Axel Springer in den SDAX (Seite 92)

eröffnet am 07.05.07 18:09:58 von
neuester Beitrag 27.11.20 23:57:06 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
28.07.20 10:24:50
Beitrag Nr. 911 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.564.035 von straßenköter am 28.07.20 07:19:26
Kein Springer Put gefunden!
Nirgends habe ich ein Put auf Springer gefunden.
Hat jemand einen mit WKN?
Axel Springer | 63,60 €
1 Antwort
Avatar
10.08.20 19:57:01
Beitrag Nr. 912 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.566.396 von butbite am 28.07.20 10:24:50
Input Heck
Axel Springer | 64,40 €
Avatar
24.09.20 16:00:37
Beitrag Nr. 913 ()
So eine "Stiefoma" hätte wohl jeder gern - seufz!
😍Die Großaktionärin der Axel Springer SE, Friede Springer, schenkt einen großen Teil ihrer Anteile am Medienkonzern ("Bild", "Welt") dem Vorstandsvorsitzenden Mathias Döpfner und überträgt ihm darüber hinaus die Stimmrechte an ihrem verbleibenden Aktienpaket. 😍

https://www.spiegel.de/wirtschaft/springer-verlag-friede-spr…
Axel Springer | 63,25 €
Avatar
20.10.20 18:00:02
Beitrag Nr. 914 ()
Die virtuelle HV am 26.11. soll die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre gegen eine Barabfindung von 60,24 Euro beschließen. Zu der bereits voraub ausgeschütteten Dividende von 0,58 Euro soll es weitere 0,58 Euro geben.
Axel Springer | 63,50 €
Avatar
20.10.20 18:16:19
Beitrag Nr. 915 ()
D.h, dass alle die noch auf ein höheres Angebot gewartet haben, weniger bekommen als die für 63,- € angedienten Aktien. Erinnert mich an eigene Spekulation bei der Abfindung der DSBV-Winterthur, ging auch hinten los.
Axel Springer | 63,50 €
Avatar
24.10.20 13:09:17
Beitrag Nr. 916 ()
Frage, weshalb steht der Kurs noch deutlich höher? Auf das niedrigere Angebot erfolgte wenig Anpassung im Kurs. Übersehe ich etwas?
Axel Springer | 63,15 €
Avatar
24.10.20 13:43:20
Beitrag Nr. 917 ()
Die Abfindung bei Squeeze-out ist mit der Abfindung eines Übernahmeangebots nicht vergleichbar, weil die Abfindung beim Squeeze-out nicht willkürlich festgelegt wird, sondern auf Basis einer Unternehmensbewertung durch eine Wirtschaftsprüfer. Diese kann später durch ein gerichtliches Spruchverfahren überprüft werden, was zu einer nachträglichen Erhöhung der Barabfindung führen kann, die dann nachträglich zu Gunsten aller Aktionäre erfolgen würde.

Für eine Aufbesserung gibt es natürlich keine Gewissheit und die Verfahren dauernd meist viele Jahre. Aber es besteht ein gewisser Anreiz, die Aktien weiter zu halten, um sie erst im Rahmen des Enteignungsverfahrens abzugeben, also zwangsweise bei Eintragung des HV Beschlusses ins Handelsregister. Die Eintragung und die Auszahlung der Barabfindung erfolgt meist 6 Wochen bis 3 Monate nach der Hauptversammlung, wenn es keine Verzögerungen durch Anfechtungsklagen gibt.
Axel Springer | 63,15 €
1 Antwort
Avatar
24.10.20 14:46:28
Beitrag Nr. 918 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.484.936 von honigbaer am 24.10.20 13:43:20Danke Honigbaer, aber es stellt sich trotzdem für mich die Frage, weshalb gibt eine MAN dann so viel ab, nur auf die Verschiebungsmeldung des SO. Während hier so gut wie gar keine Bewegung erfolgt, obwohl eine Zahl genannt wird. Sorry, ich stehe heute irgendwie auf der Leitung.
Axel Springer | 63,15 €
Avatar
24.10.20 15:10:20
Beitrag Nr. 919 ()
Jede Unsicherheit muss doch mit einem Kursabschlag berücksichtigt werden.

Bei MAN ist wegen der Verschiebung derzeit weder der Zeitpunkt sicher, wann eine HV über den Squeeze-out beschließen soll, noch ist bekannt, wie hoch die Abfindung ausfallen soll. Und da sich die Bewertung jeweils auf den Zeitpunkt des Abschlusses des Unternehmensvertrags (Zustimmung der Hauptversammlung) beziehen muss, kann sich bis dahin bei MAN auch der Unternehmenswert noch verändern.

Bei Axel Springer bestehen hingegen nach Veröffentlichung der Hauptversammlungseinladung kaum noch Zweifel, dass die Beschlüsse auch gefasst werden. Erst hätte man ja noch denken können, dass gar kein Aussschluss der Minderheitsaktionäre geplant ist und die KKR Partenerschaft nur auf Zeit angelegt sei.
Der Übertragungsbericht und der Prüfungsbericht können auf der Internetseite der Gesellschaft heruntergeladen werden und im Gegensatz zu MAN kann man nun spekulieren, ob vielleicht aufgrund der bei der Unternehmemungsbewertung getroffenen Annahmen, eine Aussicht auf Nachbesserung im Spruchverfahren besteht:
https://www.axelspringer.com/de/event/hauptversammlung-2020

Generell ist es wohl so, dass die ferne Möglichkeit auf Nachbesserung im Spruchverfahren für den Kurs erstmal nicht so wichtig ist. Vielmehr ist der Kurs bei den Squeeze-outs meistens 2% bis 8% über der konkret in Ausicht gestellten Abfindung.

Das erste Lotteriespiel ist ja immer, ob denn das Bewertungsgutachten nicht vielleicht schon höher ausfällt, als der Börsenkurs. So war es ja bei Audi und bei MAN wurde vielleicht gerade deshalb auch darauf spekuliert. Und die Spekulanten steigen eben auch schnell wieder aus, wenn das Szenario nicht mehr so aussichtsreich ist oder der Terminplan nicht eingehalten wird.
Axel Springer | 63,15 €
19 Antworten
Avatar
24.10.20 15:15:49
Beitrag Nr. 920 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.485.359 von honigbaer am 24.10.20 15:10:20Danke, jetzt sehe ich klarer.
Axel Springer | 63,15 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Axel Springer in den SDAX