DAX-0,52 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,05 % Öl (Brent)-4,73 %

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 27366)


DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900
10.716,00
18.12.18
Lang & Schwarz
-0,52 %
-56,20 PKT

Begriffe und/oder Benutzer

 

Vortrag von Thorsten Schulte, danach weiß man, ob wir vor einem Crash stehen :-)


Inhaltsangabe zum Video mit Zeitangaben (Meine Seite: www.silberjunge.de):
3:16 Thalia zeigte mein Buch nicht
3:36 Weltbild-Verlag über mein Buch
5:32 USA und China im Kampf um die Vorherrschaft: Anteil an der Weltwirtschaftsleistung in Prozent
6:09 "Ich schlage Trump die Zähne ein"
7:24 Ein Zitat des 33. US-Präsidenten Harry Truman
7:53 Der Beweis dafür
10:23 Die Netto-Auslandsverschuldung der USA ist gigantisch
10:48 Russlands Außenminister Sergej Lawrow am 14. August 2018
11:13 Verteidigungsausgaben: USA, China , Russland von 2006 bis 2017
11:32 Russlands Goldreserven, US-Staatsanleihenbestände und Währungsreserven
12:44 Wie die US-Notenbank 1929 die Blase anstach und Paul Warburg seine Getreuen rechtzeitig warnte
16:13 Ein Chart ab 1910 zur Geschichte von Bernard Baruch
20:04 Was die USA Mitte 1934 beschlossen
20:15 Der US-Leitzins in Blau ab 1970
22:39 US-Notenbank reduziert jeden Monat ihren Wertpapierbestand um 50 Milliarden US-Dollar!
22:54 Wahrscheinlichkeit einer US-Leitzinserhöhung im März 2019 nimmt derzeit ab
23:19 US-Überschussliquidität sinkt seit März 2018 erstmals wieder
25:19 Kreditanforderungen der US-Banken
25:38 Ausfallquote von US-Konsumentenkrediten in % noch niedrig
25:55 US-Konsumentenvertrauen in Blau & Verkaufserwartungen kleiner US-Firmen
26:29 Die Taylor-Regel und was sie für die USA bedeutet
27:04 US-Unternehmensgewinne vor Steuern und nach Steuern in % des Bruttoinlandsprodukts
27:54 Gesamtstaatliches US-Defizit (jeweils in den letzten 12 Monaten)
32:23 Silberpreis in Blau, Gold/Silber-Preisverhältnis in Hellblau und die Produzentenpreise für China
(schwarz), Euroland (rot) und den USA
33:48 Frühindikatoren für die Inflation: ISM-Einkaufsmanagerindex Preise (Wachstumsschwelle bei 50) sowie
Philadelphia Fed und US-Empire State Index bezahlte Preise
34:44 Kleine US-Firmen: Lohnerhöhungspläne (in Orange) und Index für schwer zu besetzende offene Stellen
(in Blau)
35:26 Preiserwartungen der chemischen Industrie und die von ihr berichteten monatlichen Preisveränderungen (Chemie ist bester Frühindikator)
35:50 Mitte der 70er Jahre gab es einen Milliardär und heute über 2.208!
36:15 Chart zum IQ weltweit bitte nur links von mir einblenden
36:42 US-Finanzvermögen laut US-Notenbank
37:51 USA: Nettovermögen der privaten Haushalte in Mrd. US-Dollar und in Prozent der verfügbaren
Einkommen
39:27 USA: Marktwert der vom US-Inland gehaltenen US-Aktien
40:15 UBS-Chart über den gesamten Bildschirm einblenden
41:14 Schweden: Inflation zum Vorjahr (orange), Leitzins (blau) sowie unten die Immobilienpreise
Schwedens
51:14 Euroland: Einzelhandelsumsätze ab Euro-Start (Anfang 1999 indexiert auf 100)
51:41 Euroland: Industrieproduktion ab Euro-Start (Anfang 1999 indexiert auf 100)
52:00 Euroland: Bruttoinlandsprodukt ab 1996 (indexiert auf 100)
52:07 Euroland: Immobilienpreise (2015 = 100)
52:16 Euroland: Verfügbare reale Einkommen laut OECD (1991 = 100):
52:36 Renditen 10jähriger Staatsanleihen Italiens (hellorange) und Deutschland (blau)
53:33 Fälligkeitenübersicht Italien
55:27 Meine Lieblings-Frühindikatoren! Geschäftserwartungen der Chemie und der mtl. Ordereingang laut
Ifo-Institut!
56:18 Überschrift: Der alte CRB-Rohstoffindex mit 17 gleichgewichteten Rohstoffen nominal und
inflationsbereinigt!
56:31 Weltfinanzvermögen
57:03 Marktwert von Kryptowährungen: Die große Blase
57:34 Historische Silberförderung
57:50 Wert privater Goldinvestments und der Zentralbankreserven (rechte Skala) und der Wert der
oberirdischen Silberlager (linke Skala):
58:06 Das 90. Perzentil der Förderkosten von Silber
59:02 Ist JPMorgan Chase heute, was damals Bernard Baruch war?
59:22 Die 5 größten US-Banken hatten per 5. Juni 2018 netto 171,0 Mio. Unzen leerverkauft! Danach kam
der Preisrutsch...
59:56 Commercials (Produzenten und Swap Dealer) erstmals Netto-Käufer im Silber-Future
1:00:10 Silber und die Positionierung der Hedgefonds im Silber-Future

BG Zeo :look:
.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Big Brother
:eek::eek::eek:

E-Autos: VW, BMW, Daimler & Co. geben Peking Zugriff auf Standortdaten

Über 200 Autobauer haben sich in China darauf eingelassen, umfangreiche Daten aus E-Fahrzeugen an Sammelzentren zu senden und mit der Regierung zu teilen.
...
https://www.heise.de/newsticker/meldung/E-Autos-VW-BMW-Daiml…
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.385.512 von zeoxfan am 07.12.18 08:02:25
Zitat von zeoxfan:

Inhaltsangabe zum Video mit Zeitangaben (Meine Seite: www.silberjunge.de):
3:16 Thalia zeigte mein Buch nicht
3:36 Weltbild-Verlag über mein Buch
5:32 USA und China im Kampf um die Vorherrschaft: Anteil an der Weltwirtschaftsleistung in Prozent
6:09 "Ich schlage Trump die Zähne ein"
7:24 Ein Zitat des 33. US-Präsidenten Harry Truman
7:53 Der Beweis dafür
10:23 Die Netto-Auslandsverschuldung der USA ist gigantisch
10:48 Russlands Außenminister Sergej Lawrow am 14. August 2018
11:13 Verteidigungsausgaben: USA, China , Russland von 2006 bis 2017
11:32 Russlands Goldreserven, US-Staatsanleihenbestände und Währungsreserven
12:44 Wie die US-Notenbank 1929 die Blase anstach und Paul Warburg seine Getreuen rechtzeitig warnte
16:13 Ein Chart ab 1910 zur Geschichte von Bernard Baruch
20:04 Was die USA Mitte 1934 beschlossen
20:15 Der US-Leitzins in Blau ab 1970
22:39 US-Notenbank reduziert jeden Monat ihren Wertpapierbestand um 50 Milliarden US-Dollar!
22:54 Wahrscheinlichkeit einer US-Leitzinserhöhung im März 2019 nimmt derzeit ab
23:19 US-Überschussliquidität sinkt seit März 2018 erstmals wieder
25:19 Kreditanforderungen der US-Banken
25:38 Ausfallquote von US-Konsumentenkrediten in % noch niedrig
25:55 US-Konsumentenvertrauen in Blau & Verkaufserwartungen kleiner US-Firmen
26:29 Die Taylor-Regel und was sie für die USA bedeutet
27:04 US-Unternehmensgewinne vor Steuern und nach Steuern in % des Bruttoinlandsprodukts
27:54 Gesamtstaatliches US-Defizit (jeweils in den letzten 12 Monaten)
32:23 Silberpreis in Blau, Gold/Silber-Preisverhältnis in Hellblau und die Produzentenpreise für China
(schwarz), Euroland (rot) und den USA
33:48 Frühindikatoren für die Inflation: ISM-Einkaufsmanagerindex Preise (Wachstumsschwelle bei 50) sowie
Philadelphia Fed und US-Empire State Index bezahlte Preise
34:44 Kleine US-Firmen: Lohnerhöhungspläne (in Orange) und Index für schwer zu besetzende offene Stellen
(in Blau)
35:26 Preiserwartungen der chemischen Industrie und die von ihr berichteten monatlichen Preisveränderungen (Chemie ist bester Frühindikator)
35:50 Mitte der 70er Jahre gab es einen Milliardär und heute über 2.208!
36:15 Chart zum IQ weltweit bitte nur links von mir einblenden
36:42 US-Finanzvermögen laut US-Notenbank
37:51 USA: Nettovermögen der privaten Haushalte in Mrd. US-Dollar und in Prozent der verfügbaren
Einkommen
39:27 USA: Marktwert der vom US-Inland gehaltenen US-Aktien
40:15 UBS-Chart über den gesamten Bildschirm einblenden
41:14 Schweden: Inflation zum Vorjahr (orange), Leitzins (blau) sowie unten die Immobilienpreise
Schwedens
51:14 Euroland: Einzelhandelsumsätze ab Euro-Start (Anfang 1999 indexiert auf 100)
51:41 Euroland: Industrieproduktion ab Euro-Start (Anfang 1999 indexiert auf 100)
52:00 Euroland: Bruttoinlandsprodukt ab 1996 (indexiert auf 100)
52:07 Euroland: Immobilienpreise (2015 = 100)
52:16 Euroland: Verfügbare reale Einkommen laut OECD (1991 = 100):
52:36 Renditen 10jähriger Staatsanleihen Italiens (hellorange) und Deutschland (blau)
53:33 Fälligkeitenübersicht Italien
55:27 Meine Lieblings-Frühindikatoren! Geschäftserwartungen der Chemie und der mtl. Ordereingang laut
Ifo-Institut!
56:18 Überschrift: Der alte CRB-Rohstoffindex mit 17 gleichgewichteten Rohstoffen nominal und
inflationsbereinigt!
56:31 Weltfinanzvermögen
57:03 Marktwert von Kryptowährungen: Die große Blase
57:34 Historische Silberförderung
57:50 Wert privater Goldinvestments und der Zentralbankreserven (rechte Skala) und der Wert der
oberirdischen Silberlager (linke Skala):
58:06 Das 90. Perzentil der Förderkosten von Silber
59:02 Ist JPMorgan Chase heute, was damals Bernard Baruch war?
59:22 Die 5 größten US-Banken hatten per 5. Juni 2018 netto 171,0 Mio. Unzen leerverkauft! Danach kam
der Preisrutsch...
59:56 Commercials (Produzenten und Swap Dealer) erstmals Netto-Käufer im Silber-Future
1:00:10 Silber und die Positionierung der Hedgefonds im Silber-Future

BG Zeo :look:
.




Es gibt noch mehrere Videos zu dem Thema :D :D
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.386.127 von greenanke am 07.12.18 09:03:05
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Guten Morgen Ritter der ewigen Bernanketafelrunde

Fed Aussagen zur möglichen zinspolitik retten den Tages- Dow. Wer rettet Deutschland und die Deutsche Bank?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.386.139 von greenanke am 07.12.18 09:05:06Die Videos gehören in den AfD-Thread! Entschuldigung! Werden hier sicherlich mit Recht entfernt.

Ich habe sie bereits in den AfD-Thread eingestellt!
Immer diese Zinskurve.



...

