DAX-1,82 % EUR/USD-0,23 % Gold-1,18 % Öl (Brent)-2,18 %

Deutsche Rohstoff AG: Meldungen, Analysen, Meinungen (Seite 2328)


ISIN: DE000A0XYG76 | WKN: A0XYG7 | Symbol: DR0
20,550
13:30:07
Stuttgart
-2,14 %
-0,450 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.688.044 von katjuscha-research am 11.01.18 16:58:29
Zitat von katjuscha-research: Meinst du, Punkt 1 (die Q4 Zahlen) sind noch sooo entscheidend? In Detailfragen vielleicht, aber grundsätzlich schaut der Markt doch längst auf 2018. Von Q4 erwarten die Leute doch eh nicht viel. 0,5-1,0 Mio netto. Das ist im Vergleich zu dem was man 2018 erwarten darf eh mickrig.


Von Q4 2017 erwarte ich mir schon mehr als nur 0,5 - 1,0 Mio € netto.
So sind (lt. Meldung vom 30.10.17) Ende des 3. Quartals bei CCE 7 neue Bohrungen in Produktion gegangen, die die Erwartungen erfüllten. Zusätzlich sollte (lt. Meldung) die Produktion in den kommenden Wochen (also im November, Dezember) weiter steigen. Also müsste das Quartal 4 tolle Produktionszahlen bringen. Dazu lag der Ölpreis durchgängig im Quartal 4 zwischen 50 und 59 USD (also auf gutem Niveau). Außerdem sollen die positiven Ergebnisauswirkungen aus der US Steuerreform in 2017 die negativen aus erhöhten Abschreibungen übersteigen.
Wenn bei diesen tollen Voraussetzungen für Q4/2017 nur ein Nettoertrag von 0,5 Mio € - 1,0 Mio € herausspringt (das sind weniger als 0,20 € pro Aktie), dann Gute Nacht!
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.688.221 von Wood-Cutter am 11.01.18 17:13:09Absolut nicht bedenklich.

Ich schätze mal, in 50% der Fälle ist es so, dass der Vorstand bei meinen Depotwerten keine Aktien des eigenen Unternehmens hält. Gerade unter "Werte"-Fragen würde ich das ohnehin nicht einordnen.



Hab mich übrigens nicht angegriffen gefühlt. Ganz im Gegenteil. Ich fand das mit dem "ihr jungen Leute" recht erfrischend. :D
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
FB Studie hat komplett mit 50$ Ölpreis kalkuliert
Hallo,

FB hat in der heutigen Analyse für jedes Jahr incl. 2018 einen Ölpreis von 50$ kalkuliert (Analyse Seite 3) (vgl. >64$ aktuell). Bei diesem Preis kommen sie für 2018 auf ein EPS von 5,25€ für 2018 und 7,29€ für 2019.

Auch wenn man es nun nicht glauben will: Bei Annahme von 50$ für 2018 kann man das ja nicht mal als "überzogen" bezeichnen. Man ist ja fast geneigt dies zumindest für 2018 "konservativ" nennen zu können.

Schaun mer mal...
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.467.109 von Cutter_Slade am 16.12.17 12:43:17
Zitat von Cutter_Slade: Die Abschreibungen sind "zu hoch". Diese Diskrepanz ist immer noch nicht aufgelöst (diese hatte mich ja schon nach dem Q1-Bericht so gewundert). Bei ca. 2,6 Mio $/Bohrung und 15 $/BOE Abschreibung ist die Bohrung nach ca. 170T barrel Öläquivalent "bezahlt". Die Schätzungen für die EUR - also die pro Bohrung förderbaren Reserven - liegen aber inzwischen für das Wattenberg-Feld im DJ-Becken bei über 250 T bis hin zu 300T barrel Öläquivalent.
Das hieße im Gegenzug, dass entweder die Abschreibungen "plötzlich aufhören" und das Nettoergebnis nach 10 Jahren oder so von einem zum nächsten Jahr einen Sprung macht, oder das "Problem" wird so gelöst, dass die Abschreibung nicht nur in Abhängigkeit von der BOE-Produktionsmenge, sondern auch vom "Produktionsmix" gesteuert wird, um die o.g. Effekte des sich reduzierenden realisierten BOE-Preises nach Ende der Bohrphase abzumildern.

Zitat aus der heutigen First-Berlin-Studie: "However, we now believe our previous 2019 depreciation forecast was too conservative and have reduced this figure by nearly €20m."

Die Analysten rechnen bei CCE für 2018 mit 10,8 $/BOE, 2019 mit 18,9 $/BOE und 2020ff mit etwa 10 $/BOE. Dadurch ergeben sich (außer für 2019) natürlich wesentlich bessere Gewinnziffern als wir sie in 2017 gesehen haben, wo konstant 15 €/BOE abgeschrieben wurden.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.687.681 von fatalis-neu am 11.01.18 16:32:01
Zitat von fatalis-neu: Warum wurde der CEO von CCE so kurzfristig vor die Tür gesetzt? Ich hoffe inständig darauf, dass die Gründe dafür in der Vergangenheit liegen und es nicht noch eine bittere Pille zu schlucken gibt. Wann kommt der Nachfolger und wer wirds sein? Ich persönlich hoffe auf einen der Tektongründer


:laugh: Genau das war auch mein Gedanke... Die beiden Gründer (Jerry Sommer und Earl Norris) sitzen ja im Management (und sind da auch beteiligt) der DRAG-Tochter Salt Creek

Hier: http://saltcreekoilandgas.com/de/#pl_areaub12b5

Ausserdem sind bei Cub Creek aktuell ebenfalls zwei alte "Streitäxte" im Management, einer von denen (Bailey) war auch bereits bei Tekton dabei. Denke also das wird intern geregelt: "Das Management-Team von CCE bestehe nun aus Dan Berberick (Vice President of Exploration), der 2014 in das Unternehmen eingetreten sei, und Scott B. Baily (Vice President - Land and Business Development), der seit 2013 bei der Deutschen Rohstoff tätig sei."

Quelle: http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Deutsche_Rohstoff…


Sommer und Norris haben (insbesondere auch dank der DRAG/Gutschlag, die damals an sie glaubten und Tekton finanzierten) beim Tekton-Verkauf Millionen verdient... Die lassen die DRAG sicher nicht hängen, wenn es sein müsste.

Mir geht es wie Wood-Cutter: Ich vertraue auf Gutschlag, der macht das schon.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.687.474 von sirmike am 11.01.18 16:16:31
Zitat von sirmike: First Berlin erhöht Kursziel bei der DRAG um 31,3% auf 29,30 Euro (von 22,30 Euro).

QUELLE


was ich an der Meldung nicht verstehe:


Deutsche Rohstoff: Doppelte Hochstufung der Aktie


Auszug:


Für 2018 rechnen die Experten mit einem Umsatz von 88,9 Millionen Euro, 2019 soll dieser bei 161,3 Millionen Euro liegen. Der Gewinn je Aktie soll von 5,25 Euro auf 7,39 Euro ansteigen. Die Prognosen für 2017 liegen bei 50,2 Millionen Euro bzw. 0,59 Euro je Aktie.


wenn dem so wäre warum nur ein Kursziel von 29,30€ bei 5,25€ Gewinn pro Aktie in 2018 und 7,39€ in 2019?
Wenn dem so wäre müsste das Kursziel doch eigentlich eher im Bereich 60-100€ lauten.

Wahnsinn wie stark die Gewinne pro Aktie für 2018 bei den unterschiedlichen Betrachtungen (auch hier bei WO) schwanken.
Die 0,59€ scheinen aber wohl realistisch zu sein für 2017.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.688.983 von Plaste am 11.01.18 18:11:32
Zitat von Plaste: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/01/11/venez…


Es wird immer besser :D:D:D
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.688.896 von Rainolaus am 11.01.18 18:05:25
Zitat von Rainolaus: ...
Die 0,59€ scheinen aber wohl realistisch zu sein für 2017.


Also für mich nicht - da bin ich bei nikittka.

Im Q1 2017 hat man 2,6 Mio. Euro netto verdient.

Im Oktober hat CCE beim Öl ca. 58% des 3-Monatsdurchschnitts des Q1 gefördert, in dem der Ölpreis im Schnitt dann bei meinetwegen 52 (?) USD war. Die verkaufte Gasmenge war um ca. 43 % höher. Dazu die gemeldete um 61 % gesteigerte Förderung bei SCOG im Vergleich zum Durchschnitt der ersten 9 Monate 2017.

Klar - Umrechnung der Umsätze in Euro mit dann wohl ca. 1,18 USD und nicht mehr 1,075 USD wie im Q1. Andererseits soll es in der Summe der nachholenden Abschreibung und derm Steuereffekt einen positiven Beitrag geben.

Da wären dann 0,6 Mio. Euro Nettogewinn im Q4 für mich erstmal erklärungsbedürftig. Aber vllt. übersehe ich ja wieder etwas bei den Abschreibungen oderso. Oder es gibt einen unerwarteten Periodeneffekt. Ansonsten müsste man eigentlich auf über 1 Mio. Euro kommen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.689.106 von Locodiablo am 11.01.18 18:22:15
Zitat von Locodiablo:
Zitat von Plaste: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/01/11/venez…


Es wird immer besser :D:D:D


Und noch ein Artikel zur allgemeinen Erheiterung ;)

https://www.godmode-trader.de/analyse/wti-mit-big-picture-br…
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben