DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

DAX: Elliott Wave Analyse - Handeln im Trendkanal - 500 Beiträge pro Seite | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Prognose vom 06.12.: Die MoB bei 7457 wurde unterschritten und zeigt die Fortsetzung von einem Abschlussmuster an. Das Kursziel bei 7535 wurde erreicht. Das Hoch wurde bei 7558 gehandelt.

Lesen sie den ganzen Artikel: DAX: Elliott Wave Analyse - Handeln im Trendkanal
nach über 300 Punkten gegen den Trend endlich kapituliert? - sauber!
Fallende Kurse im nächsten Jahr erst ? Da bin ich schon kein zahlender Kunde mehr, sowas aber auch.
Das Problem ist nicht die Marktmeinung, die insiskutable Bewertung "eingetroffen" ist der Punkt. Was hindert einen vernünftigen Techniker daran, einzuräumen, dass man 350 Punkte zu früh einen Trendwechsel prognostiziert hat ?????
Wir sind alle keine Hellseher, aber manche sind halt ehrlicher !!!!
Wenn das Brechen von MOB nach unten bullisch ist und eine steigende Impulswelle sehr bärisch, muss man sich nicht wundern, wenn EWT als hoorender Unfug abgetan wird.

Selbstverständlich hat niemand eine Kristallkugel. Es handelt sind immer nur um Wahrscheinlichkeiten. Üblicherweise bietet jedoch gerade EWT die Chance vernünftige Grenzen zu postulieren, ab wann das eine Szenario zugunsten eines anderen verworfen werden sollte. Im aktuellen Fall war das nach meiner Einschätzung mit dem Überschreiten von ca 7230 der Fall.

Onischka hat dies meiner Meinung nach sehr schön praktiziert. Auch damals gab es manche Kritiker, die das Konzept nicht begreifen wollten und dem Analysten vorwarfen, er wolle sich für alle Eventualitäten absichern - nach dem Mottto wenn's nicht steigt, dann fällts. EW sind nicht jedermanns Sache - andere bevorzugen einen gleitenden Durchschnitt, Bollingerbänder- you name it- und oftmals reicht schlicht und ergreifend ein Lineal!
Allen Formen der Analyse liegen die selben Informationen (aus der Vergangenheit) in Form eines zweidiemnsionalen Charts zugrunde - plus Umsätze und evt. Sentimentumfragen.

Ja, auch Onischka lag bisweilen grottenfalsch, aber man wusste zumeist im voraus, ab wann dies der Fall sein würde. Ausserdem kann ich mich nicht entsinnen, dass er dann hernach mit Erfolgsmeldungen um sich geworfen hat.
Hr.Maaß, ich habe ein Buch von Ihnen gelesen, das mir ziemlich gut gefallen hat. Von Ihren Analysen allerdings, die ich nunmehr seit diesem Sommer verfolge, bin ich dann doch etwas enttäuscht. Und zwar in erster Linie davon, wieviel Fehlprognosen einen Tag später mit einem 'eingetroffen' gekennzeichnet werden.
Was macht denn der Onischka jetzt ? einfach mal ein wenig googlen...
hallo @all, vielleicht sollte man sich mal die Historie anschauen! Es wird nämlich seit über 1000 (eintausend) Punkten der einsetzende Abwärtstrend prognostiziert. Alle, die diesen Analysen seit damals "hinterhertraden" sollten bei aller Weitsicht eigentlich jetzt schon ohne Geld dastehen. Ich habe mal einen Artikel aus dem Sommer herauskopiert. Von dem Zeitpunkt an wurde "der Wendepunkt" immer und immer wieder nach oben korrigiert - nun schon seit über 1000 Daxpunkten:

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/4943300-dax-elliot…

Durch den Titel nicht irritieren lassen. Die erwarteten "steigenden Kurse" sollten nur eine "Zwischenkorrektur sein"

Gratulation dafür! ich würde sagen -eingetroffen-
....und Gratulation für die tägliche Igrnoranz der Leser -eingetroffen-
...und Gratulation für die ständigen Manipulationen seiner eigenen Einschätzungen -eingetroffen-

Es ist hoffentlich nicht das Spiegelbild einer Persönlichkeitsstörung! -hoffentlich nicht eingetroffen-

PEINLICH! Vor allem, weil es nicht wenig Geld kostet!

Trotzdem noch ein kleine Einschätzung: hätte man die tägliche Auswertung des jeweils vorigen Tages einfach mal real wiedergegeben, so wäre es nicht der Kritik wert, so hätte es etwas sympatisches, so hätte man sein eigenes Handeln auch besser ausrichten können....

Aber so, wie es bisher gelaufen ist, ist es trotz aller Haftungsausschlüsse bereits schon in der Nähe strafrechtlicher Relevanz, vielleicht sollte sich das die Redaktion w:o auch mal in die Sichtweise einbeziehen!
Tradingvorschlag für die kommende Woche:
Entweder rauf oder runter, nachher hab ich dann zurechtgewiesen auch recht!
Gutes Geschäft weiterhin.
Sudel 15
Find ich gut trotz Haftungsunfahigkeit.
Sollte man eine Rückvergütung veranlassen .
Ansonsten andere Anal-ysten bevorzugen.
Sorry war ein Tippfehler .
Trotzdem gute , erfolgreiche Börsenwoche!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.