Artnet AG – Wachstum auf dem Kunstmarkt (Seite 189)

eröffnet am 15.11.05 15:04:00 von
neuester Beitrag 21.10.20 10:34:17 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
15.09.20 17:11:41
Beitrag Nr. 1.881 ()
Ja, Newsflow bleibt positiv. Insbesondere die Onlineauktionen liefen phantastisch, was auch Rückschlüsse auf das Geschäft der Wenig Fine Art AG zulässt.

Bei 6€ wurde bei Artnet aktuell alles weggekauft.
artnet | 6,000 €
1 Antwort
Avatar
15.09.20 17:35:00
Beitrag Nr. 1.882 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.087.275 von Straßenkoeter am 15.09.20 17:11:41Das kann ich nur bestätigen!

Zitat: "... Wir sind die einzige Plattform im Kunstmarkt, die rund um die Uhr großartige Arbeiten anbietet. Die Flexibilität der Plattform erlaubt es uns, Einlieferungen auch außerhalb der starren Saisontermine anderer Auktionshäuser anzunehmen ... "

Zitat von Straßenkoeter: ... was auch Rückschlüsse auf das Geschäft der Wenig Fine Art AG zulässt. ...

Weil der andere möchte gerne Kunsthändler alias Artinvestor, Madame2, Funtech, verbringt seine Zeit auf Ariva.


Quelle: https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/artnet-anhaltend-hoh…
artnet | 6,000 €
Avatar
16.09.20 08:51:03
Beitrag Nr. 1.883 ()
News wurden bisher weder in Bezug auf die Artnet AG noch auf die Weng Fine Art AG vom Markt wahrgenommen.
artnet | 5,900 €
Avatar
16.09.20 08:54:32
Beitrag Nr. 1.884 ()
Der Warenumsatz von Artnet Auctions lag nach vorläufigen Ergebnissen im August um 24% über dem Vorjahr. Im Juli war der Warenumsatz um 77% gestiegen. Das Interesse an Online-Auktionen wächst. Die Zahl der abgegebenen Gebote stieg im Juli und August um insgesamt 62%. Sammler können auf Artnet Auctions bei fortlaufend stattfindenden Auktionen im Internet rund um die Uhr für Kunstwerke bieten.

Also auch der Monat August lief bei Onlineauktionen überdurchschnittlich gut. Es zeichnet sich hier ein Trend in der Kunstbranche ab. Weng hat mit der Aufstockung bei der Artnet AG ein gutes Näschen bewiesen. Es ist richtig auch in der Kunst in digitale Inhalte zu investieren.
artnet | 5,900 €
Avatar
16.09.20 16:17:36
Beitrag Nr. 1.885 ()
Heute schon wieder News. Aber klar die Kenner konzentrieren sich auf die Weng Fine Art Aktie.

Aber auch die Artnet Aktie könnte interessant werden, wenn die HV endlich stattfindet und dann die WFA den Hebel für steigende Gewinne anbringen kann. Ich denke dann stehen wir auch bei Artnet wieder schnell deutlich höher.
artnet | 5,950 €
2 Antworten
Avatar
16.09.20 19:07:10
Beitrag Nr. 1.886 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.099.446 von Straßenkoeter am 16.09.20 16:17:36
Generationswechsel bei Artnet ?
Der Generationswechsel bei Artnet wie Rüdiger Weng es fordert ist schon sehr amüsant 😆

Von 80 Jahren auf Weng seine 60 Jahre.

Er braucht ja sicherlich noch 10 Jahre mit seiner eigenen 6 Mitarbeiter AG, um endlich mal seinen ständig propagierten Wachstumskurs zu erreichen. Immerhin hat er ca. 300 Aktionäre im „ Fanbuch“ eingetragen. Der Rest gehört ihm persönlich bzw. seinen 2 Onlineshops. Für mich ist die WengFineArt AG ein „Ein Mann“ Familienunternehmen, wobei Rüdiger Weng als ALLEINVORSTAND agiert. Mit seinen mehr als 70% kann er machen was er will. Da fällt mir gleich das Wort „ Gutsherrenart“ ein welches er hier bei Artnet propagiert hat.


Als nur das Wort Rüder Weng hier fiel stürzte der Kurs von Artnet von 9 auf 5,50 € ...... 😂

Er selbst sagte, dass er nicht wüste in welchem Bereich Artnet Kosten einsparen könnte.

Was sind die Absichten des Herrn Weng....??? Richtig.... sich gesund stoßen an Artnet....

Einer Wahl des Herrn Weng und Wöhrl in den Aufsichtsrat der Artnet AG sollte man sich reiflich überlegen.

P.S. Von der Aktie der Weng Fine Art AG wurde heute wieder mal nicht EIN Stück gehandelt. !!!!

Ich denke er sollte erst mal in seiner eigenen Firma etwas auf die Beine stellen bevor er Ziel und Planlos
bei Artnet einsteigt.
artnet | 5,700 €
1 Antwort
Avatar
17.09.20 08:37:47
Beitrag Nr. 1.887 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.102.056 von Realist2020 am 16.09.20 19:07:10Wer ist Herr Wöhrl? Noch nie gehört.

An der Artnet AG gesund stoßen? Wie soll das gehen? Es geht doch eher darum, dass man hier den Umsatz steigert und unnötige Kostenblöcke wie den Beratervertrag von Neuendorf in Höhe von ca. 350 TEU jährlich eliminiert. Da kann aus der Artnet AG schnell ein hochprofitables Unternehmen werden. Klar hat Weng gesagt, dass Artnet nicht ohne weiteres Kosten einsparen kann. Der größte Kostenblock sind die Macher ja selbst.

Und was Gutsherrenart betrifft. Klar könnte Weng mit seinen 65% nach Gutsherrenart alles bestimmen, wie es Neuendorf mit knapp 30% bei der Artnet AG macht. Mit alles bestimmen meine ich zu seinen Gunsten auf Kosten der restlichen Aktionäre möglichst viel Geld aus dem Unternehmen zu ziehen.

Realist bleib also anständig in der Betrachtung. Er könnte das tun. Fakt ist aber er macht es nicht.Das ist der Unterschied von Weng zu Neuendorf. Neuendorf macht das so!

Und was das Alter von Weng betrifft. Ich denke Weng kann die WFA sicherlich noch gut 10 Jahre führen. Das was Neuendorf macht wird er nicht tun. Und das Editionsgeschäft setzt nicht die hohe Kunstexpertise voraus, wie es im reinen Kunsthandel der Fall ist. Dies hast ja selbst du in Ansätzen zuletzt geschrieben, also kapiert. Auch wenn es, wie üblich bei dir, mal wieder in einem schalen falschen Konsens war. Heißt Herr Weng wird einen fähigen Nachfolgevorstand finden oder das Unternehmen wird an Sothebys oder Christies verkauft. Sothebys hatte meines Wissens sogar mal Anteile an der Weng Fine Art AG gehalten.

Und ja Artnet unter der Führung von WFA wird seinen Weg gehen. Ewig kann Neuendorf die HV nicht verhindern. Und dann wird auch die Aktie wieder anspringen. Die Aktie ist wegen Weng gestiegen und gefallen weil die Artnet HV ausgefallen ist, also Weng keinen Fuß bei Artnet setzen konnte. Und was sagst du Realist. Genau das Gegenteil. Du verdrehst wieder alles absichtlich. So blöd bist du nämlich nicht.
artnet | 5,850 €
Avatar
21.09.20 23:09:35
Beitrag Nr. 1.888 ()
ich habe mal eine Frage, kann es sein, wenn der Kurs von Artnet weiter fällt und ich vermute Herr Weng hat Aktien gekauft, Ihm der Asch platzt. Die ganzen Schulden und die vielen Bilder auf Pump in der aktuellen Zeit. Irgendwie kommt eine ungemütliche Zeit jetzt .
artnet | 5,550 €
1 Antwort
Avatar
21.09.20 23:10:50
Beitrag Nr. 1.889 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.150.290 von alex34_2002 am 21.09.20 23:09:35..... Und im Ernst, Artnet ist keine 2 Euro Wert.
artnet | 5,550 €
Avatar
26.09.20 12:25:39
Beitrag Nr. 1.890 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.106.355 von Straßenkoeter am 17.09.20 08:37:47Hallo Straßenkoeter, weißt Du ob Herr Weng zum jetzigen Zeitpunkt schon die notwendigen Stimmen für eine HV-Mehrheit zusammenhat ? Er hat ja wohl 24% , wieviel haben die Rothschilds ?, Gehört die Priority mit ihren 3% auch noch dazu ?
Du schreibst Herr Neuendorf habe knapp 30% Aktien , im GB steht aber, dass Vorstand und Aufsichtsrat keine Aktien hätten, wie passt das zusammen ?
Blickst Du da noch durch ?
artnet | 5,400 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben