DAX+0,14 % EUR/USD+0,17 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

Topcall (Marktführer im B2B-Communication-Techn.) mit Adhoc heute! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Kennt einer diesen Wert? (WKN 907993 Topcall)
Leider sehr sehr markteng!!!,die Firma kam heute mit einer meine ich sehr schönen Adhoc raus, der Wert ist leider sehr umsatzschwach, scheint aber dennoch gerade auszubrechen!
Ich denke Kurse von 12 Euro sind erreichbar!
Aber wer hier reingehen will, sollte wie bei CCR nur einen sehr geringen Teil seines Depots "riskieren"!
Ordern würde ich in F oder M! (strenge Limits setzen!!! SL unter 9 Euro)
Der Wert kommt vom Top von etwa 20,5 Euro!

Kurzportrait: TOPCALL
TOPCALL (EASDAQ:TOPC) ist Markt- und
Technologieführer im Bereich der Business-to-
Business-Communication-Technologies. Das
Unternehmen ist dabei auf die Marktsegmente
Unified Messaging, ERP, BackOffice-Faxlösungen und
E-Commerce-Infrastrukturen spezialisiert. Durch
die Übernahme von A-Consult hat TOPCALL die
Geschäftstätigkeit der Professional Services
Division in den Bereichen Systemintegration,
Consulting und Projektmanagement weiter ausgebaut.
TOPCALL-Lösungen werden auf internationaler Ebene




Hier der Chart und die heutige Adhoc!



Ad hoc-Service: Topcall International


Ad-hoc Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------
(QUELLE DGAP)
"Freiwillige Mitteilung analog § 15 WpHG"

TOPCALL und Sonera Juxto geben ASP-Kooperation
bekannt

Sonera Juxto
entscheidet sich für TOPCALL-Technologie

ASP-Kongress, Düsseldorf 06. September 2000: -
Sonera Juxto Oy, ein auf Mobilität ausgerichteter
ASP (Application Service Provider),
Tochtergesellschaft der Sonera Corporation (HEX:
SRA, NASDAQ: SNRA), wählt für die Unified
Messaging Lösungen seiner Kunden die Produkte und
die Erfahrung von TOPCALL und LEKAB. Sonera Juxto
liefert Office- und Business-Applikationen sowie
Infrastruktur Management Services für kleine bzw.
mittelständische Unternehmen und Großbetriebe.

Im B2B-Segment setzt Sonera Juxto auf die
weitreichenden Erfahrungen von TOPCALL im Bereich
der Unternehmenskommunikation, um fortschrittliche
Kommunikationslösungen für Business-Applikationen
anzubieten. Das beinhaltet neben ERP-Lösungen auch
CRM-Packages und Workflow-Applikationen. Sonera
Juxto und TOPCALL sind überzeugt, daß ihre Kunden
durch die individuelle Anpassung der ausgelagerten
Kommunikation an unternehmenskritische Abläufe,
die verläßlichste und kostengünstigste Möglichkeit
zur Abwicklung von B2B-Kommunikation erreichen.

"TOPCALL`s langjährige Erfahrung im Bereich der
Unternehmenskommunikation, verbunden mit der
Vielfalt an ASP-spezifischen Produkten und
Services haben uns überzeugt, die Besten in dieser
Branche ausgewählt zu haben", freut sich Petteri
Laaksonen, Vice President von Sonera Juxto.
"Gemeinsam mit TOPCALL können wir (als ASP)
unseren Kunden die größtmögliche Bandbreite im
Bereich von Unified Messaging anbieten. Wir freuen
uns, Sonera Juxto-Kunden `State-of-the-Art`-
Technologie im Unified-Messaging-Bereich liefern
zu können."

Die Services von TOPCALL und Sonera Juxto wurden
bereits beim finnischen Papierhersteller UPM-
Kymmene Group implementiert. Der IT-Manager Pentti
Houvinen kommentiert: "Durch die Auslagerung von
komplexen Kommunikationsabläufen, konnten wir
Kosten und Wartungsaufwand reduzieren. Der Erfolg
eines solchen Outsourcing-Modells ist vom Know-how
und der professionellen Vorgehensweise aller
Beteiligten abhängig. Diese Anforderungen konnten
Sonera Juxto und TOPCALL vollständig abdecken."

"Wir sind stolz darauf, die technologischen
Anforderungen seitens Sonera Juxto und deren
Kunden komplett erfüllen zu können", erklärt
Andrew Chaleff, Marketing Manager der TOPCALL
International AG. "Die Tatsache, dass TOPCALL von
Sonera Juxto, ausgewählt wurde, bestätigt unsere
führende Position im Bereich des High-End-Unified-
Messaging-Marktes."

Hinweis für Redakteure:

TOPCALL Communication Server ONE
Der TOPCALL Communication Server ONE ist ein
plattformübergreifendes Kommunikationssystem.
Unternehmen sind dadurch nicht nur in der Lage,
ihre gesamten internen E-Mail-Plattformen und
Geschäftsanwendungen miteinander zu verbinden
(Lotus Notes, Microsoft Exchange, Novell
GroupWise, SAP R/3 und R/2), sie können auch eine
Vielzahl von weiteren Diensten zur Kommunikation
mit der Außenwelt nutzen. Hierzu gehören Fax,
Telex, SMS, X.400, EDI, Internet-Mail und Voice.
Der letzte Schritt bestand darin, spezielle
Funktionen für Application Service Provider
aufzunehmen. Der TOPCALL Communication Server ONE
verfügt außerdem über ein Nachrichtenarchiv, mit
dem die gesamte elektronische Kommunikation
zentral verwaltet werden kann.
Die Umsätze ziehen jetzt an, anscheinend hat sich die Adhoc so langsam herumgesprochen, F taxt 9,6 zu 9,9!

Bei 10 Euro sollte es den nächsten Schub geben!

M.
lol
Berlin mal wieder die taxen schon 9,7 zu 10,5!
Ich sags ja, bloß nicht in B kaufen!

M
Franfurt jetzt 10 Euro!
Taxe 9,9 zu 10,5!
Intraday-Chart:



gehe jetzt auch was essen!

M.
Hast du dir die 210 geholt?
Ist ok, bloß nicht zuviel Kohle in einen so marktengen Wert pumpen, wenn er abstürzt kommt man sonst nicht raus!

Ich dachte schon ich unterhalte mich hier alleine!

M.

;-)
so jetzt kommen ein paar Tausender-Blöcke, wenn das so weiter geht sind wir bald bei 11 Euro, eventuelle Gewinnmitnahmen würde ich zwischen 11,5 und 12 setzen!

M.
Bin auch schon länger investiert.
Eine kleine, feine östereichische Firma.

Vor allem die Rückkehr des alten Vorstands
und größten Anteilshaber von Topcall stimmt
mich positiv.
Diese AdHoc unterstreicht dies.
Cio
Madmax (der wieder auf 20E hofft)
Kleinigkeit von der homepage

Alliances

Hewlett-Packard
IBM
Lotus
Microsoft
Novell
SAP




--------------------------------------------------------------------------------



Hewlett-Packard

Hewlett-Packard is one of the world`s largest computer companies and the foremost producer of test and measurement instruments. The company`s more than 36,000 products are used by people for personal use and in industry, business, engineering, science, medicine and education.

The HP® 9100C Digital Sender is a new workgroup communications device, designed for businesses that require a simple way to integrate color and black and white paper documents into existing e-mail and messaging systems. The HP 9100C Digital Sender helps users to communicate quickly, efficiently, and with ease because it extends the power of e-mail to paper-based documents.

For more integration details, review our press releases.






IBM

IBM is the world’s leading information technology company. IBM, strives to lead in the creation, development and manufacture of the industry`s most advanced information technologies, including computer systems, software, networking systems, storage devices and microelectronics. They translate these advanced technologies into value for customers through professional solutions and services businesses worldwide.

TOPCALL is an IBM ISV partner and authorized reseller for IBM MQSeries.

For more integration details, review our IBM integration summary and press releases.






Lotus

Lotus Notes and Domino R5 are the industry`s leading client/server combination for collaborative messaging and e-business solutions. Notes and Domino are the perfect complement to each other providing unmatched security, mobility and integration. Whether used together or separately, Notes and Domino give organizations the power and flexibility needed to compete in todays global economy. Go with the leader in collaborative business and messaging solutions. Go with Lotus Notes and Domino R5.

For more integration details, review our Lotus Notes and cc:Mail integration summaries and press releases.






Microsoft

Microsoft® products include operating systems for personal computers, server applications for client/server environments, business and consumer productivity applications, and interactive media programs, and Internet platform and development tools. Microsoft also offers online services, sells personal computer books and input devices, and researches and develops advanced technology software products.

For more integration details, review our Microsoft integration summary and press release.






Novell

GroupWise® is a fully integrated, easy-to-use messaging system that offers a wide range of powerful communication and collaboration capabilities. Capabilities include E-mail, personal calendaring, group scheduling, imaging, automated workflow, task and document management, rules-based message management, and electronic discussions. Users can also configure GroupWise to page when a message arrives for them. GroupWise simplifies communications by providing the Universal Mailbox, a single access point for all types of messages, calendar information, and documents. When away from workstations, users can use a laptop computer, remote client, or Web browser to access their universal mailbox.

For more integration details, review our Novell Groupwise integration summary and press release.






SAP

SAP, the world’s largest inter-enterprise software company, provides companies of all sizes with business solutions that deliver a better return on investment. SAP enterprise resource planning (ERP) systems integrate an organization from financials and human resources to manufacturing and sales and distribution. This integration enables companies to optimize supply chains, strengthen customer relationships, and make more accurate management decisions.

TOPCALL provides the added value of a proven production fax solution for SAP R/2 and R/3 applications. As a Complementary Software Partner, the TOPCALL Fax server has been through extensive testing. By integrating TOPCALL, SAP users gain the ability to send mission critical documents such as invoices, purchase orders and statements directly from R/3 applications.

For more integration details, review our SAP integration summary, case study and press releases.




Gruss
Trader13
Ad hoc-Service: Topcall International
Ad-hoc Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

"Freiwillige Mitteilung analog § 15 WpHG" TOPCALL ernennt neuen Vorstand Neuer Vorstand bestimmt das kuenftige Wachstumstempo


Wien, OEsterreich - 19. September 2000: TOPCALL International hat einen neuen Vorstand ernannt, der aus drei erfahrenen Vorstandsmitgliedern besteht. Herbert Blieberger tritt als neuer Chief Executive Officer (CEO) die Nachfolge von Franz Reumann an und Fritz Vogel uebernimmt die Verantwortung fuer den Bereich Entwicklung und Strategische Initiativen. Christoph Stockert komplettiert als Chief Financial Officer (CFO) das neue Fuehrungstrio.

Franz Reumann, Gruender des Unternehmens, Hauptaktionaer und TOPCALL CEO seit Dezember 1999 erlaeutert: "In den letzten drei Quartalen haben wir ein starkes, erfahrenes und bewaehrtes Managementteam aufgebaut. Wir haben strategische Unternehmensakquisitionen realisiert und unsere starke Position im amerikanischen Markt zurueckgewonnen. Darueber hinaus gewinnen unsere Produkte zunehmend an Bedeutung und wir haben eine effektive Reporting-Struktur geschaffen. Die positiven Auswirkungen dieser AEnderungen werden sich in Kuerze abzeichnen."

Herbert Blieberger, CEO von TOPCALL International, fuegt hinzu: "Unser Unternehmen hat in den letzten Monaten damit begonnen das Tempo fuer zukuenftiges Wachstum zu bestimmen. Wir werden unsere Position in den traditionellen Maerkten weiter ausbauen und gleichzeitig neue Absatzmoeglichkeiten in den Internet Wachstumsbranchen e-business, B2B- Kommunikation und IP-Services erschließen. Mit Fritz Vogel und Christoph Stockert haben wir zwei Top-Manager fuer unser Unternehmen gewinnen koennen, die maßgeblich die Entwicklung von TOPCALL mitgestalten werden." Profile der Vorstandsmitglieder Herbert Blieberger, Chief Executive Officer

Herr Blieberger kam 1986 zu TOPCALL International und wurde 1995 zum Chief Operations Officer (COO) bestellt. 1997 folgte der Aufstieg in den Vorstand. Herr Blieberger fungierte in verschiedenen leitenden Positionen und war ausschlaggebend an der Globalisierung von TOPCALL beteiligt. Er war fuer die Bereiche Vertrieb, Marketing und Produktmanagement verantwortlich. Vor seinem Eintritt bei TOPCALL war er in einem Forschungs- und Entwicklungsunternehmen taetig. Friedrich Vogel, Executive Board (Entwicklung und Strategische Initiativen)Vor seinem Eintritt in die TOPCALL International AG war Herr Vogel fuenf Jahre als Geschaeftsfuehrer von Cap Gemini OEsterreich taetig. Er konzentrierte sich auf die Entwicklung und das Management der Beratungsdienstleistungen auf lokaler und internationaler Ebene. Waehrend seiner Zeit bei Cap Gemini erreichte das Unternehmen eine Umsatzsteigerung von 259 Prozent. Davor war Herr Vogel neun Jahre bei Digital Equipment (DEC) als Manager fuer Vertrieb und Geschaeftsentwicklung taetig. In OEsterreich hat er den Workflow-Markt im oeffentlichen Sektor auf 80% Marktanteil ausgebaut und erhielt in sieben Jahren Vertriebsauszeichnungen. Herr Vogel hat an der Wiener Universitaet fuer Wirtschaftswissenschaft promoviert.


Christoph Stockert, Chief Legal und Financial Officer Vor seinem Eintritt in die TOPCALL International AG war Herr Stockert als Finanzdirektor fuer die OEAG-Gruppe, einem fuehrenden Vertriebsunternehmen fuer Industrieanlagen, taetig. In der OEAG-Gruppe nahm Herr Stockert verschiedene Managementpositionen ein, unter anderem war er Geschaeftsfuehrer des europaeischen Tochterunternehmens, einem der Hauptanbieter von Industrierohren und Rohrleitungen. Herr Stockert hat seinen Doktor in Wirtschaftswissenschaft an der Wiener Universitaet absolviert.

Hinweis fuer Redakteure: TOPCALL Communication Server ONE

Der TOPCALL Communication Server ONE ist ein plattformuebergreifendes Kommunikationssystem. Unternehmen sind dadurch nicht nur in der Lage, ihre gesamten internen E-Mail-Plattformen und Geschaeftsanwendungen miteinander zu verbinden (Lotus Notes, Microsoft Exchange, Novell GroupWise, SAP R/3 und R/2), sie koennen auch eine Vielzahl von weiteren Diensten zur Kommunikation mit der Außenwelt nutzen. Hierzu gehoeren Fax, Telex, SMS, X.400, EDI, Internet-Mail und Voice. Der letzte Schritt bestand darin, spezielle Funktionen fuer Application Service Provider aufzunehmen. Der TOPCALL Communication Server ONE verfuegt außerdem ueber ein Nachrichtenarchiv, mit dem die gesamte elektronische Kommunikation zentral verwaltet werden kann.

Kurzportrait: TOPCALL TOPCALL (EASDAQ:TOPC) ist Markt- und Technologiefuehrer im Bereich der Business-to-Business-Communication-Technologies. Das Unternehmen ist dabei auf die Marktsegmente Unified Messaging, ERP, BackOffice-Faxloesungen und E-Commerce-Infrastrukturen spezialisiert. Durch die UEbernahme von A-Consult hat TOPCALL die Geschaeftstaetigkeit der Professional Services Division in den Bereichen Systemintegration, Consulting und Projektmanagement weiter ausgebaut. TOPCALL-Loesungen werden auf internationaler Ebene ueber 20 Vertriebs- und Support-Niederlassungen und 20 Distributionspartnern angeboten. TOPCALL hat bereits ueber 4.000 Installationen in ueber 40 Laendern vorgenommen. Das Headquarter der TOPCALL International AG befindet sich in Wien (OEsterreich). In Deutschland ist das Unternehmen an sechs Standorten vertreten.

Mehr Informationen erhalten Sie unter http://www.topcall.com. Weitere Informationen: TOPCALL Kommunikationssysteme TOPCALL Investor GmbH Relations Zettachring 6, 70567 Christian Grohr Stuttgart, TOPCALL International AG Tel.: (07 11) 72 72 40- Tel: +43 01/863 53-0 00 Fax: +43 01/863 53-21 Fax: (07 11) 72 72 40- 40 http://www.TOPCALL.com Mail:vertrieb@topc

Gruss
Trader13
Ich möchte hier keinen entmutigen, aber ich würde von Topcall die Finger lassen. Schaut Euch einen Langfristchart an; dieser spiegelt die Unternehmensentwicklung sehr schön wieder. Bis vor ca. 2 Jahren lief die Firma gut (so auch die Aktie), dann wurde aber anscheinend der Anschluss an die Konkurrenz verpasst. Die schlechte Unternehmensentwicklung sickerte anfangs über Gerüchte in den Markt, ad-hoc-Mitteilungen wurden leider nicht immer zeitnah veröffentlicht, es kam zu einem staendigen Kommen und Gehen in den Vorstandsetagen. Die Zahlen (insbes. das Wachstum der Firma) überzeugt mich in diesem Wachstumsmarkt ganz und gar nicht! Bedenkt man noch die starke Konkurrenz, dann sieht die Zukunft ganz und gar nicht TOP aus!
Ich sage nur, sieh Dir Apple an. Soweit ich verstanden habe, ist das 4.Quartal das beste.
Meiner Meinung nach wurde der Wert bewust unter 10.- gedrückt, um Aktien zurückzukaufen.
Das Aktienrückkaufprogramm sollte ja bekannt sein. Aber wann dies geschehen ist, kann wohl
keiner genau sagen.

Im SAP R/3 Umfeld wird noch immer TOPCALL am häufigsten eingesetzt. Und das Produktiv.

Soweit ich verstanden habe, hat man sich bisher auf die Top 500 Firmen konzentriert. Der
Bereich dürfte auch abgegrast sein. Aber jeder, der FAX-Lösungen im R/3 implementiert hat,
weiß, daß man über TOPCALL flucht, aber so wie bei SAP dennoch das Produkt behält:

1. Marktführer
2. Längste Erfahrung

Ich bin zwar nicht mehr so optimistisch wie am Anfang des Jahres, aber sollte der
Communication Server ONE eine breite Akzeptanz haben, so sehen wir im
Februar/März ca 20 Euro +/- 20%.
Da wir es hier auf einmal :-))) auch mit einem B2B-Wert zu tun haben könnten, kann es auch höher sein.

Wie wir alle wissen, ist alles reine Spekulation, keiner hat den absoluten Durchblick und
der Markt hat immer recht.

Ich bin und bleibe investiert.

Ciao Papi
Hi Kinski!

Zum traden bestens geeignet, aber ansonsten:
Noch Finger weg...

schaut mal in den Österreich-Forum nach, es sieht nicht so gut aus...

Sittin...
Hallo sittin bull,

ich kann auf das Österreich Forum nicht zugreifen, was steht drinnen?


Ich denke die nächsten Zahlen sollten gut werden, da Herr Reuman dem neuen Vorstand gewiß einen guten
Einstieg verschaffen wollte.

mfg
thefarmer
hi farmer,
also, ich hab heute meinem frust mal abgelassen und herrn groh ne mail geschickt. ich glaube langsam das wir als anleger hier ziemlich verarscht wurden. mal sehn ob er antwortet. langsam reichts mir. eineadhoc in der mitgeteilt wird, daß man neue räume bezogen hat ist ja wohl merh als lächerlich. und wenn ein ehemaliger weltmarktführer es nötig hat sowas als ad hoc rauszugeben tuts mir echt leid. ich schreib ja auch nicht an alle meine bekannten eine e.mail wenn ich zum scheißen gehe! ich hab echt die schnauze voll von diesem laden. habe knapp 30.000 !!! miese mit dieser aktie
so long
milchbubi
Hallo Milchbubi,

mein Rat:

Laß Dir einen Bart wachsen und warte auf die Zahlen für Q 3 und Q 4 2000. Dann beurteilen wir
den Laden nüchtern.

mfg
thefarmer
hi farmer,
wenn ich noch keinen bart hätte, würde ich mir einen wachsen lassen. ich hab irgendwie ein ungutes gefühl. ich hab schiß, daß die zahlen wieder unter den erwartungen liegen und es noch wieter bergab geht. ich hoffe Dr. Reumann hat das unternehmen nicht wieder verlassen, weil er keine chance mehr sieht sondern wirklich topcall wieder dahin geführt hat wo sie hingehören nämlich an die spitze.
weißt du einen genauen termin. wann sollen die zahlen rauskommen?
milchbubi
Hallo Milchbubi,

die Zahlen sollten - so glaube ich - am 27.10.00 kommen. Irgendwo unter Topcall.de müßte es exakt nachzulesen sein.

Übrigens, schließe ich mich thefarmer (Gruß) an.

Am Freitag konnte ich die Kursentwicklung realtime verfolgen; ich hatte dabei ständig das Gefühl, daß der Kurs gezielt(!) nach unten gedrückt wurde, um "stoplosse" (Wow!!) auszulösen. Scheint aber nicht geklappt zu haben, es liegen wohl bei diesen Kursen keine mehr drin. Sollte eigentlich ein gutes Zeichen sein.
Hoffe jedenfalls auch, daß die Zahlen gut werden, die "Vorhersagen" von Topcall haben jedenfalls in letzter Zeit gestimmt. Obwohl, ein Buch über Marketing sollten wir den Topcallern schon spenden.

Tschau
HaJü


P.S.: Toi, Toi, Toi
tach auch,
aslo auf meine mail an topcall vom feitag hab ich noch keine antwort bekommen. laut abwesenheitsassistent ist herr grohr bis 06.11.00 nicht da. hat wahrscheinlich urlaub und läßt sich von dem gewinn den er durch eigenen aktienverkauf vor anderthalbjahren gemacht hat auf den bahamas die sonne auf den pelz brennen. na ja mal abwarten. bin eigntlich immer optimist aber in der letzten zeit sehe ich für alles nur noch schwarz. shit shit shit....
Hallo verbliebene Topcaller,

da Herr Dr. Reumann noch immer seine 25 Prozent an Topcall hält und er diese bei Umsätzen von ein
paar 1000 pro Tag schwerlich verkaufen konnte, hat er alleine schon ein persönliches Interesse daran,
daß das Unternehmen gut läuft.

Ich habe zwar keine eMail an Herrn Grohr gesandt, aber vor einiger Zeit einen Brief und habe wirklich eine vernünftige
Antwort auf meine gestellten Fragen erhalten.

Insbesondere wurde mir mitgeteilt, daß man das US-Geschäft aufgrund eines sehr guten Produktes wieder im
Griff habe. Wenn ich an den Dollarkurs denke.......

Unterschätzt habe man aber die Zeitspanne, bis sich die neue Technik durchsetzt; an der prognostizierten Zukunft
habe sich insgasamt kaum etwas geändert; lediglich habe sich die Phase der verstärkten Marktdurch-
dringung um ein zwei Jahre verschoben.

Man rechne damit, Wachstumsraten beim Umsatz von ca. 30 Prozent für die nächsten 5 Jahre relativ sicher
zu erreichen - was 100 Mio umsatz in 4 bis 5 Jahren bedeuten würde.

Da Topcall selbst in schwersten Zeiten keine Verluste gemacht und immer positiven Cash-Flow erwirtschaftet hat,
sollte man sich meines erachtens keine allzu großen Sorgen machen. Auch wenn der Kurs-Verlauf besch...
aussieht; eine Topcall ist keine Infomatec und auch keine Gigabell!

Topcall ist ein sehr seriöses Unternehmen, das Unternehmen wie Microsoft, BASF etc. zu seinen Partnern/Kunden
zählt und das derzeit nur knapp über dem Ausgabe-Kurs von vor zwei Jahren zu haben ist!


mfg
thefarmer
Warum gab es vor paar Tage so einen großen Umsatz?
Warum brach der Kurs ein?
Sollte man vor den Zahlen zuschlagen?
@pman

also ich glaub viel tiefer wirds nicht mehr runter gehen. wenn du geduld mitbringst und das was farmer als antwort bekommen hat wirklich zutrifft, dann könnte die masse wirklich wieder topcall entdekcen. ich hoffe es!!!! und wie auch farmer richtig erkannt hat, ist der starke dollar natürlich gut für topcall (wenn denn in dollar bezahlt wird)
i hope so!!!!
wäre übrigens schön, wenn sich hier im topcall-thread wieder mehr tut.
gruß an alle
milchbubi
Die Zahlen sind da,

Gewinn in Q 3 2000 0,9 Mio Euro, gegenüber Vorjahr ca. 1,8 Mio

Umsatz steigt von 7,1 Mio auf 8,3 Mio.


Für die 9 Monate liegt Topcall mit 3,4 Mio im Plus gegenüber Vorjahr 8,1 Mio.

Nicht berauschend, aber für das schwerste Jahr bei Topcall auch nicht schlecht.
Ein starkes Q 4 könnte viel wieder gut machen.

Wichtiger aber als die Zahlen selbst:
Das Management ist sehr verlässlich, es hat bereits Ende letzten Jahres, Anfang diesen Jahres
den Verlauf relativ gut im Voraus beschrieben.

mfg
thefarmer
auffallend wenige Umsätze heute.

Warten da alle auf die Telefonkonfernz; am 2.11.??


mfg
thfarmer
Hallo Topcaller,

seit ihr alle weg. Bin ich der einzige Privatanleger der verblieben ist?

Laut H. Grohr haben die Insitutionellen Topcall derzeit eingesammelt!


mfg
thefarmer
@thefarmer

wenn die institutionellen topcall eingesammelt haben, warum kommt dann keine bewegung in den kurs? und weshalb gibt/gab es dann kaum umsätze? ich kann das nicht nachvollziehen. irgendwie bin ich im moment in einer phase wo ich alles hinschmeißen könnte. die verluste sind mittlerweile derart hoch, das ich der verzweiflung nahe bin.
woher hast du diese info mit den institutionellen???
gruß
milchbubi
aber milchbubi
das rennen ist doch schon fast gelaufen - wo soll den TOPCALL noch hin? in der telefonkonferenz vom 2. 11. wurden die ziffern für
Q4 skizziert; blieberger erwartet einen umsatz von 9 mio EUR, damit einen gesamtumsatz von an die 36 mio EUR; die gewinnmarge
wird sich deutlich verbessern, nachdem im jahr 2000 restrukturierungskosten, aufwände für das rekruting neuer mitarbeiter und
außerordentliche aufwände für das neue headquarter angefallen sind, die aber schon untergebracht sind. wichtige weitere details:
3 neue globale key accounts wurden gewonnen, usa-geschäft entwickelt sich gut und auch in deutschland verbessert sich die
situation. fazit: geduld wird schon nötig sein, die ziffern sind nicht sensationell, aber der wachstumstrend (umsatzwachstum 20%)
bleibt aufrecht. also cool bleiben, das ärgste haben wir hinter uns!!!
tja, heute hab ich eine antwort von herrn grohr auf meine anfrage von ende oktober bekommen (er war bis 6.11. nicht da) allerdings hat er auf meine fragen nicht geantwortet. ich wollte nämlich auch wissen worauf topcall den kurssturz zurückführt bzw. wie topcall dazu steht und ob von seiten des unternehmens irgendetwas zu erwarten sei (z. b. bessere öffentlichkeitsarbeit)
aber wie gesagt, die antwort hat mit meiner anfrag rein gar nichts gemeinsam. ist halt doch nur ne alpenrepublik

Christian Grohr@TOPCALL
11/06/2000 05:02 PM

To: xxxxx@web.de@internet
cc:
Subject: Topcall


Sehr geehrter Herr xxxx,

im Jahr 2001 plant Topcall einen konsolidierten Umsatz von ca. Euro 40 Millionen und einen

konsoliderten Gewinn vor Steuern von ca. Euro 4,9 Millionen zu erzielen.

Damit ergibt sich fuer das Jahr 2001 ein KGV von ca. 15.

mfg
C.Grohr

hmh grübel grübel, was will mir der mann wohl sagen? konsolidierten umsatz heißt doch soviel wie es wird kein umsatwachstum erwartet oder?
hallo,

erst einmal ist dies das falsche Board - Topcall ist eine ausländische Aktie. Wie ihr schon festgestellt habt, ist Topcall keine Wachstumsfirma mehr und sollte daher auch nicht wie eine brwertet werden. nach den letzten ergebnissen haben die Analysten auch ihre Gewinnschätzungen noch einmal heruntergesetzt.
Ich kenne Schätzungen von 0,2 Euro für 2000 und 0,4 Euro für 2001.
ich findet damit ist Topcall gut bezahlt -außerdem muß Topcall erst einmal beweisen, daß sie überhaupt 0,4 Euro je Aktie verdienen.

Erst wenn das klar ist und sich für 2002 eine weitere Verbesserung
abzeichnet ist eine Höherbewertung gerechtfertigt. Wer vorher Gewinne machen will, sollte woanders investieren !
Also,

die 9-Monatszahlen für TPC

liegen bei Income before taxation bei 3,379 Euro = 0,33 pro Aktie

mfg
thefarmer
es zählt aber das Ergebnis nach Steuern.

Alles andere ist nur dummes Gepushe !!!!
Was läuft denn da zur Zeit bei Topcall.

Umsätze ein mehrfaches über den sonst üblichen??????

mfg
thefarmer
und wen interessiert das ob das das falsche board ist? die masse geht eh mit "topcall" rein. somit kann jeder den thread lesen!
Positive Trendwende ist bei Topcall in 2002 vollzogen worden

J1997 - J1998 - J1999 -J2000 - J2001
15,04 - 16,82 - 19,11 - 19,71 - 12,19 End-user-sales
3,869 - 5,123 - 7,177 - 9,570 -11,70 Services
3,273 - 4,513 - 4,214 - 3,540 - 2,433 Händler
0,148 - 0,247 - 0,189 - 2,529 - 2,477 other revenue
22,33 - 26,71 - 30 69 - 37,17 - 30,40 total revenue

16,36 - 19,73 - 23,45 - 33,93 - 30,34 operating expense
6,577 - 7,686 - 8,144 - 5,860 - 0,058 EBITDA
5,971 - 6,980 - 7,245 - 3,249 - (5,322) EBIT
4,163 - 4,669 - 4,769 - 1,199 - (4,208) net income

---121 --- 160 --- 187 --- 248 --- 222 Mitarbeiter
1,784 - 2,077 - 2,674 - 2,532 - 2,582 R&D

Umsatz 2002 ca. 30Mio
EBIT 2002 ca. 2,4
Aussicht für 2003, Wachstum und starke Gewinnsteigerung
Weiters soll der positive Trend in 2004 bestätigt werden.

Derzeitige Marktkapitalisierung: ca21,5 Mio
Buchwert: 18 Mio (könnte bald auf 20 Mio ansteigen)
2003e KUV 0,65 KGV 7
2004e KUV 0,60 KGV 5
2005e KUV 0,50 KGV 4
Schätzung: Umsatzwachstum 2003 ca. 10%, 2004 ca. 15%, 2005 ca. 10%
Die Nettoumsatzrendite sollte in den nächsten Jahren wieder in Richtung 15% bewegt werden.
Die Aktienkaufmaschine

Am meisten wird langfristig allerdings die von den Ministern Grasser und Bartenstein kurz vor Ende der Letzten Regierung beschlossene „prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge“ für die Wiener Börse tun. Dieser ähnlich dem Bausparen staatlich geförderte und von Banken wie Versicherungen verkaufte Ansparplan muss zumindest 40 Prozent in österreichische Aktien veranlagen. Die Ansparpläne laufen auf mindestens zehn Jahre, und da jedes Jahr jeder Österreicher 1851 Euro einzahlen kann und mit einer Prämie von 176 Euro beschenkt wird, kann man davon ausgehen, dass dies wie beim Bausparen von der breiten Anlegerschar angenommen wird. Sparen im Schnitt der nächsten Jahre 1,25 Millionen Österreicher auf Austro-Aktien an, so kaufen sie pro Jahr knapp sieben Prozent des Streubesitzes der Wiener Börse weg und verkaufen über lange Zeit aber netto keine einzige Aktie.
Wenn das keine schiefe Ebene nach oben ergibt ......

Und Topcall wird natürlich davon profitieren.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.