DAX-1,71 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,84 %

Societa Sportiva Lazio (Seite 350)


ISIN: IT0003621783 | WKN: A0BMUB
1,226
20.03.19
Lang & Schwarz
+0,57 %
+0,007 EUR

Neuigkeiten zur Societa Sportiva Lazio Aktie


Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.925.401 von halbgott am 20.02.19 20:21:44Zuzuschauen wie die Mannschaft, in die man investiert ist, Erfolge feiert und spielerisch auftrumpft, macht einfach sehr viel Spass.
Und ich habe eben immer wieder die Hoffnung, mal wieder ne gute Leistung und spielerische Bonbons zu sehen... leider wurde ich in den letzten Wochen und Monaten meistens enttäuscht. Da fehlt es einfach an Qualität.
Und wenn man das irgendwann erkennt und sieht, dass es eventuell nicht nur ein Formtief ist, dann muss man normalerweise auch sein Investment in ein Fussball-Team hinterfragen.

Lediglich die absolut irrsinnige Unterbewertung hält mich hier - trotz der spielerischen Mängel - noch investiert... sportlich kann man von Lazio in diesem Zustand nichts erwarten, aber finanziell aufgrund des guten wirtschaftens von Lotito schon.
Die Frage ist nur, ob und wann sich das im Aktienkurs widerspiegelt.
So lange Lotito kein Interesse an höheren Kursen hat, wird es auch keine geben. Und so lange es keine Ausschüttungen an die Aktionäre gibt, hat man als Kleinanleger auch nichts von guten Geschäftszahlen.
Zum Glück bin ich schon 100% im Plus aufgrund des frühen Einstiegs...
aber ob ich wie geplant bis 3€ + x durchhalte, ist fraglich wenn es so weiter geht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.925.401 von halbgott am 20.02.19 20:21:44
Zitat von halbgott: Aber wieso schaust Du Dir überhaupt die Spiele an?
Ich hatte mir heute irgendwann zu Beginn der ersten Halbzeit aus Müßiggang insgesamt 5 Minuten gegeben, da stand es noch 0:0. Ich hatte den Rechner direkt ausgemacht, war eh klar wie es ausgehen müsse, also wozu soll ich mir das ansehen?

Das sah auf beiden Seiten aus wie ein Testspiel, ein nettes Getrabe über den Platz, niemand will sich übermäßig verausgaben, keiner will verletzt vom Platz getragen werden. Lazio greift natürlich nicht an, sondern wartet erst mal ab und Sevilla hat es eh nicht nötig gehabt. Folglich habe ich den Rechner direkt ausgemacht, weil das eh furchtbar langweilig geworden wäre.

... und genau das ist der Knackpunkt! Lazio Rom bietet aktuell ein "furchbar langweiliges" Unterhaltungsprodukt an, welches Sponsoren, Werbepartner, Fernsehsender, Fans & Stadionbesucher, und in der Konsequenz daraus auch die Aktionäre, zunehmend weniger interessieren dürfte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.925.053 von Benson1 am 20.02.19 19:55:20
Zitat von Benson1: Unterbewertung hin oder her...
diese fußballerische Unfähigkeit ist nicht mehr zu ertragen. Wirklich unteriridisches Gekicke, da muss man vieles in Frage stellen.
Die letzten Monate gab es nur sehr wenige Lichtblicke, ansonsten einfach nur grottenschlecht.
Wenn die auf diesem Niveau weiterspielen, löst sich der Kaderwert wieder in Luft auf wie Nix.
Und das schreibe ich hier, obwohl ich sehr hoch investiert bin...
Aktuell frage ich mich wirklich, wer noch so doof sein kann, in dieser Form einen 3-stelligen Mio.betrag für SMS auszugeben. Unauffällig und wahrlich kein Superstar im gesamten Auftritt... aber die anderen sind auch nicht besser.
Macht kein Spass die Spiele anzuschauen.


Lass mal die Kirche im Dorf. Natürlich war die Leistung nicht toll. Aber Lazio hat mit den Spielen gegen Juventus und Inter Mailand bewiesen, dass sie auch überragend tollen Fussball spielen können. Bedingt durch die vielen Verletzungen ging es abwärts. Hat man doch auch beim Bvb in den letzten Jahren gesehen, die waren im Tabellenkeller...

Sollte der Kurs viel weiter absacken, was ich nicht glaube, dann werde ich nachkaufen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.925.836 von Thyron24 am 20.02.19 20:55:04Du kannst mir glauben, dass ich mir wünschen würde, dass es nur ein kleines Formtief ist...
Aber wenn man es ehrlich betrachtet, dann hat es schon mit dem ganzen Saisonabschluss 2017/18 begonnen.
Lazio ist einfach nicht in der Lage auch die größten Chancen zu verwerten und den Sack zu zu machen.
Man denke nur an das Saison-Endspiel gegen Inter, in dem man 2:0 geführt hat bis zu 70. Min. und das Ding noch aus der Hand gegeben hat.
Und mehrere Spiele davor hätte man den Champions League Sack auch schon zumachen können, hat aber immer wieder unnötig Punkte abgegeben... und das zieht sich alles bis in diese Saison Stand heute.
Immer wieder vergibt man riesige Chancen vorm Tor und/oder kriegt durch hanebüchene Abwehrfehler die Hütte voll. Querpässe in der Abwehr, die vom Gegner weggefischt und verwertet werden gab es noch und nöcher. Hunderprozentige Torchancen, die versemmelt wurde ebenso... wenn nicht Immobile ab und zu mal knippsen würde, stünde Lazio vermutlich im unteren Tabellendrittel.
Fakt ist: Lazio ist nicht in der Lage seine Chancen zu nutzen und macht zu oft unglaubliche spielerische Fehler, die zu Gegentoren führen.
Wenn das 1-2 mal passiert, ist es Pech, aber leider passiert es ständig. Man gibt zu viele Punkte unnötig ab, um ganz vorne mitzuspielen - zuletzt gegen Bologna wieder eine 1:0 Führung übelst vergeigt.
Einen echten Dirigenten im Mittelfeld gibt es nicht... SMS rennt oft unmotiviert hinter dem Spiel her, manchmal hatte ich sogar das Gefühl er hat Angst angespielt zu werden und versteckt sich. Er ist niemals ein Führungsspieler in dieser Verfassung - Talent hin oder her.
Das ist meine Meinung zur sportlichen Verfassung von Lazio, aber das heißt nicht, dass das Unternehmen nicht trotzdem unterbewertet ist...
deshalb bleibe ich trotzdem erstmal imvestiert und hoffe auf spielerische Besserung und auch mal mehr Glück.

Aber vielleicht schaue ich mehr erstmal keine Spiele mehr an, die nerven nämlich nur...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Juve auch schwach..eine desaströse Saison für den italienischen Fussball--was die Ergebnisse von Lazio noch schlechter ausehen läßt...

Schön spielen können sie ja..hoffnugslos ist es nicht...

Aber wie schon in früheren Postings gesagt....Käufer für die Aktie braucht es--
auch beim BVB war jja zu sehen AKTIENPAKETE wechseln auch bei herausragenden sportlichen Erfolgen NICHT den Besitzer --also warum nicht wenn es schlecht läuft ?

Und ein SMS Wechsel würde sicher beflügeln...und mir ermöglichen den Rest zu verkaufen....
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Roma (CL) und Inter (EL) weiterhin auf Kurs im internationalen Geschäft. Neapel auch und Juve wahrscheinlich raus - interessieren aber nicht, da sowieso enteilt.

Roma wird wohl weiter kommen (geschätzte Wahrscheinlichkeit 70%) und Inter je nach Auslosung auch zu 70% Favorit...

Beide Mannschaften spielen im erweiterten Kreis für die internationale Qualifizierung...Haben aber eben auch einen deutlich stärkeren Kader, insbesondere auf den Positionen 12 - 18.

Wie hier schon angedeutet wurde, ist es jetzt erst mal wichtig, dass die Stammformation gesund bleibt und man aus den nächsten schweren Spielen ein paar Punkte einfahren kann. Mit der aktuellen Form alles andere als wahrscheinlich. Coppa natürlich noch das Zünglein an der Waage, dort sollte man auch alles rein hauen um sich einen Joker für das Saisonfinale zu bewahren.

Sollte Coppa schief gehen, darf man auf keinen Fall den Anschluss in der Liga verlieren. Dort warten mit Roma, Florenz, (Parma) und dann Inter wirkliche Schlüsselspiele. Wann Udinese nachgeholt wird, weiß ich nicht. man sollte aber gegen die direkten Konkurrenten zumindest mal 4 punkte holen um nicht den Anschluss zu verlieren.

Ganz ehrlich habe ich aktuell ein eher ungutes Gefühl, hoffe die Mannschaft beweist das Gegenteil und zeigt Moral sowie spielerische Klasse wie zu Beginn der Rückrunde. Es bleibt spannend.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.939.561 von 90BVB09 am 22.02.19 09:34:10
Zitat von 90BVB09: Ganz ehrlich habe ich aktuell ein eher ungutes Gefühl, hoffe die Mannschaft beweist das Gegenteil und zeigt Moral sowie spielerische Klasse wie zu Beginn der Rückrunde. Es bleibt spannend.


Ich glaube, dieses Gefühl teilst Du im Moment mit einer überwältigenden Mehrheit der Marktteilnehmer und zwar sowohl auf der investierten als auch auf der beobachtenden Seite.

Was auch seine positiven Seiten hat.

Danke für die sportlichen Infos übrigens.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.939.561 von 90BVB09 am 22.02.19 09:34:10
Zitat von 90BVB09: Ganz ehrlich habe ich aktuell ein eher ungutes Gefühl, hoffe die Mannschaft beweist das Gegenteil und zeigt Moral sowie spielerische Klasse wie zu Beginn der Rückrunde. Es bleibt spannend.


Das hast Du nun wirklich oft genug wiederholt, oder nicht? Aber wenn wir schon beim "ganz ehrlich" sind: Wieso beurteilst Du nun die Leistung gg Sevilla erneut? Hättest Du es "ganz ehrlich" gut gefunden, wenn Lazio die einzige ital. Mannschaft gewesen wäre mit Dreifachbelastung??

Die Sache hat Vor- und Nachteile, war sowieso klar. Weiterkommen hat gewisse finanzielle Aspekte, nicht nur unmittelbar, sondern auch langfristig, UEFA 5 Jahreswertung usw. das wäre also das positive. Negativ wäre die Dreifachbelastung. Das Nichtweiterkommen hat also die genau umgekehrten Effekte, also auch positiv/negativ.

Bei der Dreifachbelastung ist aber ein neuer Aspekt hinzugekommen, nämlich daß Milan in einer leichteren Gruppe noch nicht mal das 16-tel Finale erreicht hatte und As Rom den Pokal mit einer 1:7 Klatsche regelrecht abgeschenkt hat. Ich hätte das Ganze anders beurteilt, wenn es wenigstens ein paar Konkurrenten gegeben hätte, die ebenso diese Dreifachbelastung gehabt hätten, es gab aber keinen Einzigen und das war von vornherein klar. Folglich hat mich das Spiel von vornherein nicht interessiert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.929.439 von Freibauer am 21.02.19 10:21:03
desaströs?
Zitat von Freibauer: eine desaströse Saison für den italienischen Fussball--was die Ergebnisse von Lazio noch schlechter ausehen läßt...

Und ein SMS Wechsel würde sicher beflügeln...und mir ermöglichen den Rest zu verkaufen....


da Du ja BVB weiterhin fünfmal höher gewichtest, obwohl BVB in diversen Zeitfenstern kaum besser performt, woher nimmst Du das eigentlich alles immer???

Nach einem 0:0 vom BVB gegen den Tabellenletzten kommst Du ins Lazio Forum und prangerst fehlende Tore an, bei sehr schlechtem Abschneiden in den internationalen Wettbewerben kommst Du ins Lazio Forum und sprichst von einer desaströsen ital. Saison? Hallo????

RB Leipzig hat brutal viel Kohle bekommen, die haben jetzt nach Geschäftsbericht 134 Mio Schulden. Sie überleben die Gruppenphase nicht, weil Celtic Glasgow besser ist, bzw. RB Salzburg?

Ein einziger dt. Verein kommt in das EL Achtelfinale? BVB verliert 0:3 gg Tottenham, Schalke verliert sowieso, Hoffenheim ist eh nicht dabei, Bayern hat noch gute Chancen, da sie aber kein Auswärtstor schossen, bleibt es ungewiss. Könnte also sein, daß nur eine einzige dt. Mannschaft weiterkommt.

Welche Relevanz soll denn ein desaströses Abschneiden für wen haben? Meine Denkart ist eh anders gestrickt, aber die Logik bei Deinen postings verstehe ich nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.926.472 von Benson1 am 20.02.19 21:47:39
@Benson
Zitat von Benson1: Du kannst mir glauben, dass ich mir wünschen würde, dass es nur ein kleines Formtief ist...
Aber wenn man es ehrlich betrachtet, dann hat es schon mit dem ganzen Saisonabschluss 2017/18 begonnen.
Lazio ist einfach nicht in der Lage auch die größten Chancen zu verwerten und den Sack zu zu machen.
Man denke nur an das Saison-Endspiel gegen Inter, in dem man 2:0 geführt hat bis zu 70. Min. und das Ding noch aus der Hand gegeben hat.
Und mehrere Spiele davor hätte man den Champions League Sack auch schon zumachen können, hat aber immer wieder unnötig Punkte abgegeben... und das zieht sich alles bis in diese Saison Stand heute.
Immer wieder vergibt man riesige Chancen vorm Tor und/oder kriegt durch hanebüchene Abwehrfehler die Hütte voll. Querpässe in der Abwehr, die vom Gegner weggefischt und verwertet werden gab es noch und nöcher. Hunderprozentige Torchancen, die versemmelt wurde ebenso... wenn nicht Immobile ab und zu mal knippsen würde, stünde Lazio vermutlich im unteren Tabellendrittel.
Fakt ist: Lazio ist nicht in der Lage seine Chancen zu nutzen und macht zu oft unglaubliche spielerische Fehler, die zu Gegentoren führen.
Wenn das 1-2 mal passiert, ist es Pech, aber leider passiert es ständig. Man gibt zu viele Punkte unnötig ab, um ganz vorne mitzuspielen - zuletzt gegen Bologna wieder eine 1:0 Führung übelst vergeigt.
Einen echten Dirigenten im Mittelfeld gibt es nicht... SMS rennt oft unmotiviert hinter dem Spiel her, manchmal hatte ich sogar das Gefühl er hat Angst angespielt zu werden und versteckt sich. Er ist niemals ein Führungsspieler in dieser Verfassung - Talent hin oder her.
Das ist meine Meinung zur sportlichen Verfassung von Lazio, aber das heißt nicht, dass das Unternehmen nicht trotzdem unterbewertet ist...
deshalb bleibe ich trotzdem erstmal imvestiert und hoffe auf spielerische Besserung und auch mal mehr Glück.

Aber vielleicht schaue ich mehr erstmal keine Spiele mehr an, die nerven nämlich nur...


Die Motivation hinter Deinen postings kann ich schon mal sehr viel besser nachvollziehen als bei fast allen anderen postings hier. Du bist fett im Gewinn, Lazio hat sich sportl. klar verschlechtert, die Aktie dümpelt vor sich hin und in so einer Situation kann man durchaus auch mal über Gewinnmitnahmen nachdenken. So weit so gut.

Aber trotzdem, bei einigen Dingen übertreibst Du. Letzte Saison führte man nicht 2:0 im alles entscheidendem Spiel gegen Inter. Es war am Ende nicht nur dem Unvermögen geschuldet, sondern wie das oft im Fussball so ist, auch dem Faktor Glück/Pech. Wenn Milinkovic nicht das Lattenkreuz trifft, steht es 3:1, wenn Lazio nicht unötig gelb/rot bekommt, könnte es anders ausgehen, usw.

Natürlich sieht das im Nachhinein selten dämlich aus und der Ärger ist riesig. Kann ich nachvollziehen. Sie haben aber keine 2:0 Führung hergegeben.

Auch bei der übrigen Saison sehe ich es etwas differenzierter als Du: In Topspielen waren sie mehrheitlich unterlegen, teilweise klar und deutlich. Wenn das am Ende so dermaßen knapp ausgegangen ist, kann das nur heissen, daß sie sich in den übrigen Spielen nicht so dämlich angestellt haben können wie z.B. Inter Mailand, sondern daß sie teilweise sogar über ihre Verhältnisse gespielt hatten, was sich jetzt teilweise ausgleicht.

SMS kein Führungsspieler? Das betrifft die Mehrzahl aller Spieler weltweit. Ich hatte mir jetzt gerade nebenbei Schalke - Manchester City angeschaut: de Bruyne, Gündogan, Sane alles keine Führungsspieler.
Je nach Alter oder Vertragslaufzeit kann aber ein interessanter Spieler locker einen dreistelligen Millionenbetrag kosten. Was Sane bei Schalke geleistet hatte oder bei der Nationalmannschaft, ist von begrenztem Interesse. Dembele ist kein Führungsspieler sondern ein Kindskopf.

Wg schlechterer sportl. Performance könnte SMS am Ende "nur" 120 Mio bringen, oder meinetwegen 100 Mio, statt der zuvor gedachten 160 Mio. Ich gehe da nach Quellenlage, die ist da sehr eindeutig. Die Ablöse richtet sich sowieso nicht daran, was er wert ist, sondern wie verhandelt wird. Gefordert wird generell das Doppelte. Man muss berücksichtigen was netto übrig bleibt und wie man sinnvoll reinvestieren kann, ohne ein größeres wirtschaftliches Risiko einzugehen oder sich sportl zu verschlechtern.

Aktionäre könnten es gut finden, wenn er zu seinem Wert wechselt oder leicht darüber. Dahinter steckt die Motivation, daß man kurzfristig höhere Aktienkurse erwarten könnte, langfristig macht es aber für das Unternehmen keinen Sinn, eben weil das einzig Entscheidende ist, was netto übrig bleibt. Selbst wenn netto 100 Mio übrig bleiben würden, würde man kaum so viel reinvestieren, weil das wirtschaftl. Risiko wg. jahrelanger viel zu hoher Abschreibungen viel zu hoch sein würde.

Soll heissen, ein sportl. durchwachsenes halbes Jahr oder gar ganzes Jahr ändert an der Sachlage SMS nicht so viel.

Ich finde auch nicht alles bei Lotito gut, völlig klar. Nach meiner Meinung betrifft es aber nicht das Verhalten bei möglichen Transfers von Topspielern, sondern ein paar Etagen darunter. Erst wenn Caicedo verkauft wäre, könne man Wesley kaufen, hiess es. Ist ja eigentlich ok. Caicedo wurde für 2,5 Mio gekauft und spielte eine durchwachsene erste Saison. Aber was verlangte Lotito? 6 Mio. Er verlangt immer das Doppelte, auch bei den Ergänzungsspielern.

BVB würde jetzt immer noch mit Durm, Subotic, Sahin, Rode usw. usw. usw. spielen, weil keiner bereit war das Doppelte zu zahlen. Deren Transferpolitik kann man ebenso kritisieren, die Kritik ginge aber in die andere Richtung.

Lotito ist für mich zu extrem. Keinen einzigen Topspieler zu verkaufen, es sei denn es wird das Doppelte bezahlt, finde ich eher gut. Aber bei den Ersatzspielern würde ich nicht immer so verfahren. :rolleyes:
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben