DAX-0,53 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,60 % Öl (Brent)-0,16 %

Steinhoff International (Seite 5088)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.607.505 von MGQ am 21.05.19 00:06:51
Zitat von MGQ:
Zitat von rollo_tomasi: ...

ines, ich glaube du verstehst es nicht. klar, 3 jahre muss sh erstmal keine zinsen zahlen. aber auch danach wird kein geld fließen. payment in kind ist bargeldlos, es fließt kein cash! mich wundert eh, dass darüber noch nie spekuliert worden ist, wie das nach den 3 jahren umgesetzt wird. ich glaube, es wird neue aktien oder bonds geben, die dann die gläubiger erhalten.


Die Verzinsung erfolgt als PIK und damit bargeldlos, aber nicht die Tilgung am Ende der Laufzeit. Die muss, ohne weitere Vereinbarungen, sehr wohl bar erfolgen. Darüber hinaus gibt es, neben der Möglichkeit der freiwilligen Teilrückzahlungen, sogar verpflichtende Teilrückzahlungen und das alles ebenfalls in Cash.

Aber egal ob Barzahlung oder PIK, am Zinsaufwand und der daraus folgenden bilanziellen Belastung des Eigenkapitals ändert sich nichts. Da die Eigenkapitalquote derzeit bereits bei nahe 0% liegt und die CVA-Verzinsung das sustainable EBITDA übersteigt, wird sich diese auch in Zukunft eher nicht verbessern, es sei denn, die Steinhoffliebhaber beweisen die Aufrichtigkeit ihrer Liebe zu Steinhoff mit einer entsprechenden Kapitalerhöhung.


Genau. Alles zieht sich hin, Termine werden kaum eingehalten und immer wieder wird verschoben. Riecht eher nach Insolvenzverschleppung. Der Artikel bei wallstreet- online und 4investors ist gut, wenn die da schreiben: Stimmen die Gläubiger zu, wäre ein langer Verhandlungsmarathon beendet und ein für das Unternehmen wichtiges Sanierungsvorhaben einen Schritt weiter. Ob dies Ende Mai schon der Fall sein wird, ist aktuell offen. Es sei möglich, dass man nicht alle Voraussetzungen hierfür rechtzeitig schaffen könne, heißt es von Seiten des niederländisch-südafrikanischen Handelskonzerns. Sicherheitshalber lässt sich Steinhoff bereits eine neue Frist bis Ende Juni einräumen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.607.013 von rollo_tomasi am 20.05.19 22:18:47Sorry, der Beitrag sollte auch an seinen Post gerichtet sein. 🙈
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.607.142 von erwinsklein am 20.05.19 22:38:11du kannst soviele Tippfehler machen wie Du willst, nur sollte man schon noch einen Inhalt erkennen können, wenn selbst die Mustererkennenung des Gehirns keinen Reim mehr auf Geschreibsel hat, hörts halt langsam auf
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.604.925 von Ines43 am 20.05.19 17:32:42
Zitat von Ines43: Wenn es so eindeutig ist, dass für Aktionäre nichts übrig bleibt, dann frage ich much warum verkaufen die Intitutionellen dann nicht.
Bin ich tatsächlich so schlau wie die Institutionellen und nicht dümmer?


bisher ist nicht viel über die tatsächlichen Kläger bekannt, hier im Board sind wir bisher auch davon ausgegangen, dass die instis mehrheitlich oder ganzheitlich nicht klagen.

Offensichtlich ist es aber so dass sich viele/einige der Instis der Klage von BarentsKrans angeschlossen haben. Während der VEB Aktienhalter von 3% der ausgegebenen Anteile vertritt, sind es bei BarentsKrans durch die Beteiligung von Investec Asset Management, Allan Gray, Old Mutual und Sanlam, Coronation ca 20% der ausstehenden Aktien.

während der VEB ja stillhalten vereinbart hatte (abgelaufen?!) und man dies ja auch öfentlich gemacht hat, hört man aus Richtung BarentsKrans gar nichts, seit Monaten null

Transparenz fehlt leider noch immer...

interessant ist, dass einige der genannten in den letzten Monaten durchaus auf den Bestandslisten als Käufer zu finden waren
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.607.508 von Ines43 am 21.05.19 00:08:02
Zitat von Ines43: Erwin,
begreife es doch endlich.
Entscheidungen treffe ich selbst
und bis jetzt sehe ich keinen Grund zum
Verkauf, zumal ich mit 60000 E in den roten Zahlen stecke.
Hätte bei 14 Cent oder früher bei 20 C ein Gutteil verkaufen können.
Wenn ich ehrlich bin, bereue ich nicht mal, dass ich es nicht getan habe.
Im Grunde benötige ich das Geld nicht.
Es ist alles ein Spiel und solange ich spiele, lebe ich noch.


glückspiel mit system! bleib standhaft und nicht zermürben lassen? 😺 nur wer hier long bleibt, kann zum millionär werden. ich finde es gut, das du von anfang an den bashern stand hälts. top. viele kleinanleger lassen sich durch vermeintliche newsumfeld lenken, und verkaufen am ende mit verlusten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.608.609 von freixenetter am 21.05.19 08:48:24auch wieder viel mutmaßung anbei. wissen wir nicht.
hmmm, mein de-cix channel is down. schein gerade nach glückspiel ohne sytem zu werden😁.
Kurs ist doch gerade 2. Rangig.. ob er bei 9 oder 12 cent ist.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.610.448 von wallrich am 21.05.19 11:41:33oder 5 cent ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.607.505 von MGQ am 21.05.19 00:06:51
Zitat von MGQ: Da die Eigenkapitalquote derzeit bereits bei nahe 0% liegt und die CVA-Verzinsung das sustainable EBITDA übersteigt, wird sich diese auch in Zukunft eher nicht verbessern, es sei denn, die Steinhoffliebhaber beweisen die Aufrichtigkeit ihrer Liebe zu Steinhoff mit einer entsprechenden Kapitalerhöhung.

Das ist genau das Szenario das Werner immer angekündigt hat und von den Shareholdern hier vehement bestritten wurde.
Werner und Brindfrieden hatten bisher (leider) mit allen Prophezeihungen recht.

Ich hatte ja überlegt auch nochmal mit einer kleinen! Position einzusteigen - lasse ich jetzt lieber. Wer derzeit nicht investiert ist, bleibt es besser weiterin nicht.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben