoffproduzenten sorgten die von Arcelor-Mittal angekündigten Preiserhöhungen für Flachstähle in Europa für Kursgewinne. Zudem sprangen nach den überraschend starken Daten zur Industrieproduktion der europäischen Länder am Dienstag die Metallpreise an. ThyssenKrupp profitierten zudem von einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank.

Automobilwerte standen mit den Quartalszahlen von DaimlerChrysler sowie den Aussagen zur Zukunft der defizitären US-Tochter Chrysler im Blick. Unter den Zahlen hoben Analysten vor allem das gute, operative Ergebnis hervor. Auch die Sanierungsmaßnahmen zu Chrysler wurden überwiegend begrüßt: Unter anderem planen die Stuttgarter, ein Werk in den USA zu schließen und 13.000 Arbeiter zu entlassen. DaimlerChrysler sprangen um 4,6% auf 51,50 EUR. Auch VW zogen nach dem faktischen Fall des "VW-Gesetzes" um weitere 2,5% auf 88,27 EUR an und erzielten ein neues Jahreshoch. VW-Großaktionär Porsche legte um 1,6% zu auf 1.020,66 EUR.

TUI stiegen um weitere 4% auf 18,49 EUR. Marktteilnehmer sprachen von Nachholbedarf und sehen TUI als den nächsten Restrukturierungskandidaten unter den DAX-Werten. Deutsche Post legten um 2,2% auf 24,65 EUR zu; hier hatte Morgan Stanley das Kursziel kräftig erhöht auf 30 EUR. Commerzbank stiegen nach ihren Geschäftszahlen um 0,6% auf 32,05 EUR. Henkel legten mit dem Zusammlegen der Klebstoff- und Technologie-Sparte um 1,7% auf 115,18 EUR zu.

In der zweiten Reihe standen ebenfalls Quartalsberichte im Blick: AWD stiegen nach Zahlen um 2,2% auf 36,22 EUR. Auch Douglas legten unerwartet gute Zahlen vor, Gewinnmitnahmen ließen die Aktie jedoch um 0,1% tiefer bei 43,55 EUR schließen. Hochtief zogen nach guten Zahlen ihrer australischen Tochter Leighton um 4,7% auf 69,00 EUR an. Im TecDAX gewannen Singulus 7,3% auf 12,40 EUR, das Unternehmen hat im vergangenen Jahr mehr umgesetzt als von Analysten erwartet. Nordex setzten ihre Neubewertungsrally mit einem Plus von 6,3% auf 22,30 EUR fort. Epcos kletterten um 5,9% auf 13,33 EUR. Sowohl die Geschäftszahlen als auch die Aussage, einen Partner zu suchen, wurden positiv aufgenommen.

DJG/mod/ros

-0-
Was geschah am europ. Markt ?

14.02.2007 - 18:40 Uhr
Europas Börsen schließen freundlich - Auto- und Stahlwerte gesucht

FRANKFURT (Dow Jones)--Mit freundlicher Tendenz sind die europäischen Börsen am Mittwoch aus dem Handel gegangen. Der Euro-Stoxx-50 stieg um 0,7%oder 28 auf 4.267 Punkte, der Stoxx-50 legte um 0,7% oder 25 auf 3.841 Punkte zu. Alle großen Länderbörsen und Branchen, außer den Chemiewerten, schlossen im Plus. Im Fokus standen vor allem die Aufschläge bei den Auto-, Stahl und Minen-Werten. Neben überwiegend guten Unternehmensdaten sorgten die US-Konjunkturindikatoren und Aussagen von Fed-Chairman Bernanke für einen Kaufrausch am Nachmittag.
Werbung
So fielen die US-Einzelhandelsdaten für Januar überraschend schwach aus und signalisierten Entspannung bei den US-Preisen. Verstärkt wurde dies durch Aussagen Bernankes anlässlich einer Anhörung vor dem Bankenausschuss des US-Senats: Der Fed-Chairman senkte zwar die US-Wachstumsprognose für 2007, betonte jedoch gleichzeitig ein "moderates" Wachstum und kontrollierte Inflation. Damit sei die Angst vor harten Worten zur US-Inflation und steigenden US-Zinsen gewichen, sagte ein Händler. Diese Sorge hatte die Märkte zuvor belastet. Technische Analysten sehen den Euro-Stoxx-50 nun vor einem Sprung über die Marke von 4,300 Punkten.

Kursrally bei Stahl- und Minenaktien

Europaweit gesucht waren Rohstoff- und Stahlwerte. Der Sektor-Index der "Basic Ressources" schoss um 2,4% nach oben. Alle großen Stahlwerte wie ThyssenKrupp, Arcelor-Mittal, Vallourec und voestalpine legten kräftig zu. ThyssenKrupp führte die Stahlrally mit plus 6,6% auf 38,79 EUR an, voestalpine stiegen 2,6% auf 46,60 EUR, Arcelor-Mittal um 2,9% auf 37,34 EUR. Neben einer allgemeinen Euphorie für Rohstoffproduzenten sorgten die von Arcelor-Mittal angekündigten Preiserhöhungen für Flachstähle in Europa für Kursgewinne. Zudem sprangen nach den überraschend starken Daten zur Industrieproduktion der europäischen Länder am Dienstag die Metallpreise an. ThyssenKrupp profitierten zudem von einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank.

Auch die anhaltende Übernahme-Fantasie im Rohstoffsektor sowie der weiter steigende Goldpreis sorgten für feste Kurse der in London gelisteten Bergwerksgesellschaften. Gold war im frühen Handel über 670 USD und damit auf ein neues Hoch gestiegen; ab Abend hält es sich auf diesem Niveau bei 668 USD. XStrata sprangen um 3,5% auf 2.488 p, Rio Tinto um 1,8% auf 2.803 p und AngloAmerican um 1,6% auf 2.535 p.

Im Ölsektor trieben gute Viertquartalszahlen von Total: Der bereinigte Nettogewinn von 2,74 Mrd EUR lag über den meisten Schätzungen. Positiv wurden auch die Aussagen zu Förderung und Reserven aufgenommen: "Hierauf reagiert die Aktie sehr sensibel", sagte ein Händler. Die Reserve Replacements lägen mit 102% weit über den Schätzungen. Total legten um 1,4% zu auf 53,25 EUR.

Automobil-Branche von Daimler-Rally getrieben

Automobilwerte standen mit den Quartalszahlen von DaimlerChrysler sowie den Aussagen zur Zukunft der defizitären US-Tochter Chrysler im Blick. Unter den Zahlen hoben Analysten vor allem das gute, operative Ergebnis hervor. Auch die Sanierungsmaßnahmen zu Chrysler wurden überwiegend begrüßt: Unter anderem planen die Stuttgarter, ein Werk in den USA zu schließen und 13.000 Arbeiter zu entlassen. DaimlerChrysler sprangen um 4,6% auf 51,50 EUR.

Renault verbesserten sich um 1,2% auf 91,75 EUR. Analysten halten eine Vereinigung des französisch-japanischen Konzerns Renault-Nissan mit der amerikanischen Chrysler Group für sinnvoll. VW zogen nach dem faktischen Fall des "VW-Gesetzes" um weitere 2,5% auf 88,27 EUR an und erzielten ein neues Jahreshoch. Fiat stiegen um 2,5% auf 17,67 EUR. Der Sektor-Index kletterte um 2,8%.

Technologiewerte nach guten Zahlen gesucht - Defensive Werte verlieren

Gute Zahlen aus dem Technologie-Sektor stützten die gesamte Branche. Der Sektor-Index legte um 2,1% zu. Die Zahlen von Applied Materials stützten die Chip-Ausrüster wie ASML Holding, die um 3,8% auf 19,72 EUR zulegten. Auch die Zahlen von Epcos wurden begrüßt; die Aktie stieg um 5,9% auf 13,33 EUR. Daneben sei die Branche als zyklisches Investment gesucht gewesen, hieß es. "Nach den jüngsten Konjunkturdaten zu den europäischen Industrieproduktionen und diversen Länder-BIP´s wird langsam allen klar, dass es überall viel stärker brummt als erhofft", sagte ein Händler. Daher sei auch ein Rückzug aus den defensiven Pharmawerten zu beobachten gewesen. Auch Chemiewerte gaben leicht nach.

Für Enttäuschung sorgen nur die Zahlen der Societe Generale. Die französische Bank enttäuschte mit höher als erwarteten Kosten und entsprechend geringerem Nettogewinn. Die Analysten von Lehman Brothers hoben unter anderem das schwache Retailgeschäft auf dem Heimatmarkt negativ hervor. Die Aktien der verloren 1,7% auf 78,20 EUR und waren damit stärkster Verlierer unter Europas Blue-Chips.

Europäische Schlussindizes am Mittwoch, den 14. Februar 2007:

Index Schluss- Veränd. Veränd. Veränd,
stand Punkte in % Jahr in %
London FTSE 100 6421.20 +39.40 +0.62 +3.22
FTSE 250 11541.30 +65.60 +0.57 +3.25 Frankfurt Xetra DAX 6961.18 +65.84 +0.95 +5.52 Paris CAC40 5725.84 +43.15 +0.76 +3.32 DJ Europe STOXX 600 381.70 +2.98 +0.79 +4.50
STOXX 50 3841.19 +25.33 +0.66 +3.89
EuroSTOXX50 4267.02 +27.99 +0.66 +3.57 Amsterdam AEX 508.07 +1.41 +0.28 +2.57 Athen ASE 4699.00 +51.51 +1.11 +6.94 Brüssel BEL-20 4547.83 +19.74 +0.44 +3.63 Kopenhagen KFX 483.87 +4.29 +0.89 +9.60 Dublin ISEQ 9834.89 +124.29 +1.28 +4.54 Helsinki HEX 10326.18 +174.91 +1.72 +7.28 Lissabon PSI General 3721.75 +15.22 +0.41 +6.77 Madrid IBEX 35 14905.70 +81.10 +0.55 +5.37 Mailand S&P/MIB 42898.00 +248.00 +0.58 +3.53
Mibtel 33164.00 +192.00 +0.58 +3.99 Oslo All-Share 533.82 +4.42 +0.84 +6.26 Prag PX 1708.90 +14.60 +0.86 +7.55 Moskau RTS 1889.96 +22.98 +1.23 -1.66 Wien ATX 4578.49 +42.80 +0.94 +2.58 Zürich Swiss Mkt 9299.22 +59.21 +0.64 +5.84

DJG/mod/ros
-0-
Was geschah am amerik. Markt ?

14.02.2007 22:20
Aktien NYSE/NASDAQ Schluss: Fester - Bernanke schiebt Dow auf neuen Rekord

Angetrieben von der Aussicht auf stabile Zinsen in den USA sind die wichtigsten US-Aktienindizes am Mittwoch auf neue Hochs gestiegen. Die Rede von Notenbankchef Ben Bernanke vor dem Senat habe die Aussicht auf weiter stabile Leitzinsen in den USA genährt und die zuletzt positive Dynamik der Kapitalmärkte aufrecht erhalten, sagten Händler. Zusammen mit einer Reihe solider Unternehmensbilanzen sowie einem wieder deutlich rückläufigen Ölpreis habe dies für anhaltend gute Stimmung für Aktien gesorgt.

Der US-Leitindex Dow Jones <INDU.DJI> schloss mit plus 0,69 Prozent bei 12.741,86 Punkten nahe dem Tageshoch und auf einem neuen Rekordstand. Im Verlauf schwankte der weltweit bekannteste Aktienindex zwischen 12.651 und 12.759 Zählern. Der marktbreite S&P-500-Index <INX.SPI> gewann 0,76 Prozent auf 1.455,30 Punkte. An der NASDAQ legte der Composite Index <COMPX.NQI> 1,16 Prozent auf 2.488,38 Zähler zu. Der Auswahlindex NASDAQ 100 <NDX.X.NQI> rückte um 1,75 Prozent auf 1.814,98 Punkte vor.

Caterpillar <CAT.NYS> <CAT1.ETR> (Nachrichten/Aktienkurs) stiegen im Kielwasser positiv aufgenommener Zahlen des Wettbewerbers Deere & Co um 2,21 Prozent auf 66,16 Dollar. Der weltgrößte Anbieter von Landmaschinen steigerte im ersten Quartal dank eines soliden Auslandsgeschäfts den Umsatz um 5 Prozent auf 4,4 Milliarden Dollar - Analysten hatten mit 3,85 Milliarden gerechnet. Deere-Aktien <DE.NYS> <DCO.FSE> (Nachrichten) gewannen 9,00 Prozent auf 111,91 Dollar.

Honeywell <HON.NYS> <ALD.FSE> (Nachrichten/Aktienkurs) legten an der Dow-Spitze 2,21 Prozent auf 47,54 Dollar zu. Händler verwiesen auf einen Auftrag für den US-Mischkonzern zum Betreiben eines Systems zur Produktion von Erdgas und einer Pipeline im Volumen von 13,5 Millionen Dollar. Hinzu komme das charttechnisch positive Bild, nachdem die Aktien auf den höchsten Stand seit Juni 2001 geklettert waren.

Tagesverlierer im Dow waren dagegen die am Vortag dank Übernahmefantasie um fast acht Prozent gestiegenen Aktien von Alcoa <AA.NYS> <ALU.ETR> (Nachrichten/Aktienkurs). Die Anteile an dem Aluminiumhersteller schlossen mit minus 1,23 Prozent bei 34,57 Dollar. Coca-Cola <KO.NYS> <CCC3.FSE> (Nachrichten/Aktienkurs) fielen um 0,68 Prozent auf 47,88 Dollar. Der weltgrößte Getränkehersteller verbuchte im Schlussquartal 2006 wegen Wertberichtigungen bei der größten Abfüllgesellschaft Coca-Cola Enterprises in Nordamerika einen Gewinnrückgang. Ohne die Sonderfaktoren habe sich jedoch das weltweite Coca-Cola-Geschäft besser als von Analysten erwartet, hieß es.

An der NASDAQ sprangen Garmin-Aktien <GRMN.NAS> <GA1.FSE> (Nachrichten) um 8,14 Prozent auf 57,00 Dollar hoch. Der Navigationsgerätehersteller steigerte den Gewinn je Aktie (EPS) im vierten Quartal von 0,40 auf 0,82 Dollar - von Thomson Financial befragte Analysten hatten nur mit einem EPS von 0,58 Dollar gerechnet. Applied Materials <AMAT.NAS> <AP2.ETR> (Nachrichten/Aktienkurs) legten 3,90 Prozent auf 18,90 Dollar zu. Der Chipausrüster hatte im ersten Quartal mehr verdient als am Markt erwartet.

Aktien der NASDAQ <NDAQ.NAS> erholten sich nach dem Kursrutsch der Vortage um 1,61 Prozent auf 31,60 Dollar. Händler verwiesen auf einen positiven Analystenkommentar als entscheidende Unterstützung. Prudential stufte die Titel des Börsenbetreibers von "Underweight" auf "Neutral Weight" hoch./fat/he

AXC0245 2007-02-14/22:18
Godmode-Analyse

14.02.2007 22:43
US Indizes starten stark nach oben durch...
Nasdaq Composite: 2.488,38 Punkte
Dow Jones: 12.741,62 Punkte

Die US Indizes konnten den Handel heute bereits positiv eröffnen. Die Kommentare des FED-Chef wurden dann im Handelsverlauf klar positiv aufgenommen und führten zu einem Kurssprung. Dabei stieg der Nasdaq klar um 1,2% auf 2488 Punkte an und nähert sich dem Widerstandsbereich um 2.500 Punkte direkt. Der Dow Jones erreicht mit einem klaren Anstieg um 0,7% auf 12742 Punkte heute wieder ein neues Jahreshoch und setzt die Rallye im Trendkanal der Vorwochen fort. Gestützt wurde der Markt dabei vor allem durch den Halbleiter- und Telecomsektor, relative Schwäche zeigte sich im Ölsektor. Verlierer im Dow Jones war aber die gestern stark gestiegene Aktie von Alcoa, die die Rallye um 1,2% korrigiert. Caterpillar bricht hingegen auf ein neues kurzfristiges Hoch aus.

Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) sowie 60-min Chartausschnitt

Was geschah mit schwarzer Pampe ?

14.02.2007 21:59
Light Crude Oil schwächer - Wärmeres Wetter erwartet

Light Crude Oil fiel heute aufgrund der Voraussage, dass wärmeres Wetter in den USA Einzug nehmen wird. Besonders im Nordosten sollen sich Temperaturen einstellen, die über dem Durchschnitt liegen. Diese Region verbraucht rund 80% des Heizöls in den USA.

„Es ist vielleicht jetzt noch kalt, aber das wird für die nächsten acht Wochen nicht der Fall bleiben.“, meinte Kyle Cooper von IAF Advisors in Houston. „Die Heizöl-Saison geht ihrem Ende zu.“

Light Crude Oil mit Fälligkeit im März fiel um 1,8% auf 58 Dollar je Barrel.

BörseGo
Öl&Metalle

14.02.2007 20:59
Update NYMEX: US-Öllagerbestände im Fokus


New York (aktiencheck.de AG) - Die Öl-Futures in New York notieren am Mittwochmittag New Yorker Zeit deutlich leichter. Ein Barrel Light Crude kostete zuletzt an der NYMEX 58,35 Dollar und damit 71 Cents weniger als am Dienstag. Heating Oil ist derzeit für 1,65 Dollar pro Gallone erhältlich. Dies entspricht einem Rückgang um 5 Cents.

Im Fokus stehen heute die Öl-Lagerbestände des US-Energieministeriums (DoE) und des American Petroleum Institute (API). Die Rohöllagerbestände der Sorte Brent Crude fielen dem DoE zufolge in der Woche zum 9. Februar im Vergleich zur Vorwoche um 600.000 Barrel auf 323,9 Millionen Barrel. Nach Angaben des API wurde bei den Lageerbeständen für Öl der Sorte Brent Crude ein Rückgang von 3,4 Millionen Barrel beobachtet.

Bei Mitteldestillaten wie etwa Diesel meldete das DoE einen Rückgang von 3,0 Millionen Barrel auf 133,3 Millionen Barrel, während das API einen Rückgang um 372.000 Barrel meldete. Bei Benzin verzeichnete man nach Angaben des DoE einen Rückgang um 2,0 Millionen Barrel auf 225,2 Millionen Barrel, während das API einen Rückgang um 3,4 Millionen Barrel meldete.

Edelmetalle tendieren heute dagegen fester. Derzeit legt der Preis für eine Feinunze Gold 4,40 Dollar auf 668,35 Dollar zu, während der Preis für eine Feinunze Silber um 14 Cents auf 14,00 Dollar zulegt. Gleichzeitig notiert der Kurs von Platin bei 1.205,50 Dollar (+7,50 Dollar). (14.02.2007/ac/n/m)
Devisen - Euro

14.02.2007 20:38
Devisen: Euro hält sich über 1,31 Dollar

Der Euro <EURUS.FX1> ist am Mittwoch über 1,31 Dollar geklettert. Im späten Handel konnte sich die Gemeinschaftswährung mit 1,3120 Dollar klar über diesem Niveau halten. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag auf 1,3082 (Dienstag: 1,3022) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7644 (0,7679) Euro. Die Rede von US-Notenbankchef Ben Bernanke vor dem US-Senat habe die Aussicht auf weiter stabile Leitzinsen in den USA genährt und den Dollar geschwächt, sagten Händler./fat/he

AXC0238 2007-02-14/20:36
Termine D O N N E R S T A G , 15. Februar 07

JAPAN
00:50 Bruttoinlandsprodukt 4.Quartal 06

EUROLAND
08:00 Pkw-Neuzulassungen Jan.07
10:00 EZB-Monatsbericht Feb.07

GROSSBRITANNIEN
10:30 Einzelhandelsumsatz Jan.07

USA
14:30 NY Empire State Index Feb.07
14:30 Importpreise Jan.07
14:30 Exportpreise Jan.07
14:30 Erstanträge Arbeitslosenhilfe
15:00 Kapitalmarktzuflüsse Dez.06
15:15 Industrieproduktion Jan.07
15:15 Kapazitätsauslastung Jan.07
17:00 Ankünd. 5-jäh. T-Notes
17:00 Ankünd. 2-jäh. Notes
17:00 Ankünd. 3-u. 6-monat. Bills
18:00 Philly Fed Index Feb.07
19:00 NAHB/WF Hausmarktindex Feb.07
22:30 Wochenausweis Geldmenge

CANADA
14:30 Industriebericht Dez.06

europaeische Unternehmen – D O N N E R S T A G , 15. Februar 07
ab 07:00 DZ Bank Bilanzergebnis
ab 07:00 Credit Suisse Bilanzergebnis
ab 07:00 Zurich Financial Services Bilanzergebnis
ab 07:00 BNP Paribas Quartalszahlen
ab 07:00 Telenor Jahreszahlen
ab 07:00 Intershop Communications Quartalszahlen
ab 07:00 Capgemini Jahreszahlen
ab 07:00 Randstad Quartalszahlen und Jahreszahlen
ab 07:00 Tandberg Jahreszahlen
ab 07:00 Voest-Alpine Quartalszahlen
ab 07:00 Wienerberger vorläufige Jahreszahlen
ab 07:00 Austrian Airlines Verkehrszahlen Jan.07
ab 07:00 Saab Quartalszahlen
ab 07:00 H&M Umsatz Jan.07
ab 07:00 Wacker Chemie vorläufige Jahreszahlen
ab 07:00 ABB Jahreszahlen
ab 07:00 Safran Jahreszahlen
ab 07:00 Imerys Jahreszahlen
ab 07:00 Michelin Jahreszahlen
ab 07:30 Solvay Jahreszahlen
ab 07:30 Takkt vorläufige Jahreszahlen
ab 07:30 ING Quartalszahlen
ab 07:30 Danone Quartalszahlen
ab 07:45 Premiere Jahreszahlen
ab 08:00 Tomkins vorläufige Jahreszahlen
ab 08:00 Akzo Nobel Jahreszahlen
ab 08:00 Diageo Jahreszahlen
ab 08:00 Reed Elsevier vorläufige Jahreszahlen
ab 08:55 LOreal Quartalszahlen
ab 09:30 Credit Suisse Bilanzpresse
ab 10:00 aap Implantate Hauptversammlung
ab 10:00 DZ Bank Bilanzpressekonferenz
ab 10:00 Infineon Hauptversammlung
ab 11:00 Zurich Financial Services Bilanzpressekonferenz
ab 18:00 Tele2 Jahreszahlen

US – boersengelistete Unternehmen
VORBOERSLICH AB 09:00 UHR MESZ - D O N N E R S T A G , 15. Februar 07
ABB ABB 0.21 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Active Biotech AB ACTI.ST N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
Advance Auto Parts AAP 0.33 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Ameren Corporation AEE 0.39 vorbörslich ab 07:00 MEZ
aQuantive, Inc. AQNT 0.17 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Arbitron Inc. ARB 0.16 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Asbury Automotive Group, Inc. ABG 0.38 vorbörslich ab 07:00 MEZ
AUSTEREO GROUP AEO.AX N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
Baker Hughes Incorporated BHI 1.19 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Barnes Group B 0.29 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Bel Fuse Inc. BELFB 0.50 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Biogen Idec Inc. BIIB 0.55 vorbörslich ab 07:00 MEZ
BioInvent International AB BINV.ST N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
BNP PARIBAS BNP.PA N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
Capella Education Company CPLA 0.33 vorbörslich ab 07:00 MEZ
CardioTech International CTE -0.04 vorbörslich ab 07:00 MEZ
CenturyTel, Inc. CTL 0.64 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Cimarex Energy Co. XEC 0.71 vorbörslich ab 07:00 MEZ
COMSYS IT Partners, Inc. CITP 0.29 vorbörslich ab 07:00 MEZ
CONTEXTVISION AB COV.OL N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
Credit Suisse Group CS N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
CryptoLogic Inc. CRYP 0.14 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Duerr AG DUE.F N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
EnPro Industries, Inc. NPO 0.60 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Expedia, Inc. EXPE 0.24 vorbörslich ab 07:00 MEZ
FAVRILLE INC FVRL -0.39 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Foundation Coal Holdings Inc FCL 0.23 vorbörslich ab 07:00 MEZ
FTI Consulting FCN 0.37 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Groupe Danone DA 0.60 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Heartland Payment Systems, Inc. HPY 0.22 vorbörslich ab 07:00 MEZ
HORNBECK OFFSHORE SERVICES INC HOS 0.59 vorbörslich ab 07:00 MEZ
HRPT Properties Trust HRP 0.29 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Idacorp Holding IDA 0.37 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Imerys SA NK.PA N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
Impala Platinum Holdings Limited IMPUF.PK N/A 07:00 MEZ
Incyte Corporation INCY -0.25 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Intrum Justitia AB IJ.ST N/A 07:00 MEZ
James River Group JRVR 0.56 vorbörslich ab 07:00 MEZ
KAROLIN MACHINE TOOL AB KMT.ST N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
Koppers Holdings Inc. KOP 0.24 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Life Time Fitness LTM 0.37 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Lojas Americanas LAME4.SA N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
Lufkin Industries LUFK 1.21 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Macquarie Goodman Group MGQ.AX N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
Michelin ML.PA N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
MKS Instruments MKSI 0.44 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Ness Technologies Inc NSTC 0.25 vorbörslich ab 07:00 MEZ
NIHON COMPUTER GRAPHIC NN6.BE N/A 07:00 MEZ
NxStage Medical, Inc. NXTM -0.36 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Onvia.com, Inc. ONVI N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
PARTNERTECH AB PART.ST N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
Pediatrix Medical Group PDX 0.68 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Pool Corporation POOL -0.09 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Precision Drilling Trust PDS 0.74 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Reliance Steel RS 1.22 vorbörslich ab 07:00 MEZ
SAFRAN SAF.PA N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
Spartan Motors SPAR 0.17 vorbörslich ab 07:00 MEZ
State Auto Financial STFC 0.85 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Stratasys SSYS 0.36 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Strayer Education STRA 1.08 vorbörslich ab 07:00 MEZ
STUDSVIK AB SVIK.ST N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
Supreme Industries STS N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
SYNERON MEDICAL LTD ELOS 0.45 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Telenor ASA TELN N/A 07:00 MEZ
TheStreet.com TSCM 0.13 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Thomson TMS N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
TradeStation Group, Inc. TRAD 0.18 vorbörslich ab 07:00 MEZ
TRX INC TRXI 0.02 vorbörslich ab 07:00 MEZ
TTI Telecom TTIL -0.09 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Ultralife Batteries, Inc. ULBI 0.02 vorbörslich ab 07:00 MEZ
VEDA ADVANTAGE LTD VEA.AX N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
Winston Hotels WXH 0.22 vorbörslich ab 07:00 MEZ
Consorte Group ASA COGR.OL N/A 07:30 MEZ
ING Groep NV ING N/A 07:30 MEZ
Takkt AG TTK.F N/A 07:30 MEZ
Umicore UMI.BR N/A 07:30 MEZ
ICOS Vision Systems IVISF.PK N/A 07:45 MEZ
Akzo Nobel N.V. AKZOY N/A 08:00 MEZ
Antisoma plc ATSMY.PK N/A 08:00 MEZ
Diageo PLC DGE.L N/A 08:00 MEZ
Pendragon PLC PDG.L N/A 08:00 MEZ
Tomkins PLC TKS N/A 08:00 MEZ
WILH WILHELMSEN ASA WWI.OL N/A 08:00 MEZ
HOME CAP GROUP INC HCG.TO 0.54 12:00 MEZ
Alexion Pharmaceuticals ALXN -1.18 12:30 MEZ
Playtex Products, Inc. PYX 0.04 13:45 MEZ
ING Canada IIC N/A 16:00 MEZ

NACHBOERSLICH AB 22:00 UHR MESZ - D O N N E R S T A G , 15. Februar 07
Agilent Technologies Inc. A 0.39 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Allied Waste Industries, Inc. AW 0.14 nachbörslich ab 22:00 MEZ
American Medical Systems AMMD 0.10 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Arbinet ARBX 0.04 nachbörslich ab 22:00 MEZ
ARRIS Group, Inc. ARRS 0.28 nachbörslich ab 22:00 MEZ
ArthroCare ARTC 0.32 22:00 MEZ
ATRICURE INC ATRC -0.43 nachbörslich ab 22:00 MEZ
BJ's Restaurants, Inc. BJRI 0.11 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Bright Horizons Family Solutions BFAM 0.39 nachbörslich ab 22:00 MEZ
BSquare BSQR N/A nachbörslich ab 22:00 MEZ
Buffalo Wild Wings, Inc. BWLD 0.53 nachbörslich ab 22:00 MEZ
California Pizza Kitchen CPKI 0.16 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Captaris Inc. CAPA 0.06 nachbörslich ab 22:00 MEZ
China TechFaith Wireless Communication Technology Ltd CNTF -0.06 nachbörslich ab 22:00 MEZ
CHIPOTLE MEXICAN GRILL INC CMG 0.28 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Community Health Systems, Inc. CYH 0.57 nachbörslich ab 22:00 MEZ
COMPLETE PRODUCTION SERVICES CPX 0.62 nachbörslich ab 22:00 MEZ
DataTRAK International DATA -0.11 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Dendrite International DRTE 0.04 nachbörslich ab 22:00 MEZ
EASTERN INSURANCE HOLDINGS I EIHI N/A nachbörslich ab 22:00 MEZ
EHEALTH INC EHTH 0.10 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Hittite Microwave Corporation HITT 0.34 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Ingram Micro IM 0.53 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Lithia Motors, Inc. LAD 0.33 nachbörslich ab 22:00 MEZ
LookSmart Ltd. LOOK -0.08 nachbörslich ab 22:00 MEZ
LTX Corporation LTXX -0.06 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Mohawk Industries, Inc. MHK 1.52 nachbörslich ab 22:00 MEZ
MRV Communications MRVC 0.01 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Nanometrics NANO -0.20 nachbörslich ab 22:00 MEZ
NETGEAR NTGR 0.37 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Otelco OTT -0.03 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Power Integrations POWI.PK 0.23 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Promotora de Informaciones, S.A (PRISA) PRS.MC N/A nachbörslich ab 22:00 MEZ
Psychiatric Solutions, Inc. PSYS 0.30 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Quidel Corporation QDEL 0.31 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Ramtron International RMTR 0.02 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Realty Income Corporation O 0.44 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Rogers Communications Inc. RG 0.09 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Sonic Solutions SNIC 0.16 nachbörslich ab 22:00 MEZ
SonoSite, Inc. SONO 0.37 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Stamps.com STMP 0.20 nachbörslich ab 22:00 MEZ
StockerYale STKR N/A nachbörslich ab 22:00 MEZ
STRATOS GLOBAL CORP SGB.TO N/A nachbörslich ab 22:00 MEZ
TALEO CORP TLEO 0.05 nachbörslich ab 22:00 MEZ
TechTeam Global TEAM 0.09 nachbörslich ab 22:00 MEZ
The Management Network Group TMNG -0.07 nachbörslich ab 22:00 MEZ
TTM Technologies TTMI 0.16 nachbörslich ab 22:00 MEZ
United Stationers Inc. USTR 0.83 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Universal American Financial Corp. UHCO 0.23 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Washington Real Estate Investment Trust WRE 0.56 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Wright Medical Group, Inc. WMGI 0.12 22:00 MEZ
ZymoGenetics Inc. ZGEN -0.54 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Radiant Systems RADS 0.17 23:00 MEZ
CFS Retail Property Trust CFX.AX N/A 24:00 MEZ

OHNE ZEITANGABEN - D O N N E R S T A G , 15. Februar 07
Allco Finance Group Limited AFG.AX N/A ohne Zeitangabe
Amstrad plc AMT.L N/A ohne Zeitangabe
ARENDALS FOSSEKAMPANI AFK.OL N/A ohne Zeitangabe
Auxilium Pharmaceuticals, Inc. AUXL -0.43 ohne Zeitangabe
Banca IFIS IF.MI N/A ohne Zeitangabe
Banco Latinoamericano de Exportaciones BLX 0.43 ohne Zeitangabe
Bob Evans Farms BOBE 0.39 ohne Zeitangabe
Cot Oil & Gas Corporation COG 0.70 ohne Zeitangabe
CALUMET SPECIALTY PRODUCTS CLMT 0.69 ohne Zeitangabe
Career Education CECO 0.36 ohne Zeitangabe
CAVALIER CORP CAV.NZ N/A ohne Zeitangabe
Chesapeake CSK 0.10 ohne Zeitangabe
Coley Pharmaceutical Group COLY -0.36 ohne Zeitangabe
Constellation Energy Partners LLC CEP 0.33 ohne Zeitangabe
Cray CRAY 0.32 ohne Zeitangabe
Denny's Corporation DENN 0.01 ohne Zeitangabe
Ditech Networks DITC 0.07 ohne Zeitangabe
DOCDATA NV DOCD.AS N/A ohne Zeitangabe
Ducati Motor Holding S.p.A. DMH N/A ohne Zeitangabe
EITZEN MARITIME SERVICES ASA EMS.OL N/A ohne Zeitangabe
Ekornes ASA EKO.OL N/A ohne Zeitangabe
EnCana Corporation ECA 0.85 ohne Zeitangabe
Farstad Shipping ASA FAR.OL N/A ohne Zeitangabe
Florida East Coast Industries Inc. FLA 0.37 ohne Zeitangabe
Gentiva Health Services GTIV 0.23 ohne Zeitangabe
Glatfelter GLT 0.15 ohne Zeitangabe
GLOUCESTER COAL LTD GCL.AX N/A ohne Zeitangabe
Gorman-Rupp GRC 0.44 ohne Zeitangabe
GREAT WEST LIFECO INC GWO.TO 0.56 ohne Zeitangabe
Hanover Compressor HC 0.14 ohne Zeitangabe
Inter-Tel INTL 0.32 ohne Zeitangabe
Investors Group IGM.TO 0.74 ohne Zeitangabe
K&F Industries Holdings, Inc. KFI 0.39 ohne Zeitangabe
KVERNELAND ASA KVE.OL N/A ohne Zeitangabe
Loratory Corporation of America LH 0.72 ohne Zeitangabe
LightPath Technologies LPTH N/A ohne Zeitangabe
Molson Coors Brewing Company TAP 0.94 ohne Zeitangabe
NATURAL NTL.OL N/A ohne Zeitangabe
Navigant Consulting NCI 0.26 ohne Zeitangabe
Nexen NXY 0.56 ohne Zeitangabe
NIGHTHAWK RADIOLOGY HOLDINGS NHWK 0.16 ohne Zeitangabe
NW Natural NWN 1.02 ohne Zeitangabe
Olympic Steel ZEUS 0.39 ohne Zeitangabe
Onyx Pharmaceuticals ONXX -0.62 ohne Zeitangabe
Perini Corporation PCR 0.33 ohne Zeitangabe
PlanetOut Inc. LGBT -0.07 ohne Zeitangabe
Q FREE ASA QFR.OL N/A ohne Zeitangabe
Randstad Holding NV RAND.AS N/A ohne Zeitangabe
Reed Elsevier NV/Plc. RUK N/A ohne Zeitangabe
Ringkjobing Bank A/S RIBA.CO N/A ohne Zeitangabe
Schibsted ASA SCH.OL N/A ohne Zeitangabe
Skanska SKAB.ST N/A ohne Zeitangabe
Tandberg ASA TAA.OL N/A ohne Zeitangabe
The Inventure Group Inc. SNAK 0.02 ohne Zeitangabe
The Midland Company MLAN 0.93 ohne Zeitangabe
THE9 LTD NCTY 0.37 ohne Zeitangabe
Thoratec Corporation THOR 0.11 ohne Zeitangabe
TRINA SOLAR LIMITED TSL 0.16 ohne Zeitangabe
TTS MARINE ASA TTS.OL N/A ohne Zeitangabe
VEIDEKKE VEI.OL N/A ohne Zeitangabe
Viborg Handbold Klub A/S VIBHK.CO N/A ohne Zeitangabe
Vonage Holdings Corp. VG -0.42 ohne Zeitangabe
Westaim Corp. WEDX N/A ohne Zeitangabe
Man(n) Man(n) Man(n)

was muß ich hier lesen? immer wieder wollen Leute/Trader ohne fundierte Erklärung, et cetera Short gegangen sein. Am nächsten Tag ist man natürlich wieder draußen oder sah nur den Entry, ist natürlich nie short gegangen. So wie Damen hier den €/$ klar unter 1,2880 gesehen haben. ich frage mich, ob das die Glaskugel war, oder die Kartenlegerin...:rolleyes:

Anstatt sich mit Analysen, wirtschaftlichen Zusammenhängen et cetera zu beschäftigen wird hier dumpf rein geschrieben.

Nur wenige User geben ihre Fehlgriffe ehrlich und offen zu (z.b. FloFlo). Über andere wird sich lustig gemacht (Büffel). Peinlich und Kindergartenniveau.

in diesem Thread gibt es nur wenige Leute, die von ihrer harten Arbeit leben können Bernecker, Reko). Ich gehöre nicht dazu. Habe zwar in den letzten Stunden viele Bucks, durch €/$ sowie TB0PNW einheimsen können (Danke Dirk/Brokerscout24) doch vorher mit WKN 662210 auch in die Sch*** gegriffen.

So ein Thread kann nur durch Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit und Engagement leben. Es wird Zeit für eine Qualitätsoffensive!

Eitelkeiten und "ich bin hier der Held" bringen keinen weiter.

Über NoggerT kann man denken, was man will. Aber er hat sich ehrlich hingestellt und gesagt, daß er sich 2001 mit longs kaputt gemacht hat. Das betont er auch heute noch in den Interviews, obwohl er sehr eitel ist.

Hier sind nur "Helden", die immer richtig liegen, den Dax runter reden wollen, von F-Dax Mafia reden. Komisch nur, das dieser Trend nun seit Monaten sich jeweils am nächsten Tag bestätigen. Kein Late-FDax ist manipuliert o.ä.Der Dax steht kurz vor 7000... Nicht manipuliert sondern weil die Nachfrage da ist, Also hört auf eigene Fehler/Verluste immer auf die Emis oder FDax Mafia zu schieben. Haltlose Behauptungen.

Der Markt ist jeden Tag neu und jeden Tag fair, sonst würde der Markt diese Preise nicht zahlen.

Und nun haut rein. Ist ja die virtuelle Welt. Da trauen sich ja immer alle. Bin ja einige Tage im Karneval/Düsseldorf und kann mich nicht wehren und auf der Invest in Stuttgart wird mich ja keiner ansprechen wollen. Müsste man das Thema ja wirklich Face to Face klären...

Ich empfehle mich
Eastside/Marco
Ach ja und nachdem die Ajax Leute meinten in der Bremer Innenstadt sich austoben zu dürfen, nehmen wir die am 22. völlig auseinander. Natürlich nur spielerisch. Im Gegensatz zu denen dürfen wir und in Amsterdam ja nicht frei bewegen :mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad:
guten morgen an alle...

:eek:sind ja gestern abend wieder mal ein paar lustige kerlchen hier aufgetaucht...
mir ist es wurscht, ob hier jemand von millionengewinnen und was weis ich nicht postet. deswegen muss man hier nicht wieder den deppen spielen und andere user sinnlos beleidigen, vor allem wenn man sich hier fast nie, in diesem thread blicken lässt und somit kaum zu seiner konstuktiven bereicherung beiträgt.
natürlich gibt es einige die hier nur gewinner sind...na und, irrgend wann gibts auch da mal einen fehlgriff der automatisch dieses mitteilungsbedürfniss stopt.
was mich aber tierisch ankotzt, dass sind solche user, wie --csillagog-- die nichts besseres zu tun haben ständig zu nörgeln und andere teilnehmer zu beleidigen. finde ich schon ziemlich unverschämt. das zeugt nich gerade von hoher intelligenz und selbstbewustsein. naja wie dem auch sei, damit leben einige aktive user und stille mitleser schon seit jahren und wahrscheinlich, wird sich dieser zustand auch in zukunft nicht ändern.
es lebe die meinungsfreiheit:rolleyes:

so das war mein kurzes morgengebet

wünsche allen viel erfolg für den tag und ein glückliches händchen:kiss:
ADE: US-Ölpreis stabilisiert sich nach Vortagsverlusten SINGAPUR (dpa-AFX) - Der US-Ölpreis hat sich am Donnerstag nach den
deutlichen Verlusten vom Vortag stabilisiert. Ein Barrel der US-Sorte WTI wurde
im asiatischen Handel am Morgen mit 58,10 Dollar gehandelt. Das waren zehn Cent
mehr als zum Handelsschluss am Vortag.
Am Mittwoch war der Ölpreis deutlich gesunken, nachdem die US-Lagerbestände
an Destillaten (Heizöl, Diesel) weniger stark als erwartet zurückgegangen waren.
Zeitweise notierte der US-Ölpreis bei 57,60 Dollar. Die Marktreaktionen seien
überzogen gewesen, sagte Analyst Victor Shum von Purvin and Gertz. Zwar seien
die Rückgänge bei den Destillate-Beständen angesichts des amerikanischen
Winterwetters überraschend gering ausgefallen. Allerdings seien die Rückgänge
bei den Rohöl- und Benzin-Vorräten nicht erwartet worden.
Auf kurze Frist sieht Shum den US-Ölpreis in einer Spanne von 55 bis 60
Dollar. "Es ist zurzeit schwer, den starken Widerstand bei 60 Dollar zu
überwinden", sagte er./FX/bf/fn
NNNN


2007-02-15 06:16:28
2N|CRU COM|USA SIN|OIL|
ADE: BUND-FLASH: Freundliche Tendenz erwartet
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Anleihenmarkt wird am Donnerstag laut
Experten freundlich tendieren. "Der Bund-Future dürfte heute vor dem Hintergrund
der gestrigen geldpolitischen Lagebeurteilung des US-Notenbankpräsidenten Ben
Bernanke weitere Gewinne verzeichnen", hieß es seitens der HSH Nordbank. Vor dem
Senatsaussschuss verwies Bernanke auf einen allmählich nachlassenden
Inflationsdruck. Heute gelte es, anhand der neuen US-Konjunkturdaten und einer
zweiten Stellungnahme Bernankes diese Sichtweise zu überprüfen. Die
Handelsspanne des Bund-Future sehen die Experten zwischen
114,85 und 115,35 Punkten.
Die Commerzbank sieht die anstehenden US-Konjunkturdaten aus den USA eher
positiv für den Rentenmarkt. Gleichwohl bestehe das Risiko einer Korrektur der
Kursgewinne vom Vortag. Den Bund-Future sehen die Experten in einer Spanne von
114,75 bis 115,08 Punkten./bf/tw
NNNN


2007-02-15 06:26:27
2N|BND|GER||
be
ADE: AKTIEN-FLASH: TUI im Blick - weist Gerüchte über Investmentbank-Suche zurück FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Aktien von TUI könnten am Donnerstag
in Bewegung kommen. Der Reise- und Schifffahrtskonzern hat einen Pressebericht
über die Suche nach einer Investmentbank zur Abwehr einer möglichen Übernahme
zurückgewiesen. "Dies macht keinen Sinn und ist auch kein Thema für uns" sagte
ein TUI-Sprecher der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Mittwochabend. Das
Wirtschaftsmagazin "Capital" hatte zuvor entsprechend berichtet./dr
-----------------------
dpa-AFX Broker - die Trader News im dpa-AFX ProFeed
-----------------------
NNNN

[TUI AG,TUI1,,,DE000TUAG000]
2007-02-15 06:18:27
2N|STD STB STW BRO|GER|LEI|
MARKTTECHNIK/Pivot-Punkte für DAX-Werte und Futures im Tageshandel
Pivot-Punkte für den Tageshandel in Futures und DAX-Werten am Donnerstag, 15.
Februar:
===
-----------------------------Futures-----------------------------------
Future Letzter Unt2 Unt1 Pivot Wid1 Wid2
DAX Future 6989,50 6905,83 6947,67 6968,83 7010,67 7031,83
Bund Future 115,03 114,52 114,78 114,95 115,21 115,38
EuStoxx50 F 4280,00 4240,00 4260,00 4272,00 4292,00 4304,00
-----------------------------Aktien------------------------------------
Aktie Letzter Unt2 Unt1 Pivot Wid1 Wid2
ADS 38,31 37,79 38,05 38,24 38,50 38,69
ALV 156,54 153,35 154,94 155,82 157,41 158,29
ALT 46,69 46,28 46,49 46,62 46,83 46,96
BAS 77,00 75,75 76,38 76,72 77,35 77,69
BAY 45,56 45,07 45,32 45,53 45,78 45,99
BMW 46,15 45,02 45,58 45,99 46,55 46,96
CBK 32,05 31,19 31,62 32,26 32,69 33,33
CON 97,80 94,49 96,15 97,00 98,66 99,51
DBK 106,93 105,84 106,38 106,87 107,41 107,90
DCX 51,50 48,51 50,01 51,04 52,54 53,57
DPW 24,65 24,08 24,37 24,51 24,80 24,94
DPB 67,00 66,15 66,58 66,88 67,31 67,61
DTE 13,78 13,48 13,63 13,71 13,86 13,94
EOA 108,50 106,75 107,62 108,46 109,33 110,17
DB 158,62 156,37 157,49 158,46 159,58 160,55
FME 108,51 106,81 107,66 108,83 109,68 110,85
HEN3 115,18 113,95 114,56 115,12 115,73 116,29
HRX 52,69 50,42 51,56 52,22 53,36 54,02
IFX 12,27 12,03 12,15 12,25 12,37 12,47
LHA 22,31 21,82 22,06 22,19 22,43 22,56
LIN 78,80 77,71 78,26 78,61 79,16 79,51
MAN 87,73 84,98 86,35 87,13 88,50 89,28
MEO 54,15 53,06 53,60 53,96 54,50 54,86
MUV 123,61 122,20 122,90 123,41 124,11 124,62
RWE 83,15 82,04 82,59 83,26 83,81 84,48
SAP 36,33 36,01 36,17 36,36 36,52 36,71
SIE 84,14 83,07 83,60 84,09 84,62 85,11
TUI 18,49 17,34 17,91 18,28 18,85 19,22
TKA 38,79 35,79 37,29 38,04 39,54 40,29
VOW 88,27 84,81 86,54 87,64 89,37 90,47
===
Pivot-Punkte geben die wahrscheinlichen Widerstands- und Unterstützungszonen
für den Handel im Tagesverlauf an.
DJG/gos/rso
-0-
EUREX/VDAX-NEW preist Tagesschwankung von 0,74% ein
Die Optionsprämien auf DAX-Optionen preisen für Donnerstag eine
Schwankungsbreite im DAX von 51,27 Punkten oder 0,74% um den Schlusskurs vom
Vortag ein. Das entspricht einer DAX-Bewegung auf bis zu 7.012 Punkten nach oben
und 6.910 Punkten nach unten.
Hinweis: Die eingepreiste Schwankungsbreite ergibt sich aus dem
Prämiendurchschnitt des VDAX-NEW.
DJG/bek/rso
-0-
ch
ADE: Japans Wirtschaft stärker gewachsen als erwartet
TOKIO (dpa-AFX) - Die japanische Wirtschaft ist im Schlussquartal 2006
stärker gewachsen als erwartet. Wie die Regierung am Donnerstag mitteilte, legte
das Bruttoinlandsprodukt (BIP) zwischen Oktober und Dezember auf das Jahr
gerechnet um 4,8 Prozent zu. Das entspricht einem Anstieg zum Vorquartal von 1,2
Prozent. Analysten hatten für das dritte Quartal des bis 31. März laufenden
Fiskaljahres 2006/2007 im Durchschnitt der Erwartungen mit einem annualisierten
Zuwachs von 3,8 Prozent und einem Plus zum Vorquartal von 0,9 Prozent gerechnet.
Im Kalenderjahr 2006 wuchs die Wirtschaft um real 2,2 Prozent und damit im
nunmehr siebten Jahr in Folge. Die Verbraucherausgaben, die zu rund 55 Prozent
zur Wirtschaftsleistung des Landes beitragen, stiegen im Berichtsquartal um 1,1
Prozent. Die Kapitalausgaben der Unternehmen erhöhten sich um real 2,2 Prozent.
Die Exporte der zweitgrößten Wirtschaftsnation der Welt legten um 1,1 Prozent
zu, während die Einfuhren stagnierten. Die Inlandsnachfrage trug zu einem
Prozent zum BIP-Zuwachs im Vergleich zum Vorquartal bei, hieß es./ln/DP/bf
NNNN


2007-02-15 06:14:29
2N|ECO IND|JPN||
Morgen aus dem Badnerland,

Zoo um 08.00 Uhr kommen Wacker-Chemie-Zahlen. Bist du so gut, diese dann reinzustellen ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.034 von Sibirjak am 15.02.07 07:36:03jo sobald sie bei mir durch den ticker rauschen hast du sie:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.034 von Sibirjak am 15.02.07 07:36:03moin. was meinste, nachher richtung 6975?
lg
AUSBLICK/Starkes Halbleitergeschäft beflügelt Wacker Chemie
Von Heide Oberhauser-Aslan
Dow Jones Newswires
FRANKFURT (Dow Jones)--Der Spezialchemiekonzern Wacker Chemie hat im
vergangenen Jahr vor allem von einem anhaltend guten Geschäfts mit der
Halbleiterindustrie profitiert. Am Donnerstag wird das im MDAX notierte
Münchener Unternehmen erste vorläufige Eckdaten und Trendaussagen für das
abgelaufene Geschäftsjahr veröffentlichen. Für den Konzern will das Unternehmen
nach Angaben eines Sprechers zumindest Konzernumsatz und EBITDA mitteilen.
Die von Dow Jones befragten Analysten rechnen im Mittel für 2006 mit einem
Anstieg des Konzernumsatzes um 20% auf 3,3 Mrd EUR, nach 2,76 Mrd EUR im Vorjahr.
Damit hätte das Unternehmen seine Umsatzprognose von 3,3 Mrd EUR erfüllt. Beim
EBITDA sagen sie im Durchschnitt eine Zunahme um 26% auf 767 Mio EUR voraus,
womit der Chemiekonzern seine eigene Prognose übertreffen würde. Im November
hatte das Unternehmen sein EBITDA-Ziel von bisher 730 Mio bis 750 Mio EUR
angehoben und angekündigt, das bisherige Ziel "leicht" übertreffen zu wollen.
Um das eigene Ertragsziel zumindest zu erreichen, müsste Wacker Chemie im
vierten Quartal mindestens ein EBITDA von 153 Mio EUR erwirtschaften. Analysten
rechnen damit, dass Wacker Chemie diesen Wert dank des Halbleiterbereichs
Siltronic und der guten Geschäftsentwicklung bei Wacker Polysilicon klar
übertreffen wird. In den Chemiegeschäften dürfte sich die übliche saisonale
Abschwächung im Schlussquartal eher dämpfend auf die Ergebnisentwicklung
ausgewirkt haben.
Für 2007 hatte sich der Chemiekonzern bisher zuversichtlich gezeigt,
weiteres Wachstum bei Umsatz und EBITDA zu erzielen. Analysten von Dresdner
Kleinwort rechnen am Donnerstag noch nicht mit einer detaillierten Prognose für
2007. Möglicherweise werde das Unternehmen bei seiner Bilanzpressekonferenz am
22. März hier etwas mehr Klarheit schaffen, erklären sie. Sollte wacker Chemie
keine konkrete Prognose für 2007 abgeben, könnte dies trotz guter
Gesamtjahreszahlen eine verhaltene Reaktion des Kapitalmarktes zur Folge haben,
erklären die Bankanalysten.
Die Dresdner-Kleinwort-Analysten haben die Aktie weiter auf "buy" geratet.
Analysten von Sal. Oppenheim sehen dagegen das Papier stark überbewertet. Sie
haben Anfang Februar den Titel auf "Reduce" von "Buy" herabgestuft. Auch
Analysten von M.M.Warburg haben die Aktie im Januar auf "Halten" von "Kaufen "
heruntergestuft. Die Aktie habe seit Jahresbeginn einen deutlichen Kurssprung
gemacht. Die guten Wachstumsperspektiven des Chemiekonzerns würden nun zunächst
angemessen reflektiert, erklären die Analysten.


ADE: AKTIEN-FLASH: Wacker Chemie im Fokus - Gewinnsprung erwartet
FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Aktien von Wacker Chemie stehen am
Donnerstag mit Zahlen im Fokus. Der Halbleiter-Zulieferer und Chemiekonzern hat
seinen Gewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr nach Einschätzung von Analysten
deutlich gesteigert. Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen
(EBITDA) erwarten die von dpa-AFX befragten Experten im Schnitt einen Anstieg um
ein Viertel auf 763 Millionen Euro. Ergebnistreiber bleibt den Experten zufolge
die Wafersparte Siltronic./dr/tw
-----------------------
dpa-AFX Broker - die Trader News im dpa-AFX ProFeed
-----------------------
NNNN

[WACKER CHEMIE AG,WCH,DE,,DE000WCH8881]
2007-02-15 05:51:27
2N|STD STB STW BRO|GER|CHM|
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.044 von zooropa am 15.02.07 07:37:48Merci,

unser Freund Reko ist ebenso stark daran interessiert ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.049 von 434 am 15.02.07 07:38:58Börsentag auf einen Blick: DAX kaum verändert erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - KAUM VERÄNDERT - Die meisten deutschen Aktien dürften am Donnerstag eine Verschnaufpause einlegen. IG Index berechnete den DAX am Morgen bei 6.963 Zählern. Am Vortag hatte der deutsche Leitindex um 0,95 Prozent auf 6.961,18 Punkte zugelegt und damit ein neues Hoch seit November 2000 erreicht. Die Vorgaben sind unterdessen positiv. Der US-Leitindex Dow Jones hatte nach Xetra-Schluss noch rund acht Punkte gewonnen und etwas fester geschlossen. Auch der Nikkei-225-Index ging fester aus dem Handel.

USA: - ETWAS FESTER - Angetrieben von der Aussicht auf stabile Zinsen in den USA sind die wichtigsten US-Aktienindizes am Mittwoch auf neue Hochs gestiegen. Die Rede von Notenbankchef Ben Bernanke vor dem Senat habe die Aussicht auf weiter stabile Leitzinsen in den USA genährt und die zuletzt positive Dynamik der Kapitalmärkte aufrecht erhalten, sagten Händler. Zusammen mit einer Reihe solider Unternehmensbilanzen sowie einem wieder deutlich rückläufigen Ölpreis habe dies für anhaltend gute Stimmung für Aktien gesorgt.

JAPAN: - ETWAS FESTER - Die Börsen in Japan haben am Donnerstag Gewinne verbucht. Stärker als erwartet ausgefallene BIP-Daten hätten das Vertrauen der Investoren in die japanische Wirtschaft gestärkt, sagten Händler. Der Nikkei-225-Index ging mit plus 0,81 Prozent auf 17.897,23 Zählern aus dem Handel.


DAX 6.961,18 +0,95%
XDAX 6.967,04 +0,82%
EuroSTOXX 50 4.267,02 +0,66%
Stoxx50 3.841,19 +0,66%

DJIA 12.741,86 +0,69%
S&P 500 1.455,30 +0,76%
NASDAQ 100 1.814,98 +1,75%

Nikkei 225 17.897,23 +0,81% (7:15 Uhr)



-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN: - GUT BEHAUPTET - Der deutsche Anleihenmarkt wird am Donnerstag laut Experten freundlich tendieren. 'Der Bund-Future dürfte heute vor dem Hintergrund der gestrigen geldpolitischen Lagebeurteilung des US-Notenbankpräsidenten Ben Bernanke weitere Gewinne verzeichnen', hieß es seitens der HSH Nordbank. Vor dem Senatsaussschuss verwies Bernanke auf einen allmählich nachlassenden Inflationsdruck. Heute gelte es, anhand der neuen US-Konjunkturdaten und einer zweiten Stellungnahme Bernankes diese Sichtweise zu überprüfen. Die Handelsspanne des Bund-Future sehen die Experten zwischen 114,85 und 115,35 Punkten.


Bund-Future 115,03 +0,25%
T-Note-Future 107,27 -0,07%
T-Bond-Future 110,88 -0,14%

DEVISEN: - KAUM VERÄNDERT - Der Euro hat sich am Donnerstag deutlich über der Marke von 1,31 Dollar gehalten.


(Alle Kurse 7:15 Uhr)
Euro/USD 1,3133 +0,01%
USD/Yen 120,00 -0,56%
Euro/Yen 157,69 -0,53%

ROHÖL - GUT BEHAUPTET - Der US-Ölpreis hat sich am Donnerstag nach den deutlichen Verlusten vom Vortag stabilisiert. Am Mittwoch war der Ölpreis deutlich gesunken, nachdem die US-Lagerbestände an Destillaten (Heizöl, Diesel) weniger stark als erwartet gesunken waren.

WTI (NYMEX) 58,10 +0,10 USD (7:15 Uhr)

deckt sichmit meinen Erwartungen
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.714.947 von zooropa am 15.02.07 07:08:53recht haste!

und gesperrt werden dann kollegen, weil sie das bild vom rücken einer frau posten ..
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.114 von Katze12345 am 15.02.07 07:54:22hatte der einen tenbagger?;)
*Wacker Chemie: Umsatz 06 bei 3,3 (PROG 3,31/Vj 2,76) Mrd EUR
- -

*Wacker Chemie: EBITDA 06 bei 785 (PROG 767/Vj 609) Mio EUR
- -
*Wacker Chemie sieht Ergebnis/Aktie 06 bei 6,40 (Vj: 2,90) EUR
- -
Guten morgen allerseits,

finde auch das Beleidungen und unnütze Postings hier nichts zu suchen haben.

Beleidigungen übers Netz kommen nur von Leuten die keinen Mut hätten den Leuten das ins Gesicht zu sagen.

Zum Handelstag heute denke ich das wir uns etwas ausruhen um dann morgen nochmal Richtung 7000 zu starten.
Donnerstag ist laut Statistik ein Verkaufstag.
Also Euch allen ein erfolgreicher Handelstag und mögen die 7000 oder auch etwas mehr kommen.:D


Gruß

Andy
Mojen Traders,

nun sind die 7tausend im Dax fällig... bis Mai Richtung 8.000:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.121 von Rumsbums am 15.02.07 07:56:41Hallo in die Runde.
Gibt ja wieder richtig Stimmung. Ist jedoch ein wenig krass, man sollte doch wenigstens sachlich bleiben.
Hab mich gestern in ddie Po backen beißen können, Hatte schon einen Long schein bei 6915 vorm bestätigen, aber letztlich doch mehr Sch.. als Vaterlandsliebe und hab Auftrag nicht durchgezogen.
Wenn ich von Bär auf Bulle drehe dann rauschts runter, ist bis jetzt immer wieder so gelaufen, naja.
Auch wenn ich eine baldige Reaktion ( aber deutlich !!! ) sehe, bis Freitag bleib ich nun flat, vorerst. Die 7000 sind ausgemacht, bei extremen Lemmingzulauf bis 7185 , dann ist schluß mit Lustig.
Bin immer noch bärisch - läuft alles viel zu gut. Bei 7000 schau ich mich wieder nach kurzen Hosen um, soll ja wieder wärmer werden.
Gute Geschäfte.
ADE: ots.CorporateNews: Wacker Chemie AG / WACKER ERWARTET FÜR 2006 NACH DEN ...
WACKER ERWARTET FÜR 2006 NACH DEN VORLÄUFIGEN ZAHLEN STARKES WACHSTUM
BEI UMSATZ UND ERGEBNIS
- UMSATZ STEIGT UM 21 PROZENT AUF 3,33 MILLIARDEN EUR
- EBITDA WÄCHST AUF 785 MILLIONEN EUR
- BESTES JAHR IN DER GESCHICHTE DES KONZERNS
--------------------------------------------------------------------------------
ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen
verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
München (euro adhoc) - 15. Februar 2006 - Nach den vorläufigen Zahlen
für das Geschäftsjahr 2006 verzeichnet die Wacker Chemie AG einen
neuen Rekord bei Umsatz und Ertrag. Kapazitätssteigerungen, ein
positives Marktumfeld bei Siliciumwafern für die Halbleiterindustrie
sowie eine starke Nachfrage in den meisten Geschäftsfeldern ließen
den Konzernumsatz um 21 Prozent auf rund 3,33 Mrd. EUR (i. Vj. 2,76
Mrd. EUR) wachsen. Mit 38 Prozent noch stärker stieg das Ergebnis vor
Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf rund 785 Mio. EUR (i.
Vj. bereinigt 567 Mio. EUR).
Die Geschäftszahlen des 4. Quartals 2006 übertrafen die Werte des
entsprechenden Vorjahreszeitraums. In einem stabilen Preisumfeld
erzielte Siltronic im 4. Quartal eine EBITDA-Marge von 33 Prozent und
übertraf damit sowohl den Vergleichswert des Vorquartals (30 Prozent)
als auch die im 4. Quartal 2005 erzielte Marge (27 Prozent). Für das
Gesamtjahr 2006 rechnet Siltronic mit einem Umsatz von etwa 1,26 Mrd.
EUR (i. Vj. 925 Mio. EUR) und einem EBITDA von rund 355 Mio. EUR (i.
Vj. bereinigt 153 Mio. EUR).
WACKER POLYSILICON profitierte von zusätzlich verfügbaren
Polysilicium-Mengen aus der zwischenzeitlich fertig gestellten
Ausbaustufe "Poly 4". Dies trug wesentlich dazu bei, dass die
Produktion von Polysilicium im Geschäftsjahr 2006 auf insgesamt 6.200
Tonnen anstieg. Nach den vorläufigen Zahlen erzielte der
Geschäftsbereich 2006 einen Gesamtumsatz von rund 325 Mio. EUR (i.
Vj. 288 Mio. EUR). Das EBITDA wird bei 115 Mio. EUR (i.Vj. 90 Mio.
EUR) erwartet.
In den Chemiebereichen führten saisonale Effekte im 4. Quartal wie
erwartet zu einem etwas schwächeren Geschäftsverlauf als im
Vorquartal. Der übliche saisonale Abschwung wurde jedoch vor allem
durch eine witterungsbedingt stärkere Nachfrage aus dem Bausektor bei
Siliconen und Polymeren teilweise ausgeglichen. WACKER erwartet in
seinen Chemiebereichen für 2006 einen Gesamtumsatz von 1,95 Mrd. EUR
(i. Vj. 1,70 Mrd. EUR). Das EBITDA wird nach den vorläufigen Zahlen
bei 345 Mio. EUR (i. Vj. 328 Mio. EUR) liegen.
Das Ergebnis je Aktie in 2006 wird bei einer Steuerquote von rund 25
Prozent mit etwa 6,40 EUR erwartet. Im Vorjahr waren 2,90 EUR je
ausstehende Aktie erwirtschaftet worden.
"In seinem ersten Jahr an der Börse hat WACKER eine
Gesamtkapitalrendite von rund 18 Prozent erwirtschaftet und damit
eine neue Bestmarke gesetzt", sagte WACKER-Finanzvorstand Joachim
Rauhut. "Die guten Zahlen des Jahres 2006 in Verbindung mit unseren
starken Marktpositionen und den planmäßig verlaufenden
Kapazitätserweiterungen sehen wir als eine hervorragende Grundlage
für unser weiteres Wachstum in Umsatz und Ergebnis im laufenden
Geschäftsjahr."
Die in dieser Presseinformation enthaltenen Zahlen und Trendaussagen
zu den Geschäftsergebnissen des 4. Quartals und des Geschäftsjahres
2006 sind vorläufig. Die Wacker Chemie AG wird ihren Bericht zum 4.
Quartal und zum Geschäftsjahr 2006 am 22. März 2007 veröffentlichen.
Diese Presseinformation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen,
die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung von WACKER
beruhen. Obwohl wir annehmen, dass die Erwartungen dieser
vorausschauenden Aussagen realistisch sind, können wir nicht dafür
garantieren, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die
Annahmen können Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen
können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den
vorausschauenden Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche
Abweichungen verursachen können, gehören u. a.: Veränderungen im
wirtschaftlichen und geschäftlichen Umfeld, Wechselkurs- und
Zinsschwankungen, Einführung von Konkurrenzprodukten, mangelnde
Akzeptanz neuer Produkte oder Dienstleistungen und Änderungen der
Geschäftsstrategie. Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen
durch WACKER ist weder geplant noch übernimmt WACKER die
Verpflichtung dafür.
Ende der Mitteilung euro adhoc 15.02.2007 07:59:39
--------------------------------------------------------------------------------

ADE: *WACKER CHEMIE 2006 UMSATZ 3,33 MRD EURO; +21%


ADE: *WACKER CHEMIE 2006 UMSATZ 3,33 MRD EURO; +21% (PROG 3,312)
|

ADE: *WACKER CHEMIE 2006 EBITDA 785 MIO EUR GG 608,5 VJ (PROG 763)

VERGLEICH/Wacker Chemie - Eckpunkte und Prognosen 2006 Nachfolgend ein Vergleich der Prognosen der von Dow Jones Newswires
befragten Analysten für das Gesamtjahr 2006 der Wacker Chemie AG mit den
tatsächlich ausgewiesenen Eckwerten (in Mio EUR, nach IFRS).
===
Umsatz EBITDA EBIT Erg Rating
nSt
Ist 3.300 (3) 785 - -
KONSENS(1) 3.313 767 433 275
Vorjahr(2) 2.756 609 261 144
MMW 3.308 753 416 268 Hold
Kepler 3.303 766 451 284 --
HVB 3.304 -- 426 274 Hold
DKIB 3.305 767 -- -- Buy
Sal.Opp. 3.339 767 448 284 Reduzieren
HSBC 3.306 774 433 267 Neutral
===
(1) Der Konsens enthält die Schätzungen einer weiteren Bank, die namentlich
nicht genannt werden möchte.
(2) Quelle: Internetseite des Unternehmens - wie berichtet
DJG/arw/rso/gos
-0-
Guten Morgen!

DAX-KOs:


WKN Art Basis Knock-out Emmitent

CB4JBU Put 7.050,00 7.050,00 Commerzbank
BN2DB5 Put 7.050,00 7.050,00 BNP Paribas
BN60QD Put 7.050,00 7.050,00 BNP Paribas
BVT6FK Put 7.050,00 7.050,00 Vontobel Fin. P...
DB385U Put 7.050,00 7.050,00 Deutsche Bank
DR3WY7 Put 7.050,00 7.050,00 Dresdner Bank
DR3WZC Put 7.050,00 7.050,00 Dresdner Bank
DZ30LT Put 7.050,00 7.050,00 DZ Bank
DZ30LU Put 7.050,00 7.050,00 DZ Bank
LS51K7 Put 7.045,00 7.045,00 Lang und Schwar...
BN2DC8 Put 7.151,54 7.044,27 BNP Paribas
CK8410 Put 7.132,64 7.040,00 Commerzbank
BN61D1 Put 7.040,00 7.040,00 BNP Paribas
TB0N92 Put 7.035,00 7.035,00 HSBC Trinkaus&B...
TB0QG5 Put 7.035,00 7.035,00 HSBC Trinkaus&B...
GS1E4H Put 7.240,10 7.033,24 Goldman Sachs
GS6A6H Put 7.240,10 7.033,24 Goldman Sachs
GS72VB Put 7.240,10 7.033,24 Goldman Sachs
ABN2MK Put 7.149,00 7.030,00 ABN-Amro
BN61D0 Put 7.030,00 7.030,00 BNP Paribas
GS3MUR Put 7.179,59 7.030,00 Goldman Sachs
CB4JTJ Put 7.025,00 7.025,00 Commerzbank
CG1524 Put 7.025,00 7.025,00 CitiWarrants
CG1554 Put 7.025,00 7.025,00 CitiWarrants
DR3WY8 Put 7.025,00 7.025,00 Dresdner Bank
DZ30LS Put 7.025,00 7.025,00 DZ Bank
SG337V Put 7.176,91 7.021,00 Societe General...
BN6071 Put 7.020,00 7.020,00 BNP Paribas
LS38K2 Put 7.020,00 7.020,00 Lang und Schwar...
LS51K6 Put 7.020,00 7.020,00 Lang und Schwar...
TB0N6Y Put 7.123,49 7.016,64 HSBC Trinkaus&B...
GS1E4J Put 7.171,15 7.016,00 Goldman Sachs
GS6A6J Put 7.171,15 7.016,00 Goldman Sachs
GS72R5 Put 7.171,15 7.016,00 Goldman Sachs
GS72VC Put 7.171,15 7.016,00 Goldman Sachs
BN5DA6 Put 7.122,28 7.015,44 BNP Paribas
BN607D Put 7.010,00 7.010,00 BNP Paribas
CG22UT Put 7.087,03 7.010,00 CitiWarrants
DR0N6M Put 7.154,57 7.010,00 Dresdner Bank
GS3MUQ Put 7.159,56 7.010,00 Goldman Sachs
TB0N5E Put 7.010,00 7.010,00 HSBC Trinkaus&B...
TB0QC8 Put 7.010,00 7.010,00 HSBC Trinkaus&B...
SCL3EV Put 7.222,78 7.006,00 Sal. Oppenheim
CB4CFN Put 7.000,00 7.000,00 Commerzbank
CB4DHL Put 7.000,00 7.000,00 Commerzbank
CK5901 Put 7.092,64 7.000,00 Commerzbank
BN2DB4 Put 7.000,00 7.000,00 BNP Paribas
BN60QC Put 7.000,00 7.000,00 BNP Paribas
BVT6FJ Put 7.000,00 7.000,00 Vontobel Fin. P...
DB012R Put 7.000,00 7.000,00 Deutsche Bank
DR3V78 Put 7.000,00 7.000,00 Dresdner Bank
DR3WZB Put 7.000,00 7.000,00 Dresdner Bank
DZ30C1 Put 7.000,00 7.000,00 DZ Bank
DZ30C2 Put 7.000,00 7.000,00 DZ Bank
DZ6AC9 Put 7.000,00 7.000,00 DZ Bank
GS3MHN Put 7.146,63 7.000,00 Goldman Sachs
GS1E4G Put 7.125,18 6.998,77 Goldman Sachs
GS6AF7 Put 7.125,18 6.998,77 Goldman Sachs
GS6AGV Put 7.125,18 6.998,77 Goldman Sachs
GS72R4 Put 7.125,18 6.998,77 Goldman Sachs
GS72VD Put 7.125,18 6.998,77 Goldman Sachs
TB0B0D Put 7.214,82 6.998,37 HSBC Trinkaus&B...
LS38K3 Put 6.995,00 6.995,00 Lang und Schwar...
LS51K5 Put 6.995,00 6.995,00 Lang und Schwar...
BN606V Put 6.990,00 6.990,00 BNP Paribas
DB002J Put 7.144,01 6.990,00 Deutsche Bank
BN2DC7 Put 7.091,53 6.985,15 BNP Paribas
TB0N5D Put 6.985,00 6.985,00 HSBC Trinkaus&B...
GS1EAA Put 7.067,72 6.981,53 Goldman Sachs
GS72R6 Put 7.067,72 6.981,53 Goldman Sachs
GS72VE Put 7.067,72 6.981,53 Goldman Sachs
BN606U Put 6.980,00 6.980,00 BNP Paribas
GS3MHM Put 7.126,56 6.980,00 Goldman Sachs
CB4JKP Put 6.975,00 6.975,00 Commerzbank
CB4JVC Put 6.975,00 6.975,00 Commerzbank
CG1523 Put 6.975,00 6.975,00 CitiWarrants
DR3WXH Put 6.975,00 6.975,00 Dresdner Bank
DR3WY9 Put 6.975,00 6.975,00 Dresdner Bank
DZ30C0 Put 6.975,00 6.975,00 DZ Bank
SG337U Put 7.125,64 6.971,00 Societe General...
BN606T Put 6.970,00 6.970,00 BNP Paribas
LS38K4 Put 6.970,00 6.970,00 Lang und Schwar...
LS51K4 Put 6.970,00 6.970,00 Lang und Schwar...
TB0N6X Put 7.073,33 6.967,23 HSBC Trinkaus&B...
BN5DA5 Put 7.072,12 6.966,04 BNP Paribas
GS1EAB Put 7.033,24 6.964,29 Goldman Sachs
GS72R7 Put 7.033,24 6.964,29 Goldman Sachs
CK8111 Put 7.042,64 6.950,00 Commerzbank
BN2D34 Put 6.950,00 6.950,00 BNP Paribas

CB4JWD Call 6.950,00 6.950,00 Commerzbank
BN2D30 Call 6.940,00 6.940,00 BNP Paribas
LS61K2 Call 6.930,00 6.930,00 Lang und Schwar...
CB4JWC Call 6.925,00 6.925,00 Commerzbank
CG1582 Call 6.925,00 6.925,00 CitiWarrants
BN2D33 Call 6.920,00 6.920,00 BNP Paribas
BN2D32 Call 6.910,00 6.910,00 BNP Paribas
LS61K1 Call 6.905,00 6.905,00 Lang und Schwar...
CB4JWB Call 6.900,00 6.900,00 Commerzbank
CB4JUZ Call 6.900,00 6.900,00 Commerzbank
DB140W Call 6.900,00 6.900,00 Deutsche Bank
BN2D31 Call 6.900,00 6.900,00 BNP Paribas
CB4JUY Call 6.890,00 6.890,00 Commerzbank
BN2D3W Call 6.890,00 6.890,00 BNP Paribas
AA0FLB Call 6.773,00 6.880,00 ABN-Amro
BN2D3V Call 6.880,00 6.880,00 BNP Paribas
LS60K5 Call 6.880,00 6.880,00 Lang und Schwar...
CB4JWA Call 6.875,00 6.875,00 Commerzbank
CB4JUX Call 6.875,00 6.875,00 Commerzbank
CG1581 Call 6.875,00 6.875,00 CitiWarrants
DR5B9G Call 6.875,00 6.875,00 Dresdner Bank
CB4JWG Call 6.780,00 6.870,00 Commerzbank
BN2D3U Call 6.870,00 6.870,00 BNP Paribas
TB0QL1 Call 6.865,00 6.865,00 HSBC Trinkaus&B...
BN2D3H Call 6.860,00 6.860,00 BNP Paribas
LS57K7 Call 6.855,00 6.855,00 Lang und Schwar...
TB0QGU Call 6.749,72 6.850,97 HSBC Trinkaus&B...
CB4JVZ Call 6.850,00 6.850,00 Commerzbank
CB4JUW Call 6.850,00 6.850,00 Commerzbank
BN2D3G Call 6.850,00 6.850,00 BNP Paribas
DB130W Call 6.850,00 6.850,00 Deutsche Bank
DZ30M5 Call 6.850,00 6.850,00 DZ Bank
DR5B9F Call 6.850,00 6.850,00 Dresdner Bank
BN2DBM Call 6.840,00 6.840,00 BNP Paribas
TB0QC7 Call 6.840,00 6.840,00 HSBC Trinkaus&B...
CB4JMP Call 6.749,08 6.830,00 Commerzbank
BN2DBL Call 6.830,00 6.830,00 BNP Paribas
LS50K9 Call 6.830,00 6.830,00 Lang und Schwar...
BN2DCZ Call 6.727,98 6.828,90 BNP Paribas
GS6AX1 Call 6.757,44 6.826,39 Goldman Sachs
GS72V7 Call 6.757,44 6.826,39 Goldman Sachs
CB4JVY Call 6.825,00 6.825,00 Commerzbank
CB4JSZ Call 6.825,00 6.825,00 Commerzbank
CG1548 Call 6.825,00 6.825,00 CitiWarrants
CG1566 Call 6.825,00 6.825,00 CitiWarrants
DR3WXD Call 6.825,00 6.825,00 Dresdner Bank
DR3WY2 Call 6.825,00 6.825,00 Dresdner Bank
DZ30LK Call 6.825,00 6.825,00 DZ Bank



mfg
YD
Wacker Chemie übertrifft mit EBITDA 2006 Erwartungen
FRANKFURT (Dow Jones)--Die Wacker Chemie AG, hat mit den vorgelegten
Eckdaten zum Gesamtjahr 2006 die Erwartungen beim EBITDA übertroffen. Der in
München ansässige Spezialchemiekonzern konnte vor allem dank seines florierenden
Halbleitergeschäfts Umsatz und EBITDA zweistellig steigern. Die Erlöse
kletterten um 21% auf 3,33 Mrd EUR, das EBITDA verbesserte sich um 38% auf 785
Mio EUR. Von Dow Jones befragte Analysten hatten im Vorfeld den Umsatz auf
durchschnittlich 3,31 Mrd EUR und das EBITDA auf 767 Mio EUR geschätzt.
Das Ergebnis je Aktie wird bei einer Steuerquote von rund 25% mit etwa 6,40
EUR, nach 2,90 EUR im Vorjahr erwartet.
Mit den Zahlen übertraf das seit April 2006 im MDAX notierte Unternehmen
auch die eigene EBITDA-Prognose, die auf etwas mehr als 750 Mio EUR gelautet
hatte. Beim Umsatz wurde die eigene Prognose erreicht. Für 2007 bekräftigte
Wacker Chemie die Zuversicht, weiteres Wachstum bei Umsatz und EBITDA zu
erzielen.
Webseite: http://www.wacker.com
DJG/hoa/jhe
-0-
grüss gott.
habe meine hedgelongs von f6960 alle gegeben bei f6987;). 4. short reingelegt bei f6987
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.190 von zooropa am 15.02.07 08:09:42Der ist bei mir jetzt schon auf 1,71
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.229 von 434 am 15.02.07 08:14:53Am liebsten wärs mir gleich runter, gut für meine Nerven
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.235 von FloFo am 15.02.07 08:15:20:lick: der hängt aber dem db897v mind. 5% hinterher... will mal hoffen, dass der noch ein bischen gas gibt:p
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.214 von Ronja10 am 15.02.07 08:13:22Mutig ,bin in den letzten Wochen mit Shorts meist baden gegangen ,hab leider auf Arbeit kein DSL und Realtime ist dann echt sch... .
Bin eher noch auf Warten eingestellt, die 7000 kommt m.M. noch.
ich drück Dir trotzdem die Daumen
.
Guten Morgen Traders,

der Morgenreport ist jetzt online:

http://www.sec-trading.ag.vu/morgenreport.html


sowie die aktuellsten News:

http://www.sec-trading.ag.vu/news.html


Good Trades wünscht Euch
SEC
Guten Morgen Freunde,

war wohl besser, dass ich mich gestern vorzeitig verabschiedet und meiner Süßen gewidmet habe, sowohl wenn ich mir die Kurse anschaue, als auch wegen der Raktionen hier am Anfang des Threads. Das Nachlesen des gestrigen Threads kann ich mir wohl ebenso ersparen.

Kein Wunder, dass die Futures heute nicht mit einem Gap eröffneten. Befinden sich gerade an einer harten Widerstandszone und die gilt es erst mal zu knacken. Wenn es darüber geht, vermutlich dann mit Schmackes. Rechne eher mal mit einem kleinen Rücksetzer für einen besseren Anlauf.
Viel Erfolg allen
Bin hier neu!

Will mal nach einigem Beobachten mein Glück
versuchen, immer schön mit Stopp.
Dann kann ja nichts schiefgehen!

Kleines Spässle!

Danke an die Tradern hier die, so
viele Informationen den anderen weitergeben.

Bernie danke für deine Morgendlichen(Nächtlichen)
Übersichten, einfach Spitze.

Schöne Trades Helmut
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.239 von FloFo am 15.02.07 08:16:24Hab ich schon alles durch, halte z.Z. alle Kohle cash. Sieht aus, als würde nochmal das große Schäfchentreiben bis 7000 kommen, Frühestens dann fangen die Wölfe an sich zu tummeln
Hab meine shorts letztens mit minus gegeben war gut so, hätte bis heute sonst alles halbiert:(
Intraday Widerstände: 6.975/82
Intraday Unterstützungen: 6.945 + 6.924/29

Rückblick: Der DAX eröffnete gestern fester, oberhalb des Widerstandes 6.891/96. Somit war klar, dass die DAX Bullen zugreifen würden. Eine Rallye bis ~6.929/35 war vorprogrammiert und wurde vorbörslich schon fast vollständig eingepreist. Ein Ausbruch über 6.929/35 konnte gestern nicht unbedingt abgeleitet werden, dennoch fand er statt. In einer steilen Rallye stieg der Index am Nachmittag bis 6.965.

Charttechnischer Ausblick: Der DAX wird heute voraussichtlich unverändert eröffnen. Zu erwarten ist, dass der Index die gestrige Rallye mit einem frühen Anstieg bis etwa 6.975 komplettiert und dann einige Stunden seitwärts driftet. Ziele einer möglichen Konsolidierung befinden sich bei 6.945 bzw. bei 6.924/29. Ein DAX Handel unterhalb von 6.924 wäre heute überraschend. Vielmehr dürfte sich spätestens ausgehend von 6.924/29, bspw. ab Freitag, eine weitere Rallye entwickeln, die zum Wochenschluss das Ziel 7.000 erreichen kann. Alternative: Fällt der DAX von jetzt an unter 6.891, wäre der Rallyeabschnitt mit Startpunkt 6.629 beendet. Dies würde dann zu einer Korrektur bis mindestens 6.836 führen.

Diese Analyse gibt es auch als vertontes Videoblog auf folgender Seite : http://blogs.boerse-go.de/
Guten Morgen, - eigenartig bei mir
funzte WO bis 8:22 Uhr nicht.
Hab trotzdem longs 8 Uhr geladen.
CMC 6963. Ehrlich, ich hatte mit weit höheren Kursen gerechnet.
Auf bloomber tönen sie auch schon 7000 noch heute.
Ville isses ja eigentlich nich - aber schwer bis 14:30 Uhr.
Weiss jemand ob heute neue Citi Scheine
zu 6950 aufgelegt wurden?
guten morgen all


heute alle lieb sein zu den frauen....weiberdonnerstag - das mögen sie heute besonders.......na wenigstens einige


plan für die nächsten tage und heute

xetra - 6967 - 6942 - 7000 - - - 6850
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.389 von helmut75 am 15.02.07 08:31:23es gibt soweit ich weiß immer nur 25er und 75er Scheine
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.438 von take02 am 15.02.07 08:35:02Danke!

Also gibts heute nichts zum Abräumen.
Dann kann es ja nur nach oben gehen.
guten morgen,

so habe bei gapschluss f6989,50 weiteren short geladen
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.389 von helmut75 am 15.02.07 08:31:23Keine Neuen.
citi macht nur 25er und 75er.
Bin gespannt ob die 6975er heut überleben.
Mindestens die ersten 10 Minuten wär schon ein Hammer.
Guten Morgen ALLERSEITS,

wünsche einen guten Tradesday.

Danke nochmal an Berne und Trib für die Arbeit in diesem Thrad
Morgääääähn zum Altweiber! :yawn:

So langsam wird es interessant - fast alle sind im Longmodus.
Selbst sec00 (seit Wochen eher short eingestellt), Blomberg, etc. sehen weiter steigende Kurse.

Die 7000 sind nur noch reine Formsache, danach die 7200 für viele so gut wie sicher. :rolleyes:

Immer daran denken: Alles kann, muss aber nicht. :look:

Aufwärtstrend hin oder her, meine Einstellung ist klar: Auf diesem Niveau long einzusteigen ist ein größeres Risiko als zu shorten. Natürlich den Stopp nicht vergessen.

Aber wie immer - nur meine Meinung. ;)
Moin Leute

War wieder Ärger im Board :confused:
Kennt man ja...
FloFlo noch short?
Sieht bis jetzt gut aus für das beschriebene Szenario, angekündigtes Gap ist ja auch ausgeblieben.

Good Trades
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.583 von dentman am 15.02.07 08:45:57Ja, hab ne kleine Posi laufen lassen von meinen 7025er. Sollte es nicht so kommen, sollte ich auch darüber nachdenken meine 7300er zu verkaufen, oder ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.562 von Turbo_Trader am 15.02.07 08:44:40Seh ich auch so. Schön seitwärts dem Treiben zuschaun und dann zuschlagen. Bin eigenlichseit Anf. Jan auf Short Trip,schon in die K... gegriffen. Jetzt flat. Auch wenns long juckt.
Es dauert nicht mehr lange, dann sind die Shorties am Hebel.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.487 von gabi2 am 15.02.07 08:38:56hallo - welches ziel hast du nach unten ? - ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.583 von dentman am 15.02.07 08:45:57hallo - dentmann - kannst du kurz nochmal das szenario rein stellen ?? - danke
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.701 von derstauner am 15.02.07 08:53:46hi,

müsstest du doch kennen ;)
Sehr eigenartig der fdax !
Wollen sie etwa heute : Nikkei im Plus - DAX im Minus ?
Das wär mal was für die kleine Standuhr.
:laugh:Übrigens die bei 6963 gekauften longs mal lieber zu 6966
verkauft.:laugh:
Ich bin stark verunsicher
:(
guten morgen...
hab jetzt 4 posis seit gestern:
-eur/usd long seit 1,2980
-usd/jpy short seit 121,10 (da scheint sich doch was zu entwickeln)
-fdax long seit 6935
-öl long seit 58,5:cry:
das sind meine besten trades seit jahresanfang. Versuche sie mal am leben zu halten so lange es geht (d.h. eventuell laufen lassen). Habe nämlich noch heftige verluste einzuholen (war im januar öl long als es runter ging und short als es wieder raufging:()
gruss,
lb
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.720 von derstauner am 15.02.07 08:54:35hab wenig zeit heute, bitte lies im gestrigen Thread nach...
;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.405 von derstauner am 15.02.07 08:32:17Der Pirat ist wieder da.

Es geschehen Zeichen und Wunder.:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.734 von gabi2 am 15.02.07 08:55:15ok- dann siehe mein tradingplan für heute;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.737 von Standuhr am 15.02.07 08:55:35Hab gerade wieder mal ne 38 % Korrektur aufden Anstieg seit 5450 gerechnet. Wieder bei 6400 bis 6450 rausgekommen. Das Level ist seit Wochen immer in diesem Bereich.
Wäre ja auch mit ca 9 % auch eine akzeptable Bewegung.

Ob es so kommt :(:lick: :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.791 von Tribun100 am 15.02.07 08:59:22;) haben sich entschuldigt - war ein versehen von ihnen - ok- verziehen -- seit gestern abend schon wieder frei - :cool:
Guten Morgen @all. Eine kurze Frage: Gibts noch eine Website, wo man den Dax-Chart realtime verfolgen kann? www.livecharts.co.uk/MarketCharts/dax.php funktioniert irgendwie net mehr und mein ActiveTrader spinnt mal wieder... :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.852 von derstauner am 15.02.07 09:02:58 freut mich;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.834 von FloFo am 15.02.07 09:01:50Das wiederum würde ja auch bedeuten, dass die 75er überleben. :look:
am liebsten wär mir, wenn sie noch kurz die 75er killen, damit ich frohen Mutes in die shorts schlüpfen kann :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.900 von brwo am 15.02.07 09:05:32Steht in posting # 2
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.900 von brwo am 15.02.07 09:05:32Ja gibt es.
www.onvista.de
und dann auf Citidax klicken.
Guten Morgen
Long sl bei f74 ich denke meine Fdaxler werden die 75er schon
abräumen:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.010 von Boersenengelchen am 15.02.07 09:11:00ich denke nicht:)

sl dax 71
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.960 von kmax am 15.02.07 09:08:34kann das sein, das tief hab ich bei Consors zwar auch, aber stimmt das. War am Anfang noch nicht drin. Ich glaub mal an falsche Taxe bei Consors
Morgen

Der Tag fängt ja schonmal prima an :mad:

Bin tatsächlich mal eine ün8-Posi (welch perfektes Timing :cry: ) im DAXi eingegangen und hatte auf überschreiten der 7002 per GAP spekuliert. :rolleyes:
Hat ja perfekt funktioniert :cry::cry: --> 15pt. minus realisiert :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.044 von RedScorpion am 15.02.07 09:12:35Alles klar kaufe bei 975 Puts;) raus bei f87 sicherheitshalber:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.122 von Sibirjak am 15.02.07 09:16:07Da wird die Kuh GERITTEN:laugh: Aber bald auch ein paar abgeworfen:D
• 14:30 - ! US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
• 14:30 - ! US NY Empire State Index Februar
• 14:30 - ! US Ausfuhrpreise Januar
• 14:30 - ! US Einfuhrpreise Januar
• 14:30 - CA Industriebericht Dezember
• 15:00 - ! US Internationale Kapitalströme Dezember
• 15:15 US Industrieproduktion Januar
• 15:15 US Kapazitätsauslastung Januar
• 16:00 US Rede Fed-Chairman Bernanke
• 16:30 - ! US EIA Erdgasbericht (Woche)
• 17:00 - US Ankündigung 5-jähriger T-Notes
• 17:00 - US Ankündigung 2-jähriger Notes
• 17:00 - US Ankündigung 3- u. 6-monatiger Bills
• 18:00 - ! US Philadelphia Fed Index Februar
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.151 von RedScorpion am 15.02.07 09:17:19Schade aber 5 Pünktchen macht die Citi alleine im Fdax:lick: Puts
lohnen sich nicht im Dax im Augenblick so wie es ausschaut;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.065 von KaterCarloDAX am 15.02.07 09:13:31war aber auch ein riskantes Manöver
shit happens (sometimes)

:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.199 von Boersenengelchen am 15.02.07 09:19:02habe vor kurz vor 80 nochmal kurz in die puts einzusteigen..dann mal sehen..mind. 5-10 punkte alle mal drin
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.246 von take02 am 15.02.07 09:21:04hab ich auch gesehen;)

Ist aber glaube ich falsch gewesen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.251 von RedScorpion am 15.02.07 09:21:27Ich habe KL bei 975 liegen;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.065 von KaterCarloDAX am 15.02.07 09:13:31:keks:

PC aus und warten hätte ich empfohlen...aber weiss ja ausser Dir keiner wie hoch investiert Du warst (vielleicht besser so)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.246 von take02 am 15.02.07 09:21:04Iss aus den ersten Minuten, da gab es von DCX noch keinen Kurs :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.834 von FloFo am 15.02.07 09:01:50FloFlo
heute sind wir einen Tag weiter, musst ihm also etwas mehr Luft zum Atmen geben.
Ich geb ihm max. 3!
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.154 von Boersenengelchen am 15.02.07 09:17:24Hierzu habe ich gestern schon was geschrieben. Es hat sich nur bestätigt. :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.293 von Bernecker1977 am 15.02.07 09:22:49PC aus und warten hätte ich empfohlen
Toll JETZT kommt er mit den Profi-Tips um die Ecke :mad: Wusste ich doch nicht, das man DAS so handelt :cry:

...aber weiss ja ausser Dir keiner wie hoch investiert Du warst (vielleicht besser so) Bin bei Einhaltung von MM und RM mittlerweile fast immer:rolleyes: langweilig konsequent, deshalb war rausgehen nur logisch :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.960 von kmax am 15.02.07 09:08:34kmax, diese kurse sind doch eh quatsch :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.715.562 von Turbo_Trader am 15.02.07 08:44:40Morgen TurboTrader,

stimmt, bin seit Wochen Short eingestellt und habe oft gegen mein System gehandelt und bin dabei mehrmals auf die Nase gefallen!

Aktuell ziehe ich es strikt durch und warte auf die Short-Singale und die wollen einfach nicht kommen...

Schade, hätte mich Long gut verdienen können, aber die persönliche Meinung war eben stärker als der Blick auf die Charts :(

So Long bis zum nächsten Short ;)

das Signal werde ich zur rechten Zeit liefern!

Good Trades
SEC
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.290 von Boersenengelchen am 15.02.07 09:22:42habe vor auf dem aktuellen Niveau langfristigen OS auf den DAX zu kaufen..SL im Bereich ca. 7030
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.437 von RedScorpion am 15.02.07 09:28:52Habe ich auch vor aber das Limit wohl etwas zu hoch:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.357 von Sibirjak am 15.02.07 09:25:28Die Daimler-Story von gestern wird die Börse noch eine Weile beschäftigen. Ich kann nur jedem raten, die Sache mittelfristig zu sehen und Posis aufzubauen. ;);)

Reko,

bist du schon wach ? Du stimmst mir doch zu, gelle.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.246 von take02 am 15.02.07 09:21:046942,25 war TT in der kasse(09:03:17) -
also nochmal,

die ersten kassa kurse im dax sind dadurch verzerrt, da dort
noch nicht alle daxwerte enthalten sind, weil nicht alle zur
gleichen zeit eröffnen, man kann diese kurse nicht handeln !!!,
die zertis werden nur nach dem fdax getaxt :cool:
In der nächsten bewegungsarmen DAX-Phase können wir ja mal nen Workshop zum Thema "Warum bin ich eigentlich (fast) immer short eingestellt" veranstalten :D
für mich gibt es immo folgende Möglichkeiten

1. wir holen uns die 75er jetzt und das Ende ist offen
2. wir holen uns die 75er später und dann tritt das Szenario ein wie heute morgen beschrieben. Dann ist auch der weitere Verlauf des Dax für mich klar.
3. wäre seitwärts, aber das wollen wir mal nicht hoffen
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.455 von dentman am 15.02.07 09:29:49Bitte um Erklärung?

Was habe ich bei der 6959 übersehen?

Danke für Info

Helmut
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.508 von siegbaum am 15.02.07 09:32:12Ist doch supi sind die 50er Wavecalls ko:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.526 von gabi2 am 15.02.07 09:32:56Danke für die Info gabi und siegbaum :kiss:
Bin bis 14.30 Uhr jetzt weg, viel Erfolg noch. KL bleiben liegen;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.677 von kmax am 15.02.07 09:39:23gabi
aber im chart ist es zusehen somit relevant für die zählung:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.598 von Boersenengelchen am 15.02.07 09:36:06habe ich mir doch gleich gedacht, daß sie die nicht
stehen lassen :laugh:

gruß siegbaum
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.591 von helmut75 am 15.02.07 09:35:35sorry muss jetzt weg.
würde auch zu lange dauern, zu erklären wie ich trade...;)
und
Rumsbums
bin nicht immer short.
Bevor jedoch die 7000 deutlich überschritten werden (wovon ich ausgehe)
sehen wir erst mindestens nochmal den Bereich um 6840-x

nur meine Meinung
danach handel ich
;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.776 von dentman am 15.02.07 09:43:32Klingt sehr vernünftig!;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.776 von dentman am 15.02.07 09:43:32das bezog sich nicht speziell auf dich! ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.776 von dentman am 15.02.07 09:43:32Sehe ich genauso - ein partial decline muss noch mindestens her, bevor sie aus der Broadening Formation richtig ausbrechen
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.892 von kubus1 am 15.02.07 09:48:29bitte was für Zeugs :confused:

Isch kenne nur Hopp oder Topp :p
Moin!

Auf Bloomberg läuft gerade ein Interview mit ESPRIT CEO Heinz Krogner

Hat jemand schon mal so ein Arschloch gesehen? :cry:

Kann doch nicht wahr sein, dass große Unternehmen von Vollidioden geführt werden! :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.717.011 von Bernecker1977 am 15.02.07 09:53:13Das mit Tommy Aigner ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.717.066 von DIE_GERECHTIGKEIT am 15.02.07 09:55:31Iss halt ein SEHR selbstbewusster nicht mehr ganz junger Mann :rolleyes: "Wir sind halt nun mal sehr erfolgreich" :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.717.113 von KaterCarloDAX am 15.02.07 09:57:20Was machst DU denn so früh am Morgen hier ?:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.717.011 von Bernecker1977 am 15.02.07 09:53:13Für Leute, die sich in der Zeitung immer nur die Bilder ansehen:

;)

Ist wohl nicht so ein gebräuchlicher Begriff, aber "teilweiser Rückgang" klingt so banal
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.717.182 von Tribun100 am 15.02.07 09:59:44Meine ün8-Posi mit Verlust verkaufen :cry::mad::cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.717.217 von KaterCarloDAX am 15.02.07 10:01:47Das ist schlecht.:(
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.717.197 von kubus1 am 15.02.07 10:00:31Gibt´s jetzt nen Cräääääääääääääääääsh oder nich :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.498 von Sibirjak am 15.02.07 09:31:46bin nicht schwach :cool::cool: SL oder SL im kopf...immer schön nachziehen :cool:

die aktie könnte so laufen wie VW ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.717.232 von regenkobold am 15.02.07 10:02:38CK9974 heute Plus 50 % ;);), gestern nicht mitgerechnet

Ärgere mich, wenn ich so einen Schwachsinn wie heute morgen über Daimler lesen mußte.


Wie siehst du Wacker heute ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.717.227 von Tribun100 am 15.02.07 10:02:27Nicht tragisch, iss ja nur ein Bruchteil von den gestrigen Gewinnen :D

ABER es ärgert mich halt doch ziemlich, da ich nur SEHR selten eine ün8-Posi eingehe und gleich geht´s in die Grütze :mad::cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.717.312 von KaterCarloDAX am 15.02.07 10:07:10Ich halte nie ne Position über Nacht. Damit bin ich bei OS / Turbos zu oft auf die Fresse gefallen. Und CMC verlangt noch Zinsen, nicht mit mir.
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.717.281 von Sibirjak am 15.02.07 10:05:55wacker ist ne topppppppp-aktie...aber es könte zwd. mal die luft ausgehen... ziel bleibt aber kurzfristig 135 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.717.349 von Tribun100 am 15.02.07 10:08:45Sehr vernünftig :kiss:
Ich HALTE auch NIE ne Tradin-Posi ün8, sondern gehe SEHR Selten kurz vor 22:00 eine Posi rein für ein GAP-Spekulation ün8 ein und auf alle Fälle vor 9:00 Uhr wieder raus :look:
Iss halt diesmal schief gegangen :O
Selbst ich kann nicht IMMER richtig liegen :rolleyes::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 27.716.819 von Rumsbums am 15.02.07 09:45:19bevor du vergeallmeinerst, sag doch einfach wen du mit solchen
aussagen meinst, dann dir derjenige vielleicht beantworten warum
er so handelt ;)
Avatar