DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

Lufthansa AG: Wie geht`s weiter? (Seite 1264)


ISIN: DE0008232125 | WKN: 823212 | Symbol: LHA
22,590
18.04.19
Xetra
+1,30 %
+0,290 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Interessant sind für Investoren, die die Aktie aktuell erwerben wollen die Optionsprämien an der EUREX. Für Optionsverkäufer, die einen Put mit Laufzeit 18.04.2019 und einem Strike von 18,50 verkaufen, erhält man eine Prämie pro Aktie von etwa 20 cent.

Restlaufzeit der Option also rund drei Wochen. Die Option ist American style, d. h. die Option kann auch während der Laufzeit ausgeübt werden. In der Regel werden die aber am Verfallstag ausgeübt.

D. h. steht die Aktie bei 18,50 EUR oder darüber wird diese der Optionskäufer nicht ausüben und man hat 20 cent pro Aktie vereinnahmt. Steht die Aktie unter 18,50 EUR muss man die Aktie zum Kurs von 18,50 EUR kaufen und hat zudem 20 cent pro Aktie eingenommen.

An der EUREX kann man bekanntlich nur Optionskontrakte handeln. Ein Kontrakt entspricht 100 Aktien.

Ein weiterer Vorteil bei meinem Broker: Bei Aktienandienungen aus Optionskontrakten fallen in der Regel keine Kaufgebühren an. Das ist aber ein Ausnahmebroker. Die meisten Broker sind hier sehr stark vom Stamme "Nimm" und erheben hier teilweise nicht unerhebliche Gebühren.

Wichtig! Marginhinterlegung beachten!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.187.328 von DonVladimir am 25.03.19 11:00:02Welche Wundertüte wird sich auf die überlegte(?) Spekulation öffnen?
Was bietet sich kurzfristig als Ziel an?
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.199.074 von Friseuse am 26.03.19 15:55:33
Zitat von Friseuse: Was bietet sich kurzfristig als Ziel an?


18,7 oder 20,9 €, je nachdem für welche Richtung man sich die nächsten 1-2 Tage entscheidet.

Der Doji heute unterstreicht nochmal, dass der morgige Tag die Richtung für die kommenden 2-3 Wochen vorgeben dürfte. Zumindest wenn der Gesamtmarkt nicht danach sehr stark in die andere Richtung läuft.


3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.177.306 von Ines43 am 23.03.19 06:47:09
Zitat von Ines43: Ein KGV unter 5 und eine Dividendenrendite > 4, einem KBV < 1 bei einem EZB Zinssatz von - 0,4 ist einfach krank. Man zweifelt am Verstand der Börsianer.
Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
Dass die LH das einfach so akzeptiert, spricht auch nicht für Veranwortung der LH ihren Aktionären gegenüber.


Das ist nicht krank und auch nicht irrational von der Börse. Davon abgesehen hat die LH eine Verantwortung gegenüber den Aktionären, den Unternehmenswert zu steigern, nicht aber den Börsenkurs zu manipulieren.

Die genannten Kennzahlen sind alle statisch. An der Börse wird aber die Zukunft gehandelt und da zählt dann eben, dass die Gewinnentwicklung der LH sehr unsicher ist. Wenn in einer Rezession die Buchungen zurückgehen, sitzt LH auf einem riesigen Fixkostenblock, den sie kaum beeinflussen kann. Der Gewinn kann dann schnell in die Verlustzone drehen.

In so einer Situation bei ohnehin schon hoher Verschuldung und hohen Kapitalabfluss durch die Dividende ein Aktienrückkaufprogramm zu starten wäre unverantwortlich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.178.845 von matjung am 23.03.19 13:03:58
Zitat von matjung: Als Schnäppchenjäger könnte man nächste Woche zuschnappen.


Apropos Schnäppchen: Meine Frau hat für die Familie Flüge in die USA gebucht. Sie ist hinsichtlich des Airlinbetreibers völlig unvoreingenommen, schließt aber Billiganbieter mit Insolvenzgefahr oder sehr schlechten Service aus, geht ansonsten aber nach Preis. Herausgekommen ist jeweils bei Hin- und Rückflug eine Kombination aus Air France und Delta Airlines.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.201.087 von katjuscha-research am 26.03.19 18:59:11Danke für die Gedanken

Persönlich hätte ich gern bis 11.57 Uhr am kommenden Dienstag das kommunikative Gap gegen 22.50€ geschlossen, Lufthansa bemüht sich halt schon intensiv um eine andere Signalsetzung als den -eventuell oder auch nicht- gerissenen Faden in der 2019er Prognose.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.207.411 von Friseuse am 27.03.19 11:48:31Ich werde aus der Lufthansa Bilanz nicht schlau. IFRS 15 verzerrt jeden Vergleich.
Die Flughäfen haben Probleme, Lufthansa nicht?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Die genannten Kennzahlen sind alle statisch. An der Börse wird aber die Zukunft gehandelt und da zählt dann eben, dass die Gewinnentwicklung der LH sehr unsicher ist. Wenn in einer Rezession die Buchungen zurückgehen, sitzt LH auf einem riesigen Fixkostenblock, den sie kaum beeinflussen kann. Der Gewinn kann dann schnell in die Verlustzone drehen.


Bei jeder AG ist die Gewinnentwicklung unsicher, auch bei Wirecard, die mit einem KGV über 30 gehandelt werden oder Evotec, Prosieben, dialog semiconductor, thyssen, K+S
bei Bayer, Deutsche Bank und anderen.

Und bei den US Airlines ist die Gewinnentwicklung sicher mit KGVs über 10?
Ein Aktienrückkauf manipuliert auch nicht den Kurs sondern schafft Mehrwert für treue Aktionäre und letztlich Mehrwert für die Firma, wenn unter Buchwert gekauft wird.

Die Lufthansa ist Spielball von Leerverkäufern, denen sollte man mal ein Stop-Schild aufstellen.
Die Ankündigung unter Buchwert Aktien zurückkaufen zu wollen, wäre eines.

Und wenn man unter Buchwert Aktien zurück kauft, kann man sie später oberhalb des Buchwertes wieder ausgeben, dann erhöht man das Eigenkapital wieder oder kann man erhöhen.
Eine KE oberhalb des Buchwertes ist immer besser als eine unterhalb des Buchwertes.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Und wenn jemand sagt, Leerverkäufer seien kein Problem für die LH, nur einer hat eine Position oberhalb der Pflicht-Veröffentlichungsschwelle von 0,5 %,
dann kann ich nur sagen,
mit LV ist es wie mit Kakerlaken,
wo eine gesichtet wird, verbergen sich zehn in irgendwelchen Ritzen,
LV hier unterhalb der Schwelle von 0,5 %.

Diese mir ekeligen Börsianer genießen offensichtlich auch noch einen gewissen Naturschutz zum Schaden normaler Anleger.
Im Übrigen habe ich noch nie solch eine offengelgte LV Quote wie bei der LH im Herbst 2016 gesehen: offengelegte LV Quote 13,5 %,
heute 0,77 %.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben