checkAd

Pferdewetten nach Kapitalschnitt! wie geht es weiter ? (Seite 168)

eröffnet am 04.11.11 12:06:53 von
neuester Beitrag 13.06.21 17:57:33 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 168
  • 170

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
20.09.12 10:10:01
Letztlich sinnvoll ist eine Übernahme durch mybet, die ja auch genügend Geld in der Kasse haben... Der Kurs bewegt sich jedenfalls in die richtige Richtung, aktuell soeben 1,40 €.

Ich bleibe gespannt.
Avatar
08.08.12 14:06:53
Sehr geehrte Aktionäre, sehr geehrte Damen und Herren,
die pferdewetten.de AG hat den Trend der positiven Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2012 auch im
zweiten Quartal fortgesetzt und mit T€ 434,9 ein Rekord-Halbjahresergebnis erzielt. Das Eigenkapital
erhöhte sich im Verlauf der sechs Monate von T€ 2.011,8 am 31.12.2011 auf T€ 2.446,7 wobei die
Bilanzsumme von T€ 3.591,8 auf T€ 4.270,9 gestiegen ist.
Die Investitionen ins Marketing wurden im ersten Halbjahr 2012 erneut erhöht. Das positive Feedback auf
unsere Aktionen bestätigt unseren Kurs: Sowohl die Gewinnung von Neukunden als auch die Reaktivierung
bestehender, aber zuletzt inaktiver Kundenstämme übertrifft unsere Erwartungen.
Um dieses Wachstum auch weiterhin aufrecht halten zu können, investieren wir aktuell nachhaltig in unsere
Wettprodukte, um das Angebot weiter auszubauen. Die derzeit in Entwicklung stehenden Features werden
Schritt für Schritt dem Kunden zur Verfügung gestellt und unterstützen eine konstante Bindung an die
Wettseite.
Ebenso schafft die intensive Einbindung von Social-Media-Produkten eine positive Wahrnehmung der
Gesellschaft in neuen Kundengruppen und unterscheidet uns vom Großteil der Konkurrenz, die ein solches
Angebot bislang nicht liefert.
Vor diesem Hintergrund wird die Gesellschaft in der zweiten Jahreshälfte mit Marketingmaßnahmen und
Produktentwicklungen offensiv in nationalen und internationalen Märkten auftreten.
Einen weiteren wichtigen Schritt wird die Übersetzung der Seite in mehrere Sprachen darstellen. Damit
eröffnen sich für uns neue Chancen und Märkte, die wir bislang nicht bedienen. Wir erwarten uns von
diesem Schritt vor allem im kommenden Jahr zusätzliches Kundenwachstum und damit entsprechende
Erträge.
Der im letzten Jahr an dieser Stelle angekündigte „große“ Schritt in Richtung mobiles Wetten hat nun in Q2
stattgefunden und wird ständig weiterentwickelt. Das Produkt steht mit seinen technischen Möglichkeiten
über dem Niveau der Konkurrenz und sollte uns auf unserem positiven Weg weiter Rückenwind geben.
Wetten auf mobilen Endgeräten werden auch in Zukunft einen Schwerpunkt unserer Aktivitäten darstellen.
Mit der Generation 4G werden erhebliche Umsätze in diesem Bereich zu erzielen sein.
In der zweiten Jahreshälfte anstehende Highlights, wie die deutschen Derby-Meetings in Hamburg und
Berlin, die „Große Woche“ in Baden-Baden sowie im internationalen Bereich der „Prix de l’Arc de Triomphe“
und der „Breeder’s Cup“ werden die Geschäftsentwicklung weiterhin positiv beeinflussen.
Mit dem Rückenwind der ersten Monate 2012 und den prognostizierten weiteren Umsatzsteigerungen
erwartet die Gesellschaft für das Jahr 2012 weiterhin ein deutlich verbessertes Jahresergebnis gegenüber
dem Vorjahr. Hierbei sind eventuelle negative Auswirkungen des neuen Glückspielstaatsvertrags sowie der
geänderten regulatorischen Bedingungen auf Zypern bereits berücksichtigt.
Düsseldorf, 08.08.2012
pferdewetten.de AG
Pierre Hofer
Vorstand
Avatar
08.08.12 13:27:34
Zitat von monacofranzelebt:
Zitat von Naschi: 0,12 Euro je Aktie im ersten Halbjahr - dann wohl 0,20 € im ganzen Jahr ? Dann sind die aktuellen Kurse einfahc nur lächerlich....

Kursziel 2 Euro und mehr....


Die Aktie der Pferdewetten.de AG ist einfach zu markteng, ein absoluter Nebenwert. Große institutionelle Anleger und Fonds haben daher kein Interesse an dieser Aktie. Ohne zu starke Kursausschläge können sie keine angemessenen Gelder investieren. Die Regeln der Fondsgesellschaften verbieten u.U. auch ein Investment in einen Nebenwert dieser Größenordnung. Ohne das Interesse der institutionellen Anleger lohnt es sich für Anlaysten wiederum nicht Aktienempfehlungen zu verfassen. Das heißt die Kleinanleger müssen sich schon selbst Gedanken machen, ob der Kurs unterbewertet ist und wie die Kurschancen stehen. Vielleicht gibt es demnächst mal einen Börsenbrief der auf die grasse Unterbewertung hinweist.

Für mich kein Problem. Mit jedem Quartal steigt der Unternehmenswert und die Unterbewertung wird sichtbarer. Irgendwann muss die Börse reagieren. Spätestens wenn die Muttergesellschaft mybet Holding SE eine Dividende sehen möchte. Mir ist nicht bekannt, dass aktuell ein Gewinnabführungsvertrag (steuerlich eine Organschaft) zwischen mybet Holding SE und Pferdewetten.de AG besteht.

Monacofranze :)


soll natürlich heißen "Analysten" bzw. "krasse Unterbewertung"
Avatar
08.08.12 13:23:30
Superresultat - wenn man denkt, dass Jaxx/Mybet noch vor kurzem ihre 2/3 Mehrheit für 3-4 Mio verkaufen wollte und jetzt erzielt Pferdewetten.de schon im 1.Halbjahr einen GEWINN nach Steuern von 435'000 EUR.

Ein Fragezeichen - und deshalb der tiefe Kurs und fast eingeschlafene Handel wie übrigens auch beim Hauptaktionär Mybet - ist die Auswirkung der 5%-Abgabe auf den Wett-EINSAETZEN seit 1.7.2012. Bei den Buchmacherwetten und Festkurswetten konnte man bisher ja allein mit der maltekischen Steuer rechnen. Wie weit können die 5% dem Kunden weitergegeben werden ohne dass dieser auf ausländische Firmen ausweicht?

Da sich die Mutter Mybet um Deutsche Sportwettenlizenzen bewerben will (neben jener in Schleswig-Holstein), müssen sich auch ihre Töchter überkorrekt verhalten - d.h. Pferdewetten.de wird die 5% auf den Wett-Einsätzen abliefern - trotz Sitz und Steuerdomizil auf Malta!

mwenture :)
Avatar
08.08.12 13:19:25
Zitat von Naschi: 0,12 Euro je Aktie im ersten Halbjahr - dann wohl 0,20 € im ganzen Jahr ? Dann sind die aktuellen Kurse einfahc nur lächerlich....

Kursziel 2 Euro und mehr....


Die Aktie der Pferdewetten.de AG ist einfach zu markteng, ein absoluter Nebenwert. Große institutionelle Anleger und Fonds haben daher kein Interesse an dieser Aktie. Ohne zu starke Kursausschläge können sie keine angemessenen Gelder investieren. Die Regeln der Fondsgesellschaften verbieten u.U. auch ein Investment in einen Nebenwert dieser Größenordnung. Ohne das Interesse der institutionellen Anleger lohnt es sich für Anlaysten wiederum nicht Aktienempfehlungen zu verfassen. Das heißt die Kleinanleger müssen sich schon selbst Gedanken machen, ob der Kurs unterbewertet ist und wie die Kurschancen stehen. Vielleicht gibt es demnächst mal einen Börsenbrief der auf die grasse Unterbewertung hinweist.

Für mich kein Problem. Mit jedem Quartal steigt der Unternehmenswert und die Unterbewertung wird sichtbarer. Irgendwann muss die Börse reagieren. Spätestens wenn die Muttergesellschaft mybet Holding SE eine Dividende sehen möchte. Mir ist nicht bekannt, dass aktuell ein Gewinnabführungsvertrag (steuerlich eine Organschaft) zwischen mybet Holding SE und Pferdewetten.de AG besteht.

Monacofranze :)
Avatar
08.08.12 10:03:21
0,12 Euro je Aktie im ersten Halbjahr - dann wohl 0,20 € im ganzen Jahr ? Dann sind die aktuellen Kurse einfahc nur lächerlich....

Kursziel 2 Euro und mehr....
Avatar
08.08.12 08:54:29
Halbjahres-Zahlen sind da:

DGAP-News: pferdewetten.de AG erzielt bestes Halbjahresergebnis der Unternehmensgeschichte

DGAP-News: pferdewetten.de AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnispferdewetten.de AG erzielt bestes Halbjahresergebnis derUnternehmensgeschichte


08.08.2012 / 08:00


---------------------------------------------------------------------


pferdewetten.de AG erzielt bestes Halbjahresergebnis derUnternehmensgeschichte


Düsseldorf, 8.8.2012 - Die auf die Vermittlung von Pferdewetten imInternet spezialisierte pferdewetten.de AG (ISIN DE000A1K0409 undDE000A1K05B4) hat den Trend der positiven Geschäftsentwicklung im erstenQuartal 2012 auch im zweiten Quartal bestätigen können. Mit einemKonzernergebnis in Höhe von TEUR 434,9 hat sie zudem ein neuesRekord-Halbjahresergebnis erzielt. Prägend waren dabei erfolgreicheMarketingmaßnahmen und der Start der neuen Pferdewetten.de-Website.


Die Umsätze des Konzerns konnten von TEUR 1.709,8 im Vorjahr um rund 61Prozent auf TEUR 2.758,4 im ersten Halbjahr 2012 deutlich gesteigertwerden. Die Brutto-Gesamtleistung, also die Summe aus nachrichtlichausgewiesenen vermittelten Spieleinsätzen sowie der Netto-Gesamtleistungaus Umsatz, aktivierten Eigenleistungen und sonstigen betrieblichenErträgen, erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von TEUR 11.127,2auf TEUR 15.081,8, wobei die Einsätze in der Wettvermittlung mit TEUR2.952,0 ebenfalls leicht gestiegen sind (Vorjahr TEUR 2.757,0).


Das Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) ist von TEUR143,4 im Vorjahr auf TEUR 526,3 im ersten Halbjahr 2012 gestiegen. DieEBITDA-Marge kletterte von 8 Prozent auf über 19 Prozent. DasKonzernergebnis beträgt TEUR 434,9 (Vorjahr TEUR 9,3) und entspricht einemErgebnis je Aktie von EUR 0,12 (EUR 0,00).


Das Eigenkapital erhöhte sich im Verlauf der ersten sechs Monate 2012 vonTEUR 2.011,8 auf TEUR 2.446,7, wobei die Bilanzsumme von TEUR 3.591,8 aufTEUR 4.270,9 gestiegen ist.


Um das starke Wachstum des ersten Halbjahrs auch weiterhin aufrecht haltenzu können, investiert die Gesellschaft in den weiteren Ausbau ihresAngebots. Wichtige Bereiche stellen hierbei die Social-Media-Produkte unddas Wettangebot für mobile Endgeräte (Android und iPhones) dar, die imzweiten Quartal in den Markt eingeführt worden sind. Pferdewetten.deAG-Vorstand Pierre Hofer: 'Mit der Generation 4G werden wir in Zukunfterhebliche Umsätze erzielen können.'


Die Geschäftsentwicklung in der zweiten Jahreshälfte wird zudem durchBranchen-Highlights wie den deutschen Derby-Meetings in Hamburg und Berlin,der 'Großen Woche' in Baden-Baden sowie dem 'Prix de l'Arc de Triomphe' unddem 'Breeder's Cup' positiv beeinflusst werden. Insgesamt rechnet dieGesellschaft mit einer deutlichen Umsatz- und Ergebnisverbesserunggegenüber dem Vorjahr. Pierre Hofer: 'Mit dem Rückenwind der ersten Monate2012 und den prognostizierten weiteren Umsatzsteigerungen erwartet dieGesellschaft für das Jahr 2012 weiterhin ein deutlich verbessertesJahresergebnis gegenüber dem Vorjahr. Hierbei sind eventuelle negativeAuswirkungen aus regulatorischen Veränderungen bereits berücksichtigt.'


Der Halbjahresbericht 2012 wird heute auf der Internetseite derGesellschaft unter www.pferdewetten.ag zum Download zur Verfügung gestellt.


Kennzahlen (IFRS):




01.01. - 01.01. -Ergebnis 30.06.2012 30.06.2011Brutto-Gesamtleistung TEUR 15.081,8 11.127,2Umsatz TEUR 2.758,4 1.709,8EBITDA TEUR 526,3 143,4EBIT TEUR 430,2 23,0Ergebnis nach Steuern TEUR 434,9 9,3Ergebnis pro Aktie(unverwässert) EUR 0,12 0,00Bilanz 30.06.2012 31.12.2011Gezeichnetes Kapital TEUR 3.603,9 3.603,9Eigenkapital TEUR 2.446,7 2.011,8Eigenkapitalquote 67,9% 56,0%Bilanzsumme TEUR 4.270,9 3.591,8
Avatar
20.07.12 04:35:03
Den Abstimmungsergebnissen zur Hauptversammlung ist zu entnehmen, dass insgesamt 2.304.928 Aktien auf der HV vertreten waren, davon gehören wohl 2.247.247 Aktien der MyBet AG (ehemals Jaxx AG). Es waren also nur 57.681 Aktien aus dem Streubesitz vertreten (Kurswert 62.872 Euro). Dagegen sieht der gestrige Tagesumsatz von 10.700 Aktien ganz ordentlich aus. Ich war selbst nicht auf der HV. Nächster Termin 08.August 2012 Veröffentlichung Halbjahresbericht.
Avatar
11.07.12 16:00:43
Zitat von Naschi: 0,05 € im ersten Quartal mit positivem Ausblick - aufs Jahr gerechnet 0,2 € (Chance auf mehr bei anlaufender Plattform, Werbung etc?) - 2 Euro scheinen hier locker drin, dann KGV von nur 10 auf 2012er Basis


Bei einer Gewinnschätzung von 0,20 EUR Ergebnis/Aktie komme ich auf ein KGV von nur 4,15. Aktuell laut Onvista hat die Pferdewetten.de AG für 2011 ein KGV von 16,60 bei einem Ergebnis/Aktie von 0,05 EUR.

Übrigens morgen ist die HV der Pferdewetten.de AG in Kiel. Vielleicht gibt es einen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2012.

Der mobile Verkauf über m.pferdewetten.de für Smartphones (Android und iPhone) läuft ja bereits und in den sozialen Netzwerken (facebook, twitter, youtoube) ist Pferdewetten.de inzwischen auch vertreten.

Wenn das 2. Quartal 2012 das 1. Quartal beim Ergebnis nochmals übertrumpft, ist die Aktie deutlich unterbewertet.

Keine Kaufempfehlung, nur meine Meinung.

Monacofranze
Avatar
23.05.12 16:55:46
Bin Alleinunterhalten, dennoch - heute springt sie an, ob das ein Zufall ist? Morgen Jaxx-HV, kommt da news / Eingliederung / Verkauf?

:)
  • 1
  • 168
  • 170
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Pferdewetten nach Kapitalschnitt! wie geht es weiter ?