Wer kennt TOPCALL INTL AG / WKN 907993 ?? - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 18.04.04 12:30:22 von
neuester Beitrag 11.07.04 13:55:50 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
18.04.04 12:30:22
Wer von euch hat sich schon näher mit TOPCALL INTL AG auseinandergesetzt ?
Eure Meinungen zu dieser Firma, Potentiale, Kursentwicklung ?

Link: http://www.topcall.com/at/
:)
Langfrist-Chart:
Avatar
18.04.04 12:44:58
Solider Wert!
Kurzfristiges Kursziel: > 3,50!
Avatar
18.04.04 18:14:07
hollaredulli:look:
hallo erstmal
ich bin österreicher und habe mich in den letzten wochen massiv in topcall eingekauft.
topcall ist meiner meinung nach eine perle die die masse an anlegern noch nicht kennt.
ich kenne das unternehmen extrem gut,habe intensivste fundamentale und charttechnische analyse betrieben.
die wichtigsten punkte warum ich in topcall investiert habe:
1. topcall zahlte letztes jahr zum ersten mal eine dividende und heuer wird es eine dividende von 0.06 euro geben was in etwa einer div.rendite von knapp über 2% entspricht.kontinuierliche dividendenpolitik schätze ich sehr ausser das geld lässt sich sinnvoller reinvestiere.
2. bei topcall läuft ein aktienrückkaufprogramm das mit höchster wahrscheinlichkeit verlängert wird.
ca.490.000 stücke könnten noch zurückgekauft werden und das eine menge holz für einen eher iliquideren aktientitel.
fazit:es gibt also ein wirkliches aktienrückkaufprogramm wo bei massiver kursschwäche wirklich zurückgekauft wird.bei vielen unternehmen gibt es oft ein aktienrückkaufprogramm nur wird es oft niemals aktiviert weil kein cash dafür vorhanden ist.
bei topcall müsste das aktienrückkaufprogramm bei ca. 2.50 euro beginnen sofern der kurs überhaupt nochmals dieses niveau sieht.
3. sollte topcall übernommen werden was aufgrund der aktionärsstruktur immer möglich ist dann wird es auch für kleinaktionäre also für den streubesitz keinen paketabschlag von ca. 15% geben sondern der oder die übernehmer müssen allen aktionären das gleiche abfindungsangebot unterbreiten.
4.die aktionärsstruktur von topcall ist äusserst stabil.die grösseren aktienpakete liegen in langfristigen händen und auch von privater seite gibt es in dieser aktie wenig zocker oder kurzfristspekulanten.
5. fundamental ist topcall nach stagnation wieder auf wachstumskurs.
30 mio euro umsatz und 1.80 mio ebit sind die prognosen des managements für das heurige jahr.
bei erfüllung dieser wird der aktienkurs stabil über 4 euro notieren,bei nichterfüllung wird topcall um die 2.50 grundeln und erst beim nächsten umsatzschub im jahre 2005 massiv im kurs anziehen.
risiko im kurs ist ein fall auf 2.50 potential nach oben ist über 4 euro völlig offen.
wenn ich umsatz und gewinnprognosen für die nächsten jahre hochrechne komme ich auf ein kursziel von minimum 10 euro.
heuer erwarte ich stabile kurse über 4 euro im jahresverlauf,wenn es gut läuft sogar 5 euro,mehr glaube ich nicht.
auf jeden fall finde ich die qualität des managements und die der ir-abteilung sehr passabel und geniesst mein vollstes vertrauen.
ich finde kein haare in der suppe bei dieser aktie,sollten haare gefunden werden diese bitte sofort posten.
am 22.4. kommen die zahlen fürs 1. quartal 2004 und am 12.5. ist hv.
auf gute geschäfte
Avatar
18.04.04 18:45:11
hallo sano,
vielen dank für die umfangreichen infos !!!! :)
klingt sehr vielversprechend !
Avatar
19.04.04 08:35:56
@sano

Sicherlich ein grundsolides und kerngesundes Unternehmen!

Doch ist die Bewertung KGV 22 nicht ausreichend?
MK enspricht ungefähr 1!
Avatar
19.04.04 09:05:52
orthograf:look:
wenn es wieder zu schönen gewinnsteigerungen kommt sinkt das kgv sofort:laugh:
ich mache meine eigenen gewinnschätzungen und ziehe dann meine schlüsse daraus.
topcall wird ja derzeit nur von der marketmakerbank rcb gecovert,die in wien die kurse stellt.
da sind gewinnprognosen sehr mit vorsicht zu geniessen,überdies wenn diese bank topcall auf neutral hat:laugh:
an der börse wird in der regel die zukunft gehandelt:laugh: oft bleiben aber kurse in der vergangenheit und bestrafen unternehmen mit einem enormen risikoabschlag im kurs:look: :cry::laugh:
auf gute geschäfte
je mehr zweifler es gibt desto besser
Avatar
19.04.04 12:28:15
Lassen wir uns überraschen!
Diese Woche kommen die Zahlen! Sind sie gut, sind Kurse von 3,50 drin!
Risiko bei dem jetzigen Kurs sehe ich nicht!
Spitzen Bilanz und saubere Arbeit des Vorstandes!
Wo findet man das sonst noch?

Ebenfalls auf gute Geschäfte!

NS: Zweifeln gehört zum Handwerk!:laugh:
Avatar
19.04.04 22:52:54
sano
bists dus thebull?????????????:laugh:
Avatar
20.04.04 08:38:06
wer sonst informer:laugh: :look: ?
bin ja der einzige private grossaktionär bei topcall:laugh:
auf gute geschäfte informer
up to 5:laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh:
Avatar
20.04.04 22:34:43
:laugh:
------------------
ab dieser woche bully beobachte ich topcall wieder genauer-scheint sich wirklich wer einzukaufen!:lick:
Avatar
21.04.04 07:25:22
Umsatz: ca. 2000!!!!:laugh: :laugh: :laugh:

Aufkäufer sicherlich Helge Schneider!

Up to four!
Avatar
21.04.04 08:41:57
orthograf:laugh:
ich habe natürlich an der heimatbörse wien gekauft,wo jeden tag ca. 5.000-15.000 stücke gehandelt werden:laugh: :lick:
auf gute geschäfte
Avatar
21.04.04 08:59:58
Hoffe ich auch!
Avatar
22.04.04 09:37:05
Morgen werden die Zahlen vermeldet!
Heute schon Kursanstieg!
Die 3!
Zieht jetzt noch der Umsatz an und wird der Widerstand bei der 3 nachhaltig gebrochen, dann ist der Weg >3,50 frei!!
Avatar
22.04.04 10:40:40
orthograf :laugh:
die zahlen sind schon längst da:laugh:
schau auf www.topcall.at
das hilft dir vielleicht weiter :laugh:
aktionäre gibts:laugh: :look: :look: :laugh: :laugh:
Avatar
06.05.04 23:20:42
Brain FF hat sich 5 Prozent an Topcall gekauft.

Unternehmen sehen Unterbewertungen wohl eher als
Banken und Fonds!

mfg
thefarmer
Avatar
19.05.04 14:52:25
Da werden ja Stopp-losse systematisch abgeklopft.
Insbesondere in Wien, wo wir schon bei 2,78 waren und
jetzt wieder über 3 sind.

Eigentlich ein gutes Zeichen, denn wer solche Aktionen
durchführt, will einsammeln!

mfg
thefarmer
Avatar
28.05.04 11:15:09
Topcall scheint ja nun gegen die feindliche Übernahme
durch Brain zu kämpfen.

Ausserordentliche HV.
Neues Aktienrückkaufsprogramm.
Bedingte Kapitalerhöhung.


mfg
thefarmer
Avatar
28.05.04 23:47:06
Nachdem die Brain-Aktionäre ja nicht mehr länger hören wollen, dass Topcall das bessere Investment ist, fasse ich die Gründe, die für Topcall als eigenständiges Unternehmen sprechen nochmals zusammen:

Topcall ist Hardware-Hersteller - Brain ein kleines Software-Unternehmen, das ferner bisher nicht gerade durch überragend gute Zahlen aufgefallen ist.

Topcall hat die Internationalisierung bereits aus eigener Kraft geschafft. Brain beginnt gerade erst mit der Expansion in Europa ausserhalb des Deutschen Sprachraumes.

Topcall hat sich auf seine Kernkompetenz beschränkt und ist hier weltweiter Technologieführer in einer Nische. Aus diesem Grund ist Topcall so gut durch die letzten Krisenjahre gekommen und konnte für 2002 und für 2003 bereits Dividende zahlen.

Trotz der Zahlung von Dividende, dem Rückkauf eigener Aktien sowie der Expansion in Asien konnte das Management von Topcall den Cash steigern.

Brain´s ureigenes Geschäft dagegen wirft bisher magere Renditen ab. Ein gutes Händchen hatte der Brain-Vorstand lediglich bei der Übernahme der Brain FF der ehemaligen NSE-Software.

Die erfolgreiche, preisgünstige Übernahme der NSE dürfte wohl der Grund dafür sein, dass der Brain-Vorstand nun glaubt, als Raider jene Ziele zu erreichen, die er als Software-Manager nicht schafft.

Während das Management von Topcall sich darauf konzentriert weltweiter Technologieführer zu bleiben und Schwächen in einzelnen Märkten rasch zu beheben,

pumpt der Vorstand von Brain immer wieder den Kapitalmarkt an, um mit Hilfe neuen Geldes sich einen Gemischtwaren-laden aufzukaufen. Gemischtwarenladen ist wohl der richtige Ausdruck, wenn ein Software-Unternehmen bei einem Hardware-Spezialisten einzusteigen versucht.

Während das Topcall-Management seinen Aktionären eine klare, erfolgreiche Strategie bietet und diese konsequent verfolgt, wird der ständig wachsenden Zahl von Brain-Aktionären die Hoffnung verkauft, durch Firmen-Übernahmen (=Zocken??) rasch steigende Kurse zu sehen.

Wie konnte es nun so weit kommen, dass Topcall überhaupt in Gefahr geraten ist, von einem operativ schwachen Software-Unternehmen aufgekauft zu werden?

Nun, die Banker und Fonds-Manager haben hier schlicht weg geschlafen. Eine der fundamental günstigsten Aktien am Markt wurde vernachlässigt. Anstatt die Topcall-Aktien direkt der eigenen Bank oder den eigenen Kunden in die Depots/Fonds-Depots zu legen,

geben sie das Geld an ein Unternehmen (Brain) dessen Management anscheinend Unterbewertungen besser erkennt, als die Experten aus der Finanzbranche.

Wäre es hier nicht besser die Banken würden den Chef von Brain (Fleischmann) anheuern, damit er für sie unterbewertete Perlen findet,

und Brain würde im Gegenzug einen Manager anheuern, der es schafft, gute Software zu entwickeln, die sich weltweit verkaufen läßt, ohne dafür die Verkäufer eines Hardware-Nischen-Produktes als Tür-öffner zu benötigen?

Das Management von Topcall hat bisher gute Arbeit geleistet. Das Unternehmen steht prima da. Es wäre schade, dieses Unternehmen in die Hände eines Software-Herstellers zu geben, der scheinbar nicht in der Lage ist, seine Produkte weltweit zu vermarkten.

Wenn Topcall mit 30 Mio. Umsatz ein weltweites Vertriebsnetz aufbauen konnte, dann müßte dies einem Software-Konzern der bereits bei 60 Mio Umsatz liegt und demnächst über 100 Mio. Umsatz plant, doch viel leichter gehen.

Mein Fazit:

Der Ankauf von Topcall-Aktien durch Brain als vorübergehende Geldanlage ist positiv zu werten.

Den Versuch sich mit größeren Prozentsätzen dauerhaft oder gar maßgeblich an Topcall zu beteiligen würde ich im Falle Brains als Armuts-Zeugnis sehen. Es wäre für mich der Beweis, dass es der Brain Vorstand einfach nicht schafft, sein ureigenes Gebiet, die Software, dauerhaft wettbewerbsfähig zu machen.

Ich plädiere für die Unabängigkeit von Topcall!

mfg
thefarmer
Avatar
31.05.04 10:22:20
ich teile deine meinung thefarmer nur ist die frage was macht man wirklich wenn ein mögliches übernahmeangebot von 5 euro kommt:look:?
thefarmer bist du leicht der stiftungsvorstand weil du so für die unabhängigkeit von topcall plädierst:confused::look::laugh:?
spass beiseite
wenn ich die letzte adhoc sehr genau lese und auch noch die presseberichte dazu,komme ich zu dem gedanken dass brain force gar nicht so unerwünscht ist als grossaktionär oder übernehmer.
andererseits kann es doch nicht so kranke fonds und banken geben die brain force eine spottbillige übernahme von topcall möglicherweise ermöglichen werden.
sollte der übernehmer 5 euro bieten,kommt er mmn nicht mal über 30%.
7-10 euro als übernahmekurs wäre fair und da bekäme der übernehmer ganz sicher mehr als 70%.
nur hat brain force die finanzkraft so viel zu bieten???
vielleicht hat auch beko seine finger im spiel,weil die sind ja mit brain force eng verbunden.
es bleibt auf jeden fall spannend
vorallem interessiert mich dann wie sich die institutionellen bei einem übernahmeangebot verhalten.
das erneute aktienrückkaufprogramm sehe ich nur als kursstabilisierungsprogramm also dem kurs die volatilität zu nehmen aber nicht als abwehr einer feindlichen übernahme,weil zu 4.50 wird topcall mmn kein stück zurückkaufen.
die satzungsänderungen auf der kommenden ao hv sehe ich sehr wohl als massnahme eine feindliche übernahme zu erschweren.
euer sano:lick:
Avatar
01.06.04 10:14:48
Tja, viel mehr als 3,50 wirds aber wohl nicht geben...

Gruß
CM

BRAIN FORCE SOFTWARE AG gibt Absicht zur Übernahme der TOPCALL International AG

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

BRAIN FORCE SOFTWARE AG, Wien gibt gemäß § 5 Abs 2 ÜbG die Absicht bekannt, die
TOPCALL International AG, Wien zu 100 % zu übernehmen.

Die Gegenleistung wird vorbehaltlich der Bewertung durch einen unabhängigen
Wirtschaftsprüfer aus heutiger Sicht rund EURO 3,50 je Topcall Aktie betragen.

Die näheren Details werden in der Angebotsunterlage zu einem späteren Zeitpunkt
bekannt gegeben.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 01.06.2004
--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 919331; ISIN: AT0000820659; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-
Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und Stuttgart; Wien


Quelle: Finanzen.net 01.06.2004 09:37:00
Avatar
01.06.04 10:37:55
Wuuhaaahaaahaaaha,

uebernahme zu 3,5 EUR. Da lachen ja die Huehner.
Kein halbwegs logisch denkender Mensch gibt seine Teile
so leichtfertig her.

Ich weiss nicht, wie die das bei diesem Freefloat anstellen wollen :p

Ich warte gemuetlich ab :cool:

cu papi :kiss:
Avatar
01.06.04 11:14:53
wer sagt denn ,dass die übernommenen Aktien aus dem freefloat kommen??

CM
Avatar
01.06.04 11:23:14
Uups, sorry. Freefloat beträgt ja ca. 70% und 100% will brain force haben. Das wird schwer... ;)

CM
Avatar
01.06.04 12:03:41
Der Kurs ist ja jetzt bereits bei 3,60.

Der Grund für das Übernahme-Angebot von 3,50 ist ganz einfach, dass Brain sich nicht mehr leisten kann und dass
Brain die Zeit davon läuft.

Der Vorstand von Brain schafft es nicht seinen Software-Laden auf Rentabilität zu trimmen, jetzt versucht er sich
als Raider. Die Aktionäre von Brain sollten sich wünschen,
dass diese Übernahme nicht klappt und dass der Vorstand von
Brain sich von da ab wieder um sein ureigenstes Geschäft kümmert.

Die Gutachter die Topcall bei 36 Mio. fair bewertet sehen, hätten, wenn sie das Gutachten statt für Brain im Auftrag von Topcall abgegeben hätten, eine 0 rangehängt und einen fairen Wert von 360 Mio ermittelt. Und vor ein paar Jahren
hätten sie auch mit einer weiteren 0 nicht gegeizt. Bezahlte Gutachten sind das Papier nicht wert, auf dem sie stehen.

Topcall hat rund 20 Mio Cash und hat bei 3,50 eine Bewertung von 35 Mio. Das macht nach Cash eine Bewertung von lediglich 15 Mio Euro. Für netto 15 Mio bekommt man
dann ein hochprofitables, weltweit gut positioniertes Unternehmen, das 30 Mio. Umsatz macht. Das ist ein Umsatzmultiple von 0,5. Gerechtfertigt wäre angesichts der weltweiten Stellung von Topcall und der langfristigen Perspektiven ein Umsatzmultiple von 3-5.


mfg
thefarmer
Avatar
01.06.04 12:18:44
Wenn ich der Vorstand von Brain wäre,

hätte ich klüger gehandelt und nicht das Übernahmeangebot
von 3,50 gebracht.

Begründung:

So dumm, seine Topcall für 3,50 herzugeben sollten nicht viele sein. Damit dürfte es für Brain schwer werden, genügend Topcall zu bekommen.

Wenn aber Brain die Mehrheit an Topcall nicht bekommt, dann nützt die hohe Kapitalbindung nicht dem ureigenen Zielen von Brain. Brain müßte dann also wieder einen Käufer für seine Topcall-Aktien suchen, um sein Glück bei anderen Übernahmekandidaten zu versuchen.

Aber wer soll Brain dann die Stückzahlen zu höheren Kursen (die gerechtfertigt wären) abkaufen, wenn Brain selber ein Gutachten in Auftrag gibt, dass der Laden eben nicht mehr wert ist.

Wenn nun bereits vorab vereinbart wurde, dass Fonds-Manager ihre Topcall-Bestände zu diesen Kursen an Brain geben, dann muss hier mal eine Prüfung erfolgen. Dann sollten Fondssparer mal einige Fonds auf Schadenersatz verklagen, weil die Fondsmanager durch diese Aktion zeigen, dass sie sich nicht dem Wohle der Fonds-Inhaber sondern dem Wohle ihrer Mutterhäuser/Banken verpflichtet fühlen und bereit sind, eine Aktie unter Wert abzugeben, wenn die Mutter-Bank durch Kapitalerhöhung beim Übernehmer bereits genügend verdient hat.

Meines Erachtens würde hier eindeutig Betrug an den Fonds-Inhabern vorliegen. Ebenfalls sollte man den Tatbestand der ungerechtfertigten Bereicherung prüfen. Ferner müßte man dann hier die Bildung einer kriminellen Vereinigung unterstellen.

mfg
thefarmer
Avatar
01.06.04 12:40:47
Gerade kommt mir ein schrecklicher Gedanke:

Wenn der Brain-Vorsand wirklich glaubt, die Mehrheit an
Topcall zu bekommen,

dann müssen entweder die free-float-Aktionäre, also viele
Fonds-Manager wirklich zu dumm zum Rechnen sein,

oder,

sie werden gut geschmiert oder anderweitig belohnt.

In diesem Zusammenhang sollte man mal wirklich untersuchen, ob bei der Übernahme von NSE durch Brain wirklich alles so sauber ablief, wie man glaubt,

oder ob da nicht unerlaubte Dinge im Hintergrund gelaufen sind.

Merkwürdig ist es schon, dass ein, durch Brain spott-günstig übernommenes Unternehmen (NSE,

bereits kurze Zeit nach Übernahme durch Brain wieder gute Zahlen liefert.

Wenn der Vorstand von Brain wirklich ein so guter Sanierer wäre, würde ja Brain ganz anders dastehen und hätte es nicht nötig, Unternehmen aus der Hardware zu übernehmen.

Das Bafin sollte hier wirklich nochmals alle Details der NSE-Übernahme prüfen.

mfg
thefarmer
Avatar
01.06.04 13:06:53
Ich habe jetzt nochmals nachgesehen,

wie das seinerzeit bei der Übernahme von NSE durch Brain lief.

Ein Vorstand von NSE ging/wurde gegangen (weil er das Spiel nicht mitspielen wollte?)

Dann trat der gesamte Aufsichtsrat von NSE zurück.

Brain kam auf diese Weise spottgünstig an NSE.

In einigen NSE (= jetzt Brain FF) - Threads aus dieser Zeit wurde bereits vermutet, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugegangen sein kann.

Es drängt sich hier wirklich der Eindruck auf, dass Brain hinter verschlossenen Türen mit weiteren Mitteln arbeitet.

Bafin, wo bleibt ihr?????


mfg
thefarmer
Avatar
01.06.04 13:48:10
schönen mittag thefarmer
ich werde so ein übi-angebot sicher nicht annehmen:laugh:
ist jetzt schon wieder fasching :confused:?
so wie es aussieht wird es zu einer übernahmeschlacht kommen,weil brain force ist sicher nicht der einzige interessent für eine komplettübernahme.
da gibt es andere kaliber auf den märkten die ein viel höheres übernahmeangebot stellen können als ca. 3.50.
es bleibt auf jeden fall spannend:lick:
das topcall management ist integer thefarmer da lege ich meine hand ins feuer,da gibt es sicher keine linken touren.
für die banken und fonds lege ich aber keine hand ins feuer:laugh:denen ist alles zuzutrauen :laugh:
Avatar
01.06.04 14:01:09
Bitte klärt mich auf, wie das überhaupt laufen soll. Da kommt so eine brüchige Bude daher, kauft 5% und kündigt gross die Übernahme an, zahlt aber nicht mehr als den aktuell (zu tief bewerteten) Aktienkurs. BrainForce kann sich ja ausrechnen, dass sich jetzt alle zurücklehnen und dem Wettbewerb um die Aktien zusehen. Also meine Prognose ist: der Kurs schnellt demnächst auf 4,5 hoch - weil ja TPC selbst bis zu diesem Preis zurückkauft. Ist bei dieser Überlegung was falsch?
Avatar
01.06.04 14:13:58
glaube nicht dass topcall bis 4.50 so munter draufloskauft ausser es zeichnet sich ab dass es genug verrückte gibt die brain force ihr anteile zu ca. 3.50 überlassen.dann kann ich mir schon vorstellen dass topcall selbst agressiver zurückkauft.
es bleibt auf jeden fall spannend
lehnt euch zurück und geniesst :lick:
Avatar
01.06.04 14:22:43
sano,

ich glaube, dass der Rückkauf einiger 100.000 Aktien bereits genügt, um den Kurs in höhere Regionen zu heben.

100.000 Aktien das sind bei einem Kurs von 4,50 nur 450.000 Euro. Das zahlt Topcall nebenbei aus dem laufenden Cashflow. 100.000 Aktien sind aber andererseits bereits 1 Prozent des Grundkapitals.

Da es neben Topcall gewiss mehrere Käufer geben wird, braucht Topcall nur in schwachen Momenten seine Hand aufzuhalten. Den Rest macht der Markt nach oben.

Ich glaube auch nicht, dass an Tagen mit beispielsweise 100.000 Stück Umsatz Brain davon mehr als 10 Prozent einsacken kann. Im Gegenteil, um auf höhere Stückzahlen zu kommen, muss Brain das Risiko eingehen und gelegentlich mal eigene Stücke werfen. Werden aber die aufgefangen, wirds für Brain nur noch teuerer.

mfg
thefarmer
Avatar
01.06.04 14:40:57
was ist jetzt dein szenario thefarmer:confused:?
wie hoch wird das übi-angebot von brain force tatsächlich sein:look:?
wird es zu einer übernahmeschlacht kommen:look:?
was ist deine vermutung thefarmer:confused:?
Avatar
01.06.04 19:59:49
sano:

Mal sehen, was die ausserordentliche HV so bringt.

mfg
thefarmer
Avatar
01.06.04 20:27:14
bei der außerordentlichen hv soll unter pkt. 4 folgendes beschlossen werden:

....wobei der Anteil der zu erwerbenden Aktien am Grundkapital mit 10 % begrenzt ist, die Ermächtigung für einen Zeitraum von 18 Monaten ab Beschlußfassung gilt und der Gegenwert den Betrag von EUR 1,-- nicht unterschreiten und den Betrag von EUR 60,-- nicht überschreiten darf,...

wie ist das mit dem 1 € und den max. 60 € gemeint? was soll das bedeuten? kann mir das einer kurz erklären?
danke
mb
Avatar
01.06.04 22:39:16
derzeit läuft ein aktienrückkaufprogramm zwischen 2-4.50.dieses läuft am 16.6. aus.
durch den beschluss auf der ao hv wird dieses programm verlängert.und topcall könnte theoretisch aktien zwischen 1 und 60 euro zurückkaufen nur das ist reinste theorie.
die spanne 2-4.50 wird wahrscheinlich auch die nächsten 18 monate die rückkaufspanne sein.in 18 montaten könnte dann die spanne sagen wir mal 3-5.50 betragen wenn ein weiteres aktienrückkaufprogramm beschlossen wird.
zu welchen kursen topcall zurückkauft weiss ich nicht,vermute aber ab 3.50 und tiefer.
es hängt glaub ich viel davon ab wie freundlich das übernahme angebot ist.
aber derzeit sieht alles eher nach feindlicher übernahme aus und die gilt es erfolgreich mit dem aktienrückkaufprogramm abzuwehren sofern es anders nicht möglich ist:look::confused::laugh:
Avatar
02.06.04 00:51:38
sano und Topcaller,


habt ihr euch die Kursentwicklung von omtool (omtl) angesehen!

Die sind im gleichen Bereich tätig wie Topcall; lediglich im Massengeschäft und nicht im High-End-Bereich. Dieses Unternehmen steht was die Fundamentaldaten pro Aktie anbelangt weniger gut da als Topall, sie sind weniger gut durch die Krise der letzten Jahre gekommen,

haben aber ein 2-3 Faches Umsatzmultiple auf Basis letzten Jahres. Während Topcall abzüglich Cash nur mit 0,5 bewertet ist und das bei deutlich besserer Bilanz und stärkerer technolgischer Stellung.

Wer da seine Topcalls im Rahmen von Block-Trades an Brain gegeben hat, bleibt mir ein Rätsel?

Wer auf den Omtool-Chart auch nur einen Blick wirft, und die Fundamentalzahlen von Topcall kennt,

wird über das Brain-Angebot von 3,50 Euro nur den Kopf schütteln!


mfg
thefarmer
Avatar
02.06.04 16:34:23
Hallo Leidensgenossen.

Wenn das Ruecknahmeprogram nicht mehr als 10 % des Grundkapitals betragen soll, stellt sich die
einfache Frage:
Wieviel % des Grundkapitals hat Topcall bereits gekauft ?
Sollten es gerade 5 % sein, so koennten die ja noch weitere 5% kaufen. Also 500000 Aktien zu 4,5.-EUR, d.h
2,25 Mio EUR. Bis zu 10.- EUR je Aktie, ca. 5 Mio EUR.
Ich denke Topcall muss schnell welche kaufen, um nicht
zu teuer an die Stuecke zu kommen.
Ein positiver Seiteneffekt des Rueckkaufprogrammes ist,
das es mehr Dividende fuer die Akionaere geben wird.

cu papi
Avatar
02.06.04 16:48:39
"Wenn das Ruecknahmeprogram nicht mehr als 10 % des Grundkapitals betragen soll, stellt sich die
einfache Frage:
Wieviel % des Grundkapitals hat Topcall bereits gekauft ?"

einfache Antwort: nachsehen auf der HP

http://www.topcall.com/invest/reports/rückkauf_22_04.pdf

bis 28. Mai zurückgekauft: 396.538 Aktien = 3,77% des Grundkapitals
Avatar
02.06.04 18:32:27
Kurs in Wien heute stabil geblieben bei einem Umsatz von mehr als 100.000 Stück - ist das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen? Wäre eigentlich von einem Kursanstieg ausgegangen. Welches Szenario der Kursentwicklung seht ihr?
Avatar
03.06.04 10:20:19
Hallo Leidensgenossen,

ich gehe davon aus, dass Topcall bis Ende des Jahres
Aktien im Wert von 2Mio EUR zurueckgekauft haben wird.
Ein Kurs von 6 EUR ist dann wohl moeglich. Dies ist natuerlich
Konservativ geschaetzt, aber durchaus moeglich. :D

cu papi :p
Avatar
10.06.04 15:49:40
Hmmmm,

was hat das zu bedeuten ? Der Kurs steht bei 3,65 ohne,
dass Aktien gehandelt wurden.
Da will wohl niemand verkaufen ...:D

Ich finde es in Anbetracht der explosiven Nachrichten
erschreckend, wie ruhig es geworden ist.

Entweder geht es demnaecht richtig gen Norden :cool:,
oder der Verkauf ist bereits in trockenen Tuechern (was
ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann) :rolleyes:

Ab 3,7 sind wir auf Jahreshoch und leider 20 cent ueber
dem Angebot von Brain-less.

Kommt mir so vor: Du, allddder, i kaufe Dein` Porsche
fuer 3000 EUR, auch wenn er mehr Wert ist und Du Ihn
mir nicht verkaufen willst...3000 EUR ist doch viel
Geld :laugh:

cu papi :)
Avatar
17.06.04 16:26:13
Uuuuups,

3,7 in Frankfurt und 3,72 in Wien mit eine Volumen
von 140 TSD EUR. Gibt es Infos, die ich nicht kenne ?

Wenn wir die 4.- knacken, koennte uns TPC noch mehr
Freude bereiten :kiss:

Gruesse papi ;)
Avatar
18.06.04 02:14:09
Ich könnte mir ein starkes Q-2 bei Topcall vorstellen,

da der Dollar besser steht als in Q-1 und angekündigt wurde, dass rentabilitätssteigernde Maßnahmen für den US-Markt bereits eingeleitet wurden.

Die in die Märkte Asiens und Osteuropa getätigten Investitionen werden auch langsam ihre positiven Beiträge bringen. Die nächsten Zahlen sollten somit entweder gut, oder mehr als gut werden!


Fazit:

Mit Topcall im Depot kann man derzeit nicht viel falsch machen!

mfg
thefarmer
Avatar
18.06.04 08:01:16
ich bin da etwas skeptischer was q2 betrifft:look:
glaube dass die zahlen in line sein werden,weder sehr positiv noch irgendwie negativ :look
worauf ich sehr genau achte ist das ergebnisswachstum.mir ist ein geringerer umsatz lieber wenn dafür das ebit höher ist.
wachstum um jeden preis schätze ich überhaupt nicht darum bin ich ja in topcall ag investiert.
ich sehe also das q2 dass am 21.7. vermeldet werden wird eher mit gedämpften erwartungen entgegen:look:
die feindliche übernahme durch brain force ist so oder so mmn schon längst geschichte.mehr als eine formale pflichtübung wird das offizielle übernahmeangebot nicht sein:look:
und auch mit 3.70 wird kaum was zu bekommen sein,auch nicht für 3.80 oder 4 euro.
man kann nur hoffen dass topcallinvestoren im streubesitz mehr hirn haben und topcall nicht massiv unter wert hergeben.
ich gebe meinen anteil an topcall sicher nicht her.
sollte brain force wirklich 50% bekommen,freue ich mich schon auf das abfindungsangebot in 1-2 jahren:lick:
Avatar
21.06.04 21:28:42
Wie ich eben unter google gefunden habe,

wurden die Abwehrmaßnahmen auf der a.o. Topcall-HV anscheinend abgesegnet. So dass jetzt jetzt für Fusionen 75 Porzent der Aktionäre zustimmen müssen. Auch die Zahl
der AR wurde von 3 auf 7 erhöht und 10 Prozent der eigenen Aktien sollen zurückgekauft werden.

Ferner sieht der Vorstand von Topcall keine Vorteile aus einer Zusammenarbeit mit Brain!


mfg
thefarmer
Avatar
23.06.04 23:20:49
Brain gibt auf!

Das ist die neueste Nachricht in der ganzen Sache.


Vorstand und Mitarbeiter können weiterhin ungestört weiter arbeiten und für uns Aktionäre in Ruhe Werte schaffen.

Was der Topcall-Kurs kurzfristig macht, ist dabei mehr oder weniger egal.

Steigt er, freuen wir uns,

fällt er, kann man bei einem soliden Unternehmen nochmals günstig nachkaufen!

mfg
thefarmer
Avatar
24.06.04 08:16:38
@farmer
Nun kannst du endlich wieder ruhig schlafen und deine Beiträge hier im Topcall-Board schreiben.;)
Avatar
25.06.04 15:01:14
Mit geringen Verkäufen 12% ins Minus - schon herb. Will wohl keiner mehr kaufen.:cry::cry::cry:
Avatar
25.06.04 15:30:50
Ha,Ha :laugh::laugh::laugh:,

was meinst Du, was passiert, wenn das Aktienrueckkauf-
programm weitergeht :D:D:D

Ich habe alle Zeit der Welt und werde bei Kursen ab 30.- ueber einen Verkauf nachdenken :kiss::kiss:

Verrueckt, was ???:p:p

Immer locker bleiben :)
Avatar
08.07.04 08:09:23
Die Dussel hätten sich von Brain Force übernehmen lassen sollen.
Keine Kursfantasie hier vorhanden.
Avatar
08.07.04 21:30:20
primas:

Ich freue mcih auf Kurse zum Nachkaufen!

Besser langfristig mit Topcall viele hundert Prozent Gewinn machen,

als für ein paar schnelle Cent an Brain verkaufen,

und dann das Geld in einer schlechteren Alternativ-Investition verblödeln!

mfg
thefarmer
Avatar
11.07.04 13:55:50
Ich kenne das Unternehmen mittlerweile seit 6 Jahren, kann mich also durchaus als Altaktionär sehen. Bin heilfroh, dass die Sache mit Brainfurz ausgestanden ist. Jetzt geht es - wie schon all die Jahre - in soliden, geordneten Bahnen weiter. Management sehr gut, strategische Positionierung ausgezeichnet, Produkte hervorragend, mittelfristige Perspektiven damit mehr als solide. Derzeitiges Kursniveau unerheblich - wir reden in einigen Monaten weiter.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
Wer kennt TOPCALL INTL AG / WKN 907993 ??