DAX-0,06 % EUR/USD0,00 % Gold+0,21 % Öl (Brent)+0,01 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 03.09.2010 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Guten Morgen Trader, Börseninteressierte und stille Mitleser sagt Bernecker1977



Aus jahrelanger Gewohnheit heraus eröffne ich hiermit den ultimativen Tages-Thread der grössten Finanzcommunity Deutschlands rund um die Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips bereits am Vorabend.

Intention dabei ist für mich die Bereitstellung von Links, Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen. Damit ist es für jeden Nutzer möglich, selbständig zu recherchieren bevor bspw. nach Terminen oder Bilder-Hosting gefragt werden muss. Tiefgründige, aktuelle oder auch Produktspezifische Fragen sind natürlich jederzeit willkommen.

Ich bitte an dieser Stelle um die Einhaltung der Boardregeln, welche auch einen ordentlichen und respektvollen Umgang miteinander implizieren.

Vielen Dank für euren Besuch und viel Erfolg, dicke Gewinne und natürlich Freude in folgender Diskussion



Euer Bernecker1977
(Andreas Mueller)
Wie vor jedem spannenden Film:






Die Zusammenfassung des letzten Handelstages mit den Highlights der Diskussion und den besten Trading-Chancen gibt es in Form einer Kolumne von mir unter dem Namen \"Trading-Gezwitscher\" ...wenn genug Input vorhanden ist,

Oder gesammelt an dieser Stelle:
http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/autor/687

Für alle Autoren auf w : o ist dies noch einmal übersichtlich geordnet in der Community-Box zeitlich sortiert unter:
http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/community.html


Abseits der Orders kann man zudem an einem DAX-Tippspiel täglich teilnehmen und am Monatsende tolle Preise gewinnen. Dazu folgende Infoseite:
http://www.wallstreet-online.de/produkte/dax-tipp.html


Wer seine Trader-Kollegen einmal real kontakten möchte, kann dazu die Gruppe im XING-Netzwerk nutzen:
www.xing.com/net/wallstreet-online-freunde - dort sind bereits über 700 Mitglieder versammelt!

Gleichfalls gibt es die Möglichkeit auf facebook die wallstreet:online AG zu adden oder die neuesten Nachrichten und Diskussionen über den wotwitt auf twitter zu beziehen.



Nach so vielen Möglichkeiten stellt sich für einige neue Mitglieder nur noch eine Frage:



Die Antwort darauf lautet:
Sie sind kein vollregistriertes Communitymitglied

So erhalten Sie eine Freischaltung:

1. Möglichkeit:
Sie senden eine Ausweiskopie per Fax, Post oder Email zur Verifizierung Ihrer angegebenen Daten an feedback@wallstreet-online.de (mit Nennung des Usernamens)

2. Möglichkeit:
Sie lassen nach mind. 10 Tagen und 20 geschriebenen Beiträgen in der Community Ihre Beiträge durch das Community-Team überprüfen. Dazu ist ebenfalls eine Mail an feedback@wallstreet-online.de (mit Nennung des Usernamens) notwendig.

Kontaktdaten Telefon: 030 20 456 333
Kontaktdaten Fax: 030 20 456 350

Grund dafür ist das Abhalten von Spamern, Pushern, Bashern und dergleichen Zeitgenossen welche nicht zum Threadthema beitragen wollen sondern \"andere\" Interessen verfolgen.


Ein kleiner Anhang noch;
die dargestellten Einstiegsmöglichkeiten der User stellen i.d.R. nur deren Meinung dar und sind KEINE Handlungsempfehlung (und somit auch ohne Haftung und Rechtfertigung) nur zur Anregung für eigene Marktmeinung zu nutzen :look:


Nun kann es losgehen mit Terminen, Links, Charts und Nachrichten…
TAGESVORSCHAU für den 3. September 2010

01:00 KR/BIP 2Q (2. Veröffentlichung)
09:00 AT/Europäisches Forum Alpbach 2010, Teilnahme von
EZB-Ratsmitglied Nowotny, Gouverneur der OeNB, an einem
Diskussionsforum zum Thema: "The Future of the Euro",
Alpbach
09:00 DE/Landgericht Bonn, Beginn der Hauptverhandlung in der "
Spitzel-Affäre" der Deutschen Telekom AG
09:15 CH/Verbraucherpreise August
*** 09:45 IT/Einkaufsmanagerindex nicht-verarbeitendes Gewerbe
August
PROGNOSE: 50,0
zuvor: 49,6
*** 09:50 FR/Einkaufsmanagerindex nicht-verarbeitendes Gewerbe
August (2. Veröffentlichung)
PROGNOSE: 59,9
1. Veröff.: 59,9
zuvor: 61,1
*** 09:55 DE/Einkaufsmanagerindex nicht-verarbeitendes Gewerbe
August (2. Veröffentlichung)
PROGNOSE: 58,5
1. Veröff.: 58,5
zuvor: 56,5
*** 10:00 EU/Einkaufsmanagerindex nicht-verarbeitendes Gewerbe
Eurozone August (2. Veröffentlichung)
PROGNOSE: 55,6
1. Veröff.: 55,6
zuvor: 55,8
Einkaufsmanagerindex gesamt
PROGNOSE: 56,1
1. Veröff.: 56,1
zuvor: 56,7
10:00 DE/Amtsgericht Essen, Entscheidung zum Insolvenzplan in
dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der Karstadt
Warenhaus GmbH
*** 10:30 GB/Einkaufsmanagerindex nicht-verarbeitendes Gewerbe
August
PROGNOSE: 52,8
zuvor: 53,1
*** 11:00 EU/Eurostat, Einzelhandelsumsatz Juli
Eurozone
PROGNOSE: 0,0% gg Vm/+0,7% gg Vj
zuvor: 0,0% gg Vm/+0,4% gg Vj
12:40 DE/Bundeskanzlerin Merkel und polnischer
Staatspräsident Komorowski, PK nach Treffen, Berlin
14:00 BR/BIP 2Q
*** 14:30 US/Arbeitsmarktdaten August
Beschäftigung ex Agrar
PROGNOSE: -110.000 gg Vm
zuvor: -131.000 gg Vm
Arbeitslosenquote
PROGNOSE: 9,6%
zuvor: 9,5%
durchschnittliche Stundenlöhne
PROGNOSE: +0,02 auf 22,61 USD
zuvor: +0,04 auf 22,59 USD
15:00 CY/Money, Macro and Finance Research Group,
42. Jahrestagung, Teilnahme von
EZB-Direktoriumsmitglied González-Páramo
an einem Panel zum Thema Geldpolitik,
Limassol
*** 16:00 US/ISM-Index nicht-verarbeitendes Gewerbe August
PROGNOSE: 53,0 Punkte
zuvor: 54,3 Punkte
16:00 US/East Tennessee State University, Rede von Lockhart,
Präsident der Federal Reserve Bank von Atlanta, zur
regionalen und nationalen Wirtschaftslage, Johnson City
*** 22:00 DE/Deutsche Börse AG, Arbeitskreis Indizes, Frankfurt
Die einschlaegigsten Antworten auf die wichtigsten Fragen im Trading-Alltag sind in dieser Linkliste zusammengestellt:


0. Einsteigerkurse

Börse&Aktien: www.tradewire.de/ekurs/kurs1_3.php3
Futures&Optionen: www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_opt…
Buch über Derivate kostenlos bestellen: www.hsbc-tip.de/!GeneratePage?Lang=D&sessionId=dp1a2D1bEIEG2…

1. Was sind Optionsscheine und Optionen ?

Optionsscheine: www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Optionssch…
Einsteigerkurs: www.tradewire.de/os/main.php3
Optionen: www.deifin.de/optionen.htm

2. Was sind Turbos/Hebelzertifikate ?

www.hebelprodukte.de/basis_turbo.php
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Hebelzerti…

3. Was sind CFD's ?

www.cmcmarkets.de/de/content/cfd.html
www.actior.de/cfd-0.0.html
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20CFDs

4. Was sind Futures ?

www.actior.de/136.0.html
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Futures
Einsteigerkurs: www.tradewire.de/futures/futures.php3 + www.deifin.de/futures.htm + www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_opt…

5. Was ist Forex ?

www.actior.de/devisenhandel.0.html
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Forex

6. Welche Turbos/ OS gibt es aktuell (KO-Map) ?

Dax: zertifikat.wallstreet-online.de/Pages/Derivative/KnockOutMap…
Allgemeiner/Neuemissionen : http://zertifikate.wallstreet-online.de
Ausgeknockt oder Misstrade ?: www.scoach.de/DE/Showpage.aspx?pageID=22#

7. Realtime DAX kostenlos

www.livecharts.co.uk/MarketCharts/dax.php
http://tools.boerse-go.de/index-tool/
oder die gute alte Parkettkamera www.finanzwissen.de/dax-verlauf-live.html :D

8. Realtime Streaming Future Charts

www.futurespros.com/charts/real-time-futures-charts

9. Differenz DAX zu DAX-Future

http://www.n-tv.de/mediathek/teletext
Unter " 201 " zeitverzögert, DAX+DAX-Future laufen aber parallel, so dass man es ausrechnen kann ;)
+
www.adv-charttechnik.de/MOM.TXT?SUBMIT=++++++Aktuelle+Moment…
Unter 2)

10. Realtime Kurse USA

www.cnbc.com/id/17689937 + www.finviz.com +
Nasdaq: www.nasdaq.com/aspx/nasdaqlastsale.aspx?symbol=BAC&symbol=C&…

11. Realtime Forex/Währungen/Rohstoffe

www.forexdirectory.net/euro.html (mit Taxen)
www.netdania.com/ChartApplet.asp
http://tools.boerse-go.de/commodities/

12. Pivot Points

Indizes: www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype=2&Haup… + www.bullchart.de/ + www.mypivots.com/dn/
Forex: www.livecharts.co.uk/pivot_points/pivot_points.php
Selber berechnen: www.mypivots.com/Education/tools/pivot-calculator/default.as…

13. Börsenrelevante Termine

www.wallstreet-online.de/nachrichten/termine
Bedeutung: www.tradewire.de/economy.php3 + www.markt-daten.de/Kalender/Indikatoren/
Ökonomie: www.derivatecheck.de/termine/default.asp
Forex: www.dailyfx.com/calendar/
Handelskalender Eurex: http://www.eurexchange.com/trading/calendar/2010_de.html
USA: http://biz.yahoo.com/research/earncal/today.html

14. Tools/Suche Optionsscheine

http://zertifikate.wallstreet-online.de
www.warrants.ch

15. Chartanalysen

Gibt es natürlich in der Community von unseren w : o –Experten :eek:
http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/community.html

Diverse andere Autoren:
www.derivatecheck.de/analysen/default_Stat.asp?sub=1&pagetyp…
http://derivate.bnpparibas.com/de/index.aspx unter DAX@Daily
www.hsbc-tip.de/pdfs/newsletter.pdf
Dr.Schulz:www.buero-dr-schulz.de/index.htm

16. Charttechnik (Einführung und Erklärung)

www.bullchart.de/ta/index.php
www.tradewire.de/ta/ta.php3
www.chartundrat.de/lexikon.php
www.charttec.de/html/candlesticks-identifikation.php
http://aktien-portal.at/candlesticks.html?sm=einleitung

17. Chartsoftware

www.ninjatrader.com
http://pw.ttweb.net/index.php?id=home&L=0
www.tradesignal.com
www.sierrachart.de

18. EW-Analysen

www.elliott-wave-trader.de
www.elliottwaves-online.com
www.leotrading.de.vu

19. Börsenlexikon/Begriffe

http://boersenlexikon.faz.net/
http://finanzen.sueddeutsche.de/lexikon.php

...wer damit nicht genug hat findet unter folgendem Link noch etwa 300 Seiten zu allen Fach- und Sachgebieten :eek:

www.investorman.com/finance/links.php

20. Für Vola bitte folgendes Lied mitsingen

www.zosia.piasta.pl/pong/Karaoke.swf


Fragen kostet natürlich nichts in der aktuellen Diskussion, aber bitte zuerst in der Liste nachsehen ob nicht eventuell schon eine Antwort selbständig gefunden werden kann ;)

Viel Erfolg wünscht
Bernecker1977
(Andreas Mueller)
Trading-Regeln sollten den planlosen Handel ersetzen,
aus diesem Grunde sind die legendären "20 Golden Rules for Traders" ( http://www.page88.co.za/cr/tradingrules02.shtml ) noch einmal in Deutsch an dieser Stelle aufbereitet.




...damit es nicht in die falsche Richtung geht:

http://uk.youtube.com/watch?v=kcvlIR9i3mU


Dazu dann noch ein grober Chartüberblick:











und wer selbst Charts posten möchte hier die schriftliche Anleitung:


1.) Gewünschtes Bild mit Taste „Druck“ auf der Tastatur rechts oben einfrieren.

2.) Paint in Windows Zubehör aufrufen

3.) Strg + V auf Tastatur drücken (Bild einfügen)

4.) Bild abspeichern unter " Bildsche ".png

5.) Ggf. Bild bearbeiten und wieder speichern.

6.) Bild auf einen Server laden unter www.imageshack.us oder www.pictureupload.de/ oder http://allyoucanupload.webshots.com/ oder www.freeimagehost.de/ oder http://www.abload.de/ oder...

7.) Durchsuchen klicken und Pfad des Bildes angeben

8.) Datei auswählen und " öffnen " drücken

9.) Host it betätigen

10.) Eine neue Seite erscheint und unter „Direct Link to Image“ erscheint die Adresse. Das ist bei imageshack die Adresse ganz unten.

11.) Auf diese Adresse links klicken, so das sie blau ist und mit rechter Maustate kopieren.

12.) Dann in W.O unter „Bild einfügen“ reinkopieren. Der zu kopierende link muß zwischen den beiden img Klammern eingefügt werden, also so (ieemgeh)HIER REINTUN(ieemgeh)

13.) Unter Preview muss das Bild erscheinen

14.) Erst dann "Antwort erstellen" betätigen :cool:

sponsored by Tribun100



Das Ganze "Schulbubie-sicher" hier als Animation für den visuellen Lerntypen von Fix2007 erstellt:

http://img21.imageshack.us/img21/8012/fixgrafikerstellen.gif



ODER


Mit der Freeware "FastStone Capture" fotografieren Sie Ihren Bildschirm-Inhalt...

www.chip.de/downloads/FastStone-Capture-5.3_20749866.html

als Freeware, damit kann man einen Bereich auf dem Bilschirm mit der Maus direkt ausschneiden

sponsored by enuxx
Deutsche Anleihen: Verluste ausgeweitet - Positive US-Konjunkturdaten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Rentenmarkt hat am Donnerstag im Handelsverlauf seine Verluste ausgeweitet. Der richtungweisende Euro-Bund-Future verlor am frühen Abend 0,37 Prozent auf 132,74 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 2,283 Prozent...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/301014…
ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: EuroStoxx kaum verändert - Gemischte US-Daten

PARIS/LONDON (dpa-AFX) – Nach gemischt ausgefallenen Konjunkturdaten aus den USA hat der EuroStoxx 50 am Donnerstag kaum verändert geschlossen. So lieferte der Immobilienmarkt zwar nach den jüngsten Enttäuschungen ein positives Signal: Die Zahl der noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufe im Juli kletterte unerwartet um 5,2 Prozent zum Vormonat. Andererseits jedoch stieg der Auftragseingang der Industrie im Juli nicht so deutlich wie von Experten prognostiziert worden war. Die Anleger warten nun Börsianern zufolge auf neue Impulse vom großen US-Arbeitsmarktbericht, der am Freitag veröffentlicht wird und die weitere Richtung vorgeben dürfte.

Die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) indes habe die Märkte kaum bewegt, sagten Händler. Der Leitzins für den Euroraum liegt weiterhin bei 1,0 Prozent. Zudem signalisierte die EZB trotz der jüngsten Wachstumsbelebung einen anhaltend niedrigen Leitzins...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/301015…
Aktien Frankfurt Schluss: Dax unverändert - MDax und TecDax im Plus

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem imposanten Vortages-Kurssprung hat der Dax am Donnerstag unverändert geschlossen. Der deutsche Leitindex ging mit einem Stand von 6.083,85 Punkten aus dem Handel. Der MDax stieg um 0,85 Prozent auf 8.463,57 Punkte und der TecDax legte um 0,36 Prozent auf 761,91 Punkte zu...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/301013…
Aktien Osteuropa Schluss: Prag und Warschau im Plus - Budapest im Minus

WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST (dpa-AFX) - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Donnerstag uneinheitlich geschlossen. Während es in Prag und Warschau mit den Kursen nach oben ging, kam es in Budapest zu Verlusten.

Der Prager Leitindex PX stieg um 1,88 Prozent auf 1.178,20 Punkte. Stark gesucht waren wie schon am Vortag die Aktien von Orco Property. Sie stiegen um 6,50 Prozent auf 168,08 Kronen. Am Mittwoch hatten die Papiere bereits um 15,2 Prozent zugelegt. Händler begründeten die Kursrally mit den am Dienstagabend veröffentlichten Zweitquartalszahlen. Die gemeldeten Ergebnisse hatten die Analystenerwartungen klar übertroffen...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/301018…
Devisen: Euro über 1,28 US-Dollar - Anleiheauktionen und Aktienmarkt stützen

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Donnerstag über der Marke von 1,28 US-Dollar notiert. Neben leicht positiven Impulsen vom Aktienmarkt verwiesen Börsianer auch auf gut verlaufene Anleiheauktionen in Spanien und Frankreich als Antrieb. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,2805 Dollar. Kurz nach Öffnung der Börsen in Europa war sie noch auf bis zu 1,2776 Dollar gesunken. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,2812 (Mittwoch: 1,2800) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7802 (0,7813) Euro...

http://www.wallstreet-online.de/devisen/nachricht/3010198-de…
US-Anleihen: Überwiegend Verluste - Jüngste Daten dämpfen Konjunktursorgen

NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Rentenmarkt hat am Donnerstag überwiegend Verluste verbucht. Jüngste Konjunkturdaten hätten den Anlegern einen Anlass zu verhaltener Hoffnung gegeben, dass die USA nicht in eine Rezession nach japanischem Muster abgleiten, sagte Kevin Giddis, Geschäftsführer von Morgan Keegan. So war in den USA die Zahl der noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufe im Juli überraschend um 5,2 Prozent zum Vormonat geklettert...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/301020…
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Gewinne - Gute Daten vom Immobilienmarkt

NEW YORK (dpa-AFX) – Der Dow Jones hat am Donnerstag zum dritten Mal in Folge im Plus geschlossen. Angesichts gemischter Konjunkturdaten aber hielten sich die Gewinne in Grenzen, sagten Börsianer. So lieferte der US-Immobilienmarkt zwar nach den jüngsten Enttäuschungen ein positives Signal: Die Zahl der noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufe im Juli kletterte überraschend um 5,2 Prozent zum Vormonat. Andererseits jedoch stieg der Auftragseingang der Industrie im Juli nicht so deutlich wie von Experten prognostiziert worden war. Ansonsten warteten die Investoren auf den monatlichen US-Arbeitsmarktbericht an diesem Freitag, hieß es. Der Bericht stelle den Höhepunkt der Konjunkturdatenflut in dieser Woche dar und dürfte die Entwicklung der Kurse in den nächsten Wochen maßgeblich mitbestimmen. Anleger erhofften sich von der Arbeitsmarktstatistik Hinweise auf die Frage, ob die Vereinigten Staaten erneut in eine Rezession abdriften. Entsprechende Sorgen hatten die Aktienmärkte im August deutlich unter Druck gesetzt.

Der Dow Jones Industrial Average rückte um 0,49 Prozent vor auf 10.320,10 Punkte, nachdem er am Mittwoch mit einem satten Aufschlag von 2,54 Prozent in den September gestartet war. Der breiter gefasste S&P-500-Index legte zum Handelsschluss um 0,91 Prozent auf 1.090,10 Punkte zu. An der Technologiebörse Nasdaq stieg der Composite-Index um 1,06 Prozent auf 2.200,01 Punkte, der Nasdaq 100 gewann 1,13 Prozent auf 1.840,58 Punkte...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/301021…
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.092.887 von mcgoofy am 03.09.10 06:00:31:lick::look:

heute nocch taschengeld fürs we reinholen .. ma gucken ob ich um 11 fertig bin :kiss::p
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.092.926 von revolt am 03.09.10 06:58:20moin:D

um 11:00h schon We?

E/D longs SL even jetzt:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.092.929 von mcgoofy am 03.09.10 07:01:56jo. meist bin ich vor mittag fertig :)

hab in 20p sell in ed .. also nich zu lange halten :p
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.092.933 von revolt am 03.09.10 07:05:36yep, da guck ich auch mal:cool:
guten morgen allerseits...

wünsche allen unerträgliche gewinne!:)

gruss
morgähn:cool:

Freitag, 03.09.2010 Woche 35

• 09:15 - CH Verbraucherpreise August
• 09:45 - IT Dienstleistungsindex August
• 09:50 - FR Dienstleistungsindex August
• 09:55 - ! DE Dienstleistungsindex August
• 10:00 - ! EU Dienstleistungsindex Eurozone August
• 10:30 - GB CIPS Dienstleistungsindex August
• 11:00 - ! EU Einzelhandel Juli
• 14:30 US Arbeitslosenquote August
• 14:30 US Beschäftigte ex Agrar August
• 14:30 - ! US Wochenstunden August
• 14:30 - ! US Stundenlöhne August
• 16:00 - ! US ISM Dienstleistungsindex August
die dakota indianer hatten unrecht.
ein totes pferd kann man sehr wohl reiten.

Ratsentscheidung: EZB gibt Banken weiter unbegrenzt Kredit

Die Sondermaßnahmen zur Stützung des Bankensystems werden bis ins nächste Jahr verlängert. Inflationsgefahr bestehe trotzdem nicht, betont EZB-Präsident Trichet.
von Norbert Häring und Anne Kunz
EZB-Präsident Trichet verlängert die Kredite für europäische Banken. Quelle: dpa

EZB-Präsident Trichet verlängert die Kredite für europäische Banken. Quelle: dpa

FRANKFURT. Die Europäische Zentralbank (EZB) hält die Lage des europäischen Bankensystems noch nicht für stabil genug, um die Banken vom Liquiditätstropf abzuklemmen. Die im Zuge der Krise eingeführten Maßnahmen, mit denen sie die Banken mit Liquidität versorgt, werden erneut verlängert. Der EZB-Rat beschloss am Mittwoch, den Banken bis zum Frühjahr in unbegrenzter Menge zum Leitzins Kredite zu gewähren. Wie Präsident Jean-Claude Trichet berichtete, fasste der EZB-Rat, dem die sechs Direktoriumsmitglieder der EZB und die 16 nationalen Notenbankpräsidenten des Euro-Raums angehören, die Entscheidung "im Konsens". Für Erik Nielsen, Europa-Chefvolkswirt von Goldman Sachs, signalisiert das Meinungsverschiedenheiten in dem Gremium über das Tempo des Abbaus der Sondermaßnahmen. "Im Konsens bedeutet in der EZB-Sprache, dass es Meinungsverschiedenheiten gibt", so Nielsen.

Zu Jahresanfang hatte die EZB beabsichtigt, die unlimitierte Liquiditätsversorgung aller Banken bald auslaufen zu lassen. Dann spitzte sich jedoch die Staatsschuldenkrise zu und die EZB legte sich fest, die Geldschleusen bis September offen zu lassen. Zusätzlich hatte die EZB im Mai ein Programm zum Ankauf von Staatsanleihen beschlossen. Dieses wurde zwar nie offiziell beendet. Seit Wochen kauft die Notenbank aber nur noch minimale Mengen. "So lange wie nötig", aber mindestens bis 18. Januar können die Banken bei der EZB zum Leitzins von derzeit einem Prozent unbegrenzt kurzfristige Liquidität in Form von Einwochenkrediten bekommen. Eine Festlegung über ein Ende der Stützungsmaßnahmen vermied die EZB also. Auch die im Zuge der Krise eingeführten Kredite mit einer Laufzeit von rund einem Monat werden in unbegrenztem Volumen bis mindestens Jahresende zum Leitzins angeboten.

Außerdem beschloss der EZB-Rat, von Oktober bis Dezember je einen Dreimonatskredit auszuschreiben, bei dem ebenfalls jede Bank so viel Liquidität erhält, wie sie über beleihbare Sicherheiten verfügt. Für diese Kredite gilt als Zins allerdings nicht der zur Ausschreibung aktuelle Leitzins, sondern der durchschnittliche Leitzins während der Laufzeit. EZB-Präsident Jean-Claude Trichet betonte allerdings, dies sei eine "rein technische Maßnahme" und solle in keiner Weise signalisieren, dass im ersten Quartal 2011 mit einer Leitzinsänderung zu rechnen sei.

Die Verlängerung der Sondermaßnahmen war erwartet worden, weil andernfalls die Banken für den bilanztechnisch wichtigen Jahresschluss hinsichtlich der Liquiditätsausstattung keine Planungssicherheit gehabt hätten. Viele Banken, insbesondere in den südlichen Ländern des Euro-Raums haben nur eingeschränkt Zugang zum Geldmarkt und zum Kapitalmarkt und sind daher auf großzügige Liquiditätszufuhr von der EZB angewiesen. Trichet wich auf der Pressekonferenz im Anschluss an die Entscheidung der Frage aus, ob die EZB damit ihre Politik besonders auf die Bedürfnisse der schwächeren Mitgliedstaaten und ihrer Banken ausrichte.

Wortreich versicherte der EZB-Präsident, mit der neuerlichen Verlängerung der sehr großzügigen Liquiditätsversorgung der Banken sei keine Inflationsgefahr verbunden. Er verwies darauf, dass die EZB in den ersten neun Jahren ihrer Verantwortung ihr Inflationsziel von "unter aber nahe bei zwei Prozent exakt eingehalten habe" und auch künftig einer Überschreitung dieses Ziels entschieden entgegentreten werde. Bei den Liquiditätsmaßnahmen gehe es nur darum, die normalen Übertragungswege der Geldpolitik in Gang zu halten. Damit ist gemeint, dass die niedrigen Leitzinsen die Wirtschaft nicht stützen, wenn die Banken Liquiditätsprobleme haben und entsprechend restriktiv Kredite vergeben.
Guten Morgen!

DAX-KOs:

WKN Art Basis Knock-out Emittent
VT0TDL Put 6.150,00 6.150,00 Vontobel F...
LS0DBB Put 6.150,00 6.150,00 Lang & Sch...
CG56Y0 Put 6.150,00 6.150,00 Citigroup ...
TBX2CX Put 6.150,00 6.150,00 HSBC Trink...
VT0TDM Put 6.150,00 6.150,00 Vontobel F...
CM6P2D Put 6.150,00 6.150,00 Commerzban...
VT0TCY Put 6.150,00 6.150,00 Vontobel F...
BN6JTW Put 6.150,00 6.150,00 BNP PARIBA...
BN6HU8 Put 6.150,00 6.150,00 BNP PARIBA...
BC1DVB Put 6.277,14 6.150,00 Barclays B...
CG7K1X Put 6.150,00 6.150,00 Citigroup ...
DE2WE7 Put 6.150,00 6.150,00 Deutsche B...
DZ64RQ Put 6.150,00 6.150,00 DZ BANK AG...
CM6P0A Put 6.150,00 6.150,00 Commerzban...
AA2L0Z Put 6.242,00 6.150,00 The Royal ...
CM6QP0 Put 6.150,00 6.150,00 Commerzban...
BN6HYL Put 6.150,00 6.150,00 BNP PARIBA...
CM6RL2 Put 6.150,00 6.150,00 Commerzban...
DZ64RL Put 6.150,00 6.150,00 DZ BANK AG...
DZ64RU Put 6.150,00 6.150,00 DZ BANK AG...
GS3B0X Put 6.150,00 6.150,00 Goldman, S...
VT0TC0 Put 6.150,00 6.150,00 Vontobel F...
VT0TQ4 Put 6.150,00 6.150,00 Vontobel F...
BN6LZH Put 6.150,00 6.150,00 BNP PARIBA...
VT0TDK Put 6.150,00 6.150,00 Vontobel F...
GS29S4 Put 6.281,35 6.150,00 Goldman, S...
DE2WEA Put 6.150,00 6.150,00 Deutsche B...
CG253W Put 6.150,00 6.150,00 Citigroup ...
BN6HYD Put 6.150,00 6.150,00 BNP PARIBA...
BN6L0H Put 6.150,00 6.150,00 BNP PARIBA...
MQ23YE Put 6.150,00 6.150,00 Macquarie ...
BN6HYB Put 6.150,00 6.150,00 BNP PARIBA...
VT0TCZ Put 6.150,00 6.150,00 Vontobel F...
BC1F6Z Put 6.276,33 6.150,00 Barclays B...
DE21EV Put 6.150,00 6.150,00 Deutsche B...
MQ23C8 Put 6.150,00 6.150,00 Macquarie ...
BN6HW2 Put 6.145,80 6.145,80 BNP PARIBA...
GS3B0S Put 6.145,00 6.145,00 Goldman, S...
DZ64R2 Put 6.214,67 6.145,00 DZ BANK AG...
GS3AV8 Put 6.145,00 6.145,00 Goldman, S...
DZ64RY Put 6.144,79 6.144,79 DZ BANK AG...
CG7L2X Put 6.144,23 6.144,23 Citigroup ...
CG844H Put 6.144,23 6.144,23 Citigroup ...
TB8UST Put 6.237,09 6.143,53 HSBC Trink...
VT0TCC Put 6.143,00 6.143,00 Vontobel F...
VT0TCK Put 6.143,00 6.143,00 Vontobel F...
TBX2GY Put 6.142,00 6.142,00 HSBC Trink...
GS3B0M Put 6.140,00 6.140,00 Goldman, S...
GS3AV4 Put 6.140,00 6.140,00 Goldman, S...
BN6HX3 Put 6.140,00 6.140,00 BNP PARIBA...
TB8US3 Put 6.140,00 6.140,00 HSBC Trink...
BN6L0J Put 6.140,00 6.140,00 BNP PARIBA...
CG9ZXS Put 6.214,17 6.140,00 Citigroup ...
BN6HYA Put 6.140,00 6.140,00 BNP PARIBA...
CM6P1P Put 6.231,78 6.140,00 Commerzban...
CG7L5X Put 6.194,19 6.140,00 Citigroup ...
GS29S8 Put 6.271,89 6.140,00 Goldman, S...
BN6LZJ Put 6.140,00 6.140,00 BNP PARIBA...
VT0TS3 Put 6.200,00 6.138,00 Vontobel F...
GS3AV7 Put 6.135,00 6.135,00 Goldman, S...
GS3B0U Put 6.135,00 6.135,00 Goldman, S...
GS3ART Put 6.135,00 6.135,00 Goldman, S...
GS3AV0 Put 6.135,00 6.135,00 Goldman, S...
VT0TEH Put 6.196,00 6.134,00 Vontobel F...
BN6HWR Put 6.257,49 6.132,34 BNP PARIBA...
CM6P1A Put 6.131,83 6.131,83 Commerzban...
DE2WKN Put 6.130,67 6.130,67 Deutsche B...
GS3BVJ Put 6.257,69 6.130,00 Goldman, S...
GS29SQ Put 6.261,95 6.130,00 Goldman, S...
GS3B0D Put 6.130,00 6.130,00 Goldman, S...
GS29VJ Put 6.211,42 6.130,00 Goldman, S...
GS3AY7 Put 6.130,00 6.130,00 Goldman, S...
GS3B0G Put 6.130,00 6.130,00 Goldman, S...
CM6QX4 Put 6.130,00 6.130,00 Commerzban...
GS3AUV Put 6.130,00 6.130,00 Goldman, S...
GS3AUW Put 6.130,00 6.130,00 Goldman, S...
CM6P3W Put 6.221,79 6.130,00 Commerzban...
DE210M Put 6.254,00 6.130,00 Deutsche B...
CM6P2E Put 6.125,00 6.125,00 Commerzban...
GS3AY3 Put 6.125,00 6.125,00 Goldman, S...
CG7K0X Put 6.125,00 6.125,00 Citigroup ...
VT0TDH Put 6.125,00 6.125,00 Vontobel F...
MQ23YD Put 6.125,00 6.125,00 Macquarie ...
TBX2CY Put 6.125,00 6.125,00 HSBC Trink...
MQ23C7 Put 6.125,00 6.125,00 Macquarie ...
DE21EU Put 6.125,00 6.125,00 Deutsche B...
CM6P0B Put 6.125,00 6.125,00 Commerzban...
CM6RL1 Put 6.125,00 6.125,00 Commerzban...
CG255B Put 6.125,00 6.125,00 Citigroup ...
VT0TDJ Put 6.125,00 6.125,00 Vontobel F...
LS0DBA Put 6.125,00 6.125,00 Lang & Sch...
CM6QN9 Put 6.125,00 6.125,00 Commerzban...
VT0TCX Put 6.125,00 6.125,00 Vontobel F...
CG56Y1 Put 6.125,00 6.125,00 Citigroup ...
DE2WE9 Put 6.125,00 6.125,00 Deutsche B...
VT0TCV Put 6.125,00 6.125,00 Vontobel F...
DE2WE6 Put 6.125,00 6.125,00 Deutsche B...
DZ64S8 Put 6.125,00 6.125,00 DZ BANK AG...
DZ64TC Put 6.125,00 6.125,00 DZ BANK AG...
GS3B0B Put 6.125,00 6.125,00 Goldman, S...
VT0TCW Put 6.125,00 6.125,00 Vontobel F...
VT0TDG Put 6.125,00 6.125,00 Vontobel F...
DZ64S4 Put 6.125,00 6.125,00 DZ BANK AG...
VT0TQ3 Put 6.125,00 6.125,00 Vontobel F...
DZ64TG Put 6.121,00 6.121,00 DZ BANK AG...
BN6HW3 Put 6.120,81 6.120,81 BNP PARIBA...
BC1F60 Put 6.246,35 6.120,00 Barclays B...
DZ64WY Put 6.191,31 6.120,00 DZ BANK AG...
AA2L0Y Put 6.218,00 6.120,00 The Royal ...
BN6LZK Put 6.120,00 6.120,00 BNP PARIBA...
GS3B06 Put 6.120,00 6.120,00 Goldman, S...
BN6HU7 Put 6.120,00 6.120,00 BNP PARIBA...
CM6P1Q Put 6.206,79 6.120,00 Commerzban...
BC1DVA Put 6.247,16 6.120,00 Barclays B...
GS3BXF Put 6.207,22 6.120,00 Goldman, S...
GS3AUS Put 6.120,00 6.120,00 Goldman, S...
BN6HX9 Put 6.120,00 6.120,00 BNP PARIBA...
BN6HYK Put 6.120,00 6.120,00 BNP PARIBA...
BN6L0K Put 6.120,00 6.120,00 BNP PARIBA...
CG844G Put 6.119,26 6.119,26 Citigroup ...
CG7L1X Put 6.119,26 6.119,26 Citigroup ...
VT0TCB Put 6.118,00 6.118,00 Vontobel F...
VT0TCJ Put 6.118,00 6.118,00 Vontobel F...
TBX2CP Put 6.116,93 6.116,93 HSBC Trink...
GS3B31 Put 6.115,00 6.115,00 Goldman, S...
GS3AWZ Put 6.115,00 6.115,00 Goldman, S...
GS3AXZ Put 6.115,00 6.115,00 Goldman, S...
TB8UX7 Put 6.115,00 6.115,00 HSBC Trink...
GS3AUN Put 6.115,00 6.115,00 Goldman, S...
GS3B01 Put 6.115,00 6.115,00 Goldman, S...
TB8USD Put 6.113,13 6.113,13 HSBC Trink...
VT0TS2 Put 6.175,00 6.113,00 Vontobel F...
BN6HWS Put 6.237,50 6.112,75 BNP PARIBA...
GS3AZW Put 6.110,00 6.110,00 Goldman, S...
GS3AUJ Put 6.110,00 6.110,00 Goldman, S...
CG9ZXR Put 6.189,19 6.110,00 Citigroup ...
DE2WKT Put 6.227,60 6.110,00 Deutsche B...
GS3AXV Put 6.110,00 6.110,00 Goldman, S...
CM6P3X Put 6.196,80 6.110,00 Commerzban...
CM6P74 Put 6.110,00 6.110,00 Commerzban...
VT0TEG Put 6.171,00 6.109,00 Vontobel F...
CM6P1B Put 6.106,85 6.106,85 Commerzban...
DE2WKP Put 6.105,69 6.105,69 Deutsche B...
GS3B14 Put 6.105,00 6.105,00 Goldman, S...
GS3AUE Put 6.105,00 6.105,00 Goldman, S...
GS3AVF Put 6.105,00 6.105,00 Goldman, S...
GS3AXR Put 6.105,00 6.105,00 Goldman, S...
GS3ARX Put 6.105,00 6.105,00 Goldman, S...
TB8UTL Put 6.196,29 6.103,34 HSBC Trink...
LS0DVE Put 6.100,00 6.100,00 Lang & Sch...
AA2L0X Put 6.194,00 6.100,00 The Royal ...
CG8H7X Put 6.150,00 6.100,00 Citigroup ...
BN6MC1 Put 6.100,00 6.100,00 BNP PARIBA...
DE22F8 Put 6.100,00 6.100,00 Deutsche B...

