wallstreet:online
42,00EUR | -0,35 EUR | -0,83 %
DAX+0,33 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,15 % Öl (Brent)+1,70 %

9 / 11 Die Wahrheit kommt jetzt ans Licht! (Seite 23)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.058.569 von Bessergewusst am 18.07.19 19:37:16
Zitat von Bessergewusst: Ist die Wahrheit nun bekannt ? Kann mir einer ne Zusammenfassung der Wahrheit geben?


Fakt und unbestritten ist doch, dass WT7 die ersten 2,25 sec im freien Fall eingestürzt ist.
Freier Fall bedeutet, dass es keinerlei Widerstand in den ersten 2,25 sec gegeben hat.
Das kann man sich so vorstellen als wenn das Gebäude am Boden abgeschnitten worden wäre, dann 24,8 m in die Luft gehoben würde und fallen gelassen würde.
Die 24,8m resultieren aus der Formel für den „Freien Fall“: h = 1/2 x g x t²
Selbst wenn das Feuer 90% der Tragfähigkeit zerstört hätte, hätte es keinen“ Freien Fall“ gegeben.
Das Feuer wurde wahrscheinlich als Alibi für den Einsturz gelegt.
Für mich stellt sich mehr die Frage, warum das so zeitnah mit den anderen 2 Türmen zum Einsturz gebracht wurde. Wenn man mal von einem Versicherungsbetrug ausgeht, so hätte man doch WT7 auch zu einem anderen Zeitpunkt einstürzen lassen können.
Gold | 1.440,41 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.062.787 von Rollex12345 am 19.07.19 10:33:05Wie für so manche andere historische Frage, gilt auch für 9/11: JEDER Vernünftige kann schon längst erkennen, daß sich die Sache ganz anders abgespielt haben muß, als es die "vereinigten Regierungen" behaupten. Und eine große Mehrheit der Amerikaner ist auch dieser Ansicht, ich denke, es waren 75%.
Aber der normaldenkende Amerikaner ist den Stories seiner Regierung ebenso hilflos ausgeliefert wie wir jenen der unsrigen.https://img.wallstreet-online.de/smilies/mad.gif

Es gibt Dutzende von Argumenten, deren jedes schon ganz alleine ausreicht, die Narrative von Bush zu widerlegen. Das WTC 7 ist eines davon, der Versicherungsbetrug ein anderes, die Put-Optionen an den Börsen ein drittes.

Auf uns angewendet:
Wer glaubt noch, daß sich zu einem Zeitpunkt vor Jahren Millionen von Glückssuchern aus allen Kontinenten ganz zufällig aufgemacht haben, um nach Europa zu übersiedeln? https://img.wallstreet-online.de/smilies/confused.gif

Zur Lösung gibt esnjetzt den SACHS-PLAN! Er erlaubt es, alle Fremden loszuwerden, die Migration absolut zu stoppen und zugleich die Motivation zur Migration (die Not in der Welt) endgültig zu beheben. Und das ganze wird uns nicht mehr kosten als wir ohnehin derzeit für die Eingeschleusten berappen.

Das Potential dieses Konzeptes blieb bisher unentdeckt.
COMPACT hat diesen Plan jetzt veröffentlicht (https://www.compact-online.de/migrationsproblem-loesen-weltw… seiner Umsetzung "von unten steht nichts im Wege! https://img.wallstreet-online.de/smilies/laugh.gif
Gold | 1.435,94 $
Selektive Wahrheitssuche
Ein Interview mit Ansgar Schneider zur Sprengung des World Trade Centers. Teil 2/2.

Über die Zerstörung des World Trade Centers informiert das 2018 erschienene und allgemeinverständliche Buch „Stigmatisierung statt Aufklärung“ des Physikers und Mathematikers Ansgar Schneider (1). Nach einer Rezension des Buches (2) und einem ersten Interview mit Ansgar Schneider (3) habe ich eine Reihe von Gesprächen über dessen Thesen geführt. Einige der sich dabei ergebenden Fragen habe ich Ansgar Schneider vorgelegt und ihn gebeten, sie zu beantworten. Dies ist Teil 2 eines vertiefenden Interviews (4).

Klaus-Dieter Kolenda: Der Zusammenbruch des WTC 7, der sich am späten Nachmittag des 11. Septembers ereignete, ist offensichtlich anders erfolgt als der der Zwillingstürme. Wie würden Sie diesen beschreiben?


Ansgar Schneider: Ja, die Zerstörung von WTC 7 läuft anders. Die setzt unten im Gebäude an, so wie man die Sache bei einer normalen Sprengung ingenieurstechnisch löst. Man durchtrennt im unteren Bereich auf mehreren Stockwerken des Gebäudes die Stützen, der obere Gebäudeteil gerät dann in freien Fall und nimmt soviel kinetische Energie auf, dass der Rest von selbst läuft. Der Einsturz von WTC 7 ist ununterscheidbar von einer solchen Sprengung.

Das kann man nicht oft genug betonen, weil es so wichtig ist: Die Bewegung eines Körpers gibt direkten Rückschluss auf die Kräfte, die auf ihn wirken. Freier Fall heißt, es wirkt nur die Gravitation. Das kann natürlich nicht auftreten, wenn die Stützen, die das Gebäude normalerweise tragen, noch da sind.

Zu der Bewegung des WTC 7 gehört auch, dass das Penthouse über den inneren Stützen kurz vor dem Rest des Gebäudes absackt, die dortigen Stützen also zuerst zerstört wurden. Das führt dazu, dass die Außenwände des Gebäudes nach innen gezogen werden und die Trümmer in den eignen Grundriss fallen, also nicht irgendwie nach außen wegrutschen, wie man das bei feuerverursachten Einstürzen von Gebäuden erwarten würde. Technisch sauber ausgeführt, chirurgisch einwandfrei. Der, der das gemacht hat, wusste genau, wie es geht. (...)

Welche Erfahrungen der zurückliegenden Jahrzehnte gibt es bezogen auf den Ablauf und die Folgen von Hochhausbränden? Gibt es vergleichbare Fälle, bei denen ein Gebäudebrand den kompletten Einsturz eines Hochhauses verursacht hat?

Nein, wenn es um Stahlskelettbauten geht, dann gibt es kein einziges Beispiel eines feuerverursachten Einsturzes. Solche Gebäude bleiben bei Feuer ganz ungeniert stehen. Aber es lohnt sich natürlich, Beispiele von Strukturversagen durch Feuereinwirkung zu studieren, auch wenn die Beispiele, die es dazu gibt, nicht mit der Stahlskelettbauweise der WTC-Gebäude vergleichbar sind.

Der Windsor-Turm in Madrid erlitt 2005 nach einem verheerenden Feuer einen Teileinsturz der Fassade zu einer Seite. 2018 kollabierte in Sao Paulo das Wilton-Paes-de-Almeida-Gebäude nach einem ebenso verheerenden Feuer. Das waren beides keine Stahlskelettbauten, auch waren beide viel kleiner als das riesige WTC 7.

Beide dieser (Teil-)Einstürze verliefen asymmetrisch und haben weder etwas mit dem chirurgischen Ausschneiden von WTC 7 noch mit dem Auseinanderfliegen der Zwillingstürme gemeinsam, weil das eruptive und horizontal gerichtete Moment vollkommen fehlt. Also: Die Unterschiede in der Feuerintensität, der Bauweise und der Phänomenologie der Einstürze lassen sich gut herausarbeiten und sind wichtig festzustellen.

Dazu will ich noch mal betonen: Einsturz und Art und Weise eines Einsturzes sind zwei ganz verschiedene Punkte. Wer etwa nur sagt, WTC 7 sei irgendwie eingestürzt, der verschleiert die Wahrheit. WTC 7 stürzt symmetrisch und im freien Fall ein. Wer das nicht sagt, lügt durch weglassen. — Es ist offensichtlich ein Unterscheid zu sagen, dass die bettlägerige Schwiegermutter gestorben ist, oder zu sagen, dass sie aus dem 13. Stock gefallen ist.

Also Sie sagen, die Türme des WTC wurden durch absichtliches Handeln zerstört, beziehungsweise lassen sich nach Ihren Erkenntnissen alle vorliegenden empirischen Daten des 11. Septembers nur mit dieser Hypothese erklären. Ist das richtig so? Und: Wie wäre diese Hypothese denn zu falsifizieren?

Ja, das ist richtig. Das Falsifizieren ist prinzipiell natürlich ganz einfach. So wie das immer bei wissenschaftlichen Aussagen ist. Sie müssen nur alle diese Daten im Rahmen eines feuerverursachten Einsturzes erklären.

https://www.rubikon.news/artikel/selektive-wahrheitssuche-2
Gold | 1.424,17 $
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben