DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %

Verhandlungen Schnappt sich Uber Technologie einen Online-Lieferdienst?

21.09.2018, 13:25  |  2550   |   |   

Gestern berichtete "Bloomberg" erstmals darüber, dass sich Uber Technologies in ersten Gesprächen zu einer möglichen Übernahme des britischen Lebensmittel-Lieferservices Deliveroo befinde.

Deliveroo wurde zuletzt mit mehr als 2 Mrd. US-Dollar bewertet. Das Angebot von Uber müsste somit über der 2-Mrd.-Dollar-Marke liegen. Hinter der Übernahme steckt die Idee, dass Uber zum stärksten Lieferserice werden könnte. Es ist jedoch noch sehr ungewiss, ob es zu einem Deal kommt.

Bislang lehnten Sprecher von Deliveroo und Uber eine Stellungnahme gegenüber "Bloomberg" ab.

Aktuell ist der Service von Deliveroo in mehr als 200 Städten auf vier Kontinenten verfügbar. Dara Khosrowshahi, CEO von Uber, hat das Lebensmittel-Liefergeschäft zur obersten Priorität erklärt - noch vor dem geplanten Börsengang in der zweiten Jahreshälfte 2019. Das in San Francisco ansässige Unternehmen wägt auch andere Akquisitionen ab: Uber ist u. a. in Gesprächen mit dem Mitfahrrivalen Careem.

Deliveroo ist eines der größten Start-ups Europas und hat im vergangenen Jahr rund 480 Millionen US-Dollar von Investoren wie Fidelity Investments und T. Rowe Price Group erhalten. Das Unternehmen steht in direktem Wettbewerb mit Uber Eats, dem Lebensmittelservice von Uber.

Deliveroo befand sich im vergangenen Jahr in Finanzierungsgesprächen mit der SoftBank Group, einem der größten Investoren von Uber. Die Verhandlungen endeten abrupt, nachdem sich die SoftBank auf die Unterstützung von Uber konzentrierte.

Quelle:

Bloomberg

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel