DAX+0,15 % EUR/USD+0,19 % Gold+0,38 % Öl (Brent)+0,41 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 18.01.2019 - Die letzten 30 Beiträge


DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900 | Symbol: DE000DB2KE72
11.312,73
16:18:09
Xetra
+0,11 %
+12,93 PKT

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.671.594 von privatboerse am 20.01.19 13:00:50:laugh::laugh::laugh:

Machst mir einen eigenen Strang auf.

Dir ist doch nicht mehr zu helfen du Lachnummer :laugh::laugh::laugh:
Cool, Schwanzvergleich revers! :D Und plötzlich verlieren doch alle auch mal... . Prahlen durch Verlust ist fett. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.672.205 von crackz am 20.01.19 16:02:07wöchentlich -35.000 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.671.958 von Abendkasse am 20.01.19 14:45:2020.000 € Wahnsinn !!! 😜
Da setze ich noch eins drauf ich mach wöchentlich 30.000 Minus.
Wer bietet mehr ??? 🤩
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.671.898 von schlaechter am 20.01.19 14:24:23
Zitat von schlaechter:
Zitat von Abendkasse:

Nach 3.301 Gewinnzahlen-Ziehungen und er dazugehörigen Statistik dürfte es jetzt ganz leicht sein die 6 Richtigen Zahlen für die nächste Ziehung zu finden .

Mit Statistiken über den Dax ob es nun rauf oder runter geht und wie viel ist es nicht anders , ein Grund warum durchschnittlich 80 % der Daytrader ihr Geld verlieren . So das war jetzt das Wort zum Sonntag !!!:):):kiss:


Beim durchschnitt biste ja auch bei. Ansichten eines verlierers. :eek:


Das ist mir völlig egal und interessiert mich nicht weiter wie andere mich einschätzen . Ich sehe nur das hier jede Woche neue Glücksritter auftauchen und viele nach kurzer Zeit wieder verschwinden .
Jeden Monat mache ich mindestens 20.000 € Verluste . ;):kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.671.820 von Abendkasse am 20.01.19 14:04:03
Zitat von Abendkasse:

Nach 3.301 Gewinnzahlen-Ziehungen und er dazugehörigen Statistik dürfte es jetzt ganz leicht sein die 6 Richtigen Zahlen für die nächste Ziehung zu finden .

Mit Statistiken über den Dax ob es nun rauf oder runter geht und wie viel ist es nicht anders , ein Grund warum durchschnittlich 80 % der Daytrader ihr Geld verlieren . So das war jetzt das Wort zum Sonntag !!!:):):kiss:


Beim durchschnitt biste ja auch bei. Ansichten eines verlierers. :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.671.820 von Abendkasse am 20.01.19 14:04:03Komm lass uns 13 aus 49 tippen , dann ist die Million safe.
Oder wie beim Roulette alles auf rot, wie immer 50|50


Nach 3.301 Gewinnzahlen-Ziehungen und er dazugehörigen Statistik dürfte es jetzt ganz leicht sein die 6 Richtigen Zahlen für die nächste Ziehung zu finden .

Mit Statistiken über den Dax ob es nun rauf oder runter geht und wie viel ist es nicht anders , ein Grund warum durchschnittlich 80 % der Daytrader ihr Geld verlieren . So das war jetzt das Wort zum Sonntag !!!:):):kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.671.631 von crackz am 20.01.19 13:12:06
...
Dass ist aber schön dass der Dax die Landwirtschaft unterstützt...Nach der Dürrekatastrophe dieses Jahr

brauchen Die Bauern dringend Futter für ihre Rindviecher...:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.671.613 von Codax am 20.01.19 13:07:05Hier ist etwas, dass Sie vielleicht interessieren könnte: https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11180485-dax-wochenplan-dax-ausbruch-handelstag-fuettert-bullen
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.671.582 von crackz am 20.01.19 12:56:45Wo hast du gelesen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.664.470 von Daxplot am 18.01.19 18:09:15Ich habe deinen Trade im Detail in diesem Thread nachvollzogen.

Sei froh dass Du da noch heil rausgekommen bist und geh mal in Dich die nächsten Tage.
Du wärst nicht der erste, der Haus und Hof an der Börse verlieren würde.

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1296523-1-10/boe…
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.671.519 von crackz am 20.01.19 12:34:1111500 sry, laut Bernenker im neuen Update.
What the fuck ??? Schlumpfhausen Ole Ola.
Dax 10500 hier gehts wieder ab, morgen dann ATH.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.671.237 von Eljot80 am 20.01.19 11:12:55Text wenigstens freundlich ausgedrückt. Kann mich noch erinnern wie du ausfällig wurdest gegen einige hier. Dann doch lieber sowas. liest sich zwar komisch aber besser wie so Schimpfe. In dem Sinn, allen einen schönen Sonntag.
Guten morgen Tradergemeinde, Schlümpfe und Gallier!
Erklärung kommt gleich ;)

Anschnallen, LJ predigt :cool:


LJ postet oft wirr und schräg, daher: ich lese den Dumas und denke mir so: Mauerbau, Investitionen, Beton! Beton und Steine= Produkt aus Sand und Zement; mmmmh muß mal wieder nach Heidelberg, direkt vor meiner Haustür… schönes Städtchen.

-Wer das nicht versteht, versteht LJ nicht, kann gerne drübersrollen oder just for fun weiterlesen.

Stichwort „Protokoll“: ich glaube es ist sehr wichtig, über Börsenereignisse Protokoll zu führen, manch einer hat gar ein Trading-Tagebuch…
Das zeichnet sehr viele hier im thread aus: herausragender IQ und Erinnerungsvermögen.

Warum Schlümpfe?
Nun, ich vergleiche den WO-thread gerne mit dem Schlumpfdorf -der Heimat der Schlümpfe- aller Gattungen und mit allen Facetten dollen hier durchs Dorf, es gibt einen einzigen Papa-Schlumpf, für mich ist das Bernie (sei mir bitte nicht böse) :keks:

Die anderen zoffen und betiteln sich und treiben Schlumpfspiele. Wer das nicht mag oder so: am besten drüberscrollen. Trotzdem wirds da auch immer mal ne Marke angesagt, schwupps –die saugt sich LJ… Vielleicht darf ich hier posten, weil mein LJ80 so schön schlumpfblau ist.

Und deshalb hier als Antwort an Dich, lieber abend66: obwohl Du mir aus der Seele schreibst: Du kennst doch selbst die Wahrheit: Anregungen mitnehmen, eigener Plan, Profis kochen sich eben ihr eigenes Süppchen. Lass Dich nicht ärgern, bleib einfach dabei: enjoy

Und Gallier? Nun ja, mir fällt da sofort die Riesenkeilerei auf dem Dorfplatz ein, z.B. der Schmied und der Fischverkäufer, hihi Am Ende des Tages aber machen alle gemeinsam Party, obwohl einer darf nicht singen (wieder so ein wirrer LJ-Gedanke): das passt echt haargenau irgendwie…also das einer hier mit nem Knebel ausgesperrt ist, sehr wohl aber die Party sehen kann, mmmmh :eek:

LJ: wird tatsächlich weniger schreiben: erstens um den Strang nicht unnötig zu verwässern durch inflationäres posting, zweitens um besser zu traden. Traden statt posten. Ich war noch nie auf Daumen aus, sind aber nett und ich gebe die auch gerne; wichtiger aber ist mir mein Kontostand!

Klingt nach Gehirnwäsche? Nein, echte und ehrliche Erkenntnis…

Ach so: Livetrades! Noch ein Grund weniger zu schreiben, einen trade (z.B. die eigene aktuelle Position zu hetschen) einzustellen und zeitnah zu „betreuen“ ist für mich Streß pur, ein weiterer Grund weniger zu schreiben.

So zum unwesentlichen hier, Börse, die Arena, Ave Cäsar

-Sie funktionieren wirklich: Marken, Punkte, Prozentgedöns… :D

ABER-Kaum knallt der Markt mal leicht hoch ist alle Trübsal verflogen, neue ATH, blühende Wiesen und steigende Kurse. Vorbei der scheinbare Bärenmarkt, Korrekturen ausgeschlossen, Bären werden schimpfend aus dem Reservoir gejagt.

Klar sehe ich auch den ein oder anderen trend 11200 geknackt 11050 Unterstützung, ca. 11850 in Griffweite. Dazu nur zweierlei: es sind auch wieder blutrote Tage mit 2x 100 oder so drin und die Börse ist keine Einbahnstrasse. Kaum sind alle im so bequemen Longaufzug drin, schneidet irgend so ein Gargamehl das Seil durch… Dann kommt plötzlich der schwarze Schlumpf, äääh Schwan

Deshalb den Tagestrade immer kurzfristig nehmen und nicht einlullern lassen, Tagestrend, wenn ersichtlich.
So, viel zu viel Text, dafür nächste Woche sehr wenig, versprochen (habe die Anzahl max an Worten hiermit schon verbraucht) :(:laugh:

Zusätzlich muß ich mich nämlich neben meinen bisherigen Standardwerten auch um die ein oder andere „Neubeobachtung“ kümmern, habe dafür sogar extra noch am Freitag einen weiteren Monitor geordert. Ehrlich.
Neugierig? Na gut, weil derjenige, der es liest bis hierhin durchgehalten hat: Zum Gold das Silber, SuP, schwarzes flüssiges Gold und der bitcoin… darf mich aber nicht verzetteln dabei, auweia! Hier wiederholt ein Danke an tolle Forumspartner, diejenigen wissen Bescheid

Standard bleiben DAX, Gold, DOW und NAS…

Tradet gut und tradet froh,
wie die Schlümpfe im WO

Halleluja :laugh::laugh::laugh:

LJ
P.S: Jetzt muß Grünspan immer noch mit dem rauskramen seines Jahrtausend-shorts warten. Aber das ist wieder eine andere Geschichte :kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.670.497 von DennisDurmas am 20.01.19 00:54:01Zuviel Mumpitz in und zwischen den Zeilen, als dass man darauf eingehen könnte. Ganz davon abgesehen gibt es dafür andere Threads. Nicht wahr?
Ich bin nicht besonders überzeugt von Herrn Trumps politischen Einsichten, aber eins muss man ihn lassen: er ist ein starker Präsident. Ich weiß nicht, warum man auf Herrn Trump losgeht? Was macht er, was er nicht angekündigt hat? Gegen die Steuererleichterungen, die umfangreichste seit Jahren wurde nur gehetzt, oder behauptet er kriege sie eh nicht durch. Übel nehme ich es nicht, andere Präsidenten hätte es nicht durchbringen können. Das ist Fakt, Punkt!

Und mit der Mauer? Die Medien zeigen fast hungernde Beamte, die Demokraten jubeln, denn die Verantwortung liegt bei Herrn Trump (egal was von sich diesbezüglich gibt). Hungernde Beamte? Flughäfen können nicht planmäßig betrieben werden? Abgeordnete können ihre Pflichten nicht nachkommen, da ihnen Mittel (indirekt) gekürzt werden... Es schreit völlig nach einem Notstand, und nach einem Präsidenten der verfassungsgemäß handelt. Ein Notstand nützt vor allem Trump! Er wird die Beamten bezahlen, seine Mauer-Milliarden an Unternehmen ausschreiben und vergeben und dann werden wahrscheinlich die Demokraten dies für nichtig erklären - so weit denkt Herr Trump, nur wenn es dann nichtig ist, dann ist nicht nur die Mauer nichtig, sondern auch die gezahlten Gelder an die Beamten. Eine Rückabwicklung beider Sachen (Mauer + Sold an die Beamten) ist unwahrscheinlich, und wenn doch, dann ein Jackpot für Trump. Wenn das kommt, ist die Schuld bei Richtern und Demokraten, Trump wird der mächtigste Präsident der Neuzeit.

Trump ist gut für die Börse, und somit für mich. Go Trump!
DennisDurmas
Trump will keine Mauer. Aber das Geld, dieses soll zur Sicherung der Grenze und für Stahl-barriere eingesetzt werden.
Merkt wohl selbst das er nicht weiter kommt mit der Mauer. Ob diese Lösung besser ist?🤔
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.669.963 von cashburner99 am 19.01.19 21:35:53Ja oder so😀
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.669.933 von Codax am 19.01.19 21:27:00
Zitat von Codax: Jetzt wird gleich schon von ATH geschrieben! Puh Schwindel....


Oder wahlweise Herbst-, Winter-, Frühjahrsgemetzel... :eek:
Elliott Wellen Analyse: DAX und DJI lustvoll in Richtung Allzeithoch

Eben veröffentlicht als Nachricht "DAX und DJI lustvoll in Richtung Allzeithoch" von (automatischer Beitrag)




Ausgangslage

Der DAX bildet ein langjähriges EDT, dass sich vermutlich immer noch - je nach Zählweise der Wellenebene - in seiner schwarzen bzw. lila 1 befindet. Im April 2015 wurde bei 12404 ein Zigzag als lila bzw. blaue Y und mit dem Brexit-Rutsch im Juni 2016 könnte auch die lila bzw. blaue X2 bei 9155 abgeschlossen worden sein. Die Bildung einer violetten Eindämmungslinie durch das bisherige Hoch 13600 sowie den Bruch der braunen 0-b-Linie ist ein deutliches Indiz für eine bereits laufende lila bzw. blaue Z. Diese bildet den Abschluss der schwarzen bzw. lila 1 (Here is the sky …).

Anzeige

Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Abschluss der orangenen A/W bei 8695 im Februar 2016. Die lila bzw. blaue X2 wurde als Doppelflat mit orangener W (grüne A=9300, grüne B=11431, grüne C=8695), orangener X=10524 sowie einer kurzen orangenen Y=9155 (grüne A=9732, grüne B=10468, grüne Y=9155) beendet.

Die laufende lila bzw. blaue Z hat nach der orangenen A=13600 (grüne 1=10807, grüne 2=9934, grüne 3=12953, grüne 4=11679, grüne 5=13600 als angedeutetes EDT ohne erkennbare lila 4) vermutlich auch die orangene B=10115 (Weihnachtstief in der DB-Indikation) beendet. Dabei hätte die orangene B ihre Vorgabe erfüllt und wäre erwartungsgemäss oberhalb der hellgrünen 0-b-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 897x) geblieben.

Die orangene B kann als Triplezigzag (grüne W=11679, grüne X=13186, grüne Y=11049, grüne X2=11568, grüne Z=10115) interpretiert werden. Die wahrscheinlich bereits laufende orangene C mit Zielbereich zwischen 13600 bis 17308; 100er Ziel 14561 – blaue Fibos ausgehend von 10115) sollte den erneuten Angriff auf das fehlende Allzeithoch zum Abschluss der lila bzw. blauen Z sowie der schwarzen bzw. lila 1 starten (blauer Pfad).


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat sehr wahrscheinlich bei 13600 die orangene A und bei 10115 die orangene B (als Triplezigzag; grüne W=11679, grüne X=13186, grüne Y=11049, grüne X2=11568, grüne Z=10115 in der DB-Weihnachtsindikation) beendet. Andere mögliche Muster lassen ähnliche Verlaufsformen erwarten und sind deshalb nicht explizit im Chart dargestellt.

Die impulsive Interpretation des Anstiegs auf bislang 11258 (rote I/A mit blauer i=10703, blauer ii=10386, blauer iii bisher 11258) wird durch den Verlauf der hellblauen 0-b-Linie unterstützt und könnte bereits der Start der orangenen C sein, die sich mit grosser Lust auf direktem Weg zu einem neuen Allzeithoch begeben hat (blauer Pfad).

Der Zielbereich der blauen iii dürfte oberhalb der 161er Ausdehnung und damit irgendwo im Bereich ab 1135x (hellgrüne Fibos) liegen, wobei sich für die blaue iii wegen der fehlenden Indikationen über die Feiertage und dem Jahreswechsel keine Zielmarke seriös ableiten lässt. Die blaue iii kann mit gedehnter orangener i=10972, kurzer orangener ii=11812 (oder 10784) sowie gestarteter kurzen orangenen iii (bisher 11258; hellgrüne i=10918, hellgrüne ii=10819, hellgrüne iii bisher 11258) mit Zielbereich bis 11399 (grüne Fibos – ausgehend von 10812) interpretiert werden. Das Mindestziel einer blauen iv als Abschlussvorboten der roten I/A liegt derzeit bei 11052 (graue Fibos – ausgehend von 11258).

Alternativ zur orangenen C wäre ein korrektiver Anstieg als grüne Alt: B oberhalb der lila 0-b-Linie (derzeit bei 1256x) zu erwarten. Der Anstieg seit dem Weihnachtstief kann in diesem Fall korrektiv als laufende rote Alt: A/W (bisher 11258; blaue Alt: a=10703, blaue Alt: b=10386, blaue Alt: c bisher 11258 – Maximalziel ca. 1135x) eines Zigzags interpretiert werden.

Das mittlerweile eher geringe Restrisiko eines fehlenden Tiefs unterhalb 10115 ohne vorheriges Erreichen der lila 0-b-Linie wird bei einem direkten Anstieg über 1135x ohne vorheriges Abarbeiten des 23er RTs einer blauen iv endgültig eliminiert. Bis dahin bleibt es aber wegen den fehlenden Indikationen über den Jahreswechsel bis zum Erreichen der lila 0-b-Linie weiter unter Beobachtung.

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im Dow Jones


Vermutlich wurde im DJI im Januar 2019 die lila Y=26703 (rote A=18668, rote B=17476, rote C=26703) eines Triplezigzags beendet. Dabei hat die rote A als Startimpuls die maximal mögliche Anzahl an Extensions gezeigt, wie sie an dieser Stelle nur in einer Y, einer 5 oder einer C zulässig sind.

Nach der lila Y wurde vermutlich auch bereits die lila X2=21457 (Zigzag-X-Flat oder Flat mit roter A/W=23110, roter B/X=26953, roter Y=21457) unterhalb ihres 23er Mindestziel bei 22119 (rote Fibos) beendet, was mit dem Anstieg oberhalb 24121 auch so gut wie bestätigt sein sollte.

Der impulsiv interpretierbare Anstieg auf 24018 (rote I=23441, rote II=22584, rote III bisher 24750 – bereits oberhalb 100er Ausdehnung 24568; graue Fibos) würde zum Start einer lila Z passen, was auch durch den Verlauf der orangenen 0-b-Linie des Anstiegs signalisiert wird. Das nächste offene Ziel der roten III ist das 161er Ziels 25794 (graue Fibos). Das 23er Mindestziel einer roten IV wäre derzeit bei 24239 (ausgehend von 24750).

Für die lila Z reicht ein Anstieg oberhalb 26953 zum Abschluss der schwarzen 1 aus, wobei es für die schwarze 1 keine Obergrenze gibt (farbig hinterlegte Beschriftung, blauer Pfad).

Eine impulsive Alternativ-Interpretation mit einer seit März 2009 (6469) laufenden lila 5 ist im DJI ohne Einschränkungen möglich. Die lila 5 kann impulsiv mit blauer 1=11257, blauer 2=10404, blauer 3=18364, blauer 4=15451 und laufender blauer 5 gezählt werden. Die blaue 5 befindet sich nach der orangenen 1=18668, orangenen 2=17476, orangenen 3=26704 sowie orangenen 4=21457 vermutlich bereits in der orangenen 5 (bisher 24750). Für den Abschluss der orangenen 5/blauen 5/lila 5 und damit der schwarzen 1 reicht ein Anstieg oberhalb 26953 aus (normale Beschriftung, blauer Pfad).

Nach der schwarzen 1 oberhalb 26953 steht ein deutlicher Rücksetzer im Rahmen der schwarzen 2 an.


Wie geht es weiter ?

Der DJI hat mit dem Allzeithoch oberhalb 26703 weitere Ambitionen auf der Oberseite angemeldet, gleichzeitig aber auch mit dem starken Rücksetzer auf 21457 einen Abschlussvorboten für den Gesamtanstieg seit März 2009 geschickt. Mit dem Ende der Korrekturwelle des Jahres 2018 sollte deshalb der DJI im Jahr 2019 den Weg zu einem neuen Allzeithoch finden. Im DAX ist mit der Bildung der violetten Eindämmungslinie durch das bisherige Allzeithoch 13600 ebenfalls ein abschliessendes Allzeithoch offen. Dabei könnte auch im DAX mit dem Weihnachtstief bereits der Startschuss für den Anstieg gefallen sein, der das Jahr 2019 sehr erfreulich gestalten sollte.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: EW-Robby folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.669.276 von Codax am 19.01.19 18:05:44Und derzeit sieht es ja eher nach 11.300 aus...
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.669.129 von cashburner99 am 19.01.19 17:22:57Ja was würde ich auch sagen, wenn er denn bis dahin überhaupt zurück will. 160-150 wäre auch schon Unterstützung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.669.054 von Bullshit-Quatscher am 19.01.19 17:08:06Bereits der Bereich der Oberkante der Range der letzten Tage sollte Unterstützung bieten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.669.054 von Bullshit-Quatscher am 19.01.19 17:08:06Montag ist Feiertag in USA 🇺🇸

Wann fällt Dow 800 Punkte ?
Was macht der DAX wenn der DOW mal so 800 Punkte korrigiert.
24.00 sind so eine glatte Marke.
Beim DAX sind nun die 10850 ein hammerhartes Niveau, oder irre ich mich?
Hallo,

ich hoffe man verzeiht mir heute meinen themenfremden Beitrag. Ich suche z.Zt. einen verlässlichen CFD-Broker. Hierzu habe ich folgenden Beitrag erstellt: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1296467-1-10/bro…

Es würde mich freuen, wenn sich jemand die Zeit zur Beantwortung der Fragen nehmen würde.

Vielen Dank.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben