DAX-0,58 % EUR/USD-0,13 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Steinhoff International (Seite 4767)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.168.163 von Kampfkater1969 am 22.03.19 08:37:53also ehrlich gesagt, werde ich aus deinem post nicht schlau. was wolltest du sagen? kurz, knapp und mit dem nötigen respekt an alle forumteilnehmer währt am längsten! du sprichst von fakten. ich beziehe meine fakten nicht aus quellen der börsenmedien ag. wüsste nicht, das eine einzige positive aussicht gestellt wurde. also welche fakten? für mich zählen nur offizielle unternehmens nachrichten und bruno hält sich in westerstätten zwar offiziell bedeckt, erscheint von z. zu z. im vossini mit folgschaft. oder mal ins schniederkröger. schaut doch auch mal rein!😊 das unternehmen ist alles andere als tot.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.168.369 von rollo_tomasi am 22.03.19 09:01:14Guten Morgen,

ja da hast du recht und viele die über Buchwert gehandelt werden.

Die testierten Zahlen sind die Grundlage und Sicherheit die man braucht aber die Zukunft kommen ganz klar durch die zukünftigen Zahlen und Planungen was Steinhoff vor hat und was bei den Gerichtsurteilen passiert.

Ich bin sehr hoch investiert egal was nächste Woche kommt ich sehe das ganze hier auch auf Long.
Habe das Steinhoff Invest noch nicht abgeschrieben, würde meinen Kopf aber nicht darauf verwetten, dass es nicht daneben geht.
Habe mir aber Folgen überlegt, wenn es daneben geht.
Es wäre wihl der letzte große Zock meines Lebens.
Ich wäre geheilt.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Pessimismus , zumindest mal leichter, kommt auf, das ist gut....
Wenn ich mir aber überlege, welche Meilensteine wir hinter uns gelassen haben, ohne dass Insolvenz ausgerufen wurde, dann könnte es auch in Zukunft ohne Insolvenz gehen.
Zuletzt der PWC Bericht.
Er brachte nichts Neues, was nicht schon im letzten Jahr in groben Zügen bekannt war.
Aber, er hätte katastrophale Neuigkeiten bringen können.
Hat er aber nicht.
Nervig ist die Sache mit Seifert.
Sollte es da in der nächsten Woche zu einer Beilegung des Konfliktes kommen, dann scheint plötzlich jedenfalls für einen Moment wieder die Sonne.
Wenn sich der Konflikt weiter hinzieht, spielen Dinge wie Brexit hinein, schwer kalkulierbar für mich.
Und die Bilanzen 2016, 2017, 2018 sind in ihrem Inhalt der Geschäftsführung auch heute im Kern schon bekannt.
Auch die sind offenbar kein Grund, die Insolvenz auszurufen.
Sonst hätte man es längst tun müssen.
Offenbar werden auch alle Rechnungen und Gehälter bezahlt.
Hoffen wir auf die nächste Woche auf Klärung in Causa Seifert.
Sollte die Sache geklärt werden, könnte die Woche sehr grün werden.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.171.153 von Ines43 am 22.03.19 12:56:19ines,

weil heute die sonne scheint, ich merke, dass du haderst und wir schon so lange in der gleichen galere die riemen pullen:

du hast 1.2 mio aktien. wenn du 400.000 auf den markt wirfst, hast du knapp 48.000 euro sicher. wenn der kurs später durchbrennt, machst du immer noch richtig schotter. sollte er abrauchen, sind deine 48.000 safe. niemand bekommt eine heldenmedaille und ruhm ist vergänglich. der schmerz über einen totalverlust dauert sehr viel länger als die freude über den gewinn. glaube mir, wir menschen hassen zu verlieren! warum? weil wir uns die fehler selbst zuschreiben, aber wenn wir hier gewinnen, haben die anderen die arbeit gemacht. wir hatten nur glück und durchhaltevermögen. nichts worauf man sonderlich stolz sein könnte. und starrsinn macht bestimmt nicht glücklich!

zurück zu steinhoff: ich bin fest von der umsetzung des cva´s überzeugt. die zeichen stehen gut. und wir werden keinen totalverlust in form einer inso erleben, alleine schon, weil die gläubiger den weg ja mitgehen. die verhandeln nicht monatelang um sich dann von der seifert-klage, die im übrigen schon immer bestandteil des lua´s, der cva´s war, ihren plan zerstören zu lassen. keine ahnung, wie viele hier sich die mühe gemacht haben, die unterlagen durchzulesen, aber seifert mit seiner forderung wird auf die hinterste bank verschoben.

hier mal ein auszug aus dem proposal:

Alle CVA-Gläubiger werden von der CVA betroffen sein, da demnach alle Vermögenswerte und Verbindlichkeiten (mit Ausnahme der einbehaltenen Betriebsmittel, der SIHNV-Treasury-Aktien und der LSW-Forderung) der Gesellschaft entweder refinanziert oder an Newco 5 übertragen werden. Die Aktien der SEAG Direct-Tochtergesellschaften werden in die Newco 6 eingebracht. Während der LSW-Antrag nicht als Teil des CVA-Anteils übertragen wird, werden die Rechte von LSW durch den CVA wie in Abschnitt 35.3 beschrieben, von Teil E beeinträchtigt (Schlüsselbegriffe der Umstrukturierung und Umsetzung).

und weiter:

Alle Gläubiger sind an der CVA-Gläubigerversammlung stimmberechtigt, einschließlich der Antragsteller im Rahmen des LSW-Anspruchs und des Umwandlungsverfahrens (LSW und HLSW), obwohl LSW und HLSW nur ​​jeweils 1 £ wählen dürfen, es sei denn der CVA-Vorsitzende erklärt sich bereit, den Eventualforderungen einen höheren Wert beizumessen.

hier der beweis, warum lsw klagt, er hätte nämlich keine möglichkeit gegen die newco zu klagen:

Nichtfinanzielle CVA-Gläubiger werden weiterhin in voller Höhe gezahlt, sofern der Antragsteller der LSW-Forderung keinen Anspruch auf die New Lux Finco 2-Schuld in Bezug auf den Eintritt erhält.

und zur gerichtsbarkeit:

Gläubiger mit Sitz in der Europäischen Union (einschließlich des Vereinigten Königreichs) sollten beachten, dass die Gerichte der Mitgliedstaaten der Europäischen Union (mit Ausnahme Dänemarks) nach der Neufassung der Insolvenzverordnung verpflichtet sind, eine freiwillige Unternehmensvereinbarung für ein Unternehmen anzuerkennen welches seine COMI in Großbritannien hat, wie es bei der Gesellschaft der Fall ist.

nachlesbar im "projekt orange proposal" und dem "project orange seag 2 lien loan".

ich bleibe entspannt, sonniges wochenende!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.170.208 von Ines43 am 22.03.19 11:31:51Hi Ines, wie bist du denn in den Sumpf reingestolpert? Kenne dich sonst nur von TOP Dax Unternehmen. Viel Glück beim schnellen wieder rauskommen. ;)


Zitat von Ines43: Habe das Steinhoff Invest noch nicht abgeschrieben, würde meinen Kopf aber nicht darauf verwetten, dass es nicht daneben geht.
Habe mir aber Folgen überlegt, wenn es daneben geht.
Es wäre wihl der letzte große Zock meines Lebens.
Ich wäre geheilt.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hey Leute,

nun habe ich mich doch mal registriert und schreibe wohl nichts Substanzielles zu dem Wert, sondern nutze einfach mal die Gelegenheit, um mich etwas vorzustellen. Nicht wegen Selbstgeltung oder-beweihräucherung, sondern einfach mal nur so. Ich weiß, erster Post, und der Ruch hängt erst einmal (hier nun wirklich zurecht), einmal an Leuten mit gerade mal einem Post auf der Pfanne. Nun, ich bin weder Pusher noch Basher, glaube eh nicht, dass diese Form der Marktmanipulation funktioniert, aber egal...

Ich bin nur ein Kleinanleger, Aktien hatten schon immer einen gewissen Charme, und seit ca. 2,5 Jahren lese ich hier mit. Also bei W:O insgesamt, hier bei Steinhoff ca. 1-1,5. Was will man sonst mit seinem Geld machen...

Steinhoff wurde für mich interessant, als der Skandal aufgedeckt wurde, und die Aktie tief fiel. Ich dachte mir, jo, steckste mal ein bisschen was rein, war schon etwas sehr Zockernatur, warum auch nicht, einen Totalverlust konnte ich verkraften. Nachdem LUA ging es dann mal aufwärts, und ich habe Anfängerfehler gemacht. Ich habe aus falscher Gier nachgekauft, habe mich aber trotzem in den Werten verbilligt. Für viele bedeutet es hier nichts, aber ich habe mich weit aus dem Fenster gelehnt. Hatte meine Grenze eigentlich bei unter zehn Cent, bin froh, dass ich diese nicht eingehalten habe, denn es ging wieder nach oben. Ich bin kein Wirtschaftsprofi, aber man muss an der Börse eben Eier(Stöcke) haben, dass habe ich begriffen.

Ich bin nur ein kleines Licht, obwohl ich auch mit einigen Düsenjägern dabei bin. Ich glaube aber, dass sich das Invest langfristig lohnt. Einen Totalverlust könnte ich verschmerzen, aber warum? Ines schrieb doch vorhin, dass wir hier viel durchhaben... Die Zahlen werden es eben zeigen, oder nicht. Egal, ich bleibe Long!

Wie gesagt, ich habe hier täglich mitgelesen, nun registriert, weil ich mich im richtigen Zeitpunkt nicht erst mit der Registrierung beschäftigen möchte.

In diesem Sinne,
Swen

PS: Ich erkenne Pusher, Basher, Trolle... Ich ignoriere sie nicht, weil es den Gesprächsverlauf auseinandereißt und man deren Ergüsse spätestens durch Zitate eh wieder liest. So what, don't feed the Trolls!
so eine vorstellungrunde ist vieleicht gar nicht so schlecht. sollten wir vieleicht alle mal kurz untereinander machen. danke xcalibur und willkommen bei steinhoff.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.175.008 von costascon am 22.03.19 18:55:52wir sind doch hier keine Dating app, :laugh:
man soll ja nicht voreingenommen sein, aber wenn jemand zwei Jahre geschwiegen hat, und plötlich MItteilungsdrang hat, dann ist das in der Vergangenheit bislang kein Prädikat gewesen. aber schaumermal..
vorstellungsrunde können bei bulle und bär machen..
willkommen trotzdem
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben