checkAd
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax mit Rücksetzer - Scheu vor US-Jobbericht
Foto: Boris Roessler - dpa

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss Dax mit Rücksetzer - Scheu vor US-Jobbericht

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem Kursdämpfer zur Wochenmitte hat der Dax am Donnerstag nicht mehr zurück in die Spur gefunden. Vor dem US-Arbeitsmarktbericht wollten die Anleger kein Risiko mehr eingehen, hieß es am Markt. "Zu unsicher erscheinen ihnen neue ambitionierte Positionierungen vor den morgigen Daten", schrieb Konstantin Oldenburger von CMC Markets. Zum Abschluss eines unruhigen Handelstages betrug der Kursabschlag im deutschen Leitindex 0,37 Prozent auf 12 470,78 Punkte.

Zeitweise war das Börsenbarometer im Sog einer ebenfalls schwachen Wall Street noch näher an die Marke von 12 400 Punkten herangerückt. Seinen anfänglichen Tagesgewinn von gut einem Prozent büßte der Dax damit im Verlauf komplett wieder ein. Die jüngste Erholungsrally im deutschen Leitindex hatte bereits am Vortag ein jähes Ende gefunden.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 13.500,00€
Hebel 14,96
Ask 9,50
Short
Basispreis 15.293,03€
Hebel 14,84
Ask 9,64

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Auch der MDax der mittelgroßen Unternehmen dämmte am vorletzten Handelstag der Woche seine Gewinne bis zum Schlussgong deutlich ein, brachte aber noch ein moderates Plus von 0,17 Prozent auf 23 020,74 Zähler über die Ziellinie.

Auf europäischer Bühne überwogen die Verluste. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schloss 0,41 Prozent tiefer bei 3433,45 Punkten. Die nationalen Indizes in Paris und London gaben noch deutlicher nach. Der New Yorker Leitindex Dow Jones Industrial verbuchte zum europäischen Handelsende ein Minus von 0,8 Prozent.

Marktbeobachter Andreas Lipkow sieht die Märkte weiter in schwierigem Fahrwasser: "Die Nervosität bleibt ersichtlich vorhanden und insbesondere die zukünftige Zinspolitik von US-Fed, EZB & Co. lassen sich kaum erahnen", schrieb der Börsenkenner. Die anstehenden Job-Daten aus den USA gelten als wichtiger Gradmesser für die weitere Geldpolitik der Notenbank Fed. Seitdem die US-Währungshüter den Kampf gegen die hohe Inflation mit steigenden Leitzinsen aufgenommen haben, sind die Kurse an den internationalen Aktienmärkten zunehmend unter Druck geraten.

Nach zuletzt schwachen Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten zu Beginn der Woche hatte die Anleger jedoch neuen Mut geschöpft und auf eine weniger restriktive Geldpolitik gesetzt. In der Folge war der Dax von seinem Vorwochentief seit November 2020 um bis zu sieben Prozent nach oben abgerückt, bevor zur Wochenmitte die Rally wieder in sich zusammenfiel.

Denn die Signale aus den Reihen der US-Notenbank deuten darauf hin, dass sie die Zinswende unbeirrt fortsetzt, bis die Inflation deutlich eingedämmt ist. Sollte der US-Jobmarktbericht robust ausfallen, könnte sich die Fed auf ihrem geldpolitischen Kurs also bestätigt sehen. Die Hoffnung bestehe am Markt jedoch weiter, "dass die Fed eher früher als später zu einem Kurswechsel gezwungen sein wird", schrieb CMC-Experte Oldenburger. Deshalb könnten die vor der Veröffentlichung noch an die Seitenlinie geflüchteten Anleger schnell wieder "aufs Spielfeld zurückkehren, wenn es entsprechend schwache Daten erlauben".


Seite 1 von 2


Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  309   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss Dax mit Rücksetzer - Scheu vor US-Jobbericht Nach dem Kursdämpfer zur Wochenmitte hat der Dax am Donnerstag nicht mehr zurück in die Spur gefunden. Vor dem US-Arbeitsmarktbericht wollten die Anleger kein Risiko mehr eingehen, hieß es am Markt. "Zu unsicher erscheinen ihnen neue ambitionierte …

Nachrichten des Autors

726 Leser
380 Leser
379 Leser
307 Leser
255 Leser
237 Leser
236 Leser
230 Leser
224 Leser
222 Leser
1174 Leser
1125 Leser
1105 Leser
1066 Leser
919 Leser
888 Leser
856 Leser
798 Leser
788 Leser
753 Leser
2422 Leser
1998 Leser
1984 Leser
1825 Leser
1366 Leser
1270 Leser
1243 Leser
1174 Leser
1152 Leser
1125 Leser
30369 Leser
25693 Leser
19263 Leser
13401 Leser
11685 Leser
8979 Leser
7322 Leser
7154 Leser
6948 Leser
6873 Leser