DAX+0,60 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,50 % Öl (Brent)-1,29 %

Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 06.02.2013 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Damit einige Trader nicht zu spät ins Bettchen kommen, bereits jetzt:



Seit 2005 eröffne ich unter dem Pseudonym Bernecker1977 diese börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips. Der Hintergrund hierfür ist die Bereitstellung von Links, Informationen und Antworten auf die meistgestellten Fragen. In dieser Sammlung sollte somit jeder Leser zuerst selbständig recherchieren (bspw. nach Terminen und Bilder-Hosting) bevor weitergehende Fragen an die Diskussionsteilnehmer gestellt werden. Einige meiner Erfahrungen und Wissensbausteine habe ich dazu auf www.bernecker1977.de veröffentlicht.

Einen respektvollen und freundlichen Umgang setze ich voraus und erinnere dabei an dieser Stelle an die von allen Mitgliedern akzeptierten Allgemeinen Nutzungsbedingungen von wallstreet : online. Um einen hohen Qualitätsstandart zu gewährleisten, dürfen nur vollregistrierte Mitglieder an der Diskussion teilnehmen. Eine Vollregistrierung erhält ein neues Mitglied automatisiert nach der obligatorischen „Probezeit“ oder auf Anfrage bei wallstreet : online unter den Kontaktdaten im Impressum.

Alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden. Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols oder einem kurzen DANKE bewertet und damit honoriert werden :yawn:

Als gleichnamiger Autor „Bernecker1977“ verfasse ich zudem redaktionelle Kommentare und Markteinschätzungen. Diese sind gesammelt in meinem Autorenprofil aufgeführt und nehmen Bezug auf aktuelle Marktereignisse.


Vernetz Dich jetzt auch abseits dieser Diskussion über die XING-Gruppe oder Facebook für noch intensiveren Kontakt zu Kollegen und Freunden.

Die einschlaegigsten Antworten auf die wichtigsten Fragen im Trading-Alltag sind in dieser Linkliste zusammengestellt. Bitte hilf mit, diese immer aktuell zu halten.


0. Einsteigerkurse

Börse&Aktien: http://www.funnystocks.de/einsteigerkurs.htm
Futures&Optionen: www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_opt…
Bücher über Derivate kostenlos bestellen: Rubrik HSBC Wissen

1. Was sind Optionsscheine und Optionen ?

Optionsscheine: www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Optionssch…
Optionen: www.deifin.de/optionen.htm

2. Was sind Turbos/Hebelzertifikate ?

www.hebelprodukte.de/basis_turbo.php
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Hebelzerti…

3. Was sind CFD's ?

www.wallstreet-online.de/produkte/brokerage/cfd/wissen
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20CFDs

4. Was sind Futures ?

www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Futures
Einsteigerkurs: www.deifin.de/futures.htm + www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_opt…

5. Was ist Forex ?

www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Forex
www.forexanbieter.de/grundlagen-des-forexhandels/forex-sprea…

6. Welche Turbos/ OS gibt es aktuell (KO-Map)?

Dax: zertifikat.wallstreet-online.de/Pages/Derivative/KnockOutMap…
Ausgeknockt oder Misstrade ?: www.scoach.de/DE/Showpage.aspx?pageID=22#

7. Realtime DAX kostenlos

www.livecharts.co.uk/MarketCharts/dax.php
http://tools.boerse-go.de/index-tool/
oder die gute alte Parkettkamera www.finanzwissen.de/dax-verlauf-live.html :D

8. Realtime Streaming Future Charts

www.futurespros.com/charts/real-time-futures-charts

9. Differenz DAX zu DAX-Future

http://www.n-tv.de/mediathek/teletext
Unter " 201 " zeitverzögert, DAX+DAX-Future laufen aber parallel, so dass man es ausrechnen kann ;)
+
www.adv-charttechnik.de/MOM.TXT?SUBMIT=++++++Aktuelle+Moment…
Unter 2)

10. Realtime Kurse USA

www.cnbc.com/id/17689937 + www.finviz.com +
Nasdaq: www.nasdaq.com/aspx/nasdaqlastsale.aspx?symbol=BAC&symbol=C&…
Futures: www.barchart.com/commodityfutures/Indices

11. Realtime Forex/Währungen/Rohstoffe

www.forexdirectory.net/euro.html (mit Taxen)
www.netdania.com/ChartApplet.asp
http://tools.boerse-go.de/commodities/

12. Pivot Points

Indizes: www.derivatecheck.de/tools/pivots.m?sub=2&pagetype=2&IID=11&… + www.bullchart.de/ + www.mypivots.com/dn/
Forex: www.livecharts.co.uk/pivot_points/pivot_points.php
Selber berechnen: www.mypivots.com/Education/tools/pivot-calculator/default.as…

13. Börsenrelevante Termine

www.wallstreet-online.de/nachrichten/termine
Bedeutung: www.markt-daten.de/Kalender/Indikatoren/
Ökonomie: www.derivatecheck.de/termine/default.asp
Forex: www.dailyfx.com/calendar/
Handelskalender Eurex: http://www.eurexchange.com/trading/calendar/2011_de.html
USA: http://biz.yahoo.com/research/earncal/today.html

14. Tools Renditeberechnung/Suche Optionsscheine

http://zertifikate.wallstreet-online.de
www.zinsen-berechnen.de/tradingrechner.php
www.warrants.ch

15. Chartanalysen

Gibt es natürlich vor allem im Premium-Bereich :D
www.wallstreet-online.de/nachrichten/chartanalysen

Diverse andere Autoren:
www.derivatecheck.de/analysen/default_Stat.asp?sub=1&pagetyp…
http://derivate.bnpparibas.com/de/index.aspx unter DAX@Daily
www.hsbc-tip.de/pdfs/newsletter.pdf
Dr.Schulz:www.buero-dr-schulz.de/index.htm

16. Charttechnik (Einführung und Erklärung)

www.bullchart.de/ta/index.php
www.chartundrat.de/lexikon.php
www.charttec.de/html/candlesticks-identifikation.php
http://aktien-portal.at/candlesticks.html?sm=einleitung

17. Chartsoftware

www.ninjatrader.com
http://pw.ttweb.net/index.php?id=home&L=0
www.tradesignal.com
www.sierrachart.de

18. Börsenlexikon/Begriffe

http://boersenlexikon.faz.net/
http://finanzen.sueddeutsche.de/lexikon.php

...weitere Links bietet u.a. google :D


Nun bleibt nur noch für die notwendige Volatilität folgendes Lied zum Mitsingen anzuführen:

www.zosia.piasta.pl/pong/Karaoke.swf


Doch Singen alleine genügt nicht. Aus diesem Grund folgen nun die legendären Trading-Regeln aus den 20 Golden Rules for Traders von mir aufpoliert.



Unabdingbar ist zudem der grobe Chart-Überblick von wichtigen Indizes:

DAX 3 Monate




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Dow Jones 3 Monate




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


EUR/USD 3 Monate




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Gold 3 Monate




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Wer selbst Charts einstellen möchte kann dies über wallstreet : online sehr einfach praktizieren. Folge dieser Anleitung


Termine für den aktuellen Handelstag

...folgen gleich ;)

Vor der nun startenden Diskussion und dem Trading bedanke ich mich recht herzlich für Deinen Besuch und wünsche unerträgliche Gewinne mit geringem Risiko sowie natürlich angenehme Unterhaltung an diesem Handelstag.

Bernecker1977
(Andreas Mueller)
Relevante Statistiken:
1. 4. Handelsag im Februar 50/50 bis bärisch für DAX und DOW:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-291-300/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-301-310/#…
2. Helau und Alaaf! ;)
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-331-340/#…
3. Typischer DAX-Monatsverlauf im Februar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-291-300/#…

DAX Pivots	
R3 7741,94
R2 7709,54
R1 7687,10
PP 7654,70
S1 7632,26
S2 7599,86
S3 7577,42

FDAX Pivots
R3 7748,33
R2 7716,17
R1 7685,83
PP 7653,67
S1 7623,33
S2 7591,17
S3 7560,83

CFD-DAX Pivots
R3 7746,47
R2 7714,13
R1 7685,97
PP 7653,63
S1 7625,47
S2 7593,13
S3 7564,97

DAX Wochen Pivots
R3 7988,31
R2 7930,05
R1 7881,72
PP 7823,46
S1 7775,13
S2 7716,87
S3 7668,54

FDAX Wochen Pivots
R3 8022,00
R2 7955,00
R1 7896,00
PP 7829,00
S1 7770,00
S2 7703,00
S3 7644,00

DAX-Gaps
28.12.2012 7612,39
05.12.2012 7454,55
30.11.2012 7405,50
28.11.2012 7343,41
Hallo @all

http://www.trading-mit-system.de/

Markteinschätzung für Mittwoch den 06.02.2013

Die Eurokrise war die letzten Wochen nicht plötzlich gelöst, die Märkte schenkten ihr keine Beachtung, denn, die Nachrichtenlage war ruhig, bis leicht positiv, auch die Medien hatten in ihrer Berichterstattung dieser keinen Raum gegeben. wie dem auch sei, sie steht durch die jungsten Entwicklungen wieder auf der Argenda. Nach dem Absturz am Montag, folgte heute eine unterdurchschnittliche Gegenbewegung im Verhältnis zu den US-Märkten. Wir sehen nun zwei Möglichkeiten, sollten sich die Nachrichten aus Italien und Spanien nicht in dieser Form bestätigen, hat der DAX ein gutes Potential zu steigen, bleibt die Unsicherheit in der Form bestehen, könnte der DAX seine Schwäche weiter ausbauen. Macht man dieses Zenario an charttechnisch relevanten Punkten fest, fällt der Markt unter die 7600, ergibt sich ein Abwärtspotential bis zu den genannten Unterstützungen 7555, 7450. Die Marke von 7650, muss heute auf die Marke von 7680 verlagert werden, diese gilt es nach oben zu überwinden, auch wenn es heute zeitweise gelang über 7650 zu notieren, setzte nicht die erwartete Erholungsbewegung ein, im Gegenteil, man konnte beobachten, dass der DAX über dieser Notierung kein Momentum entwickeln konnte. es ist eine Patt-Situation, starke US-Märkte, gegen die Unsicherheit in Euroland. Die genauen Positionierungen entnehmen Sie bitte, aus dem Live-Trading-Room.

mfg
http://www.trading-mit-system.de/

Datum Markt L/S K.-V. E.-Zeit E.-Lev. Stopp Exit G/V G/V-Kom. Tr. G V
01.02. DAX L 2 08:30 7795 7775 7820 +625,00 +625,00 1 1
Bund L 2 12:00 141,68 141,48 141,88 +200,00 +825,00 2 2
04.02 DAX S 2 09:50 7828 7848 7629 +5225,00 +6050,00 3 3


mfg
DAX Tageschart Ichimoku-Analyse
Ichimoku Kanji
Ichimoku Analyse DAX Tageschart 06.02.2013





Strategie
Es ist eine aufwärtsgerichtete Welle 4 am Laufen - diese ist vermutlich noch nicht beendet. Übergeordnet bleibt es bei den Short-Kurszielen 7.600/7.597 Punkten, dann die 7.519 Punkte. ABSICHERN!!


Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
© www.boersen-knowhow.de

Weiteres zum Chart im Link http://www.boersen-knowhow.de/node/821
ex Cortal Consors

Drehpunkt (Entwertungsniveau): 7735Wir bevorzugen: VERKAUFSpositionen bei 7700 mit Kurszielen auf 7602 & 7583.Alternatives Szenario: über 7735 erwarten wir weitere Aufwärtsbewegungen mit 7765 & 7845 als Kurszielen.Technischer Kommentar: der RSI ist uneinheitlich bis bärisch.wichtigen Ebenen7845**7765**7735**76557602***7583**7570**Copyright 1999 - 2013 TRADING CENTRAL



Wichtiger Hinweis
Die hier dargestellten Chartanalysen werden von Trading Central erstellt. Diese Chartanalysen stellen keine Handlungsempfehlungen von Cortal Consors oder Trading Central dar. Für die Richtigkeit der Daten und Analysen können Cortal Consors und Trading Central keine Gewährleistung übernehmen. Bitte beachten Sie auch unseren Disclaimer.
guten morgen...




MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa

Kategorie: Marktberichte (Dow Jones) | Top-Artikel (Dow Jones) | Uhrzeit: 07:28

DJ MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa

===

+++++ SPRUCH +++++

"Die Zeit heilt alle Wunden! Wenn das wahr wäre, müsste die halbe Pharma-Industrie pleite gehen!" (Willy Meurer)

+++++ TAGESTHEMA +++++

Die Börse in Tokio verbucht kräftige Aufschläge von fast vier Prozent. Hauptgrund ist der Yen, der seine Abwärtsfahrt ungebremst fortsetzt. Der Dollar klettert am Morgen auf 94 Yen. Vor allem Exportwerte werden an der Tokioter Börse gekauft. Notenbank-Gouverneuer Masaaki Shirakawa hatte am Dienstag gesagt, dass er bereits am 19. März und damit drei Wochen früher als geplant zurücktreten wird. Die Regierung dürfte sich nun auf die Suche nach einem Nachfolger begeben, der die Pläne zur Stimulierung der Wirtschaft mitträgt.

+++++ AUSBLICK UNTERNEHMEN +++++

07:00 LU/ArcelorMittal SA, Jahresergebnis, Luxemburg

07:15 DE/Grenkeleasing AG, Jahresergebnis, Baden-Baden

07:20 SE/AB Volvo, Ergebnis 4Q, Göteborg

07:30 DE/GEA Group AG, Jahresergebnis, Düsseldorf

11:00 DE/Audi AG, Absatzzahlen Januar, Ingolstadt

13:00 GB/GlaxoSmithKline plc, Ergebnis 4Q, London

DIVIDENDENABSCHLAG

Unilever plc: 0,2039 GBP

+++++ AUSBLICK KONJUNKTUR +++++

- DE
12:00 Bundeswirtschaftsministerium (BMWi),
Auftragseingang Dezember
saisonbereinigt
PROGNOSE: +0,7% gg Vm
zuvor: -1,8% gg Vm



+++++ AUSBLICK EUROPÄISCHE ANLEIHE-AUKTIONEN +++++

11:30 DE/Auktion 0,50-prozentiger Bundesobligationen im Volumen
von 4 Mrd EUR, Laufzeit Februar 2018

12:00 CZ/Auktion 3,40-prozentiger Anleihen im Volumen
von 2 bis 4 Mrd CZK, Laufzeit September 2015
Auktion 4,20-prozentiger Anleihen im Volumen
von 1 bis 4 Mrd CZK, Laufzeit April 2036



+++++ ÜBERSICHT INDIZES +++++

INDEX zuletzt +/- %
DAX 7.664,66 +0,35%
DAX-Future 7.655,50 +0,29%
XDAX 7.654,02 +0,30%
MDAX 12.641,14 +0,64%
TecDAX 875,31 +0,26%
Euro-Stoxx-50 2.651,21 +0,99%
Stoxx-50 2.616,80 +0,64%
Dow-Jones 13.979,30 +0,71%
S&P-500-Index 1.511,29 +1,04%
Nasdaq-Comp. 3.171,58 +1,29%
EUREX zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 142,25% -48



+++++ FINANZMÄRKTE +++++

EUROPA

Die Aktienbörsen bleiben momentan in Deckung. Unwägbarkeiten lauern am Wegesrand, zum Beispiel die Wahlen in Italien Ende Februar. Wie fragil die Börsen momentan auf Nachrichten aus der Politik reagieren, zeigten die massiven Kursabschläge zum Wochenstart. Spannend ist momentan die Entwicklung am Devisenmarkt. Unter den großen Währungen wird der Yen massiv schwach geredet, die Aussagen werden durch Maßnahmen der Bank of Japan flankiert.

Am Dienstag machten die Börsen nach dem Ausverkauf vom Montag wieder Boden gut. Die europäischen Konjunkturdaten des Tages waren uneinheitlich ausgefallen, während der ISM-Index in den USA leicht über den Erwartungen lag. Der Euro, der am Montag kräftig Federn lassen musste, erholt sich zu US-Dollar, Yen und Pfund Sterling. Im späten europäischen Handel kostete die Gemeinschaftswährung wieder rund 1,3570 Dollar, nachdem sie im Tagestief bei 1,3458 notiert hatte. Am Euro-Rentenmarkt kam die Flucht in als sicher geltende Papiere wie Bundesanleihen oder französische Staatsanleihen zu einem Ende. Die Kurse dieser Papiere gaben wieder nach. KPN-Aktien erlebten einen Kurseinbruch von fast 40 Prozent. Die niederländische Telekom-Gruppe hat im vierten Quartal tiefrote Zahlen geschrieben und will mit neuen Aktien im Wert von vier Milliarden Euro der ausufernden Schuldenlast Herr werden. Deutsche Telekom gaben um 0,8 Prozent nach und Telecom Italia um 1,8 Prozent. UBS hat im Schlussquartal 2012 erneut tiefrote Zahlen geschrieben. Die Aktie stagnierte daraufhin, während sich der europäische Bankensektor um 1,3 Prozent erholte. Gesucht waren die Aktien der beiden britischen Öl- und Gaskonzerne BP (+1,3 Prozent) und BG Group (+3,4 Prozent). BP hat im vierten Quartal nach Steuern mehr verdient als erwartet. BG Group will ein wichtiges Öl- und Gasfeld in der Nordsee in Betrieb nehmen und damit die zuletzt schwache Produktion wieder ankurbeln.

DAX/MDAX/TECDAX

Gestützt wurde der DAX von guten Ergebnissen der Münchener Rück (+3,9 Prozent). Weil es 2012 deutlich weniger Naturkatastrophen gab als 2011, konnte der weltgrößte Rückversicherer den Gewinn kräftig steigern und will die Dividende um 75 Cent auf 7 Euro anheben. Allianz verteuerten sich um 1,7 Prozent. Deutsche Börse legten um 0,6 Prozent zu. Der Börsenbetreiber will 70 Millionen Euro einsparen, was bei den Anlegern gut ankam. Die DZ Bank lobte zudem den guten Start der Derivate-Tochter Eurex ins neue Jahr und riet zum Kauf der Deutsche-Börse-Aktie. Positiv werteten Beobachter, dass der Immobilienkonzern Gagfah (+2,7 Prozent) auf den Verkauf eines großen Wohnportfolios in Dresden verzichtet. Angesichts eines zunehmenden Interesses von Investoren an Immobilien könne die Gagfah dieses Portfolio selber finanzieren und damit die eigene Bewertung am Markt steigern. Symrise verteuerten sich um 2,1 Prozent, nachdem Givaudan in der Schweiz gute Ergebnisse vorgelegt hatte. Bei den Nebenwerten brachen Hess AG um fast 40 Prozent ein. "Verschiedene Tochtergesellschaften der Hess AG haben akuten Liquiditätsbedarf", teilte der Leuchtmittelhersteller mit. Die Banken hätten die Guthaben eingefroren und die Kreditlinien gesperrt.

XETRA-NACHBÖRSE/XDAX (22 UHR): 7.654 (XETRA-Schluss: 7.665) Pkt.

Ein Händler hat am Dienstagabend von durchschnittlichen Umsätzen im nachbörslichen Geschäft mit deutschen Aktien berichtet. Mit den von ihren Tageshochs zurückgekommenen US-Börsen seien die Kurse etwas leichter gestellt worden. Auf diesem niedrigeren Niveau habe es dann ein ordentliches Kaufinteresse gegeben. Auffälligkeiten bei einzelnen Werten seien nicht zu beobachten gewesen. Dass EADS Kandidaten für den Verwaltungsrat benannt hat, habe Anleger kalt gelassen. Die Aktie wurde unverändert getaxt.

USA / WALL STREET

Nachdem die Aktienkurse am Vortag mit wieder aufgeflammten Sorgen über die Eurokrise den höchsten Verlust seit Ende Dezember verbucht hatten, sorgten beruhigende Nachrichten vom alten Kontinent für eine Erholung. Unterstützung kam auch aus den USA: Der Einkaufsmanager-Index für das Dienstleistungsgewerbe übertraf die Markterwartungen. Gestützt wurde das Sentiment auch durch die Übernahme von Dell durch Silver Lake und Gründer Michael Dell. Nach einer Handelsaussetzung gewann das Papier 1,1 Prozent. Die Dell-Transaktion zeige, dass wieder vermehrt Risikokapital den Weg in den Markt finde, hieß es. Zudem schien die europäische Wirtschaft langsam auf die Beine zu kommen, denn die Dienstleister in den Euroländern waren positiv ins neue Jahr gestartet. Mit Spannung wurde die sich zuziehende Schlinge um Standard & Poor's verfolgt. Die US-Justiz geht nun auch offiziell gegen die Ratingagentur vor. Die Papiere des Mutterkonzerns McGraw-Hill brachen um weitere 10,7 Prozent ein. Quartalszahlen und Ausblick von Kellogg trafen den Geschmack der Investoren, der Kurs verbesserte sich um 0,7 Prozent. Yum Brands übertraf die Erwartungen, doch rechnete die Fast-Food-Kette nicht mehr mit einem Gewinnwachstum. Das drückt die Anteilsscheine um 2,9 Prozent. Bei NYSE Euronext fiel der Gewinnrückgang im vierten Quartal nicht ganz so deutlich wie befürchtet aus. Umschichtungen in risikoreichere Vermögensklassen lasteten massiv auf den US-Staatsanleihen. Dort wurden Gewinne mitgenommen. Die Kurse gaben dank der positiven Daten auf breiter Front nach. Die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen kletterte über die Marke von 2 Prozent.

+++++ DEVISENMARKT +++++

DEVISEN zuletzt +/- % 0.00 Uhr Di, 17.50 Uhr
EUR/USD 1,3570 -0,1% 1,3582 1,3575
EUR/JPY 127,3178 +0,0% 127,2941 126,8834
EUR/CHF 1,2329 -0,0% 1,2335 1,2330
USD/JPY 93,8270 +0,1% 93,7150 93,4310
GBP/USD 1,5659 -0,0% 1,5662 1,5646



Im Fokus steht der Yen, der seine Abwährtsfahrt ungebremst fortsetzt. Am Morgen ist der Dollar über 94 Yen geklettert. Der Euro zeigt sich leicht unter dem Niveau von Dienstagnachmittag um 1,3560 Dollar.

+++++ ROHSTOFFE +++++

ÖL

Sorte/Handelsplatz aktuell Vortag (Settlmt) Bewegung % Bewegung abs.
WTI/Nymex 96,64 96,64 0,00 0,00
Brent/ICE 116,57 116,52 0,04 0,05



Eine steigende Risikobereitschaft signalisierte auch der anziehende Ölpreis. Ein Barrel US-Leichtöl der Sorte WTI verteuerte sich um 0,5 Prozent oder 0,47 Dollar auf 96,64 Dollar. Der Preis der europäischen Referenzsorte Brent stieg um 0,8 Prozent bzw 0,92 Dollar auf 116,52 Dollar. Öl folgte dem Preisanstieg bei Benzin und Heizöl. Neben einer eher technischen Gegenbewegung auf die Einbußen des Vortages spielte auch die Erholung des Euro eine Rolle. Der fallende Dollar machte Öl für Anleger außerhalb des Dollarraums günstiger.

METALLE

Metall aktuell Vortag Bewegung % Bewegung abs.
Gold (Spot) 1.672,79 1.672,80 -0,0% -0,01
Silber (Spot) 31,76 31,80 -0,1% -0,04
Platin (Spot) 1.716,25 1.709,00 +0,4% +7,25



Beim Goldpreis wurden mit den positiven US-Daten Spekulationen über eine Verlängerung der lockeren US-Geldpolitik ausgepreist. Die Feinunze verbilligte sich auf 1.672 Dollar nach 1.675 Dollar zum Vortagesschluss.

+++++ MELDUNGEN SEIT VORTAG 17.30 UHR +++++

US-HAUSHALTSSTREI

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

February 06, 2013 01:28 ET (06:28 GMT)

In den USA streiten die Politiker weiter über den Staatshaushalt, der ohne Gegenmaßnahmen in wenigen Wochen von massiven Ausgabenkürzungen getroffen werden dürfte. Am Dienstag forderte US-Präsident Barack Obama die Abgeordneten im Kongress dazu auf, kurzfristig die Steuern wenigstens leicht zu erhöhen, um den drohenden großen Knall zu verhindern. Die Republikaner aber sind strikt gegen jegliche Steuererhöhungen.

DJG/cln/flf/raz

Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.
http://www.boerse-go.de/nachricht/MORNING-BRIEFING-Deutschla…
Der Nikkei hat heute morgen aber schon wieder einen kräftigen Schluck aus der Pulle genommen, + 417 Punkte:eek:

Den Stop fü meine gestern bei 7663 eingegangene Longpositon belasse ich zunächst bei 7570. Ist schon paradox: die südeuropäischen Börsen, als die Auslöser des Kursrutsches, haben sich gestern stark vom Kursrutsch vom Montag erholt, während der Dax kaum vom Fleck gekommen ist:rolleyes:

Montag dürften viele aus ihren Logs rausgekegelt worden sein. Von daher könnte der Dax bereits bereinigt sein. Für dieses Szenario müßte der Dax jetzt allerdings mal deutlich steigen und seine Underperformance der letzten Tage abbauen.

Auf dieses Szenario setze ich: mal schauen ob der Dax heute einen Sprung von über 100 Punkten nach oben hinbekommt:cool:
Zitat von MMEHeld: Der Nikkei hat heute morgen aber schon wieder einen kräftigen Schluck aus der Pulle genommen, + 417 Punkte:eek:

Den Stop fü meine gestern bei 7663 eingegangene Longpositon belasse ich zunächst bei 7570. Ist schon paradox: die südeuropäischen Börsen, als die Auslöser des Kursrutsches, haben sich gestern stark vom Kursrutsch vom Montag erholt, während der Dax kaum vom Fleck gekommen ist:rolleyes:

Montag dürften viele aus ihren Logs rausgekegelt worden sein. Von daher könnte der Dax bereits bereinigt sein. Für dieses Szenario müßte der Dax jetzt allerdings mal deutlich steigen und seine Underperformance der letzten Tage abbauen.

Auf dieses Szenario setze ich: mal schauen ob der Dax heute einen Sprung von über 100 Punkten nach oben hinbekommt:cool:


du bist für mich ein guter Kontaindikator,
also es kann nach unten gehen
Zitat von kraefte: Hallo @all

http://www.trading-mit-system.de/

Markteinschätzung für Mittwoch den 06.02.2013

Die Eurokrise war die letzten Wochen nicht plötzlich gelöst, die Märkte schenkten ihr keine Beachtung, denn, die Nachrichtenlage war ruhig, bis leicht positiv, auch die Medien hatten in ihrer Berichterstattung dieser keinen Raum gegeben. wie dem auch sei, sie steht durch die jungsten Entwicklungen wieder auf der Argenda. Nach dem Absturz am Montag, folgte heute eine unterdurchschnittliche Gegenbewegung im Verhältnis zu den US-Märkten. Wir sehen nun zwei Möglichkeiten, sollten sich die Nachrichten aus Italien und Spanien nicht in dieser Form bestätigen, hat der DAX ein gutes Potential zu steigen, bleibt die Unsicherheit in der Form bestehen, könnte der DAX seine Schwäche weiter ausbauen. Macht man dieses Zenario an charttechnisch relevanten Punkten fest, fällt der Markt unter die 7600, ergibt sich ein Abwärtspotential bis zu den genannten Unterstützungen 7555, 7450. Die Marke von 7650, muss heute auf die Marke von 7680 verlagert werden, diese gilt es nach oben zu überwinden, auch wenn es heute zeitweise gelang über 7650 zu notieren, setzte nicht die erwartete Erholungsbewegung ein, im Gegenteil, man konnte beobachten, dass der DAX über dieser Notierung kein Momentum entwickeln konnte. es ist eine Patt-Situation, starke US-Märkte, gegen die Unsicherheit in Euroland. Die genauen Positionierungen entnehmen Sie bitte, aus dem Live-Trading-Room.

mfg


Also entweder ist dein Beitrag unerlaubte Werbung, oder du brauchst so nen Komma Dingens...;)




Aber wichtiger noch: Es gibt und gab keine "Eurokrise". Das Wort ist in diesem aktuellen Zusammenhang wirklich schrecklich gewählt und nur weil die Medien das Kind so nennen, muss man ja nicht in den gleichen Dimensionen denken. Es ist eine "Krise der Staatsschulden" gewesen, die aktuell aufgrund der EZB erledigt ist. Und sie musste auch so erledigt werden, denn der größte Stützpfeiler neben den Banken der für Stabilität spricht, sind Versicherungen (Pensions fund etc.) und diese haben auch so schon genug Probleme.

Was ist eigentlich wirklich in der Welt los? Normal zeigen sich Arbeitsmarkt und Wirtschaft nach so einer Aktienrallye immer sehr sehr stark. Diesesmal? Fehlanzeige. Aktuell will man Inflation erzeugen ohne die Renditen steigen zu lassen (dann kippen Versicherungen und Pensions Funds reihenweise um, wenn sie es doch tun würden, und die Banken wären ein eher kleineres Problem). Durch die Ausweitung der Geldmenge erzeugt man tatsächlich Inflation nach Definition der Östereicher. Nicht aber nach Definition der Menschen. Steigene Preise müssen nicht einhergehen mit einer höheren Geldmenge, solange sie auf "Schuld" und theoretischer Zahlungsverpflichtung fußt (Geldhoheit des Staates (1 Bio Münze usw.) würde alles ändern). Daher befinden wir uns aktuell in einer schwierigen Lage...SOLLTE der Markt wieder knicken, wovon ich dieses Jahr ausgehe, dann kommen die großen Volkswirtschaften nicht aus einer gestärkten Position, sondern befinden sich in einer Schuldendiskussion gepaart mit wirtschaftlicher Schwäche und fallenden Kursen. Am Ende denke ich (jetzt wo fast keiner mehr wirklich daran glaubt) wird LBRs "Mutter aller Krisen" uns wohl doch noch treffen. (Hoffentlich ohne brennende Türme:D)


Verstehe mich nicht falsch, ich bin und bleibe Aktienanhänger und mittelfristiger Optimist, aber aktuell stinkt es ziemlich. Ab 2015 spätestens, sind aber alle Vorzeichen neu zu verteilen und der Besitzt von Aktien quasi Pflicht. Nur wird sie dann keiner haben wollen...Und das kommt uns doch bekannt vor oder?;)
Zitat von chitypo: Läuft, warum nicht jede Nacht so.



Weil da viele schlafen :D

Aber super der Chart!

Gruß Bernecker1977
Zitat von HerrKoerper: Also entweder ist dein Beitrag unerlaubte Werbung, oder du brauchst so nen Komma Dingens...;)


Augen auf :eek:
Zitat von Bernecker1977:
Zitat von HerrKoerper: Also entweder ist dein Beitrag unerlaubte Werbung, oder du brauchst so nen Komma Dingens...;)


Augen auf :eek:


Als ich angefangen habe zu schreiben, war es aber noch nicht da...:laugh:
Zitat von Bernecker1977: Einen wunderschönen Handelsstart wünsche ich Euch!


Vielen Dank,
wir werden heute Glück gebrauchen können denn es ist glatt auf den Straßen
der Börse!



Guten Morgen!
Zitat von Bahamas10: Na Standi, guten Morgen, schon short ?


7681,54

stop 7686

Ich geh sofort raus mit wenigen Punkten!
Zitat von Standuhr:
Zitat von Bahamas10: Na Standi, guten Morgen, schon short ?


7681,54

stop 7686

Ich geh sofort raus mit wenigen Punkten!


Ausstieg zu 7677,75 - immerhin a bissl plus.
Zitat von Standuhr:
Zitat von Standuhr: ...

7681,54

stop 7686

Ich geh sofort raus mit wenigen Punkten!


Ausstieg zu 7677,75 - immerhin a bissl plus.


Guter Anfang GW, kommt aber noch besser bis 9:00, denke ich.
Jonglierts nicht mit zu vielen trades..das könnte gefährlich werden guten morgen
Zitat von Bahamas10:
Zitat von Standuhr: ...

Ausstieg zu 7677,75 - immerhin a bissl plus.


Guter Anfang GW, kommt aber noch besser bis 9:00, denke ich.


So lange hab ich keine Zeit.
Muß ausführlich Frühstücken.:laugh:
Moin! x5 sagt:

Tagestrendprognose: Roll-Over Tag/Eher Bullish - Schwellenwertmarke bei 7563 Punkten
Mittwoch, 06. Februar 2013 www.advisory-research.de

Rückblick: Aus einer sehr überverkauften Lage haben wir den Markt zunächst bis 11.30 Uhr auspendeln lassen und mit einem Sonderhinweis ein Short Limit bei 7659 Punkten platziert. Dieses wurde zur Mittagszeit erreicht. Am Ende des Tages endete der DAX bei 7664 Punkten und damit 5 Punkte höher als der Einstand - Verlust 5 Punkte.


Quelle: Kurschart Market Maker; Eigene Kommentare www.advisory-research.de

Tagestrendprognose: Die Tagestrendprognose lautet am Mittwoch Roll-Over Tag. Bei unseren Analysen konnte die Performance gesteigert werden, wenn kein Investement erfolgte, sobald der Eröffnungskurs in einem veränderten Zyklus- bzw. Signalbereich begann.

Beispiel: Vortag Bearisher Zyklus/Signalbereich. Eröffnung beginnt im Bullishen Zyklusbereich/Signalbereich. Die Folge: Keine Investition!

Während bei unseren Grundmodellen I und II (Einstieg am Vortagesschluß oder zur Eröffnung) bereits deutlich hohe Performancezahlen zu erreichen waren, zeigte die oben genannte Zusatzinformation eine um fast 50% höhere Performance. Wir werden diese ersten Analysen schätzungsweise bis Ende Februar in Form eines E-Books veröffentlichen.

Das Grundmodell und die Modellerweiterung sind Investitionen bis zum Xetra-Börsenschluß. Nach der Modellerweiterung wäre ein Pausentag am Mittwoch die Konsequenz. Die Bedingung bei all diesen Ansätzen ist das Durchhalten bis zum Tagesende.

Allerdings sind oben genannte Erklärungsansätze nur eine Möglichkeit den Markt zu schlagen und muss nicht notwendigerweise dazu führen einen Pausentag einzulegen. Wir nutzen beispielsweise häufig Konsolidierungen/antizyklische Verhaltensweisen um eine höhere Trefferwahrscheinlichkeit zu generieren.

Set Up: Wir werden versuchen einen möglichst niedrigen Einstieg zu erzielen und die Position mit 22 Punkten Gewinn realisieren.

Dies ist eine Zwischenlösung einer vorgeschlagenen Nichtinvestition (Grundmodell + Zusatzinformation) und eines Grundmodells mit sehr antizyklischer Kaufstrategie.

Sie sehen - Sie können mit unterschiedlichen Overlays auf das Grundmodell arbeiten. Wir wissen, dass ohne detailliertere Angaben unsere Aussagen schwierig zu bewerten sind - warten Sie einfach auf das erscheinende für Ende Februar geplante E-Book.

Idealerweise beginnt der DAX nach 9 Uhr Handelsbeginn in den ersten 60 Handelsminuten schwächer um eine Long Position aufzubauen. Ist der DAX in den ersten 60 Minuten um mehr als 26 Punkte tiefer, so erwerben wir eine Long Position. Ebenso, wenn der DAX nach einem zwischenzeitlichen Hoch 26 Punkte fällt. Nach einer Investition realisieren wir den Gewinn nach 22 Punkten Anstieg. Achten Sie auf einen Sonderhinweis gegen 10 Uhr.

Fazit: Mit den weit entfernten Limiten werden wir nur in stark konsolidierenden Märkten investieren, ansonsten dem Markt fern bleiben.
Kontraindikator?

Womit begründest Du Deine Behauptung? :confused::confused:

Zur Erinnerung:

Am Freitag bin ich, vor dem Kursrutsch vom Montag, wie hier gepostet, bei 7790 mit 100 Punkten Gewinn ausgestiegen. Und mit meiner gestern eingegangenen Longposition bin ich derzeit auch vorne;)

Nicht sehr glaubwürdig Deine Polemik:keks:
Zitat von Standuhr:
Zitat von Bernecker1977: Einen wunderschönen Handelsstart wünsche ich Euch!


Vielen Dank,
wir werden heute Glück gebrauchen können denn es ist glatt auf den Straßen
der Börse!



Guten Morgen!


Ja es kann wieder Volatil werden aber das mögen wir ja ;)
Zitat von HerrKoerper:
Zitat von Bernecker1977: ...

Augen auf :eek:


Als ich angefangen habe zu schreiben, war es aber noch nicht da...:laugh:


Deine Worte sind eben magisch...am Besten Du sagst jetzt was zum DAX dann tritt das auch ein :D
DJ TRENDUMFRAGE/DAX zum Handelsschluss mit Kursgewinnen erwartet

Mit leichten Kursaufschlägen im DAX rechnen Händler am Mittwoch. Sieben von Dow Jones Newswires befragte Händler rechnen im Schnitt mit einem DAX-Stand von 7.688 Punkten zum Xetra-Schluss nach 7.664 am Vortag. Fünf Händler rechnen mit steigenden Kursen, zwei mit niedrigeren Notierungen. Die Spanne der Prognosen reicht von 7.620 bis zu 7.720 Punkten.
Zitat von Bernecker1977:
Zitat von HerrKoerper: ...

Als ich angefangen habe zu schreiben, war es aber noch nicht da...:laugh:


Deine Worte sind eben magisch...am Besten Du sagst jetzt was zum DAX dann tritt das auch ein :D


Steht doch im selben Posting drin. Aber wohl nicht mehr heute...:eek::eek::laugh::laugh:

Ziele unten für den Rest der Woche sind noch fern. Long ist nix für mich. Mehr kann ich dazu nicht sagen...:D
EUR an fuer mich interessanter Marke:


Großes Bild: manticore-projects.com/daily/chart7188597042261131785.png (115 kb)
manticore-projects.com ©2011 | Freie offene Software zum Handeln von WaveXXL bei FLATEX
Chartanalyse | Kursdatenbank | Positionsführung | Tradingsysteme | Performance-Report | Quellcode
Na da haben die Daxmorgenzurechtrücker aber wieder tolle Arbeit geleistet.
Zitat von Standuhr: Na da haben die Daxmorgenzurechtrücker aber wieder tolle Arbeit geleistet.


... sag ich doch, andere arbeiten lassen.:laugh:
Zitat von Bahamas10:
Zitat von Standuhr: Na da haben die Daxmorgenzurechtrücker aber wieder tolle Arbeit geleistet.


... sag ich doch, andere arbeiten lassen.:laugh:


so wie Schavan
Morgen, kurze Frage wie kann ich bei lynx dax short (wie ihr mit CFDs nehme ich an) handeln, KO-WAVE kein Problem aber CFD finde ich nicht (komme aus der Brokerjet-Marketaccess Ecke). Danke und sorry für die Themenverfehlung!.
Zitat von Bahamas10:
Zitat von Bahamas10: ...

... sag ich doch, andere arbeiten lassen.:laugh:


so wie Schavan



Wenn alle Diplomarbeiten oder Dissertationen nach dem derzeitigen "Politiker-Massstab" durchleuchtet würden, gäbe es nur noch eine Handvoll Akademiker. Das ist doch weniger ein Problem der Doktoranden und Diplomanden, als eines der Bildungsinstitute.
guten morgen an alle und einen erfolgreichen tag wünscht der zoo-opa
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.107.776 von dynamite1 am 06.02.13 08:40:29Das ist genau das richtige Thema, keine Verfehlung.
Bist Du CFD-geschaeftsfaehig? Hast Du das beantragt? Risikoklasse E alleine nuetzt nichts. (Gleiches fuer FX).
verarscherpack zeigt 7783 im Dax und dann plötzlich 7657 und haben mich schön verarscht.
Ausstieg zu Null und beim ersten shorttrade wären es 23 Punkte plus gewesen!:mad:

Zitat von zooropa: guten morgen an alle und einen erfolgreichen tag wünscht der zoo-opa


Welch Sonnenschein in dieser dunklen Hütte :eek: :D:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.107.791 von areichel am 06.02.13 08:44:03Wenn ihr von Punkteweise short/long schreibt nehme ich an ihr macht das mit CFDs (kenne es wie gesagt nur von BJ-MarketAccess --> das wird leider eingestampft) oder nehmt ihr andere Instrumente (mit KOs wirds mir derzeit zu zach bzw. nicht Außerbörslich handelbar).Danke!
versuche heute mal meine shortposition im bufu auszuweiten...mal sehen ob sie mir höhere kurse geben die experten. dax schaue ich erst mal was passiert
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.107.809 von Bernecker1977 am 06.02.13 08:47:48ein dreifaches hallelulja herr bernecker... lobet den herrn von wo:p
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.107.776 von dynamite1 am 06.02.13 08:40:29Bei der Hotline anrufen, seperates CFD Konto eröffnen, Geld einzahlen
Man hat den Eindruck dass Europa die Ammies nach unten zieht. Was macht der Dax da unten im Keller?
Zitat von zooropa: ein dreifaches hallelulja herr bernecker... lobet den herrn von wo:p


Warst du beim Semperopernball?
Hab dich gar nicht gesehen (im fernseher)
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.107.837 von Standuhr am 06.02.13 08:53:14jo bin jedes jahr da...bin fast über den dicken franzorussen gestolpert, als er sich die schuhe auf der treppe geschnürt hat.:laugh:
Zitat von zooropa: jo bin jedes jahr da...bin fast über den dicken franzorussen gestolpert, als er sich die schuhe auf der treppe geschnürt hat.:laugh:


:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.107.813 von dynamite1 am 06.02.13 08:48:26Nein, ich nutze sogar ausschliesslich KO's fuer das taegliche Geschaeft und OS, wenn es mal was laengeres sein soll.

Ich vermute, dass Du gerade anfangen willst. Mein Vorschlag: KO's bei einem Broker/Emittenten, wo Du nur den Spread hast. Dann kleinste moegliche Transaktionsgroesse (z.B. 1000 EUR + 100 Reserve) und Hebel 3-8 je nach Risiko.
Dann versuchst Du den Betrag hochzutraden und thesaurierst stur die Gewinne. Nach 1-2 Jahren bilanzierst Du und entscheidest wie Dur weiter machen willst.

Viel Erfolg!

PS: sorry, falls meine Annahme falsch war.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.107.832 von Dukatensammler am 06.02.13 08:52:19Ist also nicht über die Trader-Workstation Software möglich?!
Zitat von Standuhr:
Zitat von zooropa: ein dreifaches hallelulja herr bernecker... lobet den herrn von wo:p


Warst du beim Semperopernball?
Hab dich gar nicht gesehen (im fernseher)


Moin ät All :p

Ich habe Zoo-opa im TV gesehen... angelehnt an eier Standuhr :D

Zoo-opa ist mein Copyright !!!! Mei ReA. hat alle kontrolliert und erhebt saftige Strafen gg. die Nutzer :p:p

Mein Daxlong zu 0,53 habe ich noch immer..die Vola spielt mir in die Karten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.107.867 von dynamite1 am 06.02.13 08:58:18Die Software ist natürlich die gleiche. Allerdings brauchst du ein seperates Konto. Du kannst ja nicht Aktien und CFD´s im gleichen Konto handeln wegen der Marginberechnung.
Zitat von zooropa: jo bin jedes jahr da...bin fast über den dicken franzorussen gestolpert, als er sich die schuhe auf der treppe geschnürt hat.:laugh:


Moin opa,

der sieht sowas von ungepflegt aus.. bääääh.. schmierige Haare,Figur,wie eine Schüssel Quark... und wenn man so fett ist,dann trägt Mann Slipper ;)bzw.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.107.875 von regenkobold am 06.02.13 08:59:56grüße kobold :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.107.864 von areichel am 06.02.13 08:57:56Trade gerade etwas mit den KOs die hier teilweise gepostet werden und das Problem ist das die etwas unfelxibel sind (nicht vor 09:00 nicht nach 20:00 handelbar).
Werde deinen Rat mal befolgen, DANKE!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.107.883 von Dukatensammler am 06.02.13 09:01:48Danke für die Hilfe, so eben für CFD freischalten lassen!
Danke nochmal!
Zitat von zooropa: grüße kobold :D


Achja, es heißt ja Opa-Ball :D:p
Und zack, der zarte Aufwärtstrend seit dem Rutsch ist nach unten verlassen. Die X5-Option nach 26 Punkten unter Xetra-Open ist mir jetzt eindeutig zu riskant.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.107.895 von dynamite1 am 06.02.13 09:03:54Also bei den Emittenten direkt (OTC) solltest Du wenigstens von 8:05-21:45 handeln koennen.
Zitat von regenkobold: Mein Daxlong zu 0,53 habe ich noch immer..die Vola spielt mir in die Karten.


Tja, Schein muss man haben!
Morgen

FDax ID -> Ausbruchsmodus

Im FDax gab es gestern einen ID, wenig überraschend nach der Ultra Wide Range Candle vom Montag. So haben wir heute potentiell Ausbruchsmodus, allerdings haben wir noch keine Intraday Breakoutformation, wie ein Dreieck oder genau definierte Range-.
Gut möglich das wir hier eine 60/120min Bearflag formen, der Dax war gestern wieder Ultra schwach im Vergleich zu den US Indizes. Sobald diese nicht mehr stützen, also einen schwachen Tag haben, wird der Dax sehr wahrscheinlich wieder überproportional abgeben. Eine gute Taktik ist Long Trades in den US Märkten zu nehmen und die Short Trades im FDax. Der S&P500 machte gestern sogar neue Jahreshochs!

Das Gesamtbild ist also recht Diffus und wir werden dem Rechnung tragen und geduldig auf einen guten Trade warten. Bei guten Volumen und Dynamik aus der Range, kann man einen Flag Einstieg versuchen.

Im FDax ist erster Support 7650 und erster Resist 7685, das war auch TH. Das ist die 1. Range, die wir beobachten.

Updates:http://roundturn50m.blogspot.de/

FDax: DAily, 15min
Hammer, was fuer eine Eroeffnung. Im EUR 30 Pips und im Dax 38 Punkte mitgenommen. Dabei wollte ich nur spielen. :eek:

Sehr lecker.
Zitat von dynamite1: Trade gerade etwas mit den KOs die hier teilweise gepostet werden und das Problem ist das die etwas unfelxibel sind (nicht vor 09:00 nicht nach 20:00 handelbar).
Werde deinen Rat mal befolgen, DANKE!!


Kannst ja X-Scheine nehmen und direkt beim Emmitenten von 08.00 - 22.00 handeln.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.107.887 von regenkobold am 06.02.13 09:02:26für die kohle die der bezahlt bekommt, kann man sich ruhig mal pfleglicher darstellen...nicht umsonst ein franzrusse;)
Zitat von KellyBundy: USa: +1,0%
Japan: +3,8%
Dax: -0,3%

Ohne Worte


und die letzten 12 Monate???
DAX +13,3%
DOW: +8,8%
Nikkei: +23%

hier könnte man sagen, dass wenn DAX sich nach DOW orientiert, dass es Luft nach unten hat!


und die letzten 3 Jahre???
DAX +41%
DOW: +39%
Nikkei: +9,8%
und was nun??? egal welche Zahlen man nimmt, man kann immer sagen: wir liegen zurück = Aufholpotenzial und wir liegen zurück = Luft nach Unten^^
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.107.973 von Aipnos am 06.02.13 09:20:34wir liegen zurück... bzw. wir liegen zu weit vorne = luft nach unten

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.107.953 von Ostelb am 06.02.13 09:16:05X-Scheine:confused: welche z.B.?
So. Heute war x5 seit langem mal wieder SCHNELL + profitabel. Einstieg bei 7640, raus zu 7662. Geht doch. :cool:
X5:
Eröffnung: 7665.88
dürften also bei 7639 rein, und bei 7661, also gerade raus sein...
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.108.008 von Ostelb am 06.02.13 09:26:50Danke!schon gefunden.
Zitat von Bernecker1977:
Zitat von Standuhr: ...

Vielen Dank,
wir werden heute Glück gebrauchen können denn es ist glatt auf den Straßen
der Börse!



Guten Morgen!


Ja es kann wieder Volatil werden aber das mögen wir ja ;)


Geht ja gut los!
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.107.930 von Roundturn_50Mark am 06.02.13 09:09:41Einen paar Punkte über dem aktuellen High, wirst du deinen guten Trade bekommen...;)


Danke für deine Beiträge...Ich kann nicht genug loben.;)
Zitat von Standuhr: Heute ist mir der Dax zu verrückt um zu handeln!


Ab in den Schnee! Herrliches Wetter ... :)
Saugeil. 9:36 und mein Tagesziel von 40 Punkten schon im Sack.
Endlich wieder Vola.:D
Schwer vorstellbar, dass Dax und EUR den Spike "unten" so stehen lassen. Aber nichts ist unmoeglich. Oder wie Meister Ukwe sagte: ไม่มีอะไรเป็นไปไม่ได้


Großes Bild: manticore-projects.com/daily/chart3837245504700468478.png (106 kb)
manticore-projects.com ©2011 | Freie offene Software zum Handeln von WaveXXL bei FLATEX
Chartanalyse | Kursdatenbank | Positionsführung | Tradingsysteme | Performance-Report | Quellcode
Zitat von Dukatensammler: Short Limit auf die 7682 gelegt.


Pling
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.108.076 von Dukatensammler am 06.02.13 09:41:17Lass' es sich doch erstmal austoben. Nie im Leben geht das jetzt Zick-Zack zurueck zur '37! Ich bin ja auch short, aber doch erstmal auf Signale schauen...
Nur kurz: 0937 Uhr war heute auch nochmal für 10 p gut. So macht´s Spaß! Jetzt aber weg ...

Antwort auf Beitrag Nr.: 44.108.116 von Dukatensammler am 06.02.13 09:48:12Kann klappen, aber mnach meinem Bild warst Du sofort um die 5 Punkte im Minus. Besser ma warten ob die Linie bricht oder sich hanging men bilden.


Großes Bild: manticore-projects.com/daily/chart1395026025315878482.png (23 kb)
manticore-projects.com ©2011 | Freie offene Software zum Handeln von WaveXXL bei FLATEX
Chartanalyse | Kursdatenbank | Positionsführung | Tradingsysteme | Performance-Report | Quellcode
so sieht sie genau aus: eine Generalv.....

Ich dachte echt nach 9 Uhr - jetzt ziehen sie so gewaltig runter - da geht es wohl noch unter 7600.
Nee .....

Sieht bisher alles nach einem fiesen Trendtag aus für heute... Die "Berlusconi-Baisse" ist wohl wieder vom Tisch...


Moin allerseits! :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.108.118 von areichel am 06.02.13 09:48:58Ich weiß ja nicht wie dein Chart aussieht, aber bei mir kreuzen sich bei 7688 diverse Linien. Wenn es darüber geht wird es natürlich derbe squeezen.
Ich habe erkannt, daß das kein Handelstag für mich ist und da behalt ich meine 4 Morgenpunkte und mache nix.
Zitat von HerrKoerper: Einen paar Punkte über dem aktuellen High, wirst du deinen guten Trade bekommen...;)


Danke für deine Beiträge...Ich kann nicht genug loben.;)


Ich hab zu wenig Plan heute, auch der Ersatzplan wurde schon abgefahren...
heute wieder schön gedacht. ausführung mangelhaft. verlust 1000E
ist gibt immer einen test der marken. Warum shorte ich bei 7670.
Guten Morgen Traiders,

kurze Einschätzung: neutrale Zone 7685-7750 mit 2 Möglichkeiten:

1. sofortige Korrektur mit Bruch der MOB bei umme 7600 und TP 7300 oder

2. oder nochmaliger Anstieg (damit Body endlich seine 7915 bekommt:D) auf 8000+x und danach folgender Korrektur

Ich erhoffe mir Szenario 1 und bin seit gestern 7663 short und werde bei Bruch der 7600 auffüllen.

Macht das Beste daraus und holt Euch unerträgliche Gewinne.

Beste Grüsse
Tubbes
Zitat von Standuhr: so sieht sie genau aus: eine Generalv.....

Ich dachte echt nach 9 Uhr - jetzt ziehen sie so gewaltig runter - da geht es wohl noch unter 7600.
Lieber Standie, es ist doch allgemein fast täglich so, dass zur XETRA-Eröffnung 10-20 Punkte abverkauft werden auch an grünen Tagen.
Wer zu 90% ausgestoppt werden will auf der Longside, geht um 8:01 oder 8:58 Uhr long mit engem Stop. Shorties können diese Strategie umpolen in Eröffnungsgewinne. Das Zeitfenster ist aber jeweils sehr schmal:(

Nun freuen wir uns alle auf einen grünen Trendtag mit Kursen bis oberhalb der 7700-Ziel bei 7734:cool:
Zitat von antje4711: heute wieder schön gedacht. ausführung mangelhaft. verlust 1000E


solange 1000EUR 1% Deines Depots entsprechen ist alles in Butter - wenn dadurch >2% verloren, RM und MM überdenken
Ich hab grad nachgedacht über stop´s.
Am Montag wäre für long investierte ein stop die Rettung gewesen.
für die shortis eher das Gegenteil.

Heute hab ich auch nen engen stop gesetzt beim ersten shrttrade mit 5 Punkten sehr eng.
5 Punkte Verlust tun keinem weh aber so ein enger stop wird auch allzuoft geholt. also dann wohl weitere stops?

Wer heut Morgen falsch lag und hat 40 Punkte stop gesetzt dem ist der stop um die Ohren gehauen worden 9:10 Uhr.
Was also machen?
Ich werde weite stops setzen aber zwischen 10 und 15 Punkten und die 15 tun mir dann schon weh besonders wenn dann gedereht wird und dann 50 Punkte (heute mal hoch).
Stops immer aber rausgehn sehr oft per Hand und wenn ich nicht am PC sein kann dann handle ich nicht.


Bearflag ans 38,2er und jetzt Ausbruch nach unten?
Oder weiterer Lauf im Kanal ans 50er oder gar 61,8er?

Ich bin oben erstmal Short @ 7690 mit TV @ 7680 und Rest-SL auf 7696.
Zitat von Standuhr: Ich hab grad nachgedacht über stop´s.
Am Montag wäre für long investierte ein stop die Rettung gewesen.
für die shortis eher das Gegenteil.

Heute hab ich auch nen engen stop gesetzt beim ersten shrttrade mit 5 Punkten sehr eng.
5 Punkte Verlust tun keinem weh aber so ein enger stop wird auch allzuoft geholt. also dann wohl weitere stops?

Wer heut Morgen falsch lag und hat 40 Punkte stop gesetzt dem ist der stop um die Ohren gehauen worden 9:10 Uhr.
Was also machen?
Ich werde weite stops setzen aber zwischen 10 und 15 Punkten und die 15 tun mir dann schon weh besonders wenn dann gedereht wird und dann 50 Punkte (heute mal hoch).
Stops immer aber rausgehn sehr oft per Hand und wenn ich nicht am PC sein kann dann handle ich nicht.


Eine Strategie die sich auf das Abfangen des Marktrauschens bezieht, sollte nicht mit SL -15 gehandelt werden. Das wird nicht gut gehen.;)
Die Fehler in meinem Posting sind keine Schreibfehler sondern Fehler meiner schnellen Finger!:laugh:
Zitat von Dukatensammler: Short Limit auf die 7682 gelegt.


SL auf Einstand TP untere Linie der Bärenflagge.
Zitat von HerrKoerper:
Zitat von Standuhr: Ich hab grad nachgedacht über stop´s.
Am Montag wäre für long investierte ein stop die Rettung gewesen.
für die shortis eher das Gegenteil.

Heute hab ich auch nen engen stop gesetzt beim ersten shrttrade mit 5 Punkten sehr eng.
5 Punkte Verlust tun keinem weh aber so ein enger stop wird auch allzuoft geholt. also dann wohl weitere stops?

Wer heut Morgen falsch lag und hat 40 Punkte stop gesetzt dem ist der stop um die Ohren gehauen worden 9:10 Uhr.
Was also machen?
Ich werde weite stops setzen aber zwischen 10 und 15 Punkten und die 15 tun mir dann schon weh besonders wenn dann gedereht wird und dann 50 Punkte (heute mal hoch).
Stops immer aber rausgehn sehr oft per Hand und wenn ich nicht am PC sein kann dann handle ich nicht.


Eine Strategie die sich auf das Abfangen des Marktrauschens bezieht, sollte nicht mit SL -15 gehandelt werden. Das wird nicht gut gehen.;)


Das seh ich ein aber "Marktrauschen" von heute 9:10 Uhr bis 9:50 Uhr mit über 50 Punkten up war das wohl eher nicht.
Sehr aggressiv, wie die Käufer an der 7676 rangehen... ESTX auch stabil... US-Futures sowieso in himmlischen Sphären, wie immer...
Zitat von Standuhr:
Zitat von HerrKoerper: ...

Eine Strategie die sich auf das Abfangen des Marktrauschens bezieht, sollte nicht mit SL -15 gehandelt werden. Das wird nicht gut gehen.;)


Das seh ich ein aber "Marktrauschen" von heute 9:10 Uhr bis 9:50 Uhr mit über 50 Punkten up war das wohl eher nicht.


Hat damit doch nix zu tun. Du zielst ja nicht auf die 50 Punkte ab. Du bist mit deinen Exits nun mal auf das Marktrauschen "spezialisiert". Wenn man so was macht, dann muss (auch wenn es paradox klingt), der SL weiter sein.

Aber egal, du machst das schon.;)
Zitat von Dukatensammler:
Zitat von Dukatensammler: Short Limit auf die 7682 gelegt.


SL auf Einstand TP untere Linie der Bärenflagge.


Raus bei 7668. Macht nochmal 15 Punkte. :D
Zitat von Dukatensammler:
Zitat von Dukatensammler: ...

SL auf Einstand TP untere Linie der Bärenflagge.


Raus bei 7668. Macht nochmal 15 Punkte. :D


Hast wohl nen negativ Spread bei deinem Broker was?:D
hab heute mal nach prognose von rocco gehandelt ...

short bei 7675 raus bei 7640
dann long bei 7640 und raus bei 7685
nun wieder short seit 7685

:cool:
Zitat von redbull99: hab heute mal nach prognose von rocco gehandelt ...

short bei 7675 raus bei 7640
dann long bei 7640 und raus bei 7685
nun wieder short seit 7685

:cool:


Großes Kino wenn du das echt so durchgezogen hast.:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.108.366 von HerrKoerper am 06.02.13 10:42:05rocco probier ich immer mal ...
klappt aber leider nicht immer ...
heute aber bisher VOLLTREFFER ;)
ich hab es genau andersherum gemacht. hin und her taschen leer.
Zitat von HerrKoerper:
Zitat von Dukatensammler: ...

Raus bei 7668. Macht nochmal 15 Punkte. :D


Hast wohl nen negativ Spread bei deinem Broker was?:D


Tach Kollege. Hab schon auf die Uhr geschaut, weil noch kein Kommentar von dir kam. Short Limit wurde mit einem Punkt Slippage ausgeführt, daher ist 15 korrekt.
Zitat von Dukatensammler:
Zitat von Dukatensammler: Short Limit auf die 7682 gelegt.


SL auf Einstand TP untere Linie der Bärenflagge.


... fast alle gehen von einer Bearflag aus , und dem chartt. darauffolgenden Scenario .....,:confused:

So sicher sehe ich das nicht. Bin eher Long eingestellt.
Schaun mer ma
Zitat von Dukatensammler:
Zitat von HerrKoerper: ...

Hast wohl nen negativ Spread bei deinem Broker was?:D


Tach Kollege. Hab schon auf die Uhr geschaut, weil noch kein Kommentar von dir kam. Short Limit wurde mit einem Punkt Slippage ausgeführt, daher ist 15 korrekt.


Immer locker bleiben, ich glaube dir alles (War eh nur nen Scherz;)). Null Problemo...Ups...Ist ja wieder U 40...:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.108.393 von HerrKoerper am 06.02.13 10:47:15Perfekt, danke! :kiss:
wie gestern nachmittag, es nerven die 7666,66. Heute auch wieder kurz, allerdings als bottom inzwischen fungierend:cool:
Long also mit stop 7663:lick:
TBD vom 06.02.2013
Themen u. a.:
++ Aktienmärkte drehen wieder nach oben
++ Technisches Korrekturpotenzial wurde nicht ausgeschöpft
++ Laut der jüngsten Sentix-Umfrage bleiben die Börsenampeln auf Grün
++ Strategie: Call-Zertifikate-Positionen langsam wieder ausbauen!
50 Punkte Tiefhoch in Nullkommanix!
Da staunt der Hahn und das Huhn wundert sich und standuhr könnte in Tränen ausbrechen auf der einen Gesichtshälfte weil nicht gehandelt und lachen mit der anderen weil kein Verlust.

Antwort auf Beitrag Nr.: 44.108.403 von HerrKoerper am 06.02.13 10:49:12A 1 percentage point increase in yields on the sovereign securities would cause major banks to incur losses of 3.7 trillion yen on their JGB holdings, the BOJ said in its financial system report last year.

Uff! Da liegt auch kein EK drunter, ausserdem die Dinger duerften HTM sein. Da koennen sie das ein Weilchen vor sich herschieben, aber nicht ewig.

Irgendwie glaube ich nicht, dass bei einem Anleihecrash Geld in den Aktienmarkt fliesst. :D
Zitat von HerrKoerper:
Zitat von Dukatensammler: ...

Tach Kollege. Hab schon auf die Uhr geschaut, weil noch kein Kommentar von dir kam. Short Limit wurde mit einem Punkt Slippage ausgeführt, daher ist 15 korrekt.


Immer locker bleiben, ich glaube dir alles (War eh nur nen Scherz;)). Null Problemo...Ups...Ist ja wieder U 40...:laugh:


Bin über 40. Mein Musikgeschmack ist allerdings moderne Indie Musik wie die Foals, Kasabian, The XX. Der gute dd88 hat hier einen ähnlichen Geschmack.

P.S. Passt schon.
Zitat von areichel: A 1 percentage point increase in yields on the sovereign securities would cause major banks to incur losses of 3.7 trillion yen on their JGB holdings, the BOJ said in its financial system report last year.

Uff! Da liegt auch kein EK drunter, ausserdem die Dinger duerften HTM sein. Da koennen sie das ein Weilchen vor sich herschieben, aber nicht ewig.

Irgendwie glaube ich nicht, dass bei einem Anleihecrash Geld in den Aktienmarkt fliesst. :D


Jo, da passt mein Text von Morgens wie die Faust aufs Auge...;)

Spannende Situation...Die Notenbanken machen sich aktuell (oder versuchen es zumindest) unentbehrlich.;)

Nachtigal ick hör dir trapsen...:laugh:
moin,

es riecht nach einer bearflag, es sieht nach ner bearflag aus. und alle erwarten die 7475-7550.
maybe liegt die überaschung auf der Oberseite?

mein kopf sagt definitiv short, mein bauch long...daher abwarten und erst bei ausbruch einsteigen.
Zitat von Dukatensammler:
Zitat von HerrKoerper: ...

Immer locker bleiben, ich glaube dir alles (War eh nur nen Scherz;)). Null Problemo...Ups...Ist ja wieder U 40...:laugh:


Bin über 40. Mein Musikgeschmack ist allerdings moderne Indie Musik wie die Foals, Kasabian, The XX. Der gute dd88 hat hier einen ähnlichen Geschmack.

P.S. Passt schon.


Der eine Daumen ist auch von mir, denn der Trade war gut angesagt und klar nachvollziehbar.:cool:
Zitat von HelicopterBen:
Zitat von Standuhr: so sieht sie genau aus: eine Generalv.....

Ich dachte echt nach 9 Uhr - jetzt ziehen sie so gewaltig runter - da geht es wohl noch unter 7600.
Lieber Standie, es ist doch allgemein fast täglich so, dass zur XETRA-Eröffnung 10-20 Punkte abverkauft werden auch an grünen Tagen.
Wer zu 90% ausgestoppt werden will auf der Longside, geht um 8:01 oder 8:58 Uhr long mit engem Stop. Shorties können diese Strategie umpolen in Eröffnungsgewinne. Das Zeitfenster ist aber jeweils sehr schmal:(

Nun freuen wir uns alle auf einen grünen Trendtag mit Kursen bis oberhalb der 7700-Ziel bei 7734:cool:


@ standi


a)heli´s aussage kann ich bestätigen

@heli

ja, das ist bei mir der meistens um 8 uhr eingesetzte dt, zack die eine, zack die andere:laugh:

was standi angeht, ist hier definitiv ein enger stop bei nem single trade zum scheitern verurteilt.

ja!
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.108.449 von HerrKoerper am 06.02.13 10:59:12Mir soll das alles Recht sein, ich habe nur ein einziges Problem: ich ging bisher davon aus, dass es einen defaltionaeren Schock gibt, bevor sie alle Schleussen oeffnen -- immer schoen den schmerzhaftesten Weg und so.

Aber ich werde das Gefuehl nicht los, dass sie diesen Schritt ueberspringen (muessen). Echt schwierig.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.108.454 von ed_2011 am 06.02.13 11:00:10Also jetzt.:confused:
@ Stock

Hast den Entry im Dax genommen, oder auf den oben gewartet? Falls ja: TV oder SL Entry nun. ;)

Bin mal wech. Bis später.
Zitat von areichel: Mir soll das alles Recht sein, ich habe nur ein einziges Problem: ich ging bisher davon aus, dass es einen defaltionaeren Schock gibt, bevor sie alle Schleussen oeffnen -- immer schoen den schmerzhaftesten Weg und so.

Aber ich werde das Gefuehl nicht los, dass sie diesen Schritt ueberspringen (muessen). Echt schwierig.


Den wird es auch geben denke ich. Die Anleihen werden auch noch nicht stürzen...Bis das letzte Buchgeld dabei draufgegangen ist...:laugh:


So, muss echt los. Bis später.
Nichts Neues an der Südfront. MIB und IBEX eher moderat.

Warten auf Sup und Dow.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.108.342 von Dukatensammler am 06.02.13 10:37:11Der Trade hat (fuer mich ueberraschend) gut funktioniert. 10 Punkte riskiert bei bequemen 20 Punkten moeglich. Insofern muss und will ich jegliches Meckern hiermit zuruecknehmen! Sorry!
Zitat von areichel: A 1 percentage point increase in yields on the sovereign securities would cause major banks to incur losses of 3.7 trillion yen on their JGB holdings, the BOJ said in its financial system report last year.

Uff! Da liegt auch kein EK drunter, ausserdem die Dinger duerften HTM sein. Da koennen sie das ein Weilchen vor sich herschieben, aber nicht ewig.

Irgendwie glaube ich nicht, dass bei einem Anleihecrash Geld in den Aktienmarkt fliesst. :D


das glaube ich btw auch nicht, da hat mich FOSS schon hinsichtlich belehrt, da ich ebenfalls dieser meinung, crash anleihen = ab in aktien, war.

FOSS meint: nicht in aktien, sondern "andere, sichere währung".
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.108.412 von HelicopterBen am 06.02.13 10:51:01Um 11:00 kam der kleine Abverkaufsschub ab 6772, 11:00:13 dann bei 7.669,76 153.237 Stücke in den Markt gedrückt, um 11:04 noch mal 100.096 und schon rutscht es gefährlich nah an mein Stoplimit 7663 heran (7.663,27!). Zum Glück nicht ausgelöst:p

Umsätze neben den Kursen zu beobachten ist sinnvoll, Alarmsignal im Sinne einer beginnenden Kurswende sind Sekundenstückzahlen ausserhalb von Auktionen von >100k. Alarmstufe Rot ab 300 k/sec., dann sind 20-30-Punktedowner auf dem Schirm.
Regel: je 100 k 5-6 Pt. zu erwartende anschließende Bewegung.
Risiko: bei sehr starken Bewegungen holt der DAX zunächst in der anderen Richtung Schwung. Also 400k mit 5 Pt. Daxanstieg können in den nächsten Sekunden 550k mit 30 Punkten Absturz triggern. Ansonsten wäre Börse ja viel zu einfach:laugh:

Immerhin erholt sich der Markt etwas vom 11-Uhr-Minidowner, es bleibt bei einem leicht grünen Tag.
Zitat von TandT: Bearflag ans 38,2er und jetzt Ausbruch nach unten?
Oder weiterer Lauf im Kanal ans 50er oder gar 61,8er?

Ich bin oben erstmal Short @ 7690 mit TV @ 7680 und Rest-SL auf 7696.


Auf der 7666 raus und gedreht in Long. Sieht nicht nach Ausbruch aus.
SL -10
" Wenn man allzu stark etwas hofft , dann passiert es bestimmt nicht "
Christoph Schlingensief
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.108.531 von HelicopterBen am 06.02.13 11:18:19Hallo HelicopterBen, bei welchem Datenlieferanten beobachtest du die Veränderung des Volumens?
Ich sag schon mal danke und guten Morgen in die Runde.

MfG

diower
Oh:eek:
sie wollten satansuhr nakkisch machen und ich bin ihnen entschlüpft!:laugh:

Holla! Ich schrieb in etwa: "im Leben nicht zick-zack zur '37" -- und was macht es? Im Zick-Zack direkt auf die '37 zu. Jetzt stehe ich natuerlich ganz dumm da. :O
Zitat von TandT:
Zitat von TandT: Bearflag ans 38,2er und jetzt Ausbruch nach unten?
Oder weiterer Lauf im Kanal ans 50er oder gar 61,8er?

Ich bin oben erstmal Short @ 7690 mit TV @ 7680 und Rest-SL auf 7696.


Auf der 7666 raus und gedreht in Long. Sieht nicht nach Ausbruch aus.
SL -10


-10 aber @ 48 nochmal rein
Wie sie doch den FDow manipulieren - nur der S&P widersetzt sich!
Zitat von Abendkasse: " Wenn man allzu stark etwas hofft , dann passiert es bestimmt nicht "
Christoph Schlingensief


hoffnung ist die angst, dass ein ersehntes ereigniss nicht eintritt.

wieso angst: weil man "nicht das richtige tut", damit wunsch sich erfüllen kann!
gefühlsmässig hat man schon erkannt, dass man nicht das richtige getan hat, dass es so nicht stattfinden wird---> dann kommt die hoffnung.

wieso manche hoffnung trotzdem erfüllt wird: weil man das richtige getan hat und sich so das gewünschte ergebnis zwangsläufig einfindet.

also nicht das ersehnte ereignis ist falsch, sondern was man dafür getan hat damit sich ein wunsch ein ziel einstellt.
Da wird mir ganz schwindelig. Bei den verrückten Einstiegen, muss ich das Bildchen einfach nochmal bringen.

Zitat von areichel: Der Trade hat (fuer mich ueberraschend) gut funktioniert. 10 Punkte riskiert bei bequemen 20 Punkten moeglich. Insofern muss und will ich jegliches Meckern hiermit zuruecknehmen! Sorry!


Auf der 7688 liegen

-38% Retracement der Abwärtsbewegung
-der heutige Pivot Resist
-oberes Bollinger Band
-eine interne Trendlinie ausgehend von 7862
-ein horizontaler Widerstand
-oberer Trendkanal der Flagge

Sollte als Argumente ausreichen
Zitat von gipsywoman:
Zitat von Abendkasse: " Wenn man allzu stark etwas hofft , dann passiert es bestimmt nicht "
Christoph Schlingensief


hoffnung ist die angst, dass ein ersehntes ereigniss nicht eintritt.

wieso angst: weil man "nicht das richtige tut", damit wunsch sich erfüllen kann!
gefühlsmässig hat man schon erkannt, dass man nicht das richtige getan hat, dass es so nicht stattfinden wird---> dann kommt die hoffnung.

wieso manche hoffnung trotzdem erfüllt wird: weil man das richtige getan hat und sich so das gewünschte ergebnis zwangsläufig einfindet.

also nicht das ersehnte ereignis ist falsch, sondern was man dafür getan hat damit sich ein wunsch ein ziel einstellt.


Gestern hatten viele bis zuletzt auf die 7.550 Pkt gehofft , leider ist es nicht dazugekommen , gekommen ist es nur zu einer Veränderung des Kontostandes ! ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.108.649 von Dukatensammler am 06.02.13 11:39:28Ich bin natuerlich gerade in einer suboptimalen Erklaerungssituation, aber ich versuche es mal.

Der Short an sich war vollkommen unstrittig, alle von Dir genannten Punkte treffen zu und sehe ich aehnlich. Das Einzige, worauf ich hinweisen wollte war die Dynamik, weil der Anstieg nach oben erstmal durchaus eindrucksvoll war und sich oben noch kein Umkehrsignal gebildet hatte.

Sich da Einstoppen zu lassen, entspricht zumindest nicht meinem Risikoprofil, zumal es ja auch unstrittig erstmal etwas durchgeschossen ist.

Allein, die Diskussion ist nun muessig, denn der Erfolg gab Dir Recht. Gruesse also.
7637 ist die heiße Herdplatte, da ist die Rakete heute früh auch gestartet... wenn die gebrochen wird, kann es auch schnell noch weitere 20p tiefer gehen...
Zitat von Dukatensammler:
Zitat von areichel: Der Trade hat (fuer mich ueberraschend) gut funktioniert. 10 Punkte riskiert bei bequemen 20 Punkten moeglich. Insofern muss und will ich jegliches Meckern hiermit zuruecknehmen! Sorry!


Auf der 7688 liegen

-38% Retracement der Abwärtsbewegung
-der heutige Pivot Resist
-oberes Bollinger Band
-eine interne Trendlinie ausgehend von 7862
-ein horizontaler Widerstand
-oberer Trendkanal der Flagge

Sollte als Argumente ausreichen


So ist es !!! Guter Mann :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.108.682 von Lord_Feric am 06.02.13 11:46:57Vorschlag, nebenher mit EUR gucken. Der zog heute morgen als erstes Los, Dax zog die ganze Zeit nach. Jetzt gerade ist der EUR vom TT gut weggekommen, koennte also sein, das die '37 haelt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.108.531 von HelicopterBen am 06.02.13 11:18:19von wegen grün. Der 11:00-Uhr-Abverkauf war tatsächlich der Beginnn des üblichen Heruntergehämmere. Flog dann doch recht bald raus mit Stop, und es geht jetzt den üblichen Weg, imer weiter runter, bis dann die USA uns wieder rausreissen. Bin gespannt wie weit sie ihn diesmal nach unten geschleust bekommen. 7640 scheint es zunächst zu klemmen.

Für ereutes Long noch zu früh, bin auf dem Beobachterposten:look: