DAX-0,08 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,08 % Öl (Brent)-2,41 %

HEUTE NOCH 10 %-20 % PLUS - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE000A1X3X33 | WKN: A1X3X3
4,660
19.11.19
Hannover
+0,22 %
+0,010 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wer jetzt bei WCM einsteigt kann heute noch 10-20 % Gewinne mitnehmen.
Der Kursverfall in der letzten Zeit ist für das Unternehmen nicht erklärbar und es wird dzgl. eine Stellungnahme erwartet.
WCM hat einen schönen Doppelboden ausgebildet und es könnte heute noch zu einer starken Gegenbewegung kommen.
Hi,
und dann noch der wunderschöne Doppelboden.
Wenn die Stellungnahme kommt rollt der Zug los.
So long milli ;););)
Boden ist für heute auf jeden Fall gebildet.Denke auch ,dass wir heute noch die 4,5 Euro sehen und so langsam sollte sich WCM auch mal zu einer Stellungnahme hinreissen lassen.Gegenbewegung ist gerade im Gange.
und ohne weitere info`s kennt keiner die abfahrtszeit.

mein Tip !



sparmaßnahmen greifen.
Dein Wort in Gottes Ohren. Hab selbst gerade bei 4,13 nachgelegt. Der Grund dafür ist das das Chance-Risiko Verhältnis bei diesem Kurs ziemlich gut ist.

Der Markt ist durch die Verkaufspanik total verunsichert. Es kann also sein das WCM für die nächsten Wochen mal ziemlich tot ist.

Ich werde jedoch nicht den Fehler machen und dem Kurs mit der Sitution von WCM gleichzusetzen. Mittelfristig bin ich ziemlich positiv eigestellt auf WCM!

Und heute werden wir sicher noch über 4,50 kommen.
Ich habe mit dem Unternehmen telefoniert und die können sich den Kursverfall nicht erklären. Es gibt keine schlechten Unternehmensmeldungen. Ich warte nun auf eine
Stellungnahme vom Vorstand und dann geht es schnell wieder
über 4.50-5.00 Euro. Bitte seht euch doch die Analysten-
einschätzungen an. Überall heisst es unterbewertet und
Buy und das schon bei wesentlich höheren Kursen.
@ Weltfriede:

genauso war es auch bei Thiel, hoffen wir das es sich genauso entwickelt (oder besser) wie bei Thiel.
Fundamentale Daten haben zur Zeit - und niemand weiss wie lange noch - wenig Bedeutung. Man weiss ja nicht mal, ob diese Daten auch nur ein wenig mit der Realität zu tuen haben.

Das Vertrauen ist verloren - zu Recht. Ohne Vertrauen in die Börsen und Werte geht es Richtung Süden. Ich denke, dass das Vertrauen auf breiter Basis sich dieses Jahr nicht mehr einstellen wird. Warum sollte es auch? Es gibt einfach keine Anzeichen und Massnahmen hierfür.
Die Börse nimmt zwar im allg. die Entwicklung der nächsten Monate vorweg. Aber bei tief erschüttertem Vertrauen verhält es sich andersherum. Da muss die "Realität" in Vorleistung gehen.

Als langfristig orientierter Anleger muss man wahrlich nicht jetzt kaufen. Gelegenheiten wird es noch genug geben.

Kurzfristig ist mit "zocken" natürlich Geld zu verdienen. So vielleicht auch diese Woche bei WCM.
Collinz

ich wollte den Vergleich nicht aussprechen, aber nun hast Du es getan.
Wundert mich nur,dass die Zocker bei der jetzigen Gegenbewegung nicht einsteigen.Die 4,5 Euro sollte heute kein Problem sein und wenn es "mal eine Stellungnahme geben würde,wären 5 Euro keine wirkliche Grenze!
Ich habe für 4.06 Euro gekauft nachdem ich gestern für 4.60 Euro ausgestoppt wurde.
Mal schauen wie lange ich sie halte.
Für heute reichen sie,aber die Frage ist natürlich wieviel du hast.Ich würde noch mit einem kleinen Gewinn bei 3-4 % aussteigen ,zwar gewagt,aber Mut zum Risiko!!!
@Zockwithme
Ich habe gerade noch bei Telekom für 11.16 Euro zugeschlagen
da lässt es sich auch sehr gut zocken.
ha ! der nächste ausgflippte -

vergiss die kiste

short ya azzzzz

grüsse
Heute Abend Ziel Schlusskurs von gestern:):):)
eine gewagte Prognose aber wir werden sehen.
milli :):):)
ich halte von dem Drecksack Prior zwar überhaupt nichts, aber zur Erinnerung und evtl. Erklärung hier nochmal:

-----------------------

19.06.2002
WCM Kurshalbierung wahrscheinlich
Prior Börse

Den Aktienexperten der "Prior Börse" zufolge ist bei der Aktie der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG (WKN 780100) eine weitere Kurshalbierung wahrscheinlich.

Den Aktienexperten zufolge sehe sich WCM-Chef Roland Flach als Opfer aggressiver Leerverkäufe. Gestern sei die Aktie um über 20% auf 6,90 Euro gerutscht. Hintermänner des jüngsten Kurssturzes sei die gleiche Gruppe von Shortsellern, die unlängst das Anlegermagazin Börse Online vor ihren Karren gespannt hätten, und die MLP-Aktie zu Fall gebracht hätten. Flach meine dabei die United Zürich Finance AG, die in ihrem neuesten Analysepapier schwere Geschütze auffahre: Danach sei dem WCM-Konzern unlängst ein 250-Millionen-Euro-Kredit gestrichen worden.

Eingeweihte hätten darüber hinaus bereits die Gefahr der Überschuldung heraufbeschwört und WCM versuche, mit der angeblich geplanten Auflage einer Anleihe die drohende Liquiditätskrise abzuwenden. Im Prior-Gespräch bezeichne Flach diese Behauptungen und Gerüchte allerdings als frei erfunden.

Wie dem auch sei, WCM sei für Baissiers ein gefundenes Fressen. Die Aktienexperten hätten schon in der Ausgabe vom 7.6 gewarnt, als die Notierung noch bei 9,50 Euro gelegen habe. Wesentlicher Kritikpunkt sei die totale Intransparenz des verschachtelten Konzerns, der aus 44 Unternehmen bestehe.

Hartnäckig würden sich Gerüchte halten, wonach große börsennotierte Beteiligungen wie beispielsweise IVG im Jahresabschluss weit oberhalb des aktuellen Börsenkurses angesetzt worden seien. Bezeichnenderweise weigere sich Flach die einzelnen Bilanzansätze zu nennen. Anfang des Jahres habe WCM ihren Anteil an der Commerzbank von einem auf 5,5% erhöht. Auch hier dürfte der Anschaffungswert deutlich über der aktuellen Börsennotiz liegen. Summa summarum würden die Experten den Abschreibungsbedarf bei den börsennotierten Beteiligungen auf mehr als 500 Mio. Euro schätzen.

Der letzen Quartalsbericht weise 2,9 Mrd. Euro Verbindlichkeiten aus. Dem stünden nur 1,6 Mrd. Eigenkapital gegenüber. Der in den ersten drei Monaten erzielte Überschuss von 21 Mio. Euro sei weitgehend für Zinszahlungen draufgegangen.

Trotz des rasanten Kurssturzes der letzten zwei Jahre von über 30 Euro auf weniger als sieben liege der Börsenwert mit derzeit rund 2,5 Mrd. Euro immer noch viel zu hoch. Normalerweise würden Holdings dieser Art deutlich unter ihrem Eigenkapital notieren. Aufgrund der anhaltenden Baisse würden die Experten für das aktuelle Jahr einen Verlust in dreistelliger Millionenhöhe erwarten, statt dem von Flach angekündigten 150-Mio.-Gewinn.

Nach Ansicht der Experten der "Prior Börse" ist bei der WCM-Aktie eine weitere Kurshalbierung wahrscheinlich.
Telekom packe ich nicht an,aber gestern einen schönen Zock gestartet und wenig Volumen und heute steht der Wert bei 0,53 Euro.Denke jetzt ist wirklich Zeit für WCM!
das kommt noch....

das wird schon.....

grosses potential.........

eine aussergewöhnliche beteiligung.....

bald kommen news.......

dausend % in den nächsten tagen........

fällt euch etwas auf ?.......

es geht...



















































na denn - grüsse
Na dann aber mal los, sonst wird das nichts mehr mit dem +

Übrig bleibt eher eine weitere Treppenstufe nach unten.
4.80, 4.60, 4.40
Wie das wohl weiter geht?
Wenn die Börse ein Intelligenztest wäre . . .


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.