Wetter- & Klimaereignisse mit hohen Versicherungsschäden (Seite 154)

eröffnet am 23.07.06 10:54:56 von
neuester Beitrag 09.11.20 14:16:25 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
23.06.19 09:51:17
Beitrag Nr. 1.531 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.853.885 von XIO am 20.06.19 17:50:14Hier herrscht ja wohl ein gewaltiger Denkfehler vor: wir als Menschen sind als Teil der Biosphäre eingebunden in einem Netzwerk, in welchem alles miteinander verbunden und alles von einander abhängig ist. Wenn wir nicht lernen, im Rahmen dieser Abhängigkeiten - ohne Schäden anzurichten - unseren positiven Beitrag zu leisten, werden wir als Schädling ausgemerzt! Es sieht so aus, als ob der Mensch unfähig ist, dazu zu lernen. Deshalb sehe ich der mittelfristigen und langfristigen Zukunft für die Menschheit leider mit großen Sorgen entgegen!
Münchener Rück | 225,40 €
4 Antworten
Avatar
23.06.19 11:30:32
Beitrag Nr. 1.532 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.870.469 von picard03 am 23.06.19 09:51:17Ja, absolut.
Auch wenn man sich: Wir "sind nur Gast auf Erden" zur Grundlage nimmt, ist Das Schreiben an Arroganz KAUM ZU ÜBERBIETEN.
Münchener Rück | 225,40 €
3 Antworten
Avatar
23.06.19 12:49:09
Beitrag Nr. 1.533 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.870.854 von Popeye82 am 23.06.19 11:30:32Arroganz glaube ich weniger als Unwissen und Unwillen, sich zu informieren, evtl. auch mangelnde Intelligenz!
Münchener Rück | 225,40 €
2 Antworten
Avatar
25.06.19 17:31:44
Beitrag Nr. 1.534 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.844.819 von Popeye82 am 19.06.19 19:49:44Hallo Steve,

Wie laufen eigentlich Deine Gemüse Geschäfte??

Kartoffeln waren Es glaube ich?
Münchener Rück | 223,60 €
Avatar
27.06.19 22:01:46
Beitrag Nr. 1.535 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.870.430 von Steveguied am 23.06.19 09:34:49Sahara-Sand über Deutschland; Einen historischer Hitzerekord hat Deutschland am Mittwoch wohl verfehlt. Dafür verantwortlich war auch Saharastaub in der Atmosphäre. Das Phänomen ist faszinierend - und auch wichtig für andere Teile der Erde
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/staub-in-der-atmosp…
Münchener Rück | 220,85 €
3 Antworten
Avatar
27.06.19 23:06:27
Beitrag Nr. 1.536 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.908.220 von Popeye82 am 27.06.19 22:01:46Ja sicher; eine andere Frage Popeye: Bist Du pro oder contra MuRe?

Gründe brauchst Du keine nennen, ich sehe dich eh als Kontraindikator ;)
Münchener Rück | 221,28 €
2 Antworten
Avatar
27.06.19 23:17:13
Beitrag Nr. 1.537 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.908.646 von Vitaquelle am 27.06.19 23:06:27
Zitat von Vitaquelle: Ja sicher; eine andere Frage Popeye: Bist Du pro oder contra MuRe?

Gründe brauchst Du keine nennen, ich sehe dich eh als Kontraindikator ;)






Alles klaro.

Kurze Andere Frage: Möchten Sie MüRü kaufen, oder nicht???

Brauch ich für Die Antwort.
Münchener Rück | 221,28 €
1 Antwort
Avatar
27.06.19 23:37:00
Beitrag Nr. 1.538 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.908.706 von Popeye82 am 27.06.19 23:17:13
Zitat von Popeye82: ...Brauch ich für Die Antwort.

Du machst deine Meinung davon abhängig, was ich davon denke?

Schade, ich hätte dich für erwachsener gehalten :(
Münchener Rück | 221,28 €
Avatar
28.06.19 11:22:25
Beitrag Nr. 1.539 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.871.172 von picard03 am 23.06.19 12:49:09Ich glaube nicht mal, dass es Unwissen ist. Da steckt auch sehr viel Bequemlichkeit dahinter und was glaub ich am Entscheidensten ist, der Mensch ist auf sich langfristig aufbauende Gefahrensituationen genetisch nicht geschult darauf zu reagieren. Weiß nicht wie ich es anders ausdrücken soll.

Hätten wir Ende der 70er Jahre 2-3 Jahre und dann die Jahre ab 2015 direkt im nahtlosen Übergang gehabt, die ganze Welt wäre sich einig ohne Wenn und aber, dass man sofort was gegen die Klimaerwärmung tun muss und es wäre sofort viel passiert. Aber das hier ist schleichend über etliche Jahrzehnte 30 Jahreszeiträume sind nichts.

Schauen wir uns doch das mal mit der Börse an. Die meisten Leute kapieren es nicht, dabei gibt es historisch auf lange Sicht 30 Jahre plus keine bessere Anlageform als die Aktie. Trotzdem kenne ich Leute die um die 80 Euro pro Woche für Lotto ausgeben. Mit über 300 Euro im Monat und das über Jahrzehnte kann man echt was anfangen an der Börse. Doch es wird lieber dem schnellen Geld hinterhergejagt. Als Antwort kriegst zu hören Börse sei viel zu gefährlich.

Und beim Klima sind die Wellen noch viel größer. Die Leute gewöhnen sich an das heissere Klima und nehmen es für normal. Eben auch weil es mal vereinzelt Tage gibt die kälter sind. Wie jetzt im Mai wo es kühler war und geregnet hat, sofort kommt dieser "bmann025" 05.05.19 #1.500 Antwort ist dann Fehlanzeige, weil es wieder trocken und auch heiß wurde. Ich bin mir sicher, hätten wir mal wieder 2- 3 Monate die kühler und nasser sind, was auch im Sommer irgendwann wieder passieren kann, kommen sie alle aus ihren Löchern gekrochen und verschwinden klanglos in der Bedetungslosigkeit wenn sich das Wetter gegen sie ändert.

Der Mensch schafft es nicht mit so einer Gefahrensituation umzugehen. Schnell auftretende Gefahren werden als Bedrohung wahr genommen. Klima ..... oder auch das mit Börse wobei es hier ja keine Gefahr ist sondern wenn man es durchhält ne hohe Wahrscheinlichkeit einem eröffnet reich zu werden mit überschaubaren Investitionsbeträgen. Wenn du mit 17 /18 in der Ausbildung zum Investieren anfängst und konsequent 200 Euro weg legst und dies bis 65 beibehälst und 8% p.a. Rendite unterstellst, dann bist du minimum Halbmillionär. Es wird trotzdem lieber Lotto gespielt und mit 65 brauchst dann staatliche Hilfe mit der Grundsicherung.

Der Mensch kommt nicht mit diesen langen Zeiträumen klar. Daraus dann sich ableitende Bedrohungen zu erkennen und darauf dann zu reagieren ist ihm nicht möglich. Hört sich bitter an, sowas selektiert dann die Evolution mit natürlicher Auslese aus.

Gruß
Stefan
Münchener Rück | 220,20 €
1 Antwort
Avatar
28.06.19 12:07:55
Beitrag Nr. 1.540 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.911.598 von Steveguied am 28.06.19 11:22:25Der Mensch ist von Natur aus ausgelegt, so erfolgreich wie möglich zu (über-)leben. Das Unterbewußtsein steuert dies (von ca. 1 Million bits, die unsere Sinne in der Sekunde aufnehmen, werden lt. Hirnforschung lediglich ca. 40 bits im Bewußtsein gespeichert) und legt uns verschiedene Handlungsmöglichkeiten, ohne dass wir das merken jeweils vor. Das bedeutet, dass das Kurzzeit- denken und -handeln vorrangig ist. Deshalb wird der Mensch auch in Krisensituationen erst dann versuchen effektiv zu handeln, wenn die Krise bereits da ist. Das langfristige Denken und Handeln ist deshalb wohl meist sekundär, leider!

Natürlich trifft das auch für die Börse zu.
Münchener Rück | 220,70 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Wetter- & Klimaereignisse mit hohen Versicherungsschäden