DAX+0,26 % EUR/USD+0,07 % Gold-0,14 % Öl (Brent)0,00 %

Wikifolio Friedhof (Seite 144)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.073.529 von faultcode am 27.10.18 16:24:10der (https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf0dchance?utm_source=wall…) macht das besser:



...und da ist (z.Z.) nicht mal 1/10 an Geld drin :eek:

=> mal ganz ehrlich:
• das Publikum ist oft aber auch nicht viel schlauer :rolleyes:

=> meine Prognose:
• grün wird blau bald schlagen ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.073.568 von faultcode am 27.10.18 16:32:16
Zitat von faultcode: ...
=> meine Prognose:
• grün wird blau bald schlagen ;)

Versteh' ich nicht so recht. Bei einer Monatsperformance von unter -10 %
sollte das Thema doch insgesamt egal sein ... :rolleyes:
Was haltet Ihr vom Wikifolio mit der WKN DE000LS9DDL0 (Name Perspective).
War mal bei 40.000. Steht jetzt noch bei 7800.
Dabei wird nur noch seit Dezember 2017 nur noch mit einem Wertpapier gehandelt (XBT PROVIDER AB O.E).
Lest euch mal die Beschreibung des Wikifolios durch. Passt so gar nicht mehr zum Handelsstil.
Schön etwas merkwürdig, wie da mit den angelegten Geldern umgegangen wird.
In dem Wikifolio sind immerhin noch 128 k drin.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.073.529 von faultcode am 27.10.18 16:24:10
Zitat von faultcode: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00028476
https://www.wallstreet-online.de/zertifikat/ls9j2c-lus-wikif…

--> letztes Eigenposting des Asset Managers dazu, noch mitten im Bullenmarkt 2017: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1239936-11-20/ba…

=> seitdem: Schweigen im Walde; zumindest in obigem Thread --> stattdessen Rechtfertigungen im Nachgang: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1218876-981-990/…
=>
...Für mich gehört Covestro locker in den 3-stelligen Kursbereich..... (+)

=> das sieht der Markt ganz anders, und das schon seit geraumer Zeit

=> das ging dann auch entsprechend zuletzt sehr schnell abwärts:


(Chart seit Erstemission des Wikis am 21.09.2016)

=>
• ich befürchte bald, also noch in 2019, trifft blau wieder auf rot
• Investiertes Kapital noch EUR 1.387.643 --> das wird es nicht mehr lange sein: <EUR1m noch in 2019 --> Wikifolio hatte mal >EUR5m AUM: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1239936-11-20/ba…


=> oder anders gefragt:
• warum haben viele Marktteilnehmer so grosse Schwierigkeiten vom Bullenmarkt erfolgreich in den Bärenmarkt/Seitwärtsmarkt zu wechseln?

--> von Long nach Short oder Neutral (WHEN THE WRITING IS ALL OVER THE WALL) zu wechseln scheint ihnen psychologisch nicht gelingen zu wollen; Beweis oben (+)

--> über diesen Zeitraum (2017-10 / 2018-10) wird das ganze Dilemma erst so richtig deutlich:




=> der "Hinterhof" jeder Börse ist voll von ehemaligen Bullenmarkt-Glücksrittern


___
im Wikifolio sind z.Z. meist dt.Mid-/Small-Aktien drin, oder Derivate auf solche Werte (2 x TURBO-Call auf Covestro z.Z. :eek: ) --> daher Prime All Share (WKN: 720332 / ISIN: DE0007203325 -- Performance-Index) als Benchmark durch mich


Ich war früher im Bärenstark Wikifolio investiert und ich verfolge meine Positionen immer um von den Leuten zu lernen. Ich habe mich von Bärenstark schon vor 6 Monaten getrennt, weil ich gesehen habe, dass der Trader keine Strategie hat, wenn es mal rückwärts läuft. Er kennt nur long und das auch noch mit viel KO-Zertifikaten. Das ist langfristig natürlich Schwachsinn. Ausserdem habe ich den Eindruck, dass er nicht hochintelligent ist und ein extremen Scharfsinn hat.
Seine Idee auf der long Seite ist aber nicht schlecht, er kauft ein, wenn ein Wert sehr stark abgestraft oder vergessen wird. Ich hatte eine ähnliche, eigene Strategie und es kam häufig vor, dass wir beide dieselben Werte gefunden haben. In Korrekturen ging es aber mehr abwärts, also brauchst du dafür eine gute Short-Strategie oder ein System um nicht investiert zu sein. Was mir auch sehr gefallen hat war sein Händchen für Rocket Internet, damit lag er goldrichtig und war auch stark investiert.
Mich würde es wundern, wenn er pleite geht, so schlecht ist er nicht.
IREX Update
Der IREX Long ist beim Allzeit-Tief von 3,05 € pro Anteil angekommen. Da wurden mindesten 100000€ verbraten.

Link: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfirexlong

IREX Offensiv aktuell bei 30,97

https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf000irex1

Hat ja nichtmal 1 Jahr gedauert diese beiden wikifolios wieder zu schrotten.

Gute Arbeit wikifolio, dass der Trader weiter munter weitermachen darf.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.522.182 von Langzeittrader am 28.12.18 17:36:15
Zitat von Langzeittrader: Der IREX Long ist beim Allzeit-Tief von 3,05 € pro Anteil angekommen. Da wurden mindesten 100000€ verbraten.

Link: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfirexlong

IREX Offensiv aktuell bei 30,97

https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf000irex1

Hat ja nichtmal 1 Jahr gedauert diese beiden wikifolios wieder zu schrotten.

Gute Arbeit wikifolio, dass der Trader weiter munter weitermachen darf.


Leider kann man nicht mehr die Volumina unter den Chart sehen wie früher...

Aber zur kollektiven Intelligenz, das funktioniert nicht im Kapitalismus..

Es scheint aber ein kollektives Trio zu geben: L&S, wikifolio und IREX

und die kollektive Dummheit, wodurch Blasen entstehen
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.189.658 von gracjanski am 11.11.18 12:45:38
Zitat von gracjanski:
Zitat von faultcode: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00028476
https://www.wallstreet-online.de/zertifikat/ls9j2c-lus-wikif…

--> letztes Eigenposting des Asset Managers dazu, noch mitten im Bullenmarkt 2017: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1239936-11-20/ba…

=> seitdem: Schweigen im Walde; zumindest in obigem Thread --> stattdessen Rechtfertigungen im Nachgang: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1218876-981-990/…
=>
...Für mich gehört Covestro locker in den 3-stelligen Kursbereich..... (+)

=> das sieht der Markt ganz anders, und das schon seit geraumer Zeit

=> das ging dann auch entsprechend zuletzt sehr schnell abwärts:


(Chart seit Erstemission des Wikis am 21.09.2016)

=>
• ich befürchte bald, also noch in 2019, trifft blau wieder auf rot
• Investiertes Kapital noch EUR 1.387.643 --> das wird es nicht mehr lange sein: Wikifolio hatte mal >EUR5m AUM: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1239936-11-20/ba…


=> oder anders gefragt:
• warum haben viele Marktteilnehmer so grosse Schwierigkeiten vom Bullenmarkt erfolgreich in den Bärenmarkt/Seitwärtsmarkt zu wechseln?

--> von Long nach Short oder Neutral (WHEN THE WRITING IS ALL OVER THE WALL) zu wechseln scheint ihnen psychologisch nicht gelingen zu wollen; Beweis oben (+)

--> über diesen Zeitraum (2017-10 / 2018-10) wird das ganze Dilemma erst so richtig deutlich:




=> der "Hinterhof" jeder Börse ist voll von ehemaligen Bullenmarkt-Glücksrittern


___
im Wikifolio sind z.Z. meist dt.Mid-/Small-Aktien drin, oder Derivate auf solche Werte (2 x TURBO-Call auf Covestro z.Z. :eek: ) --> daher Prime All Share (WKN: 720332 / ISIN: DE0007203325 -- Performance-Index) als Benchmark durch mich


Ich war früher im Bärenstark Wikifolio investiert und ich verfolge meine Positionen immer um von den Leuten zu lernen. Ich habe mich von Bärenstark schon vor 6 Monaten getrennt, weil ich gesehen habe, dass der Trader keine Strategie hat, wenn es mal rückwärts läuft. Er kennt nur long und das auch noch mit viel KO-Zertifikaten. Das ist langfristig natürlich Schwachsinn. Ausserdem habe ich den Eindruck, dass er nicht hochintelligent ist und ein extremen Scharfsinn hat.
Seine Idee auf der long Seite ist aber nicht schlecht, er kauft ein, wenn ein Wert sehr stark abgestraft oder vergessen wird. Ich hatte eine ähnliche, eigene Strategie und es kam häufig vor, dass wir beide dieselben Werte gefunden haben. In Korrekturen ging es aber mehr abwärts, also brauchst du dafür eine gute Short-Strategie oder ein System um nicht investiert zu sein. Was mir auch sehr gefallen hat war sein Händchen für Rocket Internet, damit lag er goldrichtig und war auch stark investiert.
Mich würde es wundern, wenn er pleite geht, so schlecht ist er nicht.




Bärenstarks Wiki ist ja nun noch weiter auf bis zu 109 € abgestürzt. Bei Ariva.de wird das ja seit längerem diskutiert.

Ich würde ihm weniger die Werte zum Vorwurf machen, die er handelt. Das Probkem war und ist, dass er stark gefallene Standardwerte stark hebelt und dann nicht mit StopLoss absichert. Er konnte sich wohl so einen Ausverkauf nicht vorstellen, obwohl es sowas schon öfter mal in der Historie gab.

Die Longstrategie ist nicht falsch. Und ich respektiere Baerenstark auch, da er seine Investments vernünftig begründet. Aber ihm fehlt es völlig an Depotmanagement/Absicherungsstrategie.


Allerdings muss ich mich auch nicht beschweren, mit meinen über 20% Kursverlust in 2018 im wikifolio. Allerdings schrotte ich es nichgt völlig und liege immer noch bei 13-14% Rendite p.a. seit Beginn des wikifolios, also knapp dran am Zielbereich von langfristig 15% p.a.. Ich hoffe mal, 2018 war ein Ausnahmejahr. Kaum zu glauben welche Bewertungen es mittlerweile gibt. Da sind Rezessionen wohl langsam eingepreist. Meine Topwerte im wikifolio notieren mittlerweile am oder deutlich unter Substanzwert, teils mit einstelligen KGVs und starker Bilanz. Aber manchmal ist halt kein Kruat gegen den Markt gewachsen. Das war sicherlich auch bei Baerenstark das Problem, nur das er halt nochmal stark gehebelt agierte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.522.932 von katjuscha-research am 28.12.18 19:31:23
Zitat von katjuscha-research: Allerdings muss ich mich auch nicht beschweren, mit meinen über 20% Kursverlust in 2018 im wikifolio. Allerdings schrotte ich es nichgt völlig und liege immer noch bei 13-14% Rendite p.a. seit Beginn des wikifolios, also knapp dran am Zielbereich von langfristig 15% p.a.. Ich hoffe mal, 2018 war ein Ausnahmejahr. Kaum zu glauben welche Bewertungen es mittlerweile gibt. Da sind Rezessionen wohl langsam eingepreist. Meine Topwerte im wikifolio notieren mittlerweile am oder deutlich unter Substanzwert, teils mit einstelligen KGVs und starker Bilanz. Aber manchmal ist halt kein Kruat gegen den Markt gewachsen. Das war sicherlich auch bei Baerenstark das Problem, nur das er halt nochmal stark gehebelt agierte.

Sie haben grosses Talent, das muss ich neidlos anerkennen. Gutes Risikomanagement, ein Gespür für unterbewertete Aktien usw. Wenn Sie Derivate einsetzen, dann nur in begrenztem Maße. Aber wieviele Trader haben diese Fähigkeit? Ich habe sie leider auch nicht. Es gab schon sehr viele gehebelte Wikifolios, die ein deutlich höheres AUM hatten, aber die sind entweder auf dem Friedhof (passt zu diesem Thread), oder bei minus 99,99999% (ich übertreibe ein bisschen).

Die Emittenten verdienen gutes Geld, aber nur deswegen, weil jemand anderes es verliert. Klar, wenn man hauptsächlich Optionsscheine/KO-Zertifikate handelt, die einen geringen Hebel haben, dann ist die implizite Volatilität und das Aufgeld nicht so wichtig. Aber wenn man die ganz spekulativen Optionsscheine/KO-Zertifikate kauft, was die meisten der oben beschriebenen Wikifolios gemacht haben, dann verliert man langfristig Geld. Man verliert nicht nur, weil man schlechte Entscheidungen trifft, sondern auch deswegen, weil der Emittent Geld verdienen will und nicht ganz faire Kurse stellt. Klar, wenn man 150% mit einem Trade verdient, dann hinterfragt man doch nicht, ob es 151% hätten sein müssen. Aber langfristig spielt es eine Rolle, denn es gibt ja auch Verlusttrades.

Das bei Wikifolio insgesamt angelegte Geld sinkt seit geraumer Zeit, nicht nur durch den Börsenabschwung. Die Anleger verlieren, weil die "hochgehebelte Schwarmintelligenz" an der Börse wohl nicht funktioniert. Die Schwarmintelligenz führt ja angeblich zu einer Outperformance von ein paar Prozentpunkten (p.a.). Aber warum macht man das nicht so (konservativ)? Weil es hochgehebelt viel spannender ist, und wenn es nicht funktioniert, dann ist es ja nicht das eigene Geld.
Ein kleiner Nachtrag...

https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf000daxen

Bei diesem, nicht gehebelten Wikifolio, zeigt Herr Schlippe, dass er nicht immer bei -99,9% landet.
Früher hat er übrigens (in diesem Wikifolio) dreifach gehebelte Dax-Produkte genutzt, seit einiger Zeit darf er nur noch zweifach gehebelte Dax-Produkte nutzen, um als "NICHT-GEHEBELT" zu gelten (alleine dieser Kontext ist amüsant).

Ich denke, es ist offensichtlich, was ich sagen will.
hätte da einen Kandidaten für den Friedhof
Wikifolio 'Geduld und Demut'.
https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf0qpq2016?utm_source=wall…
Verlust von 99,9 %.
Und selbst bei einem Kurs von 0,12 € weist das Wiki noch 15 T€ investiertes Kapital aus.
Auszug aus der Handelsidee:
Jedoch soll dabei auf ein gesundes Moneymanagment geachtet werden :laugh:
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben