DAX-0,04 % EUR/USD+0,65 % Gold+0,88 % Öl (Brent)+0,12 %

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 12.01.2012 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben  Filter

Begriffe und/oder Benutzer

 



Seit 2005 eröffne ich unter dem Pseudonym Bernecker1977 diese börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips. Der Hintergrund hierfür ist die Bereitstellung von Links, Informationen und Antworten auf die meistgestellten Fragen. In dieser Sammlung sollte jeder Leser zuerst selbständig recherchieren (bspw. nach Terminen und Bilder-Hosting) bevor weitergehende Fragen an die Diskussionsteilnehmer gestellt werden.

Einen respektvollen und freundlichen Umgang setze ich voraus und erinnere dabei an dieser Stelle an die von allen Mitgliedern akzeptierten Allgemeinen Nutzungsbedingungen von wallstreet : online. Um einen hohen Qualitätsstandart zu gewährleisten, dürfen nur vollregistrierte Mitglieder an der Diskussion teilnehmen. Eine Vollregistrierung erhält ein neues Mitglied automatisiert nach der obligatorischen „Probezeit“ oder auf Anfrage bei wallstreet : online unter den Kontaktdaten im Impressum.

Alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden. Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols oder einem kurzen DANKE bewertet und damit honoriert werden :yawn:

Als gleichnamiger Autor „Bernecker1977“ verfasse ich zudem redaktionelle Kommentare und Markteinschätzungen. Diese sind gesammelt in meinem Autorenprofil aufgeführt und nehmen Bezug auf aktuelle Marktereignisse.


Vernetz Dich jetzt auch abseits dieser Diskussion über die XING-Gruppe oder Facebook für noch intensiveren Kontakt zu Kollegen und Freunden.

Die einschlaegigsten Antworten auf die wichtigsten Fragen im Trading-Alltag sind in dieser Linkliste zusammengestellt. Bitte hilf mit, diese immer aktuell zu halten.


0. Einsteigerkurse

Börse&Aktien: http://www.funnystocks.de/einsteigerkurs.htm
Futures&Optionen: www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_opt…
Buch über Derivate kostenlos bestellen: www.hsbc-tip.de/!GeneratePage?Lang=D&sessionId=dp1a2D1bEIEG2…

1. Was sind Optionsscheine und Optionen ?

Optionsscheine: www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Optionssch…
Optionen: www.deifin.de/optionen.htm

2. Was sind Turbos/Hebelzertifikate ?

www.hebelprodukte.de/basis_turbo.php
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Hebelzerti…

3. Was sind CFD's ?

www.wallstreet-online.de/produkte/brokerage/cfd/wissen
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20CFDs

4. Was sind Futures ?

www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Futures
Einsteigerkurs: www.deifin.de/futures.htm + www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_opt…

5. Was ist Forex ?

www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Forex
www.forexanbieter.de/grundlagen-des-forexhandels/forex-sprea…

6. Welche Turbos/ OS gibt es aktuell (KO-Map)?

Dax: zertifikat.wallstreet-online.de/Pages/Derivative/KnockOutMap…
Ausgeknockt oder Misstrade ?: www.scoach.de/DE/Showpage.aspx?pageID=22#

7. Realtime DAX kostenlos

www.livecharts.co.uk/MarketCharts/dax.php
http://tools.boerse-go.de/index-tool/
oder die gute alte Parkettkamera www.finanzwissen.de/dax-verlauf-live.html :D

8. Realtime Streaming Future Charts

www.futurespros.com/charts/real-time-futures-charts

9. Differenz DAX zu DAX-Future

http://www.n-tv.de/mediathek/teletext
Unter " 201 " zeitverzögert, DAX+DAX-Future laufen aber parallel, so dass man es ausrechnen kann ;)
+
www.adv-charttechnik.de/MOM.TXT?SUBMIT=++++++Aktuelle+Moment…
Unter 2)

10. Realtime Kurse USA

www.cnbc.com/id/17689937 + www.finviz.com +
Nasdaq: www.nasdaq.com/aspx/nasdaqlastsale.aspx?symbol=BAC&symbol=C&…
Futures: www.barchart.com/commodityfutures/Indices

11. Realtime Forex/Währungen/Rohstoffe

www.forexdirectory.net/euro.html (mit Taxen)
www.netdania.com/ChartApplet.asp
http://tools.boerse-go.de/commodities/

12. Pivot Points

Indizes: www.derivatecheck.de/tools/pivots.m?sub=2&pagetype=2&IID=11&… + www.bullchart.de/ + www.mypivots.com/dn/
Forex: www.livecharts.co.uk/pivot_points/pivot_points.php
Selber berechnen: www.mypivots.com/Education/tools/pivot-calculator/default.as…

13. Börsenrelevante Termine

www.wallstreet-online.de/nachrichten/termine
Bedeutung: www.markt-daten.de/Kalender/Indikatoren/
Ökonomie: www.derivatecheck.de/termine/default.asp
Forex: www.dailyfx.com/calendar/
Handelskalender Eurex: http://www.eurexchange.com/trading/calendar/2011_de.html
USA: http://biz.yahoo.com/research/earncal/today.html

14. Tools Renditeberechnung/Suche Optionsscheine

http://zertifikate.wallstreet-online.de
www.zinsen-berechnen.de/tradingrechner.php
www.warrants.ch

15. Chartanalysen

Gibt es natürlich vor allem im Premium-Bereich :D
www.wallstreet-online.de/nachrichten/chartanalysen

Diverse andere Autoren:
www.derivatecheck.de/analysen/default_Stat.asp?sub=1&pagetyp…
http://derivate.bnpparibas.com/de/index.aspx unter DAX@Daily
www.hsbc-tip.de/pdfs/newsletter.pdf
Dr.Schulz:www.buero-dr-schulz.de/index.htm

16. Charttechnik (Einführung und Erklärung)

www.bullchart.de/ta/index.php
www.chartundrat.de/lexikon.php
www.charttec.de/html/candlesticks-identifikation.php
http://aktien-portal.at/candlesticks.html?sm=einleitung

17. Chartsoftware

www.ninjatrader.com
http://pw.ttweb.net/index.php?id=home&L=0
www.tradesignal.com
www.sierrachart.de

18. Börsenlexikon/Begriffe

http://boersenlexikon.faz.net/
http://finanzen.sueddeutsche.de/lexikon.php

...weitere Links bietet u.a. google :D


Nun bleibt nur noch für die notwendige Volatilität folgendes Lied zum Mitsingen anzuführen:

www.zosia.piasta.pl/pong/Karaoke.swf


Doch Singen alleine genügt nicht. Aus diesem Grund folgen nun die legendären Trading-Regeln aus den 20 Golden Rules for Traders von mir aufpoliert.



Unabdingbar ist zudem der grobe Chart-Überblick von wichtigen Indizes:

DAX 3 Monate




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Dow Jones 3 Monate




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


EUR/USD 3 Monate




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Gold 3 Monate




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Wer selbst Charts einstellen möchte kann dies über wallstreet : online sehr einfach praktizieren. Folge dieser Anleitung


Termine für den aktuellen Handelstag

...folgen gleich...

Vor der nun startenden Diskussion und dem Trading bedanke ich mich recht herzlich für Deinen Besuch und wünsche unerträgliche Gewinne mit geringem Risiko sowie natürlich angenehme Unterhaltung an diesem Handelstag.

Bernecker1977
(Andreas Mueller)
Termine für Donnerstag den 12. Januar 2012

Frankreich
07:30 Verbraucherpreise Dez.11

Deutschland
08:00 Großhandelspreise Nov.11
08:00 Verbraucherpreise Dez.11

Euroland
09:00 EZB Ratssitzung
10:00 EZB 3-Monats-Zinssätze Dez.11
11:00 Industrieproduktion Nov.11
13:45 EZB Sitzungsergebnis
14:30 EZB Pressekonferenz

Italien
10:00 Industrieproduktion Nov.11

Großbritannien
10:30 Industrieproduktion Nov.11
13:00 Bank of England Zinsentscheid

USA
14:30 wöchentliche Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
14:30 Einzelhandelsumsatz Dez.11
16:30 wöchentlicher US-Erdgasbericht
17:00 Ankündigung 3- u. 6-monatiger Bills
22:30 Wochenausweis Geldmenge

MARKTRELEVANTE UNTERNEHMENSTERMINE
ab 01:30 Japan Airlines Verkehrszahlen Nov.11
ab 07:00 Südzucker Quartalsbericht
ab 07:00 Agrana Beteiligung Quartalsbericht
ab 07:00 SinnerSchrader Quartalszahlen
ab 08:00 Tesco Handelsbericht
ab 09:00 Douglas Analystentreffen
ab 09:00 ING Investorentag
ab 10:00 VDMA Auftragseingang Nov.11

USA – VOR u. WAEHREND der BORSE AB 07:00 UHR MESZ
csp inc CSPI N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
material sciences corp MASC 0.23 vorbörslich ab 07:00 MEZ
orosur mining inc OMI.V N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
peoples educational holdings inc PEDH N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
sandvine corp SVC.TO -0.02 vorbörslich ab 07:00 MEZ
suedzucker ag mannheim ochsenfurt SZU.DE N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
washington federal inc WFSL 0.29 vorbörslich ab 07:00 MEZ
xceed mortgage corp XMC.TO N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ

USA – NACHBOERSLICH AB 22:00 UHR MESZ
com dev international ltd CDV.TO 0.06 nachbörslich ab 22:00 MEZ
stella international holdings ltd 1836.HK N/A nachbörslich ab 22:00 MEZ

USA – OHNE ZEITANGABEN
banco espanol de credito sa BTO.MC N/A ohne Zeitinfo
biodelivery sciences international inc BDSI -0.21 ohne Zeitinfo
bona film group ltd BONA 0.1 ohne Zeitinfo
bonso electronics international inc BNSO N/A ohne Zeitinfo
emmis communications corp EMMS N/A ohne Zeitinfo
enterprise oilfield group inc E.TO N/A ohne Zeitinfo
leading brands inc LBIX N/A ohne Zeitinfo
peoples federal bancshares inc PEOP N/A ohne Zeitinfo
protox therapeutics inc PRX.TO N/A ohne Zeitinfo
rosetta genomics ltd ROSG -0.21 ohne Zeitinfo
sinnerschrader ag SZZ.F N/A ohne Zeitinfo
sky-mobi ltd MOBI 0.06 ohne Zeitinfo
spartan gold ltd SPAG.OB N/A ohne Zeitinfo
virginia mines inc VGQ.TO -0.05 ohne Zeitinfo
Auktionstermine der Staatsanleihen:
10:45 	Spanien 	BONO-Auktion (inkl. Aufstockung insg. 4-5 Mrd. EUR; 4 % 07/15)
BONO-Aufstockung (3,25 % 04/16; 4,25 % 10/16)
11:15 Italien BOT-Auktion (3 Mon.; 12 Mon.)
19:00 USA T-Bond-Aufstockung (31 Mrd. USD; 3,125 % 11/41)
Moinmoin,

nur kurz zum E/U:
Möglicherweise wars das erstmal mit down, könnte ein schöner Doppelboden sein...
Miese Zukunftsprojektionen und auch hypothetische Zinssenkung schon eingepreist...?
Und wenn EZB und Fed nicht agieren wie vom Markt angenommen...?



Viel Erfolg zusammen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.582.215 von Harry72 am 12.01.12 06:17:19Unglaublich... Da liegt diese Formation vor mir... Hatte sie mir selber schon Sonntag als "Traum Szenario" zurecht gelegt und dann erkenne ich es nicht, weil ich nach wie vor Short positioniert bin...
Ich werde jetzt die nächste Kerze im 4 hrs Chart abwarten und meine Short Position dann schließen und die Position drehen. Stop kann knapp gelegt werden. Sollte der Kurs dann steigen, muss man wohl im Bereich von 1.28200 nochmal vorsichtig sein, aber sollte der Kurs da drüber gehen, ist der Downtrend im 4hrs Chart gebrochen und wir werden wohl erstmal Kurse von 1,30+ sehen.
Wirklich ärgerlich für mich ist, dass gestern eine ganze Position Short eröffnet habe. Das wollte ich so eigentlich nicht mehr, sondern mehrere Positionen, damit ich teilweise schließen kann. Das ist jetzt natürlich nicht möglich...
DEUTSCHLAND: - ETWAS FESTER - Vor der Zinsentscheidung der EZB dürfte der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag etwas fester in den Handel starten. Finspreads taxierte den Dax (DAX) am Morgen bei 6.166 Punkten und damit um 0,22 Prozent über dem Xetra-Daxschluss. Eine späte Aufholjagd der Wall Street trage zu dem insgesamt freundlichen Bild bei, hieß es von Händlern. Der Future auf den Dow Jones Industrial (Dow Jones) gewann 0,20 Prozent seit Xetra-Schluss am Vortag. Laut Marktanalyst Cameron Peacock von IG Markets warten Marktteilnehmer gespannt auf die Zinsentscheide von Bank of England und EZB. Sollten sich die Europäer zu einer überraschenden Zinssenkung entschließen, dürfte das den Euro unter Druck bringen, die Börsen aber möglicherweise stützen. Allerdings sei das sehr unwahrscheinlich. Darüber hinaus dürfte die anstehende Bond-Auktion mittelfristiger Papiere in Spanien das Interesse der Börsianer auf sich ziehen. In Italien werden Kurzlaüfer emittiert.



USA: - UNEINHEITLICH - Die wichtigsten US-Indizes haben am Mittwoch keinen klaren Trend gezeigt. Nach leichterem Start schafften die Technologiewerte der Nasdaq den Dreh ins Plus, die Verluste in den Standardwerten schmolzen größtenteils ab. Der Dow Jones Industrial (Dow Jones), der wie der S&P 500 tags zuvor auf den höchsten Stand seit fünf Monaten geklettert war, ging letztlich mit einem Abschlag von 0,11 Prozent bei 12.449,30 Punkten aus dem Handel.





JAPAN: - SCHWÄCHER - Der Nikkei 225 hat am Morgen 0,74 Prozent verloren. Im Fokus hätten schwächere Konjunkturdaten aus Japan gestanden, die als Anzeichen einer weltweiten Abschwächung gewertet wurden. Hinzu kamen Inflationsdaten aus China.
DJ DEVISEN/Euro vor EZB-Sitzung leicht auf über 1,27 Dollar erholt


FRANKFURT (Dow Jones)--Vor der EZB-Sitzung zeigt sich der Euro beim Übergang in den europäischen Handel am Donnerstag leicht erholt und notiert wieder über der Marke von 1,27 US-Dollar. Im Handel wird der leichten Erholung aber keine stärkere Bedeutung beigemessen. "Ich gehe davon aus, dass die Dollar-Stärke anhalten wird", sagt Tommy Molloy von FX Solutions und verweist dabei vor allem auf die im Vergleich zu Europa bessere Entwicklung der US-Wirtschaft.

Laut dem Wirtschaftsbericht "Beige Book" der US-Notenbank vom Vorabend hat die US-Wirtschaft ihr Wachstum zum Jahresende fortgesetzt, wenn auch langsam. Dagegen zeichnet sich für die Eurozone eine Rezession ab. Die Blicke richten sich am Berichtstag vor allem nach Frankfurt. Dort wird die EZB ihre Leitzinsentscheidung treffen. Zwar wird im Konsens erwartet, dass EZB-Präsident Draghi den Leitzins unverändert bei 1 Prozent belassen wird. Überraschungen können aber nicht ausgeschlossen werden.

Der begleitende Kommentar in der anschließenden Pressekonferenz dürfte den Euro-Optimisten wenig Nahrung liefern. Dem stehen zudem Aussagen des Präsident der Federal Reserve Bank von Philadelphia, Charles Plosser, gegenüber. Dieser schließt nicht aus, dass die US-Notenbank früher als erwartet, also vor Mitte 2013, die Leitzinsen anheben könnte. In London tagt zudem die Bank of England. Beobachter gehen davon aus, dass die Notenbank den Leitzins bei 0,50 Prozent bzw das Anleihenankaufprogramm bei 275 Milliarden Pfund bestätigen wird.

Aufmerksam verfolgt wird die Auktion spanischer Anleihen mit Laufzeiten bis 2016. Die Auktion gilt als weiterer Lackmustest für die Aufnahmebereitschaft der Kapitalmärkte für Schuldtitel aus der Peripherie. "Eine zwei bei der Bid-to-Cover-Ratio wäre ein positives Zeichen", sagt ein Händler. Am Freitag versucht Italien mit Langläufern den Gang an die Finanzmärkte, bereits am Berichtstag werden kürzer laufende Papiere im hohen Volumen von 12 Milliarden Euro angeboten.

Die Feinunze Gold notiert am Morgen bei 1.646,27 Dollar nach einem Nachmittags-Fixing am Mittwoch in London mit 1.634,50 Dollar.

===
Europa New York Europa
(7.49) (Mi, Späthandel) (Mi, 16.42)
EUR/USD 1,2712 1,2706 1,2691
USD/JPY 76,90 76,85 76,96
EUR/JPY 97,75 97,66 97,67
EUR/GBP 0,8298 --- 0,8265
EUR/CHF 1,2117 --- 1,2114
===
DJG/mpt/gos


(END) Dow Jones Newswires

January 12, 2012 01:58 ET (06:58 GMT)

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.


Quelle:Dow Jones 12.01.2012 07:58
EURUSD Short geschlossen. Knapp 60 Punkte.
Position jetzt gedreht.
Long bei 1,27170
Stop wird unter das Tief bei 1,26500 gelegt.
Werde versuchen weitere Positionen aufzubauen.
Nächste kommt bei 1,27300
Dann 1,28200-1,28250
Nach diesen 3 Positionen, werde ich versuchen weitere
zu eröffnen, sobald ich den Stop für alle 3 auf Einstand
legen konnte.



Allen gute Trades heute!
Guten Morgen :)

nach meinen messerscharfen, nüchteren Analysen verdichten
sich für mich die Hinweise dass das Top im Dax gesucht wird.

heißt auf dem Frachter der Reederei MaxTubbes, dass es vor
Wiesbaden nicht mehr weiter gen Ludwigshafen sondern
flußabwärts gehen wird.
Mal schauen wie mein Kaleu drauf ist...:D
Moin Traders,

sorry, ich bin heute etwas später dran, da ich erst diverse Updates an meinem Rechner durchführen musste.

Das X5 System von advisory-research hat gestern erwartungsgemäss wieder von baerish auf bullish gedreht. Somit hat der letzte baerish Zyklus streng rechnerisch einen Verlust von 58 Punkten gebracht (Beginn am 5.01. bei 6.095,99 - Ende mit dem Xetra-Schlusskurs von gestern Abend bei 6.152,34). Wer allerdings bei 6.095,99 eingestiegen ist, lag zwischenzeitlich ja schon mit über 100 Punkten im Plus und hatte reichlich Gelegenheit, den Trade im Gewinn abzusichern. Auch gestern hätte man der Empfehlung des Herausgebers folgen können und die Position im Bereich 6.106/6.120 drehen können.

Das neue Bullish Signal steht (zunächst noch) auf dünnem Eis, da die Schwellenwertmarke heute bei 6.126 steht - darunter darf der DAX heute nicht schliessen.

Der DAX müsste jetzt erst einmal den hammerharten Widerstand im Bereich zwischen 6.160 und 6.200 überwinden - Beton ist dagegen ja wohl eine weiche Masse.

Dazu fällt mir doch ein:

"Nichtmal der Zahn der Bieberratte,
ist härter als die Morgenlatte."

Ich wünsche euch einen angenehmen und erfolgreichen Tag.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz

-------------------------------

"Mit freundlicher Genehmigung durch Andreas Knobloch"

Quelle:

http://www.advisory-research.de

http://www.advisory-research.de/dax-tagestrendprognose-x5-system


Tagestrendprognose Bullish - Schwellenwertmarke bei 6126 Punkten!
Donnerstag, den 12. Januar 2012


Rückblick: Die schwächere Tendenz ab 9 Uhr - innerhalb der Eröffnungphase - traf ein, die Short Position konnte hier eingedeckt werden. Die Eröffnungsphase war nach den erwarteten Set Up Vorgaben. Danach anziehende Kurse bis in die Nähe der Tageshochstände vom Vortag. Der Bereich oberhalb von 6200 Punkten wurde nicht erreicht und somit auch nicht der strategische Stop. Eine breit angelegte Konsolidierung nach dem großen Anstieg vom Dienstag war unterhalb von 6200 Punkten anzunehmen.

Zum Börsenschluss wurde die Trendwende in Richtung Bullish eingeläutet. Das offizielle Bearish Signal kam bei 6095 Punkten, die Auflösung dieser Position bei 6152 Punkten. Dies entspricht einem Verlust von 57 Punkten. Zwischenzeitlich wären Gewinne von bis zu 108 Punkten möglich gewesen. Für Intraday-Investoren sollten genug Tradingmöglichkeiten vorhanden gewesen sein, positive Erträge zu erzielen.


Tagestrendprognose: Die X5-Tagestrendprognose wird Bullish lauten, solange der DAX oberhalb von 6126 Punkten bleibt. Eine weitere Unterstützung ist bei 6080/90 Punkten zu finden.

Set Up: Idealerweise beginnt der DAX nach Handelsbeginn ab 9 Uhr schwächer um eine Long Position aufzubauen. Ist keine eindeutige Tendenz zu erkennen, verlängert sich die Eröffnungsphase um bis zu einer weiteren Stunde. Dabei sollte allerdings die Schwellenwertmarke bei 6126 Punkten nicht signifikant unterschritten werden. Unterscheitet der DAX die Schwelle allerdings, sollte erst oberhalb von 6126 Punkten ein Einstieg gewagt werden. Wichtig für einen der beiden folgenden Tage ist eine sichtbare Aufwärtsbewegung. Exakt bei 6300 Punkten ist ein bedeutender Widerstand und darüber hinaus bei 6388/6400 Punkten in Form der 200-Tage Linie.

Steigt der Markt innerhalb der ersten Handelsstunde ab 9 Uhr zunächst an, erwarte ich einen weiteren Tradingtag, solange der Widerstandsbereich zwischen 6191 und 6205 Punkten nicht überschritten wird. Nach einem unmittelbaren Anstieg an den genannten Bereich - vor allem in der Eröffnungsphase - sind deutliche Kursrückschläge willkommen um eine Long Position einzugehen. Je weiter der Markt nach unten driftet, desto sicherer bleibt es beim Tradingtag. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.582.498 von max-modesty am 12.01.12 08:32:56:laugh::laugh::laugh:

Guten morgen Max,

und wo seit ihr gerade angelegt??? Immer noch bei Koblenz??:laugh:
Zitat von max-modestyGuten Morgen :)

nach meinen messerscharfen, nüchteren Analysen verdichten
sich für mich die Hinweise dass das Top im Dax gesucht wird.

heißt auf dem Frachter der Reederei MaxTubbes, dass es vor
Wiesbaden nicht mehr weiter gen Ludwigshafen sondern
flußabwärts gehen wird.
Mal schauen wie mein Kaleu drauf ist...:D


Moin Max,

ich weiss auch nicht, wo der tubbes sich gerade rumtreibt.
Ich habe ihn gestern den ganzen Tag nicht hier im Board gesehen,
allerdings hat er mir gestern morgen eine Boardmail geschickt.

Er wird doch wohl nicht beim Reinigen der Rettungsringe über Board gefallen sein. Ich vermute mal, er beschäftigt sich mit seinem "seriösen" Job.

Gruss,

Burkhardt
Zitat von BurkhardtLoewenherz
Zitat von max-modestyGuten Morgen :)

nach meinen messerscharfen, nüchteren Analysen verdichten
sich für mich die Hinweise dass das Top im Dax gesucht wird.

heißt auf dem Frachter der Reederei MaxTubbes, dass es vor
Wiesbaden nicht mehr weiter gen Ludwigshafen sondern
flußabwärts gehen wird.
Mal schauen wie mein Kaleu drauf ist...:D


Moin Max,

ich weiss auch nicht, wo der tubbes sich gerade rumtreibt.
Ich habe ihn gestern den ganzen Tag nicht hier im Board gesehen,
allerdings hat er mir gestern morgen eine Boardmail geschickt.

Er wird doch wohl nicht beim Reinigen der Rettungsringe über Board gefallen sein. Ich vermute mal, er beschäftigt sich mit seinem "seriösen" Job.

Gruss,

Burkhardt





Guten Morgen Herr Gewerkschaftler (dGS)
ja, ja mit seinem 'seriösen' Job macht er hier ganz
schön auf 'dicke Hose' :laugh:
Dabei sind wir hier alle sowas von seriös - pffffffffff :p
Wie ist denn dein Marktbefinden ?
Zitat von bert1962:laugh::laugh::laugh:

Guten morgen Max,

und wo seit ihr gerade angelegt??? Immer noch bei Koblenz??:laugh:


Guten Morgen :)
nee schon längst vorbei - da waren wir Anfang des Jahres und direkt
vorbeigerauscht - RheinKm 5930

Als Zielorientierung ist Koblenz durchaus attraktiv und dann weiter zur
Domplatte 5900, Düsseldorf 5800

naja eben tägliches Binnenschifffahrtsbusiness - schaun wir mal
Zum EURUSD Long Trade.
Hier einmal die 4 hrs Chart.
Klar zu erkennen, wie schon von Harry72 gepostet, der Doppelboden.
(Leider von mir kein guter Einstieg... zu blind gewesen) Sehr
schöne Formation. Um den Abwärtstrend im 4 hrs Chart zu brechen, müsste
der Kurs jetzt schnelle, klare Bewegungen Richtung 1,28180/1,28200 machen und
dann auch klar durchbrechen. Das sollte mit Hilfe der heutigen Wirtschaftsdaten zu machen sein. Momentan hampelt der da unten noch rum, dh irgendwie in der Schwebe das ganze. Persönlich denke ich aber, dass man diese Formation gut handeln kann. Stop kann knapp unter das Tief gelegt werden und damit bietet dieser Trade ein gutes C/R Verhältnis. Natürlich ist es ein Handel "gegen den Trend", aber so muss man einen Doppelboden halt handeln.

moin, auch ein regentanz wird solange aufgeführt bis regen kommt -

also auch ich behaupte heute schon wieder, der euro dreht ;)

die alte oma-weisheit, gilt schließlich auch noch auch: immer wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her

demzufolge auch, der dax sieht noch die 6400 die tage
ps: damit ist auch klar, das die rheinschiffer schlagseiter erleiden -mit dem dax-short ;)
Zitat von max-modesty
Zitat von BurkhardtLoewenherz...

Moin Max,

ich weiss auch nicht, wo der tubbes sich gerade rumtreibt.
Ich habe ihn gestern den ganzen Tag nicht hier im Board gesehen,
allerdings hat er mir gestern morgen eine Boardmail geschickt.

Er wird doch wohl nicht beim Reinigen der Rettungsringe über Board gefallen sein. Ich vermute mal, er beschäftigt sich mit seinem "seriösen" Job.

Gruss,

Burkhardt





Guten Morgen Herr Gewerkschaftler (dGS)
ja, ja mit seinem 'seriösen' Job macht er hier ganz
schön auf 'dicke Hose' :laugh:
Dabei sind wir hier alle sowas von seriös - pffffffffff :p
Wie ist denn dein Marktbefinden ?


:laugh: Guten Morgen die Herren,

in der Tat musste ich gestern auswärtige Termine wahrnehmen, so dass ich nicht dem Treiben hier folgen konnte, aber immer mental bei Euch war ;)

Zur Börse:

zum ersten Mal seit Wochen habe ich kein klares Gefühl für den Markt. Nachdem der Rücksetzer nicht sauber in Richtung 5900 ging, sondern vorher stoppte und nunmehr auch die 6170 nicht oder noch nicht gebrochen wurde, haben wir einen Schwebezustand. Richtig mein Max, wir suchen das Top. Die Frage ist nur war es das jetzt schon oder kommt noch 6300/6400, bevor wir Richtung 5500 marschieren?

Außerdem haben wir heute und morgen Auktionen und EZB etc., dadurch könnte Bewegung in die Sache kommen. Ich bleibe erstmal an der Seitenlinie.
Guten Morgen,
ich seh ein "U" im Daxchart seit 8 Uhr.
Vor dem Haus seh ich keinen Schnee.
Über mir seh ich einen etwas grauen Himmel.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.582.688 von Gustl39 am 12.01.12 09:12:54Grüezi natürlich.;)
EURUSD. Hab noch eine weitere kleine Position bei 1,27119 genommen.
S/L ebenfalls auf 1,26550.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.582.631 von peterjena am 12.01.12 09:00:31Hast mal die Seiten gewechselt du Dauer Shortie????:laugh:
Zitat von StanduhrGuten Morgen,
ich seh ein "U" im Daxchart seit 8 Uhr.
Vor dem Haus seh ich keinen Schnee.
Über mir seh ich einen etwas grauen Himmel.


:laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.582.688 von Gustl39 am 12.01.12 09:12:54Hieß der nicht Mitterand? GuMo :laugh:
hey Tubbes :)

deshalb bin ich auch erst mal mit ne
'taktischen' Shortposi unterwegs - aber wir
wissen als Binnenschiffer dass es ruck-zuck
stürmisch werden kann und dann ist mit Seitenlinie schlecht
und du musst mit deinem Porsche zum Glühweinstand Domplatte
nachreisen :D

egal: dann trinken wir auf meinen Gewinst :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.582.706 von Slay am 12.01.12 09:15:57ich schaue mich bei gelegenheit auch wieder nach shorts um- aber alles zu seiner zeit ;)

im moment -sind mir die untergangsszenarien die den euro betreffen und eingepreist werden/wurden, übertrieben.
Zitat von max-modesty
Zitat von BurkhardtLoewenherz...

Moin Max,

ich weiss auch nicht, wo der tubbes sich gerade rumtreibt.
Ich habe ihn gestern den ganzen Tag nicht hier im Board gesehen,
allerdings hat er mir gestern morgen eine Boardmail geschickt.

Er wird doch wohl nicht beim Reinigen der Rettungsringe über Board gefallen sein. Ich vermute mal, er beschäftigt sich mit seinem "seriösen" Job.

Gruss,

Burkhardt





Guten Morgen Herr Gewerkschaftler (dGS)
ja, ja mit seinem 'seriösen' Job macht er hier ganz
schön auf 'dicke Hose' :laugh:
Dabei sind wir hier alle sowas von seriös - pffffffffff :p
Wie ist denn dein Marktbefinden ?


Hallo Max,

wie ich dem Kaleu tubbes gestern per Boardmail mitgeteilt habe, bin ich gestern bei 6.140 im DAX long gegangen. Allerdings bin ich sehr genervt, dass es nicht durch den Widerstand geht.

Somit sind wir beide aktuell wohl auf Gegenkurs.

Gruss,

Burkhardt
die 500 ezb-mrd an die banken die ja demnächst in gleicher höhe nochmal fließen- werden in teilen auch im aktienmarkt landen. soviel kohle versickert nicht einfach in den ausgedorrten bilanzen der banken.
Zitat von tubbes


:laugh: Guten Morgen die Herren,

in der Tat musste ich gestern auswärtige Termine wahrnehmen, so dass ich nicht dem Treiben hier folgen konnte, aber immer mental bei Euch war ;)

Zur Börse:

zum ersten Mal seit Wochen habe ich kein klares Gefühl für den Markt. Nachdem der Rücksetzer nicht sauber in Richtung 5900 ging, sondern vorher stoppte und nunmehr auch die 6170 nicht oder noch nicht gebrochen wurde, haben wir einen Schwebezustand. Richtig mein Max, wir suchen das Top. Die Frage ist nur war es das jetzt schon oder kommt noch 6300/6400, bevor wir Richtung 5500 marschieren?

Außerdem haben wir heute und morgen Auktionen und EZB etc., dadurch könnte Bewegung in die Sache kommen. Ich bleibe erstmal an der Seitenlinie.[/quote]

Moin tubbes,

hast Du gestern meine Antwort per Boardmail erhalten und das Problem lösen können?

Gruss,

Burkhardt
Zitat von BurkhardtLoewenherz
Zitat von max-modesty...




Guten Morgen Herr Gewerkschaftler (dGS)
ja, ja mit seinem 'seriösen' Job macht er hier ganz
schön auf 'dicke Hose' :laugh:
Dabei sind wir hier alle sowas von seriös - pffffffffff :p
Wie ist denn dein Marktbefinden ?


Hallo Max,

wie ich dem Kaleu tubbes gestern per Boardmail mitgeteilt habe, bin ich gestern bei 6.140 im DAX long gegangen. Allerdings bin ich sehr genervt, dass es nicht durch den Widerstand geht.

Somit sind wir beide aktuell wohl auf Gegenkurs.

Gruss,

Burkhardt



Morgen Burki,

vorab danke für Deien BM und Glückwunsch für Deinen Long, der sich bereits gut entwickelt. Wir sind nicht auf Gegenkurs, da ich noch flat bin, warte die Entscheidungen von heute ab und steige dann ein.

Im Moment bin ich nur im Euro long: 1. Ziel 1,2820, 2. Ziel 1,2920 und dann open end.....

Ich wünsche Dir einen erfolgreichen Tag.
Beste Grüsse
Tubbes
Zitat von max-modestyhey Tubbes :)

deshalb bin ich auch erst mal mit ne
'taktischen' Shortposi unterwegs - aber wir
wissen als Binnenschiffer dass es ruck-zuck
stürmisch werden kann und dann ist mit Seitenlinie schlecht
und du musst mit deinem Porsche zum Glühweinstand Domplatte
nachreisen :D

egal: dann trinken wir auf meinen Gewinst :laugh:


:laugh:das machen wir, aber jetzt sag mal, was ist den um Gottes Willen eine taktische Shortposi? Eine Posi, Hauptsache man ist investiert?.....mhh, sowas mach ich nicht:confused:
Hi All,

Frau Merkel hat diese Woche mit einigen, hochrängigen Herrschaften getroffen(Sarkozy, IWF, Italien). Ich kann mir vorstellen, dass dabei einige Vereinbarungen und Maßnahmen zwecks der Vertraunsgewinnung der Märkte vereinbart worden sind.

Falls dies zutreffen sollte, sehen wir heute aber erst ab 14:00 - 15:00 Raketenanstieg auf 6300.

Wunschtraum ?? ;);););)
Hallo leute,

nachfolgend noch der neuste BULL/BAER Index von Cognitrend

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


-------------------------

Quelle:

http://www.boerse-frankfurt.de/DE/index.aspx?pageID=44&NewsID=6464

http://www.cognitrend.de/de/dax.php

DAX-Sentiment: Investoren gewinnen mehr Selbstvertrauen als Geld
Stimmungsindikator zum DAX

Trotz unterm Strich positiver Nachrichten hat sich die Stimmung der institutionellen Akteure nicht wieder verbessert, sondern liegt ziemlich genau auf dem Durchschnittswert des Vorjahres. Dennoch ist das Selbstvertrauen der Akteure gestiegen - auch ohne große Gewinne.

Goldberg


11. Januar 2012. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Eigentlich haben die Marktteilnehmer während der vergangenen fünf Handelstage gar nicht so schlechte Nachrichten zu hören bekommen. Dennoch war es allein dem gestrigen Handelstag zu verdanken, dass der DAX am Ende des Berichtszeitraums genau auf dem Niveau der Vorwoche landete. Allerdings hat sich der Optimismus, gemessen an unserem Bull/Bear-Index noch einmal geringfügig verringert und liegt etwa auf dem Mittelwert des vergangenen Jahres. Dabei hat ein geringer Teil der von der Börse Frankfurt befragten, mittelfristig orientierten Händler dem Bullenlager den Rücken gekehrt und sich für fallende Kurse präpariert.



Zu den guten Nachrichten der vergangenen Tage gehörte vor allen Dingen die sich verbessernde Situation am US-Arbeitsmarkt, wo sich eine vorsichtige Erholung abzeichnet. Aber die positive Reaktion der Akteure war diesbezüglich nur von kurzer Natur, zumal sich schnell die Erkenntnis durchsetzte, dass gut 20 Prozent der neu geschaffenen Stellen vermutlich nur wegen des Weihnachtsgeschäfts entstanden waren und demzufolge in den Januarzahlen wieder herausfallen würden. Überdies dauerte es nicht lange, bis die Kommentatoren wieder einmal auf die Risiken einer Rezession in der Eurozone für den US-Arbeitsmarkt verwiesen, ganz zu schweigen von den sich möglicherweise ungünstig entwickelnden Exportchancen für die USA aufgrund des erstarkten US-Dollars. Doch selbst wenn sich die Lage am US-Arbeitsmarkt nachhaltig positiv entwickeln sollte, vermindere sich dabei die Wahrscheinlichkeit für eine neue Runde quantitativer Lockerung durch die Zentralbank, war zu hören.

Analyse zum Anhören:

Podcasts mp3 3,3 MB

Dennoch waren die Nachrichten (mit Ausnahme der aus Ungarn) der fünf vergangenen Handelssitzungen überwiegend gutartiger Natur. Wenn man etwa bedenkt, dass die zwar immer noch großen Bond-Spreads in Europa während dieser Woche keine neuen Rekordstände verzeichnen mussten. Der Merkel-Sarkozy-Gipfel stellte sogar eine positive Überraschung dar, vielleicht auch, weil die Akteure zuvor keine allzu hohen Erwartungen in das Treffen gesetzt hatten. Trotzdem sollten die Investoren mit Beifall darauf reagiert haben, dass die EU-Chefs die Notwendigkeit stimulierender Maßnahmen für Wachstum und die Beschäftigung in der Eurozone angedeutet hatten – eine willkommene Abwechslung zu den bislang verordneten Sparrezepten und erhobenen Zeigefingern. Aber auch seitens der Rating-Agenturen gab es Positives zu vernehmen. So wurde etwa die Meldung, Fitch werde im Jahre 2012 wahrscheinlich nichts an der Bonitätsbewertung Frankreichs, Deutschlands und Österreichs ändern, mit Erleichterung wahrgenommen.

Analyse im TV:
Jeden Donnerstag

11.15 Uhr auf n-tv
14.10 / 18.05 Uhr auf DAF

Am Ende waren die Nachrichten dennoch nicht gut genug und die Handelsspanne mit gut 3,3 Prozent der Berichtswoche nicht attraktiv genug, um bei den mittelfristig orientierten Händlern unserer Umfrage weiteres Kaufinteresse hervorzurufen. Im Gegenteil: Die von uns ermittelten Verkäufe zeigen ein gewisses Zeichen von Ungeduld, zumal sich der DAX dem oberen Ende der von uns zuletzt indizierten Handelsspanne bei 6.200 Zählern angenähert hat. Auch wenn das Jahr bereits zwei Wochen alt ist, wird das Performance-Rennen der Händler wahrscheinlich erst jetzt richtig losgehen. Immerhin mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen, das während der positiven DAX-Entwicklung über den Jahreswechsel entstanden sein mag.

Joachim Goldberg, cognitrend
Verhältnis Optimisten zu Pessimisten

Bullish Bearish Neutral
Total 47 % 32 % 21 %
ggü. letzter Erhebung - 2 % + 3% - 1 %
morgen

alle indizes im zombi-mode. hier haben die rechner übernommen. bin aus den shorts raus mit etwas gewinn und warte auf richtung. so ist mir das zu heiß.
der DAX kann gar nicht stark nach unten laufen:

29% CALL / 71% PUT
Zitat von peterjenamoin, auch ein regentanz wird solange aufgeführt bis regen kommt -

also auch ich behaupte heute schon wieder, der euro dreht ;)

die alte oma-weisheit, gilt schließlich auch noch auch: immer wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her

demzufolge auch, der dax sieht noch die 6400 die tage


Dann sage ich noch mal das gleiche was ich letztes Mal sagte: Erholungen zu shorten kann auch gut gehen...:p
Zitat von peterjenadie 500 ezb-mrd an die banken die ja demnächst in gleicher höhe nochmal fließen- werden in teilen auch im aktienmarkt landen. soviel kohle versickert nicht einfach in den ausgedorrten bilanzen der banken.


Aktuell senken alle das Lev um atmen zu können und dann kaufen sie Aktien aus der Liqui Position die vollkommen mit EK unterlegt werden müssen?

hhhmmmm....Etwas unrealistisch gell?;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.072 von HerrKoerper am 12.01.12 10:14:18Nachtrag: Bei Amerikanischen Banken und Hedgefonds ist allerdings Risikoappetit auf dem Vormarsch. Und am Ende ziehen eh die Amis den Markt aktuell. Der Rest ist quasi Arbitrage zwischen Ami und Europa.
Zitat von Hiobsboteder DAX kann gar nicht stark nach unten laufen:

29% CALL / 71% PUT


Is Quatsch nach dem Ratio zu gehen. Habe schon etliche Male einen Sekundenbreakdown von 60-100P erlebt, obwohl PUT weit überlegen war und das ohne Wirstchaftsnews - andere Richtung natürlich ebenfalls. Es überlagert sich schleichend. Sehr gefährlich sich da auf der sicheren Seite zu wiegen.
Zitat von HerrKoerper
Zitat von peterjenadie 500 ezb-mrd an die banken die ja demnächst in gleicher höhe nochmal fließen- werden in teilen auch im aktienmarkt landen. soviel kohle versickert nicht einfach in den ausgedorrten bilanzen der banken.


Aktuell senken alle das Lev um atmen zu können und dann kaufen sie Aktien aus der Liqui Position die vollkommen mit EK unterlegt werden müssen?

hhhmmmm....Etwas unrealistisch gell?;)


... aber sowas von unrealistisch. Aktienkäufe sind die falsche Richtung auf dem Weg zu 9% Eigenkapitalunterlegung!

Moin allerseits!
So langsam müsste das Widerstands-Bollwerk doch mal mürbegekloppft werden, so häufig wie dagegen angerannt wird.

Ich denke, wir sehen heute endlich Kurse oberhalb von 6.200.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Was ist denn jetzt passiert ?
Habe ich etwas nicht erfahren?
Was ist jetzt passiert?

Grillsaison eröffnet?
Zitat von BurkhardtLoewenherzSo langsam müsste das Widerstands-Bollwerk doch mal mürbegekloppft werden, so häufig wie dagegen angerannt wird.

Ich denke, wir sehen heute endlich Kurse oberhalb von 6.200.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


Hi Burkhardt,

Ich wußte nicht, dass deine Aussage so schnell herbei gezaubert wird.
Hast du denn ein Glasskugel?

:confused::confused::confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.582.704 von Jolamp30 am 12.01.12 09:15:41bin mal auch smart long im e/d zu 1,2737

1h sk 10:00 mez, für mich ein mgl. wende heikin ashi doji
weiteres kauflimit zu 1,2718> 50% bereich der heikin ashi kerze

mein ziel: ny-time r1 bei 1,2785

stopp 1,2696

wird aber m.M. nach, eine zähe veranstaltung, wenn überhaupt
aber gutes crv für mich

frohes schaffen
Der DAX braucht nur noch einen kleinen Schubs :p
Zitat von yami111
Zitat von BurkhardtLoewenherzSo langsam müsste das Widerstands-Bollwerk doch mal mürbegekloppft werden, so häufig wie dagegen angerannt wird.

Ich denke, wir sehen heute endlich Kurse oberhalb von 6.200.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


Hi Burkhardt,

Ich wußte nicht, dass deine Aussage so schnell herbei gezaubert wird.
Hast du denn ein Glasskugel?

:confused::confused::confused:



Hallo yami,

klar, Glaskugel, Kaffeesatz und astrologische Analysen.

Aber gerade als ich noch am Tippen war, gabe es ein neues Tageshoch,
mein Rechner hatte noch etwas gehakt.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Zitat von chartfuzzi123bin mal auch smart long im e/d zu 1,2737

1h sk 10:00 mez, für mich ein mgl. wende heikin ashi doji
weiteres kauflimit zu 1,2718> 50% bereich der heikin ashi kerze

mein ziel: ny-time r1 bei 1,2785

stopp 1,2696

wird aber m.M. nach, eine zähe veranstaltung, wenn überhaupt
aber gutes crv für mich

frohes schaffen


Frage an EUR/US Experten:

Habe mir gerade mal Long geholt.
Dies mal 5 cent Spread. Was bedeutet 5 % vom Gewinn ist vom Anfang an Weg.
Macht das überhaupt noch Sinn mit Devisen zu handeln?

Gruß :(:(:(:(
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.193 von yami111 am 12.01.12 10:35:53Der hier GS7GGK hat z.B. "nur" einen 2 ct Spred also weniger als 2% wenn der Kurs über 1 € bleibt.
Spanien und Italien Auktionen berücksichtigen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.138 von BurkhardtLoewenherz am 12.01.12 10:26:36Hab soeben händisch meine Metro short verkauft. War ganz gut im Gewinn und wollte wenn der Bullenmarkt sich heute vielleicht durchsetzen sollte davon einfach nicht mehr zu viel abgeben.

Jetzt bin ich aktuell nicht mehr gehadegt da ich nur noch 2 Long Kontrakte im Dax halte. Da diese jedoch beide so gut wie auf Break-Even sind kann ich das trotz meiner Regel eigentlich pro Long Trade immer auch wenn möglich und sich ein Signal angeboten hat auch einen Short Trade laufen zu haben mit mir vereinbaren. Wäre schön wenn wir jetzt endlich einmal durch die 6200 Punkte gehen und der Dax sich wenigstens wieder auch an wirtschaftlichen Fakten halten würde. Den das Jahr 2011 war für die Deutschen Unternehmen ein Bombenjahr was der Dax in keinster Weise abgebildet hat.

Allen gute Trades heute!
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.193 von yami111 am 12.01.12 10:35:53nach meiner gemachten erfahrung lohnt es sich os auf währungen noch am gleichen tag wieder abzustoßen.

ob gewinn oder verlust dabei rauskommt.
Zitat von yami111Frage an EUR/US Experten:

Habe mir gerade mal Long geholt.
Dies mal 5 cent Spread. Was bedeutet 5 % vom Gewinn ist vom Anfang an Weg.
Macht das überhaupt noch Sinn mit Devisen zu handeln?

Gruß :(:(:(:(


Wenn Du mit 5% Spread handelst, tradest Du das falsche Derrivat -
dazu muss ich kein Experte sein.

Such Dir ein anderes Produkt.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Moin zusammen,

nachher IT/SP auctions und ECB, deshalb nur RBS heute ... habe keine auf Lust solche Monti-Merkel-Market-Mover wie gestern

Kleines Bildchen zum Setup kurzer Test Rangekante oben von gestern im Bund. Beim Entry 18 zu voreilig gewesen und 4 ticks verschenkt statt auf die Lunte 14 zu warten...SL knapp unter 139

Die 10 RBS (---) war die voodoo Marke ausm FGBL dPP...:p Exit auch etwas unsauber nach dem Motto: Mark T. verteilt keine Zusatzpunkte, damit das Wunschziel 35 zum schlechten Einstieg passt...

Grüsse

was ist den um Gottes Willen eine taktische Shortposi?

@tubbes:
d.h. schlicht und ergreifend, dass ich eine 1. Posi Short geladen habe
an der 160;
2. PosiShort ist evtl. vorgesehen wenn die 6250 blinkt, dann wenn
unser Burki sich freut dass sein LongTrade so gut unterwegs ist.
Das ist auch ein Experte - schließlich ist er Mitarbeiter bei
der Reederei MaxTubbes :laugh:

vllt gehts jetzt akt. Richtung 250 :look:
Zitat von yami111
Zitat von chartfuzzi123bin mal auch smart long im e/d zu 1,2737

1h sk 10:00 mez, für mich ein mgl. wende heikin ashi doji
weiteres kauflimit zu 1,2718> 50% bereich der heikin ashi kerze

mein ziel: ny-time r1 bei 1,2785

stopp 1,2696

wird aber m.M. nach, eine zähe veranstaltung, wenn überhaupt
aber gutes crv für mich

frohes schaffen


Frage an EUR/US Experten:

Habe mir gerade mal Long geholt.
Dies mal 5 cent Spread. Was bedeutet 5 % vom Gewinn ist vom Anfang an Weg.
Macht das überhaupt noch Sinn mit Devisen zu handeln?

Gruß :(:(:(:(


Hallo Yami,

wenn Du einen OS-Schein EuroCall zu 5,10 kaufst und hast 5 cent Spread, wieviel macht dann der Spread aus? Das ist keine Anfängerfrage, sondern eine Frag der Mathematik ;);)
Abpraller oder durch?!?

tippe auf Abpraller akt. - neuer Anlauf vllt.
Zitat von BurkhardtLoewenherz
Zitat von yami111Frage an EUR/US Experten:

Habe mir gerade mal Long geholt.
Dies mal 5 cent Spread. Was bedeutet 5 % vom Gewinn ist vom Anfang an Weg.
Macht das überhaupt noch Sinn mit Devisen zu handeln?

Gruß :(:(:(:(


Wenn Du mit 5% Spread handelst, tradest Du das falsche Derrivat -
dazu muss ich kein Experte sein.

Such Dir ein anderes Produkt.

ich kann leider bei Interactive Brokers (Web Trader) nicht beeinflussen, welches Derivate ich bekomme.
Dies mal habe ich TB9R60 bekommen. Spread 5 Cent. De haben ja ein Vogel.
Ich lass Hände Weg von dem Devisenhandel. :cry::cry::cry:

Danke

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Zitat von yami111
Zitat von chartfuzzi123bin mal auch smart long im e/d zu 1,2737

1h sk 10:00 mez, für mich ein mgl. wende heikin ashi doji
weiteres kauflimit zu 1,2718> 50% bereich der heikin ashi kerze

mein ziel: ny-time r1 bei 1,2785

stopp 1,2696

wird aber m.M. nach, eine zähe veranstaltung, wenn überhaupt
aber gutes crv für mich

frohes schaffen


Frage an EUR/US Experten:

Habe mir gerade mal Long geholt.
Dies mal 5 cent Spread. Was bedeutet 5 % vom Gewinn ist vom Anfang an Weg.
Macht das überhaupt noch Sinn mit Devisen zu handeln?

Gruß :(:(:(:(


weiss ja nicht ob du jetzt den handel über fx meinst?!
aber da schaut es bei mir so aus:

spread bei e/d 3pips ( die 4. stelle hinterm komma)

1,2737/1,2734 ( war dann quasi die kursstellung bei kaufzeitpunkt)

insofern wenn du es prozentual berechnest 0,0003 von 1,2737 sind in % 0,0235%

wenn es so kommen sollte bspw. mit Kursziel bei (1,2785-1,2737) x pipvalue(1$ pro pip bei mir) =48$ Gewinn pro Lot/ bei 50$ "einsatz" pro Lot ergibt dann 96% gewinn

wenn das deine frage war...

frohes schaffen
Festhalten, wenn das jetzt kein Fake-Ausbruch ist, kann's heute noch lustig werden... :D



Moin allerseits! :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.292 von Lord_Feric am 12.01.12 10:51:40War klar habe ja meine longs gestern zu 75 verkauft:laugh:
Zitat von max-modestywas ist den um Gottes Willen eine taktische Shortposi?

@tubbes:
d.h. schlicht und ergreifend, dass ich eine 1. Posi Short geladen habe
an der 160;
2. PosiShort ist evtl. vorgesehen wenn die 6250 blinkt, dann wenn
unser Burki sich freut dass sein LongTrade so gut unterwegs ist.
Das ist auch ein Experte - schließlich ist er Mitarbeiter bei
der Reederei MaxTubbes :laugh:

vllt gehts jetzt akt. Richtung 250 :look:


Hallo Max,

gerade wollte ich Dir antworten, da hat mein Rechner etwas rumgezickt.

Also, bei 6.250 folgt ein strategische Short-Position auf die taktische-Position bei 6.160.

Ich habe übrigens meine Verkaufsorder bei 6.187 für mein Long-Position von gestern (Kauf 6.140) noch rechtzeitig wieder rausgenommen - ich denke, heute geht noch etwas mehr.

Gruss,

Burkhardt
Zitat von SlayWar klar habe ja meine longs gestern zu 75 verkauft:laugh:


Du sollst auch nicht immer so ungeduldig sein :D
Zitat von max-modestywas ist den um Gottes Willen eine taktische Shortposi?

@tubbes:
d.h. schlicht und ergreifend, dass ich eine 1. Posi Short geladen habe
an der 160;
2. PosiShort ist evtl. vorgesehen wenn die 6250 blinkt, dann wenn
unser Burki sich freut dass sein LongTrade so gut unterwegs ist.
Das ist auch ein Experte - schließlich ist er Mitarbeiter bei
der Reederei MaxTubbes :laugh:

vllt gehts jetzt akt. Richtung 250 :look:



Verstehe :D

Dax hat sich entschieden, ich bin auch erstmal long seit 6195...mal sehen wohin uns sie Welle trägt.

Burki Glückwunsch !!!!
Spanish auction results
Fixed Income
09:49 12-01-2012

Spanish 4.00% Jul ’15 for EUR 4272mln, bid/cover 1.8 (yield 3.384%)

Spanish 3.25% Apr ’16 for EUR 2503mln, bid/cover 2.2 vs. Prev. 2.85 (yield 3.748% vs. Prev. 4.871%)

Spanish 4.25% Oct ’16 for EUR 3211mln, bid/cover 1.7 vs. Prev. 1.62 (yield 3.912% vs. Prev. 4.84%)

(Quelle: ransquawk)
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.308 von Lord_Feric am 12.01.12 10:54:58short 6225 1. Posi
Zitat von BurkhardtLoewenherz
Zitat von max-modestywas ist den um Gottes Willen eine taktische Shortposi?

@tubbes:
d.h. schlicht und ergreifend, dass ich eine 1. Posi Short geladen habe
an der 160;
2. PosiShort ist evtl. vorgesehen wenn die 6250 blinkt, dann wenn
unser Burki sich freut dass sein LongTrade so gut unterwegs ist.
Das ist auch ein Experte - schließlich ist er Mitarbeiter bei
der Reederei MaxTubbes :laugh:

vllt gehts jetzt akt. Richtung 250 :look:


Hallo Max,

gerade wollte ich Dir antworten, da hat mein Rechner etwas rumgezickt.

Also, bei 6.250 folgt ein strategische Short-Position auf die taktische-Position bei 6.160.

Ich habe übrigens meine Verkaufsorder bei 6.187 für mein Long-Position von gestern (Kauf 6.140) noch rechtzeitig wieder rausgenommen - ich denke, heute geht noch etwas mehr.

Gruss,

Burkhardt


Und raus bei 6.229 - konnte jetzt nicht mehr wiederstehen.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
@slay + mylord und alle longs die durchgehalten haben:

Zitat von Slayshort 6225 1. Posi


Oha, willst auf die dunkle Seite der Macht wechseln? :laugh:
habe nun für den moment meine longs verkauft, vorübergehend!
ein paar shorts nachgelegt. vorübergehend!
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.340 von BurkhardtLoewenherz am 12.01.12 10:58:16So hab jetzt beide Long Kontrakte im Dax ebenfalls händisch, trotz dass diese vom Stopp her im Gewinn abgesichert waren verkauft. Bleibe jetzt für heute voll flat und werde wahrscheinlich auch morgen, so kurz vor dem We keine neue Posi eingehen.

Vom mitnehmen ist noch keiner Pleite gegangen :) Und das war auch einer meiner vielen Fehler aus der Vergangenheit, den Hals nicht voll bekommen und gute Trades nie mitgenommen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.363 von Lord_Feric am 12.01.12 11:02:00Nee bisserl Kaffe Geld machen OS LZ bis 06/2012
Zitat von BurkhardtLoewenherz
Zitat von BurkhardtLoewenherz...

Hallo Max,

gerade wollte ich Dir antworten, da hat mein Rechner etwas rumgezickt.

Also, bei 6.250 folgt ein strategische Short-Position auf die taktische-Position bei 6.160.

Ich habe übrigens meine Verkaufsorder bei 6.187 für mein Long-Position von gestern (Kauf 6.140) noch rechtzeitig wieder rausgenommen - ich denke, heute geht noch etwas mehr.

Gruss,

Burkhardt


Und raus bei 6.229 - konnte jetzt nicht mehr wiederstehen.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


Gut der Mann GW - ist setze mich ein, dass dein Zeitvertrag
in eine Festanstellung (Reederei Tubbes) mündet.
Unterschreiben musst du :laugh: :laugh:
:eek: Was sehen meine Augen denn da.

- Long @f6.184 wurde geholt und bei f6.226 aufgelöst. +42P. (so habe ich das Minus von gestern reingeholt :p )

Nächster Long @f6.186 positioniert.

Tschö
Zitat von BurkhardtLoewenherz
Zitat von BurkhardtLoewenherz...

Hallo Max,

gerade wollte ich Dir antworten, da hat mein Rechner etwas rumgezickt.

Also, bei 6.250 folgt ein strategische Short-Position auf die taktische-Position bei 6.160.

Ich habe übrigens meine Verkaufsorder bei 6.187 für mein Long-Position von gestern (Kauf 6.140) noch rechtzeitig wieder rausgenommen - ich denke, heute geht noch etwas mehr.

Gruss,

Burkhardt


Und raus bei 6.229 - konnte jetzt nicht mehr wiederstehen.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


Ich freue mich tätsächlich über 89 Netto-Gewinnpunkte mit dem Schein BP14TZ
(Kauf zu € 6,70 am 11.01.12 um 12:20:54h - VK zu 7,59 am 12.01.12 um 10:56:23h).

Damit der vierte Trade der Jahres in trockenen Tüchern - bisher 100% Gewinntrades und 280 Punkte.

So, ich bin jetzt an der Aussenlinie und kümmere mich um meinen Job.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
gleich italy, uffpass! 11:15

vielleicht dochnochmal long?:confused::laugh:

kann man ja mal vorbereiten;)
Alle haben ihre Longs verkauft, da bin ich jetzt wohl allein an Bord... :p

Oder in welche Richtung fahren unsere Rheinschiffer gerade?
Morgen

Dax mit Ausbruch aus der morning Range und über 6184 wie im Blog beschrieben.
Das íst ein wichtiger Ausbruch, Dax longs vom Ausbruchspunkt 6182 sollte man jetzt halten und nur TG nehmen. Die Chance das es weiter nach oben läuft sind voll intakt!


http://roundturn50m.blogspot.com/

Etwas zu planen ist eine Sache, ob man es dann so umsetzten kann eine andere. Man sehe nur die vielen Projekte in Unternehmen, die am Ende mehr Kosten und mehr Zeit benötigen.

Auch die EZB hat geplant. Sie gibt den Banken Geld zu 1% und animiert sie zum Kauf von Staatsanleihen von klammen Staaten. Soweit der Plan.

Der Markt wird heute entscheiden, ob der EZB Plan sinnvoll war.
http://www.start-trading.de/blog/2012/01/12/staatsanleihen-e…
Zitat von Lord_FericAlle haben ihre Longs verkauft, da bin ich jetzt wohl allein an Bord... :p

Oder in welche Richtung fahren unsere Rheinschiffer gerade?


hab auch so den verdacht, wenn alle longs verkloppen, dann weiter strong up,
bis jetzt noch nix negatives zu sehen kerzentechnisch
*DJ ANLEIHE-AUKTION/Durchschn.-Rendite 12-mon. Italien 2,735 (5,952)%

und auch 8,5 Mrd, wie gewünscht

shortiegrillen???
Zitat von easyANDplain:eek: Was sehen meine Augen denn da.

- Long @f6.184 wurde geholt und bei f6.226 aufgelöst. +42P. (so habe ich das Minus von gestern reingeholt :p )

Nächster Long @f6.186 positioniert.

Tschö


Glückwunsch easy,

ein sei Dir aus ganzem Herzen gegönnt.

Du hattest gestern ja wohl auch den Ausstopper der Woche (Stopp bei 6.106)-
das Tagestief im XETRA-DAX lag ja genau bei 6.106,03) - ich habe es mich Kopfschütteln verfolgt.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
noch mal long ist zu gewagt jetzt oder?
Zitat von BurkhardtLoewenherz
Zitat von BurkhardtLoewenherz...

Und raus bei 6.229 - konnte jetzt nicht mehr wiederstehen.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


Ich freue mich tätsächlich über 89 Netto-Gewinnpunkte mit dem Schein BP14TZ
(Kauf zu € 6,70 am 11.01.12 um 12:20:54h - VK zu 7,59 am 12.01.12 um 10:56:23h).

Damit der vierte Trade der Jahres in trockenen Tüchern - bisher 100% Gewinntrades und 280 Punkte.

So, ich bin jetzt an der Aussenlinie und kümmere mich um meinen Job.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


:eek::eek: warum denn immer so früh raus ???
Zitat von jendrik*DJ ANLEIHE-AUKTION/Durchschn.-Rendite 12-mon. Italien 2,735 (5,952)%

und auch 8,5 Mrd, wie gewünscht

shortiegrillen???


ausgezeichnet...also sell on good news...short at 6140
Das wird weh tun, mein Bester ... da ist bis f6.445/50 noch Luft.



1. Abwärtstrend durchbrochen und bestätigt
2. Letzter Widerstand als Sprungbrett genutzt
3. Aufwärtstrend vom 26.09. intakt

Pass also auf dich auf.

Danke.

Zitat von Slayshort 6225 1. Posi
Zitat von max-modesty
Zitat von BurkhardtLoewenherz...

Und raus bei 6.229 - konnte jetzt nicht mehr wiederstehen.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


Gut der Mann GW - ist setze mich ein, dass dein Zeitvertrag
in eine Festanstellung (Reederei Tubbes) mündet.
Unterschreiben musst du :laugh: :laugh:


Ok Max,

ich mache meine drei Kreuze.

Gruss,

Burkhardt
Zitat von don_david
Zitat von jendrik*DJ ANLEIHE-AUKTION/Durchschn.-Rendite 12-mon. Italien 2,735 (5,952)%

und auch 8,5 Mrd, wie gewünscht

shortiegrillen???


ausgezeichnet...also sell on good news...short at 6140


6240
Italian BOT Auction Results
Fixed Income
10:06 12-01-2012

- Italian 5-month T-Bill auction for EUR 3.5bln, bid/cover 1.853 vs. Prev. 1.69 (yield 1.644% vs. Prev. 3.251%)

- Italian 12-month T-Bill auction for EUR 8.5bln, bid/cover 1.473 vs. Prev. 1.92 (yield 2.735% vs. Prev. 5.952%)
Zitat von gipsywomannoch mal long ist zu gewagt jetzt oder?


Grundsätzlich haben wir gerade den Ausbruch aus einer ewigen Seitwärtsrange, wenn der sich bestätigt, sollte Daxi jetzt erstmal Richtung 6400 gehen...
korrektur wird kommen, heute denke ich :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.408 von Lord_Feric am 12.01.12 11:09:02Nope habe noch 3 Long-Positionen. Hoffe noch auf 2300, SL habe ich natürlich nachgezogen :lick:
Danke dir.

Ja, gestern hatte ich die A-Karte - aber das gehört wohl dazu.
Wollte heute nicht traden, hat mein Konto von selbst gemacht ;)

Wenn das immer so "easy" wäre....

Aktuell sehe ich eher "Long-Zukäufe" als "Short".
Da ist zu viel, zu lange um die 6.180 gedümpelt worden...

Pass auf dich auf und weiter so!
LG



Zitat von BurkhardtLoewenherz
Zitat von easyANDplain:eek: Was sehen meine Augen denn da.

- Long @f6.184 wurde geholt und bei f6.226 aufgelöst. +42P. (so habe ich das Minus von gestern reingeholt :p )

Nächster Long @f6.186 positioniert.

Tschö


Glückwunsch easy,

ein sei Dir aus ganzem Herzen gegönnt.

Du hattest gestern ja wohl auch den Ausstopper der Woche (Stopp bei 6.106)-
das Tagestief im XETRA-DAX lag ja genau bei 6.106,03) - ich habe es mich Kopfschütteln verfolgt.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.410 von Roundturn_50Mark am 12.01.12 11:09:43Hallo Roundturn,

an dieser Stelle mal ein DANKE für die qualitativ hochwertigen Charts und Tradinggedanken, die Du seit Jahren konstant ablieferst. Eine Motivation und Bestätigung, dass die wirkliche Arbeit weit jenseits der P&L zu verrichten ist.

Grüsse
Zitat von tubbes
Zitat von BurkhardtLoewenherz...

Ich freue mich tätsächlich über 89 Netto-Gewinnpunkte mit dem Schein BP14TZ
(Kauf zu € 6,70 am 11.01.12 um 12:20:54h - VK zu 7,59 am 12.01.12 um 10:56:23h).

Damit der vierte Trade der Jahres in trockenen Tüchern - bisher 100% Gewinntrades und 280 Punkte.

So, ich bin jetzt an der Aussenlinie und kümmere mich um meinen Job.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


:eek::eek: warum denn immer so früh raus ???


Hallo tubes,

vielleicht weil ich ein Angshase bin, oder nicht gierig genug.

Aber Du kennst ja mein Motto:

Liebe ne Stumme im Bett - als ne Taube aufm Dach.

So, ich muss jetzt dringend arbeiten.

Gruss,

Burkhardt
Ich setze jetzt immer stops ca. wie Hebel - OS Hebel 10 dann SL setzen auf 10 % bei Derivaten.

Welche Stops nach welchen Krieterien sitz ihr denn?

Gruß
sorry :O meinte 6212 Punkte

euro legt auch wieder den rückwärtsgang ein
Zitat von Lord_Feric
Zitat von gipsywomannoch mal long ist zu gewagt jetzt oder?


Grundsätzlich haben wir gerade den Ausbruch aus einer ewigen Seitwärtsrange, wenn der sich bestätigt, sollte Daxi jetzt erstmal Richtung 6400 gehen...

möglich, ja!

ich seh´s.

muß nahcdenken jetzt:laugh:
aber im moment kommt nix mehr außer sch....news der deutschen wirtschaft.

denke wir warten auf hohem niveau auf weiteres.
Zitat von Lord_FericAlle haben ihre Longs verkauft, da bin ich jetzt wohl allein an Bord... :p

Oder in welche Richtung fahren unsere Rheinschiffer gerade?



Lord, keine Angst ich bin noch bei Dir :D:D

Nach Bruch der 6170 will ich die 6370-6400 sehen....jetzt mach ich hier den Slay :laugh::laugh::laugh:
Zitat von BurkhardtLoewenherz
Zitat von tubbes...

:eek::eek: warum denn immer so früh raus ???


Hallo tubes,

vielleicht weil ich ein Angshase bin, oder nicht gierig genug.

Aber Du kennst ja mein Motto:

Liebe ne Stumme im Bett - als ne Taube aufm Dach.

So, ich muss jetzt dringend arbeiten.

Gruss,

Burkhardt


Hast ja Recht, Glückwunsch :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.466 von Lord_Feric am 12.01.12 11:17:51Bin noch drin, 100 Punkte ON bisher, hoffentlich finde ich den richtigen Ausstieg?:cool:
Zitat von tubbes
Zitat von BurkhardtLoewenherz...

Ich freue mich tätsächlich über 89 Netto-Gewinnpunkte mit dem Schein BP14TZ
(Kauf zu € 6,70 am 11.01.12 um 12:20:54h - VK zu 7,59 am 12.01.12 um 10:56:23h).

Damit der vierte Trade der Jahres in trockenen Tüchern - bisher 100% Gewinntrades und 280 Punkte.

So, ich bin jetzt an der Aussenlinie und kümmere mich um meinen Job.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


:eek::eek: warum denn immer so früh raus ???


@Tubbilein: was ist denn deine Zielmarkt 6400 - 200TL ?
wieviel von euch sind short oder long unterwegs ?

short 1 long 0
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.298 von Slay am 12.01.12 10:52:49In der Tat! Mit Ansage! :laugh: Schön zu sehen das man sowas auch sportlich nehmen kann!:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.596 von Joe_Trader am 12.01.12 11:35:07short 1 long 0 flat 1

Gibt ja 3 Möglichkeiten ;)
Zitat von max-modesty
Zitat von tubbes...

:eek::eek: warum denn immer so früh raus ???


@Tubbilein: was ist denn deine Zielmarkt 6400 - 200TL ?


Maxilein, Ziel: 6370-6400, ich mach doch jetzt den Slay:laugh:
Zitat von Joe_Traderwieviel von euch sind short oder long unterwegs ?

short 2 long 1
silber:

wenn ich mich nicht verzählt habe ew-technisch sollten wir jetzt in der 3von3 von 1 stecken.
insofern muss demnächst der deckel nach oben wegfliegen..zwingend.. ansonsten szeanrio wohl hinfällig

frohes schaffen
Zitat von gipsywoman
Zitat von Joe_Traderwieviel von euch sind short oder long unterwegs ?

short 3 long 1
flat0
Zitat von gipsywoman
Zitat von Joe_Traderwieviel von euch sind short oder long unterwegs ?

short 2 long 1


Short noch - bin aber am Überlegen ob ich wieder raus gehe. :mad::mad:
Zitat von max-modesty
Zitat von tubbes...

:eek::eek: warum denn immer so früh raus ???


@Tubbilein: was ist denn deine Zielmarkt 6400 - 200TL ?


Maxilein, ich habe sogar Dir zu Ehren nach langer Zeit für den Long einen Wave :eek: genommen, Basis 5900 :laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.596 von Joe_Trader am 12.01.12 11:35:07Long (noch).
Zitat von yami111
Zitat von gipsywoman...


Short noch - bin aber am Überlegen ob ich wieder raus gehe. :mad::mad:



short 4 long 1
[/quote]
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.712 von yami111 am 12.01.12 11:48:33knockout oder normaler os ?
Zitat von Joe_Traderknockout oder normaler os ?


OS - GS4K5A
Short1 KO 6310
Long Ziel 6400 damit mein Geld wieder bekomm
Zitat von tubbes
Zitat von max-modesty...

@Tubbilein: was ist denn deine Zielmarkt 6400 - 200TL ?


Maxilein, Ziel: 6370-6400, ich mach doch jetzt den Slay:laugh:


:laugh::laugh:
Okay viel Glück - an der Börse und der Binnenschifffahrt ist nix fix.
Jetzt schipper ich mit Slay ne Runde - kommse vllt später nach. Dein
Bettchen bleibt reserviert :D
Wann gehen die Elefanten zum Essen?

Zum Mittagzeit sollte runter gehen oder?

:p:p:p
Also eine kleine Spekulation auf Retest Ausbruch kann man ja mal wagen, aber ein Durchbruch durch diesen hartnäckigen Widerstand, dem Gap etwas weiter oben und dem Chartbild im großen Timeframe ist short jetzt erstmal völlig tabu.

Klar will man reflexartig nach einem Hüpfer erstmal short gehen.......aber die paar Punkte nach oben sind doch noch nicht alles.

Werden doch alle schon ganz wuschig, weil sie noch einsteigen wollen....und es dann wieder keinen Rücksetzer mehr gibt.
Zitat von rayvogelAlso eine kleine Spekulation auf Retest Ausbruch kann man ja mal wagen, aber ein Durchbruch durch diesen hartnäckigen Widerstand, dem Gap etwas weiter oben und dem Chartbild im großen Timeframe ist short jetzt erstmal völlig tabu.

Klar will man reflexartig nach einem Hüpfer erstmal short gehen.......aber die paar Punkte nach oben sind doch noch nicht alles.

Werden doch alle schon ganz wuschig, weil sie noch einsteigen wollen....und es dann wieder keinen Rücksetzer mehr gibt.

war auch meine überlegung...wenn die restindizes das noch mal feiern wollen....
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.488 von tr8r am 12.01.12 11:20:46Danke tr8r!!!

Auch die viele guten Fragen, die im Blog gestellt werden, motivieren mich immer wieder!
Beweisen sie mir doch, das es Leute gibt, die sich durch den Wall an Fremdbegriffen und Masse der leider etwas unstrukturierten Informationen durchkämpfen und hoffentlich davon auch profitieren können.
guten tag @all,

viel zu spät an den rechner gekommen heute morgen, doch noch paar longpunkte mitnehmen können



dow short von gestern abend per stop bei ca. 12440 geflogen,:(

bin aber noch ein bischen im plus...

allen gute trades

gruß an die rheinschiffer

und GW allen longis
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.582.416 von Jolamp30 am 12.01.12 08:11:27hatte den doppelmoppel auch verpasst aber dank deines post dann doch rein..

@1,2712 long per os mit sl 1,2630

wollt mal kurz danke sagen:kiss:

gruss levi
nee, bin raus aus long!

ist mir grad zu viel spannung.

später vielleicht wieder, wenn´s echt danach aussieht.

dieses niveau halten wir jetzt bis zur ezb denk ich mal.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.669 von Roundturn_50Mark am 12.01.12 11:44:45Push über die 6153 ist Zone um glattzustellen, falls jemand in die 5min Bullflag reingekommen ist
Zitat von tubbes
Zitat von max-modesty...

@Tubbilein: was ist denn deine Zielmarkt 6400 - 200TL ?



Maxilein, ich habe sogar Dir zu Ehren nach langer Zeit für den Long einen Wave :eek: genommen, Basis 5900 :laugh::laugh:


Okay
der Abstand ist auch im Rahmen. Burki hat heute einen mit 700
aber ist auch egal.


Ob OS oder KO:
@ an die Millionen stillen Mitleser:
Diziplin und RM und MM müssen stimmen dann geht auch was.
Imo noch viel wichtiger als Linien ziehen, Chart gugge oder News lesen
Das was Bernie reproduzierbarer Börsenerfolg - langfristig - nennen würde.

Wer versucht aus 1000euro ruck-zuck 100K zu machen; hat nixxe
MM, RM Hausaufgaben gemacht.
Oder:
der Trader dessen Depotstand sich um 50% veringert oder verbessert während
der Dax nur 2 % fällt/steigt. Hat auch seine MM, RM Hausaufgaben nicht gemacht.
Lese ich hier schon mal solche Erfolgsmeldungen - dat iss dann nicht Börse
oder Binnenwirtschaftsbusiness sondern Roulette.

Schlaumeiermodus *aus* :)
Zitat von prozzeleguten tag @all,

viel zu spät an den rechner gekommen heute morgen, doch noch paar longpunkte mitnehmen können



dow short von gestern abend per stop bei ca. 12440 geflogen,:(

bin aber noch ein bischen im plus...

allen gute trades

gruß an die rheinschiffer

und GW allen longis


Sei gegrüsst Lieber :)
Zitat von max-modesty
Zitat von tubbes...

Maxilein, Ziel: 6370-6400, ich mach doch jetzt den Slay:laugh:


:laugh::laugh:
Okay viel Glück - an der Börse und der Binnenschifffahrt ist nix fix.
Jetzt schipper ich mit Slay ne Runde - kommse vllt später nach. Dein
Bettchen bleibt reserviert :D



:laugh: ok Max,

ich komme nach!!! Ab 6400 bin ich das nächste halbe Jahr short......Ziel: mindestens 5500 !!!!!!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.799 von prozzele am 12.01.12 12:02:03Bist du nervös? Oder der 1 Minute Trader:D
Zitat von max-modesty
Zitat von tubbes...


Maxilein, ich habe sogar Dir zu Ehren nach langer Zeit für den Long einen Wave :eek: genommen, Basis 5900 :laugh::laugh:


Okay
der Abstand ist auch im Rahmen. Burki hat heute einen mit 700
aber ist auch egal.


Ob OS oder KO:
@ an die Millionen stillen Mitleser:
Diziplin und RM und MM müssen stimmen dann geht auch was.
Imo noch viel wichtiger als Linien ziehen, Chart gugge oder News lesen
Das was Bernie reproduzierbarer Börsenerfolg - langfristig - nennen würde.

Wer versucht aus 1000euro ruck-zuck 100K zu machen; hat nixxe
MM, RM Hausaufgaben gemacht.
Oder:
der Trader dessen Depotstand sich um 50% veringert oder verbessert während
der Dax nur 2 % fällt/steigt. Hat auch seine MM, RM Hausaufgaben nicht gemacht.
Lese ich hier schon mal solche Erfolgsmeldungen - dat iss dann nicht Börse
oder Binnenwirtschaftsbusiness sondern Roulette.

Schlaumeiermodus *aus* :)


Sehr richtige Ausführungen! Guter Mann !!!

Die Begründung für die Wahl des Waves heute liegt auf der Hand: nach extrem schlechten Erfahrungen mit der Voladreherei der DB in den letzten Wochen wollte ich meine Longgewinne nicht schmälern lassen, denn Freitag und Montag sind bekanntlich die Hauptvola-Tage ;);)
Zitat von tubbes
Zitat von max-modesty...

:laugh::laugh:
Okay viel Glück - an der Börse und der Binnenschifffahrt ist nix fix.
Jetzt schipper ich mit Slay ne Runde - kommse vllt später nach. Dein
Bettchen bleibt reserviert :D



:laugh: ok Max,

ich komme nach!!! Ab 6400 bin ich das nächste halbe Jahr short......Ziel: mindestens 5500 !!!!!!!!


von diesem Niveau also:
schlappe 2,5% auf der Longseite gegenüber 11% auf Shortseite
mmh okay wenn das so kommt dann aber nicht den Frachter verpassen :D

der Mdax ist denn akt. auf 8,2% Jahresperformance geklettert
- schon sehr hübsch innerhalb von 9 Handelstagen :rolleyes:
DJ GELDMARKT/EZB-Leitzinsentscheidung dürfte keine Impulse setzen


FRANKFURT (Dow Jones)--Die Leitzinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) dürfte nach Einschätzung eines Disponenten keine Impulse am Geldmarkt setzen. Im Konsens wird erwartet, dass die EZB den Zins unverändert bei 1 Prozent belässt. Mit neuen Maßnahmen - etwa mit Blick auf die Liquditätsversorgung der Banken - sei nicht zu rechnen, so der Teilnehmer. Während Tagesgeld unverändert gestellt wird, geht es mit den Terminen zum Teil kräftig nach unten.

Der Disponent misst dem allerdings keine Bedeutung zu. Zum einen finde ohnehin kein Handel in den längeren Laufzeiten statt. Zum anderen sei es ohnehin unbegreiflich, warum die Sätze bislang so hoch gestellt worden seien.

Gegen 10.45 Uhr MEZ wurden am Eurogeldmarkt folgende Sätze genannt (Angaben in Prozent, Werte vom Vortag in Klammern):

===
Tagesgeld: 0,25 - 0,35 (0,25 - 0,35)
Wochengeld: 0,40 - 0,45 (0,35 - 0,45)
1-Monats-Geld: 0,65 - 0,70 (0,70 - 0,80)
2-Monats-Geld: 0,95 - 0,95 (1,10 - 1,20)
3-Monats-Geld: 1,05 - 1,10 (1,35 - 1,45)
6-Monats-Geld: 1,30 - 1,35 (1,55 - 1,65)
12-Monats-Geld: 1,45 - 1,50 (1,65 - 1,75)

Eurepo (Richtsatz für besicherte Kredite)
6-Monats-Geld: 0,143 (0,150)
12-Monats-Geld: 0,164 (0,173)

Mittwoch Dienstag
(in Mio EUR)
Zentralbankguthaben (lfd. Durchschnitt): 229.885 232.920
Zentralbankguthaben (Tageswert): 144.893 148.666
Spitzenrefinanzierungsfazilität: 3.200 1.912
Einlagefazilität 470.632 485.898
Autonome Faktoren und SMP 196.338 268.500
===
DJG/mpt/ros


(END) Dow Jones Newswires

January 12, 2012 06:26 ET (11:26 GMT)

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.


Quelle:Dow Jones 12.01.2012 12:26
Ich denke nicht das wir die 6400 sehen werden. Ich bin mir nur unsicher mit meinem Short. Jetzt schon oder kommen noch die 6300
diese 255ema die ich gestern mal angesprochen habe stellt wie es scheint einen fast unüberwindbaren Widerstand dar...das ziel meiner wellenzählung würde da auch reinpassen
Bisschen zu viel Höhenluft in Europa ... die Höchststände haben wir aus meiner Sicht heute bereits gesehen, die Amis holen uns ab 14:30 mit ihren Daten wieder zurück auf den Teppich - short 6.231 ...
Zitat von don_daviddiese 255ema die ich gestern mal angesprochen habe stellt wie es scheint einen fast unüberwindbaren Widerstand dar...das ziel meiner wellenzählung würde da auch reinpassen


Das macht mir leider etwas Sorgen, denn Maaß, DaxWaver und Co sehen hier alle Endstation. Das hat sich in der Vergangenheit bei so viel Übereinstimmung als fatal erwiesen.
Zitat von don_daviddiese 255ema die ich gestern mal angesprochen habe stellt wie es scheint einen fast unüberwindbaren Widerstand dar...das ziel meiner wellenzählung würde da auch reinpassen


@Don, nur zur Info: wo liegt zur Zeit genau die 255ema?

Danke im Voraus.

LG Tubbes
Frage an alle:

Würde eines zurücktretens von Christian Wulf die Märkte beeinflußen?

Meinungen dazu? :(:(:(
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.583.825 von levi1 am 12.01.12 12:06:00Hehe, schön zu lesen :) Jetzt heißt es aber, nicht nervoes werden. Auch
wenn der Markt jetzt wieder so rumzappelt und erstmal wieder nach unten geht.
Bis runter auf 1,27280 bleibe ich jetzt ganz ruhig. Danach taucht er wieder in
den gefährlichen Bereich ein. Denke das man aber bei 1,26990-1,26950 so ca die Reißleine ziehen müsste.
Dummerweise befinden wir uns nach wie vor in einem Außenstab, welcher sich gestern Nachmittag gebildet hat. Hatte eigentlich gehofft, dass er diesen Bereich schon mit der 12.00 Uhr Kerze nach oben verlässt, aber Pustekuchen.

Trotzdem bleibe ich dabei. Der Doppelboden im 4 hrs Chart sagt Long. In der 1 hrs Charts hat sich ein aufwärtsgerichtetes 1-2-3 gebildet. Nun heißt es durchhalten. Das letzte Hoch bei 1,28180 wollen wir mindestens sehen. Dann Augen auf, ob er es schaffen kann durchzubrechen. Dann hätten wir auch in der 4 hrs Chart ein schönes 1-2-3 nach oben ;)
Zitat von hoehlenspieler
Zitat von don_daviddiese 255ema die ich gestern mal angesprochen habe stellt wie es scheint einen fast unüberwindbaren Widerstand dar...das ziel meiner wellenzählung würde da auch reinpassen


Das macht mir leider etwas Sorgen, denn Maaß, DaxWaver und Co sehen hier alle Endstation. Das hat sich in der Vergangenheit bei so viel Übereinstimmung als fatal erwiesen.


und dennoch: was du siehst muss der Markt gar nicht sehen.

Es ist eben kein Naturgesetz:
der Dax kann und darf morgen auch auf 6600 Unmöglich?!?:eek:

Vllt. unwahrscheinlich aber möglich - aber solche Möglichenkeiten sind bei
Betrachtungen des eigenen RM, MM zu berücksichtigen.

so nun mal weeeeeeeeech - bis später
Zitat von yami111Frage an alle:

Würde eines zurücktretens von Christian Wulf die Märkte beeinflußen?

Meinungen dazu? :(:(:(


da hat der umfallende Reissack in China mehr Marktrelevanz :laugh::laugh:


der musste noch sein!!! - aber jetzt wirklich weg ;)
Zitat von tubbes
Zitat von don_daviddiese 255ema die ich gestern mal angesprochen habe stellt wie es scheint einen fast unüberwindbaren Widerstand dar...das ziel meiner wellenzählung würde da auch reinpassen


@Don, nur zur Info: wo liegt zur Zeit genau die 255ema?

Danke im Voraus.

LG Tubbes


beobachte sie im daily, gerade liegt sie bei 6250...stellt praktisch seit 1,5 jahren nen widerstand bzw. ne unterstützung dar
heißt aber natürlich nicht dass die nicht auch brechen kann...würde aber bei einem crossover mit sk über 255ema auch auf short spekulieren und dann bei abtauchen auf long drehen

mein minimalziel bei der wellenzählung lag bei 6205 und das maximum bei6363, schön wenn auch die anderen Zählungen übereinstimmen
Beim Franken wollen "Sie" es wohl heute wissen, der arbeitet sich ja unwiderstehlich weiter vor. Könnte mir auch vorstellen, daß die SNB so mit sich selbst beschäftigt ist, daß sie das Ding unter 1,20 rutschen lassen... eh da mal jemand wach wird
Hallo zusammen,kennt ihr diesen Artikel schon?

http://www.godmode-trader.de/nachricht/Neues-von-Berthold-2012-kommt-der-grosse-Knall,a2732227,b71.html
Zitat von yami111Frage an alle:

Würde eines zurücktretens von Christian Wulf die Märkte beeinflußen?

Meinungen dazu? :(:(:(


Bitte Yami, was ist los mit Dir heute? Würde der Rücktritt von Yogi Löw die den Dow bewegen?:laugh:
Zitat von johnnie11Hallo zusammen,kennt ihr diesen Artikel schon?

http://www.godmode-trader.de/nachricht/Neues-von-Berthold-2012-kommt-der-grosse-Knall,a2732227,b71.html


Cool :laugh: Prognose aufgrund von Planetenkonstellationen! :laugh:
Das meinte ich letzte Woche... Wer als Anfänger sich mit dieser Sache beschäftigt, wird ja fast erschlagen von den unzähligen Möglichkeiten und Meinungen. Wer es schafft, da den "eigenen" Weg zu finden, hat schon viel geschafft. :laugh:
Zitat von yami111Frage an alle:

Würde eines zurücktretens von Christian Wulf die Märkte beeinflußen?

Meinungen dazu? :(:(:(


Manche Märkte schon:

http://www.mybet.com/de/sportwetten/wettprogramm/politik/deu…

:laugh:
DOW real time Indikation:

http://www.finanzen.net/indizes/indizes_realtime_chart.asp?strSymbol=D1DEDB2KFA=DBBL

Weiß jemand wie die Indikation berechnet wird wenn Börse in USA geschlossen ist?

Danke
Zitat von don_david
Zitat von tubbes...

@Don, nur zur Info: wo liegt zur Zeit genau die 255ema?

Danke im Voraus.

LG Tubbes


beobachte sie im daily, gerade liegt sie bei 6250...stellt praktisch seit 1,5 jahren nen widerstand bzw. ne unterstützung dar
heißt aber natürlich nicht dass die nicht auch brechen kann...würde aber bei einem crossover mit sk über 255ema auch auf short spekulieren und dann bei abtauchen auf long drehen

mein minimalziel bei der wellenzählung lag bei 6205 und das maximum bei6363, schön wenn auch die anderen Zählungen übereinstimmen


Super, danke Dir :)
Wer war und ist Wulff?
:confused:




:laugh:


Zitat von yami111Frage an alle:

Würde eines zurücktretens von Christian Wulf die Märkte beeinflußen?

Meinungen dazu? :(:(:(
Ich glaube nicht, dass die den Franken unter 1,20 rutschen lassen - davon ist er ja auch noch ein gutes Stück entfernt. Was mich aber schon irritiert, ist dass sie den Kurs nicht etwas "offensiver" pflegen. Ist aber wohl etwas schwierig jetzt nach den Ereignissen der letzen Tage.
Wenn der Dow heute 1,5% macht, dann habe wir die 6.350 im null komma nix ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.584.113 von Jolamp30 am 12.01.12 12:52:27lauf forrest lauf :laugh::laugh:
Zitat von easyANDplainWenn der Dow heute 1,5% macht, dann habe wir die 6.350 im null komma nix ...


Der DOW dürfte mit 0,5 % öffnen.
Zitat von easyANDplainWenn der Dow heute 1,5% macht, dann habe wir die 6.350 im null komma nix ...
:cry::cry::cry::cry:
Auch Aususd jetzt am TG Ziel, schöner Ausbruch und Gelegenheit 50-60 pips einzustreichen.

http://roundturn50m.blogspot.com/2012/01/update-zu-audusd-vo…
Zitat von Roundturn_50MarkPush über die 6153 ist Zone um glattzustellen, falls jemand in die 5min Bullflag reingekommen ist



Da war er grad, der Push über die 6153 im FDax.
Ziel der 5min Bullflag!
So nochmals ein Kontrakt short im Dax bei 6.235 vor kurzem geholt, Stopp bei 6262. Mal sehen ob das klappt,der Markt ist ja bisher echt stark.
Hm, du machst mich unsicher, der Aufwärtstrend im 30er ist immer noch intakt, ich warte auf ein Zeichen ...

Zitat von eel-motSo nochmals ein Kontrakt short im Dax bei 6.235 vor kurzem geholt, Stopp bei 6262. Mal sehen ob das klappt,der Markt ist ja bisher echt stark.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.584.387 von PrinzMidas am 12.01.12 13:39:08Wenn es Dir hilft, ich bin mir da auch nicht so sicher ob das hinhauen wird. Eigentlich handel ich auch nicht so kurze Swings und eher streng auf Tagesbasis. Aber heute hab ich ein wenig Zeit und meine gesicherten Long Trades würden diesen möglichen Fehltrade gut verkraften können.
DJ TOP EU: Spanien und Italien nutzen bei Anleihe-Auktionen Gunst der Stunde


--Spanische Anleihen stoßen auf überraschend starke Nachfrage
--Rendite italienischer Schatzwechsel sinkt deutlich
--Aktienmärkte und Euro reagieren positiv

Von Emese Bartha und Steffen Gosenheimer
DOW JONES NEWSWIRES


MADRID/ROM/FRANKFURT (Dow Jones)--Spanien hat am Donnerstag die gute Nachfrage nach Langläufern genutzt und ein fast doppelt so hohes Volumen am Markt untergebracht wie im Vorfeld geplant. Dabei profitierte das Schulden überfrachtete Land zusätzlich von gesunkenen Renditen. Auch Italien überraschte positiv und muss für neu aufgenommene kürzer laufende Schuldtitel deutlich niedrigere Zinsen zahlen. Bereits im Vorfeld der Auktionen waren die Anleiherenditen beider Länder am Sekundärmarkt deutlich gesunken.

Beide Auktionen, wie auch die am Freitag noch anstehende Versteigerung länger laufender italienischer Anleihen, waren die ersten im Jahr 2012 von Ländern der Euro-Peripherie und daher als Gradmesser für die Aufnahmebereitschaft der Kapitalmärkte mit besonderer Spannung erwartet worden.

Die spanische Finanzagentur platzierte Papiere mit Fälligkeiten 2015 und April bzw Oktober 2016 im Umfang von 9,986 Milliarden Euro, nachdem im Vorfeld lediglich 4 bis 5 Milliarden Euro avisiert worden waren. Allerdings hatte es zum Volumen auch geheißen, man behalte sich vor, diese je nach Marktumfeld flexibel handhaben zu wollen. Die Rendite der im Oktober 2016 fällig werdenden Anleihe sank auf 3,912 Prozent von 4,848 Prozent bei der Versteigerung im November.

Marktexperten begründeten die gute Nachfrage spanischer Banken nach den Papieren mit dem jüngsten dreijährigen Liquiditätstender der Europäischen Zentralbank (EZB). Damit werde das System aber anfälliger und zugleich wachse die gegenseitige Abhängigkeit von Bankensystem und Staat, warnte BNP Paribas. Vor dem Jahreswechsel hatte die EZB den Geschäftsbanken über einen Dreijahrestender 489 Milliarden Euro zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen zugeführt.

Marc Ostwald von Monument Securities spricht von einer klugen Taktik, in der defizitären Situation Spaniens, so schnell und so viel wie möglich an Schulden zu refinanzieren. Gleichwohl werde Spanien angesichts des noch ausstehenden Refinanzierungsbedarf auch bei den kommenden Auktionen viel Glück brauchen. Am grundsätzlichen Erfolg der Auktion ändere diese Einschätzung aber nichts.

Nicholas Spiro von Spiro Sovereign Strategy sprach von einem umso beeindruckenderen Auktionsergebnis, als Spanien erst jüngst ein deutlich höheres Haushaltsdefizit für 2011 ausgewiesen habe als erwartet.

"Die robusten Ergebnisse werden wahrscheinlich die Spekulationen verstärken, dass die Finanzierung von Staatsanleihen durch die langfristige EZB-Liquiditätsspritze effektiv ist", bemerkte Anleiheexperte Richard McGuire von der Rabobank. "Das wiederum erhöht die bereits gestiegene Risikoneigung aber weiter und dürfte die Renditeaufschläge von Peripherieanleihen drücken".

Am Berichtstag veröffentliche Zahlen unterstreichen diese Einschätzung. So sind die Einlagen der Banken bei der EZB gegenüber dem am Vortag verzeichneten Rekordhoch zurückgegangen. So hinterlegten die Kreditinstitute des Euroraums per 11. Januar 470,632 Milliarden Euro als eintägige Einlagen mit einer Verzinsung von 0,25 Prozent. Am Vortag hatten die Institute das Rekordniveau von 485,898 Milliarden Euro hinterlegt.

Unterdessen muss Italien für seine 12-monatigen Schulden mit 2,735 Prozent fast nur noch halb so viel zahlen wie bei der vorangegangenen Auktion gleicher Papiere. Bei der erfolgreichen Auktion im Gesamtvolumen von 12 Milliarden Euro dürfte nach Meinung von ING-Stratege Alessandro Giansanti die Nachfrage auch davon profitiert haben, dass am 16. Januar italienische Schatzwechsel über 7,7 Milliarden Euro fällig werden.

Kurz vor Beginn der Auktion war bekannt geworden, dass die italienische Industrie im November 2011 ihre Talfahrt überraschend gestoppt und wieder leicht zugelegt hat. Das gute Auktionsergebnis gilt am Markt als gutes Omen für die am Freitag geplante Auktion länger laufender Schuldtitel des Landes.

Am Sekundärmarkt bauten spanische und italienische Anleihen ihre jüngsten Kursgewinne nach der Auktion weiter aus. So rutschte die Rendite zehnjähriger italienischer Papiere um 42 Basispunkte auf 6,56 Prozent und damit wieder deutlich unter die psychologisch wichtige 7-Prozent-Marke. Kursverluste verzeichnen dagegen die Kurse der deutschen Bundesanleihen, die als sicherster Anlagehafen in der Eurozone gelten.

An den Aktienbörsen zogen die Kurse deutlich an - insbesondere in Mailand, wo das Marktbarometer zuletzt fast 3 Prozent im Plus lag. Auch der Euro profitierte von der offensichtlichen Entspannung und stieg auf 1,2760 Dollar von Ständen um 1,2720 zuvor.

Neben Spanien brachte auch Ungarn bei gesunkenen Renditen ein wesentlich höheres Volumen von Staatsanleihen am Markt unter als geplant. Ein Analyst bezeichnete die Auktion denn auch als "erfolgreich". Das gute Ergebnis sei ein Indiz für die optimistische Einschätzung der Investoren für die Gespräche von Ungarn mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF). Auch am Devisenmarkt entspannte sich die Situation nach der Auktion. Der Forint kletterte in der Folge gegenüber dem Euro auf den höchsten Stand des Jahres 2012.

Im folgenden Einzelheiten der spanischen Auktion. Während es sich bei den 2015 fälligen Titeln um eine Neuemission handelt, wurden die beiden übrigen Anleihen bereits früher platziert und nun aufgestockt. In Klammern die Resultate der vorangegangenen Auktionen vom 7. Juli bzw. 3. November 2011:

===
Emission 3-jährige Anleihe
Laufzeit 30. Juli 2015
Kupon 4,00%
Bietungsvolumen 7,677 Mrd EUR
Zuteilungsbetrag 4,272 Mrd EUR
Bid-to-cover-Ratio 1,80
Durchschnittsrend. 3,384%
Maximalrendite 3,576%

Emission 4-jährige Anleihe
Laufzeit 30. April 2016
Kupon 3,25%
Bietungsvolumen 5,532 Mrd EUR
Zuteilungsbetrag 2,503 Mrd EUR
Bid-to-cover-Ratio 2,21 (2,85)
Durchschnittsrend. 3,748 (4,871)%
Maximalrendite 3,883 (4,891)%

Emission 4-jährige Anleihe
Laufzeit 31. Oktober 2016
Kupon 4,25%
Bietungsvolumen 5,492 Mrd EUR
Zuteilungsbetrag 3,211 Mrd EUR
Bid-to-cover-Ratio 1,71 (1,62)
Durchschnittsrend. 3,912 (4,848)%
Maximalrendite 3,949 (4,885)%
===

-Von Emese Bartha und Steffen Gosenheimer, Dow Jones Newswires,
+49 (0)69 29 725 200; maerkte.de@dowjones.com
DJG/DJN/gos/flf

TOP EUROPA - die wichtigsten europäischen Nachrichten des Tages. Sie erhalten an jedem Börsentag gegen 09:30, 13:30 und 18:00 Uhr jeweils eine Selektion der durchschnittlich fünf Top-News des Tages. Bei Fragen senden Sie bitte eine Mail an topnews.de@dowjones.com.



(END) Dow Jones Newswires

January 12, 2012 07:30 ET (12:30 GMT)

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.