DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %
Thema: Geldpolitik

Nachrichten zu "Geldpolitik"

Aktien Frankfurt Eröffnung18.04.2019
DAX testet alten Widerstand - Geldpolitik nimmt wieder Fuß vom Gas
Der Deutsche Aktienindex hat heute die Chance, die Marke von 12.110 Punkte und den dort liegenden alten starken Widerstand als neue Unterstützung zu testen. Man darf gespannt sein, ob hier wieder genug Käufer stehen, die bereit sind, dort schon wieder zu kaufen. Wenn nicht, dürfte der Ausflug darüber nur von kurzer Dauer gewesen sein.     Das Beige Book, also der Wirtschaftsbericht der lokalen Bezirke der amerikanischen Notenbank, zeigt für Ende März und Anfang April ein moderates... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Pressemeldung12.04.2019
Carmignac: Gleichgewicht der Kräfte
Seit Anfang März sehen wir uns in keiner Weise zu einer Änderung unserer Hauptbotschaft veranlasst: Die Kollision zwischen Konjunkturverlangsamung und restriktiverer Geldpolitik ist Vergangenheit und nicht mehr aktuell. Die Verlangsamung setzte sich fort, doch die Zentralbanken erkannten die Zeichen der Zeit und lockerten ihren... [mehr]
(
1
Bewertung)
Geldpolitik28.03.2019
Orphanides schlägt Taylor
...bei ihrer letzten Sitzung am 07. März die Geldpolitik unverändert gelassen hat und dass die EZB-Leitzinsen für längere Zeit (mindestens über das Jahr 2019 hinaus) auf dem aktuellen oder einem niedrigeren Niveau bleiben werden. Für konservative Sparer lässt die Orphanides-Regel wenig Spielraum für Hoffnung auf eine baldige Kehrtwende in der Geldpolitik. Demnach dürfte die EZB den eigentlich geplanten Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik bis auf Weiteres verschieben. Fed lässt die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
25.03.2019
US-Notenbanker Evans bringt Lockerung der Geldpolitik ins Spiel
...- Die amerikanische Notenbank Fed könnte ihre Geldpolitik im Fall einer konjunkturellen Schwächephase nach Worten eines hochrangigen US-Notenbankers lockern. "Im Moment erscheinen die Abwärtsrisiken größer als die der Aufwärtsrisiken", sagte Charles Evans am Montag laut Redetext in Hongkong. Sollte sich die Wirtschaft infolgedessen stärker abschwächen als erwartet oder die Inflation schwach ausfallen, könnte die Geldpolitik stabil gehalten oder sogar gelockert werden, fuhr der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
21.03.2019
Schweizer Notenbank hält Geldpolitik locker
ZÜRICH (dpa-AFX) - Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hält weiter an ihrer lockeren Geldpolitik fest. Der Zins auf Sichteinlagen bei der Nationalbank beträgt unverändert minus 0,75 Prozent, wie die SNB am Donnerstag in Zürich mitteilte. Das Zielband für den Dreimonats-Libor liegt ebenfalls unverändert zwischen minus 1,25 und minus 0,25 Prozent. Gleichzeitig bleibt die Notenbank bei Bedarf am... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Geldpolitik29.08.2017
Notenbanken werden Geldpolitik schneller straffen als es die Märkte einpreisen
...Jackson Hole blieben konkrete Entscheidungen über die zukünftige Geldpolitik erwartungsgemäß aus. Vor drei Jahren hatte Mario Draghi in einer spektakulären Rede die Anleihekäufe im Rahmen des Quantitative Easing-Programms der Europäischen Zentralbank angekündigt. In diesem Jahr verlief die Sitzung unspektakulärer. Einig sind sich die meisten Notenbankchefs allerdings darüber, die ultralockere Geldpolitik sukzessive zurückzufahren – ohne konkrete Aussagen zu treffen über Art und... [mehr]
(
0
Bewertungen)
EZB-Mandat in der Geldpolitik12.12.2016
Kritik an Euro-Hüter: Politisierung gefährdet Unabhängigkeit der EZB-Geldpolitik
Führende deutsche Ökonomen haben die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) scharf kritisiert. Mit der zunehmenden Politisierung der Entscheidungen würden die Euro-Hüter in unzulässiger Weise ihren Auftrag ausweiten. "Wenn die EZB anfängt, ihre Geldpolitik davon abhängig zu machen, ob in irgendeinem Mitgliedsstaat gerade Wahlen sind, verstößt sie gegen ihr Mandat und gefährdet die Unabhängigkeit der Geldpolitik”, sagte Clemens Fuest,... [mehr]
(
1
Bewertung)
EZB Geldpolitik31.01.2017
Sparer sind Verlierer: 2017 keine Änderung der ultralockeren Geldpolitik
...Inflationsrate im Januar in die Höhe geschnellt und kratzt hierzulande an den zwei Prozent. Die EZB könnte ihre Geldpolitik ändern und die Anleihenkäufe reduzieren. Jedoch wird es nicht vor Ende 2017 soweit sein und bis dahin werden die Sparer die Verlierer sein. Die EZB-Geldpolitik gerät zunehmend in die Kritik, denn viele Wirtschaftsexperten kritisieren die Geldpolitik. Es geht um das 2,3 Billionen Euro schwere Kaufprogramm. Der Wirtschaftsweise Volker Wieland rät zum dringenden... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Geldpolitik08.10.2015
Bundesbank-Chef Weidmann gegen Forderung des IWF zur weiteren Lockerung der Geldpolitik
...Währungsfonds (IWF) an die Notenbanken zurück, eine extrem lockere Geldpolitik zu betreiben. „Ich würde die Aussichten für die Weltwirtschaft nicht zu schwarz malen“, sagte Weidmann im Interview mit der Tageszeitung „Die Welt“. Die Verlangsamung der wirtschaftlichen Dynamik in China sei auch Ausdruck einer Normalisierung. „Mit Blick auf Europa sehe ich nicht, dass eine noch expansivere Geldpolitik die Wachstumskräfte dauerhaft stärken würde. Dafür sind vielmehr... [mehr]
(
1
Bewertung)
EZB - Geldpolitik08.03.2016
Geldpolitik auf Wiedervorlage - Es wird weiter gelockert, doch die Ausbeute bleibt mager
Die EZB hat die Erwartungen an ihre geldpolitischen Entscheidungen dieses Mal etwas vorsichtiger gesteuert als im Dezember vergangenen Jahres. Klar ist dennoch, dass sie diese Woche ihre Geldpolitik weiter lockern dürfte und auch, dass davon Impulse für die Wechselkursentwicklung und damit für die Geldpolitik anderer Zentralbanken ausgeht. Letztlich sind die bisherigen Effekte der quantitativen Lockerung der EZB aber eher gemischt. EZB-Präsident Draghi und andere Zentralbankmitglieder... [mehr]
(
1
Bewertung)
Geldpolitik29.08.2017
Notenbanken werden Geldpolitik schneller straffen als es die Märkte einpreisen
...Jackson Hole blieben konkrete Entscheidungen über die zukünftige Geldpolitik erwartungsgemäß aus. Vor drei Jahren hatte Mario Draghi in einer spektakulären Rede die Anleihekäufe im Rahmen des Quantitative Easing-Programms der Europäischen Zentralbank angekündigt. In diesem Jahr verlief die Sitzung unspektakulärer. Einig sind sich die meisten Notenbankchefs allerdings darüber, die ultralockere Geldpolitik sukzessive zurückzufahren – ohne konkrete Aussagen zu treffen über Art und... [mehr]
(
0
Bewertungen)
EZB-Mandat in der Geldpolitik12.12.2016
Kritik an Euro-Hüter: Politisierung gefährdet Unabhängigkeit der EZB-Geldpolitik
Führende deutsche Ökonomen haben die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) scharf kritisiert. Mit der zunehmenden Politisierung der Entscheidungen würden die Euro-Hüter in unzulässiger Weise ihren Auftrag ausweiten. "Wenn die EZB anfängt, ihre Geldpolitik davon abhängig zu machen, ob in irgendeinem Mitgliedsstaat gerade Wahlen sind, verstößt sie gegen ihr Mandat und gefährdet die Unabhängigkeit der Geldpolitik”, sagte Clemens Fuest,... [mehr]
(
1
Bewertung)
EZB Geldpolitik31.01.2017
Sparer sind Verlierer: 2017 keine Änderung der ultralockeren Geldpolitik
...Inflationsrate im Januar in die Höhe geschnellt und kratzt hierzulande an den zwei Prozent. Die EZB könnte ihre Geldpolitik ändern und die Anleihenkäufe reduzieren. Jedoch wird es nicht vor Ende 2017 soweit sein und bis dahin werden die Sparer die Verlierer sein. Die EZB-Geldpolitik gerät zunehmend in die Kritik, denn viele Wirtschaftsexperten kritisieren die Geldpolitik. Es geht um das 2,3 Billionen Euro schwere Kaufprogramm. Der Wirtschaftsweise Volker Wieland rät zum dringenden... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Geldpolitik08.10.2015
Bundesbank-Chef Weidmann gegen Forderung des IWF zur weiteren Lockerung der Geldpolitik
...Währungsfonds (IWF) an die Notenbanken zurück, eine extrem lockere Geldpolitik zu betreiben. „Ich würde die Aussichten für die Weltwirtschaft nicht zu schwarz malen“, sagte Weidmann im Interview mit der Tageszeitung „Die Welt“. Die Verlangsamung der wirtschaftlichen Dynamik in China sei auch Ausdruck einer Normalisierung. „Mit Blick auf Europa sehe ich nicht, dass eine noch expansivere Geldpolitik die Wachstumskräfte dauerhaft stärken würde. Dafür sind vielmehr... [mehr]
(
1
Bewertung)
EZB - Geldpolitik08.03.2016
Geldpolitik auf Wiedervorlage - Es wird weiter gelockert, doch die Ausbeute bleibt mager
Die EZB hat die Erwartungen an ihre geldpolitischen Entscheidungen dieses Mal etwas vorsichtiger gesteuert als im Dezember vergangenen Jahres. Klar ist dennoch, dass sie diese Woche ihre Geldpolitik weiter lockern dürfte und auch, dass davon Impulse für die Wechselkursentwicklung und damit für die Geldpolitik anderer Zentralbanken ausgeht. Letztlich sind die bisherigen Effekte der quantitativen Lockerung der EZB aber eher gemischt. EZB-Präsident Draghi und andere Zentralbankmitglieder... [mehr]
(
1
Bewertung)

