DAX+0,09 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,02 % Öl (Brent)-0,37 %

Prokon Genussrechte (Seite 225)



Begriffe und/oder Benutzer

 

.....hard-core ökos, teils grenzdebile Senioren mit zuviel Zeit, Mitarbeiter der PROKON, die den FvPeV zur Arbeitsplatzsicherung einspannen und Rodbertus auf dem Laufenden halten). Um die Mitarbeiter zu ködern, wollen sich die FvPler bei Penzlin einsetzen. Penzlin hat wahrscheinlich noch nie ein Mandat gehabt, dass für soviel Komik sorgt. Von Rodbertus und den FvP wird er noch seinen Enkeln erzählen - hoffentlich kann er dann vor lauter Lachen noch sein Wasser halten.....

Spätestens jetzt kann man dieses Forum eigentlich schließen.
Wie muß man gestrickt sein , wenn man hinter einem Alis versteckt solch einfältige Beleidigungen veröffentlicht.
Seit längerem keine wirklichen Neuigkeiten mehr , ersatzweise olle Kamellen und nun auch besonders geistreiche Beleidigungen.
Wir gesagt, wer Infos braucht: woanders Ausschau halten. hier gibts keine.
Es gibt von Anfang der Woche eine RA-Einordnung
des 2.HANDELSBLATT-Berichtes in Ausgabe Nr.73 v.Mo.14.4.'14 Rubrik "private Geldanlage" S.34+35 :

http://www.anwalt.de/rechtstipps/prokon-pleite-immer-noch-me…

Interessant zu unserem brisanten Dauer-Thema AfA-Vorschlag16Jahre>EEG20Jahre>Branche20Jahre>PROKON+5
ist der unten dran hängende Kommentar mit Quellen:

"Laufzeit WEA von Ingenieur am 23.04.2014 18:01
Prokon rechnet mit einer Laufzeit von 25 Jahren
(http://www.prokon.net/prokon-transparent/prokon-transparent_…
Die bauaufsichtlich eingeführte Richtlinie des DIBt
(https://www.dibt.de/de/Fachbereiche/data/Aktuelles_Ref_I_1_R…
gibt aber unter Punkt 17.1 idR. 20 Jahre an.
Wenn man die Anlagen weiter betreiben möchte, muss man umfangreiche Nachweise erbringen,
was m. W. nach bisher noch niemand geschafft hat.
Auch in den älteren Auflagen der Richtlinie standen schon die 20 Jahre.
Die wurden auch in die Baugenehmigungen aufgenommen - vergl. z.B. Nds. MBl. Nr. 21/2005 53.2-24 011 Abs. 2.4.
Wenn man die Tabelle der Prokon im Lichte dieser Tatsache betrachtet,
schrumpfen die Verkehrswerte der Anlagen leider stark zusammen."

In der 12er eBundesanzeiger-Bilanz taucht das fragwürdig 1/4 statt üblich 1/5Jahrhundert Abschreibungen wieder genau so auf.
Sind wir also Anfang Mai sehr gespannt auf den vorl.IV-Bericht incl. 13er-JA mit HGB-konformer Methodik WP-testiert !
Protokoll der Infoveranstaltung Düsseldorf und Umgebung
des Vereins „Die Freunde von Prokon e.V.“

Für folgende Aufgaben sind aktuell engagierte Freunde zu suchen:

9. eine verantwortliche Person, die die Leitung der AG Vision übernimmt


Welche Qualifikation ist für die Übernahme der Rodbertus-Funktion erforderlich? Seherische Fähigkeiten etwa? Die „Freunde“ sollten sich lieber jemanden suchen, der sie auf den Boden der Tatsachen zurückholt!

Zitate:

Einig war man sich, dass erst die Hatz in den Medien zur Verunsicherung der Anleger geführt
habe...

Eine Teilnehmerin wies im Zusammenhang mit den Medienberichten darauf hin, dass man nach Klärung des Ursprungs der Hatz (z.B. Banken, die ihre eigenen Produkte verkaufen wollen und lästige Konkurrenz im Anlagegeschäft ausschalten wollten) nach dem Modell Kirch/Deutsche Bank durchaus auch an Schadensersatzfordungsklagen denken könne.

Die selbst entwickelte Windenergieanlage P3000 läuft hervorragend und bietet sich ebenfalls für Verkäufe an.


Wegen P3000 verweise ich nur auf den Beitrag Nr. 2.203 von Windmuehlenwelt:
http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph…
Zitat von Kaktusbluete75: .....hard-core ökos, teils grenzdebile Senioren mit zuviel Zeit, Mitarbeiter der PROKON, die den FvPeV zur Arbeitsplatzsicherung einspannen und Rodbertus auf dem Laufenden halten). Um die Mitarbeiter zu ködern, wollen sich die FvPler bei Penzlin einsetzen. Penzlin hat wahrscheinlich noch nie ein Mandat gehabt, dass für soviel Komik sorgt. Von Rodbertus und den FvP wird er noch seinen Enkeln erzählen - hoffentlich kann er dann vor lauter Lachen noch sein Wasser halten.....

Spätestens jetzt kann man dieses Forum eigentlich schließen.
Wie muß man gestrickt sein , wenn man hinter einem Alis versteckt solch einfältige Beleidigungen veröffentlicht.
Seit längerem keine wirklichen Neuigkeiten mehr , ersatzweise olle Kamellen und nun auch besonders geistreiche Beleidigungen.
Wir gesagt, wer Infos braucht: woanders Ausschau halten. hier gibts keine.


Hier muss jemand von den FvP vorbei geschaut haben. "Forum schließen" - den Reflex kenn ich doch irgendwoher...

Das mag beim Ignorieren der Realität helfen, aber nicht bei deren Aufarbeitung. Ich finde dieses Forum nachwievor spannend und den vom Kaktus angemotzten Beitrag amüsant und sehr treffend!
Über Kaktusbluete75
Registriert seit: 29.03.2014

Willkommen bei WO
@Kaktusbluete75

Deine bisherigen Beiträge waren ganz okay. Mit Forum schließen liegst du aber vollkommen daneben!

Ich wüßte nicht, wo man sich aktuell besser über Prokon informieren kann. Gerade weil hier die Diskussion offen geführt wird. Und der zeitliche Verlauf jederzeit rückverfolgt werden kann.

Bei den FvP gab es 2 Foren. Erst auf der homepage und parallel bei facebook. Auf der homepage wurden schon vor geraumer Zeit alle Beträge gelöscht, bei facebook wird gerade Ro Lo liqidiert. Warum eigentlich?

Okay Ro Lo hat ein paar kritische Beträge geschrieben und noch dazu Frau Rodorff etwas beleidigt? Aufgrund der Beiträge ironisch zu Recht.

Ich glaube es geht den FvP eher um den zeitlichen Ablauf von Diskussionen. Dieser wird für Sie zur ernsten Gefahr.

Die FvP wollten das Treuhandkonto: Ein Rohrkrepierer rechtlich unmöglich.

Die FvP wollten die Insolvenz verhindern: Hat ja super geklappt.

Die FVP haben den SdK und die Verbraucherzentralen diskreditiert: Jetzt versucht man mit denen zusammen zu arbeiten, weil man sieht dass man alleine zu schwach ist.

Die FvP haben CR wie kein anderer verteidigt (insbesondere ein gewisser Herr Siegel) und waren sogar stolz, dass CR gemeinsam mit Ihnen die GENO auf den Weg bringen will: Mit CR will man heute noch nicht einmal mehr reden, die GENO hängt in der Warteschleife.

Die FvP haben Betrug ala Schneeballsystem oder Ponzi kategorisch ausgeschlossen: Heute halten Sie ein Schneeballsystem bei Prokon für möglich, weil es die beste Erklärung für die Verluste ist, zumal man CR die alleinige Schuld geben kann. Die Alternative würde ja bedeuten, dass die Mehrzahl der Investitionen unrentabel ist und das ist garnicht gut für die phantastische Zukunft von Prokon.:)

Die FvP waren der Meinung, dass IV schlecht für ein Unternehmen sind und ein Insolvenzverfahren generell durch die entstehenden Kosten viel zu große Werte vernichtet: Aktuell sieht man im IV und dem Verfahren die Rettung von Prokon aus den Händen des bösen CR

......

Die FvP müssen die Foren schliesen, und die Beträge löschen, weil sie der eindeutige Beweis für Ihre Inkompetenz sind. Andere waren im Erkennen der Wahrheit immer um Welten schneller und besser.

Und aus genau diesem Grund ist diese Forum zu jeder Zeit sinnvoll und für eine objektive Meinungsbildung wichtig (denken muss allerdings jeder Leser selbst). Dies gilt auch und gerade für angeblich schlechte Beiträge.

Falls die FvP hier mitmachen, umso besser im Sinne der freien Meinungsbildung. Hier kann man nicht den Schwanz einziehen und Beiträge oder soger das ganze Forum löschen.

P.s.

Auch für jeden "normalen" GRI von Prokon ist es interessant zu erfahren wo seine Intressen eventuell gerade nicht bestmöglich d.h. vor allem kompetent vertreten werden.
Visionen unter grünen Freunden

Wenn es nach den „Freunden von Prokon“ geht, soll die Windkraftfirma als Genossenschaft weiterleben. Doch dafür fehlt es nicht nur an überzeugten Gläubigern. Ein Ortsbesuch.

Zu allem Überfluss streikt dann auch noch die Lautsprecheranlage. Im Brauhaus „Em Kölsche Boor“ macht sich Galgenhumor unter den Prokon-Anlegern breit. Sie sind gekommen, weil sie hoffen, ihr Geld noch irgendwie retten zu können. Und dann läuft nicht einmal der Verstärker.

Bei Prokon funktioniert vieles nicht mehr so wie früher. Der Chef ist weg, die Rendite ist weg – und möglicherweise eben auch das angelegte Geld der 170 Menschen, die sich an diesem Abend in Köln treffen. Doch zumindest das Geld wollen die „Freunde von Prokon“ noch retten. Wenn es denn irgendwie geht.

Die „Freunde von Prokon“, das sind die Organisatoren dieses Treffens. Der Verein zählt knapp 7000 Mitglieder. Noch bis kurz vor der Insolvenz warb die Gruppe dafür, dem Unternehmen die Treue zu halten. Die Wortführer: unverbesserliche Prokon-Fans. Der Leitspruch: „Wir haben Lust auf eine lebenswerte Zukunft für alle Menschen.“ Der Rettungsplan: weltfremd. Die Erfolgsaussichten: gering.

Im rustikalen, biergeschwängerten Ambiente geht es heute auf Mitgliederjagd. An einem kleinen Tisch vorne: der Vereinsvorsitzende Wolfgang Siegel. Er ist Psychotherapeut und schreibt auf seiner Internetseite: „Mein Herz brennt für alles, was ein Leben gut macht.“

[...]

Viele Anleger verlassen die Veranstaltung, bevor sie zu Ende ist. Einer spricht aus, was offenbar einige denken: „Das haut doch nicht hin – hinten und vorne nicht“, sagt ein Teilnehmer während der Fragerunde. Denn für sein Ziel, die Hälfte der Anleger hinter sich zu versammeln, müsste der Verein 300 Mitglieder pro Tag gewinnen. Mal davon abgesehen, dass das Unternehmen auch erst mal das Insolvenzverfahren überstehen muss. Und dann entschieden werden muss, was mit dem, was übrig geblieben ist, passiert.

Vollständiger Artikel ist hier verlinkt...
Und ich schrieb hier noch vor 3 Wochen, RODBERTUS ist erst dann e n d g ü l t i g aus dem Spiel,
wenn die Gläubigerversammlung ein tragfähiges Zkunftskozept ohne seine Mitwirkung an entscheidender Stelle beschließt !
(er auch nicht mehr mit seine Firmen drumherum s. z.B. Holding>Verwaltungs KG etc. querschießen kann):

http://www.weser-kurier.de/startseite_artikel,-Prokon-Gruend…

Bremen - 28.04.2014 (Von Matthias Sander)

PROKON-Gründer startet neue AG

Der suspendierte Gründer und Geschäftsführer des angeschlagenen Windenergie-Unternehmens Prokon, Carsten Rodbertus, hat offenbar eine Prokon-Aktiengesellschaft initiiert. Rodbertus sagte gestern auf einem Treffen* von Prokon-Anlegern in Bremen, er habe eine sogenannte Vorrats-AG gekauft und in die „Prokon Aktiengesellschaft für eine lebenswerte Zukunft“ umgewandelt.

Vorrats-Firmen werden gegründet, ohne dass sie sofort geschäftstätig sind. Sie können von einem Unternehmer gekauft werden, der dann ihren Geschäftszweck bestimmt und sich so die langwierigere Neugründung eines Unternehmens erspart.

Die Prokon Regenerative Energien GmbH hatte 1,4 Milliarden Euro bei 75 000 Anlegern eingesammelt, davon 3000 Menschen aus Bremen und umzu. Seit Januar ist Prokon vorläufig insolvent. Im März wollte Prokon-Gründer Rodbertus eine Genossenschaft gründen. Daraufhin wurde er vom vorläufigen Insolvenzverwalter Dietmar Penzlin suspendiert. Bericht Seite 13"


*=2.Treffen Region HB gestern So.15.00Uhr, anscheinend ohne Vereinsvorstands-Beteiligung ?
Prokon: Rodbertus startet AG

Skurriler Nachmittag gestern am Bremer Wall: In der Geschäftsstelle des vorläufig insolventen Windenergie-Unternehmens Prokon traf sich die Bremer Gruppe des Anleger-Vereins „Freunde von Prokon“. Einzelne Mitglieder hatten offenbar eigenmächtig Prokon-Gründer Carsten Rodbertus eingeladen. Der durfte bei dem Treffen zunächst nicht sprechen, weil er sich mit der Vereinsspitze verkracht hatte. Also trat Rodbertus später vor die Anleger. Und verkündete den Start einer Prokon AG.

Kurz vor 15 Uhr, gleich beginnt das monatliche Treffen der Bremer „Freunde von Prokon“. Die Anleger tröpfeln in die Prokon-Geschäftsstelle am Wall herein. Oliver Lindner, der Leiter der Bremer Regionalgruppe des deutschlandweiten Vereins, will etwas klarstellen: Carsten Rodbertus komme zwar, der Prokon-Gründer werde aber nicht am Treffen der „Freunde von Prokon“ teilnehmen. Sondern erst im Anschluss daran sprechen, „bei einer zweiten Veranstaltung“. Im selben Raum, vor denselben Leuten.

Draußen schlendert Rodbertus herbei, mit einem Pappbecher Eis. „Fünf Kugeln für den runden Bauch“, sagt er. Eierpunsch, Stracciatella, Karamell, die anderen Sorten hat er vergessen. Rodbertus wartet auf dem Bürgersteig auf seinen Auftritt.

Vollständiger Artikel ist hier verlinkt...
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben