DAX+0,27 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,10 % Öl (Brent)0,00 %

Volkswagen Vorzüge interessanter als Stämme ? (Seite 681)


ISIN: DE0007664039 | WKN: 766403 | Symbol: VOW3
169,20
15.12.17
Xetra
-0,27 %
-0,45 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Deutsche Bank belässt Volkswagen auf 'Buy' - Ziel 260 Euro
FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Deutsche Bank hat Volkswagen (VW) nach Vorwürfen über Abgasmanipulationen in den USA auf "Buy" mit einem Kursziel von 260 Euro belassen. Sollten die Anschuldigungen korrekt sein, hätte dies schwerwiegende Folgen, die weit über einen normalen Rückruf hinausgingen, schrieb Analyst Tim Rokossa in einer Studie vom Montag. Die Konsequenzen könnten ebenfalls weitaus größer sein als bislang abzusehen. Da allerdings noch Details fehlten, wolle er solange warten und erst anschließend sein Bewertungsmodell überarbeiten./ck/das<DE0007664039>

Quelle: Deutsche Bank


Was soll diese Analyse ? VW hat doch längst eingestanden, die Werte manipuliert zu haben. Bei der Deutschen Bank arbeitet man offenbar auch nicht sauberer ...;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.670.780 von Zwangsliquidator2 am 21.09.15 14:00:15"Parallelen zu BP und Deep Water Horizon" :confused:

Was rauchst denn Du für Zeugs?

Dreckiges Rohöl verseuchte bei der Deep Water Horizon Katastrophe radikal komplette Ökosysteme - und nicht die VW-Diesel, sondern die Landwirtschaft erzeugt maßgeblich Stickoxide, welche in den vorkommenden Mengen nichtmal für das Pflanzenwachstum gefährlich werden können!

Sollen die US-Strafgerichte eben jede noch funktionierende Branche in Deutschland nach und nach zerpflücken - schon die Banken haben zig-Milliarden an Strafzahlungen über den Teich überwiesen - wenn damit dann endgültig fertig kommt TTIP und Konsorten und dann geht es dem dt. Stuerzahler mit Milliardenforderungen aus USA an den Kragen! :kiss:

Wirst irgendwann sicherlich auch noch aufwachen :keks:
ich versuch es mal anders zu sehen - und eventuell gibt es hier ja chemiker die dabei helfen können

wir verbrennen mal ein paar liter diesel - dabei entstehen Stickoxide
die Anzahl der dabei entstehenden Stickoxide dürfte gleich sein - bei jedem Dieselmotor

welche möglichkeiten gibt es nun die anzahl der Stickoxide zu verringern?
hat die temperatur der Verbrennung auswirkungen? kann ich das filtertechnisch angehen?
oder blase ich frischluft zu?
eigentlich dürtfe man hier die grenzen des physikalisch machbaren erreichen, oder?
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/volkswagen-faelscht-abgaswerte-deutsche-manipulationskunst-a-1053894.html

(...)

VW wurde also auch in ein politisches Minenfeld geschleudert. Finanzielle Konsequenzen dürften nur der Anfang sein: 37.500 Dollar Zivilstrafe pro Auto kann die EPA den Wolfsburgern aufbrummen - bei 482.000 betroffenen Fahrzeugen wären das mehr als 18 Milliarden Dollar.

Oft gibt sich die EPA per Vergleich zwar mit weniger zufrieden. Die südkoreanischen Hersteller Hyundai und Kia zahlten voriges Jahr 100 Millionen Dollar Strafe für mehr als eine Million Autos, die mehr Treibhausgase ausstießen, als ihre EPA-Zertifikate offiziell angaben.

Drohen strafrechtliche Konsequenzen?

Doch diesmal fordern Insider ein hartes Durchgreifen. "Ich hoffe, dass die Behörde eine starke Botschaft an den Rest der Branche sendet", sagte die Umweltaktivistin Margo Oge, die 32 Jahre lang für die EPA arbeitete, zuletzt als Abteilungsleiterin für Transportwesen und Luftqualität. "Wir müssen klar machen, dass das nicht akzeptabel ist."

Das US-Justizministerium könnte sich ebenfalls einschalten: Wegen Verstoßes gegen das Umweltgesetz Clean Air Act, wie ihn die EPA dem VW-Konzern vorwirft, könnte es auch strafrechtlich Anklage erheben.
(..)

Wie kann es sein, dass bisherige Hersteller vergleichsweise günstig davon kommen und jetzt soll ein Exempel statuiert werden? Sind nach reiner Willkür aus und erinnert an Toyota vor ein paar Jahren als hanebüchene Vorwürfe ausreichten, um dem Unternehmen zu schaden.
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.671.050 von gewgaw am 21.09.15 14:30:22
Abgekatertes Spiel
Es ist alles ein böser Witz. Die Amerika, die die Welt in jeglicher Hinsicht verpesten, ob Treibhausgase, ihre unendliche viel saufenden Autos 20-30 Liter auf 100 km oder die umweltverpestenden US-Trucks. Sie wollen VW erklären, dass sie die Umwelt verpesten. VW bietet dort die sparsamsten Autos. Ob Golf oder Jetta Diesel. Sie verbrauchen höchstens 4-5 Liter. Das ist effektiver Umgang mit den natürlichen Ressourcen. Die USA sind die grössten Klimakiller. Ob nun das giftige Fracking oder die Industrie dort, die oft noch nicht mal vernünftige Filter haben, stellen sich jetzt hin und wollen den VW Konzern fertig machen, der für umweltfreundliche Autos bekannt ist. Ein Skandal.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.671.050 von gewgaw am 21.09.15 14:30:22Wie wäre es nun mit einem Schiedsgericht auf europäischem Boden - VW sollte die EPA umgehend auf Rufschädigung und vorsätzlicher Exempelandrohung verklagen - sagen wir mal auf den hierraus resultierenden vermeintlich entgangenen Gewinn, besser aber gleich den 1,5-fachen entgangenen Umsatz! und den amerikanischen Steuerzahler umgehend auf mind. 20Mrd. US$ Schadenersatz verklagen die direkt und jährlich in die VW-Kasse zu entrichten sind! :kiss: :laugh::laugh::laugh:

So oder so ähnlich fordern die USA das für sich über TTIP!
:mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.671.191 von jojo6666 am 21.09.15 14:47:56
Amerika mit einem verlogenen Gesellschaftsbild
Die Amerikaner haben wirklich ein krankes Gesellschaftsbild. Verschwendung der natürlichen Ressourcen ohne Ende. Überall laufen Klimaanlagen, Riesen Autos und Trucks fahren durch die Gegend und verpesten die Luft mit Treibhausgasen. Sie bringen in ihren vielen Kriegen Millionen von Menschen um. In Ihrem Wahn verteufeln sie Dieselautos, bringen künstlichen Umweltnormen für Dieselauto auf dem Markt, die strenger sind als deutsche Umweltnormen, damit ja kein ausländisches PKW-Unternehmen die Amerikaner von den vielen Vorzügen des Diesel-PKW-s überzeugen kann. Nach heutigen technischen Standard sind zu konkurrenzfähigen Preisen Dieselfahrzeuge dort nicht anbietbar. Es ist alles verlogen in Amerika. Die Amerikaner sind die grössten Luftverpester und Umweltsünder und wollen renomierte und innovative Autokonzerne wie VW kaputt machen. Es ist traurig, dass es VW überhaupt nötig hat, auf dem USA -Markt Autos zu verkaufen. Sie sollten es sich viel einfacher machen , grosse Benzinmaschinen, ständig abgeänderte Modelle ohne grosse Innovationen - hauptsache kein Diesel - dann kaufen die bekloppten Amerikaner.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.671.290 von jojo6666 am 21.09.15 14:59:30Die Amerikaner brauchen ihre Spritfresser - wie sonst soll denn deren ganz große Umweltsauerei Fracking nochmals aufblühen können? :confused: :rolleyes: :kiss:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Bevor man jetzt mal wieder auf die Amerikaner drauf haut, die ja sowieso immer alles falsch machen und nur Ausländer abzocken wollen, sollte man mal diesen Artikel zum Thema lesen:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/manipulationsskandal-was-volkswagen-in-amerika-vorgeworfen-wird-13815461.html

Wenn das stimmt, was die FAZ da schreibt, weiß ich ehrlich nicht, ob da bei VW die Frech- oder die Dummheit größer war.
Man wusste seit über einem Jahr von den Vorwürfen, startet sogar einen freiwilligen Rückruf, wo man dann im Endeffekt NICHTS (!!!) tut, und erst als man das zweite Mal erwischt wird, räumt man ein, schon die ganze Zeit zu bescheissen.

Da braucht man dann auch nicht mehr über die bösen Amis schimpfen. Deren Einstellung zu Umwelt- und Klimaschutz mag oft bestenfalls zweischneidig sein, aber so eine Unverfrorenheit seitens VW wird zu Recht bestraft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.671.413 von Jogibaer1964 am 21.09.15 15:08:07Achja, die allseits gut via NSA informierte US-Großfinanz hat heute dank gut durchorganisiertem VW-Komplettabsturz selbstverständlich auch wieder 2-stellige Turbo-Hedgezecken-Gewinne eingefahren - gehört einfach mal zum amerikanischen System - das Leben auf Kosten Anderer! ;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben