DAX+1,12 % EUR/USD+0,17 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,04 %

EMX Royalty: Hier fließen bald 68 Mio. Dollar in die Kasse

Nachrichtenquelle: Rohstoffbrief.com
07.09.2018, 13:54  |  1282   |   |   

EMX Royalty ist eines der erfahrensten Royalty-Unternehmen in der Mining-Branche. Nun erwarten die Kanadier 68 Mio. US-Dollar aus dem Verkauf eines Kupfervorkommens. Das sind schon fast zwei Drittel des Börsenwerts! Doch EMX hat noch deutlich mehr Potenzial!

Royalties: Die „Dividende“ mit Schuss

Die EMX Royalty Corporation (1,51 CAD | 1,00 Euro; CA26873J1075) ist schon 15 Jahre im Mining-Business aktiv. Vielen dürfte das Unternehmen allerdings unter dem Namen Eurasian Minerals bekannt sein. So hieß EMX Royalty bis zum vergangenen Jahr. Mit der Umfirmierung hat sich das Geschäftsmodell der Kanadier aber nicht geändert. EMX Royalty investiert selbst in die Exploration von Goldprojekten und polymetallischen Vorkommen, sichert sich sogenannte Royalties beim Weiterverkauf oder kauft diese selbst zu. Dabei sind Royalties nichts anderes als Ansprüche auf einen bestimmten Anteil an der jährlichen Produktion einer Mine. In der Regel liegt die „Net Smelter Royalty“ (NSR) bei einem bis vier Prozent der Produktion und bezieht sich auf alle geförderten Metalle im Vorkommen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Wer sich Royalties gesichert hat, hat regelmäßige Cashflows. Ein Börsianer würde es am ehesten mit einer Dividende vergleichen. Und das ist auch der größte Unterschied zu einer klassischen Explorationsgesellschaft, die sich durch regelmäßige Kapitalerhöhungen Geld beschaffen muss. EMX kommt aber genau mit diesen Explorern regelmäßig ins Geschäft und kauft sich Royalties an aussichtsreichen Projekten. Insbesondere in den Jahren 2015 und 2016, als an den Metallmärkten die blanke Finanzierungsnot herrschte, konnte sich EMX solche Rechte für wenig Geld sichern. Langsam machen sich diesen Investments bezahlt: Im ersten Halbjahr 2018 nahm man rund 1,04 Mio. CAD durch Royalties ein. Auch deshalb verfügt das Unternehmen über eine Cashposition von 6,9 Mio. kanadischen Dollar (CAD).

Erster Big-Deal füllt die Kasse

Doch diese Momentaufnahme ist in wenigen Wochen Teil der Vergangenheit. Denn EMX Royalty erwartet nun eine Zahlung von satten 68 Mio. US-Dollar. Das Team um Vorstandschef David M. Cole hat allerdings nicht in der Lotterie gewonnen. Die Zahlung ist das Ergebnis langer und harter Arbeit. Rechtzeitig hatte man sich nämlich ganz im Osten Russland, nahe der chinesischen Grenze, an IG Copper beteiligt. Das Unternehmen hält 51 Prozent an dem Malmyzh Gold-Kupfer-Projekt. Die restlichen Anteile liegen beim milliardenschweren US-Konzern Freeport-McMoran. EMX Royalty wiederum hält 42 Prozent an IG Copper und hat nun einem Verkauf dieser Position an eine private russische Kupfergesellschaft zugestimmt. Dadurch werden EMX 68 Mio. Dollar zufließen. IG Copper ist somit das erste strategische Investment, dass sich für EMX voll bezahlt macht. Allerdings hält man noch weitere Anteile an Explorationsgesellschaften, beispielsweise 9,4 Prozent an Boreal Metals sowie 9,9 Prozent an Boreal Energy Metals, die diverse Miningprojekte in Schweden und Norwegen entwickeln. Jüngst erst meldete Boreal Metals sehr gute Bohrergebnisse für sein Gumsberg-Projekt, einem Silber-Zink-Blei-Vorkommen. EMX hat sich aber nicht nur Aktien gesichert, sondern hält auch Royalties über 3 Prozent (NSR) für alle Projekte dieser Gesellschaften. Wenn hier irgendwann einmal produziert wird, dann wird EMX davon mitverdienen.

Weltweite Präsenz, stark in Nevada

Zwischen Norwegen und dem fernen Russland – auch das ist für EMX Royalty der Normalzustand. Denn das Unternehmen hat sich inzwischen auf allen fünf Kontinenten Projekte oder Royalties gesichert (siehe Graphik oben). „So können wir Risiken jederzeit ausbalancieren und auch in Regionen gehen, die nicht als Top-Jurisdiktion gelten“, so CEO Cole gegenüber Rohstoffbrief.com. Insgesamt verfügt man derzeit über mehr als 1,8 Mio. Acres Land. Das sind umgerechnet fast 7.300 Quadratkilometer. Den größten Anteil macht allerdings der Westen der USA aus – mit etlichen Projekten in Nevada und Arizona. Insbesondere in Nevada hat man sich am Carlin-Trend, am Battle Mountain-Eureka-Trend sowie am Cortez-Trend optimal aufgestellt. Dabei wird nicht nur mit kleinen, unbekannten Explorern zusammengearbeitet. Zu den Partnern gehören namhafte Konzerne wie Kennecott, Anglo American, Antofagasta und Coeur Mining. Hier befinden sich auch schon zwei Goldminen in Produktion: Leeville von Newmont Mining sowie NP Placers von Nevada Rae. Sie bringen jedes Jahr Cashflows und sichern die Expansionsfähigkeit vom EMX Royalty. Die Position in diesem traditionsreichen Goldgürtel ist nicht zu unterschätzen. Nevada stand im ersten Halbjahr 2018 für 75,4 Prozent der kompletten US-Goldproduktion. Allein am Carlin-Trend wurden in den vergangenen 200 Jahren rund 100 Mio. Unzen des gelben Metalls aus dem Boden geholt. Wir hatten Sie bereits auf die besonderen Chancen in diesem Bundesstaat hingewiesen, und zwar hier und hier. Daneben liefert die Silber-Blei-Zink-Mine Balya Kurşun im Nordwesten der Türkei regelmäßig 4 Prozent NSR ab. Sie wird betrieben von Dedeman Madencilik, einem privaten türkischen Konzern.

EMX: Eine Wette auf zig Mining-Projekte

Die Aktie von EMX Royalty (1,51 CAD | 1,00 Euro; CA26873J1075) ist eine breit angelegte Spekulation auf Exploratonserfolge, die durch regelmäßige Royalty-Zahlungen abgesichert werden. Die Masse der Rechte und Deals verteilt das sonst hohe Risiko im Mining-Geschäft extrem. Dennoch bieten die Investments die Chance auf den Jackpot, wie der Fall IG Copper zeigt. Hinzu kommt, dass sich mit Newmont und Sprott namhafte Investoren eingekauft haben. Das spricht für die Qualität des Portfolios, vor allem aber auch für die des Management-Teams. Denn Mining ist nun einmal ein Peoples Business. Die Aktie sollte nun von dem Eingang der IG-Zahlung profitieren. Mittel- und langfristig sollte durch Explorationserfolge ein deutlich höheres Bewertungsniveau erreicht werden können.

Größter Rechtebesitzer in Norwegen, Nummer zwei in Schweden, Spannung in Serbien

Die Türkei kommt aber nur auf Platz vier im weltweiten Portfolio und nimmt insgesamt nur einen kleinen Teil der Aktivitäten ein. Viel wichtiger ist der skandinavische Markt. Dort hat man sich an etlichen Projekten neben denen der Boreal-Gruppe beteiligt und besitzt selbst welche. EMX Royalty ist in Schweden hinter der Boliden-Gruppe bereits der zweitgrößte Inhaber von Mining-Rechten. Im August gab man nicht ohne Stolz bekannt, dass man in Norwegen sogar die Nummer eins ist. Somit hat sich EMX in diesen beiden Top-Jurisdiktionen eine starke Position aufgebaut, um in den nächsten Jahren und Jahrzehnten von eigenen oder fremden Explorationserfolgen profitieren zu können. Spannend könnte es für EMX zudem in Serbien werden. Dort hatte man sich rechtzeitig Royalties an Projekten von Nevsun Resources gesichert. Rechtzeitig deshalb, weil seit gestern quasi fest steht, dass Nevsun von Zijin Mining geschluckt wird. Die Chinesen haben 1,86 Mrd. CAD geboten und damit die feindliche Offerte von Lundin Mining deutlich übertroffen (wir berichteten). Sollte Zijin an einer Arrondierung der Ressourcen-Rechte interessiert sein, könnte EMX Royalty die nächste ungeplante Zahlung ins Haus stehen. Denn das ist das Besondere an Royalties: man kann sie auch zu einem späteren Zeitpunkt teuer verkaufen. Insbesondere Großkonzerne sind an solchen Deals interessiert.

Börsenwert zu zwei Drittel mit Cash unterlegt

Wie bedeutend der Verkauf von IG Copper für EMX ist, sieht man im Vergleich mit dem Börsenwert. Aus dem Verkauf fließen EMX 68 Mio. US-Dollar zu, also umgerechnet fast 90 Mio. CAD. Der Börsenwert beträgt jedoch voll verwässert nur 132,8 Mio. CAD. Das heißt: Damit sind bereits 68 Prozent der Marktkapitalisierung mit Cash unterlegt. Und dabei konnte die Aktie bereits nach Bekanntwerden des Deals deutlich zulegen (siehe Chart unten). Den nächsten Sprung erwarten wir, sobald die Zahlung eingegangen ist. Dies soll laut Vorstandschef Cole in den kommenden Wochen der Fall sein. Mit dem Abschluss der Transaktion dürfte nicht nur bei ihm, sondern auch bei anderen Board-Mitgliedern und Mitarbeitern Freude herrschen. Diese Gruppe von Insidern hält nämlich zusammen rund 8,5 Prozent der Aktien. Das ist ein starkes Commitment für das eigene Unternehmen. Daneben konnte Cole namhafte Investoren wie Stephens Investment (19,3%), Sprott Global (9,25%) oder auch seinen früheren Arbeitgeber Newmont Mining (5,9%) als Ankeraktionäre gewinnen. Insgesamt liegen 46,75 Prozent der Papiere in festen Händen. Daneben gefällt uns auch die Aktienstruktur selbst. 79,7 Mio. Anteile wurden ausgegeben. Dazu kommen lediglich rund 8 Mio. Optionen und Warrants.

EMX Royalty Corporation

N

EMX: Eine Wette auf zig Mining-Projekte

Die Aktie von EMX Royalty (1,51 CAD | 1,00 Euro; CA26873J1075) ist eine breit angelegte Spekulation auf Explorationserfolge, die durch regelmäßige Royalty-Zahlungen abgesichert werden. Die Masse der Rechte und Deals verteilt das sonst hohe Risiko im Mining-Geschäft extrem. Dennoch bieten die Investments die Chance auf den Jackpot, wie der Fall IG Copper zeigt. Hinzu kommt, dass sich mit Newmont und Sprott namhafte Investoren eingekauft haben. Das spricht für die Qualität des Portfolios, vor allem aber auch für die des Management-Teams. Denn Mining ist nun einmal ein Peoples Business. Die Aktie sollte nun von dem Eingang der IG-Zahlung profitieren. Mittel- und langfristig sollte durch Explorationserfolge ein deutlich höheres Bewertungsniveau erreicht werden können.

Aktieninfo EMX Royalty Corporation

Börsenkürzel TSX-V/NYSE: EMX
ISIN: CA26873J1075
Aktueller Aktienkurs: 1,51 CAD | 1,00 Euro
Ausstehende Aktien: 79.746.271
Optionen/Warrants: 8.183.306
Voll verwässert: 87.929.577
Börsenwert: 132,8 Mio. CAD
Aktionäre: Stephens Investment (19,3%), Sprott Global (9,25%), Insider/Management (8,5%), Newmont Mining (5,9%), Mason Hill Asset Management, (1,9%), Antofagasta (1,9%), Freefloat: 53,25%

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Tipp: Abonnieren Sie HIER unseren kostenlosen RohstoffBrief-Newsletter und verpassen Sie künftig keine kursbewegende News mehr. Ihre Daten werden keinesfalls an externe Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist jederzeit kündbar.

Bilder/Graphiken: EMX Royalty, Dedeman Madencilik, Stockwatch

____________________________________________________________________________________

DISCLAIMER. BITTE UNBEDINGT BEACHTEN!

INTERESSENKONFLIKT: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) hat vom besprochenen Unternehmen für diesen Artikel eine Vergütung erhalten! Hierdurch entsteht ein eindeutiger Interessenkonflikt! Bitte beachten Sie daher die weiteren Hinweise auf Interessenkonflikte!
RISIKOHINWEIS: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber von Rohstoffbrief.com weist grundsätzlich darauf hin, dass der Erwerb von Wertpapieren jeglicher Art hohe Risiken birgt, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber von Rohstoffbrief.com weist darauf hin, dass jegliche Artikel auf Rohstoffbrief.com oder per Newsletter oder auf Sozialen Medien verbreiteten Artikel explizit nicht zum Kauf, Verkauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren jeglicher Art aufrufen. Es kommt weder eine Anlageberatung noch ein Anlagevermittlungsvertrag mit dem jeweiligen Verfasser oder Leser zustande. Die hier dargestellten Informationen beziehen sich auf das Unternehmen und nicht auf die persönliche Situation des Lesers. Bei Aktien-Investments, insbesondere im Bereich der Penny-Stocks, kann es jederzeit zu Risiken kommen, die bis zu einem Totalverlust des angelegten Kapitals führen können. Das gesamte Informationsangebot der TK News Services UG (haftungsbeschränkt) stellt grundsätzlich kein Angebot zum Kauf oder zum Verkauf von Wert- und Schuldpapieren jeglicher Art dar. Bitte nehmen Sie vor einem Investment in jedem Fall Kontakt zu ihrem Bankberater oder einen anderen Berater ihres Vertrauens auf und lassen sich umfassend in jeglicher Hinsicht beraten. Zudem weisen wir darauf hin, dass sich die Rahmenbedingungen für ein Unternehmen aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen vollkommen ändern können, was wiederum positiv oder negativ auf die Entwicklung der Wertpapiere wirken kann.
INTERESSENKONFLIKT: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34 WpHG i.V.m. FinAnV: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter, Berater und freie Redakteure des Unternehmens können jederzeit Aktien an allen im Informationsangebot von Rohstoffbrief.com vorgestellten Unternehmen halten, kaufen oder verkaufen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Wertpapiertransaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Zudem wird die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) regelmäßig damit beauftragt, Werbetexte für Unternehmen zu erstellen. Hierfür erhält der Betreiber von Rohstoffbrief.com eine Vergütung, Daher ist eine unabhängige Berichterstattung in diesen Fällen nicht möglich und wird auch nicht angestrebt. Wenn die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) eine Vergütung in welcher Form auch immer für einen Artikel erhält, ist dieser Artikel entsprechend gekennzeichnet. Zudem wird die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) auch alle Artikel über Unternehmen kennzeichnen, an der sie selbst oder Mitarbeiter, Berater und freie Redakteure des Unternehmens Anteile halten.
DATENSCHUTZ: Aufgrund der neuen Datenschutz Grundverordnung haben wir unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Sie können sich für unseren wöchentlichen, kostenlosen Newsletter hier anmelden, E-Mail-Adresse reicht. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Wir geben Ihre Daten NICHT an externe Dritte weiter.
RECHERCHE: Bei aller kritischen Sorgfalt hinsichtlich der Zusammenstellung und Überprüfung unserer Quellen, wie etwa offiziellen Mitteilungen der Unternehmen, Interviews von Unternehmensvertretern, Analystenkommentaren oder Einschätzungen von externen Dritten, können wir keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Genauigkeit und Vollständigkeit der in den Quellen dargestellten Sachverhalte geben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen, Planungen und Beurteilungen sowie alle weiteren Aussagen bezüglich Wert- und Schuldpapieren jeglicher Art. Dies gilt insbesondere für in die Zukunft gerichtete Aussagen. Zudem können sich die Sachverhalte nach Veröffentlichung der Artikel verändern. Die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. dieser Besprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, wird kategorisch ausgeschlossen.
SYMMETRIEN: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Betreiber des Informationsangebots von Rohstoffbrief.com weist darauf hin, dass durch gleichzeitige Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen verschiedener Börsenmedien, Analysten oder weiterer Beteiligter am Finanzmarkt der Kurs der besprochenen Aktien oder Wert- und Schuldpapiere positiv als auch negativ beeinflusst werden kann. Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber kann auf die Empfehlungen und Besprechungen der genannten Gruppen keinen Einfluss nehmen.
KEINE FINANZANALYSE: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber von Rohstoffbrief.com weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den Besprechungen auf Rohstoffbrief.com um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht handelt, sondern um journalistische und/oder werbliche Texte. Sie erfüllen deshalb nicht die Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlagestrategieempfehlungen bzw. Anlageempfehlungen.
GEOGRAPHISCHE EINGRENZUNG: Die Nutzung dieses Informationsangebots ist ausschließlich natürlichen Personen vorbehalten, die ihren dauerhaften Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Allen anderen natürlichen oder juristischen Personen oder Personengruppen ist die Nutzung, wie auch der Zugang zu dieser Webseite nicht gestattet. Diese Einschränkung gilt für alle im Ausland lebenden natürlichen und juristischen Personen oder Personengruppen, insbesondere Staatsbürgern der USA, Kanadas, Australiens oder Großbritanniens. Die Informationen auf dieser Webseite dürfen weder direkt noch indirekt in die USA, Großbritannien, Australien oder Kanada oder an Personen und Personengruppen, die ihren Wohnsitz in Kanada, USA, Australien oder in Großbritannien haben, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder dort verteilt werden.
URHEBERRECHT: Der Inhalt und die Struktur von www.rohstoffbrief.com sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum der TK NEWS SERVICES UG (haftungsbeschränkt). Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Betreibers weder in irgendeiner Form verwendet noch reproduziert werden, auch nicht auszugsweise. Der Betreiber ist bestrebt, in allen seinen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken und Texte zu beachten und nur vom ihm selbst erstellte Grafiken und Texte zu nutzen. Bei der Verwendung von Grafiken und Texten Dritter werden lizenzfreie Quellen genutzt und genannt. Es gilt zu beachten: Allein aufgrund der bloßen Nennung oder Nichtnennung von Rechten Dritter ist nicht der Schluss zu ziehen, dass diese nicht geschützt sind! Sollte der Betreiber dennoch gegen Rechte Dritter verstoßen, so wird er unter dem Vorbehalt der Prüfung unverzüglich jegliche Dateien entfernen, sofern er auf die Rechtsverletzung schriftlich hingewiesen wurde.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel