Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)0,00 %

Paion "buy" (Seite 8487)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.531.850 von Medimod05 am 20.09.19 15:51:50da drehen wir uns im Kreis.
Bedingt durch die krassen Fehlentscheidungen bzw. Einschätzungen von Herrn S. komme ich zu dem Urteil, dass der Vorsitzende wie ein Amateur aggiert!
Paion | 2,270 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.531.859 von XXMI am 20.09.19 15:52:19... Was hätte es da an Alternative gegeben außer pleite zu gehen wir sitzen alle da in unserer Komfortzone und glauben zu wissen wie es besser geht wenn Pair an kein Geld ran geholt hätte gäbe es die Firma nicht mehr
Paion | 2,270 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.532.087 von submersus am 20.09.19 16:09:44 Ich wiederhole es noch mal für die rechtschreib Fans. Wenn paion Kein Geld ran geholt hätte, gäbe paion nicht mehr....
Paion | 2,270 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.531.859 von XXMI am 20.09.19 15:52:19Sie malen nicht einfach so Aktien. Sie malen Aktien weil sie es dürfen und es auf der hv abgesegnet wurde. Ob es dir passt oder nicht, aber so funktioniert das
Paion | 2,270 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.531.715 von submersus am 20.09.19 15:43:03
Zitat von submersus: ...ich glaube inzwischen das, es für so eine kl. Ag schwierig ist am Kapitalmarkt Geld bzw. Seriöse Investoren zu gewinnen. ich glaube auch, wenn man dann als kleine unerfahrene ag , noch keine Erfahrung mitbringt ( beziehe mich aus der Vergangenheit gemachte Fehler )wie so was geleitet , organisiert und gemangt wird macht es um so schwieriger in jeder Situation auch die richtigen Entscheidung zu treffen. Und außerdem denke ich, das das Entscheidungen das weiterleben der ag bzw.remimazolam geschuldet ist( auf jeden Fall Geld ran zu holen )...Die Alternative war oder ist ja auch immer gewesen pleite bzw.d.bach runter zu gehen ......hier saß nie ein geschulter ceo , der gewußt hat wie eine bio ag zu ticken hat .....konnte sich ja auch erst aus den Fehlern der Vergangenheit weiter entwickeln....ich glaube kaum, das sich wie jetzt auch wieder Kapitalgeber bei Paion die Klinke in die Hand gedrückt haben .....ich denke mal bevor gar Nixe an Geld rankommt nehme ich doch d. Spatzen in die Hand als nachher dumm aus der Wäsche zu schauen..... oder ? Alternativ wäre ja gewesen pleite zu gehen Und s. Hat schon mal betont wie schwierig das ganze ist am Kapitalmarkt Geld ranzuholen ...... was gutes, die Anträge laufen ....und die ag ist nicht pleite und es wird laufen wir werden es sehen



Das ist zunächst durchaus richtig. Gäbe es z.B. Bayer oder Fresenius als Investor, hätte Söhngen sicherlich zugeschlagen. Ich denke jeder hier wäre von einem solchen Investment, auch zuungunsten einer Kapitalerhöhung, begeistert (ich zumindest würde dafür gerne eine Verwässerung in Kauf nehmen). Von solchen Adressen kamen aber offenbar keine Angebote. Ebenso ist es richtig, dass man das Produkt ja irgendwie entwickeln muss und dafür Geld benötigt. In gewissem Umfang waren die Kapitalerhöhungen auch nötig. Aber in diesem Ausmaß? Und jetzt so kurz vor der Zulassung schon wieder?

Ich sehe das Problem - wie schon mehrfach geäußert - eher darin, dass Söhngen seit Jahren versucht auf überhasstete Weise das ganz große Rad zu drehen. Meilensteinzahlungen und weitere Verpartnerungen reichen nicht aus. Es muss ein eigener Vetrieb her. Das war schon früher immer wieder im Gespräch und immer wieder wurde dafür Geld ausgegeben (schon 2012 wurden irgendwann mal Vertriebsmitarbeiter eingestellt, wenn ich mich nicht recht erinnere, man möge mich sonst korrigieren). Vor allem für die Finanzierung des eigenen Vertriebs hat man doch jetzt mit Yorkville wieder einen Hedgefonds bedient, der dann aber schon längst nicht mehr da ist, wenn der eigene Vertrieb irgendwann mal steht.

Ohne Frage wäre ein eigener Vertrieb großartig Damit wären die zu erwartenden Umsätze deutlich höher. Aber warum dafür jetzt verwässern? Und dann noch an einen Hedgefonds? Man hätte doch auch warten können und den Aufbau des Vertriebs mit den in den nächsten Jahren sehr wahrscheinlich fließenden Royalities bezahlen können. Aber dafür ist man zu ungeduldig. Also lieber die Langzeit-Aktionäre bluten lassen. Das ist schließlich am einfachsten.
Paion | 2,270 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.531.937 von Pflug am 20.09.19 15:58:11 Es gibt Menschen die noch krassere Fehlentscheidung getroffen haben sehe das Paion in Mologen Aktien Umtauschprogramm . Noch krasser geht ja nun gar nicht mehr und dann den Finger zu erheben um andere zu urteilen da würde ich doch an jener Stelle ganz ruhig sein
Paion | 2,270 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.531.715 von submersus am 20.09.19 15:43:03Gut, aber hier geht es primär nicht mehr ums überleben sondern um schneller, höher , weiter. Paion hat ja ordentlich schon Personal aufgebaut tüftelt aber nur an einer Studie.
Anstatt abzuwarten (Paion hat locker um 18 Mio. In der Kasse Zugriff auf 20 Mio €), wird hier Meiner Meinung nach auf teufel komm raus Cash für den schon im Aufbau befindlichen Vertrieb verbrannt.
Da können weitere 20 Mio nicht schaden:(, die Aktionäre sind gewohnt durch solch Papier Mengen zu schwimmen.:(
Nicht vergessen Zulassungen stehen an, ein weiterer großer Meilenstein im April 2020 könnte fällig werden.
Is nur meine Meinung als einer der von Anfang an dabei ist. Auch viel verdient hat;)😀
Paion | 2,270 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.532.216 von zart-beseitigt am 20.09.19 16:16:40Es wurde gar in Einen vertreibenden Wirkstoff investiert So weit ich erinnere.
Ich merke du bist voll drin.
Paion | 2,270 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.532.213 von walle1fc am 20.09.19 16:16:38😀👍nicht so verbittert, es ist unser aller Geld das jetzt auf mehr Köpfe verteilt wird. Wie ich finde ohne Mehrwert.
Gruß
Paion | 2,270 €
Und wie Walle schon erwähnte , Wer von euch war auf der HV und hat für die Maßnahme der Kapitalbeschaffung gestimmt, Das war ein ziemlich großer Anteil die dafür gestimmt haben, das Paion sich auf dem Kapitalmarkt Geld besorgen kann...... wer war eigentlich auf der Hv Die meisten die hier schreiben und jetzt Kritik anmelden waren doch gar nicht da..... Leute kommt endlich aus eurer Komfortzone raus . Wenn ihr unzufrieden seid Über die Rendite und dem Management Verkauft doch .
Paion | 2,270 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben