DAX+0,57 % EUR/USD-0,24 % Gold+0,04 % Öl (Brent)-0,34 %

Wirecard - Top oder Flop (Seite 647)



Begriffe und/oder Benutzer

 

29.01.2009 - 15:56 Uhr
ANALYSE/SES: Wirecard-Geschäftsmodell krisenresistent - Kaufen





Einstufung: Bestätigt Kaufen
Kursziel: Bestätigt 6,70 EUR




SES spricht bei Wirecard nach den Geschäftszahlen von einem verhaltenen vierten Quartal. Umsatz und EBIT hätten leicht unter ihren Erwartungen gelegen. Für das laufende Geschäftsjahr erwarte Wirecard ein EBIT-Wachstum zwischen 10% und 25%, womit die aktuellen SES-Prognosen am unteren Ende der Guidance lägen.

In der Vergangenheit habe Wirecard zu Beginn des Geschäftsjahres aber stets eine eher konservative Prognose gegeben, die im zweiten Halbjahr erhöht worden sei. Aus der Prognose könne daher abgeleitet werden, dass Wirecard trotz Konjunkturkrise erneut von einem wachstumsstarken Geschäftsjahr ausgehe.

Träger des Wachstums dürften aus Sicht der Analysten die Verlagerung des Konsums ins Internet, die steigende Outsourcing-Quote bei Online-Payment Prozessen, die internationale Expansion, die Neukundengewinnung sowie neue Produkte sein. Hinzu komme, dass das transaktionsorientierte Geschäftsmodell eine hohe Kostenflexibilität aufweise. Der Umsatz müsste um rund 40% fallen, bevor Wirecard operativ einen Verlust ausweisen würde.

Aufgrund der fünf genannten Wachstumsfaktoren sollte sich Wirecards Geschäftsmodell 2009 als krisenresistent erweisen, heißt es weiter.


DJG/reh



(END) Dow Jones Newswires

January 29, 2009 09:56 ET (14:56 GMT)

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.
Hallo zusammen,
kein Wunder das der Kurs nicht richtig steigen kann, warscheinlich sind gewisse Anteilseigner Pleite oder klamm und müssen Ihre Anteile
auf den Markt werfen.
Um die 4€ werde ich weiter einsteigen...viel Glück für euch...
die Zahlen waren doch O.K, wenn ich mir andere Unternehmen anschaue.....kommt mir das Grausen, aber WDI schreibt immerhin positive Geschäftszahlen.
Gruss der Dortmunder
wahrscheinlich hat sie der hier weiter verabschiedet...sollte also morgen fertig sein...


29.01.2009 20:00
DGAP-Stimmrechte: Wirecard AG (deutsch)

Wirecard AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Wirecard AG (News/Aktienkurs) / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)

29.01.2009

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------- -------

1. Sloane Robinson LLP, London, United Kingdom, hat uns gem. § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Wirecard AG, Grasbrunn/München, Deutschland am 23. Januar 2009 die Schwelle von 3% unterschritten hat und zu diesem Tag 2,78 % (2.835.181 Stimmrechte) beträgt. Davon sind ihr 2,78 % (2.835.181 Stimmrechte) nach § 22 Abs.1 Satz 1 Nr. 6 WpHG zuzurechnen. Diese Stimmrechte werden zusammen von der SR Global Fund LP und der SR Europe Investment Trust Plc gehalten, für die Sloane Robinson LLP als Investment Manager agiert.

2. Sloane Robinson Investment Services Limited, London, United Kingdom, hat uns gem. § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Wirecard AG, Grasbrunn/München, Deutschland am 23. Januar 2009 die Schwelle von 3% unterschritten hat und zu diesem Tag 2,78 % (2.835.181 Stimmrechte) beträgt. Davon sind ihr 2,78 % (2.835.181 Stimmrechte) nach § 22 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG zuzurechnen. Diese Stimmrechte werden zusammen von der SR Global Fund LP und SR Europe Investment Trust gehalten, für die Sloane Robinson LLP als Investment Manager und Sloane Robinson Investment Services Limited als deren Managing Member agiert.

29.01.2009 <a href="http://www.dgap.de">Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP</a>

-------------------------------------------------------------------- -------

Sprache: Deutsch Emittent: Wirecard AG Bretonischer Ring 4 85630 Grasbrunn b. München Deutschland Internet: www.wirecard.com

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

-------------------------------------------------------------------- -------

ISIN DE0007472060

AXC0204 2009-01-29/20:00
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.476.737 von dortmunder1 am 29.01.09 20:19:36Hast Recht dortmunder! Da sind einfach ein paar Anteilseigner ausgestiegen (siehe News um 20 Uhr / Sloane Robinson LLP) um wieder an Geld zu kommen. Die haben den Kurs heute bis auf 4 runter gezählt. Die Zahlen waren bzw sind super. Wer das in dieser Zeit noch schlecht reden will, sollte dann zu anderen Werten greifen oder in einer Spielbank sein Geld anlegen.

Jahresumsatz stieg um 47 Prozent von 134,2 Mio. Euro auf 196,8 Mio. Euro.
Das sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
WC muss nicht wegen Kohle bei Merkel anfragen.:D
ich finde es aber auch bemerkenswert wie saugstark der markt ist, bei der abnahme der stimmen hätte es auch ganz anders einbrechen können als diese 90cent
ein grund wäre es gewesen die 4 zu unterschreiten einfach des überangebotes wegen, aber so ists alles aufgekauft worden zu echt passablen preisen, es kommt phantasie ins spiel :) das ist gut möglichkeiten treiben kurse
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.475.351 von maless am 29.01.09 17:30:51hier nochmal ausführlicher:

Wirecard kaufen (SES Research GmbH)
Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von SES Research, Jochen Reichert, rät unverändert zum Kauf der Wirecard-Aktie.

Wirecard habe heute Eckdaten (Umsatz und EBIT) für das abgelaufene Geschäftsjahr 2008 veröffentlicht und einen Ausblick auf die Erwartungen zum laufenden Geschäftsjahr 2009 gegeben.

Umsatz (+47% auf EUR 197 Mio.; SESe: EUR 200 Mio.) und EBIT (+48% auf EUR 49 Mio.; SESe: EUR 51,5 Mio.) hätten leicht unter den Erwartungen der Analysten von SES Research gelegen. Im vierten Quartal habe Wirecard ein EBIT von EUR 13,8 Mio. erzielt. Demnach habe das EBIT gegenüber dem Vorquartal Q3/08 (EUR 13 Mio.) stagniert. Im Vergleich zum Vorjahresquartal Q4/07 (EUR 10,4 Mio.) habe ein Wachstum von rund 33% erzielt werden können. Unter der Annahme, dass die im Oktober 2007 akquirierte Trustpay ca. EUR 6 Mio. zum Konzern-EBIT beigetragen habe, habe im abgelaufenen Geschäftsjahr 2008 die organische EBIT-Wachstumsrate bei 30% bzw. unter Berücksichtigung der Einmalaufwendungen in Höhe von EUR 1,5 Mio. bei 35% gelegen.

Wesentliche Gründe für die verhaltene EBIT-Entwicklung in Q4/08 dürften eine Verschiebung des Umsatzmixes gegenüber Q3/08, anhaltender Preisdruck sowie Stichtagseffekte sein. Im ersten Halbjahr 2008 habe der Anteil der digitalen Güter am Transaktionswert (EUR 3,8 Mrd.) bei 36,7% gelegen. Nach neun Monaten sei der Anteil der digitalen Güter auf knapp 40% gestiegen. Das bedeute, dass in Q3/08 der Anteil der margenstarken digitalen Güter bei weniger als 40% gelegen haben müsse. Dagegen sollte in Q4/08 aufgrund des Weihnachtsgeschäfts der Anteil der digitalen Güter wieder zurückgegangen sein (SESe: rund 35%) und der Anteil des Bereichs E-Commerce wiederum gestiegen sein. Die Marge in diesem Bereich liege deutlich unter der Marge des digitalen Güterbereichs. Zudem dürfte der Preisdruck bei E-Commerce deutlich höher sein als bei digitalen Gütern.

Wirecard erwarte im laufenden Geschäftsjahr ein EBIT-Wachstum zwischen 10% und 25% (EUR 54 Mio. bis EUR 61 Mio.). Damit lägen die aktuellen SES Research-Prognosen (EBIT 09e: EUR 55 Mio.) am unteren Ende der Guidance. In der Vergangenheit habe Wirecard zu Beginn des Geschäftsjahres stets eine eher konservative Prognose gegeben, die im zweiten Halbjahr dann erhöht worden sei. Aus der Prognose könne daher abgeleitet werden, dass Wirecard trotz Konjunkturkrise erneut von einem wachstumsstarken Geschäftsjahr ausgehe.

Die Träger des Wachstums dürften (1) Verlagerung des Konsums ins Internet (Offline-Online Shift), (2) steigende Outsourcing-Quote bei Online-Payment Prozessen, (3) internationale Expansion, (4) Neukundengewinnung sowie (5) neue Produkte sein. Hinzu komme, dass das transaktionsorientierte Geschäftsmodell eine hohe Kostenflexibilität aufweise. Der Umsatz müsste um rund 40% fallen, bevor Wirecard operativ einen Verlust ausweisen würde.

Aufgrund der oben erwähnten fünf Wachstumsfaktoren sollte sich Wirecard’s Geschäftsmodell in 2009 als krisenresistent erweisen. In 2008 dürfte Wirecard ca. 150 Mio. Transaktionen zu einem Durchschnittspreis von EUR 60 abgewickelt haben. Per Ende 2008 dürfte die Net Cash Position bei EUR 40 Mio. gelegen haben. Im laufenden Geschäftsjahr dürfte ein Free Cash Flow von rund EUR 45 Mio. erwirtschaftet werden. Somit sollte die Net Cash Position per Ende 09e auf EUR 90 Mio. ansteigen.

Das Rating der Analysten von SES Research für die Wirecard-Aktie lautet weiter "kaufen" mit einem unveränderten Kursziel von EUR 6,70 (FCFY 09e). (Analyse vom 29.01.2009) (29.01.2009/ac/a/t)
Analyse-Datum: 29.01.2009
30.01.2009 11:02
Deutsche Bank belässt Wirecard auf 'Hold' - Ziel 5 Euro :(

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Wirecard nach Zahlen auf "Hold" und das Kursziel auf 5 Euro belassen. Die vorgelegten Kennziffern des Zahlungsabwicklers für 2008 seien robust, lägen aber leicht unter den Erwartungen, schrieb Analyst Benjamin Kohnke in einer Studie vom Freitag. Seine leicht reduzierte EBIT-Prognose für 2009 liege am oberen Ende der von Wirecard erwarteten Bandbreite für das operative Ergebnis.
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.480.194 von kalinke am 30.01.09 11:16:26Naja, dann sind ja noch 45 cent Luft nach oben:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.486.286 von redsub am 30.01.09 23:07:41Meinte natürlich 55 cent.:laugh:
Hallo zusammen,

in der Ausgabe 05/09 ist Wirecard die Aktie der Woche.

hier der Link:

http://www.boerse-am-sonntag.de/archiv/download.php/2009/nor…

Die Analysten sprechen von stabilen Trends, Technologievorsprung, einem stabilen Geschäftsmodell und raten zu einem spekulativem Kauf.

Noch nen schönen Sonntag

Finanzgentleman
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben