checkAd

    Cypress Development - Neue Lithiumaktie am Start!

    eröffnet am 11.12.15 11:58:05 von
    neuester Beitrag 15.05.24 13:43:17 von
    Beiträge: 1.400
    ID: 1.222.860
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 121.192
    Aktive User: 0

    Werte aus der Branche Rohstoffe

    WertpapierKursPerf. %
    1,0000+33,33
    4.186,75+19,95
    1,1900+15,53
    18.421,50+13,43
    2,5000+11,11
    WertpapierKursPerf. %
    1,2800-9,86
    3,9800-10,96
    2,1500-12,24
    0,5416-21,51
    46,91-97,99

    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 1
    • 140

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 15.05.24 13:43:17
      Beitrag Nr. 1.400 ()
      Positive Machbarkeitsstudie mit 3 Phasen Produktion für Lithium Projekt in den USA: https://www.rohstoff-tv.com/play/century-lithium-positive-ma…
      Century Lithium | 0,298 €
      Avatar
      schrieb am 14.05.24 08:39:50
      Beitrag Nr. 1.399 ()
      https://www.wallstreet-online.de/nachricht/18062664-kaufgele…

      Commodity TV bzw. die geschaltete Werbung auf wallstreet-online bewertet Century Lithium sehr positiv.
      Die Frage ist und bleibt, ob sie den Meilenstein der Finanzierung bewältigen können.
      Ich bin beim aktuellen Kurswert tendenziell eher positiv gestimmt.

      Time will tell…
      Century Lithium | 0,277 €
      Avatar
      schrieb am 06.05.24 16:19:01
      Beitrag Nr. 1.398 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.735.720 von TZ350 am 06.05.24 10:35:31Hier meine Zusammenfasung des Podcasts:

      Dunkle Sturmwolken am Lithiumhartgestein-Himmel und der Wiederaufstieg der Solevorkommen? Die aktuelle, nachdenklich stimmende Folge des Global Lithium Podcast
      Der Lithiumexperte Joe Lowry hat eine bemerkenswerte neue Folge seines Global Lithium Podcast veröffentlicht. Alle die in Lithium investiert sind oder überlegen einzusteigen, sollten sich mit der darin geäußerten Sichtweise zur Zukunft des Lithiummarktes auseinandersetzen.
      Ich fasse die aus meiner Sicht wichtigsten Punkte (zum Teil in meinem Worten) hier zusammen:

      - es wird wahrscheinlich keine schnelle Lithium-Preiserholung geben, wie viele erwarten und erhoffen
      - die extremen Preise aus 2022 werden wahrscheinlich nie wiederkommen, auch ein Spodumen Konzentrat-Preis von 2000 USD/Tonne über einen längeren Zeitraum hinweg könnte weit entfernt sein
      - der aktuelle Preis ist historisch betrachtet ein sehr guter Preis, dieser hat aber weitreichende Auswirkungen für Lithiumaktien, da er dauerhafte Preise >1500 USD/T im nächsten Zyklus für unwahrscheinlich hält
      - Grund dafür ist die Erfahrung aus dem letzten Zyklus, dass China bei hohen Preisen sehr schnell Lepidolith-und afrikanische Kapazitäten hochfahren kann („swing production“) und damit stark preisdämpfend wirkt
      - Der Aufstieg Australiens ist der Tatsache geschuldet, dass die Lithium-Nachfrage viel zu schnell in der Vergangenheit gestiegen sei und die Kapazitäten der grundsätzlich, was die Kosten angeht, überlegenen Solevorkommen nicht schnell genug ausgebaut werden konnten. Dieser Aufstieg des Spodumens aus Australien sei zu Ende und zwar in der Hinsicht, dass mittelmäßige Spodumen - Projekte mit hohen Kosten und mittler Tonnage in der neuen Preiswelt in Australien keine Chance hätten (er nennt hier keine Namen, aber eine GL1 wäre wahrscheinlich ein Bsp für ein eher zweitklassiges Asset m.E.?). Die Top-Projekte werden aber weiter ihren Platz haben (Greenbushes, Pilgangoora und Dergleichen) und durch niedrige Kosten auch im moderaten Preisumfeld bestehen können.
      - Auch Projekte wie NAL (SYA) sind keine erstklassigen Minen und daher nicht interessant aus Aktionärssicht. Er selbst würde in solche Projekte niemals investieren. Die operativen Schwächen im Falles Sayonas sieht er als Beispiel für die im globalen Vergleich schlechten, kanadischen Vorkommen. Harte Worte bezgl. NAL (SYA):
      o „It is just not a world class asset (…). I wouldn’t touch a Sayona. What`s the point? There are much better options out there.“
      - Der Wiederaufstieg der Solevorkommen sei in den nächsten 10 Jahren zu erwarten, da die Kostenstrukturen auf Basis von Lithiumkarbonat unschlagbar seien und aktuell gewaltige Investitionen hier getätigt würden, wie am Bsp. von Cauchari zu sehen sei (LAAC). Die Folge ist, dass mittelmäßige Spodumen-Projekte im Vergleich dazu nicht wettbewerbsfähig seien, selbst mittelmäßige Solevorkommen hätten immer noch Kostenvorteile auf LCE-Basis.
      - Zu bestimmten Lithiumunternehmen äußerte er sich positiv wie etwa Lithium Americas und Lithium Argentina, Pilbara Minerals und SQM. Auch habe er eine kleinere Position in Latin Resources (LRS, Brasilien), da der Industrieveteran Peter Olliver an Board sei. Brasilien sei in diesem Zusammenhang ein vielversprechender aufkommender Lithiumproduzent. Kanadas globale Rolle sei immer noch enttäuschend, hier verweist er auf die gescheiterte Nemaska-Story und die schwache Performance Sayonas als bisher einzig operative Lithium-Mine
      - Was den Aufbau der nordamerikanischen Batteriewertschöpfungskette angeht, sei er skeptisch: Piedmont arbeite schon seit über 8 Jahren am Projekt in North Carolina, Teslas Lithiumhydroxid-Fabrik sei bislang auch enttäuschend (Corpus Christi). Ausserdem sei es für Lithiumprojekte in Kanada vielmehr entscheidend, ob sich ausreichend Kathodenmaterialproduzenten ansiedelten und nicht die oft zitierten Batteriefabriken. Hierauf solle man genau achten.

      Mein Fazit:

      Preisprognosen sind natürlich immer schwierig und niemand hat eine Glaskugel. Aber es spricht viel dafür, dass es wir diese extremen Preissprünge von 2022 nicht mehr sehen werden. Auch leuchtet mir ein, dass wir aktuell kein Angebotsdefizit haben. Auch halte ich es für absolut denkbar, dass die Preise sogar noch einmal etwas fallen, um Angebotskapazitäten zu reduzieren und um den Markt ins Gleichgewicht zu bekommen. Ab 2026 sehe ich eine Reihe von niedrigpreisigen Elektroautomodellen (z.B. VW ID2, unter 25.000 EUR) auf den Markt kommen. Haben wir dann auch die entsprechende Ladeinfrastruktur in Europa, wird die Nachfrage in Europa nach EVs und dann auch Lithium stark steigen, möglicherweise passiert das zeitgleich auch in Nordamerika. Dann dürften höhere Preise ab Ende 2025 realistisch sein, würde ich denken. Wilsons Base Case sieht genau diese Preisbewegung im genannten Zeitraum. Für mich gelten folgende Kriterien:

      1) Qualität der Ressource (Nur in erstklassige Lithiumvorkommen/produzierende Minen investieren)
      a. Global bedeutend in der Tonnage (Übernahmefantasie, politische Unterstützung wahrscheinlicher, mind. 50 Mio Tonnen bei Spodumen, mind. 3-4 Mio T. LCE bei Brines)
      b. Hoher Lithiumgehalt (geringere OPEX wahrscheinlicher, mind. 1,2% Li bei Spodumen, mind. 500 mg/Li bei Brines)
      c. Hervorragende metallurgische Verarbeitungseigenschaften der Ressource (DMS-Verfahren bei Spodumen und geringer Eisengehalt; niedrige Verunreinigungen mit Mg und Sufate bei Solevorkommen/Brines da niedrige OPEX und CAPEX wahrscheinlicher)
      2) Erfahrenes Management (welches in der Vergangenheit bewiesen hat, Projekte erfolgreich durchzuführen, am besten im Li-Bereich)
      3) Lokalität und Infrastruktur (keine „riskanten“ Länder, wie z.B. Mali, DR Kongo; vorhandene Anbindung an relevante Infrastruktur, da sonst zu hohe CAPEX)
      DYOR
      Century Lithium | 0,340 €
      Avatar
      schrieb am 06.05.24 13:39:08
      Beitrag Nr. 1.397 ()
      William Willoughby, CEO von Century Lithium, spricht über die positive Machbarkeitsstudie des Unternehmens sowie über die Herausforderungen und Chancen auf dem Lithiummarkt: https://www.commodity-tv.com/play/century-lithium-ceo-on-pos…
      Century Lithium | 0,340 €
      Avatar
      schrieb am 06.05.24 10:35:31
      Beitrag Nr. 1.396 ()
      The global lithium podcast
      https://podcasts.apple.com/us/podcast/the-global-lithium-pod…

      Moderator Joe Lowry - Begleittext in Google-Übersetzung:

      In dieser Folge gebe ich meine aktuellen Gedanken zum Preis wieder und bespreche meine vergangenen guten und schlechten Anrufe. Ich erkläre, warum ich glaube, dass China die Kontrolle über die Lithiumpreise und den Spodumenmarkt übernommen hat, warum ich denke, dass auf Sole basierendes Lithium im kommenden Jahrzehnt wieder die Lithium-Polposition einnehmen wird, und dann beantworte ich Hörerfragen zu allem, von Kanada bis hin zu meinen Investitionen in, um Brasiliens Lithium-Zukunft zu Festkörperbatterien potenzielle Auswirkungen auf die Lithium-Lieferkette.

      Die Zukunft wird zeigen wer Recht hat. Dennoch werde ich meine "hard-rock-Positionen" zurücknehmen.

      --- Nur meine Meinung ---
      Century Lithium | 0,340 €
      1 Antwort

      Trading Spotlight

      Anzeige
      NuGen Medical Devices
      0,0812EUR +21,92 %
      Großauftrag! Startschuss für Sommer-Rallye! mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 02.05.24 15:19:35
      Beitrag Nr. 1.395 ()
      Century Lithium enthüllt solide Ergebnisse der Machbarkeitsstudie für das Lithiumprojekt Clayton Valley
      https://money.tmx.com/quote/LCE/news/6181683094139931/Centur…

      Durch Google ins Deutsche übersetzt:

      Bill Willoughby, CEO von Century Lithium, traf sich mit Steve Darling von Proactive, um die vielversprechenden Ergebnisse seiner umfangreichen 43-101-Machbarkeitsstudie vorzustellen, die für sein Vorzeige-Lithiumprojekt Clayton Valley in Nevada durchgeführt wurde. Die umfassende Analyse des Unternehmens unterstreicht eine überzeugende Zukunft des Projekts, die auf einem vorgeschlagenen dreistufigen Produktionsplan basiert, der eine durchschnittliche jährliche Produktion von 34.000 Tonnen Lithiumcarbonat in Batteriequalität liefern soll.

      Basierend auf mehr als zwei Jahren strenger Tests in der Pilotanlage des Unternehmens stellt die Machbarkeitsstudie eine solide Grundlage für die Realisierbarkeit des Projekts dar. Insbesondere umfasst die Mineralressourcenschätzung gemessene und angezeigte Ressourcen von insgesamt beachtlichen 1.207,33 Millionen Tonnen mit einem durchschnittlichen Lithiumgehalt von 957 Teilen pro Million. Dies entspricht einem beachtlichen Lithiumgehalt von 1,155 Millionen Tonnen bzw. 6,148 Millionen Tonnen Lithiumcarbonat-Äquivalent.

      CEO Bill Willoughby hob wichtige Finanzkennzahlen hervor und bekräftigte die Attraktivität des Projekts. Bei einer prognostizierten Lebensdauer der Mine von 40 Jahren belaufen sich die Kapitalkosten für Phase 1 auf 1,537 Milliarden US-Dollar, was eine Produktionskapazität von 13.000 Tonnen Lithiumcarbonat-Äquivalent pro Jahr ermöglicht. Darüber hinaus weist das Projekt lobenswert niedrige Betriebskosten auf: 8.223 US-Dollar pro produzierter Tonne Li2CO3 oder 2.766 US-Dollar pro Tonne nach dem Verkauf von überschüssigem Natriumhydroxid.

      Die Machbarkeitsstudie unterstreicht mit einem internen Zinssatz (IRR) nach Steuern von 17,1 % und einem Kapitalwert (NPV) nach Steuern von 3,01 Milliarden US-Dollar bei einem Abzinsungssatz von 8 % zusätzlich die finanzielle Stärke des Projekts. Diese Zahlen basieren auf Preisannahmen von 24.000 US-Dollar pro Tonne für Li2CO3 und 600 US-Dollar pro Trockentonne für NaOH.

      Mit dem Abschluss der Machbarkeitsstudie ist Century Lithium nun bereit, seinen Schwerpunkt auf Ingenieurs- und Genehmigungsaktivitäten zu verlagern. Gleichzeitig arbeitet das Unternehmen aktiv mit Regierungsbehörden, strategischen Partnern und anderen Interessengruppen zusammen, um die Finanzierung sicherzustellen und so den Wert für seine Aktionäre im Einklang mit den vielversprechenden Ergebnissen der Studie zu maximieren.

      Der CEO sieht es anders als die Marktteilnehmer.
      DYOR
      Century Lithium | 0,315 €
      Avatar
      schrieb am 02.05.24 08:32:58
      Beitrag Nr. 1.394 ()
      TSX gestern: Kursstabilisierung -- Käufe - Kurs 0,425 CAD (+ 4,94%)


      DYOR

      --- Nur meine Meinung ---
      Century Lithium | 0,283 €
      Avatar
      schrieb am 01.05.24 10:41:10
      Beitrag Nr. 1.393 ()
      USA errichten eigene Wertschöpfungskette für Batterien
      https://www.gtai.de/de/trade/usa/branchen/usa-errichten-eige…

      Textauszug:

      Von Zellfabriken über die Kathodenherstellung bis zur Lithiummine – die USA arbeiten mit Hochdruck am Aufbau einer geschlossenen Batteriewertschöpfungskette. Das U.S. Department of Energy listet rund 250 Projekte, die seit dem Amtsantritt von Präsident Joe Biden angekündigt wurden. Zusammengerechnet dürften die Vorhaben Investitionen von mehr als 100 Milliarden US-Dollar (US$) nach sich ziehen.

      Century Lithium, ein kanadisches Unternehmen, betreibt das Clayton-Valley-Lithium-Projekt in Nevada. Die US-Fördermittel greifen auch hier. Weiterhin besitzt Century Wasserrechte und hat ein neues, wenn auch teures, Produktionsverfahren entwickelt. Weitere Lithium-Projekte grenzen an....

      Findet sich ein Investor, wie hoch fallen die US-Fördermittel aus, kommt es zu einer Übernahme durch einen der Nachbarn,... ??
      Das Projekt ist noch nicht gescheitert.

      --- Nur meine Meinung ---
      Century Lithium | 0,283 €
      Avatar
      schrieb am 29.04.24 20:44:18
      Beitrag Nr. 1.392 ()
      Damit geht hier nun auch das Licht aus!
      Lithium South wird der nächste Kandidat sein, bei dem das Licht aus geht.
      Century Lithium | 0,370 $
      Avatar
      schrieb am 29.04.24 20:09:32
      Beitrag Nr. 1.391 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.703.437 von nomeansnottoday am 29.04.24 19:08:40
      Die werden vermutlich keinen Investor finden
      In Kanada aktuell -32%! Ich kann mir nicht vorstellen, dass die einen Investor finden. Es war im Vorfeld klar, dass es teurer wird. Aber für Phase 1 ist es im Verhältnis zur PFS eine Verdreifachung der Kosten (und da ist die Energieversorgung nicht dabei) und mehr als eine Halbierung der Produktionskapazität. OPEX ist trotz Berücksichtigung des Beiprodukts Ätznatron auch teurer (über 4.400 US$/t) als bei der PFS. Das Energieministerium wird nur einen Kredit gewähren, wenn man einen Partner gewinnt. Sorry, aber da gibt es zig Lithiumprojekte mit deutlich besseren Kennzahlen und weitaus weniger technischen Risiko. Der vorgeschlagene Prozess ist pfiffig, aber einmalig in der Branche. Für Phase 3, die sowieso erst in ca 10 Jahren anstehen würde, gibt es keine Wasserrechte.
      Century Lithium | 0,372 $
      • 1
      • 140
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      -8,94
      +0,74
      0,00
      +5,71
      -2,06
      +14,29
      +0,90
      -0,23
      -5,12
      0,00

      Meistdiskutiert

      WertpapierBeiträge
      264
      92
      53
      48
      42
      33
      29
      27
      26
      24
      23.06.24 · Jörg Schulte · Endeavour SilverAnzeige
      18.06.24 · Mining Investor · Century LithiumAnzeige
      13.06.24 · IRW Press · Century Lithium
      09.06.24 · Jörg Schulte · Endeavour SilverAnzeige
      31.05.24 · Swiss Resource Capital AG · Endeavour SilverAnzeige
      26.05.24 · Jörg Schulte · Endeavour SilverAnzeige
      17.05.24 · Swiss Resource Capital AG · Endeavour SilverAnzeige
      14.05.24 · Swiss Resource Capital AG · AlbemarleAnzeige
      05.05.24 · Jörg Schulte · Endeavour SilverAnzeige
      29.04.24 · IRW Press · Century Lithium
      Cypress Development - Neue Lithiumaktie am Start!