Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 4632)

eröffnet am 16.03.12 05:51:51 von
neuester Beitrag 24.10.20 19:11:48 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
25.09.20 14:27:06
Beitrag Nr. 46.311 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.193.964 von jambam1 am 25.09.20 14:23:54@Jambam: Bitte setz doch den Freddy auch auf Ignore! Bloß nicht ansprechen, das ist doch nur Trollfutter.
Dow Jones | 26.706,00 PKT
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.09.20 14:34:16
Beitrag Nr. 46.312 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.194.012 von neuflostein am 25.09.20 14:27:06
Zitat von neuflostein: @Jambam: Bitte setz doch den Freddy auch auf Ignore! Bloß nicht ansprechen, das ist doch nur Trollfutter.



Ich spreche ja mit Lyta. Den Tiefflieger habe ich auf ignore, aber wenn man nicht angemeldet ist bekommt man leider was mit. 🙄
Schade. dass der Thread so endet. Die wirklich wichtigen Leute haben andere Treffpunkte und es gibt kaum noch Einblick in ihre Gedanken.
Dow Jones | 26.732,00 PKT
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.09.20 15:03:45
Beitrag Nr. 46.313 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.194.093 von jambam1 am 25.09.20 14:34:16
Zitat von jambam1:
Zitat von neuflostein: @Jambam: Bitte setz doch den Freddy auch auf Ignore! Bloß nicht ansprechen, das ist doch nur Trollfutter.



Ich spreche ja mit Lyta. Den Tiefflieger habe ich auf ignore, aber wenn man nicht angemeldet ist bekommt man leider was mit. 🙄
Schade. dass der Thread so endet. Die wirklich wichtigen Leute haben andere Treffpunkte und es gibt kaum noch Einblick in ihre Gedanken.


und trotzdem wird er indirekt immer wieder angesprochen... ignorieren heißt auch ignorieren und nicht ständig und immer wieder, wenn auch vielleicht indirekt, darauf eingehen...

und "enden" tut hier schon mal gar nichts..
Dow Jones | 26.750,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.09.20 15:13:35
Beitrag Nr. 46.314 ()
richtig ..aba da müssten eben ALLLLLLEEEEE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! hier mitmachen :(
Dow Jones | 26.766,00 PKT
Avatar
25.09.20 15:14:25
Beitrag Nr. 46.315 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.194.453 von Grab2theB am 25.09.20 15:03:45und "enden" tut hier schon mal gar nichts..

so schaut's aus!!! a Ruah is, sonst muss ich den Urlaubsstellvertretungs-CEO rausholen. 📢

konzentriert Euch mal auf die kollabierenden Papierchen! :D
Dow Jones | 26.754,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.09.20 15:51:03
Beitrag Nr. 46.316 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.193.979 von neuflostein am 25.09.20 14:24:50Huhu nochmal,

du scheinst dir genügend Gedanken für ein potenzielles Investment gemacht zu haben, das finde ich gut! Wenn du mit möglicherweise noch niedrigeren Kursen kein Problem hast, dann kann ich dich nur in deinen Ausführungen bestärken. Langfristig könnte Essex wirklich eine sehr gute Gelegenheit sein, auch in Anbetracht der aktuell schon recht günstigen Bewertung.

Die von mir genannten Risiken sollte man jedoch zumindest im Auge behalten, was du ja aber auch tust. :cool:

VG
Dow Jones | 26.748,00 PKT
Avatar
25.09.20 16:01:30
Beitrag Nr. 46.317 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.194.564 von clearasil am 25.09.20 15:14:25Also es tut mir ja Leid ich bin kein Tiefflieger also bitte "Beleidigungen" unterlassen

Ich stelle meine Aktienkäufe in der nächsten Woche hier mal vor

Auf meiner Liste stehen gute und vorallem Solide Titel die sich bewährt haben.
Dow Jones | 26.800,00 PKT
Avatar
25.09.20 16:06:07
Beitrag Nr. 46.318 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.194.453 von Grab2theB am 25.09.20 15:03:45Ich kann vor nächster Woche nichts kaufen weil das Geld nicht schneller auf dem Konto ist.

Überweisen dauert nunmal 1-2 Bankarbeitstage

Weiss ja nicht ob ihr hier schneller seit mit dem Überweisen aber ich kann es nunmal nicht ändern

Für mich sind alles "Tiefflieger" oder gibt auch andere Formulierungen "" die nicht einmal gewillt sind eine andere Meinung zuzulassen

Und aggressiv werden.
Dow Jones | 26.800,00 PKT
Avatar
25.09.20 16:47:31
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
Avatar
25.09.20 17:35:18
Beitrag Nr. 46.320 ()
– Wie man ruft hinein in den thread so schallt es zurück, :yawn: ...
Des cBär's Aufruf >> konzentriert Euch mal auf die kollabierenden Papierchen! << sei mir also Befehl, :D ...

Zitat von Traumatron: ...
Warum ich mich mit Öl werten herumschlage 1 will ich den Verlust nicht akzeptieren (realisieren)
wenn dann optimieren steuerwirksam

Nach Corona wenn die Wirtschaft wieder brummt, wird es gerade in diesem runtergeprügelten
Segment den stärksten Rebound geben und eben nicht Taback was alle behaupten
Taback wird immer mit KGV 8-14 viell 16 gehandelt und immer mit Divi von 6-12% war die letzten 30
Jahre so

1.BP 2. Shell 3.XOM bei denen erwarte ich das höchste free cashflow wachstum überhaupt
die größten Chance liegt halt im Bereich Öl, Tourismus,Fluglinen,Hotel ,Reits etc...
aber auch höchstes Risiko klare Sache

Was seltsam ist die zb russischen Öl Firmen halten sich aber super gut oder auch eine Petrobras,
Rosneft etc. die wissen eher was der innere Wert ist nicht so wie in Europa und USA

Muss aber auch dazusagen das sie nicht an den Dividenden festhalten da arbeitet das Managment viel besser, Bp könnte jetzt mal Rosneft verkaufen und einige Aktien zurück kaufen
da denkt das Managment nicht mit ist ja offensichtlich

Anstatt meinen Kopf >> will ich den Verlust nicht akzeptieren << dickkopf-like festgebissen ;) mit peer- und Arrondierungsüberlegungen zu quälen wäre meine grundsätzliche Lehre:
Never ever Klumpen in Nichtgewinnerbranchen.
Wobei 15-20 % verteilt auf 3 Unternehmen ja eher ein noch ertragbares Klumpenrisiko sind bzw. sein sollten.

Oil&gas mag eine negative Übereffizienz vom ESG-(und IT-)überschwängerten Mr.M. sein oder werden. Und umso mehr oil&gas die Zukunft abgesprochen wird, umso sicherer dürfte diese sein: Die »Masse« hat mit ihren Makro-Annahmen ganz sicher nicht mehr Recht als die chronisch renommierten Makro-Experten. Und die liegen so ich mal las statistisch erwiesen schon i.d.R. mehrheitlich daneben. Ich erinnere in diesem Kontext an die diametrale peak-oil-Manie vor gerade mal gut 1 Dekade.
>> ausserdem wird es ohnehin gerade wärmer auf der Erde. << [cBär]
– Kühlen kostet allerdings auch Energie. ;)

Aber der Sektor wird sich danach über den Tag hinaus sicher nicht mehr in alter Frische darstellen und die war ja in den letzten 2 Dekaden soo umwerfend auch nicht mehr, auch wenn vieles ad 'ESG' nicht Hand und Fuß hat und z.T. auch verlogen kommuniziert daher kommt und später vom Markt sicher relativiert werden wird.
Abgesehen davon, dass die allgemeine Reise- und Gesellschaftslust durch die Pandemie(maßnahmen) resp. deren medial-alarmistischer Kommunikation weltweit einen wohl schon bleibenden Schaden erlitten hat heißt die Angst nun, schon vor dem dräuenden nächsten Virus, in den Köpfen präsenter denn je ist: Die Tendenz um nicht zu sagen der auch allgemeine Willen zur Nachhaltigkeit im ökologischen Sinne ist wohl trotz nüchtern absehbarer Erfolglosigkeit*) unumkehrbar.
Und der 2.größte Ölverbraucher, China, avisiert u.a. ~1xxx *)Kohlekraftwerke, um seine e-Flotte mit Strom auch aus dreckiger heimischer Kohle betanken zu können und darüber seine Ölimportabhängigkeit auf's Allernötigste zu reduzieren.
Und Nr.3 Indien ~500.
[Weshalb man eruieren sollte, wie man den etwaigen Konsequenzen des Klimawandels begegnet anstatt nun hysterie-bewegt alles Geld für besagte absehbare Erfolglosigkeit 'rauszuhauen]
[– Und nicht, dass ich falsch verstanden werde: Bin angesichts der rel. begrenzten Reichweite durchaus für eine gemäßigtere Ölausbeutung; nur nicht zulasten der Umwelt in anderer als der arg strapazierten CO2-Hinsicht]

>> Ich glaube in den Chefetagen der Ölkonzerne reiben sich einige die Augen wie irre schnell sich Dinge wandeln können, wenn sich zwei massive Ereignisse im GLEICHSCHRITT (Zeitgeist+Corona) treffen....erinnert mich an den Physik-Unterricht (Resonanzkatastrophe). << [@werthaltig]
Yo ...
Das Problem welches die Politiker v.a. aber nicht nur in D walten lässt ist allerdings, neben den meinerseits ja hinreichend beklagten willfährigen Mainstreammedien, die in den letzten Jahren zugenommene Willfährigkeit ['Primat der Politik'] auch in der Unternehmenslenkergilde der all der politisch veranstaltete UNsinn ja nicht weh tun wird. Lobbyismus für seine Sache ist falls überzogen kritikwürdig, entschuldigt in Reue bzw. Abkehr davon aber nicht, nun jeden UNsinn gegen seine Sache mitzumachen.
Und da hat Mr.M. zu Recht ein Problem bei Unternehmen, die darüber koste es was es wolle dann blanken Opportunismus indizieren wie besagte RD Shell es vormacht. [Auch VW mit ihrer besonders offensiven eMobility-Strategie ist ja nicht besonders gelitten]

Ob der Kartellzerfall als aktuell sichtbar größtes Ölpreismanko ob dieser Gemengelage reversibel ist = sich eine Kartelldisziplin nun nachhaltig reanimiert, sei also dahin gestellt.
Nun völlig diametral die hochstilisierten zu(!) teuren Energie- und Rohstoffalternativen einladen erachte ich allerdings nicht als zielführender.

– Überhaupt bemerkenswert der allgemeine Fokus der ganzen Öko-Nachhaltigkeitsdiskussion auf die Energiewirtschaft ... worüber mir die Nachhaltigkeit in der Produktion immer noch zu kurz kommt = investitionsinteressant(er) scheint. Und da kommt auch die chemische Industrie ins Spiel. Der wie aber darüber hinaus auch anderen industriellen wie letztendlich auch privaten Konsumenten bietet sich an, auf renewables bei den benötigten organischen Basisrohstoffen zu setzen. Damit kommt v.a. Holz und somit die thread-bekannten Waldbesitzer, Hacken+Schaufeln und Spezialisten wie Svenska Cellulosa oder Borregaard ins Spiel. Und auf der (wieder)verarbeitenden Seite gehen bspw. Mayr-Melnhof oder @anyway's Steico als Nachhaltigkeitsinvestment auch gut durch. [Abgesehen davon, dass Holz natürlich auch ein Energieträger ist]
Manko, wie bei allen ecotechs i.w.S., = deren relative Kapitalintensität. Und freilich sind diese Sachen nun auch alle »entdeckt«; die Geldsintflut verschont gefühlt nur noch 1-2 Handvoll largecaps von denen sie meisten operative Probleme haben oder da ? zu beantworten haben.

---
ad Grenke; @G_I,

Bestätigung bzw. Recht haben wollen an der Börse ist ja so eine Sache, wie Du weißt ... ;)
Und Recht haben und bekommen sind ohnehin immer 2erlei.
– Mir wäre die psychologische Komponente bei so viel Rauch einfach schon zu mentalstressig.

Will nicht unken, aber bei weit weniger Rauch im Mai07 bei IKB habe ich meine damals 4.größte Pos. (aufgebaut in 2002+03) an einem Tag zu knapp 30 auch noch mit ordentlichem Gewinn exekutiert. Die IKB hatte bis dahin, ebenfalls als eine Art »Hacke+Schaufel« für den Mittelstand, einen tadellosen Ruf. Die rigide Exekution fiel mir aber vlt. deshalb leicht, weil ich IKB da, nach meinem Postbank-Verkauf zuvor, nur noch nur als letzte Ausnahme von meiner Regel 'Pfötchen weg vom banking business' und da ggf. auch einem adaptierten ansah. Diese Negativeinstellung reifte in mir im Zuge des da schon fortgeschrittenen Siechtums des dt. Branchenprimus [Stichworte für mich da: Schneider, dann Kirch].
– Anders gesagt: Sind Dinge in bestimmten Branchen, oder auch Marktsegmenten wie früher dem NM oder dem 'AIM' der LSE wo ich ja ein virtuelles Globo-Dejavu und dann in realiter bei Patisserie nur reines Glück hatte, erkannterweise nicht im Lot und steht außer sedierenden Worten nix Konkretes zum Besseren im Raum => Pfötchen weg; imho.
Seit den locker losgemachten lockdowns und dann deren Instrumentalisierung für fragwürdige massenpsychologische Zwecke mit wohl mindestens xxxk ruinierten KMUs all over the world bin+wäre ich im b2b ohnehin sehr vorsichtig mit einer fokussierten KMU-Adressierung.

>> Value Aktien wie Allianz <<
– A. war mal 'value'; bis zur rotgrün gewollten Entflechtung der 'Dtld.-AG' zu Baisse-Kursen vor knapp 20 Jahren.
Financials überhaupt sind nur dann 'value', sind deren assets 'value'. Aber wer vermag das dort schon zu verifizieren ...

>> Twitter mit einem starken Anstieg nach der Info das man sich mehr um die Aktionäre kümmern möchte. Hier ist noch vieles möglich wenn man mal die Marktkapitalisierung mit z.B. Facebook vergleicht. Wüsste nicht warum Twitter kein 10 Bagger werden sollte auf 5 Jahre. <<
– FB lieferte den heutigen TWTR-Umsatz vor ~10 Jahren bereits am Start des Geldtsunamis mit einer opm von sehr guten mittleren 2 Stellen ab dgl. auch schon davor ...
Es mag ja sein, dass die nun veranstaltete Geldsintflut nun auch aus TWTR noch einen 10-bagger in 5y macht aber ... warum sollte die das dann nicht auch um nicht zu sagen eher bei Unternehmen machen, die eine klare Margenstärke aufweisen? Anders gefragt: Wo soll die bei TWTR denn herkommen? Aus dem Versprechen mehr für seine Aktionäre zu tun ja doch wohl kaum, :D ... ;)
Dow Jones | 26.938,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben