DAX+0,81 % EUR/USD-0,54 % Gold-1,03 % Öl (Brent)+1,13 %

PPVX-Solaraktienindex: +180% seit Jahresanfang - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE000A0BVU93 | WKN: A0BVU9 | Symbol: PS4
0,019
05.12.19
Tradegate
+37,04 %
+0,005 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Mit +179,2% seit Jahresanfang liegt der Solaraktien-Index PPVX (währungsbereinigt) 155 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+24,2% in 2004). Die grössten Wochengewinner (15.-19.11.04) waren Phönix SonnenStrom AG (+69%) und Evergreen Solar (+9%), die grössten Kursverlierer waren Arise Technologies (-20%) und Solar-Fabrik AG (-17%).
Bei der Einzelperformance (seit Jahresanfang) führen nach wie vor die drei deutschen PPVX-Titel Solon (+563%) vor SolarWorld AG (+445%) und Solar-Fabrik AG (+291%).
Hier die Performance aller 14 PPVX-Titel im einzelnen:

Land Unternehmen Kurs 19.11.04 % seit 1.1.04 bzw. Index-Aufnahme
CAN Arise Technologies 0,20 -63,6
USA DayStar Technologies 2,63 +6,5
USA Energy Conversion 19,42 +115,1
USA Evergreen Solar 3,77 +124,4
RC Motech Industries 173 +175,6
D Phönix SonnenStrom AG 6,76 +69,0
D S.A.G. Solarstrom AG 5,38 +175,9
AUS Solar Energy Systems 0,275 +41,0
D Solar-Fabrik AG 12,90 +290,9
USA Solar Integrated Tech. 1,375 -26,3
D SolarWorld AG 57,25 +445,2
D Solon AG 15,20 +563,8
D Sunways AG 6,80 +277,8
USA WorldWater & Power 0,255 +88,9
int. PPVX-Solar-Aktien-Index 933 +179,2

Details und aktuelle Daten zum Index findet man auf www.photon.de oder www.oeko-invest.de. Anfang 2005 startet wieder das PPVX-Preisausschreiben, bei dem man u.a. Solaraktien gewinnen kann - wenn man die Entwicklung des Index und der 3 besten Titel 2005 möglichst gut abschätzt.

Gruss aus Wien!
... und steigt und steigt ...
26.11.04:
Der PPVX ist in der letzten Woche um 4,7% gestiegen, der AMEX Oil-Index um 1,4%. Mit +192,2% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt 166 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+26,0% in 2004).

Die grössten Wochengewinner waren Phönix SonnenStrom AG (+38%) und Arise Technologies mit +20%, der grösste Kursverlierer waren Solar Energy Systems (-7%).

Bei der Einzelperformance (seit Jahresanfang) führen nach wie vor die drei deutschen PPVX-Titel Solon (+570%) vor SolarWorld AG (+457%) und Solar-Fabrik AG (+330%), zu der Sunways (+300%) aufgeschlossen hat.

Die PPVX-Marktkapitalisierung ist auf 1,49 Mrd. Euro gestiegen, wovon die beiden (am höchsten – dzt. mit jeweils rund 16% - gewichteten) Titel Energy Conversion Devices und SolarWorld zusammen rund die Hälfte (740 Mio Euro) ausmachen.
@ Max Deml

wo kann ich einen Chart des PPVX finden?

Grüße aus Stuttgart,
;)rr
@rainrain

Leider ist der seit 2001 kalkulierte PPVX bis dato noch nicht laufend abrufbar. Erst ab 2005 sollte es bei Bloomberg oder Reuters möglich sein (eine Entscheidung ist noch nicht gefallen).

Aber es gibt dzt. zumindest 3 andere Wege, zu einem Chart zu kommen:
1) (kostenlos) durch email-Anforderung beim ÖKO-INVEST-Verlag (oeko-invest@teleweb.at)
2) im aktuellen 16-seitigen Heft (Nr. 323) des ÖKO-INVEST (6,60 Euro gegen Rechnung)
3) in der ca. 80-seitigen ÖKO-INVEST-Solaraktien-Studie, die gerade von bankunabhängigen Analysten erstellt wird und voraussichtlich Ende Januar 2005 erscheint. Preis: 38,50 Euro oder Euro 30,80 (mit 20% Rabatt bei Bestellung bis zum 15.1.05) bzw. kostenlos für Abonnenten, zuzügl. Versandspesen).

Gegen Jahresende zeichnet sich nun ein "Kopf-an-Kopf-Rennen" zwischen den beiden PPVX-Titeln SolarWorld (Kurs dzt. 64 Euro, +509,5% seit Jahresanfang) und Solon (14,95 Euro, +552,8%) ab. SolarWorld dürfte gewinnen.

Gruss aus Wien
16.12.2004, 15:47 Uhr

Phönix SonnenStrom AG: Rahmenvertrag mit Photowatt International sichert große Modulkontingente für 2005
Sulzemoos (iwr-pressedienst) - Die Phönix SonnenStrom AG und der französische Modulhersteller Photowatt International haben einen Rahmenvertrag für das Jahr 2005 über die Lieferung von Solarmodulen unterzeichnet. Demnach wird die Phönix SonnenStrom AG in 2005 Solarmodule mit einer Leistung von über 8 MW von Photowatt beziehen. Die Vereinbarung sichere Phönix rechtzeitig große Modulkontingente und biete den Phönix-Vertriebspartnern höhere Liefersicherheit in Zeiten großer Nachfrage, so das Münchener Systemhaus.

Gegenstand des Vertrages sind die beiden polykristallinen Module PW 6-230 mit 230 Wp und PW 1650 mit 165 bzw. 175 Wp sowie die neue monokristalline Serie von Photowatt, das PWM 1650 mit 165 und 175 Wp, das von Phönix in den deutschen Markt eingeführt wird. Das PW 6-230 wird von der Phönix SonnenStrom AG exklusiv auf dem deutschen Markt vertrieben. Es besteht aus der neuen Photowatt 6-Zoll-Zelle mit verbesserten Leistungstoleranzen von +5%/ –3%.

Dr. Andreas Hänel, Vorstandsvorsitzender der Phönix SonnenStrom AG, äußerte sich zufrieden mit der Vereinbarung. Für ihn stellt der Rahmenvertrag eine gute Basis für eine weiterhin fruchtbare und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Photowatt dar, die auch über das Jahr 2005 hinaus andauern wird, so Hänel.

- Firmenprofil, Presseinfos, Produkte und Termine der Phönix SonnenStrom AG weiter...
- Zum Finanzticker der Regenerativen Energiewirtschaft weiter...
- Aktienkurse von Unternehmen aus der Regenerativen Energiewirtschaft weiter...
- Branchenkontakte Solarenergie weiter...


/iwr-pressedienst/16.12.04/
31.12.04: Der PPVX ist in der letzten Woche des Jahres um 3,0% auf 942 Punkte gestiegen, der AMEX Oil-Index um 1,2% gefallen. Mit +181,9% im Jahr 2004 liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 163 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+18,4% in 2004). Die grössten Wochengewinner waren Evergreen Solar (+14%) sowie Solon und WorldWater & Power mit je +11%, der grösste Kursverlierer war Sunways mit -7%.
Bei der Einzelperformance für das Jahr 2004 führt SolarWorld AG (+534%) vor Solon (+531%) und Sunways (+238%). Die Marktkapitalisierung des PPVX hat sich 2004 von rund 0,37 Mrd Euro auf rund 1,47 Mrd. Euro vervierfacht, grossteils aufgrund der Performance, aber auch durch Neuaufnahmen wie Motech Industries (dzt. 190 Mio Euro). Der kleinste PPVX-Titel (Arise Technologies) kommt auf einen Börsenwert von 1 Mio Euro, die beiden grössten (SolarWorld und Energy Conversion Devices) mit 385 Mio Euro bzw. 347 Mio Euro machen rund die Hälfte der Indexkapitalisierung aus.

Mit besten Wünschen für das Neue Jahr (Tipps zum PPVX-Endstand 2005?)
Max deml
5.1.05:
Der PPVX ist in den ersten 2 Börsentagen 2005 um 8,4% auf den neuen Rekordstand von 1.021 Punkten gestiegen, der AMEX-Öl-Index um 2,4% gefallen. Mit +8,4% im Jahr 2005 liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 11 Prozentpunkte vor dem Ölindex (-2,4% in 2005). Den besten Start ins Neue Jahr hatte die Sunways AG (+25%), gefolgt von Phönix SonnenStrom (+17%) und SolarWorld (+16%). Die PPVX-Marktkapitalisierung hat sich am 3./4. Januar um über 100 Mio Euro auf rund 1,58 Mrd. Euro erhöht, wovon die dzt. mit rund 20% im Index gewichtete SolarWorld AG (mit rund 444 Mio Euro) 28% ausmacht.

Gruss aus Wien
P.S.: Im nächsten ÖKO-INVEST-Heft werden die Gewinner des PPVX-Preisauschreibens bekanntgegeben, allen Teilnehmern viel Glück bei den kommenden Tipps für die 3 Favoriten 2005!
Die Thread-Überschrift bezieht sich noch auf 2004, aber auch 2005 ist der PPVX mit +17,4% (auf das neue all-time-high von 1.106 Punkten) in den 4 Wochen seit Jahresanfang gut gestartet. Er liegt damit währungsbereinigt fast 11 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+6,8%).

Die grössten Wochengewinner (24.-28.1.05) waren DayStar Technologies (+25%) und Motech Industries (+17%), der grösste Verlierer war WorldWater & Power (-9%). Das PPVX-Spitzentrio 2005 bilden dzt. Motech Industries (+53%), Phönix SonnenStrom (+32%), und Sunways (+30%). Von den 14 PPVX-Titeln sind 9 seit Jahresanfang schon 2-stellig im Plus, 3 im Minus.

Die Gesamtkapitalisierung ist dzt. bei genau 1,7 Mrd. Euro, bei der Gewichtung hat Motech Industries (rund 19%) diese Woche SolarWorld überholt.

Aktueller Hinweis für Solarinvestoren: Am 31.1.05 erscheint im ÖKO-INVEST-Verlag die 76-seitige Solar-Aktien-Studie „Wachstumsmarkt Photovoltaik“, die erstmals ausführliche Analysen (inkl. „fairem Wert“ auf DCF-Basis und peergroup-Vergleich) aller sechs deutschen Solartitel und Berichte über die restlichen 8 PPVX-Titel enthält. Ausserdem werden sonstige Solaraktien, die schon an der Börse notieren bzw. IPO-Kandidaten wie Conergy AG, ErSol Solar Energy AG, PV Crystalox Solar AG, Q-Cells AG sowie Renewable Energy Corp. (REC) beleuchtet. Im Schlusskapitel geht es um rund ein Dutzend ausserbörslich gehandelte Solaraktien und sonstige PV-Unternehmensbeteiligungen.
Die Studie - an alle ÖKO-INVEST-Jahresabonnenten und Vorbesteller ist sie schon auf dem Postweg unterwegs - kann zum Einzelpreis von 38,50 Euro (gegen Rechnung, inkl. Porto/Versand) beim Verlag bestellt werden (oeko-invest@teleweb.at oder Fax 0043-1-3156961).

Gruss aus Wien, Max Deml
Der PPVX ist diese Woche um weitere 7,7% auf das neue All-time-High von 1.302 gestiegen, mit +38,2% seit Jahresanfang 2005 liegt er damit währungsbereinigt fast 19 Prozentpunkte vor dem Erdölaktien-Index (+19,6%).
Die grössten Wochengewinner waren Arise Technologies (+39%) und Motech Industries (+26%), der grösste Verlierer war DayStar Technologies (-11%). Das PPVX-Spitzentrio der ersten 7 Börsenwochen 2005 bilden Motech Industries (+81%), DayStar Technologies (+76%) und Phönix SonnenStrom (+54%). Weitere 6 Titel liegen zwischen +30% und +51%. Die PPVX-Gesamtkapitalisierung ist – noch ohne die Evergreen Solar-Kapitalerhöhung (über 60 Mio Dollar) gerechnet – auf den neuen Rekordwert von 2,07 Mrd. Euro gestiegen.

Weiterhin viel Erfolg!
P.S.: Die Startauflage der ÖKO-INVEST-Solaraktien-Studie ist (knapp 3 Wochen nach Erscheinen) ausverkauft, weitere 500 Stück werden nachgedruckt.
Die Börsenkurse - wie z.B. Phönix mit dzt. 10,99 Euro - sind fast durchwegs zu den in der Studie berechneten "fairen Wert"-Korridoren (bei Phönix z.B. 13,30 bis 14,88) unterwegs ...
Bereits 22 Tage nach Erscheinen der ÖKO-INVEST-Studie sind 4 der 6 deutschen Solartitel beim "mittelfristigen" Kurszielkorridor angekommen:

Sunways liegt derzeit mit 9,22 Euro punktgenau in der Mitte des Intervalls (8,88-9,56 Euro);

SolarWorld knabbert heute das untere Ende (92-108) an;

Solon (Kurs dzt. 19,80) liegt noch in der unteren Hälfte des Korridors (19,04-21,49);

SAG hat ihn (6,52 bis 7,62) inzwischen mit aktuell 7,70 Euro bereits durchquert und nach oben verlassen ...;

MD
Manche der 14 PPVX-Titel sind auf Basis der aktuellen Kennzahlen teuer geworden, andere hingegen noch günstig zu haben.

Der PPVX - der Gewichtungsfaktor von SAG wurde inzwischen verdoppelt - schloss heute bei 1.327 Punkten (ATH, +40,9% seit Jahresanfang). Natürlich wird sich dieses Tempo verlangsamen (sonst wären es auf´s Jahr hochgerechnet an die 600%), aber 75% bis 125% könnten es auch dieses Jahr werden - je nachdem wie teuer die kommenden Solar-IPOs platziert werden.
Gibt es schon erste Tipps für die Conergy-Spanne?

MD
P.S.: Hinweis an die ÖKO-INVEST-Leser: es sind noch gut 4 Wochen bis zum Einsendeschluss (Gründonnerstag, 24.3.05) beim PPVX-Schätzwettbewerb. Viel Glück!
24.2.05:
der PPVX hat mit 1.339 Punkten und rund 2,2 Mrd. Euro Marktkapitalisierung jeweils ein neues ATH erreicht, seit Jahresanfang ist der Index mit 42,1% im Plus.
Die SolarWorld-Aktie (dzt. 16,4% Index-Gewichtung) liegt mit +45% etwas besser als der Index, 5 der 14 PPVX-Titel haben 2005 noch stärker zugelegt: z.B. +52% (Sunways), +59% (Phönix) oder +86% (Daystar).
Alles schaut derzeit noch auf Solarworld, ein Fehler!!!!
Phoenix +59% heute schon besser als Solarworld +45% seit Jahresanfang.
Das wird erst der Anfang einer traumhaften Story sein!!

Gruß
Börsenpfiffi
@Börsenpfiffi:
... der Anfang ist es wohl nicht mehr (seit dem kurzzeitigen ausserbörslichen Tiefstkurs von rund 1,30 Euro vor einem Jahr sind es ja schon fast 900% Gewinn), aber Phönix ist wohl "mitten drin" in der Erfolgsstory.
Mit einem Handelsvolumen von 0,7 Mio Euro in der ersten Börsenstunde (nach jetzigem Kurs von über 12,50 Euro rund 1% aller Aktien) ist die Aktie zunehmend liquide.
Und bei dem Tempo könnte schon heute der "Fairwert-Korridor" aus der ÖKO-INVEST-Solar-Aktienstudie (13,30-14,88 Euro) erreicht werden, womit Phönix zugleich auch der beste PPVX-Titel seit Jahresanfang wäre (+86% beim Kurs von 13,30).

Weiterhin viel Erfolg!
Gruss aus Wien
Der PPVX hat sich seit Anfang 2004 fast vervierfacht.
Auch 2005 läuft der Chart weiter steil nach oben. Der PPVX ist in dieser Woche um 4,1% auf das neue All-time-High von 1.356 gestiegen, d.h. +43,9% seit Jahresanfang.

Der grösste Wochengewinner war SolarWorld (+17%, seit Jahresanfang +52%), der grösste Verlierer war Solco (-9%). Das PPVX-Spitzentrio der ersten 8 Börsenwochen 2005 bilden DayStar Technologies (+81%), Phönix SonnenStrom (+75%) und Motech Industries (+70%).
Die Phönix-Indexgewichtung wird im März verdoppelt, sofern der Kurs zweistellig bleibt (MK über 50 Mio).
nur daytrader geben phoenix noch zu unter € 16,00 ab!!!
Oder warum haben sich die Fonds heute zu € 12,75 eingedeckt
so massiv mit Phoenix eingedeckt???

Gruß Börsenpfiffi
bisher

DAB Adviser I Fds-Mer.Green Bl..
SEB Invest ÖkoLux / Inhaber-An..

gestern ist sicherlich ein weitere Fonds
hinzugekommen.

Oder hast du zugeschlagen Easy???

Gruß
Börsenpfiffi
Danke für die Infos.

Ich habe nicht zugeschlagen.
Ich habe, wie bereits im Phönix Thread geschrieben, meine letzten Phönix Aktien zu 10,95 verkauft.

Gruß
Easy
hi ihr:)

welche internationale solar-aktien könnt ihr empfehlen ?

nicht die aus deutschland die kenne ich !natürlich evergreen solar auch;)


lg
Astralblue
@börsenpfiffi:
... es gibt noch eine Reihe weiterer Fonds, die schon vor einiger Zeit bei Phönix eingestiegen sind, aber nicht bei comdirect.de oder ähnlichen Seiten aufscheinen, wo dzt. nur die beiden erwähnten Fonds gelistet sind.
Der AMIS Eco Global Fund z.B. - er war 2004 der mit Abstand beste gemischte Öko-Fonds - hat neben Phönix auch in die Aktien und (inzwischen auch um 50% gestiegenen) Wandelanleihen von Sunways investiert - und schon frühzeitig Titel wie SolarWorld und Solon gekauft, da er einen Schwerpunkt im Solarbereich hat (siehe www.amis-online.com).
@ Max Deml,

besten Dank für die Info.
Weiter so

Gruß
Börsenpfiffi
Für mich ist Phönix im moment definitiv die aussichtsreichste aktie auf dem Solarsektor. Ich bin mit einer riesen Position zu 9,70 dabei und gebe die dinger so schnell nicht mehr aus der hand.
@ Toadie82

gibt es für Deine Aussge auch eine Begründung ??

Gruß
Börsenpfiffi
Phönix schreibt schwarze zahlen, zieht im moment prima aufträge an lang und ist noch ziemlich unterbewertet (was sich momentan aber grade sehr schnell ändert)
Der PPVX ist am 28.2.05 um knapp 5% gestiegen und hat dabei spielend die 1.400-Punkte-Marke übersprungen, seit Jahresanfang 2005 also rund 50% zugelegt (zum Vergleich: AMEX-Oil-Index: +23,1%).
Während SolarWorld mit einer 2-Monats-Performance von +52,4% ziemlich genau im PPVX-Schnitt liegt, weisen 3 der 14 Titel (darunter auch Phönix) schon mehr als 90% Kursgewinn auf.
Was die Indizes anderer Branchen - 5% bis 10% - oft in einem Jahr machen, führt der PPVX dzt. täglich vor: er ist allein heute (1.3.05) wieder um 8,8% auf den neuen Höchststand von 1.546 Punkten gestiegen, in den ersten beiden Monaten 2005 also 64,1% (zum Vergleich: AMEX-Oil-Index: +21,3%).
Während SolarWorld mit einer 2-Monats-Performance von +65,1% ziemlich genau im PPVX-Schnitt liegt, sind 2 Titel (Phönix und Sunways) schon fast 100% gestiegen, 2 weitere (SAG und Daystar) sogar 114% bzw. 165%.
Nur 2 der 14 PPVX-Titel (SIT und WorldWater & Power) liegen dieses Jahr noch im Minus (-23% bzw. -7%).
4.3.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 7,3% auf 1455 gestiegen, der AMEX Oil-Index um 3,8%. Mit +54,4 % seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 26 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+28,3%).

Der grösste Wochengewinner war DayStar Technologies (+40%), der grösste Verlierer war SolarWorld (-13%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+154%), Motech Industries (+85%) und S.A.G. Solarstrom (+84%). Die PPVX-Gesamtkapitalisierung steht derzeit bei über 2,3 Mrd. Euro.

Die S.A.G.-Aktien wurden im Februar von der Gewichtungsklasse 1 auf 2 hochgestuft, die Solar Integrated Technologies – der einzige der 14 PPVX-Titel, der dieses Jahr im Minus ist - umgekehrt zurückgestuft, weil die Grenze von 50 Mio Euro unterschritten worden ist.

Bei einigen Titeln gab es in den letzten Tagen Gewinnmitnahmen, SolarWorld hat z.B. den Kurszielkorridor in der ÖKO-INVEST-Solaraktien-Studie (92-108 Euro) von unten nach oben (und ein wenig drüber hinaus) durchquert, ist aber zum Ende der Woche wieder den Weg zurück auf rund 88 Euro.

Gespannt darf man nun auf den IPO-Preis von Conergy sein, der ÖKO-INVEST publiziert in der Ausgabe Nr. 329 vom 7.3. (noch vor der Pressekonferenz und der anschliessenden Roadshow) die zweite Conergy-IPO-Analyse (die erste liegt schon 4 Jahre zurück ...)
@ deml

kann man in die erwähnten PPVX-Werte in D direkt investieren? WKN?
vielen dank für eine antwort!
@strong-buy:

in alle (dzt.14 ) PPVX-Titel kann man direkt investieren, bei den ausländischen empfehle ich jeweils die Heimatbörse. Nur bei der taiwanesischen Motech Industries (hat inzwischen auch mehr als 1.000% Kursgewinn gemacht) kapitulieren manche deutsche Banken bzw. tun sich die Arbeit nicht an (wird nur in Taiwan gehandelt).

Montag und Dienstag ist der PPVX weiter auf 1.505 Punkte gestiegen, das sind 59,8% seit Jahresanfang 2005. Spitzenreiter ist dzt. Daystar (+183% in 2005), die 4 "Verfolger" (Sunways, Phönix, Motech und SAG) liegen alle zwischen +89% und +84%.

Gruss aus Wien, MD
@ M. D.

Vielen Dank für die Auskunft! ( Leider habe ich Probleme mit den ausl. WKN`s. )

Glückwunsch zu Ihrem Interview in "Der Aktionär"!
11.3.05 Wochenperformance:
Der PPVX ist in der letzten Woche um 1,1% auf 1470 gestiegen, der AMEX Oil-Index um 5,8% gefallen. Mit +56,1 % seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 35 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+20,8%).

Der grösste Wochengewinner war Phönix SonnenStrom AG (+14%), der grösste Verlierer war Evergreen Solar (-9%). Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+154%), Phönix SonnenStrom und Sunways (je +91%).
Die PPVX-Gesamtkapitalisierung steht derzeit bei rund 2,4 Mrd. Euro.
aktuelle Pressemitteilung:
Conergy-Aktie 15. Titel im Solar-Aktienindex PPVX

Der Solar-Aktienindex PPVX erhielt heute mit der deutschen Aktie Conergy das 15. Mitglied. Nach einer Performance von rund 182% im Jahr 2005 hat der Index dieser Boombranche seit Anfang 2005 bereits weitere fast 60 Prozentpunkte zugelegt.

Aachen/Wien, 18.3.05 (photon/oeko-invest):

Solar-Aktien haben es auch 2005 in sich: der internationale Photon Photovoltaik Aktien-Index (PPVX) hat in den ersten 13 Wochen bereits wieder 58,8% zugelegt, fünf der 14 Aktien sogar schon zwischen 75% und 160%.
Neu im Index ist nun die Hamburger Conergy AG. Der Ausgabepreis lag bei 54 Euro, die Aktie war 29-fach überzeichnet. Die Aufnahme in den PPVX erfolgt zum Schlusskurs des ersten Handelstages am 17. März (67 Euro). Mit einer Börsenbewertung von 670 Millionen Euro ist Conergy zugleich auch der grösste Titel im Index, vor dem bisherigen Spitzenreiter Solarworld, der – nach einem Kursanstieg von mehr als 2.000% in den letzten beiden Jahren - auf rund 652 Millionen Euro kommt.

Conergy hat 2004 bei einem Umsatz von 285 Millionen Euro einen Gewinn von rund 11 Millionen Euro erzielt, für 2005 werden über 500 Millionen Euro Umsatz erwartet.

Zum PPVX-Index:
Der am 1. August 2001 mit 1.000 Punkten und 11 Aktien gestartete PPVX wurde in seiner inhaltlichen Zusammensetzung und rechnerischen Struktur in Kooperation von der Solar Verlag GmbH, Aachen, und der ÖKO-INVEST-Verlags-GmbH, Wien, erstellt. Aufgenommen wurden Unternehmen, die über 50 Prozent des Vorjahresumsatzes mit Produkten oder Dienstleistungen gemacht haben, die direkt oder indirekt mit der Installation beziehungsweise Nutzung von Photovoltaikanlagen zusammenhängen. Über die Aufnahme entscheidet ein Beirat, dem Mitglieder der Redaktionen des Börseninformationsdienstes ÖKO-INVEST, der deutschen sowie der englischsprachigen PHOTON-Redaktion angehören.
Der PPVX wird regelmässig in den Zeitschriften PHOTON, PHOTON International und ÖKO-INVEST sowie auf den Webseiten www.photon.de, www.photon-magazine.com und www.oeko-invest.de veröffentlicht. Als Vergleichswert dient der jeweilige Stand des Amex Oil Index, der 15 große Öltitel enthält. Max Deml, Chefredakteur des ÖKO-INVEST ist überzeugt: "Mittelfristig dürfte sich der PPVX besser entwickeln als der Öl-Index." Nach einem schwachen Start 2001/2 hat der PPVX inzwischen den Ölindex tatsächlich mit grossem Abstand hinter sich gelassen.
Ende Januar 2005 kam die 76-seitige Solaraktien-Studie 2005 „Wachstumsmarkt Photovoltaik“ heraus, die alle PPVX-Titel analysiert und Ausblicke auf Börsenkandidaten wie Conergy, ErSol, PV Crystalox, Q-Cells AG und andere gibt. Die Studie ist beim ÖKO-INVEST-Verlag für 38,50 Euro zu beziehen (oeko-invest@teleweb.at).

Weitere Informationen zum PHOTON Photovoltaik-Aktien Index bzw. zum regelmäßigen Abdruck in anderen Medien erhalten Sie bei

Max Deml, Chefredakteur ÖKO-INVEST, Telefon: 0043 / 1 / 8760501
oder
Michael Schmela, Chefredakteur von PHOTON International, Telefon: 0049 /(0)241/4003-0

Ab 18.3. ist die Phönix SonnenStrom AG zweifach statt einfach im PPVX gewichtet, nachdem die „Klassengrenze“ von 50 Mio Euro Marktkapitalisierung nachhaltig überschritten worden ist. Mit +58,8% seit Jahresanfang liegt der PPVX währungsbereinigt rund 37 Prozentpunkte vor dem AMEX Oil-Index Ölindex (+22,2%). Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+160%), Motech Industries (+95%) und Sunways (+92%). Die PPVX-Gesamtkapitalisierung liegt sich durch die Conergy-Aufnahme erstmals bei über 3 Mrd. Euro.
18.3.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 5,0% auf 1.543 gestiegen, der AMEX Oil-Index um 2,5%. Mit +63,8% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 41 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+22,6%).

Die grössten Wochengewinner waren Evergreen Solar, Motech Industries und Solon (jeweils +9%), der grösste Verlierer war Arise Technologies (-20%). Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+163%), Motech Industries (+108%)und Sunways (+92%).

Die PPVX-Gesamtkapitalisierung stieg – vor allem durch die Conergy-Aufnahme – von rund 2,4 Mrd. Euro auf rund 3,2 Mrd. Euro. Mit dzt. 695 Mio Euro Börsenwert ist sie – noch vor SolarWorld mit rund 650 Mio Euro – zugleich das dzt. teuerste PPVX-Unternehmen und ist wie 4 andere Titel in der höchsten Gewichtungsklasse 3.

Ab 18.3. ist die Phönix SonnenStrom AG mit 2 statt 1 gewichtet, nachdem die „Klassengrenze“ von 50 Mio Euro Marktkapitalisierung nachhaltig überschritten worden ist.

Charttechnisch ist der steile Aufwärtstrend des PPVX immer noch ungebrochen ...
18. März 2005 Bei Deutschland-Aktienfonds gibt es nichts Besseres als den FPM Stockpicker Germany der Frankfurter Fondsboutique Frankfurt Performance Management (FPM). Die Zahlen zur Wertentwicklung sind unbestechlich. In den vergangenen drei Jahren hat der Fonds um fast 49 Prozent zugelegt - das nächstbeste Produkt weist ein Plus von 13,5 Prozen aus. In den vergangenen zwölf Monaten in das Flaggschiff der Frankfurter um 25,6 Prozent hochgelaufen, der beste Konkurrent kommt auf 16,8 Prozent, während der Dax 12,7 Prozent geschafft hat.


Seit Anfang Januar dieses Jahres ist der vor gut vier Jahren aufgelegte Fonds geschlossen worden. Das Management mit Manfred Piontke und Martin Wirth wollte nicht in Liquidität ertrinken. Andernfalls wäre es Gefahr gelaufen, wegen des enormen Mittelzuflusses zu Aktien greifen zu müssen, von denen sie nicht so überzeugt sind - allein um das Geld anzulegen. Wer also bis Jahresanfang nicht das FPM-Produkt gekauft hat, der hat Pech gehabt.

Nun allerdings besteht wieder die Möglichkeit, von der guten Nase von Piontke und Wirth zu profitieren. Die Männer vom Frankfurt Performance Management haben an diesem Freitag die Zulassung für ihren FPM Stockpicker Small- & Midcap-Fonds erhalten. Dieser ist seit Dezember in Deutschland erhältlich, doch erst jetzt darf er beworben werden. Gleichwohl ist das Fondsvolumen von ursprünglich drei Millionen Euro schon auf 43 Millionen Euro angewachsen, wie Piontke folgenden im FAZ.NET-Interview sagt. So scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, wann auch der neue Fonds geschlossen wird. Denn das Management will bis zur Schließung nicht soviel Geld einsammeln wie mit dem ersten, bei dem bei 390 Millionen Euro Schluß war. Mit dem Nebenwertefonds will FPM etwa doppelt so gut abschneiden wie der Markt - also noch besser werden als mit dem ersten Fonds, der um bis zu 50 Prozent über dem Markt rentieren soll.

Seit gut einem Jahr erklingt der Abgesang auf die Nebenwerterally. Erst vor Jahresbeginn haben Aktienstrategen verlautbart, nun seien die großen Aktien wieder dran. Kommen Sie also zur falschen Zeit mit dem neuen Fonds heraus?

Wenn man die Bewertung der Nebenwertesegmente im Vergleich zum Dax nimmt, könnte man das auf den ersten Blick meinen. Denn die Blue Chips sind angesichts des jeweiligen Kurs-Gewinn-Verhältnisses mit Abstand am günstigsten.

Und auf den zweiten Blick?

Wenn ich in Deutschland mit Blue Chips zu tun habe, schaue ich mir 30 Titel an, bei Nebenwerten sind es 470. Unter diesen Aktien finden sich immer noch welche, die günstig bewertet sind, individuelle Firmenkonjunkturen aufweisen und günstige Aussichten, die sich in den Kursen noch nicht niedergeschlagen haben. Kleinere Unternehmen sind oftmals One-Product-Companys, sodaß das Geschäft leichter zu verstehen ist als etwa bei Siemens, das aus Sicht eines Fondsmanagers schon ganz erhebliche Arbeit macht, um dahinter zu steigen und die Bewertung möglichst genau herauszuarbeiten. Was allerdings die Bewertung von Large Caps drückt ist die Tatsache, daß die wichtigsten institutionellen Anleger immer noch auf der Verkäuferseite stehen. Versicherungen sind nicht in Smallcaps, die sind in den Bigcaps engagiert.

Wodurch zeichnet sich Ihr neuer Fonds aus - auch im Vergleich zum Stockpicker Germany?

Wir tauchen tiefer in die Nebenwertewelt ein. So haben wir für den neuen Fonds unter anderem Interseroh, Hans Einhell, Alno, Pulsion, Elexis, AIG Real Estate, Phönix Sonnenstrom oder Utimaco ausgesucht.

Das sind Aktien, die von vielen größeren Anlegern und privaten Investoren gar nicht beachtet werden...

Ganz genau. Im übrigen wollen wir bei der Aktienauswahl die Überschneidungen mit dem ersten Fonds begrenzt halten.

Welche der genannten Titel gefallen Ihnen denn besonders gut?

Wir haben keine Rangliste aufgestellt. Alle genannten Titel haben nach unseren fundamental ausgerichteten Bewertungskriterien den fairen Wert noch lange nicht erreicht. Folglich sehen wir noch erhebliche Kurschancen. Das gilt auch für Sartorius oder Silicon Sensor. Wann diese Chancen verwirklicht werden können, ist aber nur schwer vorherzusagen. Das hängt zum einen von den einzelnen Unternehmen selbst ab, die in der Regel auf Wachstum ausgerichtet sind - selbst Alno, die aus der Old Economy kommt und stark zugekauft hat. Wir haben aber keine großen Wetten drin, auf die wir vor allem setzen. Das Portfolio wird ohnehin breiter sein als beim Stockpicker Germany, auch um das Risiko besser abpuffern zu können.

Bei Silicon Sensor halten Sie mehr als fünf Prozent der Anteile. Was ist so spannend an dieser Aktie?

Das ist ein sehr gutes Beispiel für kleine Unternehmen, in die wir investieren wollen. Mit einem Jahresumsatz von 14 Millionen Euro ist es sehr klein, aber schon hochprofitabel und in Nischen tätig. Das Unternehmen wächst und hat noch erhebliche Wachstumsaussichten. Die Produkte von Silicon Sensor können etwa im Automobilbau und in der Halbleiterbranche eingesetzt werden. Wenn sich unsere Meinung von dem Unternehmen bestätigt, dürfte ein ganz erhebliches Kurspotential zu realisieren sein, allerdings sehen wir schon aufgrund der Größe der Firma auch ein recht beachtliches Risiko.

Ist damit auch der neue Fonds insgesamt mit höheren Risiken behaftet als der Stockpicker Germany?

Auf Einzeltitelebene durchaus, aber das Prinzip eines Investmentfonds ist ja gerade die Risikostreuung. Wenn wir zehn Investments tätigen, hoffen wir, daß zwei davon voll aufgehen. Sofern wir unsere Arbeit gut gemacht haben, sollte sich auch der Rest recht ordentlich entwickeln. Allerdings ist man vor Enttäuschungen nie sicher. Zudem kann sich auch eine schwache Marktentwicklung bei Small Caps in görßeren Kursschwankungen niederschlagen. Generell sind kleinere Unternehmen mit größeren Risiken behaftet als breit aufgestellte Großunternehmen. Die andere Seite der Medaille ist aber eine höhere Renditeerwartung.

Wenn der neue Fonds besser laufen soll als der alte, legen Sie die Latte selbst sehr hoch. Seit Auflegung hat der neue Fonds schon acht Prozent gemacht. Wieviel Prozent an Kursgewinn soll der neue Fonds denn im Jahr durchschnittlich erreichen?

Wenn wir auf lange Sicht, also zehn Jahre, davon ausgehen, daß Aktien im Schnitt jährlich um zehn Prozent steigen, dann wollen wir mit dem Stockpicker Germany zehn bis 15 Prozent erreichen. Der Stockpicker Small- & Midcap-Fonds soll mehr bringen - bei größerer Schwankungsbreite und höherem Risiko, wohlgemerkt.

Für welche Anleger eignet sich der neue Fonds?

Für jeden Anleger, als Depotbeimischung.

Auch für Sie selbst?

Ja, ich bin wie beim alten Fonds wieder substanziell mit eigenem Geld investiert.

Sie haben bei dem neuen Fonds einem Startkapital von drei Millionen Euro angefangen. Seit Dezember ist das Produkt zu kaufen. Wieviel Geld steckt mittlerweile drin?

Das is ganz erstaunlich. Wir liegen schon bei 43 Millionen Euro, obwohl er ja heute erst seine Vertriebszulassung für Deutschland erhalten hat.

Wann werden Sie angesichts dessen auch den Small- & Midcap-Fonds schließen?

Das liegt in der Natur der Sache, daß wir diesen Fonds früher schließen werden als den alten, den wir bei einem Volumen von 390 Millionen Euro geschlossen haben. Den neuen wollen wir höchstens halb so groß werden lassen.

Haben Sie denn Schwierigkeiten, diese Gelder ordentlich unterzubringen?

Latent ja. Deshalb sind wir auch sehr diskret, was das Kaufen angeht und die entsprechende Kommunikation. Aber wir sind mittlerweile zu etwa 80 Prozent investiert. Und wir lassen uns nicht stressen. Wir dürfen bis zu 30 Prozent Barmittel halten und gehen streng renditeorientiert vor. Gerade bei diesem Fonds kommt es darauf an, Geduld zu beweisen. Gute Gelegenheiten finden Sie immer wieder.

Noch ein Wort zu Gebühren: Was ist außer dem Ausgabeaufschlag von vier Prozent noch fällig?

Die Gebührenregelung ist genau wie beim alten, bis auf eine Ausnahme: Die Verwaltungsgebühr beträgt nicht 0,9 Prozent, sondern 1,25 Prozent. Begründung: Das Anlageuniversum ist größer und macht entsprechend mehr Arbeit. Allerdings müssen wir davon einen Teil an die DWS als Vertriebspartner abgeben. Dazu steht uns 15 Prozent vom Kursgewinn zu, wenn wir innerhalb eines halben Jahres ein Plus von mindestens vier Prozent machen.

Quelle: Faz.net
Der PPVX ist in der letzten Woche um 1,3% auf 1.523 gesunken, der AMEX Oil-Index um 0,8%. Mit +61,6% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 39 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+22,8%). Der grösste Wochengewinner war Arise Technologies (+35%), der grösste Verlierer war DayStar Technologies (-15%). Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+123%), Sunways (+111%) und Motech Industries (+104%).
Solartron-Aktie neu an der Börse, +45% am ersten Handelstag

In den PHOTON Photovoltaik-Aktien Index PPVX wurde Ende März 2005 die thailändische Aktie Solartron als sechzehntes Wertpapier aufgenommen. Nach einer Performance von rund 182 Prozent im Jahr 2004 hat der Index dieser Boombranche in den ersten drei Monaten 2005 mit rund 60 Prozent weiterhin stark zugelegt.

Aachen/Wien, 30.3.05 (photon/oeko-invest):

Der internationale PHOTON Photovoltaik-Aktien Index (PPVX) enthält mit der Firma Solartron nunmehr auch ein Unternehmen aus Thailand. Der Ausgabepreis für die Neuemission lag letzte Woche bei acht Baht, die Aufnahme in den PPVX erfolgt zum Schlusskurs (11,60 Baht, +45%) des ersten Handelstages am 30. März. Mit einer Börsenbewertung von umgerechnet fast 70 Millionen Euro zählt Solartron zu den kleineren Titeln im Index, dessen Volumen sich seit Anfang 2004 auf rund 3,2 Milliarden Euro fast verzehnfacht hat. Das Börsenkürzel lautet „SOLAR“, gehandelt wird das Wertpapier vorerst nur in Thailand.

Die 1986 gegründete Solartron hat sich auf Solarmodule spezialisiert und verkauft neben Shell-Produkten auch eigene Module. Die Firma verfügt über eine Produktionskapazität von 30 Megawatt. Mit dem Emissionserlös von über neun Millionen Euro will die Solartron-Chefin Wandee Khunchornyakong zusätzlich in die Solarzellenherstellung einsteigen, um ab 2007 weniger von Solarzellenimporten abhängig zu sein. Für zirka 18 Millionen Euro ist eine eigene Fabrik mit 20 Megawatt Jahreskapazität geplant.

Die Familie Khunchornyakong ist zusammen mit einer anderen Familie Hauptaktionärin bei einem Streubesitz von 27 Prozent. 2004 hat das Unternehmen bei rund 1,1 Milliarden Baht Umsatz (rund 22 Millionen Euro) einen operativen Gewinn von rund 87 Millionen Baht erzielt.

Nach Angaben des thailändischen Energieministeriums soll sich der heimische Bedarf an Solarmodulen von rund 25 Megawatt bis zum Jahr 2010 verzehnfachen. Solartron profitiert dabei von einer staatlichen Maxime sowie von Förderprogrammen: Jedes neue Kraftwerk in Thailand muss mindestens fünf Prozent seiner Kapazität auf erneuerbare Energieträger ausrichten, daneben gibt es Förderprojekte für die Installation von Solarmodulen auf Häusern in Regionen ohne Stromnetz.

Vier der 16 PPVX-Unternehmen sind kleiner als Solartron. Die beiden größten sind mit einem Börsenwert von jeweils über 600 Millionen Euro die Hamburger Conergy AG und die Bonner SolarWorld AG.
Das 12-seitige ÖKO-INVEST-Heft Nr. 330 (vom 21.3.05) mit der Solartron-IPO-Analyse kann beim Verlag nachbestellt werden (oeko-invest@teleweb.at). Wer die 76-seitige ÖKO-INVEST-Solaraktie bestellt, erhält es kostenlos dazu.

Weiterhin viel Erfolg mit den PV-Titeln!
Bei SolarWorld sind teilweise Gewinnmitnahmen (2.000%) bei Kursen von über 115 Euro zu empfehlen, den Rest einfach Richtung 200 weiterlaufen lassen ....
1.4.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 2,3% auf den neuen Rekordwert 1.558 gestiegen, der AMEX Oil-Index um 3,4%. Mit +65,4% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 38 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+27,0%). Der grösste Wochengewinner war Sunways (+21%), der grösste Verlierer war WorldWater & Power (-10%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden
Sunways (+156%),
DayStar Technologies (+151%) und
Motech Industries (+86%).

Die PPVX-Gesamtkapitalisierung hat mit rund 3,3 Mrd. Euro auch einen neuen Höchststand erreicht.
4.4.05: Der PPVX ist heute um 4,4% auf den neuen Rekordwert 1.627 gestiegen. Mit +72,7% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 46 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+26,4%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden dzt.
Sunways (+189%),
DayStar Technologies (+152%) und
Phönix SonnenStrom (+96%).

Die PPVX-Gesamtkapitalisierung stieg am Montag um rund 100 Mio auf rund 3,4 Mrd. Euro.
zufällig gelesen,max deml, gesellschafter bei solarcompex gmbh.werden die auch mal eine AG???
Gruß @n alle Versicherungen der ERDE :laugh::cool:

Die Jahrhundertflut 2002 habe in Deutschland Schäden :Ovon 9 Milliarden Euro :O
verursacht. Der Klimawandel sei
mittlerweile :eek:"bittere Realität ",:eek: wie Umweltminister
Trittin im Dezember 2004 im Bundestag berichtete.
www.solarcomplex.de hat bisher (an viele Privatanleger, aber auch z.B. an die Sunways AG) GmbH-Anteile, Genußscheine und (auf Projektebene, auch bei Biogasanlagen) steuersparende KG-Anteile ausgegeben.
Warum nicht auch eines Tages Aktien?
Konkrete Pläne der Geschäftsführung kenne ich allerdings nicht.
ÖKO-INVEST-Preisausschreiben „PPVX 2005“

Hier eine kleine Statistik der für dieses Jahr eingegangenen Leser-Tipps (Ziel war es, den Stand des PPVX und jene 3 PPVX-Aktien sowie deren jeweilige Kursentwicklung möglichst gut zu schätzen, deren Kurse sich im Jahr 2005 prozentuell am besten entwickeln werden).

Der Jahresendstand 2005 des Index (am 31.12.2004 lag er bei 942) wurde im Schnitt auf 1959 (+108%) geschätzt (2004 Jahr wurden im Schnitt +54% geschätzt, geworden sind es dann +182%), wobei die Bandbreite von 1.056 (+12%) bis 3.334 (+254%) reichte.

Am häufigsten als Favoriten genannt wurden DayStar Technologies (im Schnitt mit +253%), Sunways (+159%) und Phönix SonnenStrom (+201%). Auf einen der inzwischen 16 PPVX-Titel (Solar Integrated Technologies) hat niemand getippt.

Im Durchschnitt aller Tipps hätten folgende 3 Aktien am besten abgeschnitten: Evergreen Solar (+316%), DayStar Technologies (+253%) und Phönix SonnenStrom (+201%). Arise Technologies und WorldWater & Power wären mit +35% bzw. +86% auf den letzten Plätzen gelandet. Das Ergebnis für 2005 und die Preisträger (zu gewinnen sind u.a. Solaraktien, ÖKO-INVEST- und PHOTON-Abos) werden Anfang 2006 bekanntgegeben! Viel Glück!

Ausser Konkurrenz hier noch der Tipp der ÖKO-INVEST-Redaktion:
PPVX 1.860 (+97%),
Phönix SonnenStrom (+185%),
Motech (+145%) und
Sunways (+130%).
ÖKO-INVEST-Preisausschreiben „PPVX 2005“

Hier die Statistik der für dieses Jahr eingegangenen Leser-Tipps (Ziel war es, den Stand des PPVX und jene 3 PPVX-Aktien sowie deren jeweilige Kursentwicklung möglichst gut zu schätzen, deren Kurse sich im Jahr 2005 prozentuell am besten entwickeln werden).

Der Jahresendstand 2005 des Index (am 31.12.2004 lag er bei 942) wurde im Schnitt auf 1959 (+108%) geschätzt (2004 Jahr wurden im Schnitt +54% geschätzt, geworden sind es dann +182%), wobei die Bandbreite von 1.056 (+12%) bis 3.334 (+254%) reichte.

Am häufigsten als Favoriten genannt wurden DayStar Technologies (im Schnitt mit +253%), Sunways (+159%) und Phönix SonnenStrom (+201%). Auf einen der inzwischen 16 PPVX-Titel (Solar Integrated Technologies) hat niemand getippt.

Im Durchschnitt aller Tipps hätten folgende 3 Aktien am besten abgeschnitten: Evergreen Solar (+316%), DayStar Technologies (+253%) und Phönix SonnenStrom (+201%). Arise Technologies und WorldWater & Power wären mit +35% bzw. +86% auf den letzten Plätzen gelandet. Das Ergebnis für 2005 und die Preisträger 8es gibt u.a. Solaraktien, ÖKO-INVEST- und PHOTON-Abos zu gewinnen) werden Anfang 2006 bekanntgegeben! Viel Glück!

Ausser Konkurrenz hier noch der Tipp der ÖKO-INVEST-Redaktion:
PPVX 1.860 (+97%),
Phönix SonnenStrom (+185%),
Motech (+145%) und
Sunways (+130%).
Der PPVX ist in der letzten Woche um 3,5% auf 1.613 gestiegen, der AMEX Oil-Index um 1,2% gefallen. Mit +71,2% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 46 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+25,5%).

Der grösste Wochengewinner war Neuling Solartron (+9%), der grösste Verlierer war DayStar Technologies (-9%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden – unverändert - Sunways (+168%), DayStar Technologies (+128%) und Motech Industries (+96%).
wie erklären Sie sich denn die häufig beschworene unterbewertung ? ich schlußfolgere ihr kursziel liegt bei 20 EUR

grüße
drw
Wieso Unterbewertung? Derzeit ist die Aktie fair bewertet.

Die Phönix-Sonnenstrom-Aktie ist in den gut 2 Monaten seit Erscheinen der ÖKO-INVEST-Solaraktie um rund 50% gestiegen und bewegt sich nun genau im prognostizierten Kurskorridor zwischen 13,30 und 14,88 Euro: letzte Woche am oberen, heute am unteren Rand dieser Spanne.

Wie Sie richtig gerechnet haben, entspricht der Redaktions-PPVX-Tipp von +185% im Jahr 2005 einem Ultimokurs von rund 20 Euro.

Das ist - in den folgenden 9 Monaten - nicht mehr als ein weiteres Plus von rund 35% gegenüber dem bisherigen Höchststand.

Und das sollte bei den noch folgenden Quartalszahlen und der "Entdeckung" der Aktie durch zusätzliche (deutsche und internationale) Fonds - vielleicht gibt es auch bald ein spezielles PPVX-Finanzprodukt - durchaus möglich sein, oder meinen Sie nicht?

Wie lautet denn das "Dr.Wichtig"-Phönix-Kursziel für den Ultimo 2005? Liegt es über oder unter dem Sunways-Kursziel?

Gruss aus Wien, MD
danke für Ihre Antwort

ein kursziel habe ich nicht, eher eine spanne
mehr nach q1 2005 :)

mit sonnigen grüßen
:)drw
... nach dem starken Anstieg der letzten 15 Monate (ca. +375%) legt der PPVX anscheinend diese Woche eine kleine Verschnaufpause ein.

12.4.05:
Der PPVX ist in den letzten 2 Wochen um 4,3% auf 1.565 gestiegen, der AMEX-Oil-Index um 1,6%. Mit +66,1% im Jahr 2005 liegt der PPVX damit währungsbereinigt 42 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+23,7% in 2005). Das PPVX-Spitzentrio 2005 bilden dzt. die Titel Sunways (+165%), DayStar Technologies (+133%) und Motech Industries (+85%). Das Indexgesamtvolumen beträgt rund 3,4 Milliarden Euro.
15.4.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 6,5% auf 1.508 gesunken, der AMEX Oil-Index um 5,6%. Mit +60,1% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 42 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+18,4%). Der grösste Wochengewinner war Solco (+5%), der grösste Verlierer war Sunways (-19%). Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden - unverändert - Sunways (+116%), DayStar Technologies (+103%) und Motech Industries (+96%).

Performance-Tabelle aller 16 PPVX-Titel:
www.photon.de
20.4.05: Der PPVX ist in dieser Woche um 0,9% auf 1.522 gestiegen. Mit +61,6% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 44 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+17,9%). Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden dzt. Sunways (+135%), Motech Industries (+107%) und Phönix SonnenStrom (+93%).
Performance zum Schlußkurs 19.11.04 in %

A0BMFR DayStar Technologies 162,50 :D
733220 sunways 114,71
A0BVU9 Phoenix Sonnenstrom 101,92 :kiss:
747119 Solon AG 84,54
510840 Solarworld 70,01
578949 Evergreen Solar 67,82
702100 S.A.G. Solarstrom 38,09
661471 Solar-Fabrik -9,38 :cry:

Phönix auf Platz 3 :rolleyes: :rolleyes: :laugh: :laugh:
22.4.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 1,7% auf 1.533 gestiegen, der AMEX Oil-Index um 2,5%. Mit +62,7% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 41 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+21,4%). Die grössten Wochengewinner waren DayStar (+20%) und Solon (+18%), der grösste Verlierer war WorldWater & Power (-10%). Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+145%), Sunways (+143%) und Motech Industries (+100%).
26.4.05:
Der PPVX steht bei 1.550 Punkten. Mit +64,5% im Jahr 2005 liegt er damit währungsbereinigt 43 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+21,9% in 2005). Das PPVX-Spitzentrio 2005 bilden dzt. die Titel Sunways und DayStar Technologies (jeweils +140%) und Solon (+109%). Solar Integrated Technologies ist wieder über 50 Mio Euro wert und wurde am 22.4. in die Gewichtungsklasse 2 hochgestuft, Solon peilt nach der Überschreitung der 200-Mio-Euro-Grenze (beim Kurs 24,72 Euro) die oberste Klasse 3 an.
@ herr deml: aufgrund der hohen politischen und steuerlichen risiken in verbindung mit wachsenden risiken an den kapitalmärkten, erhöhe ich in meinem dcf-modell den diskontierungzins - die folge ist, dass der faire wert auf 12 EUR sinkt.

grüße
drw
29.4.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 1,2% auf 1.551 gestiegen, der AMEX Oil-Index um 1,3% gefallen. Mit +64,6% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 45 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+19,8%). Der grösste Wochengewinner war Solar Integrated Technologies (+51%), der grösste Verlierer war Evergreen Solar (-16%). Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+148%), Sunways (+120%) und Solon (+109%).

P.S. an drw: Phönix liegt mit +77,6% über dem Index - und dieser Vorsprung dürfte bis zum Jahresende noch wachsen ...
wenn solarfonds durch die gelanten eichelschen steuerbeschneidungen kaum mehr finanziert würden, müßten die schätzungen für phönix doch deutlich runtergenommen werden. keiner der analysten bzw. instis hatte das imho auf der rechnung ...

grüße
drw
sollte das so passieren, läge der faire wert auf dcf basis eher bei 8-9 EUR

grüße

drw
4.5.05: Der PPVX ist in den ersten 3 Tagen dieser Woche um 2,2% auf 1.585 gestiegen, der AMEX Oil-Index um 0,7%. Mit +68,2% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 48 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+20,6%). Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+162%), Solon (+126%) und Sunways (+124%).
Der Gesamtwert aller PPVX-Titel hat heute die 3,5-Mrd.-Euro-Grenze knapp erreicht. Conergy (725 Mio) und SolarWorld (715 Mio) sind dabei die grössten Titel.
SolarWorld (Kurs 112,60 Euro, d.h. +69,1% seit Jahresanfang) ist meist relativ nah am Gesamtindex (+68,2%).

P.S. an drw: Phönix ist mit +79,0% derzeit der 5.-beste der 16 Index-Titel. Beim Kurs von 18,75 Euro (46% höher als jetzt mit 12,80 Euro) wäre er der beste ...
Gut 3 Monate nach Erscheinen der ÖKO-INVEST-Solaraktien-Studie



haben fast alle Solartitel den "Fairwert"-Preiskorridor erreicht bzw. überschritten, z.B.
SolarWorld 92-108 (Kurs lag im Januar unter 70, jetzt bei über 112). Solon liegt weit darüber, nur Phönix SonnenStrom (13,30 bis 14,88) liegt dzt. (mit 12,80) noch ein wenig darunter.

Der PPVX-Aufwärtstrend hält an, nur das Tempo dürfte sich bis Jahresende verlangsamen.

Schönen Feiertag, Gruss aus Wien
P.S.: Auch die (unveränderte) zweite Auflage der Studie ist inzwischen fast ausverkauft, die Überarbeitung erscheint Anfang 2006.
Deutliche Seitwärtsbewegung, nicht nur hier, sondern auch bei Sunways. Geld kann ich nicht damit verdienen, weil ich nicht jeden Tag rein und raus gehe. Bei aller Sympathie für den Trend, sehe ich bis zur nächsten BT-Wahl keine Phantasie. Den Politikern ist nicht zu trauen; die Strommafia ist dabei, das EEG zu unterminieren, vgl. FTD Bericht vom Anfang dieser Woche. Die einzige Planungssicherheit der derzeitigen Regierung, die ich erkenne, ist und war Wind- und Sonne. Wem nützen Kurswünsche von 18 - 20 oder gar 30 €, wenn jeder ahnt, dass das schnell ein Ende haben könnte bei einer einfachen Gesetzesänderung. Der einzige "Trost", den ich dabei habe, ist dass das Erdöl immer unerschwinglicher wird. Und spätestens dann, werden die Atomreaktoren wieder glühen.:mad:
6.5.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 4,6% auf 1.622 gestiegen, der AMEX Oil-Index um 1,1%. Mit +72,2% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 51 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+21,1%).

Der grösste Wochengewinner war Evergreen Solar (+16%), der grösste Verlierer war Arise Technologies (-20%). Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+167%), Sunways und Solon (je +128%).

Die Gewichtung der Solon AG wurde am 4.5.05 (nach dauerhaftem Überschreiten der 200-Mio-Euro-Marktkapitalisierung, inzwischen sind es schon 267 Mio Euro) von 2 auf 3 hochgestuft.

Insgesamt ist der PPVX nun rund 3,6 Mrd. Euro „schwer“, wobei SolarWorld (knapp 730 Mio Euro) diese Woche Conergy (712,5 Mio Euro) überholt hat. Der drittgrößte Titel, Energy Conversion Devices, hat aufgrund der Ausübung von Aktienoptionen rund $ 27 Mio zugelegt und damit die 500-Mio-Euro-Grenze überschritten.
aufgrund der häufigen anfragen :) - trotz der hohen politischen risiken erhöhe ich den fairen wert auf 14 EUR

grüssels :)

drw
@ Dr.W

dann rechne mal vor,
schon vergessen
#62 von Dr.Wichtig 02.05.05 16:39:38 Beitrag Nr.: 16.510.541
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben
sollte das so passieren, läge der faire wert auf dcf basis eher bei 8-9 EUR

grüße

drw

Gruß
Börsenpfiffi
habe die ebit marge für 05 erhöht (grund 21 mio auftrag, margen im anlagenbau höher) und einen höheren umsatz angenommen ...

grüssels
drw
Am 17.03 war die Erstnotiz von Conergy, d.h. vor mittlerweile mehr als sieben Wochen.

Mit über 30% Zeichnungsgewinn war dies ein Highlight am Neuemissionsmarkt,
wie man es seit Jahren nicht mehr hatte.

Was mich nur erstaunt:
Weit und breit kein anderer konkreter Börsengangtermin von anderen Solarwerten.
Ersol, Q-Cells, PV Cyrstalox Solar, Antec Solar - man hört nichts konkretes.

Dabei wären all dies im Vergleich zu Conergy (MKT: über 700 Mio €) deutlich
kleinere Börsengänge, die der Markt locker aufnehmen würde.
Zudem platzierten die börsennotierten Solaraktiengesellschaften im Februar
am Markt bei Kapitalerhöhungen zusätzlich fast 200 Mio €.

Wer also ist der Nächste ?
Enorme Aufmerksamkeit und ein hoher Zeichnungskurs wären derzeit noch
alleine wegen der Knappheit und des Zeichnerinteresses fast unvermeidlich.
Deutsche Bank Research:
Jährlich 40 Prozent PV-Wachstum bis 2010 in Deutschland.

Die äußerst seriöse Deutsche Bank Research veröffentlicht aktuell
eine Studie mit dem aussichtsreichen Titel „Boombranche Solarenergie“.

Trotz angenommenen Regierungswechsel in nächsten Jahr prognostiziert DB Research
„im Zeitraum 2004 bis 2001 mit einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum
der Neu-Installationen von etwa 40 %“ (Seite 7 oben).


Interessant sind die Seiten 6 – 8 der Studie:

http://www.dbresearch.de/PROD/DBR_INTERNET_DE-PROD/PROD00000…
13.5.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 1,7% auf 1.595 gefallen, der AMEX Oil-Index um 3,2%. Mit +69,3% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 52 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+17,2%).

Der grösste Wochengewinner war WorldWater & Power (+9%), der grösste Verlierer war Energy Conversion Devices (-16%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+173%), Sunways (+138%) und Motech Industries (+110%). SolarWorld erreichte mit fast 750 Mio Euro Einzel-Marktkapitalisierung einen neuen PPVX-Rekord.
Solon meldete heute als letzter der großen drei deutschen Solarwerte
(Conergy & Solarworld rd. 740 Mio Marktkapitalisierung, Solon rd. 260 Mio)
die Zahlen des ersten Quartals:

Solon verdoppelte sein Quartalsergebnis auf 1,2 Mio. Euro.
Conergy vermeldete einen Umsatzanstieg von fast 70% im ersten
Quartal und ein bereinigtes EBIT von EUR 2,9 Mio.

Solarworld konnte die tollen Zahlen der Solarwerte sogar noch toppen:
"SolarWorld: Konzerngewinn Q1 im Vorjahresvergleich auf 7,4 Mil.EUR verfünffacht" (!!!).


Man muß bedenken, das das erste Quartal bei Solarwerten immer
das mit großem Abstand umsatz- und ertragschwächste Quartal ist.
Der Aussichten für die 2005-Ergebnisse sind also hervorragend.

Von den Ertragszahlen und mittelfristigen Branchenprognosen
her bleiben Solaraktien extrem interessant.
17.5.05:
Der PPVX ist in den letzten 3 Wochen um 4,3% auf 1.617 gestiegen, der AMEX-Oil-Index um 2,7% gefallen. Mit +71,6% im Jahr 2005 liegt der PPVX damit währungsbereinigt 53 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+18,6% in 2005). Das PPVX-Spitzentrio 2005 bilden dzt. die Titel DayStar Technologies (+167%), Sunways (+128%) und Solon (+121%).

Insgesamt ist der PPVX dzt. rund 3,5 Mrd. Euro „schwer“, wobei SolarWorld (mit rund 747 Mio Euro, +77% seit 1.1.05) vor Conergy (733 Mio Euro) und Motech (500 Mio Euro, +118%) liegt.

Während fast alle der 16 PPVX-Aktien mit (teilweise erheblich) mehr als dem diesjährigen Jahresumsatz bewertet sind, liegt Phönix (Marktkap. 71 Mio Euro beim Kurs von 12,87 Euro, +80% in 2005) darunter.
20.5.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 3,6% auf den neuen Rekordwert 1.653 gestiegen, der AMEX Oil-Index um 1,8%. Auch die PPVX-Marktkapitalisierung erreichte mit 3,56 Mrd. Euro einen neuen Rekord. Mit +75,4% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 56 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+19,3%).

Der grösste Wochengewinner war Solartron (+16%), der grösste Verlierer war Solar-Fabrik (-4%). Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+172%), Motech Industries (+136%) und Sunways (+131%).

Die neuesten Zahlen zu Motech, dem mit dzt. 23% am höchsten gewichteten PPVX-Titel, sind in der am Montag erscheinenden ÖKO-INVEST-Schwerpunktausgabe über Taiwan (Nr. 334) nachzulesen (anzufordern unter oeko-invest@teleweb.at). Der Kurs hat sich seit dem IPO in 2003 fast verzwölffacht.
23.5.05: Der PPVX ist heute um 9,3% auf 1.500 Punkte gefallen, der AMEX Oil-Index um 1,9% gestiegen. Die PPVX-Marktkapitalisierung sank um über 300 Mio Euro auf 3,25 Mrd. Euro. Mit +59,2% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 37 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+21,6%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+171%), Motech Industries (+131%) und Sunways (+81%). Sunways war aber auch mit fast -22% der PPVX-Verlierer des Tages.

In der heute erschienenen ÖKO-INVEST-Ausgabe (Nr. 334) wurde ein neuer Performancerekord für abgeschlossene Transaktionen im Musterdepot aufgestellt: die halbe SolarWorld-Position wurde vorletzte Woche zum Limit 115,50 Euro verkauft, was gegenüber dem Kaufkurs (5,50 Euro Ende 2002) eine Performance von genau 2.000% ergibt.

Am heutigen Tag verkauft wurde auch der SolarWorld-Put zum Schlusskurs von 0,56 Euro (-44% bzw. +51% gegenüber Freitag 20.5.).
24.5.05: Der PPVX ist heute leicht auf 1.504 Punkte gestiegen, der AMEX Oil-Index noch ein wenig mehr (um 0,5%). Mit +59,7% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 37,5 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+22,2%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+160%), Motech Industries (+122%) und Solon (+92%). Sunways liegt mit +88% an 4., SolarWorld mit +57% an 5. Stelle der PPVX-Tabelle.

Während sich die deutschen Werte mehr oder weniger stark vom "Herbstwahl-Montag" erholt haben, fielen die asiatischen und US-Titel zurück (Evergreen Solar unter $ 5).
@Max Deml

danke, für die infos immer :))muss ich doch hier mal

schreiben(ich dutze dich jetzt einfach so mal;) du machst dir so viel mühe damit:)))

habe gestern zum erstenmal den öko invest bekommen, danke:)) ist toll aufgemacht:))) kann ich jeden empfehlen!:D:D




lg
AStralblue
Und da steigt er wieder, der Solardreck.

Treu, doof, nicht wissen, warum!
:mad:


Im September (Bundestagswahl) hat es sich für die Ar**l***er auch endgültig ausgeträumt - und ein paar Fondstrottel, die dick und doof investiert sind, können folgerichtig ihren Arbeitsplatz räumen!

Diese Ignoranz muss bestraft werden!
25.5.05: Der PPVX ist am Mittwoch um 2,2% auf 1.537 Punkte gestiegen, der AMEX Oil-Index um 1,1%. Mit +63,1% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 40 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+23,4%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+159%), Motech Industries (+125%) und Sunways (+100%). SolarWorld liegt mit +63% genau so gut wie der PPVX selbst (nicht schrecken, wenn der Kurs demnächst auf die Hälfte von dzt. 108,23 Euro) fällt, die HV hat die Ausgabe von Gratisaktien beschlossen).
[posting]16.710.107 von 240Volt am 25.05.05 13:13:38[/posting]@0,024volt
klasse beitrag.........
gleich biste bei 0,000volt.........angekommen.

sofort sperren....................!!!
26.5.05: Der PPVX ist heute um 2,6% auf 1.570 Punkte gestiegen, der AMEX Oil-Index um 0,2%. Mit +67,4% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt fast 44 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+23,7%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+153%), Motech Industries (+131%) und Sunways (+112%). SolarWorld liegt mit +67,4% auf den Punkt genau so gut wie der PPVX selbst.

Terminhinweis:
Am Freitag (27.5.05) geht es um 14.30 Uhr auf dem Sender n24 im "Der Aktionär"-TV in Berlin u.a. um die Entwicklung deutscher Solaraktien.
27.5.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 4,1% auf 1.585 gesunken (am 23.5., dem Börsentag nach der Abwahl in der rotgrünen Regierung in NRW, fiel der Index um 9,3%, erholte sich aber im Verlauf der Woche wieder), der AMEX Oil-Index um 6,0% gestiegen.

Mit +68,3% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 42 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+26,4%).
Der grösste Wochengewinner war Arise Technologies (+22%), der grösste Verlierer war Solar-Fabrik (-13%). Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+149%), Motech Industries (+141%) und Sunways (+102%).
Pressemitteilung

„Reinecke + Pohl Sun Energy AG“ als 8. deutsches Unternehmen im PHOTON Photovoltaik-Aktien Index PPVX

In den PHOTON Photovoltaik-Aktien Index PPVX wurde heute die Aktie der Hamburger „Reinecke + Pohl Sun Energy AG“ als 17. Wertpapier aufgenommen. Nach einer Performance von rund 182 Prozent im Jahr 2004 hat der Index dieser Boombranche in den ersten 5 Monaten 2005 mit über 60 Prozent weiterhin stark zugelegt.

Aachen/Wien, 01.6.05 (photon/oeko-invest):

Der internationale PHOTON Photovoltaik-Aktien Index (PPVX) enthält mit der Firma Reinecke und Pohl Sun Energy AG (R+P, www.rpse.de) nunmehr das achte deutsche Unternehmen. Die neun anderen Firmen haben ihren Sitz in den USA, Kanada, Australien, Taiwan und Thailand. Die Gewichtung im Index beträgt anfänglich 1,2 Prozent. Die Gesellschaft beschäftigt zurzeit 24 Mitarbeiter und ist in den Bereichen Planung und Bau von Photovoltaikanlagen sowie Solarkraftwerken tätig.

Die Aufnahme in den PPVX erfolgte zum Schlusskurs von 9,80 Euro am 31. Mai 2005. Es ist der erste Handelstag nach Bekanntgabe der formellen Umfirmierung des Unternehmens, das aus dem Börsenmantel der insolventen Immobiliengesellschaft BK Grundbesitz und Beteiligungs AG hervorgegangen ist.

Die vier größten Aktionäre sind die Pohl GmbH und die RSI GmbH (mit jeweils 23,6 Prozent), die Meridian-Gruppe (13,9 Prozent) und Philipp Moffat (11,2 Prozent). Der Streubesitz von unter 13 Prozent soll durch weitere Kapitalerhöhungen gesteigert werden. 2004 setzte das Unternehmen im Bereich Photovoltaik knapp 1,5 Millionen Euro um. Auf Grund von Übernahmen wie kürzlich der Nastro Umwelttechnik GmbH rechnet Vorstand Schulz-Colmant für 2005 mit einem Umsatz von 46 Millionen Euro.

Mit einer Börsenbewertung von rund 36 Millionen Euro zählt R+P (ISIN DE0005250708) zu den kleineren Titeln im Index, dessen Volumen sich seit Anfang 2004 auf rund 3,4 Milliarden Euro verzehnfacht hat. Vier der 17 PPVX-Unternehmen sind kleiner als R+P. Die beiden größten sind mit einem Börsenwert von jeweils fast 700 Millionen Euro die Bonner Solarworld AG und die Hamburger Conergy AG.


Zum PPVX:
Der am 1. August 2001 mit 1.000 Punkten und elf Aktien gestartete PPVX wurde in seiner inhaltlichen Zusammensetzung und rechnerischen Struktur in Kooperation von der Solar Verlag GmbH, Aachen, und der Öko-Invest-Verlags-GmbH, Wien, erstellt. Aufgenommen werden Unternehmen, die über 50 Prozent des Vorjahresumsatzes mit Produkten oder Dienstleistungen gemacht haben, die direkt oder indirekt mit der Installation beziehungsweise Nutzung von Photovoltaikanlagen zusammenhängen. Über die Aufnahme entscheidet ein Beirat, dem Mitglieder der Redaktionen des Börseninformationsdienstes Öko-Invest, der deutschen sowie der englischsprachigen PHOTON-Redaktion angehören.

Der PPVX wird regelmäßig in den Zeitschriften PHOTON, PHOTON International und Öko-Invest sowie auf den Webseiten www.photon.de, www.photon-magazine.com und www.oeko-invest.de veröffentlicht. Als Vergleichswert dient der Amex Oil Index, der 15 große Öltitel enthält. Nach einem schwachen Start 2001/02 hat der PPVX inzwischen den Ölindex mit großem Abstand hinter sich gelassen.
Mit +63,0% im Jahr 2005 liegt der PPVX (Stand am 31.5.05. 1.536 Punkte) währungsbereinigt rund 38 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+25,4% in 2005). Das PPVX-Spitzentrio 2005 bilden dzt. die Titel Motech Industries (+147%), DayStar Technologies (+144%) und Sunways (+87%).

Weitere Informationen zum PHOTON Photovoltaik-Aktien Index erhalten Sie bei
Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest,
Tel. 00 43 / 1 / 876 05 01
sowie
Michael Schmela, Chefredakteur von PHOTON International, Tel. 00 49 / (0)2 41 / 40 03-0.
ob man der Solarbranche mit der Aufnahme dieser Firma in den Index einen Gefallen getan hat - darf bezweifelt werden.

MfG

SC
3.6.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 3,6% auf 1.529 gesunken, der AMEX Oil-Index um 2,9% gestiegen. Mit +62,3% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 32 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+30,0%).

Der grösste Wochengewinner war DayStar Technologies (+9%), die grössten Verlierer waren Solar-Fabrik und Solon (jeweils -13%). Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+173%), Motech Industries (+122%) und Sunways (+81%).

Mit 1.6.05 wurde die Reinecke+Pohl Sun Energy AG (beim Kurs von 9,80 Euro) als 17. Titel des PPVX aufgenommen, der insgesamt 3,4 Mrd. Euro Marktkapitalisierung aufweist.

Die beiden größten Titel sind - mit jeweils über 700 Mio Euro Börsenwert - SolarWorld und Conergy, beide inzwischen auch im TecDAX gelistet.
6.6.05: Der PPVX ist heute um 5,3% auf 1.610 gestiegen, der AMEX Oil-Index um 0,5%. Mit +70,8% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 40 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+30,7%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+177%), Motech Industries (+124%) und Sunways (+106%).
SolarWorld (MK 748 Mio Euro beim Kurs von 117,85) liegt mit +77% der Index-Performance am nächsten.

Am Schluß der PPVX-Performance-Tabelle 2005 liegen derzeit (mit jeweils -10%) Solar-Fabrik, Solco und WorldWater.

Solartron erreichte heute mit 17 Baht ein neues all-time-high und hat sich somit seit dem IPO vor 9 Wochen (zu 8 Baht) mehr als verdoppelt.

Ein PPVX-Chart kann abgerufen werden unter oeko-invest(at)teleweb.at
@MaxDeml:)


haben sie eine erklärung dafür, warum phönix sonenstrom
bei kursrückgängen immer am stärksten betroffen ist und
warum sunways immer noch vor phönix kursmässig rangiert?


Grüssels
Tippgeber;)
9.6.05:
Star of the Day: Daystar!

Der PPVX liegt heute bei 1.601 Punkten, seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 36,5 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+33,4%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+289%), Motech Industries (+122%) und Sunways (+88%).

Daystar stieg heute um 61% auf das neue all-time-high von USD 11,09 und hat sich somit seit dem IPO vor 15 Monaten mehr als vervierfacht.

Wird Daystar auch PPVX "star of the year"? Oder doch Phönix SonnenStrom mit einem starken 2. Halbjahr?
hi zusammen:))

#90 von Max Deml


ich tippe auf solartron da sie eine gute performance hinlegt;) wieso taucht sie nicht im ppvx - index auf?

** Solartron erreichte heute mit 17 Baht ein neues all-time-high und hat sich somit seit dem IPO vor 9 Wochen (zu 8 Baht) mehr als verdoppelt**

dann müsste sie schon an dritte stelle liegen oder?


lg
AStralblue
@astralblue:
mit +39% seit Indexaufnahme liegt Solartron dzt. am 9. "Tabellenplatz", siehe # 38:

"Aachen/Wien, 30.3.05 (photon/oeko-invest): Der internationale PHOTON Photovoltaik-Aktien Index (PPVX) enthält mit der Firma Solartron nunmehr auch ein Unternehmen aus Thailand. Der Ausgabepreis für die Neuemission lag letzte Woche bei acht Baht, die Aufnahme in den PPVX erfolgt zum Schlusskurs (11,60 Baht, +45%) des ersten Handelstages am 30. März."

Wie Conergy, deren Aktie noch höher überzeichnet war, wurde auch Solartron fairerweise erst mit dem ersten Börsentag aufgenommen, an dem man jederzeit die gewünschte Stückzahl kaufen konnte.
#92 von Max Deml


danke für die info *freu* :))denke , ende des jahres ist solartron mit vorne;))

lg
Astralblue
Warum geht Max Deml nicht auf die Frage von Tippgeber
ein????
hi zusammen:)


hier die sendung von Max Deml von Öko Invest und die solarbranche

Talkgast im Studio: Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest
Ob der Solarbranche auch 2005 wieder ein gutes Börsenjahr blüht und was sich sonst noch im heiß umkämpften Solarmarkt tut, dazu äußert sich Max Deml, Chefredakteur der Öko-Invest Verlags-GmbH.

http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/DER-AKTIONAeR-TV---Sen…


ich wünsche euch ein schönes wochenende
mit viel licht und liebe
lg
AStralblue


10.6.05:
Der PPVX ist in der letzten Woche um 5,4% auf 1.612 gestiegen, der AMEX Oil-Index um 2,6%. Mit +71,1% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 38 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+33,4%).

Der grösste Wochengewinner war erneut DayStar Technologies (+35%), der grösste Verlierer war Solco (-10%). Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+268%), Motech Industries (+126%) und Sunways (+97%). Die PPVX-Marktkapitalisierung beläuft sich auf 3,5 Mrd. Euro.
@börsenpfiffi

kann ich dir auch nicht sagen, warum er es
nicht tut. womöglich hat er viel um die ohren?
keine ahnung. schön finde ich das zwar nicht,
aber jedem das seine.:)


Grüssels
Tippgeber;)
werde am montag alle phönix verkaufen ( bringt auf dauer eh nichts ).:mad:
und in sunways und em.tv stecken die ich auch schon lange habe die jedoch viel besser sind.:cool:
phönix ade :(
Da kann ich dir nur abraten da sunways total vom deutschen Markt abhängig ist. Phoenix Sonne dagegen viele internationale Geschäftsverbindungen hat.
Über die internationalen Geschäftsverbindungen von Phönix würde ich gern mehr wissen. Jedenfalls habe ich das Gefühl, andere wissen da mehr als ich. Wo gibt es darüber etwas nachzulesen?
Ferner ist Sunways im Vergleich zu Phoenix gnadenlos
überbewertet.
Das wird sich in Kürze allerdings wieder alles zurecht
rücken.

Gruß
Börsenpfiffi
[posting]16.870.199 von weissnichtbescheid am 12.06.05 14:09:57[/posting]@weissnichtbescheid

habe vorige Woche bei der IR von Phönix betreffend der internationalen Geschäftsverbindungen nachgefragt.
Nachfolgend ein Auszug aus der Antwort von Frau Leiner.

"Zur Frage nach dem Ausbau des internationalen Geschäfts:
Im Jahr 2004 ist der Geschäftsbereich des internationalen Geschäfts weiter
gewachsen. Die genauen Zahlen werden in Kürze im Geschäftsbericht
veröffentlicht. Für das Jahr 2005 sehen wir ein weiters Wachstum. Wir werden
in ausgewählten Zielmärkten expandieren. Dies sind zunächst im Schwerpunkt
Spanien und Italien. Dort werden wir unsere Partnerschaften ausbauen und
neue aufbauen. Denkbar sind auch Akquisitionen, wobei derlei aktuell nicht
anstehen."

Hoffe du kannst mit den Infos etwas anfangen.

lg
Yamann
Ja, danke! Aber dann weiß ich wohl genauso viel wie die Anderen auch!
Lieber Herr Deml,
... bitte bringen Sie doch mal einige Hintergrundinformationen zur Phoenix! Im Öko-Invest vernehme ich zwar die Kaufempfehlung, aber nicht sehr
viel Fundamentales.
mj
14.6.05:
Der PPVX ist heute auf den neuen Höchststand von 1.686 Punkten gestiegen. Mit +79,0% seit Jahresanfang liegt er damit währungsbereinigt rund 42,5 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+36,5%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+389%), Motech Industries (+123%) und Sunways (+101%). Die PPVX-Marktkapitalisierung beläuft sich auf 3,6 Mrd. Euro.

@Marantjosef: Fragen zu einzelnen PPVX-Titeln bitte besser in den dortigen Threads stellen. Bei Phönix hat sich seit der ÖKO-INVEST-Solaraktien-Studie 2005 - haben Sie diese nicht erhalten? - fundamental nicht viel geändert - ausser dass die tatsächlichen Zahlen etwas über den Erwartungen liegen. Nach wie vor: "strong buy"-Empfehlung für alle, die einen grösseren Horizont als Daytrader haben ....
16.6.05:
Der PPVX ist heute auf den neuen Höchststand von 1.753 Punkten gestiegen. Mit +86,1% seit Jahresanfang liegt er damit währungsbereinigt rund 46,5 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+39,6%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+354%), Motech Industries (+125%) und Sunways (+118%). An 4. Stelle steht nun SolarWorld mit +107% seit Jahresanfang (Marktkapitalisierung 877 Mio Euro).

Der PPVX ist inzwischen mehr als 3,8 Mrd. Euro "schwer" und wird demnächst auch bei Reuters abrufbar sein (Infos dazu unter oeko-invest(at)teleweb.at)
17.6.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 13,8% auf den neuen Höchststand 1.834 gestiegen, der AMEX Oil-Index um 7,0%.

Mit +94,7% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 52 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+42,7%).

Der grösste Wochengewinner waren DayStar Technologies (+54%) und SolarWorld (+24%), der grösste Verlierer war Solartron (-9%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+466%), Sunways (+141%) und Motech Industries (+128%).

Die PPVX-Marktkapitalisierung stieg auf den neuen Rekordwert von 3,93 Mrd. Euro (930 Mio davon macht allein SolarWorld aus, +120% in 2005).

Die Nachrichtenagentur Reuters hat dieser Tage den PPVX in ihr System aufgenommen.
20.6.05: Der PPVX ist am Monatg auf den neuen Höchststand 1.867 gestiegen.

Mit +98,1% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 57 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+41,3%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+441%), Sunways (+164%) und Motech Industries (+143%).

Die PPVX-Marktkapitalisierung stieg auf den neuen Rekordwert von 4,0 Mrd. Euro (bei einem Kurs von 78,75 Euro - nach Zuteilung der Gratisaktien - würde SolarWorld erstmals die Milliardengrenze überschreiten, mit einem Plus von 129% liegt die Aktie 2005 dzt. an 4. Stelle der PPVX-Tabelle).
21.6.05: Der PPVX ist heute um 1,2% auf 1.845 gesunken und liegt mit +95,8% seit Jahresanfang währungsbereinigt rund 56 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+39,541,3%), der heute 1,3% gesunken ist.

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+421%), Sunways (+147%) und Motech Industries (+136%).

Knapp dahinter rangiert SolarWorld mit +132% seit Jahresanfang.
23.6.05: Der PPVX liegt mit 1.782 Punkten bei +89,2% seit Jahresanfang, währungsbereinigt also rund 49 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+40,0%.

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+375%), Sunways (+143%) und Motech Industries (+134%).
#110 von Max Deml 23.06.05 23:43:48 Beitrag Nr.: 16.983.352
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben

Meinst du eigentlich, dass wir nicht rechnen können ??
Oder was sollen deine %-Rechnungen.

Gruß
Börsenpfiffi
#111 von Börsenpfiffi

sei dankbar das er schreibt:))

es können nicht alle rechnen wie du;)

lg
AStralblue
24.6.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 1,1% auf 1.813 Punkte gefallen, der AMEX Oil-Index um 1,2%.

Mit +92,5% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 51 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+41,0%).

Die grössten Wochengewinner waren Reinecke+Pohl Sun Energy (+22%) und Energy Conversion Devices (+12%), die grössten Verlierer waren Evergreen Solar und Solco (jeweils -13%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+402%), Sunways (+138%) und Motech Industries (+136%).
Zur info:))

es gibt ein thread unter politik/wirtschaft

Thema: +*+*+*+*+*+*Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG *+*+*+*+*+*+*+*+ [Thread-Nr.: 986860]


http://www.wallstreet-online.de/ws/community/board/threadpag…




lg
Astralblue
28.6.05: Der PPVX ist in den letzten 2 Wochen um 7,4% auf 1.811 gestiegen (zwischendurch wurde mit 1.867 ein neuer Höchstwert erreicht), der AMEX-Oil-Index um 2,5%.

Mit +92,2% im Jahr 2005 liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 53 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+39,9% in 2005).

Das PPVX-Spitzentrio 2005 bilden dzt. die Titel DayStar Technologies (+391%), Motech Industries (+141%) und Sunways (+135%).

Die Marktkapitalisierung des PPVX beläuft sich auf 4,0 Mrd. Euro.
1.7.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 0,3% auf 1.808 Punkte gefallen, der AMEX Oil-Index um 0,9% gestiegen.

Mit +91,9% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 50 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+42,3%).

Die grössten Wochengewinner waren Arise Technologies (+14%) und Phönix SonnenStrom AG (+10%), die grössten Verlierer waren DayStar Technologies (-16%) und Solco (-7%).

Das PPVX-Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+324%), Motech Industries (+138%) und Sunways (+134%).
8.7.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 2,2% auf 1.848 Punkte gestiegen, der AMEX Oil-Index um 3,2%. Mit +96,1% seit Jahresanfang liegt der inzwischen über 4,2 Mrd. Euro schwere PPVX damit währungsbereinigt rund 49 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+46,9%).

Die grössten Wochengewinner waren Conergy (+12%) sowie Phönix SonnenStrom und Solco (jeweils +10%), der grösste Verlierer war WorldWater & Power (-4%).

Das PPVX-Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+351%), Sunways (+134%) und Motech Industries (+131%).

Neu aufgenommen wurde (mit Schlusskurs von CAD 2,94 am 5. Juli) das kanadische Unternehmen Carmanah Technologies, das 2004 bei einem Umsatz von CAD 16 Mio (+72%) mit solar betriebenen LED-Leuchten rund CAD 0,6 Mio Reingewinn erzielte.
12.7.05:
Der PPVX (heute 1.872, gestern war all-time-high) liegt mit +98,7% im Jahr 2005 währungsbereinigt rund 51 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+47,3% in 2005).
Das PPVX-Spitzentrio 2005 bilden dzt. die Titel DayStar Technologies (+439%), SolarWorld (+138%) und Motech Industries (+134%).
Am 11.7.05 hat SolarWorld als erste Aktie im PPVX die Grenze von 1 Mrd. Euro Börsenkapitalisierung überschritten .. beim Kurs von dzt. 79,40 Euro ist das Unternehmen 1.008.380.000 Euro wert.
15.7.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 2,6% auf den neuen Höchststand von 1.895 Punkte gestiegen, der AMEX Oil-Index um 2,3% gefallen.

Mit +101,2% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 58 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+43,5%).

Die grössten Wochengewinner waren DayStar Technologies (+16%) und Motech Industries (+11%), der grösste Verlierer war Conergy (-10%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+422%), Motech Industries (+158%) und die SolarWorld AG (+141%).
22.7.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 0,5% auf 1.886 Punkte gefallen, der AMEX Oil-Index um 1,7% gestiegen. Mit +100,2% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 54 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+46,0%).

Die grössten Wochengewinner waren WorldWater & Power (+40%) und Energy Conversion Devices (+10%), der grösste Verlierer war S.A.G. Solarstrom AG (-8%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+447%), Motech Industries (+158%) und SolarWorld (+131%). Die PPVX-Marktkapitalisierung beträgt rund 4,3 Milliarden Euro.
26.7.05: mit 1.903 Punkten ein neues all-time-high (+102,0% seit Jahresanfang) erreicht.
Der PPVX, der am 1.8.05 vier Jahre alt wird, ist dzt. 4,4 Mrd. Euro schwer.
... die Überschrift dieses Threads (+180% seit Jahresanfang ...) bezog sich damals auf 2004 .... für dieses Jahr sind es erst 111% (seit Anfang 2003 sind es dzt. +605% - gegenüber +83% beim Ölaktien-Index):

29.7.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 5,2% auf den neuen Höchststand von 1.985 Punkten gestiegen, der AMEX Oil-Index um 0,7%.

Mit +110,6% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 64 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+46,9%).

Die grössten Wochengewinner waren WorldWater & Power (+21%) und Motech Industries (+16%), der grösste Verlierer war Arise Technologies (-20%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+395%), Motech Industries (+198%) und SolarWorld (+141%). Die PPVX-Marktkapitalisierung beträgt rund 4,5 Milliarden Euro.
Pressemitteilung

PHOTON Photovoltaik-Aktien Index PPVX wird vier Jahre alt – 4.000 Prozent Kursgewinn für die beste Aktie

Der PHOTON Photovoltaik-Aktien Index PPVX wird am 1. August 2005 vier Jahre alt. Er hat sich seit seinem Bestehen von 1.000 auf 1.985 Punkte fast verdoppelt und die Marktkapitalisierung der inzwischen 18 Titel stieg von 1,8 Milliarden Euro auf nunmehr 4,5 Milliarden Euro. Die Wertentwicklung unterlag bisher großen Schwankungen: Von August 2001 bis März 2003 sank der Index um 75 Prozent, seither ist er um 788 Prozent gestiegen. Insgesamt hat er in den vier Jahren – auf Eurobasis – rund zehn Prozentpunkte besser abgeschnitten als der Erdöl-Aktien-Index Amex Oil, der nur um rund 89 Prozent gestiegen ist.

Aachen/Wien, 01.8.05 (photon/oeko-invest):

Der internationale PHOTON Photovoltaik-Aktien Index (PPVX) enthält zurzeit Aktien von 18 Unternehmen aus den Ländern Deutschland (8), USA (5), Kanada (2) sowie je eines aus Australien, Taiwan und Thailand. Die bisherigen drei Gewichtungsklassen werden heute durch eine vierte Klasse ergänzt: Faktor 1 gilt für Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung unter 50 Millionen Euro, Faktor 2 von 50 bis 200 Millionen Euro und Faktor 3 ab 200 Millionen Euro. Faktor 4 zählt künftig für Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung ab 800 Millionen Euro.

In diese neue „Schwergewichtsklasse“ mit einer Gewichtung von 10,26 Prozent im Index ab 1. August 2005 fallen die beiden deutschen Unternehmen Conergy AG und Solarworld AG mit einem Börsenwert von rund 862 beziehungsweise 1.107 Millionen Euro. Der nächstgrößere Titel Motech Industries aus Taiwan kommt auf 698 Millionen Euro. Er ist wie drei weitere Unternehmen mit 7,69 Prozent gewichtet (Faktor 3). Sieben Unternehmen, darunter die vier deutschen Phönix Sonnenstrom AG, S.A.G. Solarstrom AG, Solar-Fabrik AG und Sunways AG sind mit 5,12 Prozent (Faktor 2) gewichtet. Fünf Unternehmen, darunter die kanadische Firma Arise Technologies mit dem kleinsten Wert (1,3 Millionen Euro), kommen auf die einfache Gewichtung von jeweils 2,56 Prozent.

Solarworld ist inzwischen nicht nur der „schwerste“ Titel, er weist mit rund 4.000 Prozent Kursgewinn seit dem Tiefststand im Frühjahr 2003 auch die beste Performance auf – damals lag der Kurs bei rund zwei Euro, jetzt liegt er bei über 80 Euro. Die aktuellen Kurse (in Heimatwährung) und die Performance-Zahlen für 2005 – von 0 Prozent bis 395 Prozent - sind der Tabelle zu entnehmen.

Zum PPVX:
Der am 1. August 2001 mit 1.000 Punkten und elf Aktien gestartete PPVX wurde in seiner inhaltlichen Zusammensetzung und rechnerischen Struktur in Kooperation von der Solar Verlag GmbH, Aachen, und der Öko-Invest-Verlags-GmbH, Wien, erstellt. Aufgenommen werden Unternehmen, die über 50 Prozent des Vorjahresumsatzes mit Produkten oder Dienstleistungen gemacht haben, die direkt oder indirekt mit der Installation beziehungsweise Nutzung von Photovoltaikanlagen zusammenhängen. Über die Aufnahme entscheidet ein Beirat, dem Mitglieder der Redaktionen des Börseninformationsdienstes Öko-Invest, der deutschen sowie der englischsprachigen PHOTON-Redaktion angehören.

Der PPVX wird regelmäßig in den Zeitschriften PHOTON, PHOTON International und Öko-Invest sowie auf den Webseiten www.photon.de, www.photon-magazine.com und www.oeko-invest.de veröffentlicht. Als Vergleichswert dient der Amex Oil Index, der 15 große Öltitel enthält. Nach einem schwachen Start 2001/02 hat der PPVX inzwischen den Ölindex mit großem Abstand hinter sich gelassen.

Weitere Informationen zum PHOTON Photovoltaik-Aktien Index erhalten Sie bei
Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest,
Tel. 00 43 / 1 / 876 05 01
sowie
Michael Schmela, Chefredakteur von PHOTON International, Tel. 00 49 / (0)2 41 / 40 03-0.
1.8.05: Der PPVX ist an seinem 4. Geburtstag auf den neuen Höchststand von 2.083 Punkten gestiegen und liegt mit +116,3% seit Jahresanfang währungsbereinigt fast 68 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+48,7%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+407%), Motech Industries (+205%) und SolarWorld (+161%). Danach folgen Sunways (+134%) und Phönix SonnenStrom (+95%).

Die PPVX-Marktkapitalisierung beträgt über 4,6 Milliarden Euro.
5.8.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 2,4% auf 2.032 gestiegen (Anfang August, als der Index 4 Jahre alt geworden ist, wurde ein neuer Höchststand von 2.038 Punkten erreicht). Der AMEX Oil-Index fiel um 0,2%. Mit +115,7% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 69 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+46,6%).

Die grössten Wochengewinner waren Motech Industries (+15%, das Unternehmen vermeldete eine Umsatzverdopplung in den ersten 7 Monaten 2005 auf 2,3 Mrd. Taiwan-Dollar), SolarWorld AG und Solco (jeweils +10%), der grösste Verlierer war Evergreen Solar (-12%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+350%), Motech Industries (+243%) und SolarWorld (+165%). Die drei weiteren Titel mit 3-stelliger Performance kommen auch aus Deutschland: Sunways (+139%), Solon (+104%) und Phönix SonnenStrom (+103%).

Die PPVX-Marktkapitalisierung beträgt rund 4,7 Milliarden Euro, mit 1.8.05 wurde als 4. Gewichtungsklasse die Klasse 4 für Unternehmen eingeführt, die – wie dzt. nur Conergy und SolarWorld - mehr als 800 Mio Börsenbewertung aufweisen.
12.8.05: PPVX steht bei 2.048 Punkten, Motech Industries hat am 11.8. Gratisaktien ausgegeben (60 für 100 alte), der neue Motech-Kurs ist weiter gestiegen und hat Conergy (dzt. 823 Mio Euro) in Bezug auf die Marktkapitalisierung überrundet.
26.8.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 1,6% auf 2.059 Punkte gestiegen, der AMEX Oil-Index um 1,9% gefallen. Mit +118,5% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt fast 72 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+46,9%). Die grössten Wochengewinner waren Energy Conversion Devices (+18%) und WorldWater & Power (+11%), die grössten Verlierer waren S.A.G. Solarstrom (-9%), Arise Technologies und Solar Integrated Technologies (jeweils -8%).
Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+356%), Motech Industries (+261%) und SolarWorld (+162%). Die PPVX-Marktkapitalisierung stieg auf rund 4,8 Milliarden Euro.
30.8.05
Der PPVX ist in der 2. Augusthälfte um rund 1,1% auf den neuen Höchstwert 2.084 gestiegen, der AMEX-Oil-Index um 0,6% gefallen. Mit +121,19% im Jahr 2005 liegt der PPVX damit währungsbereinigt fast 69 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+52,4% in 2005). Das PPVX-Spitzentrio 2005 bilden dzt. die Titel DayStar Technologies (+367%), Motech Industries (+231%) und SolarWorld (+163%).
Dyesol als 19. Unternehmen im PHOTON Photovoltaik-Aktien Index PPVX

In den PHOTON Photovoltaik-Aktien Index PPVX wurde heute die Aktie des australischen Unternehmens „Dyesol Ltd.“ als 19. Wertpapier aufgenommen. Nach einer Performance von rund 182 Prozent im Jahr 2004 hat der Index dieser Boombranche in den ersten acht Monaten 2005 mit über 121 Prozent weiterhin stark zugelegt.

Aachen/Wien, 01.9.05 (oeko-invest/photon):

Der internationale PHOTON Photovoltaik-Aktien Index (PPVX) enthält mit der Dyesol Ltd. (DYE, www.dyesol.com) das zweite australische Solarunternehmen. Die 17 anderen Firmen haben ihren Sitz in Deutschland (8), USA (5), Kanada (2), Taiwan (1) und Thailand (1). Die Gewichtung der Dyesol-Aktie im Index beträgt anfänglich 2,4 Prozent.

Die Aufnahme in den PPVX erfolgte zum Schlusskurs des ersten Handelstages an der ASX in Sydney von 22 australischen Cents am 31. August 2005. Dyesol verkauft Produktionslinien für Solarmodule mit Farbstoffsolarzellen.
Die Firma war von der Familie Tulloch gegründet worden, um die Farbstoffzellentechnologie (Dye Solar Cells) zur Serienreife zu entwickeln und zu kommerzialisieren, die der Schweizer Professor Michael Grätzel 1988 erfunden hat. Farbstoffzellen wird ein großes Kostenreduktionspotenzial zugeschrieben, bisher gibt es jedoch noch keine Solarmodule mit dieser Technologie in Serienproduktion.
Das größte Aktienpaket hält Dyesol-Geschäftsführerin Sylvia Tulloch (43,3 Prozent), weitere 3,5 Prozent werden vom Management gehalten. Institutionelle Anleger sind mit 31,2 Prozent beteiligt, der Streubesitz liegt bei 22,0 Prozent.
Mit einer Börsenbewertung von rund 12,7 Millionen australischen Dollar zählt Dyesol (ISIN AU000000DYE9) zu den kleineren Titeln im Index, dessen Volumen sich seit Anfang 2004 auf rund 4,9 Milliarden Euro mehr als verzehnfacht hat. Nur eines der 19 PPVX-Unternehmen ist kleiner als Dyesol. Die beiden größten sind mit einem Börsenwert von 1.125 bzw. 815 Millionen Euro die Bonner Solarworld AG und die Hamburger Conergy AG.

Zum PPVX:
Der am 1. August 2001 mit 1.000 Punkten und elf Aktien gestartete PPVX wurde in seiner inhaltlichen Zusammensetzung und rechnerischen Struktur in Kooperation von der Solar Verlag GmbH, Aachen, und der Öko-Invest-Verlags-GmbH, Wien, erstellt. Aufgenommen werden Unternehmen, die über 50 Prozent des Vorjahresumsatzes mit Produkten oder Dienstleistungen gemacht haben, die direkt oder indirekt mit der Installation beziehungsweise Nutzung von Photovoltaikanlagen zusammenhängen. Über die Aufnahme entscheidet ein Beirat, dem Mitglieder der Redaktionen des Börseninformationsdienstes Öko-Invest, der deutschen sowie der englischsprachigen PHOTON-Redaktion angehören.

Der PPVX wird regelmäßig in den Zeitschriften PHOTON, PHOTON International und Öko-Invest sowie auf den Webseiten www.photon.de, www.photon-magazine.com und www.oeko-invest.de veröffentlicht. Als Vergleichswert dient der Amex Oil Index, der 13 große Öltitel enthält. Nach einem schwachen Start 2001/02 hat der PPVX inzwischen den Ölindex mit großem Abstand hinter sich gelassen.

Weitere Informationen zum PHOTON Photovoltaik-Aktien Index erhalten Sie bei
Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest,
Tel. 00 43 / 1 / 876 05 01
sowie
Michael Schmela, Chefredakteur von PHOTON International, Tel. 00 49 / (0)2 41 / 40 03-0.
Der PPVX ist im August um rund 5,2% auf den neuen Höchstwert 2.088 gestiegen, der AMEX-Oil-Index um 7,1%. Mit +121,6% im Jahr 2005 liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 64 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+57,4% in 2005). Das PPVX-Spitzentrio 2005 bilden dzt. die Titel DayStar Technologies (+371%), Motech Industries (+223%) und SolarWorld (+166%).
2.9.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 5,0% auf den neuen Höchststand von 2.161 Punkten gestiegen, der AMEX Oil-Index um 7,2%. Mit +129,4% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt fast 72 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+57,6%).

Die grössten Wochengewinner waren S.A.G. Solarstrom AG (+17%) und (mit jeweils +14%) Arise Technologies, Evergreen Solar und SolarWorld. Der grösste Verlierer war Motech Industries (-10%).

Mit 31.8.05 wurde die australische Dyesol Ltd. (mit dem Schlusskurs des ersten Börsentages von AUD 0,22, Marktkapitalisierung knapp 8 Mio Euro) als 19. Titel in den PPVX aufgenommen (Die Aktie liegt inzwischen rund 33% über dem Zeichnungspreis von AUD 0,20).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+361%), Motech Industries (+224%) und SolarWorld (+199%). Die PPVX-Marktkapitalisierung stieg erstmals auf über 5,0 Milliarden Euro.

In Kürze finden weitere "solare" Börsengänge statt (D, USA), IPO-Analysen von 3 oder 4 Kandidaten werden im ÖKO-INVEST Nr. 342 publiziert (für Nichtabonnenten sind auch Einzelausgaben erhältlich unter oeko-invest@teleweb.at).

Sonnige Grüße aus Wien, MD
7.9.05: Der PPVX ist heute auf den neuen Höchststand von 2.178 Punkten gestiegen. Mit +131,2% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt fast 73 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+58,6%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+398%), Motech Industries (+214%) und SolarWorld (+208%). Die PPVX-Marktkapitalisierung stieg auf 5,1 Milliarden Euro.
9.9.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 6,0% auf den neuen Höchststand von 2.292 Punkten gestiegen, der AMEX Oil-Index um 4,0%.

Mit +143,3% seit Jahresanfang - wenn das so weitergeht, stimmt bald wieder die Thread-Überschrift vom Vorjahr - liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 84 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+59,5%).

Die grössten Wochengewinner waren WorldWater & Power (+84%), Reinecke+Pohl Sun Energy (+13%) sowie Evergreen Solar und SolarWorld (jeweils +12%). Der grösste Verlierer war Motech Industries (-7%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+366%), SolarWorld (+235%) und Motech Industries (+202%). Die PPVX-Marktkapitalisierung stieg erstmals auf über 5,3 Milliarden Euro.

Gruss aus Wien, MD
P.S.: Am 18./19. September erscheint das jährliche 40-seitige Sonderheft "Grünes Geld" - natürlich wieder mit vielen Berichten und Tipps zu PPVX & Co - und einer Rekordauflage von 420.000 Stück (+20%).
Die ersten 19 WO-User, die (falls sie nicht ohnehin ein Abo haben oder das Heft schon vorbestellt haben) bis spätestens 12.9. 12 Uhr ihre Adresse per boardmail oder email deponieren, erhalten es kostenlos per Post zugeschickt.
13.9.05:
PPVX heute bei 2.293.
Mit +143,4% im Jahr 2005 liegt der PPVX damit währungsbereinigt fast 83 Prozentpunkte vor dem Ölindex (+60,5% in 2005). Das PPVX-Spitzentrio 2005 bilden dzt. die Titel DayStar Technologies (+370%), SolarWorld (+230%) und Motech Industries (+219%). Die Marktkapitalisierung des PPVX ist auf den Rekordwert von über 5,34 Mrd. Euro gestiegen.
16.9.05: Der PPVX ist in der letzten Woche um 2,3% auf 2.240 Punkte gefallen, der AMEX Oil-Index um 0,3%. Mit +137,7% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 74 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+63,4%).

Die grössten Wochengewinner waren Dyesol (+73%) und Reinecke+Pohl Sun Energy (+12%), deren Gewichtung im Index inzwischen verdoppelt worden ist. Die grössten Verlierer waren WorldWater & Power (-22%) und Solon (-13%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+377%), SolarWorld (+220%) und Motech Industries (+206%). Die PPVX-Marktkapitalisierung sank von rund 5,3 Milliarden auf rund 5,1 Milliarden Euro.
Pressemitteilung

3S Swiss Solar Systems AG als 20. Unternehmen im PHOTON Photovoltaik-Aktien Index PPVX

In den PHOTON Photovoltaik-Aktien Index PPVX wurde heute die 3S Swiss Solar Systems AG als 20. (und erste Schweizer) Aktie aufgenommen. Nach einer Performance von rund 182 Prozent im Jahr 2004 hat der Index dieser Boombranche in den ersten knapp neun Monaten 2005 mit über 148 Prozent weiterhin stark zugelegt.

Aachen/Wien, 20.9.05 (photon/oeko-invest):

Der internationale PHOTON Photovoltaik-Aktien Index (PPVX) enthält mit der 3S Swiss Solar Systems AG (www.3-s.ch) das erste Solarunternehmen aus der Schweiz. Die 19 anderen Firmen haben ihren Sitz in Deutschland (8), USA (5), Australien (2), Kanada (2), Taiwan (1) und Thailand (1). Die Gewichtung der 3S-Aktie im Index beträgt anfänglich rund 2,0 Prozent.

Die Aufnahme in den PPVX erfolgte zum Schlusskurs (CHF 6,20) des ersten Handelstages an der Berner Börse (BX Berne eXchange, ISIN CH0022678822) von CHF 6,20 am 19. September 2005 (der erste Kurs lag bei CHF 2,25, der Nennwert beträgt CHF 1,00). Zugleich notiert die Aktie im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse (WKN: A0F6EW).

3S hat sich auf Maschinen- und Verfahrenstechnik in der Solarmodul-Fabrikation sowie Strom erzeugende Baumaterialien spezialisiert. Der Jahresumsatz 2004 betrug CHF 2,61 Millionen Franken, das Ergebnis war mit CHF 0,7 Millionen Franken negativ. Kürzlich hat 3S eine weitreichende Kooperationsvereinbarung mit der deutschen Maschinenbaugruppe Gebr. Schmid GmbH & Co. KG im Bereich der Modulfertigung (Lamination) abgeschlossen.

5,4 Prozent der 3S-Aktien werden vom Management gehalten, 40,9% von der ökologisch ausgerichteten Beteiligungsgesellschaft New Value AG (Zürich), weitere 7,3 Prozent von der Personalvorsorgekasse der Stadt Bern. Sonstige institutionelle Anleger unter 5% und der Streubesitz belaufen sich auf insgesamt über 46 Prozent.
Mit einer Börsenbewertung von rund CHF 33,8 Millionen bzw. knapp 22 Millionen Euro zählt 3S zu den kleineren Titeln im Index, dessen Volumen sich seit Anfang 2004 auf fast 5,5 Milliarden Euro mehr als verzwölffacht hat. Nur drei der 20 PPVX-Unternehmen sind kleiner als 3S. Die beiden größten sind mit einem Börsenwert von 1.459 bzw. 841 Millionen Euro die Bonner Solarworld AG und die Hamburger Conergy AG.

Zum PPVX:
Der am 1. August 2001 mit 1.000 Punkten und elf Aktien gestartete PPVX wurde in seiner inhaltlichen Zusammensetzung und rechnerischen Struktur in Kooperation von der Solar Verlag GmbH, Aachen, und der Öko-Invest-Verlags-GmbH, Wien, erstellt. Aufgenommen werden Unternehmen, die über 50 Prozent des Vorjahresumsatzes mit Produkten oder Dienstleistungen gemacht haben, die direkt oder indirekt mit der Installation beziehungsweise Nutzung von Photovoltaikanlagen zusammenhängen. Über die Aufnahme entscheidet ein Beirat, dem Mitglieder der Redaktionen des Börseninformationsdienstes Öko-Invest, der deutschen sowie der englischsprachigen PHOTON-Redaktion angehören.
Der PPVX wird regelmäßig in den Zeitschriften PHOTON, PHOTON International und Öko-Invest sowie auf den Webseiten www.photon.de, www.photon-magazine.com und www.oeko-invest.de veröffentlicht. Als Vergleichswert dient der Amex Oil Index, der 13 große Öltitel enthält. Nach einem schwachen Start 2001/02 hat der PPVX inzwischen den Ölindex mit großem Abstand hinter sich gelassen.

Weitere Informationen zum PHOTON Photovoltaik-Aktien Index erhalten Sie bei
Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest,
Tel. 00 43 / 1 / 876 05 01
sowie
Michael Schmela, Chefredakteur von PHOTON International, Tel. 00 49 / (0)2 41 / 40 03-0.
21.9.05:
PPVX heute bei 2.415 (ATH).

Mit +156,3% seit Jahresanfang 2005 liegt der PPVX währungsbereinigt 87 Prozentpunkte vor dem Ölaktien-Index (+69,3% in 2005).

Das PPVX-Spitzentrio 2005 bilden dzt. die Titel DayStar Technologies (+391%), SolarWorld (+287%) und Motech Industries (+238%). Die Marktkapitalisierung des PPVX ist auf den Rekordwert von 5,75 Mrd. Euro gestiegen.

Die mit 12,6% am höchsten im PPVX gewichtete SolarWorld hat eine Börsenbewertung von über 1,63 Mrd. Euro (das sind über 28% der PPVX-Marktkap.) und ist damit mehr als 1.000-mal größer als der kleinste PPVX-Titel.

Alle 20 PPVX-Titel (inkl. der Neuaufnahme 3S) sind dieses Jahr im Plus, 8 davon 3-stellig
23.9.05: Der PPVX ist letzte Woche um 10,1% auf den neuen Höchststand von 2.466 Punkten gestiegen, der AMEX Oil-Index um 0,9%. Mit +161,7% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 97 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+65,0%). Die grössten Wochengewinner waren Phönix SonnenStrom (+24%) und SolarWorld (+23%), der grösste Verlierer Dyesol (-16%).

Neu im Index ist – mit 2% Gewichtung - die Schweizer 3S Swiss Solar Systems AG, die zum Schlusskurs (CHF 6,20) des ersten Börsentags (19.9., Heimatbörse Bern) aufgenommen worden ist (vorbörsliche Investoren haben schon mehr als 400% Gewinn erzielt).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+389%), SolarWorld (+293%) und Motech Industries (+250%). Die PPVX-Marktkapitalisierung stieg auf den neuen Rekordwert von über 5,9 Milliarden Euro.
Pressemitteilung
Centrosolar AG als 21. Unternehmen im PHOTON Photovoltaik-Aktien Index PPVX

In den PHOTON Photovoltaik-Aktien Index PPVX wurde heute die Centrosolar AG als 21. Aktie aufgenommen. Nach einer Performance von rund 182 Prozent im Jahr 2004 hat der Index dieser Boombranche in den ersten neun Monaten 2005 mit über 161 Prozent weiterhin stark zugelegt.

Aachen/Wien, 29.9.05 (photon/oeko-invest):

Der internationale PHOTON Photovoltaik-Aktien Index (PPVX) enthält mit der Centrosolar AG das neunte Solarunternehmen aus Deutschland (www.centrosolar.de). Die zwölf anderen Firmen haben ihren Sitz in den USA (5), Australien (2), Kanada (2), Schweiz (1), Taiwan (1) und Thailand (1). Die Gewichtung der Centrosolar-Aktie im Index beträgt anfänglich rund 3,7 Prozent.

Die Aufnahme in den PPVX erfolgte zum Schlusskurs (Euro 16,00) des ersten Handelstages an der Frankfurter Börse (ISIN DE 0005148506) am 29. September 2005. Der Eröffnungskurs lag bei 16,00 Euro, der Tagesumsatz bei rund 12 Millionen Euro. Die Aktie, deren Listing ursprünglich erst für Oktober 2005 geplant war, ist auch über XETRA und andere deutsche Wertpapierbörsen handelbar.

Vor dem Freiverkehr-Listing – ein „echter“ Börsengang mit Kapitalerhöhung und Segmentwechsel in den Prime Standard ist 2006 geplant – haben rund zwei Dutzend institutionelle Investoren 2,7 Millionen junge Aktien zum Preis von 9,50 Euro erworben.

Das Unternehmen hat von der seit 1998 börsennotierten Muttergesellschaft Centrotec Sustainable AG mehrere Geschäftsbereiche übernommen (Solarbefestigungen und Modulproduktion über die 70-prozentige Beteiligung an der niederländischen Ubbink Solar), von deren Mehrheitsaktionär eine Solarglasproduktion (Jahresumsatz zirka 30 Millionen Euro). Daneben will man vor allem durch weitere Übernahmen wachsen. Bei zwei Solarsystemanbietern sind die Verhandlungen weit vorangeschritten, so dass im Jahr 2006 mit deren Umsatz in der Größenordnung von 50 Millionen die Centrosolar AG laut Vorstand Gert-Jan Huisman auf einen Gesamtumsatz von 100 bis 150 Millionen Euro kommen soll.

Nach Eintragung der beschlossenen Sachkapitalerhöhung (gegen 4,47 Millionen Aktien) gibt es insgesamt 10,2 Millionen Aktien. Rund 44 Prozent davon werden von der Centrotec Sustainable AG, 29 Prozent von deren Gründer Guido Krass gehalten, der Rest von rund 27 Prozent ist in Streubesitz. Auf Basis des aktuellen Kurses weist Centrosolar eine Bewertung von rund 163 Millionen Euro auf. Damit zählt das Unternehmen zu den sieben größten Titeln im Index, dessen Volumen sich seit Anfang 2004 auf über sechs Milliarden Euro mehr als verzwölffacht hat. Centrosolar rangiert dabei zwischen Solon (Marktkapitalisierung etwa 241 Millionen Euro) und Sunways (rund 137 Millionen Euro). Die beiden größten PPVX-Titel sind mit einem Börsenwert von rund 1.562 Millionen Euro beziehungsweise 1.009 Millionen Euro die deutsche Solarworld AG und die US-amerikanische Energy Conversion Devices.

Weitere Informationen zum PHOTON Photovoltaik-Aktien-Index erhalten Sie bei
Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest,
Tel. 00 43 / 1 / 876 05 01 sowie
Michael Schmela, Chefredakteur von PHOTON International, Tel. 00 49 / (0)2 41 / 40 03-0.

29.9.05: PPVX = 2.463
Mit +161,4% seit Jahresanfang liegt der PPVX in diesem Jahr währungsbereinigt rund 90 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+71,5%). Die 5 grössten Gewinner seit Anfang September waren Dyesol (+57%), WorldWater & Power (+44%), SolarWorld (+39%), Arise Technologies (+36%) und Phönix SonnenStrom (+29%), der grösste Verlierer DayStar Technologies (-13%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+311%), Motech Industries (+292%) und SolarWorld (+269%) und Die PPVX-Marktkapitalisierung stieg auf den neuen Rekordwert von über 6,1 Milliarden Euro.
Pressemitteilung

Ersol Solar Energy AG als 22. Unternehmen im PHOTON Photovoltaik-Aktien Index PPVX

In den PHOTON Photovoltaik-Aktien Index PPVX wurde heute die Ersol Solar Energy AG als 22. Aktie aufgenommen. Nach einer Performance von rund 182 Prozent im Jahr 2004 hat der Index dieser Boombranche in den ersten neun Monaten 2005 mit rund 164 Prozent weiterhin stark zugelegt.

Aachen/Wien, 30.9.05 (photon/oeko-invest):

Der internationale PHOTON Photovoltaik-Aktien Index (PPVX) enthält mit der Ersol Solar Energy AG das zehnte Solarunternehmen aus Deutschland (www.ersol.de). Die zwölf anderen Firmen haben ihren Sitz in den USA (5), Australien (2), Kanada (2), Schweiz (1), Taiwan (1) und Thailand (1). Die Gewichtung der Ersol-Aktie im Index beträgt anfänglich rund 5,2 Prozent.

Die Aufnahme in den PPVX erfolgte zum Schlusskurs (Euro 52,50) des ersten Handelstages an der Frankfurter Börse (ISIN DE0006627532) am 30. September 2005. Der Eröffnungskurs der rund 50-fach überzeichneten Aktie lag – nach einem Ausgabepreis von 42 Euro - bei 65 Euro, der Tagesumsatz bei rund 180 Millionen Euro.

Der Ersol-Konzern, einer der Pioniere der Solarzellenproduktion in Deutschland, erzielte 2004 einen Gesamtumsatz von rund 50 Millionen Euro. Mit poly- und monokristallinen Solarzellen mit einer Leistung von rund 16 Megawatt (MW) kam Ersol 2004 auf einen Weltmarktanteil von rund 1,3 Prozent. Bis Ende 2005 soll die Kapazität auf 60 MW ausgebaut werden. Auch in China ist Ersol über eine 35-prozentige Beteiligung an einem Solarmodulhersteller präsent.

Ersol-Mehrheitsaktionärin – mit nun 51 Prozent - bleibt auch nach dem Börsengang die Düsseldorfer Ventizz-Capital-Partners-Gruppe, rund 37 Prozent befinden sich in Streubesitz. Bei insgesamt 9,8 Millionen Aktien ergibt sich eine Börsenbewertung von rund 515 Millionen Euro. Damit ist das Unternehmen der fünftgrößte Titel im Index, dessen Volumen sich seit Anfang 2004 auf rund 6,6 Milliarden Euro mehr als vervierzehnfacht hat. Ersol rangiert dabei zwischen Conergy (Marktkapitalisierung 940 Millionen Euro) und Evergreen Solar (rund 472 Millionen Euro). Die beiden größten PPVX-Titel sind mit einem Börsenwert von rund 1.577 Millionen Euro beziehungsweise 1.045 Millionen Euro die deutsche Solarworld AG und die amerikanische Energy Conversion Devices.

Zum PPVX:
Der am 1. August 2001 mit 1.000 Punkten und elf Aktien gestartete PPVX wurde in seiner inhaltlichen Zusammensetzung und rechnerischen Struktur in Kooperation von der Solar Verlag GmbH, Aachen, und der Öko-Invest-Verlags-GmbH, Wien, erstellt. Aufgenommen werden Unternehmen, die über 50 Prozent des Vorjahresumsatzes mit Produkten oder Dienstleistungen gemacht haben, die direkt oder indirekt mit der Installation beziehungsweise Nutzung von Photovoltaikanlagen zusammenhängen. Über die Aufnahme entscheidet ein Beirat, dem Mitglieder der Redaktionen des Börseninformationsdienstes Öko-Invest, der deutschen sowie der englischsprachigen PHOTON-Redaktion angehören.

Der PPVX wird regelmäßig in den Zeitschriften PHOTON, PHOTON International und Öko-Invest sowie auf den Webseiten www.photon.de, www.photon-magazine.com und www.oeko-invest.de veröffentlicht. Als Vergleichswert dient der Amex Oil Index, der 13 große Öltitel enthält. Nach einem schwachen Start 2001/02 hat der PPVX inzwischen den Ölindex mit großem Abstand hinter sich gelassen.

Weitere Informationen zum PHOTON Photovoltaik-Aktien-Index erhalten Sie bei
Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest,
Tel. 00 43 / 1 / 876 05 01
sowie
Michael Schmela, Chefredakteur von PHOTON International, Tel. 00 49 / (0)2 41 / 40 03-0.
4.10.05: PPVX = 2.552 (ATH)
Mit +170,8% seit Jahresanfang liegt der PPVX in diesem Jahr währungsbereinigt rund 106 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+64,9%).
Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden Motech Industries (+323%), DayStar Technologies (+294%) und SolarWorld (+267%).

An die 4. Stelle hat sich Phönix Sonnenstrom (+177%) vorgeschoben.

Die PPVX-Marktkapitalisierung stieg auf den neuen Rekordwert von über 6,8 Milliarden Euro. 4 der 22 Titel sind jeweils mehr als 1 Milliarde wert.
Gibt es Indexpapiere oder Optionsscheine oder Fonds, die den PPVX abbilden?
7.10.05: Der PPVX ist letzte Woche um 3,7% auf 2.394 Punkte gesunken, der AMEX Oil-Index um 8,5%.
Mit +154,1% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 99 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+54,8%).

Die grössten Wochengewinner waren Arise Technologies (+32%) und Phönix SonnenStrom (+6%), die grössten Verlierer Reinecke+Pohl Sun Energy (-12%) und 3S Swiss Solar Systems AG (-10%).

Neu im Index ist (mit anfänglich 6,2% Gewichtung) die deutsche Q-Cells AG, die zum Schlusskurs (48,25 Euro) des ersten Börsentags (5.10.05, Frankfurt) aufgenommen worden ist.

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden Motech Industries (+318%), DayStar Technologies (+283%) und SolarWorld (+246%) und Die PPVX-Marktkapitalisierung beträgt rund 8,1 Milliarden Euro.
13.10.05: Der PPVX ist diese Woche (Mo-Do) um 6,4% auf 2.241 Punkte gesunken, der AMEX Oil-Index um 2,3%.
Mit +137,9% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 87 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+51,2%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden Motech Industries (+281%), SolarWorld (+223%) und DayStar Technologies (+219%).
Die PPVX-Marktkapitalisierung beträgt rund 7,6 Milliarden Euro.
14.10.05: Der PPVX ist letzte Woche um 5,0% auf 2.273 Punkte gesunken, der AMEX Oil-Index um 1,8%. Mit +141,3% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 89 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+52,0%). Die grössten Wochengewinner waren Solar Integrated Technologies (+8%) und Solco (+7%), die grössten Verlierer Motech Industries (-15%) und DayStar Technologies (-14%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden Motech Industries (+256%), DayStar Technologies (+228%) und SolarWorld (+222%). Die PPVX-Marktkapitalisierung beträgt rund 7,6 Milliarden Euro.

Hinweis: bei der GEWINN-Messe (20.-22.10. in Wien) werden am Freitag (21.10.) im Rahmen des Branchen-/Länder-Seminartages alle PPVX-Titel (und einige weitere Solartitel) mit Charts und Kennzahlen vorgestellt: "Solaraktien - wie weit steigen sie noch?"
Pressemitteilung


Sunline AG als 24. Unternehmen im PHOTON Photovoltaik-Aktien Index PPVX



In den PHOTON Photovoltaik-Aktien Index PPVX wurde heute die Sunline AG als 24. Aktie aufgenommen. Nach einer Performance von rund 182 Prozent im Jahr 2004 hat der Index dieser Boombranche seit Jahresanfang 2005 trotz der jüngsten Kursrückgänge mit rund 131 Prozent weiterhin stark zugelegt.



Aachen/Wien, 20.10.05 (photon/oeko-invest):

Der internationale PHOTON Photovoltaik-Aktien Index (PPVX) enthält mit der Sunline AG das zwölfte Solarunternehmen aus Deutschland (www.solartechnik.de). Die zwölf anderen Firmen haben ihren Sitz in den USA (5), Australien (2), Kanada (2), Schweiz (1), Taiwan (1) und Thailand (1). Die Gewichtung der Sunline-Aktie im Index beträgt anfänglich rund 1,8 Prozent.



Die Aufnahme in den PPVX erfolgte zum Schlusskurs (6,95 Euro) des ersten Handelstages an der Frankfurter Börse am 20. Oktober 2005 (ISIN DE000A0BMP00). Der Eröffnungskurs der 37-fach überzeichneten Aktie lag - nach einem Ausgabefixpreis von 5,30 Euro - bei 6,00 Euro, der Tagesumsatz bei rund 10,4 Millionen Euro. Für die 1,7 Millionen neu ausgegebenen Aktien flossen dem Unternehmen über sieben Millionen Euro zu.



Das schon 1986 gegründete Fürther Unternehmen erzielte 2005 bei einem Umsatz von rund 33 Millionen Euro rund 0,3 Millionen Euro Gewinn. Für 2005 plant Vorstand Wismeth einen Umsatz von über 44 Millionen Euro und einen erheblich höheren Gewinn (EBIT 2,3 Millionen Euro).



Der Streubesitz beträgt über 27 Prozent. Bei insgesamt 6,225 Millionen Aktien ergibt sich eine Börsenbewertung von rund 43 Millionen Euro. Damit ist das Unternehmen – knapp hinter den beiden US-Titeln Daystar Technologies und World Water & Power – der viertkleinste Titel im Index, dessen Volumen sich seit Anfang 2004 auf über 7,3 Milliarden Euro mehr als verzwanzigfacht hat.



Zum PPVX:

Der am 1. August 2001 mit 1.000 Punkten und elf Aktien gestartete PPVX wurde in seiner inhaltlichen Zusammensetzung und rechnerischen Struktur in Kooperation von der Solar Verlag GmbH, Aachen, und der Öko-Invest-Verlags-GmbH, Wien, erstellt. Aufgenommen werden Unternehmen, die über 50 Prozent des Vorjahresumsatzes mit Produkten oder Dienstleistungen gemacht haben, die direkt oder indirekt mit der Installation beziehungsweise Nutzung von Photovoltaikanlagen zusammenhängen. Über die Aufnahme entscheidet ein Beirat, dem Mitglieder der Redaktionen des Börseninformationsdienstes Öko-Invest, der deutschen sowie der englischsprachigen PHOTON-Redaktion angehören.

Der PPVX wird regelmäßig in den Zeitschriften PHOTON, PHOTON International und Öko-Invest sowie auf den Webseiten www.photon.de, www.photon-magazine.com und www.oeko-invest.de veröffentlicht. Als Vergleichswert dient der Amex Oil Index, der 13 große Öltitel enthält. Nach einem schwachen Start 2001/02 hat der PPVX inzwischen den Ölindex mit großem Abstand hinter sich gelassen.


Weitere Informationen zum PHOTON Photovoltaik-Aktien-Index erhalten Sie bei

Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest,

Tel. 00 43 / 1 / 876 05 01

sowie

Michael Schmela, Chefredakteur von PHOTON International, Tel. 00 49 / (0)2 41 / 40 03-0.
21.10.05: Der PPVX ist letzte Woche um 5,7% auf 2.144 Punkte gesunken, der AMEX Oil-Index um 4,3%. Mit +127,6% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 82 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+45,5%).

Die grössten Wochengewinner waren WorldWater & Power (+5%) und Solco (+3%), die grössten Verlierer ErSol (-14%) und Solar-Fabrik (-12%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden Motech Industries (+229%), DayStar Technologies (+198%) und SolarWorld (+197%). Zum Schlusskurs von 6,95 Euro wurde am 20.10.05 die Sunline-Aktie als 24. PPVX-Titel aufgenommen. Die PPVX-Marktkapitalisierung beträgt rund 7,1 Milliarden Euro.
26.10.05: Der PPVX ist diese Woche um 2,7% auf 2.201 Punkte gestiegen, der AMEX Oil-Index um 4,0%. Mit +133,6% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 82 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+51,3%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+227%), SolarWorld (+225%) und Motech Industries (+204). Überdurchschnittlich hat sich auch Phönix SonnenStrom (+164%) entwickelt.

5 der 24 PPVX-Titel liegen dieses Jahr im Minus, am stärksten ErSol (-19%) und Sunline (-12%).
Die PPVX-Marktkapitalisierung beträgt rund 7,5 Milliarden Euro.
28.10.05: Der PPVX ist letzte Woche um 0,2% auf 2.139 Punkte gesunken, der AMEX Oil-Index um 3,8% gestiegen. Mit +127,0% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 76 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+51,0%).
Die grössten Wochengewinner waren DayStar Technologies und Q-Cells AG (jeweils +12%), der grösste Verlierer Motech Industries (-10%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+234%), SolarWorld (+224%) und Motech Industries (+198%). Die PPVX-Marktkapitalisierung beträgt rund 7,3 Milliarden Euro.
31.10.05: Der PPVX ist im letzten Monat um 12,5% auf 2.175 Punkte gesunken, der AMEX Oil-Index um 8,6%. Mit +130,9% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 76 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+54,6%).
Der grösste Monatsgewinner war Arise Technologies (+17%), der grösste Verlierer Energy Conversion Devices (-31%).
Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+243%), SolarWorld (+240%) und Motech Industries (+207%). Die PPVX-Marktkapitalisierung beträgt rund 7,5 Milliarden Euro.
4.11.05: Der PPVX ist letzte Woche um 4,8% auf 2.242 Punkte gestiegen, der AMEX Oil-Index um 4,4%. Mit +138% seit Jahresanfang liegt der PPVX damit währungsbereinigt rund 80 Prozentpunkte vor dem Ölaktienindex (+57,7%). Die grössten Wochengewinner waren Evergreen Solar (+36%) und DayStar Technologies (+24%), der grösste Verlierer ErSol Solar Energy (-8%).

Das PPVX-Spitzentrio seit Anfang 2005 bilden DayStar Technologies (+324%), SolarWorld (+249%) und Motech Industries (+222%). Die PPVX-Marktkapitalisierung beträgt rund 7,7 Milliarden Euro.

Hier noch 3 Termin- bzw. Publikationshinweise:

1) Am 8.11. werden in München (bei Baader) u.a. der PPVX sowie die 3 Unternehmen Phönix SonnenStrom, S.A.G. Solarstrom und Sunline präsentiert (Details zur Konferenz unter www.baaderbank.info)

2) Beim Solarpraxis-Forum in Berlin (17./18. November) geht es u.a. auch um den PPVX sowie fast alle deutschen börsennotierten Solarunternehmen, die sich jeweils mit ihren Vorständen (Asbeck & Co.) zur Diskussion stellen.

3) Die Solaraktien-Studie 2006 (ca. 96 Seiten mit Analysen aller PPVX-Titel) kann bereits (für wieder 38,50 Euro) vorbestellt werden unter oeko-invest@teleweb.at)
@Astralblue

die Email Adresse ist in Österreich.
Bezieht sich die Studie auf Europa oder weltweit oder nur auf österreich??
Vielen Dank
@Max Deml

Habe gerade die Studie bei Dir bestellt.
Ich denke die Studie ist gerade für einen Börsen Neuling wie mich sehr aufschlußreich. Dann warte ich mal bin Januar