CG61Y7 Call 6.075,00 6.075,00 Citigroup ...
CG263E Call 6.075,00 6.075,00 Citigroup ...
TBX2GT Call 6.075,00 6.075,00 HSBC Trink...
CG847J Call 6.075,00 6.075,00 Citigroup ...
CM6T0Z Call 6.075,00 6.075,00 Commerzban...
CG8F7X Call 6.075,00 6.075,00 Citigroup ...
CG8G6X Call 6.075,00 6.075,00 Citigroup ...
DZ66PM Call 6.075,00 6.075,00 DZ BANK AG...
MQ251P Call 6.075,00 6.075,00 Macquarie ...
TB8YWM Call 6.074,00 6.074,00 HSBC Trink...
AA2N1T Call 5.980,00 6.070,00 The Royal ...
BN6MBH Call 6.069,00 6.069,00 BNP PARIBA...
TB8YRY Call 6.065,00 6.065,00 HSBC Trink...
DE21Z2 Call 6.065,00 6.065,00 Deutsche B...
CM6T22 Call 5.975,00 6.065,00 Commerzban...
BN6MPA Call 5.939,70 6.058,50 BNP PARIBA...
CM6T0C Call 5.965,00 6.055,00 Commerzban...
CG847H Call 6.050,00 6.050,00 Citigroup ...
CM6T0Y Call 6.050,00 6.050,00 Commerzban...
DE22EN Call 6.050,00 6.050,00 Deutsche B...
BN6MB4 Call 6.050,00 6.050,00 BNP PARIBA...
BN6MCK Call 6.050,00 6.050,00 BNP PARIBA...
DE22EP Call 6.050,00 6.050,00 Deutsche B...
CG8G5X Call 6.050,00 6.050,00 Citigroup ...
DZ66PF Call 6.050,00 6.050,00 DZ BANK AG...
DE21UR Call 5.936,00 6.050,00 Deutsche B...
CG262M Call 6.050,00 6.050,00 Citigroup ...
CG8C7X Call 6.050,00 6.050,00 Citigroup ...
TBX2GQ Call 6.050,00 6.050,00 HSBC Trink...
CG8H6X Call 6.000,00 6.050,00 Citigroup ...
DZ66PL Call 6.050,00 6.050,00 DZ BANK AG...
GS3AGN Call 6.050,00 6.050,00 Goldman, S...
AA2N1S Call 5.956,00 6.050,00 The Royal ...
DZ66N3 Call 6.050,00 6.050,00 DZ BANK AG...
DE2164 Call 6.050,00 6.050,00 Deutsche B...
BN6MCX Call 6.050,00 6.050,00 BNP PARIBA...
BN6MC0 Call 6.050,00 6.050,00 BNP PARIBA...
CM6SH3 Call 6.050,00 6.050,00 Commerzban...
MQ251N Call 6.050,00 6.050,00 Macquarie ...
BN6MCG Call 6.050,00 6.050,00 BNP PARIBA...
BN6MCR Call 6.050,00 6.050,00 BNP PARIBA...
BN6MCA Call 6.050,00 6.050,00 BNP PARIBA...
DZ66N9 Call 6.050,00 6.050,00 DZ BANK AG...
TB8YWU Call 5.960,00 6.049,40 HSBC Trink...
TBX2GX Call 6.045,30 6.045,30 HSBC Trink...
GS3AGT Call 6.045,00 6.045,00 Goldman, S...
BN6MBG Call 6.044,00 6.044,00 BNP PARIBA...
BN6MCW Call 6.040,00 6.040,00 BNP PARIBA...
BN6L94 Call 6.040,00 6.040,00 BNP PARIBA...
BN6MCQ Call 6.040,00 6.040,00 BNP PARIBA...
DE21Z1 Call 6.040,00 6.040,00 Deutsche B...
TB8YRX Call 6.040,00 6.040,00 HSBC Trink...
GS3AGX Call 6.040,00 6.040,00 Goldman, S...
CM6T21 Call 5.950,00 6.040,00 Commerzban...
BN6MCF Call 6.040,00 6.040,00 BNP PARIBA...
BN6MB9 Call 6.040,00 6.040,00 BNP PARIBA...
BN6MN9 Call 5.919,70 6.038,10 BNP PARIBA...
CM6SZ5 Call 6.035,00 6.035,00 Commerzban...
GS3AH1 Call 6.035,00 6.035,00 Goldman, S...
CM6T0B Call 5.940,00 6.030,00 Commerzban...
DE21UQ Call 5.911,00 6.030,00 Deutsche B...
AA2N1R Call 5.932,00 6.030,00 The Royal ...
GS3AH5 Call 6.030,00 6.030,00 Goldman, S...
DZ66N2 Call 6.025,00 6.025,00 DZ BANK AG...
VT0TUE Call 6.025,00 6.025,00 Vontobel F...
VT0TUT Call 6.025,00 6.025,00 Vontobel F...
VT0TUS Call 6.025,00 6.025,00 Vontobel F...
CG261Z Call 6.025,00 6.025,00 Citigroup ...
CG8H5X Call 5.975,00 6.025,00 Citigroup ...
VT0TUD Call 6.025,00 6.025,00 Vontobel F...
DZ66PK Call 6.025,00 6.025,00 DZ BANK AG...
CG8D3X Call 6.025,00 6.025,00 Citigroup ...
MQ251M Call 6.025,00 6.025,00 Macquarie ...
DE22EL Call 6.025,00 6.025,00 Deutsche B...
CG8E3X Call 6.025,00 6.025,00 Citigroup ...
CM6T0X Call 6.025,00 6.025,00 Commerzban...
LS0DVC Call 6.025,00 6.025,00 Lang & Sch...
TBX2GU Call 6.025,00 6.025,00 HSBC Trink...
CG262L Call 6.025,00 6.025,00 Citigroup ...
VT0TUR Call 6.025,00 6.025,00 Vontobel F...
CM6SH2 Call 6.025,00 6.025,00 Commerzban...
VT0TUF Call 6.025,00 6.025,00 Vontobel F...
DZ66PE Call 6.025,00 6.025,00 DZ BANK AG...
CG0K0Z Call 5.955,00 6.025,00 Citigroup ...
DZ66N8 Call 6.025,00 6.025,00 DZ BANK AG...
DE215X Call 6.025,00 6.025,00 Deutsche B...
CG847D Call 6.025,00 6.025,00 Citigroup ...
DE22EM Call 6.025,00 6.025,00 Deutsche B...
TB8YWL Call 6.024,00 6.024,00 HSBC Trink...
VT0TTZ Call 6.023,00 6.023,00 Vontobel F...
VT0TUX Call 6.023,00 6.023,00 Vontobel F...
TBX2GW Call 6.020,30 6.020,30 HSBC Trink...
BN6MCV Call 6.020,00 6.020,00 BNP PARIBA...
BN6MB0 Call 6.020,00 6.020,00 BNP PARIBA...
BN6MCP Call 6.020,00 6.020,00 BNP PARIBA...
BN6MB8 Call 6.020,00 6.020,00 BNP PARIBA...
GS3AH9 Call 6.020,00 6.020,00 Goldman, S...
BN6MCE Call 6.020,00 6.020,00 BNP PARIBA...
BN6MBF Call 6.019,00 6.019,00 BNP PARIBA...
BN6MN8 Call 5.899,70 6.017,70 BNP PARIBA...
CM6SC0 Call 5.925,00 6.015,00 Commerzban...
DE21Z0 Call 6.015,00 6.015,00 Deutsche B...
TB8YRW Call 6.015,00 6.015,00 HSBC Trink...
GS3AHD Call 6.015,00 6.015,00 Goldman, S...
CM6SZ4 Call 6.010,00 6.010,00 Commerzban...
VT0TVA Call 5.950,00 6.010,00 Vontobel F...
GS3AHH Call 6.010,00 6.010,00 Goldman, S...
GS3BXA Call 5.934,72 6.010,00 Goldman, S...
GS3AHM Call 6.005,00 6.005,00 Goldman, S...
CM6T0A Call 5.915,00 6.005,00 Commerzban...
DZ66PJ Call 6.000,00 6.000,00 DZ BANK AG...
BN6MB7 Call 6.000,00 6.000,00 BNP PARIBA...
BN6MCJ Call 6.000,00 6.000,00 BNP PARIBA...
GS3AEQ Call 6.000,00 6.000,00 Goldman, S...
LS0DSP Call 6.000,00 6.000,00 Lang & Sch...
BN6MCD Call 6.000,00 6.000,00 BNP PARIBA...
DE22EK Call 6.000,00 6.000,00 Deutsche B...
DZ66N1 Call 6.000,00 6.000,00 DZ BANK AG...
CM6SH1 Call 6.000,00 6.000,00 Commerzban...
GS3ALS Call 6.000,00 6.000,00 Goldman, S...
DE21UP Call 5.886,00 6.000,00 Deutsche B...
DZ66N7 Call 6.000,00 6.000,00 DZ BANK AG...
CG847C Call 6.000,00 6.000,00 Citigroup ...
BN6L93 Call 6.000,00 6.000,00 BNP PARIBA...
DE215W Call 6.000,00 6.000,00 Deutsche B...
VT0TUC Call 6.000,00 6.000,00 Vontobel F...
AA2N1Q Call 5.908,00 6.000,00 The Royal ...
CG261W Call 6.000,00 6.000,00 Citigroup ...
MQ251L Call 6.000,00 6.000,00 Macquarie ...
CG0J7A Call 5.930,00 6.000,00 Citigroup ...
VT0TUB Call 6.000,00 6.000,00 Vontobel F...
TBX2GP Call 6.000,00 6.000,00 HSBC Trink...
GS3AHS Call 6.000,00 6.000,00 Goldman, S...
DZ66PD Call 6.000,00 6.000,00 DZ BANK AG...
VT0TUP Call 6.000,00 6.000,00 Vontobel F...
BN6MCN Call 6.000,00 6.000,00 BNP PARIBA...
CG8D2X Call 6.000,00 6.000,00 Citigroup ...
BN6MCZ Call 6.000,00 6.000,00 BNP PARIBA...
VT0TUN Call 6.000,00 6.000,00 Vontobel F...
CG8E2X Call 6.000,00 6.000,00 Citigroup ...
CG262K Call 6.000,00 6.000,00 Citigroup ...
BN6MCU Call 6.000,00 6.000,00 BNP PARIBA...
VT0TUQ Call 6.000,00 6.000,00 Vontobel F...
CG8F2X Call 5.950,00 6.000,00 Citigroup ...
VT0TUA Call 6.000,00 6.000,00 Vontobel F...
DE22EJ Call 6.000,00 6.000,00 Deutsche B...
CM6T0W Call 6.000,00 6.000,00 Commerzban...

mfg YD
Inside Wall StreetProfis stoßen Aktien ab

Die Wall Street hat den schwächsten August seit neun Jahren hinter sich gebracht, und auch die Jahresbilanz fällt bitter aus: Anleger haben seit Januar 30 Mrd. Dollar aus dem Aktienmarkt gezogen. Doch unter den Verkäufern sind nicht nur die kleinen Investoren, die das Vertrauen verloren haben - auch Insider verkaufen in großem Stil.

Beispiel Goldman Sachs: Der traditionsreiche Wall-Street-Riese ist besser durch die Krise gekommen als die meisten Konkurrenten und dürfte dank erfolgreicher Lobby-Arbeit in Washington auch weiterhin fest im Sattel sitzen. Doch drei Bosse - darunter CEO Lloyd Blankfein - haben seit Jahresbeginn zusammen 64 Mio. Dollar an eigenen Papieren abgestoßen. Blankfein allein hat mit 14 Mio. Dollar Kasse gemacht, Aufsichtsratschef Gary Cohn für 11 Mio. Dollar und Finanzchef David Viniar für 10 Mio. Dollar.

http://www.n-tv.de/wirtschaft/kolumnen/Profis-stossen-Aktien…
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.028 von mcgoofy am 03.09.10 07:54:56E/Yen SL even jetzt
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Moderate Gewinne

DEUTSCHLAND: - KLEINES PLUS - Vor dem mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktbericht dürfte der deutsche Aktienmarkt am Freitag mit moderaten Kursgewinnen starten. Finspreads taxierte den Dax 0,18 Prozent höher bei 6.095 Punkten. Am Vortag hatte sich der Leitindex nach einem deutlichen Kurssprung am Mittwoch stabil gehalten und anfängliche Gewinnmitnahmen wieder ausgeglichen. Ein Börsianer sieht vor allem den US-Handel als Stütze: ´Die letzten Minuten, in denen nochmals ein neues Tageshoch markiert wurde, geben einen positiven Trend vor.´ Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial gewann seit Xetra-Schluss 0,38 Prozent...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/301026…
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.016 von revolt am 03.09.10 07:51:47
Da gebe ich Dir Recht, aber nur

WENN DIR heutige FLUT VON WIRTSCHAFTSDATEN GUT SIND!!!!

Die Daten um 11.00, 14.30, 15.00 und 16.00 können für große Volatilität sorgen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.028 von mcgoofy am 03.09.10 07:54:56sollte runter mmn :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.039 von flandres am 03.09.10 07:59:10Das beurteile ich positiv,
wenn viele verkauft haben und eine Rallye startet entsteht massive Gier :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.057 von Bernecker1977 am 03.09.10 08:06:24genau das befürchte ich auch.
und gier kann bekanntlich die dollsten stilblüten treiben.
ehrlich gesagt würde mich ein dax über 7k bis sylvester nicht im geringsten wundern.
untenrum scheint im bereich 5800 beton zu sein.

Grüße
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.072 von flandres am 03.09.10 08:11:39und überhaupt.
alles steigt, warum also nicht auch der aktienmarkt?

Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.063 von mcgoofy am 03.09.10 08:08:34Ach der EUR/USD hält sich doch ganz gut über der 1,28
denke eher wir grasen noch revolt sein Limit und dann seinen Stopp ab :p
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.072 von flandres am 03.09.10 08:11:39Genau ;)

Also meckern JA aber in der Kneippe,
beim Trading die Moves versuchen mitzunehmen und zwar in der Gewinnrichtung :cool:
guten morgen!


JRC--F Dax: gehen davon aus, dass nach einer kurzen Konso. auch noch den Widerstand bei 6080-6100 wird brechen können, drüber locken wenigstens 6140-50---->6200

unterstützt bei 6040 u. vorallem 5980 u. 5940, drunter muss mit bis wenigstens 5870 o. sogar 5815 gerechnet weden...


gruss JM
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.089 von mcgoofy am 03.09.10 08:17:11E/D longs händisch auf even raus:rolleyes:
Moin Traders :)

Für die Jungs die mein gestriges Posting zum Aussie im Hinterkopf haben. :cool:

Zwecks Short zu 4568 inkl.Begründung für gut 40 Ticks

Plan hätte zu 100 % gefunzt :O



Gehandelt hatte ich es ja aufgrund der Spreadausweitung leider nicht :mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.091 von Bernecker1977 am 03.09.10 08:18:23und genau da sind wir bei meinem psychoprob.
ich seh durchaus longruns. das schützt mich vor verlusten.
long reinklicken ist jedoch extrem schwer für mich.
seltsamerweise ist es in den indices am schlimmsten. rohstoffe und währungen geht relativ problemlos.
muß dringend auf die chouch.

Moin,
im FDAX imho alles noch im uptrend;

oben: cap close 6104 und Bereich bis 6115 (wie gestern); da S1 bei 6124 ist, werde ich aber kein sell Limit bei 6115 legen (gestern hatte ich vergeblich auf 6110 gewartet :( ) , sondern ersma warten, was da passiert; darüber dann 6150/70, glaube ich aber vor den Zahlen 14.30 nicht dran...

unten: ersma PP 6088 und 6080 (20 Std MA akt. bei 6082) - erst darunter Chance auf umme 6050 - tiefer glaube ich vor den Zahlen ebenfalls nicht dran; wenn dann halt wieder 6000/05

könnte bis 14.30 bei enger Spanne bleiben: 6080-6115 :eek: neee, glaube ich dann doch nicht dran; Viola wird auch schon noch am Handel teilnehmen wollen :rolleyes: mal abwarten wofür sich die Dame entscheidet...

wünsche fette Trades
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.105 von flandres am 03.09.10 08:23:03DANN agiert mehr Dein Ego als die Erfahrung,
ist auch ein Punnkt bei der Konditionierung im Seminar :kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.098 von mcgoofy am 03.09.10 08:20:53versteh ich nich :(
Devisen: Euro weiter bei 1,28 Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Freitag weiter bei der Marke von 1,28 US-Dollar gehalten. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,2820 Dollar und damit in etwa soviel wie am Vorabend. Ein Dollar war 0,7800 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,2812 (Mittwoch: 1,2800) Dollar festgesetzt...

http://www.wallstreet-online.de/devisen/nachricht/3010291-de…
Aktien Frankfurt Ausblick: Leichtes Plus erwartet – Warten auf den US-Daten

FRANKFURT (dpa-AFX) – Der deutsche Aktienmarkt dürfte am Freitag mit leichten Gewinnen in den Handel starten. Händler verwiesen auf die guten Vorgaben von der Wall Street, wo sich die Indizes zum Schluss hin nochmals ein wenig nach oben vorarbeiten konnte. Der anstehende monatliche US-Arbeitsmarktbericht dürfte für eine gewisse Zurückhaltung der Anleger sorgen. Der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den Dax stand gegen 8.05 Uhr bei 6.095 Punkten. Damit lag er um 0,19 Prozent über seinem Stand zum Xetra-Schluss, als der Dax prozentual unverändert bei 6.084 Punkten geschlossen hatte...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/301028…
Deutsche Anleihen: Kaum verändert zum Start

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Freitag nahezu unverändert in den Handel gegangen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank am Morgen geringfügig um 0,02 Prozent auf 132,69 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 2,281 Prozent...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/301028…
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.123 von Bernecker1977 am 03.09.10 08:27:52versteh ich nich

was?:(
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.144 von flandres am 03.09.10 08:33:47und das, wo die wirtschaft wieder in schwung kommt.:cool:


Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.146 von mcgoofy am 03.09.10 08:34:15Warum Du gleich wieder raus bist manuell
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.081 von flandres am 03.09.10 08:14:39Moin Zusammmen,

Das stimmt, sogar mein Fieber....:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.123 von Bernecker1977 am 03.09.10 08:27:52Hast BM.
Bitte lesen.
irgendwie hat der iwf die sache mit den zwangsläufig neuen, systembedingten, schulden noch nicht begriffen scheint mir.


Der Internationale Währungsfonds wirft den Industrieländern vor, sie hätten ihre Staatsschulden schon vor der Finanzkrise aus dem Ruder laufen lassen. In schlechten Zeiten haben sie Schulden gemacht, in guten Zeiten diese aber nicht wieder zurück geführt. Ähnlich asymmetrisch haben auch die Notenbanker reagiert – und die Wirtschaft in die Krise gestürzt.
Ein Klick, der sich lohnt!

Die Zahlen muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Mit knapp 110 Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung werden die USA in fünf Jahren bei ihren Gläubigern in der Kreide stehen. Noch schlimmer sieht es für Griechenland aus, die Staatsschulden des Krisenlandes werden bis 2015 auf knapp 160 Prozent des Bruttoinlandsprodukts steigen. In Frankreich wird die Quote auf knapp 95 Prozent zunehmen, in Großbritannien auf 90 Prozent. Auch Deutschlands Schuldenstand wird – trotz des Sparpakets der Bundesregierung – in den nächsten fünf Jahren auf 81 Prozent des Bruttoinlandsprodukts steigen.............


http://www.wiwo.de/finanzen/schuldenkrise-der-fluch-der-asym…
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.144 von flandres am 03.09.10 08:33:47Wenn es zu schlimm wird sprigen sie dann aus dem 40. Stockwerk aber auch das kann sie nicht töten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.160 von Standuhr am 03.09.10 08:37:17war doch ganz hübsch :yawn:


erledigt Cheffe :kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.157 von Bernecker1977 am 03.09.10 08:36:55achso, war ein fehler ja.;)

bin etwas gestresst heute morgen,:rolleyes: hat allerdings nix mit
dem markt zu tun:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.171 von mcgoofy am 03.09.10 08:39:54Dann verzichte auf den Handel wenn Dich etwas anderes belastet
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.185 von Bernecker1977 am 03.09.10 08:42:18keine belastung, kl. problemchen (andere Arbeit) bereits geklärt:kiss::)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.144 von flandres am 03.09.10 08:33:47Die Amerikaner sparen sich zu Tode

Nee, die werden höchstens dünner...

und so richtig haben die noch gar nicht angefangen zu sparen...
(Verbraucher, Firmen und Staat gesamt)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.217 von brunch68 am 03.09.10 08:49:09sparen führt zum systemtod.
genau das ist ja das derzeitige problem. les mal artikel komplett durch.
guten morgen - freitag gewinnmitnahmen? hoffentlich nehmen sie nicht meine gewinne dieser woche mit :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.237 von yoda am 03.09.10 08:53:34Wenn es lohnt dann nehme ich sie.
Guten morgen Freunde :laugh:

heute gehts aller wahrscheinlich weiter up, der gestrige Tag war ne verschnaufpause...

Also demnach long :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.223 von flandres am 03.09.10 08:50:34
Guten Morgen flandres & Boardgemeinde,

vielleicht ist das Sparen ja nicht "gewollt", sondern:
notgedrungen.....?

Was kann man ausgeben, wenn man nichts mehr hat
und auch die 21. Creditkarte gesperrt ist..???:D

Natürlich, der Staat kann Geld drucken ohne Ende,
aber irgendwann....????!!!! :cry:

Ich wünsche Euch einen sehr schönen & erfolgreichen
Tag! :kiss:

Gruß

dh
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.223 von flandres am 03.09.10 08:50:34 sparen führt zum systemtod.

auf Dauer mehr ausgeben als einnehmen führt zum Systemtod...
so ma gugge hab grad meine ARO uralt Posi zu 0,17 zu 0,26 verdoppelt
Durchschnitt KK jetzt 0,215 SL 0,18

könnte etwas Bewegung reinkommen in die Aktie :O
FDAX gap close und jetzt Kasse DAX Gap close ? und dann warten auf 14.30 Uhr... :rolleyes:
Gräfe:
Rückblick: Die Bodenbildung der letzten 8 Tage ist vollendet. Der DAX sprang über die "Hürde" 5.960 und schoss direkt hoch bis ans 1. große Ziel bei 6.060/6.090!
Hier konsolidierte der DAX gestern ganztägig.

Charttechnischer Ausblick: Der DAX hat theoretisch Platz bis 6.175, bzw. bis 6.225/6.255.

Zwischenzeitlich mögliche Pullbacks sind aufgrund der bereits zurückgelegten Aufwärtsstrecke von 250 Punkten denkbar. Der Pullback kann aber auch erst in der 1. Wochenhälfte der nächsten Woche starten.
Dieser hätten Ziele bei 6.060 und vor allem 6.025 sowie 5.960.

Zunehmend bärisch wird es nun wieder unterhalb von 5.920 und 5.875.

http://www.godmode-trader.de/nachricht/DAX-Tagesausblick-fu…
Goodmorning Lady´s :cool:

heute mal früher wach... Ist ja Freitag - Gewinnmitnahmen sagt Standuhr - :D
bin mal gespannt ob es doch vllt eine Gewinnausweitung wird :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.326 von brunch68 am 03.09.10 09:10:1010 uhr einkaufsmanager und 11 uhr einzelhandel EU kommt auch noch vor 14 uhr
Guten Tag.

Bin auf der Shortseite IT 40 20588
Riskanten Goldling 1251 eben eingestoppt. Von dem bin ich aber nicht überzeugt. Deshalb moderaten Sl von 3 $


Viel Glück allen
Plus
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.348 von Plus am 03.09.10 09:12:50moin all

möglicherweise testet Gold noch mal 40-45er Bereich ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.369 von mcgoofy am 03.09.10 09:15:27Goofy hör auf zu shorten :cry:
moinsen

Heute mit Korrektur im Bereich 6000 - 6040 rauf auf die 6170? Wer ist für heute short eingestellt?

Pivots für heute:

Resist 3 6159,32
Resist 2 6131,70
Resist 1 6107,78
Pivot 6080,16
Support 1 6056,24
Support 2 6028,62
Support 3 6004,70
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.365 von Bernd_das_Brot am 03.09.10 09:15:10Richtig Berndi.
Gold Long und Indizes short ist derzeit ansich schon Unfug. Habs einfach mal gemacht.
Mit Goldlich meinte ich natürlich Goldlong.
Besoffen noch oder was...:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.347 von ALLINOS am 03.09.10 09:12:40 10 uhr einkaufsmanager

10:00 EU/Einkaufsmanagerindex nicht-verarbeitendes Gewerbe
Eurozone August (2. Veröffentlichung)

denke nicht das das wichtig wird...

und 11 uhr einzelhandel EU

das wohl auch eher nicht...

aber wir werden sehen
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.348 von Plus am 03.09.10 09:12:50schöner Entry :eek: hatte Sell Limit 20500 zu liegen :mad:

Tach Plus :)
Aktien Tokio Schluss: Fester - Zurückhaltung vor US-Arbeitsmarktbericht

TOKIO (dpa-AFX) - Der japanische Aktienmarkt hat sich am Freitag weiter erholt. Der Nikkei 225 schloss mit 0,57 Prozent im Plus bei 9.114,13 Punkten. Auf Wochensicht errechnet sich damit ein Plus von 1,37 Prozent für den japanischen Leitindex, nachdem dieser im Monat August deutliche 7,48 Prozent verloren hatte. Der breit gefasste Topix stieg vor dem Wochenende um 0,52 Prozent auf 823,70 Punkte.

Während Pensionsfonds das ermäßigte Kursniveau nach dem schwachen Kursverlauf seit Mitte August für Käufe nutzten, hätten sich vor allem ausländische Investoren und Privatanleger vor den viel beachteten US-Arbeitsmarktdaten zurückgehalten, sagte ein Händler. Wichtig bleibe auch die Entwicklung des Yen zum US-Dollar, wobei sich das Währungspaar vor den US-Daten und dem Wochenende kaum von der Stelle bewegt habe...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/301031…
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.399 von brunch68 am 03.09.10 09:19:44Wenns positiv wird könnts paar Impulse zusätlich geben,wenn negativ wirds ignoriert :D
dax shorts 50% off zu 6.090 + 15:D

cable shorts 50% off zu 1.5416 + 10


beide posi. sl even jetzt
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.293 von brunch68 am 03.09.10 09:04:02Folgende Antwort bezieht sich auf Beitrag Nr.: 40.093.223 von flandres am 03.09.10 08:50:34
--------------------------------------------------------------------------------
sparen führt zum systemtod.

auf Dauer mehr ausgeben als einnehmen führt zum Systemtod...


auf Dauer mehr auszugeben als einzunehmen führt in eine Insolvenz / Konkurs aber nicht in den Tod den jemand muß uns ja was Verkaufen / Liefern damit wir´s Geld dafür ausgeben können also ist mindestens einer da der Profit macht bzw gemacht hat (auch wenn am ende des Tunnels nur der steht der uns das Geld geliehen hat ;-))

also führ mehr auszugeben in einen Systemreset oder Schuldenhaircut von xx% und es geht wieder weiter
It40 Sl +30 nun und Gold -1 Sl
Mache wiedere andere Dinge gleich. Ganztägig vor den Charts zu hängen erst ab Mitte Herbst wieder

Bis denne..
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.391 von Plus am 03.09.10 09:18:40hatte dich schon richtig verstanden mit Gold long und bin auch seit 1232 dabei

und nen Gold Turbo Long 1197.3021 unlimited (COB) (CM6LN7) Ko mittlerweile tue ich mir mit Sl Setzung sehr schwer


SL 2,22 KK 2,01
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.442 von HerrKoerper am 03.09.10 09:26:02endlich mal einer der den Durchblick hat :cool:

:laugh:


Moin Freßsack :p
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.442 von HerrKoerper am 03.09.10 09:26:02morgen alle!

