DAX+0,57 % EUR/USD-0,24 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

EM.TV - Das sagen die Analysten - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

16.10.2000
EM.TV nicht mehr attraktiv
Frankfurter Börsenbriefe


Die Frankfurter Börsenbriefe stufen EM.TV (WKN 568480) als nachlassend interessant für die Anleger am Neuen Markt ein.

EM.TV habe durch den Fehler bei den Geschäftszahlen viel Kredit bei den Anlegern verloren. Zwar seien die absoluten Differenzen unterzuordnen, jedoch sollte ein Unternehmen dieser Größe den Anspruch haben, solche Fehler nicht zu machen.

Für viele Investoren am Neuen Markt sei dies eine Gelegenheit gewesen, sich von den Positionen zu trennen. Zumal EM.TV angekündigt habe in Zukunft nicht mehr die großen Wachstumszahlen erreichen zu können. Demnächst sei lediglich noch ein Wachstum in zweistelliger Höhe möglich.






16.10.2000
EM.TV verkaufen
Finanzen Aktien


Bei EM.TV (WKN 568480) kommen ernsthafte Zweifel an der erforderlichen Qualität des Rechnungswesens auf, berichten die Analysten vom Anlegermagazin „Finanzen Aktien“.

Von der selbst genannten Planungsziffer 1,6 Mrd. DM Umsatz in 2000 dürfte sich EM.TV demnach verabschieden, da von den im August veröffentlichten 604 Mio. DM Umsatz, nach Bereinigung der Zahlen, nur noch ein gutes Drittel übrigbleibe. Darüber hinaus gehe man davon aus, das die Anschreibungen auf den immateriellen Firmenwert, welche bei den Halbjahreszahlen auch gefehlt hätten, erst im Jahresabschluss 2000 berücksichtigt würden.

Bei diesem Zahlensalat werde der erlittene Imageschaden von weiteren Abgaben von institutioneller Seite begleitet werden. Charttechnisch ergebe sich aus dem Trendkanal das künftige Abwärtspotential und das werde bei 20 bis 22 Euro gesehen. Der Rat laute daher „verkaufen“.








16.10.2000
EM.TV noch abwarten
Trading Division



Nach dem Kurssturz der EM.TV Aktie (WKN 568480) am letzten Freitag um mehr als 30 %, ist die Markkapitalisierung des Unternehmens um mehrere Milliarden Euro geschrumpft, berichten die Analysten von Trading Division.

Schuld daran seien Meldungen über erhebliche Fehler bei der Abrechnung. Demnach sollen die Umsätze und Erträge der Jim Henson AG und der Formel Eins Gruppe falsch verrechnet worden sein. Obwohl sich laut Meldung am Gesamtergebnis nichts ändern soll, seien die Anleger derzeit stark verunsichert. Die Analysten von Trading Division raten daher vor einem Neueinstieg noch weiter abzuwarten.












12.10.2000
EM.TV marktkonform
WestLB



Nach Einschätzung der Analysten der WestLB verspricht die Aktie von EM.TV & Merchandising (WKN 568480) dem Anleger künftig eine marktkonforme Performance.

Die jüngsten Kurszuwächse seien auf eine technische Erholung zurückzuführen. Nach dem der Medienkonzern Fehler bei der Ausweisung ihrer Halbjahresergebnisse einräumen musste, hätten sich die Anleger von über 1 Mio. Aktien getrennt. Danach habe sich das Kursniveau nahezu halbiert, so der zuständige Analyst Knut Strippel. Nach seiner Meinung stellen 35,00 Euro nun ein gutes Einstiegsniveau dar. Die Widerstandsmarke liege bei 40,00 Euro.

Die Nachricht, dass der Konzern nun einen Nachfolger für den Finanzvorstand Florian Haffa suche, dürfte sich positiv auf die Kursentwicklung auswirken. Darüber hinaus sei bekannt geworden, dass zwei Großinvestoren aus den USA in den letzten Wochen ihre EM.TV-Aktienpakete veräußert hätten.

Der NEMAX-50-Titel würde sich künftig mit dem Markt entwickeln.








12.10.2000
EM.TV eine klare Verkaufsposition
Finanzen Neuer Markt


Für die Analysten von Finanzen Neuer Markt ist die Aktie von EM.TV (WKN 568480) eine Verkaufsposition.

Seitens der Experten habe man schon früh die Einstellung der Geschäftszahlen der drei Neuerwerbungen (TM3, Jim Henson und SLEC) in die EM.TV Bilanzen ohne die Berücksichtigung der verschiedenen Rechnungslegungssysteme bemängelt. Montag hätten sich die Befürchtungen nun bestätigt.

EM.TV habe versehentlich die gesamten Halbjahreszahlen von SLEC in seine Bilanzen übernommen, obwohl man diese Beteiligung erst im Mai diesen Jahres erworben hatte. Zudem habe das Unternehmen die Halbjahresergebnisse der Jim Henson Gruppe (31,6 Mio. DM Umsatz, 6,3 Mio. DM Ergebnisbeitrag) in seine Halbjahreszahlen übernommen, obwohl diese phasenweise verschoben erst in den nächsten beiden Quartalen zu erfassen gewesen wären.

Demnach müsste das bereits am 24. August bekannt gegebne enttäuschende Ergebnis um weiter 6,3 Mio. DM reduziert werden. Zudem müsste der Halbjahresumsatz um die 31,6 Mio. DM, als auch um einen noch nichtbezifferbaren Betrag (hier gehe man von 219 Mio. DM aus) aus den SLEC-Umsätzen reduziert werden. Des weiteren würden noch die Abschreibungen auf den immateriellen Firmenwert fehlen, die erst im Jahresabschluß 2000 berücksichtigt werden könnten.

Dieses führe somit zu einer Planungsunsicherheit für die nächsten Monaten. Des weiteren würden diese Vorgänge ein äußerst schlechtes Bild auf das Rechnungswesen von EM.TV werfen, so das Resümee der Analysten von Finanzen Neuer Markt.










11.10.2000
EM.TV noch haltenswert
Platow Brief



Aktie der EM.TV & Merchandising AG (WKN 568480) nach Ansicht der Börsenexperten vom Platow Brief noch halten und die Position mit einem Stopkurs absichern.

Die Stimmung bei EM.TV sei auf das Erste versaut. Nachdem die Halbjahreszahlen nicht eben mit Begeisterung aufgenommen worden wären, scheine seitdem der Wurm in dem Papier zu stecken. Zumindest, was die Entwicklung des Aktienkurses angehe.

Jetzt hätten sich die Haffa-Brüder auch noch bei der Erstellung der Halbjahreszahlen verrechnet. Bis dato wären jene lediglich per ad hoc verkündet worden. Der endgültige Bericht stehe noch aus. Bei der Erstellung sei den Entertainern aufgefallen, dass 16,2 Millionen Euro Umsatz aus der Jim Henson Company erst den beiden kommenden Quartalen zugeschrieben werden könnten. Dazu komme, dass auch Umsätze und –Erträge aus der Formel 1 nicht periodengerecht hätten abgegrenzt werden können. Ein endgültiges Bild über die Verhältnisse bei EM.TV werde sich der Anleger aber erst zum Jahresende machen können. Hinzu kämen Goodwill-Abschreibungen, die das Ergebnis in noch nicht bekannter Höhe belasteten.

Die Aktie sei zunächst mit erheblichen Unsicherheiten behaftet. Neueinstiege würden sich nur absolut risikobereiten Anlegern in kleinen Positionen nach einer charttechnischen Bodenbildung empfehlen. Noch investierte Anleger hielten und sicherten sich gegen weitere Verluste mit Stopkursen ab, so das Platowteam.










12.10.2000
EM.TV Kursziel 75 Euro
M.M.Warburg & CO



Die Analysten des Bankhauses M.M. Warburg & Co empfehlen die Aktie von EM.TV & Merchandising (WKN 568480) weiterhin zum Kauf.

Nach Auffassung der Wertpapierexperten müsse die Revision der Halbjahreszahlen bei dem Medienkonzern nicht überbewertet werden. Mit der Korrektur seiner Geschäftszahlen hätte der Filmrechtehändler den Markt verunsichert. Der Umsatz der zu den Münchenern gehörenden Jim Henson Company von etwa 32 Mio. DM könne erst im zweiten Halbjahr 2000 erfasst werden anstatt im ersten. Diese Umsatzverschiebung würde sich jedoch nicht auf das Gesamtjahr auswirken.

Anders sehe es bei der Formel 1 aus, denn der anteilige Umsatz an der 50-prozentigen Beteiligung könne man ab dem Kauf am 12.05.2000 in der Gewinn- und Verlustrechnung verbuchen. Da fünf der Formel 1-Rennen vor diesem Zeitpunkt stattgefunden hätten, müsse die Umsatzschätzung um 165 Mio. DM verringert werden. Dagegen könne das Unternehmen jedoch Erträge aus der Formel 1 aus der Zeit vor dem 12.05. beanspruchen, weil die Kaufvereinbarung bereits ab dem 01.01.2000 gelte. Damit würde die Ertragsprognose so gut wie unverändert bleiben. Die Konzernteile Tele München Gruppe, Formel 1 und Jim Henson sollen im Jahresabschluss 2000 berücksichtigt werden. Die Analysten bemängeln, dass die Höhe der Goodwill-Abschreibungen weiterhin ungewiss sei und nicht wie erwartet im dritten Quartal bekannt worden sei. Die Experten schätzen, dass der Medienkonzern über 20 Jahre 125 Mio. DM jährlich abschreiben würde.

Trotz des Vertrauensverlustes sei der NEMAX-50-Titel nach wie vor kaufenswert. Nach dem Einbruch anderer Medienwerte am Neuen Markt revidieren die Analysten das Kursziel von 100 auf 75 Euro nach unten.
Das gibt Anlaß zur Hoffnung.
Ich bin eingestiegen, als alle Analysten schrien Kaufen. Sogar Kursziele von 200€ wurden von seriösen Analysten in den Raum gestellt.
Dann hat sich der Kurs beinahe halbiert.
Langsam verstehe ich das Spiel. Ist nämlich nicht der erste Wert, bei dem es so läuft.
Eurosucher
@Eurosucher
deshalb werde ich hier bei EM.TV austeigen

und bei Cybernet einsteigen,

die haben den Sturzflug schon hinter sich !
Der Turnaround ist hier geschafft!!
Cari
Ich bin Freitag bei EM.TV eingestiegen. Wenn soviel Analysten über die Aktie negativ reden, dann kann es nur noch oben gehen.
Ich steige gerne antizyklisch ein! :)
Es scheint auch ein paar vernünftige Menschen zu geben. EM TV wird sich erholen. Ich halte weiterhin an meinen Erwartungen fest. Dieser Wert kriegt die Kurve ganz sicher.
Antizyklisches Handeln ist die Strategie der wahren Börsianer.

Also an Alle die nichts von EM TV halten:

Vielleicht geben wir euch ja auch ein bischen was von unseren Gewinnen nächstes Jahr ab !!!

Wa, Atze !!!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.