Wie die obige Grafik zeigt, hat die Zinskurve in der Mitte einen Knick bekommen. Die Differenz zwischen den Renditen der fünf- und der zweijährigen US-Staatsanleihen ist diese Woche unter null gefallen, zum ersten Mal seit 2007. Das ist in der Interpretation vieler eine Vorstufe davon, dass die Differenz zwischen zehn- und zweijährigen Renditen ebenfalls bald unter null sinkt.

Eine solche Inversion der Zinskurve wurde vor jeder der letzten sieben Rezessionen beobachtet. Derzeit rentieren zehnjährige Papiere noch 11 Basispunkte mehr als zweijährige, doch so gering war die Differenz seit Juni 2008 nicht mehr.

Es ist also ein starkes Signal vom Bondmarkt. Bleibt nur die Frage, wann die Rezession beginnt. Darüber gibt die Inversion nämlich keine Auskunft.

https://www.fuw.ch/article/der-chart-des-tages-1450/
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.386.190 von 2VHPNR am 07.12.18 09:09:56
Zitat von 2VHPNR: Wer rettet Deutschland und die Deutsche Bank?


Schaunwirmal.
Die Deutsche Bank wird niemand retten, wenn es ernst wird. Wer hätte auch soviel Geld?
47 Billionen € an Derivaten hat die DeutschBank im Portefolio.
Wenn hier nur geringe Zweifel aufkommen, dass diese Bank nicht mehr als "Zahlstelle" für diese Derivate funktioniert, können hier leicht Billionen ins Rutschen kommen. Im diesem Zusammenhang wird immer das grosse "Märchen" verbreitet, dass alles ein grosses Nullsummenspiel ist, bei dem sich alle Derivate diametral gegenüberstehen und sich alles gegen Null auflösen wird. Das mag zu sehr grossen Teilen sogar stimmen, aber 47 Billionen ist eine gigantische Hausnummer und wenn die "Zahlstelle" finanziell nur mit kleinen Teilbeträgen in Bredouille gerät, kann alles schnell gehen. Das geschaffene Wettsystem baut eben auf dem Wunschdenken auf, dass jeder Schuldner zu jedem Fälligkeitszeitpunkt zahlungsfähig bleibt. Und Derivate sind daher aufgrund ihrer Hebelkraft "Brandbeschleuniger".

Wenn man Hunderte von Milliarden oder Billionen Euronen an "Rettungsgeldern" über die EZB neu "druckt" bzw. virtuell erzeugen muss, dann sind wir sehr schnell in der Hyperinflation. Die Situation von 1923 lässt grüssen.
Und Deutschland sitzt mit der Deutschen Bank im gleichen "EURO-Boot" und geht mit unter.

Deutsche Bank Chart

https://www.finanzen.net/aktien/Deutsche_Bank-Aktie
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.386.259 von greenanke am 07.12.18 09:18:12Grüni,
ich bin mir nahezu zu 100% sicher, dass Du überhaupt nicht verstanden hast, was Du da gepostet hast.

Das ist 100% Copy & Paste.
Was ist denn Dein Schluss aus diesem Artikel?
Was meinst Du dazu?
Mehr billigen Glühwein bunkern? ;)

Deine Ausführungen fehlen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Klimawandel Die wahre Diesellüge
Falsch aufgestellte Messgeräte, frei erfundene Grenzwerte: Je mehr man über den Kampf gegen Dieselabgase liest, desto verrückter wird es. Und jetzt auch noch das: Ausgerechnet die Abkehr vom Diesel fördert die Erderwärmung.

...
Ich fahre Diesel und feure im Winter meinen Kamin an, das heißt, Stickstoffdioxid und Feinstaub gehen mit auf mein Konto. Am Klimawandel bin ich damit allerdings nur bedingt beteiligt. An wen Sie sich zu wenden haben, wenn Ihnen das Wasser in den Keller läuft? Mein Tipp wäre: Deutsche Umwelthilfe e.V., Fritz-Reichle-Ring 4, 78315 Radolfzell.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/klimawandel-die-wa…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben