DAX vor Kursrutsch?

30.01.2019, 08:30  |  6485   |   |   

Auf weitere Schwäche deuten zunächst die oberen Schatten der drei vergangenen Tageskerzen hin. Dies zeigt: Die Kursanstiege der Vortage Richtung 11.300 Punkte wurden immer wieder abverkauft.

Sollte der DAX nachhaltig unter die Marke von 11.200 Punkte rutschen, ist mit einem weiteren Kursrückgang bis zunächst 11.000 Punkte zu rechnen. In Folge dürfte es in diesem Fall aber noch weiter tiefer gehen, Richtung 10.600 Punkte. Aufhellen würde sich die Lage aktuell erst wieder über 11.300 Punkten.

Zudem hat sich auch die politische Lage mit dem Entscheid Londons am Vorabend weiter zugespitzt. Das Unterhaus lehnte eine Verschiebung des Brexits ab und votierte für weitere Nachverhandlungen. Diese wurden von der EU umgehend abgelehnt. Zudem wurde wie erwartet auch der Antrag von Labour-Chef Corbyn für eine Abstimmungen über eine engere Bindung an die EU nach dem Brexit und ein zweites Referendum abgelehnt. Die Fronten sind verhärtet.

Aktuelle DAX-Lage

DAX noch im Long-Modus.

Indikatoren drehen auf short.

DAX bei 11.220 Punkten, vorbörslich um 11.190 Punkte.

Anlaufmarken nach unten bei 11.200 und 11.000 Punkten, nach oben bei 11.300 Punkten.

Im großen Bild im Monatschart eventuell Trendwechsel am Fibonacci-Fächer!

Historische Saisonalität

In US-Vorwahljahren (DAX): Kursrückgang von Anfang Januar bis Ende Januar.

Gebert-Börsenindikator (Januar)

Langfristiger Börsenindikator nach Gebert: Kaufen (Vormonat Dezember: Kaufen).

(Dieser Börsenindikator berücksichtigt monatlich die Inflations- und Zinsdaten, den Euro/Dollar-Kurs und die Saisonalität. Anhand der Daten signalisiert der Indikator langfristige Kauf- und Verkaufssignale für den DAX.)

Big Picture

Monatschart: Über 10.800 Punkten mit Kurs auf 11.200 und 11.500 Punkte.

Sentiment

DAX (Woche 05)

Sentiment in laufender Woche mit Mehrheit für die Bullen, bärisch zu werten.

VDAX-New

VDAX-New der Deutschen Börse (29. Januar 2019): Bei 17,71% (Vortag 17,79%). Unter 17% kaum stärkere Abwärtsbewegung!

Seite 1 von 3
DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen



Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



Diskussion: Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 30.01.2019
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
BasiswertBoerse FrankfurtPut-Call-RatioUniCredit BankBörse


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel