DAX-0,58 % EUR/USD0,00 % Gold-0,71 % Öl (Brent)+0,03 %

+++Sino+++ Zahlen !!! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

DGAP-News: sino AG

sino AG: Orderzahlen legen im Monatsvergleich um 8,21% zu

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

sino AG:
- Orderzahlen legen im Monatsvergleich um 8,21% zu
- Tradezuwachs durch Multi-Exchange-Access und Direkthandel


Düsseldorf, 8. Oktober 2004
Die sino AG | High End Brokerage verfolgt nach dem Börsengang vom
27. September 2004 (WKN 576 550, XTP) eine aktive und transparente
Kommunikationspolitik und informiert ab sofort monatlich über die aktuellen
Orderzahlen - jeweils am 6. Börsentag des Monats.

In einem stagnierenden Markt konnte die sino AG | High End Brokerage ihre
Position weiter ausbauen. Mit einem Zuwachs bei den ausgeführten Orders
von 8,21 % (September: 47.978, Vormonat: 44.336) sind die Erwartungen des
Vorstands leicht übertroffen worden. Das abgewickelte, kumulierte
Wertpapiervolumen zum Geschäftsjahresende am 30.9.2004 betrug 17 Mrd. EUR.
Dazu Matthias Hocke, Vorstand Technik und Marketing: "Insgesamt entwickelte
sich im September das Wertpapiervolumen erfreulich positiv - im Verhältnis zu
den Tradezahlen wie im Verhältnis zum Wettbewerb. Unsere Kunden entdecken mit
dem sino x-trader_pro mehr und mehr ihre Chancen auch an den internationalen
Märkten: Insgesamt stehen mittlerweile 26 Börsenplätze zur Verfügung."

Zusätzliche Wachstumsquelle des Unternehmens ist der Direkthandel.
Seit Juli 2004 bietet sino den außerbörslichen Handel mit Aktien,
Optionsscheinen und Zertifikaten über führende Emittenten zu besten
Konditionen. Außerdem ermöglicht sino - als einziger Broker in Deutschland -
Limitorders über den sino x-trader_pro auch im Direkthandel: "Das ist Handel
fast wie an der Börse - bequem und schnell - jedoch ohne Courtage", so Ingo
Hillen, Vorstand Finanzen und Handel. Darüber hinaus wird sino in den nächsten
Monaten das Angebot für Heavytrader im Direkthandel nochmals verbessern.

Der monatlich erscheinende sino Newsletter kann unter http://www.sino.de/IR
als E-mail abonniert werden.


Die 1998 gegründete sino AG hat sich auf die Abwicklung von Aktiengeschäften
für die aktivsten und anspruchsvollsten Privatkunden in Deutschland
spezialisiert und entwickelte sich in kurzer Zeit zum Synonym für High End
Brokerage. Die aktuell 20 Mitarbeiter betreuen derzeit rund 300 aktive Depots
mit einem durchschnittlichen Volumen von ca. 220.000,- EUR. Aktionäre der sino
AG sind unter anderem die beiden Vorstände, die Gesellschaft für industrielle
Beteiligungen und Finanzierungen mbH, eine 100%ige Tochter der HSBC Trinkaus &
Burkhardt KGaA, sowie Mitarbeiter und Kunden. In den ersten neun Monten des
zum 01.10.2004 endenden Geschäftsjahres erzielte sino bei Gesamterlösen von
4,83 Mio. EUR ein Vorsteuerergebnis von 1,02 Mio. EUR.
________________________________________
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorstand Finanzen und
Handel - ihillen@sino.de | 0211.3611-2020


Ende der Mitteilung, (c)DGAP 08.10.2004
--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 576550; ISIN: DE0005765507; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin-Bremen und
Frankfurt
DGAP-News: sino AG

sino AG: sino präsentiert besonderes Angebot im Direkthandel

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

sino präsentiert besonderes Angebot im Direkthandel:

- 8 Euro Minimum, 0,1% Provision, 25 Euro CAP über den sino x-trader_pro
- Alternativ: 19,50 Euro Flatfee ab 500 Orders monatlich
- Trades mit so genannten "BluePartnern" für 7,50 Euro flat

Düsseldorf, 21. Oktober 2004

Aktive Kunden der sino AG handeln ab 01. November 2004 alle Optionsscheine und
Zertifikate von HSBC Trinkaus & Burkhardt,
Sal. Oppenheim und Lang&Schwarz für nur 7,50 Euro flat.
Diese Emittenten sind ab sofort auch "BluePartner" des Unternehmens. Insgesamt
können sino Kunden bei den BluePartnern alle rund 14.000 Optionsscheine und
Zertifikate zu niedrigsten Gebühren handeln.

Für Trades über alle anderen Direkthandelspartner gilt generell ein
einheitlicher Provisionssatz von 0,1% - bei einem Minimum von 8 Euro und einem
CAP von 25 Euro. Alternativ können sino Kunden ab 500 Trades im Monat mit einer
Flatfee von 19,50 Euro pro Order handeln.

Insgesamt sind 10 Emittenten angeschlossen, darunter auch Citigroup und Deutsche
Bank. "Ein besseres Angebot können wir definitiv nicht im Markt ausmachen",
fasst Vorstand Matthias Hocke die Situation zusammen:
"Top-Emittenten, niedrigste Gebühren und ein äußerst leistungsfähiges Frontend."


Mit dem neuen sino x-trader_pro Version 2 ist der außerbörsliche Handel auch ein
ganzes Stück effektiver geworden: Exklusiv in Deutschland sind jetzt auch
"Limitorders" außerbörslich möglich: Trades bei Direkthandels- partnern fast wie
an der Börse, nur ohne Courtage. Außerdem bietet das Handelsfrontend der sino
AG Streaming Quotes von allen Emittenten.

Insgesamt bietet die sino AG | High End Brokerage, die ausschließlich auf Heavy
Trader spezialisiert ist, Wertpapierhandel über 36 verschiedene Börsen und
Emittenten an. Kontoeröffnungen ab 25.000 Euro Handelskapital.

Die 1998 gegründete sino AG hat sich auf die Abwicklung von Aktiengeschäften für
die aktivsten und anspruchsvollsten Privatkunden in Deutschland spezialisiert
und entwickelte sich in kurzer Zeit zum Synonym für High End Brokerage. Die
aktuell 20 Mitarbeiter betreuen derzeit rund 300 aktive Depots mit einem
durchschnittlichen Volumen von ca. 220.000,- Euro. Aktionäre der seit 27.09.2004
an der Börse notierten sino AG sind unter anderem die beiden Vorstände und die
Gesellschaft für industrielle Beteiligungen und Finanzierungen mbH, eine 100%ige
Tochter der HSBC Trinkaus & Burkhardt KGaA. In den ersten neun Monaten des zum
30.09.2004 endenden Geschäftsjahres erzielte sino bei Gesamterlösen von 4,83
Mio. Euro ein Vorsteuerergebnis von 1,02 Mio. Euro

Pressekontakt:
Ingo Hillen
Vorstand Handel, Finanzen
Tel. +49 (0) 211- 36 11 20 20
iHillen@sino.de
www.sino.de



Ende der Mitteilung, (c)DGAP 21.10.2004
--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 576550; ISIN: DE0005765507; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin-Bremen und
Frankfurt
DGAP-News: sino AG

sino AG: Anstieg der Tradezahlen im Oktober auf 51.759

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Anstieg der Tradezahlen im Oktober auf 51.759

- Deutlicher Zuwachs im außerbörslichen Handel

Düsseldorf, 8. November 2004

Die sino AG konnte im abgelaufenen Monat bei der Zahl der ausgeführten Orders
erneut zulegen. So stieg die Zahl der
Trades im Oktober im Vergleich zum Vormonat um 7,88 %
(Oktober: 51.759, September: 47.978).

Dazu Matthias Hocke, Vorstand Technik und Marketing:
"Die Zahl der außerbörslichen Orders ist deutlich gestiegen.
Unser besonderes Angebot im Direkthandel -Limitorders, Streaming Quotes und
niedrigste Gebühren - kommt sowohl bei bestehenden als auch bei neuen Kunden
richtig gut an."

Die sino AG wird die vorläufigen Zahlen für das am 30.09.2004 beendete
Geschäftsjahr am 19.11.2004 vorlegen.


Die 1998 gegründete sino AG hat sich auf die Abwicklung von Wertpapiergeschäften
für die aktivsten und anspruchsvollsten Privatkunden in Deutschland
spezialisiert und entwickelte sich in kurzer Zeit zum Synonym für High End
Brokerage. Die aktuell 20 Mitarbeiter betreuen derzeit rund 310 aktive Depots
mit einem durchschnittlichen Volumen von ca. 220.000,- EUR. Aktionäre der seit
27.09.2004 an der Börse notierten sino AG sind unter anderem die beiden
Vorstände und die Gesellschaft für industrielle Beteiligungen und Finanzierungen
mbH, eine 100%ige Tochter der HSBC Trinkaus & Burkhardt KGaA

________________________________________
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorstand Finanzen und
Handel - ihillen@sino.de | 0211.3611-2020


Ende der Mitteilung, (c)DGAP 08.11.2004
--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 576550; ISIN: DE0005765507; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin-Bremen und
Frankfurt
19.11.2004 09:52:
sino AG: Vorläufige Zahlen des Geschäftsjahres 2003/2004

Düsseldorf (ots) -

- Gesamterlöse: +17% auf 6,6 Millionen Euro
- Operatives Ergebnis: +23% auf 1,5 Millionen Euro
- Dividendenvorschlag: 0,38 Euro
- Deutliche Gewinnsteigerung für das laufende Geschäftsjahr
geplant


Die sino AG (Nachrichten) hat nach vorläufigen Zahlen im abgelaufenen
Geschäftsjahr (01.10.2003 - 30.09.2004) ihre Gesamterlöse um 17,5%
von 5,6 Millionen auf 6,6 Millionen Euro gesteigert. Dabei nahm die
Zahl der ausgeführten Orders in der Berichtsperiode um 21% auf
623.000 zu.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) lag -
bereinigt um die Kosten des Börsengangs - bei 1,5 Millionen Euro
gegenüber 1,2 Millionen Euro im Vorjahr. Unter Berücksichtigung der
IPO-Kosten konnten die eigenen Prognosen mit einem EBT von 1,1
Millionen Euro leicht übertroffen werden.

"Unsere Aktionäre wollen wir durch eine Dividende von 0,38 Euro am
Unternehmenserfolg teilhaben lassen", so Ingo Hillen, Vorstand für
Finanzen. Für das laufende Geschäftsjahr ist das Unternehmen weiter
optimistisch. "Auch vor dem Hintergrund des guten Starts im Oktober
und November gehen wir davon aus, das operative Ergebnis deutlich zu
steigern."

Matthias Hocke, Vorstand Technik und Marketing gibt sich ebenfalls
optimistisch: "Die Betreuung von Heavy Tradern ist unser
Kerngeschäft. Der außerbörsliche Handel wird der Wachstumsmotor
unseres Unternehmens. Wir überzeugen jetzt schon durch ein besonderes
Angebot: Limitorders, Streaming Quotes und beste Gebühren. Als erster
Broker in Deutschland werden wir zusätzlich den außerbörslichen
Aktienhandel über Lang & Schwarz ab 01. Dezember 2004 ohne Courtage
anbieten."

Die 1998 gegründete sino AG hat sich auf die Abwicklung von
Wertpapiergeschäften für die aktivsten und anspruchsvollsten
Privatkunden in Deutschland spezialisiert und entwickelte sich in
kurzer Zeit zum Synonym für High End Brokerage. Die aktuell 20
Mitarbeiter betreuen derzeit rund 310 aktive Depots mit einem
durchschnittlichen Volumen von ca. 220.000,- EUR. Die sino AG ist
seit dem 27.09.2004 an der Börse notiert (Börsenkürzel: XTP;
www.sino.de/IR).





ots Originaltext: sino AG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorstand
Finanzen und Handel - ihillen@sino.de | 0211-3611-2020
DGAP-News: sino AG

sino AG: Orderzahlen legen im Monatsvergleich um 10,7% zu

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

- Orderzahlen legen im Monatsvergleich um 10,7% zu
- Aktiengeschäfte über Lang & Schwarz ohne Courtage

Düsseldorf, 8.Dezember 2004
Die sino AG - High End Brokerage verfolgt nach dem Börsengang vom
27. September 2004 (WKN 576 550, XTP) eine aktive und transparente
Kommunikationspolitik und informiert ab sofort monatlich über aktuelle
Orderzahlen - jeweils am 6. Börsentag des Monats.

Die sino AG hat die Zahl der ausgeführten Orders von 51.759 im Oktober um
10,73% auf 57.312 im November steigern können.
Sehr erfreulich entwickelten sich auch die Kundenzahlen in den letzten
Monaten. So betreut die sino heute 323 Depots, am 30.06.2004 waren es 276
(+17,03%).

Im Direkthandel hat die sino AG ihr Angebot nochmals verbessert. Seit
1. Dezember 2004 wird für außerbörsliche Aktiengeschäfte über Lang & Schwarz
keine Courtage mehr berechnet.

Ingo Hillen, Vorstand für Handel und Finanzen: "Ein Kundenzuwachs von 17% in
gut fünf Monaten belegt eindrucksvoll, dass wir auch mit unserem besonderen
Angebot im Direkthandel (Limitorders, Streaming Quotes, beste Gebühren und
courtagefreiem Handel) immer mehr Heavy Trader überzeugen. Der außerbörsliche
Handel ist der Wachstumsmotor für unser Unternehmen in den nächsten Jahren."

Der monatlich erscheinende sino Newsletter kann unter www.sino.de/IR als
E-mail abonniert werden.


Die 1998 gegründete sino AG hat sich auf die Abwicklung von Aktiengeschäften
für die aktivsten und anspruchsvollsten Privatkunden in Deutschland
spezialisiert und entwickelte sich in kurzer Zeit zum Synonym für High End
Brokerage. Die aktuell 20 Mitarbeiter betreuen derzeit rund 320 Depots mit
einem durchschnittlichen Volumen von ca. 205.000,- EUR. Aktionäre der sino AG
sind unter anderem die Gesellschaft für industrielle Beteiligungen und
Finanzierungen mbH, eine 100%ige Tochter der HSBC Trinkaus & Burkhardt KGaA,
sowie die beiden Vorstände. Die sino AG hat nach vorläufigen Zahlen im
Geschäftsjahr 2003/2004 (01.10.2003-30.09.2004) einen operativen Gewinn von
1,5 Millionen Euro erzielt.
________________________________________
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorstand Finanzen und
Handel - ihillen@sino.de - 0211.3611-2020

Ende der Mitteilung, (c)DGAP 08.12.2004
--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 576550; ISIN: DE0005765507; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin-Bremen und
Frankfurt
DGAP-News: sino AG

sino AG Orderzahlen im Dezember: +41,4% gegenüber Vorjahresmonat

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

sino AG Orderzahlen im Dezember: +41,4% gegenüber Vorjahresmonat

- Orderzahlen steigen im Dezember im Vergleich zum Vorjahresmonat um 41,4%
- Ab Februar neue Handelsoberfläche und verbesserte Konditionen für Eurex
Futures

Düsseldorf, 10. Januar 2005

Die sino AG hat im Dezember 2004 insgesamt 52.375 Orders ausgeführt. (November
2004: 57.312). Dies ist ein Plus von 41,39% gegenüber Dezember 2003. Im 4.
Quartal des Kalenderjahres 2004 hat die sino AG 161.446 Orders abgewickelt,
das ist eine Steigerung von 12,1% gegenüber dem 3. Quartal 2004 und ein Plus
von 21,9% gegenüber dem 4. Quartal 2003.

Um in Zukunft auch den Handel mit Futures attraktiver zu gestalten, erhält der
sino x-trader_pro in den nächsten Wochen eine optimierte Handelsoberfläche,
die den Ansprüchen professioneller Future Trader entspricht. Außerdem werden
die Konditionen für diese Geschäfte deutlich verbessert.

Matthias Hocke, Gründer und Vorstand der sino AG: "Wir bieten Heavy Tradern
seit Jahren ein hervorragendes Paket für den Aktienhandel und seit Mitte 2004
auch für den außerbörslichen Handel. Mit unserem deutlich verbesserten Angebot
für Futures wollen wir auch in diesem Bereich eine führende Position in
Deutschland einnehmen. Damit setzen wir unsere Multi-Exchange-Access-Strategie
für den sino x-trader_pro konsequent fort: Insgesamt sind jetzt 25 Börsen und
11 Direkthandelspartner angebunden. Weitere Handelsmöglichkeiten werden in
diesem Jahr folgen."

Die sino AG | High End Brokerage verfolgt nach dem Börsengang vom 27.
September 2004 (WKN 576 550, XTP) eine aktive und transparente
Kommunikationspolitik und informiert monatlich über aktuelle Orderzahlen -
jeweils am 6. Börsentag des Monats.

Die 1998 gegründete sino AG hat sich auf die Abwicklung von
Wertpapiergeschäften für die aktivsten und anspruchsvollsten Privatkunden in
Deutschland spezialisiert und entwickelte sich in kurzer Zeit zum Synonym für
High End Brokerage. Die aktuell 20 Mitarbeiter betreuen derzeit rund 320
Depots mit einem durch-schnittlichen Volumen von etwa. 200.000,- EUR.
Aktionäre der sino AG sind unter anderem die Gesellschaft für industrielle
Beteiligungen und Finanzierungen mbH, eine 100%ige Tochter der HSBC Trinkaus &
Burkhardt KGaA, sowie die beiden Vorstände. Die sino AG hat nach vorläufigen
Zahlen im Geschäftsjahr 2003/2004 (01.10.2003-30.09.2004) einen operativen
Gewinn von 1,5 Millionen Euro erzielt.
________________________________________
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorstand Finanzen und
Handel - ihillen@sino.de | 0211.3611-2020

Der sino Newsletter kann unter http://www.sino.de/IR als E-mail abonniert
werden.


Ende der Mitteilung, (c)DGAP 10.01.2005
------------------------------------------------------------------------------
WKN: 576550; ISIN: DE0005765507; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Düsseldorf und Stuttgart; Freiverkehr in Berlin-
Bremen, Frankfurt und München
DGAP-News: sino AG

sino AG: Orderzahlen steigen im Januar um 19,9%, den zweithöchsten Wert jemals

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

- Orderzahlen steigen im Januar im Vergleich zum Vormonat um 19,9% auf
62.797, den zweithöchsten Wert in der Unternehmensgeschichte

- Deutlich verbesserte Konditionen für Eurex Futures


Düsseldorf, 07. Februar 2005

Über die sino AG wurden im Januar 2005 insgesamt 62.797 Orders ausgeführt
(Dezember 2004: 52.375). Dies ist ein Plus von 19,90%
und der zweithöchste Wert in der Geschichte der sino AG.

Um in Zukunft auch den Handel mit Futures attraktiver zu gestalten, wurden die
Konditionen für diese Geschäfte deutlich verbessert.

Matthias Hocke, Gründer und Vorstand der sino AG: "Wir bieten Heavy Tradern
seit Jahren ein hervorragendes Paket für den Aktienhandel und seit Mitte 2004
auch für den außerbörslichen Handel. Mit unserem deutlich verbesserten Angebot
für Futures wollen wir auch in diesem Bereich eine führende Position in
Deutschland einnehmen. Damit setzen wir unsere Multi-Exchange-Access-Strategie
für den sino x-trader_pro konsequent fort: Insgesamt sind jetzt 25 Börsen und
11 Direkthandelspartner angebunden. Weitere Handelsmöglichkeiten werden in
diesem Jahr folgen."

Die sino AG | High End Brokerage verfolgt nach dem Börsengang vom 27.
September 2004 (WKN 576 550, XTP) eine aktive und transparente
Kommunikationspolitik und informiert monatlich über aktuelle Orderzahlen -
jeweils am 5. Börsentag des Monats.

Die 1998 gegründete sino AG hat sich auf die Abwicklung von
Wertpapiergeschäften für die aktivsten und anspruchsvollsten Privatkunden in
Deutschland spezialisiert und entwickelte sich in kurzer Zeit zum Synonym für
High End Brokerage. Die aktuell 20 Mitarbeiter betreuen derzeit rund 335
Depots mit einem durch-schnittlichen Volumen von etwa. 200.000,- EUR.
Aktionäre der sino AG sind unter anderem die Gesellschaft für industrielle
Beteiligungen und Finanzierungen mbH, eine 100%ige Tochter der HSBC Trinkaus &
Burkhardt KGaA, sowie die beiden Vorstände. Die sino AG hat nach vorläufigen
Zahlen im Geschäftsjahr 2003/2004 (01.10.2003-30.09.2004) einen operativen
Gewinn von 1,5 Millionen Euro erzielt.
________________________________________
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorstand Finanzen und
Handel - ihillen@sino.de | 0211.3611-2020

Der sino Newsletter kann unter www.sino.de/IR als E-mail abonniert werden.


Ende der Mitteilung, (c)DGAP 07.02.2005
------------------------------------------------------------------------------
WKN: 576550; ISIN: DE0005765507; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Düsseldorf und Stuttgart; Freiverkehr in Berlin-
Bremen, Frankfurt und München
Das sieht guuuuuut aus ! In kürzester Zeit werden auch die letzten Skeptiker, von der fundemental gesunden Ausrichtung dieses Unternehmens überzeugt sein. Sino wird sich vom unentdeckten Nebenwert zur heissen Aktie entwickeln.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.