Diskussionen zu "Geldpolitik"

Aktien Frankfurt Eröffnung: DAX sammelt neue Kraft - Technisch und geldpolitisch ist die Börsenwelt08.04.2019
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Aktien Frankfurt Eröffnung: DAX sammelt neue Kraft - Technisch und geldpolitisch ist die Börsenwelt in Ordnung" vom Autor Jochen Stanzl

12.000 Punkte – der Deutsche Aktienindex hat die vergangene starke... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Warum normale Geldpolitik für immer eine Illusion bleiben wird19.03.2019
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "geldpolitik-illusion" >Warum normale Geldpolitik für immer eine Illusion bleiben wird" vom Autor Robert Halver

Warum normale Geldpolitik für immer eine Illusion bleiben wird Amerika... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Neue Köpfe bei der EZB - Auch neue Hoffnung auf geldpolitische Stabilität?12.02.2019
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Neue Köpfe bei der EZB - Auch neue Hoffnung auf geldpolitische Stabilität?" vom Autor Robert Halver

Neue Köpfe bei der EZB - Auch neue Hoffnung auf geldpolitische Stabilität? Seit 2017 schien sich die EZB immer mehr vom Taubenschlag zum Falkenhorst... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Starker Euro wird Anpassung der EZB-Geldpolitik verzögern22.01.2018
...ldpolitik-verzoegern" >Starker Euro wird Anpassung der EZB-Geldpolitik verzögern" vom Autor Dr. Karsten Junius

Es wird wieder analysiert, argumentiert und spekuliert. Kein Wunder nachdem das Sitzungsprotokoll des letzten EZB-Treffens die Absicht zum Ausdruck gebracht hat, dass die Geldpolitik Anfang dieses Jahres auf dem Prüfstand steht. Vor allem die …

Lesen Sie den ganzen Artikel: [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Bijou Brigitte: Wer hat eine Meinung zu der Aktie ?06.01.2015
...Realität der harten Fakten stellen müssen. Denn m.E. kann auch im achten Jahr nach Beginn der Finanzkrise nicht von einem breiten, selbsttragenden globalen Aufschwung gesprochen werden. Abgesehen von dem Ölpreisrückgang und der lockeren Geldpolitik sind auf der Welt keine wirklichen Wachstumstreiber auszumachen. Trotzdem verheißt man den „Global Playern“ weiterhin steigende Gewinne und neue Rekorde. Deshalb gilt umso mehr: Auch in 2015 führt an Aktien kein Weg vorbei. Allerdings:... [mehr]
(
21
Empfehlungen)
Börsenguru`s28.06.2001
...her erzählen. ZEIT: Sie machen die Geldpolitik für die ersten beiden Krisen verantwortlich. FRIEDMAN: Mit den Wirtschaftsaufschwüngen hatte die Geldpolitik nichts zu tun, die wurden von echtem technologischem Fortschritt genährt. Aber nach dem Crash handelten die Notenbanker jedes Mal falsch, sie reduzierten die Geldmenge. Es ist also höchst interessant zu beobachten, wie sie heute experimentieren. Diesmal nämlich unterscheidet sich die Geldpolitik grundlegend von der der Vergangenheit.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die FINANZMÄRKTE werden in einem NUKLEAREN FEUER verbrennen !13.11.2000
...Nr. 1969 29. März 2000 USA: Greenspan in der geldpolitischen Zwickmühle Die seit über neun Jahren ununterbrochen anhaltende Wachstumsphase hat in den USA gesamtwirtschaftliche Ungleichgewichte entstehen lassen, die für die Geldpolitik zu einer großen Herausforderung geworden sind. Zu diesen immer häufiger von Notenbankpräsident Alan Greenspan hervorgehobenen "imbalances" zählt der hauptsächlich durch die kräftigen Kurssteigerungen am Aktienmarkt ausgelöste Vermögenseffekt.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Warum normale Geldpolitik für immer eine Illusion bleiben wird19.03.2019
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "geldpolitik-illusion" >Warum normale Geldpolitik für immer eine Illusion bleiben wird" vom Autor Robert Halver

Warum normale Geldpolitik für immer eine Illusion bleiben wird Amerika... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Nasdaq bald bei 3000 !!!13.06.2000
...Zinsen. Die Geldpolitik des Alan Greenspan würde aufgehen. Hinzu kommt der Liquiditätsbedarf der „Neu-Arbeitslosen" und der fälligen Steuerzahlungen. EINE TYPISCHE LIQUIDITÄTS-BAISSE! Um sich Liquidität zu verschaffen werden Fondsanteile und Aktien verkauft, koste es was es wolle. Allerdings ist von einer nennenswerten Wachstumsverlangsamung in der nahen Zukunft noch nicht auszugehen. Die wirtschaftliche Dynamik ist weitestgehend selbsttragend, die Geldpolitik ist immer noch nicht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Stilblüten III zum deutschen markt und den statiktikmanipulationen der usa. Das macht einem angst!09.11.2000
...Staaten möglich gewesen war? Übers Stabilitätsziel hinausgeschossen Erste Indizien sprechen dafür. Die EZB ist mit ihrer Geldpolitik bereits über das Stabilitätsziel hinausgeschossen, sie negiert die bereits sich anbahnenden Strukturveränderungen und hemmt die Etablierung einer New Economy in der Eurozone. An den zwei Säulen der EZB-Geldpolitik - der Inflationsbeurteilung anhand einer Vielzahl von Indikatoren und des Geldmengenziels - lässt sich diese Kritik verdeutlichen.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Börsenguru`s28.06.2001
...her erzählen. ZEIT: Sie machen die Geldpolitik für die ersten beiden Krisen verantwortlich. FRIEDMAN: Mit den Wirtschaftsaufschwüngen hatte die Geldpolitik nichts zu tun, die wurden von echtem technologischem Fortschritt genährt. Aber nach dem Crash handelten die Notenbanker jedes Mal falsch, sie reduzierten die Geldmenge. Es ist also höchst interessant zu beobachten, wie sie heute experimentieren. Diesmal nämlich unterscheidet sich die Geldpolitik grundlegend von der der Vergangenheit.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die FINANZMÄRKTE werden in einem NUKLEAREN FEUER verbrennen !13.11.2000
...Nr. 1969 29. März 2000 USA: Greenspan in der geldpolitischen Zwickmühle Die seit über neun Jahren ununterbrochen anhaltende Wachstumsphase hat in den USA gesamtwirtschaftliche Ungleichgewichte entstehen lassen, die für die Geldpolitik zu einer großen Herausforderung geworden sind. Zu diesen immer häufiger von Notenbankpräsident Alan Greenspan hervorgehobenen "imbalances" zählt der hauptsächlich durch die kräftigen Kurssteigerungen am Aktienmarkt ausgelöste Vermögenseffekt.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Warum normale Geldpolitik für immer eine Illusion bleiben wird19.03.2019
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "geldpolitik-illusion" >Warum normale Geldpolitik für immer eine Illusion bleiben wird" vom Autor Robert Halver

Warum normale Geldpolitik für immer eine Illusion bleiben wird Amerika... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Nasdaq bald bei 3000 !!!13.06.2000
...Zinsen. Die Geldpolitik des Alan Greenspan würde aufgehen. Hinzu kommt der Liquiditätsbedarf der „Neu-Arbeitslosen" und der fälligen Steuerzahlungen. EINE TYPISCHE LIQUIDITÄTS-BAISSE! Um sich Liquidität zu verschaffen werden Fondsanteile und Aktien verkauft, koste es was es wolle. Allerdings ist von einer nennenswerten Wachstumsverlangsamung in der nahen Zukunft noch nicht auszugehen. Die wirtschaftliche Dynamik ist weitestgehend selbsttragend, die Geldpolitik ist immer noch nicht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Stilblüten III zum deutschen markt und den statiktikmanipulationen der usa. Das macht einem angst!09.11.2000
...Staaten möglich gewesen war? Übers Stabilitätsziel hinausgeschossen Erste Indizien sprechen dafür. Die EZB ist mit ihrer Geldpolitik bereits über das Stabilitätsziel hinausgeschossen, sie negiert die bereits sich anbahnenden Strukturveränderungen und hemmt die Etablierung einer New Economy in der Eurozone. An den zwei Säulen der EZB-Geldpolitik - der Inflationsbeurteilung anhand einer Vielzahl von Indikatoren und des Geldmengenziels - lässt sich diese Kritik verdeutlichen.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema FED

Suche nach weiteren Themen