DAX-0,23 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,17 % Öl (Brent)+0,14 %

Janina Martig im Interview Das Schweizer Model Janina Martig ist seit 2012 erfolgreiche Unternehmerin in der Männerbranche Logistik

Gastautor: Rainer Brosy
07.03.2018, 15:51  |  3820   |   |   

Unternehmerin in der Männerbranche: Janina Martig im Interview

Frau Martig, wo fühlen Sie sich wohler: Bei einem Fotoshooting oder am Steuer eines 40-Tonners auf der Autobahn?

Martig: Fotoshootings liebe ich nach wie vor. Mit 20 habe ich einen bekannten amerikanischen Modelwettbewerb gewonnen, und dadurch haben sich interessante Aufträge ergeben. Heute genieße ich es besonders, die zwei äußerst verschiedenen Welten zu verbinden, mal glamourös, mal bodenständig im Alltag aufzutreten. Das kommt gut an, und ich versuche natürlich, mein Business mit der Welt des Modelns zu verbinden, moderiere und präsentiere viel und arbeite an meinem Blog miles-styles.com, zeige mich aktiv online.

Model und Geschäftsführerin eines Speditionsunternehmens Janina Martig

Janina Martig vor einem ihrer Trucker. Bildquelle: © Janina Martig

Sie führen nicht nur ein Unternehmen und sitzen mitunter selbst am Steuer, sondern kümmern sich auch noch um Ihre Karriere als Model. Müssen Frauen mehr leisten als Männer, um anerkannt zu werden?

Martig: Interessant, dass diese Frage auch im Jahr 2018 noch oft gestellt wird. Beweisen müssen wir uns nicht, aber wir sind eine Besonderheit: Eine Frau als Unternehmerin und Frauen, die Trucks fahren - gerade in unserer doch noch sehr traditionellen und männerdominierten Branche ist das immer noch eine Seltenheit. Ich freue mich besonders auf den positiven Zuspruch von Frauen, den wir indirekt in zahlreichen Bewerbungen bekommen. Es ändert sich also etwas. Fragen Sie mich das Gleiche nochmal in vier Jahren.

Sie sind eine vielbeschäftige Unternehmerin. Trotzdem finden Sie noch Zeit, auf miles-styles.com zu bloggen. Wieso ist Ihnen das so wichtig?

Martig: Ich bin Model und repräsentiere gern. Der Blog ist meine persönliche Online-Präsenz. Neben Instagram und Facebook eine meiner wichtigsten Plattformen. Hier treffe ich meine Kooperationspartner, informiere Fans und Leser über Events, Neuigkeiten und Gesetze in unserer Branche. Das Ganze ist gut verpackt mit Bildern, ansprechend und informativ. Wir haben viele Leser und Fans, und es werden immer mehr.

Die Blog-Beiträge drehen sich um Dinge wie Logistik, Trucker-Lifestyle und branchenspezifische Themen für Fahrer und Unternehmer. Glauben Sie, dass auch Frauen Ihren Blog lesen?

Martig: Männer und Frauen interessieren sich für unsere Themen. Besonders unsere Blogpartner sprechen wir mit Themen wie Lifestyle, Technologien, neueste Trends auch an. Außerdem haben wir eine weibliche Fangemeinde, die uns dann immer auf den Trucker-Events begegnet, das ist toll, wenn man sich auch außerhalb des Netzes trifft.

Unabhängig vom Geschlecht: Welche Voraussetzungen muss man Ihrer Meinung nach mitbringen, um erfolgreich ein mittelständisches Logistikunternehmen führen zu können?

Martig: Grundsätzlich ist das wie beim Modeln. Man braucht starke Nerven, muss immer wieder aufstehen und flexibel denken können. Als Chefin braucht man Ehrgeiz, Durchhaltevermögen, Hartnäckigkeit und Vertrauen, alles, was ich schon bei meiner Modelkarriere gelernt habe, kommt mir im Alltag zugute. Und natürlich ein tolles Team. Gerade bei uns im Frauenteam ist Empathie sehr wichtig.

Bildquelle: © Janina Martig

Mehr zum Thema
FacebookSchweiz


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer