DAX-0,28 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,30 % Öl (Brent)-0,59 %

INTERNET CAPITAL GROUP - es geht los ? - 500 Beiträge pro Seite (Seite 36)


ISIN: US0050941071 | WKN: A12A4C | Symbol: IER1
0,829
19.04.18
Stuttgart
-0,72 %
-0,006 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

und weiter runter---

Die 0,40$ sind gefallen!
Bei katastrophalen Buy/Sell Verhältniss !

273/1002 1/4 :(



Mein Order zu 0,33$ wird bestimmt noch im Februar ausgeführt...

0.3990$ -0,25%
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Frau Motzki, schauen Sie doch mal bitte in Ihr Postfach.
Guten Morgen!

Ich möchte mich hiermit bei allen
Boardteilnehmern aufrichtig für meine
persönlichen Angriffe entschuldigen,
und werde mir ab heute Mühe geben,
nicht wieder ausfallend zu werden.

Allerdings befürchte ich, dass ich
nicht der Qualität Eurer Postings
folgen kann, dafür fehlt mir leider
sämtliche Erfahrung bzw. die Grundkenntnisse
des Börsengeschehens.

Ich habe mit ICGE erstmals Aktien gekauft,
und hoffe, daß meine Eltern es nicht merken!

Bitte verzeiht mir, und hoffentlich steigt
unser Wert ein bisschen, dass ich zumindest
das geliehene Geld zurückzahlen kann.

Es grüßt ganz lieb frau.motzki
GD50 immer mehr die wichtige Unterstützung!







--------------------------------------------------

Date Open High Low Close Volume Adj. Close*
Feb-17-04 0.42 0.42 0.39 0.40 29,008,200 0.40
Feb-13-04 0.42 0.43 0.39 0.40 37,663,800 0.40
Feb-12-04 0.45 0.45 0.42 0.43 34,469,100 0.43
Feb-11-04 0.39 0.44 0.38 0.43 61,564,600 0.43
Feb-10-04 0.38 0.39 0.37 0.39 41,757,000 0.39
Feb-09-04 0.39 0.39 0.37 0.39 33,128,500 0.39
Feb-06-04 0.39 0.39 0.36 0.38 58,163,300 0.38
Feb-05-04 0.40 0.41 0.38 0.39 26,331,100 0.39
Feb-04-04 0.40 0.40 0.37 0.39 32,285,300 0.39
Feb-03-04 0.40 0.41 0.38 0.40 55,126,900 0.40
Feb-02-04 0.42 0.43 0.40 0.40 52,849,300 0.40
Jan-30-04 0.44 0.44 0.40 0.41 96,051,696 0.41
Jan-29-04 0.46 0.47 0.41 0.44 64,942,100 0.44
Jan-28-04 0.48 0.49 0.46 0.47 38,095,500 0.47
Jan-27-04 0.50 0.50 0.47 0.47 55,287,800 0.47
Jan-26-04 0.52 0.52 0.49 0.50 44,694,400 0.50
Jan-23-04 0.52 0.54 0.49 0.51 122,852,304 0.51
Jan-22-04 0.48 0.49 0.46 0.47 44,963,000 0.47
Jan-21-04 0.50 0.50 0.46 0.47 107,366,000 0.47
Jan-20-04 0.53 0.54 0.49 0.50 71,043,000 0.50
Jan-16-04 0.51 0.52 0.47 0.48 129,800,496 0.48
Jan-15-04 0.45 0.53 0.42 0.47 120,780,704 0.47
Jan-14-04 0.48 0.50 0.43 0.45 112,120,896 0.45
Jan-13-04 0.56 0.56 0.48 0.49 139,283,808 0.49
Jan-12-04 0.41 0.61 0.41 0.61 223,346,896 0.61
Jan-09-04 0.39 0.43 0.36 0.40 52,145,200 0.40
Jan-08-04 0.46 0.47 0.39 0.39 146,288,704 0.39
Jan-07-04 0.35 0.41 0.33 0.41 57,050,400 0.41
Jan-06-04 0.35 0.36 0.33 0.35 28,124,300 0.35
Jan-05-04 0.36 0.37 0.34 0.36 23,463,400 0.36
Jan-02-04 0.35 0.37 0.35 0.37 19,892,600 0.37
---------------------------------------------------









:D
Ein Blick "hinter" die Kulissen,
die Meister Greenspan und seine Lakaien
seit Jahren als "Downer" unter das gläubige Anlegervolk streuen.

Vorkommnisse, die auch uns in Deutschland vermehrt betreffen.
Ich schrieb schon vor Jahren,
dass wir bald (wie in den USA)
zwei Sklaven hinter jeder Ladenkasse zu stehen haben,
die den Kunden das Gekaufte in die Tüten packen dürfen.

Ein Job wird da aber leider nicht mehr reichen,
um dann selbst noch einkaufen zu können.
Und wie z.B. ein Hochlohnland wie Deutschland
mit Niedriglöhnen "überleben" soll,
hat mir auch noch niemand einleuchtend erklären können.

Hauptsache wir glauben all den Politikern und Analysten,
dass dies alles kein Problem sei.
"Reich" werden ja sowieso alle.
An "was" haben sie Gott sei Dank für sich behalten....(hihihi)

HM

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Brief an Alan Greenspan

von unserem Korrespondenten Bill Bonner

*** In den USA beschäftigen sich auch links stehende Politiker mit der Wirtschaftslage und mit dem Meister des Universums, Alan Greenspan höchstpersönlich. So der Abgeordnete Bernie Sanders aus dem US-Bundesstaat Vermont von den "Independent Democratic Socialists":

"Wal-Mart hat General Motors als größten Arbeitgeber abgelöst, mit über 1 Million Angestellten, und die Arbeiter bei Wal-Mart verdienen kein Mitteklasse-Gehalt, sondern Hungerlöhne von 13.861 Dollar pro Jahr – ein Gehalt, das unter der Armutsgrenze liegt. Währenddessen sind 4 der 10 reichsten Amerikaner Verwandte von Sam Walton, dem Gründer von Wal-Markt, und ihr Vermögen liegt bei über 100 Milliarden Dollar. Dank den Steuersenkungen von Bush, die Sie (damit ist Alan Greenspan gemeint) unterstützt haben, wird die Steuerlast der Walton-Familie um 145 Millionen Dollar reduziert werden."

"Im letzten Jahr schlugen Sie (Alan Greenspan) diesem Komitee vor, dass die Zahl der Beschäftigten im produzierenden Gewerbe nicht wichtig sei. Sie sagten: `Ist es wichtig für eine Volkswirtschaft, ein produzierendes Gewerbe zu haben? Es gibt einen großen Disput zu diesem Thema ... Wenn man keine Probleme mit dem Zugang zu im Ausland produzierten Gütern hat, dann denke ich, dass man argumentieren kann, dass es nicht wirklich wichtig ist, ob man diese Güter selbst produziert oder nicht.` Mit anderen Worten:

Wenn wir (die Amerikaner) Güter von China kaufen können – wo die Arbeiter Hungerlöhne bekommen, damit sie dieselben Güter produzieren, die die Amerikaner für 20 Dollar pro Stunde herstellen können –, dann ist es egal. Zur Hölle mit den amerikanischen Arbeitern. Zur Hölle mit der Mittelklasse. Wenn die Unternehmen in China Arbeitskräfte für einen Stundenlohn von weniger als einem Dollar einstellen können, dann brauchen wir in den USA keine Mittelklasse-Produktion. Lasst sie bei Wal-Mart für Hungerlöhne und ohne Sozialleistungen arbeiten."

"Fed-Vorsitzender Greenspan, seit sie diese Kommentare im Juli 2003 gemacht haben, sind in den USA weitere 146.000 Jobs im produzierenden Sektor abgebaut worden. Es scheint mir, dass sie genauso wenig wie Jeffrey Immelt, Vorstandsvorsitzender von General Electric (GE), den amerikanischen Arbeiter mögen. Denn der sagte: `Wenn ich zu GE-Managern spreche, dann spreche ich von China, China, China, China, China. Da muss man einfach sein. Man muss die Art, wie die Leute darüber sprechen, ändern, und wie man die Leute dahin bekommt. Ich bin vernarrt in China ... das Auslagern von Betriebsteilen nach China wird auf Werte über 5 Milliarden Dollar steigen. Jede heutige Diskussion muss sich um das Thema China zentrieren. Die Kostenbasis dort ist extrem attraktiv."

"Die Unterstützer des unbegrenzten Freihandels, wie Sie selbst, haben uns gesagt, dass man sich wegen des möglichen Verlustes von Industriearbeitsplätzen keine Sorgen machen brauche. Diese Jobs würden durch hochwertige IT-Jobs mit höherer Bezahlung ersetzt, und die entlassenen Industriearbeiter müssten einfach weitergebildet werden. Wieder falsch, Mr. Greenspan. In den letzten drei Jahren sind in den USA über 540.000 IT-Jobs abgebaut worden, denn diese Jobs wurden in Niedriglohnländer wie Indien oder China verlagert. Und nach einer aktuellen Schule der Haas School of Business sind 14 Millionen höher bezahlte Jobs in den USA –11 % der gesamten amerikanischen Arbeitsplätze – in Gefahr, ins Ausland verlegt zu werden. ( ...)

Und laut dem volkswirtschaftlichen Berater von Bush, N. Gregory Mankiw, ist `Outsourcing nur ein neuer Weg des internationalen Handels. Heute sind mehr Dinge handelbar als in der Vergangenheit. Und das ist gut so.`"
"Mr. Greenspan, meine Frage an Sie lautet: Stimmen Sie mit Präsident Bush und dem Vorsitzenden seiner Wirtschaftsberater überein, dass e seine gute Sache für die US-Wirtschaft ist, die amerikanische Produktion und hoch bezahlte Jobs ins Ausland zu verlagern?"

"Mr. Greenspan, während immer mehr Amerikaner immer länger für immer niedrigere Löhne arbeiten und ihre Jobs an die ausländischen billigen Arbeitskräfte verlieren, nutzen diese Menschen gleichzeitig ihre Dispo-Kredite immer stärker aus, um ihre Rechnungen zu bezahlen und um Essen auf den Tisch bringen zu können. Das hat zu einem Rekordwert von 2 Billionen (!) Dollar Konsumentenschulden geführt, und dieser Wert hat sich in weniger als einer Dekade mehr als verdoppelt. Außerdem zur Rekordzahl von 1,6 Millionen Pleiten, ein Zuwachs von 125 % gegenüber 1989.

Obwohl die US-Zentralbank die Leitzinsen auf 1 % gesenkt hat, den niedrigsten Wert seit 1958, und die Hypothekenzinsen im letzten Jahr auf ein 45-Jahres-Tief gefallen sind, sind die durchschnittlichen Zinsen für Kreditkartenschulden seit 2001 gestiegen, auf 16,4 %. Tatsache: Während die Fed die Zinsen gesenkt hat, haben die Kreditkartenherausgeber die Zinsen erhöht, was zu obszönen Gewinnen führte. Der Abstand zwischen den Kreditkartenzinsen und den Leitzinsen ist derzeit auf dem höchsten Niveau seit fast 20 Jahren."

"Mr. Greenspan, vor kurzem haben Sie das Argument vorgebracht, dass der Rekordwert von 2 Billionen Dollar Konsumentenschulden wegen der niedrigen Zinssätze `kein signifikanter Grund für Sorge` sei.

Aber da die Zinsen für Kreditkartenschulden bei über 16 % liegen, und einige Konsumenten sogar über 25 % zahlen, und die Kreditkartenfirmen durch Gebühren für Zahlungsverzögerungen den Rekordwert von 7,3 Milliarden Dollar eingenommen haben – wie werden da die Mittelklasse-Amerikaner jemals dazu fähig sein, ihre Kreditkartenrechnungen bezahlen zu können? Was wird passieren, wenn die Leitzinsen steigen? Wird das nicht das Rückgrat der amerikanischen Mittelklasse brechen?"

Investor-Verlag
Und auch in Punkto "Erhebung" der Arbeitslosen
äfft die Bundesrepublik jetzt immer mehr das "Wunderland" der Statistik,
die USA an.

Wer träumt nicht von einem System,
wo immer alles besser
und immer mehr reicher werden.

Auch wenn es nur auf dem Papier steht.
Und Papier ist eben geduldig......

HM

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ARBEITSLOSENSTATISTIK

Nur mit Tricks unter fünf Millionen

Von Carsten Matthäus

Bei der Vorstellung der neuesten Zahlen zum Arbeitsmarkt musste sogar Wirtschaftsminister Clement zugeben,
dass man sich eines statistischen Kunstgriffs bedient hatte. Aber das ist nur ein Teil der Wahrheit:
Ohne Zahlenkunst müsste die Regierung längst Horrorzahlen melden.


Nürnberg/Braunschweig - Die Herren von der Bundesagentur für Arbeit (BA) wissen, wie man unangenehme Wahrheiten in undramatische Worte fasst: "Die jüngste ungünstige Entwicklung ist wohl nicht als konjunkturelle Verschlechterung zu interpretieren", kommentiert der momentane BA-Chef Frank-Jürgen Weise den Anstieg der Arbeitslosenzahl auf knapp 4,6 Millionen. Sein Vorstandskollege Heinrich Alt wagt sogar einen optimistischen Ausblick: "Selbst wenn wir im Februar noch einmal einen Wintereinbruch haben sollten, werden wir nach menschlichem Ermessen die Fünf-Millionen-Grenze weit unterschreiten.

Und natürlich verwenden beide wieder die Zauberformeln "saisonbereinigt" und "witterungsbedingt", um eine Teilschuld an der Arbeitsmarktmisere höheren Gewalten zuzuschieben. Saisonbereinigt und nominell sei die Arbeitslosenzahl um 81.000 zurückgegangen, sagt Weise. Besser wäre gewesen, er hätte von "politikbereinigt" gesprochen, dem gezielten Herausdrängen von Arbeitslosengruppen aus der offiziellen Statistik. Mitterweile haben die Zahlenkünstler der BA nämlich so tief in die Trickkiste gegriffen, dass die saisonalen Schwankungen längst nicht mehr das eigentliche Problem sind, wenn es um den Vergleich der Zahlen geht.

Nach Ansicht von Richard Hartwig, Vorsitzender des Verwaltungsausschusses des Arbeitsamtes Braunschweig, müsste die Arbeitlosenzahl mittlerweile über fünf Millionen liegen. "Die Zahl ist über 500.000 geschönt", sagt der Unternehmer. Seine Rechnung ist einfach: Braunschweig, zu dessen Arbeitsamtsbezirk auch Salzgitter und Wolfenbüttel gehören, liegt mit rund 27.000 Arbeitslosen ziemlich genau im Durchschnitt der 180 deutschen Arbeitsämter. Allein in den vergangenen Zahlen sind laut Hartwig knapp 2800 Arbeitslose wegen Änderungen in der Zählweise aus der Statistik gestrichen worden. Auf Deutschland hochgerechnet wäre das etwa eine halbe Million Arbeitssuchender, die derzeit nicht mehr erfasst werden.

Dass die Hartwigs Schätzungen noch vorsichtig sind, zeigt eine genauere Betrachtung der statistischen Tricks, die allein in jüngster Vergangenheit angewendet wurden.

Trick 1: Wer trainiert wird, ist nicht mehr arbeitslos

Im Dezember 2003 galten diejenigen statistisch als arbeitslos, die sich vom Arbeitsamt bei ihren Bewerbungen helfen lassen - sich also in so genannten Trainingsmaßnahmen befinden. Würde man die trainierten Arbeitslosen wieder in die Statistik einrechnen, käme man schon auf 4,67 Millionen.
Trick 2: In die PSA, und raus bist Du

Über das Vehikel der Personalserviceagenturen (PSA) hat die Bundesagentur Arbeitslose in großer Zahl an andere Vermittler abgegeben. Die PSA-Kräfte wurden sofort aus der Statistik entfernt - ganz egal, ob sie auch eine Stelle fanden oder nicht. Zum Jahresschluss 2003 waren aber nur knapp 6000 dieser Arbeitssuchenden vermittelt, etwa 30.000 warteten auf eine Job, genauso wie ganz normale Arbeitslose. Ohne PSA und Trainingsmaßnahmen müsste die BA also schon von 4,7 Millionen Arbeitslosen sprechen.

Trick 3: Wer 58 ist, wird in Ruhe gelassen, wenn...
Wer dieses Alter erreicht hat, kann nämlich Paragraf 428 des Sozialgesetzbuches III nutzen und die so genannten "erleichterten Leistungen" in Anspruch nehmen. Er erhält dann unverändert seine Untersützung, muss sich aber nicht mehr alle drei Monate beim Arbeitsamt melden. Bis Dezember 2003 ist die Zahl dieser nicht mehr suchenden Arbeitslosen auf knapp 357.000 angestiegen. Ohne die Tricks 1 bis 3 müsste die BA somit 5,06 Millionen Arbeitslose melden.

Verständlich, dass die Opposition die heutige Vorstellung der Arbeitsmarktzahlen für derbe Attacken nutzte. CDU-Arbeitsmarktexperte Karl-Josef Laumann forderte ein sofortiges Ende der "billigen Statistiktricks". Nach den Worten des CSU-Politikers Peter Ramsauer hat die Regierung damit "die Marke von fünf Millionen Arbeitslosen verhindert". FDP-Vize Rainer Brüderle sagte, "mit hilflosen Zahlentricksereien bekommt die Bundesregierung die Arbeitslosen vielleicht aus der Statistik, von der Straße holt man sie auf diese Weise nicht".

Zusätzlich zu der offensichtlichen Zahlenakrobatik deckt die Arbeitslosenzahl natürlich noch längst nicht alle Menschen ab, die auf dem Arbeitsmarkt um Stellen kämpfen. Die BA selbst hat mit schärferen Kontrollen der gemeldeten Arbeitslosen dafür gesorgt, dass sich im vergangenen Jahr rund 700.000 Arbeitslose mehr in "sonstige Nichterwerbstätigkeit" verabschiedet haben als 2002. Anders gesagt, verzichten immer mehr Arbeitssuchende auf die Leistungen vom Arbeitsamt, weil sie mit der staatlich verordneten Arbeitssuche nicht klarkommen. Außerdem verschweigt die Statistik diejenigen, die erst gar nicht zum Amt gehen, weil sie noch keine Leistungsansprüche erworben haben - wie etwa Jugendliche oder Hausfrauen. Insgesamt beziffert die Rürup-Kommission diese so genannte "Stille Reserve" auf etwa 1,3 Millionen Menschen.

Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement lässt sich von solchen Zahlen nicht die Laune verderben. Aus seiner Perspektive ist die Arbeitslosigkeit zurückgegangen, und das charakterisiere "die Aufwärtsentwicklung am Arbeitsmarkt, die seit Frühjahr 2003 zu beobachten ist". Dass der Rückgang nur durch eine Manipulation zustande gekommen ist, bezeichnete der Wirtschaftsminister als "eine notwendige Klarstellung in der Arbeitsmarktstatistik".

DER SPIEGEL
herr.motzki

Könnten Sie bitte in diesem ICGE-Thread
nur unternehmensrelevante Infos reinstellen....
was hat die Bundesagentur für Arbeit
mit der Firma Internet Capital Group zu tun ? :eek:

Dies müsste eigentlich auch die MOD´s hier
interessieren, dass das Board zusammenhanglos
vollgeschrieben wird!

Es grüßt frau.motzki
@Guten Tag, Fr.Motzki

Wenn Sie weniger zum Friseur gehen würden,
um öfters hier mit zu lesen,
dann wäre Ihnen in den letzten Monaten/Jahren aufgefallen,
dass Ihr Heros Herr.Prof.snag
genau jene Diskussion bezüglich "Arbeitsmarkt"
und damit der Generierung von "Arbeitsplätzen
immer wieder hier vorbrachte.

Und Master snag hatte auch jahrelang dieses Forum benützt,
um über die US/EU-Wirtschaft zu schwadronieren,
um nebenbei all die Kritiker und Zweifler als Kretins+Idioten zu diskretitieren.

Das jetzt sozusagen ein "Frischling" wie Sie, am ICGE-Forum
hier auf "intolerant" machen möchte,
ist ein wenig verwunderlich.
Als snag hier monatelang seinen Geifer und Schmutz
bezüglich Arbeitsmarkt-Wirtschaft-Produktivitätswunder, usw..verspritzte,
störte dies niemanden sonderlich.

Im Gegenteil hatte ich hier mit Prof.snag eine sehr unterhaltsame Unterhaltung
von wegen "nachlaufender" Indikatoren", will sagen,
dass der "Arbeitsmarkt" sodann "anziehen" sollte.
Macht er aber leider nicht, Fr.Motzki.
Ich beziehe mich da also nur auf frühere Aussagen von snag.

Sie können mir da gerne Glauben schenken, Fr.Motzki.
Wenn Sie wollen,
dann können Sie sehr gerne den Thread durchstöbern.
Sie würden staunen,
in welche Behauptungen sich Herr.Prof.snag verstiegen hat.

Davon abgesehen, kann es kein Fehler sein,
sich mit ein wenig "Allgemeinem" zu befassen.
Und dem Gedanken der "Toleranz"
sollten auch Sie sich nicht verweigern.

Schönen Tag auch...

HM
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
mit freeboarders ist wirklich interessant, würd mich schon interessieren wie das funktioniert.
Wenn wir vorher schon wissen was Kunden wollen, dann sind wir TOP! :cool:
heute wird nochmal so richtig falsch gespielt. Bin gespannt wieviel aussteigen. und denkt dran morgen mittag kommen die Zahlen. Also noch genug Zeit wieder einzusteigen oder auszusteigen bis es in Ami-land losgeht;)
Denk ich mal so...oder:D
@ceterisparibus

Danke, das tut gut!

Der ArbiMOD hat richtig gehandelt,
ich habe leider meinem Temperament zuviel
freien Lauf gelassen.

Es ist doch gut, dass es hier verantwortungsvolle
MOD´s gibt, die für Recht und Ordnung
sorgen.

Ich habe eben meine Fehler eingesehen, und freue
mich, dass es nur eine gelbe Karte geworden ist.

Es wäre für mich einfach schrecklich, wenn ich
gesperrt würde, und ich den Bezug zu diesem Board
verlieren würde!

Nicht auszudenken, was ich mit meiner Zeit sonst
anstellen sollte! :cry:

Es grüßt frau.motzki, die jetzt in die Waschküche
muss!
ceterisparibus: ich könnt mir bei Herrn Motzki auch einen erfahrenen älteren Herrn vorstellen, der früher regelmäßig ins Fettnäpfchen getreten hat und nun aufgrund seines sozialen Denkens (das mein ich ehrlich ) andere vor diesen Schritten bewahren will.
Leider sieht er dann auch die Chancen nicht:(
ICGE klebt auf der GD 50er Linie ...

Seit Quartalen das erste Mal, dass dieser
Wert eben nicht vor Bekanntgabe
der Q-Zahlen hochgezockt wird.

Vielleicht ein gutes Zeichen! ;)

Viele die sonst vor Zahlenbekanntgabe eingestiegen sind,sind ja meist nicht so gut gefahren damit und daher jetzt vorsichtig geworden,aber das ist diesmal vielleicht falsch.Wir werden sehen,ich bleib voll drin ohne SL.
Es kann auch sein der Wert taucht kurz ab und dann zieht er an,ist alles möglich.
An Dr.Spezialist,

wann ist ein Herr älter?. Ich denk mal herr.motzki ist 54 Jahre alt/jung. Was meinst denn Du?
Deine Einschätzung seines "Wesens" deckt sich in etwa mit meiner.

Liebe Grüsse uny1989
An frau.motzki,

beim Stöbern im Thread fand ich mal ein Posting von ihm, in welchem er ankündigte sich Mühe zu geben, zukünftig auf das hihihi zu verzichten.
Das scheint ihm nicht so zu gelingen. Mich stört´s allerdings auch nicht. Ist halt sein Markenzeichen.

Liebe Grüsse uny1989
@ceterisparibus

Möglich, dass ich bei gewissen Dingen zu viel insistiere.
Ich hatte dies schon früher getan
und natürlich unterläuft mir dieser Fehler auch heute noch.
Dessen bin ich mir aber
(leider meistens nachträglich),bewusst.

Und ich habe auch niemals behauptet,
ein gänzlich "fehlerfreier" Mensch
(oder Anleger), zu sein.

Übrigens haben auch Sie einen Makel.
Sie haben gesagt,
dass Sie nach diesem einen (ersten)Posting "nicht" mehr hier schreiben werden.

Und..?
Ist das jetzt "Wortbruch", oder einfach nur die Liebe zur Konservation.
Und ich haue hier niemals ohne Not irgend einen User in die Pfanne.
"Wenn" ich mal auskeile, dann meistens dann,
wenn sich andere nicht mehr richtig an frühere Wahrheiten erinnern wollen.

Oder wenn User wie Fr.Motzki andere User beleidigen und kritisieren,
auf normale Nachfragen dann aber einzig ein unsägliches Gesülze zu hören ist.
Das würde ich auch machen,
wenn Fr.Motzki-Opa Motzki oder Motzki`s Sohn heissen würde.

Namen sind mir völlig gleichgültig.
An solchen Dingen stossen sich all die ICGE-Jünger niemals.
Aber wehe Motze fragt mal nach,
ob da jetzt noch eine sachliche Erwiderung
oder eventuell eine Entschuldigung kommt.

Dann bin ich mal wieder der Blockwart,
der den ganzen Tag unschuldige Leute verfolgt.
Ich habe "nicht" den ganzen Tag Zeit.
Und "Unschuldige" verfolge ich schon gar nicht.

Ich habe in den letzten 10 Stunden mehr zu Wege gebracht,
als andere Admin`s in 2 Tagen.
Hat eventuell damit zu tun,
dass ich mehrere Dinge "gleichzeitig" tun kann.
Und das auch noch "richtig".
Und dies, obwohl ich ein Mann bin.

Im übrigen bin ich seit einigen Wochen in Selbstständigkeit.
Meine Stundenzettel zeichne ich seit neuestem selber gegen.
Ich schade also mitnichten dem Bruttosozialprodukt,
indem ich in während der Arbeitszeit surfe/schreibe.
Alles klar soweit... ;)

Schöne Grüsse

HM
@herr.motzki

Gratuliere zur Selbstständigkeit..
und danke für Deine netten Worte!

Opa.motzki ...da bringst
Du mich auf eine Idee! :D

Der Wechsel zwischen Du & Sie
stört IHN bestimmt nicht....:kiss:

Ach ja, ich bin ein echter Fan von
IHM! ;)

Es grüßt frau.motzki
Freeborders Launches FB Storyboard(TM), Enabling Retailers to Stay Ahead of the Fashion Curve



Retailers Will Use FB Storyboard to Drive Increased Sales by Quickly

Developing Design Concepts
SAN FRANCISCO, Feb. 18 /PRNewswire/ -- Freeborders, Inc. today launched FB Storyboard, a web-based application that revolutionizes storyboard development and enables retailers to speed the development of their product lines for greater profitability. Part of Freeborders` suite of next-generation Product Lifecycle Management (PLM) solutions, FB Storyboard allows retailers to rapidly develop brand concepts based on trends and get optimal products to market before they fall out of favor with consumers.

Front-end production efficiencies offer the best opportunity for retailers to improve their overall performance. Using FB Storyboard, retailers and brands refine design concepts early in the product development process and then apply resources only to the styles that will actually be produced, thus reducing cycle time and saving costs.

Web-based FB Storyboard will enable brands to incorporate feedback from customers and global sales teams to stay ahead of trends and to maintain better relevancy with consumers, which is critical in today`s challenging retail environment.

"FB Storyboard helps brands and retailers to organize creative product concepts within a collection and to accelerate concept adoption and the sourcing of raw materials," said Norman Beveridge, Global E-Business Manager, INVISTA Apparel Solutions. "We will use FB Storyboard, in concert with the INVISTA Online Fabric Library developed by Freeborders to provide access to over 35,000 fabrics from 500 mills in 40 countries; this is a critical network and resource for manufacturers all over the world."

Freeborders, a leading provider of PLM solutions with over 350 customers around the world, developed FB Storyboard to enable retailers to boost revenues and garner savings in the most crucial phase of their business -- product development.

"FB Storyboard provides a critical link between a retailer`s customers and product development teams," said Ramsey Walker, co-CEO and co-founder of Freeborders. "It enables brands to track worldwide trends, garner direct customer and internal sales feedback early in the process, and plan the right lines at the right time. FB Storyboard allows retailers to realize vast savings in design and sampling, where 80 percent of the product`s cost is determined."

FB Storyboard enables designers and merchandisers to:

-- Deliver more "on-trend" products that can be sold at a premium by
integrating trends better, gaining more accurate forecasts from sales
teams, and garnering feedback on collections prior to making purchasing
decisions.
-- Significantly decrease the number of samples needed by determining
early in the cycle what to produce, without creating as many costly
physical samples.
-- Achieve better worldwide brand consistency by easily incorporating
worldwide trends, collaborating, and disseminating new concepts and
themes to all supply chain partners worldwide.
-- Improve productivity by quickly creating multiple iterations of trend
theme, brand concept, and assortment storyboards. Retailers can easily
add, change, copy, hide, or re-arrange assets online, decrease the time
for creating and revising storyboards, and speed future development by
storing and reusing assets or whole storyboards. They also increase
the accuracy of their storyboard development and minimize communication
errors.
-- Reduce travel time and expenses for concept meetings by conducting them
"virtually" online.

About Freeborders
Freeborders (www.freeborders.com) provides Product Lifecycle Management (PLM) software and services to leading retailers and their suppliers, enabling brands to more effectively manage the increasing complexity of their supply chains. Freeborders solutions help drive profitable revenue growth, speed products to market, improve inventory management, and maintain control, consistency and quality.

Freeborders software and services are used by over 350 brands and retailers globally, including Dillard`s, DuPont, Gap, J. Crew, L.L. Bean, Lands` End, Liz Claiborne, Marc Jacobs, Saks, Target and Williams-Sonoma. Freeborders is headquartered in San Francisco, with offices throughout North America, Europe and Asia. Freeborders` shareholders include Internet Capital Group (Nasdaq: ICGE), IBM, TAL Apparel Ltd., and Fountain Set.

SOURCE Freeborders, Inc.
-0- 02/18/2004
/CONTACT: Regina Barboza of Barboza Communications, +1-973-313-1689, or
barbozar@optonline.net, for Freeborders, Inc./
/Web site: http://www.freeborders.com /
(ICGE)

CO: Freeborders, Inc.
ST: California
IN: CPR STW REA
SU: PDT

MP-MW
-- SFW044 --
0582 02/18/200409:02 ESThttp://www.prnewswire.com

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wahnsinn 280/900
:( :eek:

0,394$ -1,50$

Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die GD50 fällt!
Aber morgen sprechen die Fakten, nicht die Charttechnik!
@B2B

Guten Abend lieber B2BFighter! :)

(Lieber ArbiMOD...recht so ? )

Zitat:
-------------------
Wahnsinn 280/900


0,394$ -1,50$

Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die GD50 fällt!
Aber morgen sprechen die Fakten, nicht die Charttechnik!
-------------------

Hat ER schon einmal darüber nachgedacht, warum der
Kurs bei diesem Wahnsinn seit Tagen nicht
abstürzt.....? :D

Wenn ER das rauskriegt, gibt´s den MOTZKE-Hausorden ! :cool:
Guten Abend Frau Motzki!

Lassen sie Ihre Ironie ! Ich versteh Sie ;)



Der Kurs ist nicht abgestürzt, aber -13,5% in 5 Tagen klingt auch nicht gut!

Das letzte was uns hält ist Ihre wohl gelobte GD50 bei 0,39$ Und bei dem Buy/Sell wird auch diese fallen!


Aber wie gesagt...morgen werd ich nicht nach dem Buy/Sell schauen, denn dann sprechen die Zahlen!
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hallo herr.motzki,

willkommen im Club der Selbstständigen. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und Wachstumsraten wie Linkshare, Blackboard,...!

Gerade im reiferen Alter sollte man seiner Gesundheit die notwendige Beachtung schenken. Ich pflege ein 4-maliges wöchentliches Joggingstündchen mit meinem "Belgier" und 2-3 mal pro Woche ein Zirkel-Training im Fitnessclub um einigermassen "aufrecht" durchs Leben zu gehen.

Ein Tip noch fürs Laufen: Kaufen Sie sich eine Pulsuhr. Gibt´s heutzutage schon für nen Klicker und nen Knopp. Trainingspuls über den Daumen: 180 minus Lebensalter, wären also 126, oder???

Liebe Grüsse uny1989
@ceterisparibus:

Das (angebliche) Schreiben des betreffenden Users an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, welches er am 9.2.04 in diesen Thread eingestellt hat, wurde nie gelöscht. Aufgrund des Stils deines Postings gehe ich davon aus, dass du diese unwahre Behauptung mit Vorsatz gepostet hast, daher wurde dein heutiges Posting gerade entfernt.

Ich empfehle dringend, weitere Falschaussagen zu unterlassen.
@uny

In`s Sportstudio gehe ich 2 Mal die Woche.
Aber "ohne" eine "PULSUHR".
Und im schätzen meines Alters
liegen Sie auch böse daneben.

Soooo alt bin ich denn doch nicht.
Wobei man sich hin und wieder so fühlt,
wenn man lange genug an diesem Forum zugange ist.

Heute kommen ja noch die Revenues.
Da bin ich sehr gespannt.
So wie Sie selbst eben auch, oder... ;)

Schöne Grüsse an Sie

HM
An herr.motzki,

jetzt mal Butter bei die Fisch, ich bin 45 und Sie?

In freudiger Erwartung uny1989
ich frage mich die ganze zeit,
warum frau motzki nicht
"frau snag" heisst? :confused:

würde meines erachtens viel besser
passen. :D

und der gd 50er linie würde ich
anstelle der icge spekulanten
keine grosse bedeutung beimessen.
wenn die karten (morgen?!) auf
den tisch kommen, geht`s ab. wie
beim pokern - dann werden die hosen
runtergelassen.
der name "challenger" für die
rakete war wohl doch der passendere. :laugh:
GD50 ist für die US-Boys ein Nonevent, diese GD gibt es auf gut deutsch gar nicht ;)
An klarius,

...Dem Apollo errichtete Manto in Karien einen Tempel, in dem der Gott Apollo Klarius genannt wurde.

Liebe Grüsse uny1989
uny1989,
so sieht es wohl aus,
auch wenn ich kein
gott bin.

aber apollo/apollon
passt schon. :)
Hallo big_mac,

rat mal, wo ich gerade reinbeisse! Ist kein Witz. Hab Dich lang nicht mehr genossen.

Liebe Grüsse uny1989
@uny1989

Ich bin "jünger" als Sie.
(aber nur ein klein wenig)
Und "älter" als Fr.Motzki.
Und ich sehe jünger aus
als ich bin.
(GottseiDank)

Hilft Ihnen das weiter.. ;)

GD`s sind da-um nach "unten" oder "oben" durchstossen zu werden-und sonst zu nix.
Wie war das eigentlich noch letztes Jahr, Fr.Motzki.
Schauen Sie mal bitte hin..



Dieses Bild haben Sie selbst eingestellt.
Und wie man sieht,
kann man/frau sich auf nix verlassen.
Wenn alles so einfach wäre. :rolleyes:

HM
An herr.motzki,

ich hoffe, ich störe nicht beim Fussballgucken. Meine Frau wollte heute abend unbedingt Chicken Mcnuggets, wovon ich dann wie üblich noch einige "abbekam". Mit einem Glas rechtsrhonischem Rosé war das Abendmahl einigermassen geniessbar.

So, Sie sind also genau 2 Wochen jünger als ich. Hätt ich nicht gedacht. Und jünger ausssehen tun Sie auch noch, das wird mir wohl eine schlaflose Nacht bereiten.
Mein Haupthaar hat die Farbe dessen unseres Bundestrainers angenommen. Schon ne geraume Zeit. Ob das wohl an meiner schon gut 16-jährigen Selbstständigkeit liegt? Ich hoffe es in Ihrem Sinne nicht.

Zur Psychoanalyse: Ich wette, Sie haben in Ihrem vorletzten Posting das Wort "Fitnessstudio" vermieden und stattdessen das Wort "Sportstudio" benutzt. Stimmt´s? Ich bin mir auch nie ganz sicher ob 2 oder 3 "s" der neuen Rechtschreibung entsprechen.


An Realnetworker,

Was völlig Unzweideutiges: Wie sieht´s aus mit dem "goldenen Kreuz"?

Liebe Grüsse uny1989
Naja 0,387$ -3,2%....

Soviel zur GD50.... "Astalavista ":rolleyes:

Die Zahlen rücken näher...ich persönlich rechne nicht mit positiven Überaschungen!
Aber trotzdem, morgen wird ein heißer Tag!
MfG
Zu # 17128Arbimod

Stimmt, Posting 16754 vom 9.2.04 ist noch vorhanden.
OH MEIN GOTT....

DER ABSTURZ NAHT!!!

:D

ICGE durchbricht alle Unterstützungen....



ASTALAVISTA BABY... :eek: :eek:



-----------------

Feb-17-04 0.42 0.42 0.39 0.40 29,008,200 0.40
Feb-13-04 0.42 0.43 0.39 0.40 37,663,800 0.40
Feb-12-04 0.45 0.45 0.42 0.43 34,469,100 0.43
Feb-11-04 0.39 0.44 0.38 0.43 61,564,600 0.43
Feb-10-04 0.38 0.39 0.37 0.39 41,757,000 0.39
Feb-09-04 0.39 0.39 0.37 0.39 33,128,500 0.39
Feb-06-04 0.39 0.39 0.36 0.38 58,163,300 0.38
Feb-05-04 0.40 0.41 0.38 0.39 26,331,100 0.39
Feb-04-04 0.40 0.40 0.37 0.39 32,285,300 0.39
Feb-03-04 0.40 0.41 0.38 0.40 55,126,900 0.40
Feb-02-04 0.42 0.43 0.40 0.40 52,849,300 0.40
Jan-30-04 0.44 0.44 0.40 0.41 96,051,696 0.41
Jan-29-04 0.46 0.47 0.41 0.44 64,942,100 0.44
Jan-28-04 0.48 0.49 0.46 0.47 38,095,500 0.47
Jan-27-04 0.50 0.50 0.47 0.47 55,287,800 0.47
Jan-26-04 0.52 0.52 0.49 0.50 44,694,400 0.50
Jan-23-04 0.52 0.54 0.49 0.51 122,852,304 0.51
Jan-22-04 0.48 0.49 0.46 0.47 44,963,000 0.47
Jan-21-04 0.50 0.50 0.46 0.47 107,366,000 0.47
Jan-20-04 0.53 0.54 0.49 0.50 71,043,000 0.50
Jan-16-04 0.51 0.52 0.47 0.48 129,800,496 0.48
Jan-15-04 0.45 0.53 0.42 0.47 120,780,704 0.47
Jan-14-04 0.48 0.50 0.43 0.45 112,120,896 0.45
Jan-13-04 0.56 0.56 0.48 0.49 139,283,808 0.49
Jan-12-04 0.41 0.61 0.41 0.61 223,346,896 0.61
Jan-09-04 0.39 0.43 0.36 0.40 52,145,200 0.40
Jan-08-04 0.46 0.47 0.39 0.39 146,288,704 0.39
Jan-07-04 0.35 0.41 0.33 0.41 57,050,400 0.41
Jan-06-04 0.35 0.36 0.33 0.35 28,124,300 0.35
Jan-05-04 0.36 0.37 0.34 0.36 23,463,400 0.36
Jan-02-04 0.35 0.37 0.35 0.37 19,892,600 0.37
------------------------

Heute eine weitere schwarze Kerze, und ich schmeisse! :cool:

Es grüßt frau.motzki, die tatsächlich noch
blutjung ist!
moin,
na gut den älteren Herrn nehm ich zurück, da ich ja schon mit Pulsuhr laufe:(
und zudem ein paar aber nicht viele:D Jahre mehr auf dem Buckel habe!

und nun sind wir wieder eine gute Familie und wenn die Zahlen heute schlecht sind, werden wir snag verfluchen und wenn sie gut sind dann werden wir ihm huldigen.
Dabei sind wir doch alle selbst unseres Glückes Schmied:rolleyes:
oh - madame motzki legt eine notlandung hin :eek:
und uny hat sich hoffentlich nicht verschluckt bei mcd :)
Heute kommen die Zahlen!

Mal sehen, wievie Leute dann noch immer von ICGE überzeugt sind!! Gell snag! ;-)))
es gab doch schon eine Gewinnwarnung für die Holding, also wird uns hier ein Verlust erwarten. Ob die Kernbeteiligungen einen positives Ergebnis einfahren, bleibt abzuwarten. Des Weiteren wären natürlich die weiteren Aussichten interessant und ob nun ein Reverse-Split folgt und wann das erste IPO seit langer Zeit geplant ist.
fleischklops

du bist ein suchender - icge-aktionäre sind wartende


und zwar
1. auf die q-ergebnisse
2. auf den 20.02.2004, veröffentlichung der shorts
3. auf das ende der naked-shorts

in der zwischenzeit gäbe es

1. genügend zeit für einen exit, falls es einen hype gibt
2. gelegenheit für einen weiteren zukauf, fall der kurs fällt

wer nicht investiert ist

1. hat keinen mut
2. keine ahnung
3. kein geld

nun blicken wir mal alle in dein cashburndepot. soweit so gut, es performt besser als dein langfristdepot.
bitte erkläre uns deine strategie

big_mac Cash-Burn Depot Runde 8 04.11.03 156.390,00 4,26 %
big_mac User-Depots 2004 07.01.04 100.429,05 0,43 %

auch das frisch angelegte depot vom 7.1.04 ist ein wahrer
hingucker.

nix für ungut, aber lern erst mal investieren und dann
darfst du vielleicht mal ein posting in diesem sräd ablassen.
die letzten 11.000 unter deiner id, und die vermutlich
50.000 deiner doppel-id lassen tief blicken.
bitte mehr respekt, denn du weist scheinbar nicht, wer hier
alles mitliest.

über die qualität der investitionen lässt sich oft streiten, doch gibt unterm strich der erfolg recht.
von dem scheinst du weit entfernt zu sein.

allen investieren ein ruhiges händchen

viel glück
rob
Internet Capital Group Announces Fourth Quarter and Year-End Financial Results for 2003
Thursday February 19, 8:01 am ET
Company Materially Reduces Outstanding Debt

WAYNE, Pa., Feb. 19 /PRNewswire-FirstCall/ -- Internet Capital Group, Inc. (Nasdaq: ICGE - News) today reported its results for the fourth quarter and fiscal year ended December 31, 2003.

"The past year was pivotal for ICG in terms of progress made against our primary goals of improving our financial position and driving partner company progress," said Walter Buckley, ICG`s chairman and CEO. "Considering our current liquidity position and refinancing opportunities, we are confident that we will satisfy our convertible debt obligations at or prior to maturity. This will enable us to fully focus our resources on building our key partner companies, which we believe will result in long-term stockholder value."

Retirement of Convertible Notes & Liquidity

As of February 18, 2004, cash on an ICG corporate basis totaled $48.6 million and the market value of ICG`s holdings in its four public partner companies was approximately $39 million, while the outstanding balance of the Company`s 5.5% convertible notes was $51.9 million. Common shares outstanding total 718.1 million as of February 18, 2004.

ICG Financial Results

ICG`s financial results have been adjusted for all prior periods to reflect the fourth quarter disposition of the assets of One Coast Network ("OCN").

ICG reported consolidated GAAP revenue of $16.5 million and a net loss of $(56.4) million, or $(0.15) per share, for the fourth quarter of 2003. This compares to consolidated GAAP revenue of $24.0 million and a net loss of $(40.3) million, or $(0.15) per share, for the comparable 2002 period. The decrease in revenue is due to lower software and services revenue and the deconsolidation of two partner companies.

ICG reported consolidated GAAP revenue of $70.0 million and a net loss for the full year 2003 of $(135.9) million compared to consolidated GAAP revenue of $79.5 million and a net loss of $(102.2) million for the corresponding 2002 period.

Results for the fourth quarter of 2003 include $43 million of unusual charges, which primarily relate to the accounting for the debt-for-equity exchanges and impairment charges, compared to $14 million reported for the corresponding 2002 period. For the full year 2003 period, unusual charges increased ICG`s net loss by $67 million, while in 2002, the Company benefited from net gains of $69 million. A schedule of these unusual charges is included as an attachment to this release.

"Excluding the effects of the debt-for-equity exchanges and other unusual items, our losses continue to narrow," commented Anthony Dolanski, chief financial officer of ICG.

Private Core Company Results

In an effort to illustrate macro trends within its private Core companies, ICG provides an aggregation of revenue and net loss figures reflecting 100% of the revenue and Aggregate EBITDA for these companies. The Company has consistently defined Aggregate EBITDA for these purposes as earnings/(losses) before interest, tax, depreciation, amortization and excluding stock-based compensation, restructuring charges and impairments ("Aggregate EBITDA"). ICG does not own its Core companies in their entirety and, therefore, this information should be considered in this context. Aggregate revenue and Aggregate EBITDA, in this context, represent certain of the financial measures used by the Company`s management to evaluate the performance for Core companies. The Company`s management believes these non-GAAP financial measures provide useful information to investors, potential investors, securities analysts and others so each group can evaluate private Core companies` current and future prospects in a similar manner as the Company`s management. A reconciliation to the most comparable GAAP measure is included as an attachment to this release. OCN has been excluded from these results.

ICG`s private Core companies reported positive Aggregate EBITDA of $8.6 million for the quarter as compared with a $2.9 million positive Aggregate EBITDA in the third quarter of 2003 and a $(0.8) million Aggregate EBITDA loss in the fourth quarter of 2002.

Aggregate revenue for ICG`s private Core companies was $95 million for the quarter, or a 6% increase over aggregate revenue of $90 million during the third quarter of 2003, and a 10% increase over the fourth quarter of 2002 revenue of $86 million.

For the quarter, ICG`s private Core companies also reported an aggregate $(7.7) million net loss as compared with a $(14.3) million net loss in the third quarter of 2003 and a $(18.9) million net loss in the fourth quarter of 2002.

Looking ahead, ICG expects that private Core company overall results for the full year 2004, including both revenues and earnings, will be an improvement over those of 2003. Historically, first quarter results are lower than the previous fourth quarter results.

ICG will host a webcast at 10:00 am ET today to discuss results. As part of the live webcast for this call, ICG will post a slide presentation to accompany the prepared remarks. To access the webcast, go to http://www.internetcapital.com/investors/presentations" target="_blank" rel="nofollow">http://www.internetcapital.com/investors/presentations and click on the link for the fourth quarter conference call webcast. Please log on to the website approximately ten minutes prior to the call to register and download and install any necessary audio software. The conference call is also accessible through listen-only mode at 877-211-0292. The international dial in number is 706-679-0702. The pass code to the call is "Fourth Quarter Earnings."

For those unable to participate in the conference call, a replay will be available beginning February 19, 2004 at 11:00 am until February 26, 2004 at 11:59 pm. To access the replay dial 800-642-1687 (domestic) or 706-645-9291(international). The access code is 5321016. The replay and slide presentation can also be accessed on the Internet Capital Group web site at http://www.internetcapital.com/investors/presentations" target="_blank" rel="nofollow">http://www.internetcapital.com/investors/presentations.

About Internet Capital Group

Internet Capital Group, Inc. (http://www.internetcapital.com) is an information technology company actively engaged in delivering software solutions and services designed to enhance business operations by increasing efficiency, reducing costs and improving sales results. ICG operates through a network of partner companies that deliver these solutions to customers. To help drive partner company progress, ICG provides operational assistance, capital support, industry expertise, access to operational best practices, and a strategic network of business relationships. Internet Capital Group is headquartered in Wayne, Pa.

Safe Harbor Statement under Private Securities Litigation Reform Act of 1995

The statements contained in this press release that are not historical facts are forward-looking statements that involve certain risks and uncertainties including but not limited to risks associated with the uncertainty of future performance of our partner companies, acquisitions or dispositions of interests in additional partner companies, debt obligations, additional financing requirements, the effect of economic conditions generally and in the e-commerce and information technology markets specifically, and uncertainties detailed in the Company`s filings with the Securities and Exchange Commission. These and other factors may cause actual results to differ materially from those projected.

Internet Capital Group, Inc.
Consolidated Statements of Operations
(In thousands, except per share data)

Three Months Ended Twelve Months Ended
December 31, December 31,
2003 2002 2003 2002

Revenue $16,510 $23,986 $70,020 $79,490

Operating Expenses
Cost of revenue 8,701 13,256 40,936 51,977
Selling, general and
administrative 8,436 22,188 46,626 76,372
Research and development 3,010 5,133 14,840 24,100
Amortization of intangibles 3,545 2,406 7,955 10,115
Impairment related and other 1,397 456 (1,736) 11,276
Total operating expenses 25,089 43,439 108,621 173,840
(8,579) (19,453) (38,601) (94,350)
Other income (loss), net (33,408) (3,997) (58,659) 92,632
Interest income 261 561 1,332 4,098
Interest expense (3,271) (4,521) (16,564) (23,398)
Loss before minority interest
and equity loss (44,997) (27,410) (112,492) (21,018)

Income Taxes - (179) - (179)
Minority interest (119) 979 2,326 15,438
Equity loss (1,719) (18,683) (14,490) (81,114)
Loss from continuing operations (46,835) (45,293) (124,656) (86,873)
Income (loss) on discontinued
operations (9,586) 5,032 (11,228) (15,346)
Net loss $(56,421) $(40,261) $(135,884) $(102,219)

Basic and diluted loss per share:
Loss from continuing operations $(0.12) $(0.17) $(0.41) $(0.32)
Discontinued operations (0.03) 0.02 (0.04) (0.06)
$(0.15) $(0.15) $(0.45) $(0.38)

Shares used in computation of
basic and diluted loss per
share 381,840 269,032 302,852 267,998


Internet Capital Group, Inc.
Condensed Consolidated Balance Sheets
(In thousands)

December 31, December 31,
2003 2002
ASSETS
Cash, cash equivalents and
short-term investments $79,409 $135,694
Other current assets 31,837 37,249
Total current assets 111,246 172,943
Assets of discontinued operations 278 27,118
Fixed assets, net 2,368 8,962
Ownership interests in and
advances to Partner Companies 53,415 71,732
Goodwill 45,196 49,487
Intangibles, net 7,371 14,752
Available-for-sale securities 6,714 10,228
Other assets 4,575 11,024
Total Assets $231,163 $366,246

LIABILITIES AND STOCKHOLDERS` DEFICIT
Current maturities of convertible
subordinated notes $173,919* $-
Other current liabilities 63,186 91,500
Total current liabilities 237,105 91,500
Liabilities of discontinued operations 278 17,698
Minority interest and other liabilities 13,060 25,580
Convertible subordinated notes - 283,114
Total Liabilities 250,443 417,892
Stockholders` deficit (19,280) (51,646)
Total Liabilities and Stockholders` Deficit $231,163 $366,246

* At February 18, 2004, balance is $51.9 million


Internet Capital Group, Inc.
Reconciliation of Non-GAAP financial measures to GAAP Consolidated Results
($ in millions)

1Q 02 2Q 02 3Q 02 4Q 02 1Q 03 2Q 03 3Q 03 4Q 03
Revenue
Aggregate Private Core
Company Revenue(a) $73 $79 $81 $86 $81 $86 $90 $95
Non-consolidated
Partner Companies (55) (61) (61) (62) (62) (68) (74) (78)
Consolidated Revenue $18 $18 $20 $24 $19 $18 $16 $17

Loss
Aggregate Private Core
Company EBITDA(a) (b) $(20) $(15) $(6) $(1) $(7) $(3) $3 $9
Interest, Taxes,
Depreciation,
Amortization,
Stock Based
Compensation and
non-recurring items (44) (19) (11) (18) (11) (11) (17) (17)
Aggregate Private Core
Company Net Loss $(64) $(34) $(17) $(19) $(18) $(14) $(14) $(8)
Amount attributable
to other shareholders (48) (17) (5) (13) (7) (7) (10) (2)
ICG`s share of Net Loss
of Private Core Companies $(16) $(17) $(12) $(6) $(11) $(7) $(4) $(6)
ICG`s share of Net Loss
of Public Core Companies (3) (19) - (1) (2) (2) (1) -
ICG`s share of Net Loss
of Emerging and Disposed
Companies (14) (3) (4) 3 (1) - - -
Losses from Discontinued
Operations (8) (7) (6) (5) - (1) (1) -
Corporate Expenses and
Interest Expense, Net (14) (13) (9) (17) (9) (9) (8) (7)
Other Income (Loss),
Impairments and Other (c) (7) 46 44 (14) 5 (7) (22) (43)
Consolidated Net
Income (Loss) $(62) $(13) $13 $(40) $(18) $(26) $(36) $(56)

(a) Total Private Core Company figures are based on the financial
statements prepared by each partner company and, in some cases,
adjustments and estimates by Internet Capital Group. In addition,
these figures are preliminary in nature, are subject to change and may
differ from previously reported figures as a result of, among other
things, changes in the composition of the private core group of
companies, changes to reported figures by each partner company for any
necessary corrections, changes resulting from differing
interpretations of accounting principles upon review by the Securities
and Exchange Commission, or changes in accounting literature.

(b) The Company has consistently defined Aggregate EBITDA for these
purposes as earnings/(losses) before interest, tax, depreciation and
amortization and excluding stock based compensation, restructuring
charges and impairments. EBITDA is a commonly used metric and is
presented here to enhance understanding of our partner company
operating results. EBITDA does not measure financial performance
under GAAP and other companies may present similarly titled measures
that are calculated differently. EBITDA is not an alternative to
operating or net income/(loss), as determined in accordance with GAAP,
as an indicator of performance, nor is it an alternative to cash flow
from operations as determined in accordance with GAAP, as a measure of
liquidity.

(c) Detail of Other
Income (Loss),
Impairments and
Other 1Q 02 2Q 02 3Q 02 4Q 02 1Q 03 2Q 03 3Q 03 4Q 03
Debt for equity
exchange expense $- $- $- $- $- $- $(31)(d) $(35)(d)
Gain from cash debt
repurchases - 63 48 - 6 - - -
Impairments of
Partner Companies - (19) - (24) - (4) - -
Gain (loss) from
discontinued
operations
transactions - - - 10 - - - (9)
Gains (losses) on
Partner Company
dispositions (7) 4 (4) - (1) (1) 2 1
Corporate
restructuring - (2) - - - (2) 7 -
$(7) $46 $44 $(14) $5 $(7) $(22) $(43)

(d) Under Statement of Financial Accounting Standards No. 84, "Induced
Conversion of Convertible Debt", the Company is required to record a
non-cash accounting expense equal to the fair value of shares issued
in excess of the fair value of shares issuable pursuant to the
original conversion terms. Such expense amounted to $30.6 million
and $35.1 million during the three months ended September 30, 2003
and December 31, 2003, respectively, which is offset by an increase
to stockholders` equity. The Company`s first quarter of 2004 results
will include the same type of charge.


INTERNET CAPITAL GROUP, INC.

December 31, 2003

Description of Terms for Consolidated Statements of Operations and
Supplemental Information - Consolidated Statements of Operations

Consolidated Statements of Operations

Effect of Various Accounting Methods on our Results of Operations


The various interests that the Company acquires in its partner companies are accounted for under three methods: consolidation, equity method and cost method. The effect of a partner company`s net results of operations on the Company`s net results of operations is generally the same under either the consolidation method of accounting or the equity method of accounting, because under each of these methods only our share of the earnings or losses of a partner company is reflected in its net results of operations in the Consolidated Statements of Operations. The applicable accounting method is generally determined based on the Company`s voting interest in a partner company.

Consolidation. Partner companies in which the Company directly or indirectly possesses voting control or those where the Company has effective control are generally accounted for under the consolidation method of accounting. Under this method, a partner company`s accounts (revenue, cost of revenue, selling, general and administrative, research and development, impairment related and other, amortization of intangibles, other income (loss) and interest income/expense) are reflected within the Company`s Consolidated Statements of Operations. Participation of other partner company stockholders in the earnings or losses of a consolidated partner company is reflected in the caption "Minority interest" in the Company`s Consolidated Statements of Operations. Minority interest adjusts the Company`s consolidated net results of operations to reflect only its share of the earnings or losses of the consolidated partner company. As of December 31, 2003, the Company accounted for 2 of its partner companies under this method.

Equity Method. Partner companies whose results the Company does not consolidate, but over whom it exercises significant influence, are generally accounted for under the equity method of accounting. Whether or not the Company exercises significant influence with respect to a partner company depends on an evaluation of several factors including, among others, representation on the partner company`s board of directors and ownership level, which is generally a 20% to 50% interest in the voting securities of the partner company, including voting rights associated with the Company`s holdings in common, preferred and other convertible instruments in the partner company. Under the equity method of accounting, a partner company`s accounts are not reflected within the Company`s Consolidated Statements of Operations; however, its share of the earnings or losses of the partner company is reflected in the caption "Equity Loss" in the Consolidated Statements of Operations. As of December 31, 2003, the Company accounted for 14 of its partner companies under this method.

Cost Method. Partner companies not accounted for under either the consolidation or the equity method of accounting are accounted for under the cost method of accounting. Under this method, the Company`s share of the earnings or losses of these companies is not included in the Company`s Consolidated Statements of Operations. As of December 31, 2003, the Company accounted for 14 of its partner companies under this method.

Supplemental Information - Consolidated Statements of Operations

ICG`s share of net loss of Core, Emerging and disposed Partner Companies

Represents ICG`s share of the net loss of Core, Emerging and disposed Partner Companies accounted for under the consolidated and equity method of accounting.

Discontinued Operations

During the three months ended December 31, 2003, one of the Company`s consolidated Partner Companies, OneCoast Network, disposed of substantially all of its assets. Accordingly, the operating results of this discontinued operation have been presented separately from continuing operations.

During the three months ended December 31, 2002, two of the Company`s consolidated Partner Companies, Delphion and Logistics, disposed of substantially all of their assets. Accordingly, the operating results of these two discontinued operations have been presented separately from continuing operations.

Corporate Expenses and Interest Expense, net

General and administrative expenses consist of payroll and related expenses for executive, operational, acquisitions, finance and administrative personnel, professional fees and other general corporate expenses for Internet Capital Group. Stock-based compensation is included and primarily consists of non-cash charges related to certain compensation arrangements.

Interest expense relates primarily to the interest expense on the Company`s outstanding 5.5 % convertible notes due December 2004.

Debt for equity exchange expense

During the three months ended December 31, 2003, the Company, in a number of transactions, exchanged $49.3 million of its 5.5 % convertible notes in exchange for 88.4 million shares of common stock. Under Statement of Financial Accounting Standards No. 84, "Induced Conversions of Convertible Debt", the Company is required to record a non-cash accounting expense equal to the fair value of shares issued in excess of the fair value of shares issuable pursuant to the original conversion terms. Such expense is calculated as follows:

Q3 `03 Q4 `03 TOTAL `03
(in millions)
Bonds repurchased $ 47.9 $ 49.3 $ 97.2

Shares issued for debt exchanges 58.7 88.4 147.1
Fair value of shares issued $ 30.9 $ 35.9 $ 66.8
Fair value of shares issuable
-original terms $ (0.2) $ (0.2) $ (0.4)
Accrued interest $ (0.6) $ (1.0) $ (1.6)
Debt issue costs expensed 0.5 0.4 0.9
Net expense recorded $30.6 $35.1 $65.7


Corporate restructuring

This caption also includes cash and non-cash severance and other charges related to the restructuring of Internet Capital Group`s operations to better align our general and administrative expenses with the reduction in the number of Partner Companies. The three months ended September 30, 2003 includes a gain of approximately $7.0 million relating to the reversal of a restructuring reserve accrual settled for less than the original estimate.

Internet Capital Group, Inc.
Schedule of Ownership Interests in Partner Companies
December 31, 2003

PRIVATE CORE PRIMARY OWNERSHIP
Blackboard, Inc. 15%
CommerceQuest, Inc. 80%
CreditTrade Inc. 30%
eCredit.com, Inc. 42%
Freeborders, Inc. 48%
GoIndustry AG 31%
ICG Commerce Holdings, Inc. 75%
Investor Force Holdings, Inc. 38%
iSky, Inc. 25%
LinkShare Corporation 40%
Marketron International, Inc. 40%
StarCite, Inc. 17%
Syncra Systems, Inc. 31%

PRIVATE EMERGING PRIMARY OWNERSHIP
Agribuys, Inc. 27%
Anthem/CIC Ventures Fund LP 9%
Arbinet-thexchange Inc. 3%
Axxis, Inc. (f/k/a FuelSpot.com, Inc.) 9%
Captive Capital Corporation 5%
ClearCommerce Corporation 11%
ComputerJobs.com, Inc. 46%
Co-nect Inc. 36%
Emptoris, Inc. 9%
Entegrity Solutions Corporation 2%
Jamcracker, Inc. 2%
Mobility Technologies, Inc. 3%
Tibersoft Corporation 5%

PUBLIC CORE COMMON SHARES HELD
eMerge Interactive, Inc. (Nasdaq: EMRG - News) 6,944,445
Universal Access Global Holdings
Inc. (Nasdaq: UAXS - News) 1,083,206
Verticalnet, Inc. (Nasdaq: VERT - News) 2,917,794

PUBLIC EMERGING COMMON SHARES HELD
Onvia.com, Inc. (Nasdaq: ONVI - News) 1,559,481
Die Aktienzahl hat sich mehr als verdoppelt. (718.1 million)

Dafür hat sich die Aktie aber sehr gut gehalten ;)
Tja, ich hör noch Snag, wie er die warnenden User hier persönlich beleidigte, wenn sie von demnächst 800mio Shares sprachen...


Teilt mal Cash und Beteiligung abzüglich der noch bestehenden Schulden durch die Anzahl der Aktien, dann habt ihr einen Wert von ca. 5 cent pro aktie, das bedeutet, dass der Rest der Holding (ICG Commerce, Linkshare und der ganze andere Kram) zu momentanen Kursen (.38 USD) mit 0.33 USD x 712 mio Aktien = 235 mio USD bewertet würde...

:laugh:
@nendaz

Und da dieser Schrotthaufen mit 235 Mio US-$
viel zu hoch bewertet scheint, wird dieser
jetzt kräftig abstürzen.

1. Kursziel US-$ 0,17! :D

Es grüßt frau.motzki
wenn die 30 cent halten, dann könnte ich mir überlegen ein paar zu kaufen (US-cent wohlgemerkt!)
Kölle Alaaf

Geduld zahlt sich halt immer aus,aktuell mit der Strategie nicht vor dem unteren Bollinger Band eingestiegen zu sein.
Habe übrigens zufällig gelesen wie snag ein Posting von mir aufgegriffen hat als ich davon geschrieben habe das die ICGE auf einem Erdbebengebiet steht.


snag führte daraufhin die Hauptsitze sämtlicher Beteiligungen an,ich aber habe von der ICGE geschrieben.

"Der Teufel steckt im Detail"


Der Hauptsitz der ICGE liegt in Wayne,PA(Paolo Alto)!
Das liegt bekanntlich 70 Km südl. von San Franzisco;)


Kölle Alaaf

Ich bin seit gestern zurück und direkt in Köln gelandet weil dort heute das Rathaus erstürmt wurde.
Heute Abend geht es in die Südstadt und nun wird weiter gefeiert!
Die Zahlen schaue ich mir Morgen an,sollte der Kater nicht so schlimm ausfallen.
Übernachtet wird vernünftigerweise heute in Köln!
Beim ersten überfliegen sehe ich das der cash burn zwar nicht mehr so hoch ist(8 Millionen USD) aber die unter consolidated bilanzierten,noch zwei übrigen Unternehmen noch mehr Verluste als im letzten Quartal(0,12) nun 0,15 cent fabriziert haben.
Zudem Umsätze der Core Beteiligungen gefallen(Verluste ausgeweitet),Umsätze der consolidated Unternehmen gefallen(Verluste ausgeweitet).

Vieleicht legt Big Mäc schon mal vor,


kölle alaaf und helau;)
Leute, Ihr könnt noch zu 0,29 € raus,
ab morgen kriegt Ihr keine 0,27 € mehr! ;)
rob,

vor leuten, die allianz bei 200 wärmstens empfohlen haben
und die ICGE als investment bezeichnen,
liege ich am boden.

und ich bin ihnen unendlich dankbar.
denn sie sorgen
a) für belustigung
b) für leichte gewinne

icge-aktionäre sind tatsächlich wartende.
sie warten auf den tod der firma.
denn die nachfrage nach deren erfolgreichstem produkt nimmt ab :D
oder haben die ausser ihren aktien schon etwas gewinnbringend verkauft ? :eek:
madame motzki :eek:

vom saulus zum paulus ? :)

rob,

bei alv um die 50 war ein gewisser user SEHR kleinlaut.
da war nur mehr von "halten und verwalten" die rede :rolleyes:
Ich bin noch zu 0,30 raus.

Dann müssten´se aber eigentlich steigen :D
@Lanzelotte

Bei den Zahlen + der MK können die
gar nicht mehr steigen! :D
fleischklops

du sollst doch lernen und nicht leute belehren, die
fundametal recht hatten.

:laugh:


versager, du bist bei mindestend 10 werten falsch gelegen.
meinerseits erfreut sich alv bei einem dk von 70 eur
:p
Liebe frau.motzki #17159,

im ersten Augenblick dachte ich, ich seh das "Goldene Kreuz". Sekundenbruchteile später trifft mich fast der Schlag. Aber doch bitte keine "Satanischen Verse"!!! Da bin ich furchtbar allergisch.

Schnallen Sie sich besser mal an. Da wird Klarius in seiner "Apollo" die Tage mal gucken, wenn "Robin" gen Himmel fliegt!

Fly Robin fly, up up to the sky!

Liebe Grüsse uny1989
rob,

meinerseits erfreut sich alv bei einem dk von 70 eur
darf ich dich bemittleiden ? :p
es ist keine schande, aktien viel zu teuer zu kaufen.
es ist nur peinlich, dann auch noch öffentlich darauf stolz zu sein.:D
Gut das es keine Verlierer gibt.
Und heute gegen 20 Uhr bestimmt nicht:D
@Frau Motzki

Ich finde es unerhört von Dir: erst alle in die Aktie treiben und dann draufschlagen. Hast Du noch nicht genug und willst billig nachkaufen?

Die Zahlen sind wirklich nicht berauschend. Aber der Kurs hält sich recht wacker. Ich denke, daß ist ein gutes Zeichen.
leute was habt ihr denn??
ich bin mit 210000St dabei und das wird sich auch nicht ändern so wie ihr alle negativ draufseit kann es ja nurnoch nach oben gehen!!!;)
dottore spezialist,

natürlich gibt es nie verlierer :)
heute vermutlich nicht einmal bei icge.
die zahlen sind zwar katastrophal, aber wen überrascht das schon ?
und per share kann man es vielleicht frisieren :D
Wichtige Hinweise, damit man die Quartalszahlen richtig verstehen kann (snag hat im comdirekt - Forum auch entsprechend argumentiert):

In den Erlösen der Holding sind nur die Erlöse von zwei der 30 Beteiligungen enthalten (in den Erläuterungen als sogenannte Consolidated Method bezeichnet). Zuweilen wurde und wird anderswo behauptet, diese Erlöse von zwei Beteiligungen seien die gesamten Erlöse von Internet Capital, das 30 Beteiligungen hat.

14 Beteiligungen werden nach der Equity Method erfasst, bei ihnen fließen nur die Differenzen zwischen den Erlösen und Kosten ein. Da diese 14 Beteiligungen in der Nähe der Gewinnschwelle operieren, dürften sich das in etwa aufheben.

Weitere 14 Beteiligungen werden nach der Cost Method erfasst, d.h. dass die laufenden Ertrage und Aufwendungen überhaupt nicht in die Rechnungslegung einfließen. Nur bei einem Verkauf würde die Differenz zwischen dem Verkaufserlös und dem Buchwert ergebniswirksam.

Die Zahlen der Holding selbst sind damit fast irrelevant und haben über den gesamten Wert der anteiligen Beteiligungen und damit von ICGE insgesamt einen Aussagewert nahe null !!


Nachfolgend die Erläuterungen zur Rechnungslegung von ICGE im Original:


The various interests that the Company acquires in its partner companies are accounted for under three methods: consolidation, equity method and cost method. The effect of a partner company`s net results of operations on the Company`s net results of operations is generally the same under either the consolidation method of accounting or the equity method of accounting, because under each of these methods only our share of the earnings or losses of a partner company is reflected in its net results of operations in the Consolidated Statements of Operations. The applicable accounting method is generally determined based on the Company`s voting interest in a partner company.

Consolidation. Partner companies in which the Company directly or indirectly possesses voting control or those where the Company has effective control are generally accounted for under the consolidation method of accounting. Under this method, a partner company`s accounts (revenue, cost of revenue, selling, general and administrative, research and development, impairment related and other, amortization of intangibles, other income (loss) and interest income/expense) are reflected within the Company`s Consolidated Statements of Operations. Participation of other partner company stockholders in the earnings or losses of a consolidated partner company is reflected in the caption " Minority interest" in the Company`s Consolidated Statements of Operations. Minority interest adjusts the Company`s consolidated net results of operations to reflect only its share of the earnings or losses of the consolidated partner company. As of December 31, 2003, the Company accounted for 2 of its partner companies under this method.

Equity Method. Partner companies whose results the Company does not consolidate, but over whom it exercises significant influence, are generally accounted for under the equity method of accounting. Whether or not the Company exercises significant influence with respect to a partner company depends on an evaluation of several factors including, among others, representation on the partner company`s board of directors and ownership level, which is generally a 20% to 50% interest in the voting securities of the partner company, including voting rights associated with the Company`s holdings in common, preferred and other convertible instruments in the partner company. Under the equity method of accounting, a partner company`s accounts are not reflected within the Company`s Consolidated Statements of Operations; however, its share of the earnings or losses of the partner company is reflected in the caption " Equity Loss" in the Consolidated Statements of Operations. As of December 31, 2003, the Company accounted for 14 of its partner companies under this method.

Cost Method. Partner companies not accounted for under either the consolidation or the equity method of accounting are accounted for under the cost method of accounting. Under this method, the Company`s share of the earnings or losses of these companies is not included in the Company`s Consolidated Statements of Operations. As of December 31, 2003, the Company accounted for 14 of its partner companies under this method.

Supplemental Information - Consolidated Statements of Operations

ICG`s share of net loss of Core, Emerging and disposed Partner Companies

Represents ICG`s share of the net loss of Core, Emerging and disposed Partner Companies accounted for under the consolidated and equity method of accounting.

Discontinued Operations

During the three months ended December 31, 2003, one of the Company`s consolidated Partner Companies, OneCoast Network, disposed of substantially all of its assets. Accordingly, the operating results of this discontinued operation have been presented separately from continuing operations.

During the three months ended December 31, 2002, two of the Company`s consolidated Partner Companies, Delphion and Logistics, disposed of substantially all of their assets. Accordingly, the operating results of these two discontinued operations have been presented separately from continuing operations.

Corporate Expenses and Interest Expense, net

General and administrative expenses consist of payroll and related expenses for executive, operational, acquisitions, finance and administrative personnel, professional fees and other general corporate expenses for Internet Capital Group. Stock-based compensation is included and primarily consists of non-cash charges related to certain compensation arrangements.

Interest expense relates primarily to the interest expense on the Company`s outstanding 5.5 % convertible notes due December 2004.

Debt for equity exchange expense

During the three months ended December 31, 2003, the Company, in a number of transactions, exchanged $49.3 million of its 5.5 % convertible notes in exchange for 88.4 million shares of common stock. Under Statement of Financial Accounting Standards No. 84, " Induced Conversions of Convertible Debt" , the Company is required to record a non-cash accounting expense equal to the fair value of shares issued in excess of the fair value of shares issuable pursuant to the original conversion terms. Such expense is calculated as follows:

Q3 `03 Q4 `03 TOTAL `03
(in millions)
Bonds repurchased $ 47.9 $ 49.3 $ 97.2

Shares issued for debt exchanges 58.7 88.4 147.1
Fair value of shares issued $ 30.9 $ 35.9 $ 66.8
Fair value of shares issuable
-original terms $ (0.2) $ (0.2) $ (0.4)
Accrued interest $ (0.6) $ (1.0) $ (1.6)
Debt issue costs expensed 0.5 0.4 0.9
Net expense recorded $30.6 $35.1 $65.7

Corporate restructuring

This caption also includes cash and non-cash severance and other charges related to the restructuring of Internet Capital Group`s operations to better align our general and administrative expenses with the reduction in the number of Partner Companies. The three months ended September 30, 2003 includes a gain of approximately $7.0 million relating to the reversal of a restructuring reserve accrual settled for less than the original estimate.


Internet Capital Group, Inc.
Schedule of Ownership Interests in Partner Companies
December 31, 2003

PRIVATE CORE PRIMARY OWNERSHIP
Blackboard, Inc. 15%
CommerceQuest, Inc. 80%
CreditTrade Inc. 30%
eCredit.com, Inc. 42%
Freeborders, Inc. 48%
GoIndustry AG 31%
ICG Commerce Holdings, Inc. 75%
Investor Force Holdings, Inc. 38%
iSky, Inc. 25%
LinkShare Corporation 40%
Marketron International, Inc. 40%
StarCite, Inc. 17%
Syncra Systems, Inc. 31%

PRIVATE EMERGING PRIMARY OWNERSHIP
Agribuys, Inc. 27%
Anthem/CIC Ventures Fund LP 9%
Arbinet-thexchange Inc. 3%
Axxis, Inc. (f/k/a FuelSpot.com, Inc.) 9%
Captive Capital Corporation
ich finde es immer wieder faszinierend, wie sich die leute die realität zurechtbiegen :rolleyes:
@ c-laus

Hatte nach unserer Zeit um 16:00 begonnen. Schein aber nicht so schlecht gelaufen zu sein.
wenn CMGI bei 2,7$ stehen kann warum sollte es bei ICGE anders kommen?auf lange Sicht?:look:

cmgi stand auch einmal bei 0,29$ um dann um 1000% zu steigen ICGE hat das alles noch vor sich!;)
1. cmgi ist nicht ganz so tot. die haben wesentlich mehr cash in der kasse.
2. cmgi hat keine so wahnsinnige verwässerung hinter sich. die mk von icge durch die ursprüngliche aktienzahl ergäbe auch ganz andere kurse.
big_Mac was wird dann deiner Meinung nach mit ICGE passiren??:confused:
Frau.motzki hast dir wohl noch mehr von diesen Dingern zugelegt was?

schön wäre wenn wir heute über 0,5$ schließen würden!!!!
bauernpizza,

kurzfristig nix besonderes.
auf längere sicht wird die firma langsam sterben.
Big_Mac kann ja sein aber den ein oder anderen Zock der uns locker über die 1$ Marke bringen kann sollte es auf jedenfall geben!!!HK bereits 0,42$ bis jetzt!!:cool:
Is ja spannend. Hette Stop-buy bei 0,31 gesetzt. Also wieder drin zu 0,31 ... Ich werd Sie einfach nicht los ...
@ Kampfbruno

Wohl kaum... Ich hatte für 0,27 gekauft - und Du ???
Das einzige was passieren wird, wir verpassen den Zug b ei anderen Aktien. Deshalb habe ich heute einen Großteil weggegeben.
paar shares halte ich noch als Hobby :D
Also anders gesagt, daß die noch weiter fallen, glaub ich nicht aber den sagenhaften Anstieg sehe ich bei diesen Zahlen auch nicht:rolleyes:
#17194

Dass diese in englischer Sprache
veröffentlicht werden! :D
madame motzki,

ich dachte, bei den zahlen handelt es sich um arabische ziffern ! :rolleyes:
man beachte übrigens, daß diese "weltmarktführer" von core holdings eine umsatzsteigerung von gigantischen 10% erzielt haben.:laugh:
Username: Kampfbruno
Registriert seit: 19.02.2004
User ist momentan: Online seit 19.02.2004 16:50:52

:rolleyes:

gehen da manchen die nicks aus ? :laugh:
so Leute ich gehe erstmal Karneval feiern!

Ich werde dabei an ICGE denken!*gg*:D

Das kann noch lustig werden heute!!!!!!:cool: :D
die musik kenne ich von irgendwo .... :rolleyes:

übrigens - ich mag smilies :)
speziell in einem thread über eine so trostlose aktie wie die hier sind sie eine quelle für farbe und fröhlichkeit. :)
um nicht zu sagen die EINZIGE quelle :D:D
man kann natürlich auch ernstere bildchen hereinstellen.
einen chart, z.b.


die idee mit dem karneval gefällt mir heute aber auch besser.
Kampfbruno, wir wollen hier
nix mit losern zu tun haben!
überleg dir mal, ob du hier richtig
bist!
der mod wird sicher deine postings
bald entsorgen, genauso wie deine
x`te id.

troll dich!
ja, das stimmt.

das liegt aber einfach daran,
dass sie sich größtenteils
nicht benehmen können. :D

aber vielleicht bist du ja auch
eine ausnahmen, auch
wenn ich noch keine ansätze
dafür erkennen kann.
keine schulden, keine insolvenz

langfristig haben wir hier absolue kaufkurse.

zocker handelt den future wenn ihr könnt aber ich denke ihr habt nicht genug kohle:D

glück auf
Hallo Gievenbeck,

also Du warst das bei Comdirekt,der einen anderen Nick ver-
wendet.

Glück Auf
Hallo Leute,
hier ist ja so ruhig.
Unser Guru hätte uns längst informiert.
Schaut mal unter Yahoo nach. Die Zahlen sind
veröffentlicht.
Gruß
DonKaepsele
Search - Finance Home - Yahoo! - Help
--------------------------------------------------------------------------------





Welcome [Sign In] To track stocks & more, Register
Financial News
Enter symbol(s) BasicPerformanceReal-time MktDetailedChartResearchOptionsOrder Book Symbol Lookup







Press Release Source: Internet Capital Group, Inc.


Internet Capital Group Announces Fourth Quarter and Year-End Financial Results for 2003
Thursday February 19, 8:01 am ET
Company Materially Reduces Outstanding Debt


WAYNE, Pa., Feb. 19 /PRNewswire-FirstCall/ -- Internet Capital Group, Inc. (Nasdaq: ICGE - News) today reported its results for the fourth quarter and fiscal year ended December 31, 2003.
ADVERTISEMENT


"The past year was pivotal for ICG in terms of progress made against our primary goals of improving our financial position and driving partner company progress," said Walter Buckley, ICG`s chairman and CEO. "Considering our current liquidity position and refinancing opportunities, we are confident that we will satisfy our convertible debt obligations at or prior to maturity. This will enable us to fully focus our resources on building our key partner companies, which we believe will result in long-term stockholder value."

Retirement of Convertible Notes & Liquidity

As of February 18, 2004, cash on an ICG corporate basis totaled $48.6 million and the market value of ICG`s holdings in its four public partner companies was approximately $39 million, while the outstanding balance of the Company`s 5.5% convertible notes was $51.9 million. Common shares outstanding total 718.1 million as of February 18, 2004.

ICG Financial Results

ICG`s financial results have been adjusted for all prior periods to reflect the fourth quarter disposition of the assets of One Coast Network ("OCN").

ICG reported consolidated GAAP revenue of $16.5 million and a net loss of $(56.4) million, or $(0.15) per share, for the fourth quarter of 2003. This compares to consolidated GAAP revenue of $24.0 million and a net loss of $(40.3) million, or $(0.15) per share, for the comparable 2002 period. The decrease in revenue is due to lower software and services revenue and the deconsolidation of two partner companies.

ICG reported consolidated GAAP revenue of $70.0 million and a net loss for the full year 2003 of $(135.9) million compared to consolidated GAAP revenue of $79.5 million and a net loss of $(102.2) million for the corresponding 2002 period.

Results for the fourth quarter of 2003 include $43 million of unusual charges, which primarily relate to the accounting for the debt-for-equity exchanges and impairment charges, compared to $14 million reported for the corresponding 2002 period. For the full year 2003 period, unusual charges increased ICG`s net loss by $67 million, while in 2002, the Company benefited from net gains of $69 million. A schedule of these unusual charges is included as an attachment to this release.

"Excluding the effects of the debt-for-equity exchanges and other unusual items, our losses continue to narrow," commented Anthony Dolanski, chief financial officer of ICG.

Private Core Company Results

In an effort to illustrate macro trends within its private Core companies, ICG provides an aggregation of revenue and net loss figures reflecting 100% of the revenue and Aggregate EBITDA for these companies. The Company has consistently defined Aggregate EBITDA for these purposes as earnings/(losses) before interest, tax, depreciation, amortization and excluding stock-based compensation, restructuring charges and impairments ("Aggregate EBITDA"). ICG does not own its Core companies in their entirety and, therefore, this information should be considered in this context. Aggregate revenue and Aggregate EBITDA, in this context, represent certain of the financial measures used by the Company`s management to evaluate the performance for Core companies. The Company`s management believes these non-GAAP financial measures provide useful information to investors, potential investors, securities analysts and others so each group can evaluate private Core companies` current and future prospects in a similar manner as the Company`s management. A reconciliation to the most comparable GAAP measure is included as an attachment to this release. OCN has been excluded from these results.

ICG`s private Core companies reported positive Aggregate EBITDA of $8.6 million for the quarter as compared with a $2.9 million positive Aggregate EBITDA in the third quarter of 2003 and a $(0.8) million Aggregate EBITDA loss in the fourth quarter of 2002.

Aggregate revenue for ICG`s private Core companies was $95 million for the quarter, or a 6% increase over aggregate revenue of $90 million during the third quarter of 2003, and a 10% increase over the fourth quarter of 2002 revenue of $86 million.

For the quarter, ICG`s private Core companies also reported an aggregate $(7.7) million net loss as compared with a $(14.3) million net loss in the third quarter of 2003 and a $(18.9) million net loss in the fourth quarter of 2002.

Looking ahead, ICG expects that private Core company overall results for the full year 2004, including both revenues and earnings, will be an improvement over those of 2003. Historically, first quarter results are lower than the previous fourth quarter results.

ICG will host a webcast at 10:00 am ET today to discuss results. As part of the live webcast for this call, ICG will post a slide presentation to accompany the prepared remarks. To access the webcast, go to http://www.internetcapital.com/investors/presentations" target="_blank" rel="nofollow">http://www.internetcapital.com/investors/presentations and click on the link for the fourth quarter conference call webcast. Please log on to the website approximately ten minutes prior to the call to register and download and install any necessary audio software. The conference call is also accessible through listen-only mode at 877-211-0292. The international dial in number is 706-679-0702. The pass code to the call is "Fourth Quarter Earnings."

For those unable to participate in the conference call, a replay will be available beginning February 19, 2004 at 11:00 am until February 26, 2004 at 11:59 pm. To access the replay dial 800-642-1687 (domestic) or 706-645-9291(international). The access code is 5321016. The replay and slide presentation can also be accessed on the Internet Capital Group web site at http://www.internetcapital.com/investors/presentations" target="_blank" rel="nofollow">http://www.internetcapital.com/investors/presentations.

About Internet Capital Group

Internet Capital Group, Inc. (http://www.internetcapital.com) is an information technology company actively engaged in delivering software solutions and services designed to enhance business operations by increasing efficiency, reducing costs and improving sales results. ICG operates through a network of partner companies that deliver these solutions to customers. To help drive partner company progress, ICG provides operational assistance, capital support, industry expertise, access to operational best practices, and a strategic network of business relationships. Internet Capital Group is headquartered in Wayne, Pa.

Safe Harbor Statement under Private Securities Litigation Reform Act of 1995

The statements contained in this press release that are not historical facts are forward-looking statements that involve certain risks and uncertainties including but not limited to risks associated with the uncertainty of future performance of our partner companies, acquisitions or dispositions of interests in additional partner companies, debt obligations, additional financing requirements, the effect of economic conditions generally and in the e-commerce and information technology markets specifically, and uncertainties detailed in the Company`s filings with the Securities and Exchange Commission. These and other factors may cause actual results to differ materially from those projected.

Internet Capital Group, Inc.
Consolidated Statements of Operations
(In thousands, except per share data)

Three Months Ended Twelve Months Ended
December 31, December 31,
2003 2002 2003 2002

Revenue $16,510 $23,986 $70,020 $79,490

Operating Expenses
Cost of revenue 8,701 13,256 40,936 51,977
Selling, general and
administrative 8,436 22,188 46,626 76,372
Research and development 3,010 5,133 14,840 24,100
Amortization of intangibles 3,545 2,406 7,955 10,115
Impairment related and other 1,397 456 (1,736) 11,276
Total operating expenses 25,089 43,439 108,621 173,840
(8,579) (19,453) (38,601) (94,350)
Other income (loss), net (33,408) (3,997) (58,659) 92,632
Interest income 261 561 1,332 4,098
Interest expense (3,271) (4,521) (16,564) (23,398)
Loss before minority interest
and equity loss (44,997) (27,410) (112,492) (21,018)

Income Taxes - (179) - (179)
Minority interest (119) 979 2,326 15,438
Equity loss (1,719) (18,683) (14,490) (81,114)
Loss from continuing operations (46,835) (45,293) (124,656) (86,873)
Income (loss) on discontinued
operations (9,586) 5,032 (11,228) (15,346)
Net loss $(56,421) $(40,261) $(135,884) $(102,219)

Basic and diluted loss per share:
Loss from continuing operations $(0.12) $(0.17) $(0.41) $(0.32)
Discontinued operations (0.03) 0.02 (0.04) (0.06)
$(0.15) $(0.15) $(0.45) $(0.38)

Shares used in computation of
basic and diluted loss per
share 381,840 269,032 302,852 267,998


Internet Capital Group, Inc.
Condensed Consolidated Balance Sheets
(In thousands)

December 31, December 31,
2003 2002
ASSETS
Cash, cash equivalents and
short-term investments $79,409 $135,694
Other current assets 31,837 37,249
Total current assets 111,246 172,943
Assets of discontinued operations 278 27,118
Fixed assets, net 2,368 8,962
Ownership interests in and
advances to Partner Companies 53,415 71,732
Goodwill 45,196 49,487
Intangibles, net 7,371 14,752
Available-for-sale securities 6,714 10,228
Other assets 4,575 11,024
Total Assets $231,163 $366,246

LIABILITIES AND STOCKHOLDERS` DEFICIT
Current maturities of convertible
subordinated notes $173,919* $-
Other current liabilities 63,186 91,500
Total current liabilities 237,105 91,500
Liabilities of discontinued operations 278 17,698
Minority interest and other liabilities 13,060 25,580
Convertible subordinated notes - 283,114
Total Liabilities 250,443 417,892
Stockholders` deficit (19,280) (51,646)
Total Liabilities and Stockholders` Deficit $231,163 $366,246

* At February 18, 2004, balance is $51.9 million


Internet Capital Group, Inc.
Reconciliation of Non-GAAP financial measures to GAAP Consolidated Results
($ in millions)

1Q 02 2Q 02 3Q 02 4Q 02 1Q 03 2Q 03 3Q 03 4Q 03
Revenue
Aggregate Private Core
Company Revenue(a) $73 $79 $81 $86 $81 $86 $90 $95
Non-consolidated
Partner Companies (55) (61) (61) (62) (62) (68) (74) (78)
Consolidated Revenue $18 $18 $20 $24 $19 $18 $16 $17

Loss
Aggregate Private Core
Company EBITDA(a) (b) $(20) $(15) $(6) $(1) $(7) $(3) $3 $9
Interest, Taxes,
Depreciation,
Amortization,
Stock Based
Compensation and
non-recurring items (44) (19) (11) (18) (11) (11) (17) (17)
Aggregate Private Core
Company Net Loss $(64) $(34) $(17) $(19) $(18) $(14) $(14) $(8)
Amount attributable
to other shareholders (48) (17) (5) (13) (7) (7) (10) (2)
ICG`s share of Net Loss
of Private Core Companies $(16) $(17) $(12) $(6) $(11) $(7) $(4) $(6)
ICG`s share of Net Loss
of Public Core Companies (3) (19) - (1) (2) (2) (1) -
ICG`s share of Net Loss
of Emerging and Disposed
Companies (14) (3) (4) 3 (1) - - -
Losses from Discontinued
Operations (8) (7) (6) (5) - (1) (1) -
Corporate Expenses and
Interest Expense, Net (14) (13) (9) (17) (9) (9) (8) (7)
Other Income (Loss),
Impairments and Other (c) (7) 46 44 (14) 5 (7) (22) (43)
Consolidated Net
Income (Loss) $(62) $(13) $13 $(40) $(18) $(26) $(36) $(56)

(a) Total Private Core Company figures are based on the financial
statements prepared by each partner company and, in some cases,
adjustments and estimates by Internet Capital Group. In addition,
these figures are preliminary in nature, are subject to change and may
differ from previously reported figures as a result of, among other
things, changes in the composition of the private core group of
companies, changes to reported figures by each partner company for any
necessary corrections, changes resulting from differing
interpretations of accounting principles upon review by the Securities
and Exchange Commission, or changes in accounting literature.

(b) The Company has consistently defined Aggregate EBITDA for these
purposes as earnings/(losses) before interest, tax, depreciation and
amortization and excluding stock based compensation, restructuring
charges and impairments. EBITDA is a commonly used metric and is
presented here to enhance understanding of our partner company
operating results. EBITDA does not measure financial performance
under GAAP and other companies may present similarly titled measures
that are calculated differently. EBITDA is not an alternative to
operating or net income/(loss), as determined in accordance with GAAP,
as an indicator of performance, nor is it an alternative to cash flow
from operations as determined in accordance with GAAP, as a measure of
liquidity.

(c) Detail of Other
Income (Loss),
Impairments and
Other 1Q 02 2Q 02 3Q 02 4Q 02 1Q 03 2Q 03 3Q 03 4Q 03
Debt for equity
exchange expense $- $- $- $- $- $- $(31)(d) $(35)(d)
Gain from cash debt
repurchases - 63 48 - 6 - - -
Impairments of
Partner Companies - (19) - (24) - (4) - -
Gain (loss) from
discontinued
operations
transactions - - - 10 - - - (9)
Gains (losses) on
Partner Company
dispositions (7) 4 (4) - (1) (1) 2 1
Corporate
restructuring - (2) - - - (2) 7 -
$(7) $46 $44 $(14) $5 $(7) $(22) $(43)

(d) Under Statement of Financial Accounting Standards No. 84, "Induced
Conversion of Convertible Debt", the Company is required to record a
non-cash accounting expense equal to the fair value of shares issued
in excess of the fair value of shares issuable pursuant to the
original conversion terms. Such expense amounted to $30.6 million
and $35.1 million during the three months ended September 30, 2003
and December 31, 2003, respectively, which is offset by an increase
to stockholders` equity. The Company`s first quarter of 2004 results
will include the same type of charge.


INTERNET CAPITAL GROUP, INC.

December 31, 2003

Description of Terms for Consolidated Statements of Operations and
Supplemental Information - Consolidated Statements of Operations

Consolidated Statements of Operations

Effect of Various Accounting Methods on our Results of Operations


The various interests that the Company acquires in its partner companies are accounted for under three methods: consolidation, equity method and cost method. The effect of a partner company`s net results of operations on the Company`s net results of operations is generally the same under either the consolidation method of accounting or the equity method of accounting, because under each of these methods only our share of the earnings or losses of a partner company is reflected in its net results of operations in the Consolidated Statements of Operations. The applicable accounting method is generally determined based on the Company`s voting interest in a partner company.

Consolidation. Partner companies in which the Company directly or indirectly possesses voting control or those where the Company has effective control are generally accounted for under the consolidation method of accounting. Under this method, a partner company`s accounts (revenue, cost of revenue, selling, general and administrative, research and development, impairment related and other, amortization of intangibles, other income (loss) and interest income/expense) are reflected within the Company`s Consolidated Statements of Operations. Participation of other partner company stockholders in the earnings or losses of a consolidated partner company is reflected in the caption "Minority interest" in the Company`s Consolidated Statements of Operations. Minority interest adjusts the Company`s consolidated net results of operations to reflect only its share of the earnings or losses of the consolidated partner company. As of December 31, 2003, the Company accounted for 2 of its partner companies under this method.

Equity Method. Partner companies whose results the Company does not consolidate, but over whom it exercises significant influence, are generally accounted for under the equity method of accounting. Whether or not the Company exercises significant influence with respect to a partner company depends on an evaluation of several factors including, among others, representation on the partner company`s board of directors and ownership level, which is generally a 20% to 50% interest in the voting securities of the partner company, including voting rights associated with the Company`s holdings in common, preferred and other convertible instruments in the partner company. Under the equity method of accounting, a partner company`s accounts are not reflected within the Company`s Consolidated Statements of Operations; however, its share of the earnings or losses of the partner company is reflected in the caption "Equity Loss" in the Consolidated Statements of Operations. As of December 31, 2003, the Company accounted for 14 of its partner companies under this method.

Cost Method. Partner companies not accounted for under either the consolidation or the equity method of accounting are accounted for under the cost method of accounting. Under this method, the Company`s share of the earnings or losses of these companies is not included in the Company`s Consolidated Statements of Operations. As of December 31, 2003, the Company accounted for 14 of its partner companies under this method.

Supplemental Information - Consolidated Statements of Operations

ICG`s share of net loss of Core, Emerging and disposed Partner Companies

Represents ICG`s share of the net loss of Core, Emerging and disposed Partner Companies accounted for under the consolidated and equity method of accounting.

Discontinued Operations

During the three months ended December 31, 2003, one of the Company`s consolidated Partner Companies, OneCoast Network, disposed of substantially all of its assets. Accordingly, the operating results of this discontinued operation have been presented separately from continuing operations.

During the three months ended December 31, 2002, two of the Company`s consolidated Partner Companies, Delphion and Logistics, disposed of substantially all of their assets. Accordingly, the operating results of these two discontinued operations have been presented separately from continuing operations.

Corporate Expenses and Interest Expense, net

General and administrative expenses consist of payroll and related expenses for executive, operational, acquisitions, finance and administrative personnel, professional fees and other general corporate expenses for Internet Capital Group. Stock-based compensation is included and primarily consists of non-cash charges related to certain compensation arrangements.

Interest expense relates primarily to the interest expense on the Company`s outstanding 5.5 % convertible notes due December 2004.

Debt for equity exchange expense

During the three months ended December 31, 2003, the Company, in a number of transactions, exchanged $49.3 million of its 5.5 % convertible notes in exchange for 88.4 million shares of common stock. Under Statement of Financial Accounting Standards No. 84, "Induced Conversions of Convertible Debt", the Company is required to record a non-cash accounting expense equal to the fair value of shares issued in excess of the fair value of shares issuable pursuant to the original conversion terms. Such expense is calculated as follows:

Q3 `03 Q4 `03 TOTAL `03
(in millions)
Bonds repurchased $ 47.9 $ 49.3 $ 97.2

Shares issued for debt exchanges 58.7 88.4 147.1
Fair value of shares issued $ 30.9 $ 35.9 $ 66.8
Fair value of shares issuable
-original terms $ (0.2) $ (0.2) $ (0.4)
Accrued interest $ (0.6) $ (1.0) $ (1.6)
Debt issue costs expensed 0.5 0.4 0.9
Net expense recorded $30.6 $35.1 $65.7


Corporate restructuring

This caption also includes cash and non-cash severance and other charges related to the restructuring of Internet Capital Group`s operations to better align our general and administrative expenses with the reduction in the number of Partner Companies. The three months ended September 30, 2003 includes a gain of approximately $7.0 million relating to the reversal of a restructuring reserve accrual settled for less than the original estimate.

Internet Capital Group, Inc.
Schedule of Ownership Interests in Partner Companies
December 31, 2003

PRIVATE CORE PRIMARY OWNERSHIP
Blackboard, Inc. 15%
CommerceQuest, Inc. 80%
CreditTrade Inc. 30%
eCredit.com, Inc. 42%
Freeborders, Inc. 48%
GoIndustry AG 31%
ICG Commerce Holdings, Inc. 75%
Investor Force Holdings, Inc. 38%
iSky, Inc. 25%
LinkShare Corporation 40%
Marketron International, Inc. 40%
StarCite, Inc. 17%
Syncra Systems, Inc. 31%

PRIVATE EMERGING PRIMARY OWNERSHIP
Agribuys, Inc. 27%
Anthem/CIC Ventures Fund LP 9%
Arbinet-thexchange Inc. 3%
Axxis, Inc. (f/k/a FuelSpot.com, Inc.) 9%
Captive Capital Corporation 5%
ClearCommerce Corporation 11%
ComputerJobs.com, Inc. 46%
Co-nect Inc. 36%
Emptoris, Inc. 9%
Entegrity Solutions Corporation 2%
Jamcracker, Inc. 2%
Mobility Technologies, Inc. 3%
Tibersoft Corporation 5%

PUBLIC CORE COMMON SHARES HELD
eMerge Interactive, Inc. (Nasdaq: EMRG - News) 6,944,445
Universal Access Global Holdings
Inc. (Nasdaq: UAXS - News) 1,083,206
Verticalnet, Inc. (Nasdaq: VERT - News) 2,917,794

PUBLIC EMERGING COMMON SHARES HELD
Onvia.com, Inc. (Nasdaq: ONVI - News) 1,559,481




--------------------------------------------------------------------------------
Source: Internet Capital Group, Inc.

Email this story - Set a News Alert




Sponsored Links
Fidelity Investment Services
Use Fidelity`s money management expertise and be a smarter investor. We offer complete, top rated mutual fund, retirement and brokerage services. Open an account today.
www.fidelity.com
Stock Futures and Options Magazine
SFO Magazine online features in-depth analysis on single stock futures, stock index futures and stock options. Register today for a free trial subscription.
www.sfomag.com
Online Investing - Brown Co
Want an online broker that rewards you for your experience with $5 trades? Go to brownco-apply.com now. The site built and priced for experienced traders. You know what you want. We get it.
www.brownco-apply.com

(What`s This?)



Related Quote
ICGE 0.39 0.00 News
View Detailed Quote
Delayed 20 mins
Quote data provided by Reuters


Related News Stories
· INTERNET CAPITAL GROUP INC Files SEC form 8-K, Financial Statements & Exhibits and Regulation FD Disclosure - EDGAR Online (9:02 am)
· Internet Capital Group to Announce Fourth Quarter Results February 19th Before Market - PR Newswire (7:45 am)
· Q4 2003 Internet Capital Group Earnings Release - Before Market Open - CCBN (7:07 am)
· Freeborders Launches FB Storyboard(TM), Enabling Retailers to Stay Ahead of the Fashion Curve - PR Newswire (Wed Feb 18)
More...

--------------------------------------------------------------------------------

· By industry: Banking, Computers, Internet



Top Stories
· Skilling Indicted, Pleads Not Guilty - Reuters (1:13 pm)
· Economy Making Small Strides - Reports - Reuters (1:27 pm)
· Wal-Mart CEO Sees Job Market Improvement - Reuters (2:09 pm)
· Stocks Up After Earnings, Data - Reuters (2:24 pm)
More...

--------------------------------------------------------------------------------

· Most-emailed articles
· Most-viewed articles



Inside Yahoo! Finance
Today`s Markets
· Earnings Calendar
· Upgrades/Downgrades
· Most Actives
· Stock Screener








--------------------------------------------------------------------------------

Copyright © 2004 Yahoo! Inc. All rights reserved. Privacy Policy - Terms of Service - Copyright Policy - Ad Feedback
Copyright © 2004 PR Newswire. All rights reserved. Republication or redistribution of PRNewswire content is expressly prohibited without the prior written consent of PRNewswire. PRNewswire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.
gestern wieder rund - 4%.
aber alle laaaaaangfristzocker
wird das ja wohl nicht stören,
da kann man tausend mal die rakete
umbenennen wollen.
der alte und richtige name ist
nun einmal challenger.
:D



und geschlossen auf tageslow.
keine technische unterstützung mehr weit
und breit.
wird wohl mindestens richtung
30 cent gehen, wenn nicht sogar
"test"/unterschreitung des alltimelow
bei irgendwas unter 20 cent.
viel spass dabei! :p
@ DonKaepsele

Die Zahlen wurden hier gestern übrigens schon um 14:10 gepostet. ;)

@ Klarius

Schaun mer mal ... Wenn die 0,35 $ halten sieht´s zumindest charttechnisch gar nicht so schlecht aus.

@ frau.motzki

Wer bist Du auf dem Bild ??? Wahrscheinlich vorne links - oder :D
Drei Dinge treiben den Menschen zum Wahnsinn. Die Liebe, die Eifersucht und das Studium der Börsenkurse.

John Maynard Keynes (1883 - 1946), englischer Volkswirt
Drei Dinge treiben den Menschen zum Wahnsinn. Die Liebe, die Eifersucht und das Studium der Börsenkurse.

John Maynard Keynes (1883 - 1946), englischer Volkswirt


-----------------------------------------------------------------------------------------------

Drei Dinge treiben den Menschen zum Wahnsinn.
Die Liebe, die Eifersucht und der Kauf (das Studium), von [/b]ICGE[/b]

Herr Motzki (19XX-20XX), ICGE-Skeptiker
Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende und mache mich jetzt mit meiner Frau für 3 Tage auf ins schöne Elsass.
Sie hat mir gedroht, sich scheiden zu lassen, sollte ich in diesen Tagen die Börse auch nur erwähnen, oder gar das Notebook mitnehmen.
Eine "winzige" Kauforder (zum Abstauberkurs) hab ich noch schnell platziert, entgegen meinen ursprünglichen Absichten. Herr.motzki, Sie sind jetzt hoffentlich nicht enttäuscht von mir! Aber mir erscheint das Risiko immer geringer und ich bin überzeugt, daß "Robin" seinem Namen noch alle Ehre machen wird.
Die Argumentationskette snag´s erscheint mir absolut logisch, auch wenn seine Verbissenheit greifbar scheint.

Bis nächste Woche Euer "Zockerfreund" uny1989
Hallo ICGE ler

was ist an den Zahlen so schlecht ?

Ich meine das Risiko einer Pleite ist durch die
Schuldentilgung doch eher gesunken,was der Holding
doch länger die Chance gibt durch ein IPO oder dem
Verkauf von Beteiligungen wieder in aussichtsreichere Unternehmen zu investieren.Ich denke das hat man bei ICGE auch vor.
Also ICGE-Freunde die Chancen auf einen schönen Anstieg werden M.E.immer besser,ich zumindest glaube , daß wir in einem Jahr nur noch wenige Skeptiker an Bord haben.
Allen eine gute Zeit,ein langfrist- Investierter
---mit Nerven----
uhuzwo,

gestiegen sind verluste und aktienanzahl - und beides nicht zu knapp.
alles andere war sehr bescheiden.

die angst vor dem schnellen tod ist einmal weg - aber die aussicht auf ein gutes leben ist auch nicht gegeben.
irgendwo müßten GEWINNE herkommen, und nicht nur bedeutungslose auszeichnungen.
@Moderatoren, frau.motzki und die meisten anderen hier:

Schade, dass der Thread so verkommt. Ich richte mich hier v.a. an den Moderator. Außer Bashern ist hier nix mehr los. Sachliche Diskussionen adé. Möchte hier nurmal an die absolut schwachsinnigen Falschaussagen einer frau.motzki erinnern, die vor einigen Wochen Aktienkäufe postete, das man meinte, sie hätte alle in Deutschland zu kriegenden ICGE-Aktien gekauft! ;)
Jetzt hört man das gleiche wieder andersrum.

Nur mal als Denkanstoß! snag hat man gesperrt...
Servus Blb,

nettes Postings! Ich würde gerne wissen, wie lange du schon in ICGE inverstiert bist? Gerade mal 2 Monate! ICGE ist out, langweilig, scheise ein Wort dafür was die Firma ist, gibt es leider nicht! Viele Leute von uns, stecken zu viel Geld hinein, und dachten auf den Aufschwung und die Hoffnung! Den Erfolg sehen wir ja jetzt schon! 2004 ist gerade mal 2 Monate alt und ICGE hat wieder Zahlen, Aussichten und Informationen nicht geliefert!!

Vertrauen und Aussichten braucht der Mensch, genau dieses haben die meisten in ICGE nicht mehr! Und die Zocker? 3..4 Cent bei 1 ... 3 Mill. Aktien, reicht dennen schon längst!

Soviel zum schlechten Thread! Ich würde glücklich wenn´s anders wäre, aber das ist Fakt! ICGE verarscht uns, und das seit über 5 Jahren! Außer bla bla wenig gutes! Den Kurs kann man es abverleiten! Ob heuer, ob 2002!

Bye benny
bulle

so gesehen hast du recht.
das umfeld der letzten drei wahre war auch nicht ansatzweise wie heute oder 2000.

icge wird maschieren, mit oder ohne dich.
wenn ihr icge bei > 50 eur gekauft habt, kann ich denn
kummer verstehen. diesmal greiffen wir von unten an und
sitzen den antieg aus.
benny,

doch, zahlen und informationen haben sie geliefert.
verarschung sieht auch anders aus.

die lage ist sehr bescheiden und für aktionäre höchst unbefriedigend, aber unehrlichkeit würde ich icge nicht unterstellen.

immerhin, eine klitzekleine technische chance gibt es.
Hallo ihr 2 hübschen,

meinen Humor haben ich längst nicht verloren! Nur das Vertrauen!!

Zu Rob23003"..icge wird maschieren, mit oder ohne dich". wenn ihr icge bei > 50 eur gekauft habt, kann ich denn kummer verstehen. diesmal greiffen wir von unten an und sitzen den antieg aus."

Fakt ist, ich werde ICGE mit Gewinn verkaufen! So lange kann ich warten! Außerdem sind meine Einstiegskurse gerade mal bei 1,60 Euro!!

Nur Rob2303 der Satz "diesmal greiffen wir von unten" an, dieses Hoffnungsschimmer habe ich verloren! Zu oft wurde mir das versprochen! Snag u. ko. versprachen viel, und eingetroffen ist "nichts". Wisst ihr, wie oft ich 2002 solche Diskussionen mit Leuten geführt habe, die mir ICGE total "als das beste" verkaufen wollten oder noch immer "hier verkaufen"??? Anfang Januar ging mal nee Woche die "Rakete" ab, ICGE ging 50% u.s.w. nach oben, und jeder redetet von "wow die Aktie brauche ich" ? Wir stehen wieder unter 30 Cent, geändert hat sich nichts!! Nur alle sind draußen! Wieso denn, wenn´s so nee Tolle Aktie ist? Wo ist snag u. ko.!?? Sehen wir uns die Kurse 2002 an? Wohin ging der Weg? Wir stehen seit über 2 Jahren mit ICGE in der Scheise! Keine Kurserhollung, keine Gewinnaussichten, keine Anzeichen, wann IPO´s kommen. Ganz zu schweigen, ob der Rervse Split kommt Auf den 24 April.2004 bin ich ja eh schon gespannt!

So Leute, jetzt wollt ihr mir jetzt als alte Fachmänner erzählen das ICGE von unten nach oben geht???

Noch was Aktienumfeld 2004. Man sieht, genau, welche Aktien wieder eine 2 Chance bekommen haben. Nämlich die Firman die außer "heiße" Luft, vertrauen, rückhalt und auch Gewinn verbuchen oder wenigenst mal nee Zeitpunkt nennen, wann sie IPO`s an der Markt bringen!

Die Hoffnung stirbt zu letzt, und gute Dinge "können" nicht sterben.

Mann wird sehen wie 2004 für ICGE läuft, die Hoffnung hält mich am Glauben fest! Das ist aber verdammt wenig!

Bye Jungs! ;-)
@BulleBenny: Bin noch nicht investiert, lese aber sehr interessiert immer mit! :)
der ipo markt lag regelrecht brach die letzten jahre und diese baisse steckt vielen noch im emotionalen gedächnis.
ich bin fest davon überzeugt das wir vor einer trendwende stehen nur die angst ist eine vorgreifende emotion, die zubeherrschen, nach dem erlebten,nicht einfach ist.

2003 hatten wir in deutschland kein ipo, das sagt doch wohl alles. zur zeit 22 ipo´s in den usa und damit ein kleiner anfang.

bic mac hat recht das gewinne das salz in der suppe sind, da aber icge fondcharakter hat .... sind ipo´s und kursgewinne der beteiligungen entscheidend.

glück auf
@Lanzelotte,
bis 14.00 hab ich nicht geblättert und hab auch
keinen Komment zu den Zahlen gefunden.
Findest du wirklich charttechnisch was gutes an
ICGE? Ich finde "der" (Shortie) macht doch mit ICGE
was er will. Und das sieht übel aus.
Gibt es eine Info zu dem Dollar Kurs im April.
Gruß
DonKaepsele
@ DonKaepsele

Also, ich bin bestimmt nicht der tolle Charttechniker. Aber aus meinem charttechnischen Verständnis aus dem Hausgebrauch heraus könnte icge doch so bei 0,36 ne schöne W-Formation am unteren Ende des Bollinger-Bandes bilden. MACD fängt an zu drehen, Fast Stochastik schon gedreht. Und das bid/ask Verhältnis hat sich auch schon verbessert. Dazu müssten wir aber endlich mal ne weisse Kerze hinkriegen.

Wenn´s wer ganz anders sieht, nicht meckern - besser machen.

Gruss
Lanze
Settlement
Date Short
Interest Avg
Daily Share Volume
Days to Cover

Jan. 15, 2004 5,267,009 51,292,917 1.00
Dec. 15, 2003 3,478,168 15,549,908 1.00
Nov. 14, 2003 15,551,022 10,772,486 1.44
Oct. 15, 2003 15,822,725 14,316,497 1.11
Sep. 15, 2003 30,246,109 15,488,105 1.95
Aug. 15, 2003 19,051,645 6,138,792 3.10
Jul. 15, 2003 16,146,163 15,153,584 1.07
Jun. 13, 2003 18,175,548 10,841,942 1.68
May 15, 2003 14,035,561 4,497,404 3.12
Apr. 15, 2003 13,805,430 1,486,148 9.29
Mar. 14, 2003 13,808,358 2,117,764 6.52
Feb. 14, 2003 13,777,257 1,128,064 12.21
klarius,

nein.
ich habe was markttechnisches gemeint, nichts charttechnisches !

ausserdem misstraue ich den Ws, bevor sie vollendet sind.
auf jedes gelungene W kommen 10 gescheiterte. eine schlechte wette - ein anfängerfehler.
p.s.: die liste der lanzelotte hat ein bißchen was damit zu tun. :rolleyes:
Ich will keine Lotte sein :cry:

Die Liste der Short Interest ist natürlich alt. Aber ich bin echt gespannt auf die von Februar next week.
wenn mir das W zu meinem EK von 42cent hilft dann soll es
mir recht sein.
Don
Gievenbeck! Wenn ICGE mit einem Fond´s vergleichst, dann bin ich froh das du nicht mein Bänker bist!!!!


Sachen gib´s auf die kommt man echt nicht!

IPO-Markt wird kommen, keine Frage, nur ICGE sollten die Chance nicht verschlafen! Neue Thechnologie wie das Internet wird´s in den kommenden Jahren nicht mehr geben, also wird es schwer sein, IPO´s an den Mann zu bringen bzw. so zu verkaufen wie noch vor Jahren!! Die Story muss passen, das Image der Firmaen (ICGE u. Beteidigung) u. es wäre garnicht mal so schlecht, wenn die Firma jeder von uns so kennt! Googele ist nee IPO mit Klasse, die kennt jeder, weis jeder was sie machen. Hat soetwas ICGE??? Nicht das ich wüsste!!

Nur ein kleiner Bsp. von vielen kleinen!

Bye benny
tja bulle,

du scheints nicht viel hintergrundwissen zu haben aber du zeichnest ja google oder ?:D
@ Frau Motzki

Ja meine 0,33$ Order ist nach wie vor am Markt!

Und jetzt sind es nicht mal mehr 3 cent!
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
@ Bauernpizza

Eine ICGE mit CMGI zu vergleichen ist nicht mehr so einfach!
CMGI hat deutlich mehr Sicherheit!

Alleine die 100% Beteiligung SalesLink, welche im Supply Chain Management tätig ist, ist meiner Meinung nach schon mehr wert, als eine ICGE !!!!
Sämtliche Berliner habe ich ja schon im Vorfeld des Altweiber von den Bäckereien aufgekauft und verspeist.
Wenn man unterwegs ist hat man wenig Zeit zu kochen und Berliner haben Tradition zu Karneval.
Da vorgestern meine 3 Meter lange Metwurst zu Ende war bin ich jetzt wieder aktiv fürs Börsengeschehen.Gestern "Wunden lecken"!
Gefeiert wurde nur mit mäßigem Alkoholkonsum,die Nächte sind ja bekanntlich lang und feiern kann man auch nur wirklich mit entsprechend kontrolliertem Alkoholkonsum;)

Der Umgangston hat sich ja enorm verbessert auch wenn jeder selber merkt wer snag auf Comdirekt liest und wer nicht*Grins*
Erste erkennt man an den "kopierten Pauschalaussagen"

Auch hat man gerade Donnerstag schön die Nervosität einiger "langfristinvestierten" lesen können.
Möchte nicht wissen wer zu 41 wieder zurückgekauft hat!




...nein,möchte es wirklich nicht wissen::laugh:


Zu den Zahlen habe ich hier keine Analysen lesen können.
Von wem kommt da eigentlich die Kritik zur Kritik her?

Sämtliche Warnungen haben sich nun im Nachhinein als richtig erwiesen.

Prinzipiell gilt für mich das es keine Überraschungen zu den Zahlen gegeben hat da im Vorfeld schon bekannt das sie schlecht ausfallen werden.
Auch der Cash Burn von 8 Millionen.Davon waren ja schon 4 im Vorfeld vermeldet worden.
Panikverkäufe sehen für mich auch anders aus,die ICGE fällt mit dem Markt.
Ich bleibe deshalb bei meiner Strategie,der Einstiegskurs lässt allerdings noch auf sich warten.
Zahlen sind eine Sache,die Technik und System die andere.
Und letzteres ist gerade zur exakten Bestimmung und Timing unabdingbar.
Ich steige nicht fundamental ein weil die ICGE fundamental Grottenschlecht darsteht!
Das ist ein Zocker Wert,es hat sich nichts geändert und die Indices stehen kurz vor einer technischen Korrektur,sehr wahrscheinlich wird diese auch etwas dynamischer ausfallen.


Die Präsidentschaftswahlen sind für mich pers. auch ein 2. Termin die eventuell das Ende des sekundären Bullmarktes beenden könnten
Mit Kerry gibt es enorme Unsicherheiten da J.Kerry vieles wieder rückgängig machen wird was Bush initiert hat und mit Bush wird die Politik nach den Idealen des US-Wirtschaftssystems weitergehen was das Handelsbilanzdefizit bei einem ausbleiben einer sich selbst tragenden Wirtschaftserholung weiter in die Höhe schnellen lassen wird.
Also die Aufnahme von Schulden in wirtschaftl. schwachen Zeiten.
Diese Politik würde bei weiterem ausblieben eines sich selbsttragenden Aufschwungs in eine Finazkatastrophe führen.
Aber ich möchte jetzt auch nicht schon den Bullen vor dem erlegen verkaufen.
Behalte es aber im Hinterkopf.
Die 33 vom business fight club gefallen mir sehr gut.
Das wäre die letzte langfristige Unterstützung gebildet aus den Tiefpunkten der vergangenen 2 Jahre(Unterstützung ist aufsteigend)!
Die letzte massive Unterstützungslinie bei 33 cent ergibt sich aus dem Low 17 cent von Oktober 2002 und dem low von Dezember 2003 was bei 29 cent lag.





Dazu noch bei 33 cent mit einer ersten unteren Bollinger Band Berührung im weekly was noch nicht heißen muß das das Teil gleich dreht(Trendwende)!
Aber auf weekly Basis steige ich da ein.
na, einen vorteil hat icge - sie sind in keinem großen index, haben einen geringen anteil an institutionellen investoren - und sind deshalb einigermaßen unabhängig vom gesamtmarkt.
Gievenbeck ich habe Hintergreundwissen! Ich kenne die Beteidigungen von Internet Cap. Group! Nur hübscher, die Zeiten sind vorbei, wo jeder IPO`s gezeichnet hat, ohne zu wissen was er zeichnet! Das ist Fakt!

Ach ja! Nee ich Zeichne Googele nicht! Wozu auch? In Deutschland kannst keine USA Firma zeichen, somit brauchen wir über das Thema "google" garnicht weiter reden!

Noch nee damische Behauptungen gegenüber mir?! Ich weis, es passt vielen nicht hier im Borad das ich die Positiven und Negativenseiten einer ICGE Aufzeige! Zum Spaß mache ich das ja auch nicht! Ich würde auch lieber von Umsatzsteigerungen und Gewinnverdoppelung und Akitensplit u.s.w reden als über Fantasien und Wunschdenken!
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
Username:dummwiebenny
Registriert seit:22.02.2004
User ist momentan: Online
seit 22.02.2004 13:28:48
Threads:0
Postings:1

Wird wohl mal Zeit diese gestörte Person, die sich hier andauernd unter neuen Usernamen anmeldet anhand seiner IP zu Identifizieren.

Werd mich mal drum kümmern ...
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de