:laugh:
Guten Morgen zusammen,

ich bekomme seit kurz nach 9 keine Daten mehr für fdax, fesx und fgbl über Zenfire rein.
Alle anderen Instrumente funktionieren. Gibts Probleme an der Eurex?
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.430 von Bernd_das_Brot am 03.09.10 09:24:39Ganz schön riskanter schein...
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.453 von Harley_D am 03.09.10 09:27:33Ich sehe langsam schon meine Felle, äh Schnitzel davon schwimmen...Je länger das dauert, desto mehr Bullen werden wohl kommen...:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.414 von mcgoofy am 03.09.10 09:21:24Ich möchte heute maximal 2 Klicks machen. ;)

Moin alle!
gestern kreuzte EMA 100 den EMA 200 im DOW - " golden cross "
Also starkes Kaufsignal:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.464 von mcgoofy am 03.09.10 09:29:10Scheisse was bist du :eek::eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.469 von bruna am 03.09.10 09:29:46ähhhhhhhh.....von unten nach oben ,na klar

guten Morgen:look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.470 von eldotter am 03.09.10 09:30:01:laugh:
bin ich froh nicht mehr bei der bude zu sein
ist vollkommen normal ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.429 von Plus am 03.09.10 09:24:34Guten Morgen, ich gehe persönlich davon aus das bei ca. 1253 Gold eine Gegenreaktion durchführen wird. Will nochmal ein paar Unzen Gold billig nachkaufen.
Dennoch bin ich auch der Meinung das es weiter aufwärts geht, das steht außer Frage.

mfg
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.470 von eldotter am 03.09.10 09:30:01nee so'n durcheinander hab noch nich mal ich:laugh:

restshort in cable auf even gest.:rolleyes:
glaub in cable sollte man heute die longseite wählen, als techn. reaktion
zu gestern.:cool:

dax longs sl even jetzt @ 6088:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.464 von mcgoofy am 03.09.10 09:29:10vergiss nicht die posi am (!) ( hoffe du erinnerst dich an die zahl ) zu drehen :lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.498 von Puschel2004 am 03.09.10 09:33:10Markler Beratung

Was macht man eigentlich bei so ne Markler Beratung?:confused:


:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.504 von mcgoofy am 03.09.10 09:34:40ich versuch mal in dem chart zu handeln :D:cool:
So, nochmals was zu "Einnahmen/Ausgaben"

Aktuelle News - 03.09.2010 08:57:00
Schuldenkrise: "Heißer Herbst" zu erwarten
Frankfurt (BoerseGo.de) - Die europäische Schuldenkrise ist offenbar noch lange nicht ausgestanden. "Wir müssen uns auf einen heißen Herbst einstellen", sagte Deutsche Bank-Chefvolkswirt Thomas Mayer zum "Handelsblatt". In Spanien müsse ein neues Sparpaket durchs Parlament gebracht werden, Portugal sei mit der Haushaltskonsolidierung bisher kaum vorangekommen und Irland habe nach anfänglichen Erfolgen einen Rückschlag erlitten.

"Das Risiko ist groß, dass eines der drei Länder dem Euro-Rettungsfonds in den Schoß fällt", sagte Mayer. Vielleicht könne es dazu noch im laufenden Jahr kommen.

Auf einen Staatsbankrott sei die Eurozone derweil "überhaupt nicht vorbereitet", betonte der Deutsche Bank-Chefvolkswirt. Der von EU und IWF aufgelegte Rettungsfonds gebe "nur Überbrückungskredite in einer Liquiditätskrise". Völlig richtig sei deshalb die Forderung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble nach einem Insolvenzverfahren für Euro-Staaten. Die nächste Krise werde ein solches Verfahren erzwingen, zeigte sich Mayer überzeugt. Die Gläubiger der Pleite-Staaten müssten dann auf einen Teil ihrer Forderungen verzichten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.504 von mcgoofy am 03.09.10 09:34:40yo. bei 5465 hab ich ne linie! schau mal daily weiter aufgezogen
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.511 von eldotter am 03.09.10 09:36:13jo, da kann nix mehr schief gehen:laugh::laugh:

@revolt:)

hab ne menge marken im kopf:cool: wseiss im mom. nicht welche du meinst:confused::D
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.348 von Plus am 03.09.10 09:12:50Riskanten Goldling 1251 eben eingestoppt.

Was hast Du denn da für einen Zielbereich?
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.534 von mcgoofy am 03.09.10 09:38:31zeig dir dann nen screen wenn ich mit der pos wieder 400p im plus bin - dann weißt welche ich meine :p:p:p
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.586 von HerrKoerper am 03.09.10 09:45:30Nööö aber bis 6200 oder 6300 kanns ruhig mal laufen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.567 von revolt am 03.09.10 09:43:24wie weit biste denn jetzt im plus?
..... dann rechne ich mir selber aus:laugh::laugh:


dax longs 50% off zu 6104 + 16:D
rest sl 6094 (+6/
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.589 von Harley_D am 03.09.10 09:46:11:eek::eek:

du arbeitest gegen mich:O
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.594 von ALLINOS am 03.09.10 09:47:23wird nicht reichen. Habe da so n dummes Gefühl...Die Schnitzel werde ich wohl echt verlieren...Damn it!
Moin

Dow longs entry 10268 zu 315 erstmal raus.......rimmdillern v. Arbeitsmarktbericht
dax longs raus zu 6.108 (TH von gestern) + 20:D

und in shorts gedreht sl 15
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.640 von HerrKoerper am 03.09.10 09:55:14Hmm man weiss ie was für news die aufeinmal streuen oder ob es irgendwo nen Terrorschlag gibt...kann alles passieren
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.658 von mcgoofy am 03.09.10 09:57:11isch auch mal trete dir mal nach.....bin noch müde:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.662 von ALLINOS am 03.09.10 09:57:39Hmm man weiss ie was für news die aufeinmal streuen

Das Thema kannst du mit anderen besprechen.:laugh::keks:
#74 von Harley_D 03.09.10 09:09:00 Beitrag Nr.: 40.093.319
Dieses Posting: versenden | melden

so ma gugge hab grad meine ARO uralt Posi zu 0,17 zu 0,26 verdoppelt
Durchschnitt KK jetzt 0,215 SL 0,18

könnte etwas Bewegung reinkommen in die Aktie :O

:cool:

Seit Entry +15 % :D

SL save für NK Posi

aber interessiert eh keine Sau ,lieber bei der Vola um jeden Tick in den Indi´s kämpfen
:laugh:
:p
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.682 von HerrKoerper am 03.09.10 09:59:58klemmt deine IGNO Taste oder was ?? :confused:

:p

meine hat ein neues ATH gemacht :D
Dax könnte evtl 6028 n Top Entry sein mit Ziel neue JHs. Man fällt mir das schwer...Dieser verdammte Markt...:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.690 von Harley_D am 03.09.10 10:01:27Wie heißt das Teil richtig?
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.711 von Harley_D am 03.09.10 10:04:07:laugh::laugh:

übrigens, bin jetzt auf deiner seite im dax:cool::D
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.586 von HerrKoerper am 03.09.10 09:45:30 Noch jemand der n neues JH im Dax sieht?

Falls wir heute über 6115/20 (FDAX) schließen, warum nicht. Also eventuell ja.
Falls Du neues JH siehst musste Dir jetzt also Sorgen machen :p
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.711 von Harley_D am 03.09.10 10:04:07Axxo, is das so n Kandidat? Ich überlese eh 80% der Posts, daher fallen mache gar nicht mehr auf...:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.734 von HerrKoerper am 03.09.10 10:06:19hat sich hier gestern abend ne Menge Freunde gemacht :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.509 von HerrKoerper am 03.09.10 09:36:02Also ich hoffe auf billigeren Goldpreis, dann wird nach geordert, was geht mich auch fremdes Leid an. :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.586 von HerrKoerper am 03.09.10 09:45:30Noch jemand der n neues JH im Dax sieht?

:eek: Kaum bin ich hier eingeloggt, erschreckst Du mich :eek:! Meinst DU das ernst (der Mann ist nicht für Späße bekannt :D). Da werde ich wohl das Knochensäckchen neu mischen müssen. Danach PN-Konferenz mit dem Meister:cool::p.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.781 von Slay am 03.09.10 10:11:58mir reicht die Kerze vom 17.09. letztes Jahr :lick:

Frag mal Donna die war bei dem Ritt mit dabei :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.470 von eldotter am 03.09.10 09:30:01Hola zusammen,

RBS?? Ja.
goofy...das dauert mit dax short...hmmmm die wollen doch nicht v. den Zahlen schon über 6100 bleiben?:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.690 von Harley_D am 03.09.10 10:01:27hab auch noch welche,aber nicht so billisch wie Du:cry:

Die Karstadt-Rettung rückt näher. Am Donnerstag einigten sich Presseberichten zufolge die Gläubiger des Vermieterkonsortiums über die von Berggruen geforderten Miteminderungen. Nach zähen Verhandlungen stimmten letztlich auch die sogenannten Mezzanine-Investoren den Forderungen zu. Zuvor hatten bereits die Anleihegläubiger eingewilligt.Hinter den Verhandlungspartnern liegen ereignisreiche Wochen. Immer wieder sah es so aus, als ob die Übernahme durch Berggruen doch noch scheitern würde. Seine Forderung nach Mietsenkungen stieß auf großen Widerwillen. Den Gläubigern von Highstreet schien das Ausfallrisiko zu groß zu sein.
heute, 08:48 DER AKTIONÄR
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.770 von Puschel2004 am 03.09.10 10:10:38Ach dann gibt es dieses marklern wirklich?

Und ich dachte es war n Schreibfehler...;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.813 von Zaturn am 03.09.10 10:15:45Jo, es richt nach der alten Marke...Aber diesesmal halten wir die geheim...Damits klappt.:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.093.861 von HerrKoerper am 03.09.10 10:19:52Langsam werde ich auch paranoid :D. Als ich gestern die 107 ansagte, kam die 106,2, bei der 68 die 68,3 :cry:. Allerdings steht auf meinem Plan noch ein Anlauf bis dahin, sprich: es geht vorher nochmal was runter. Konferenz in ca. 30 Minuten :cool::kiss:.