Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,87 % EUR/USD-0,19 % Gold-0,34 % Öl (Brent)-0,72 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 26.04.2019 (Seite 26)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.439.677 von likeshort am 27.04.19 20:27:18Doch Mädels, noch eine Frage an euch Profis;
Wann ist die Berichtssaison im Mai beendet?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.439.293 von micjagger am 27.04.19 18:59:26
Zitat von micjagger: schon Goethe hat gesagt, die Jugend taugt nichts...
wenn du dich da einreihst wirste tatsächlich alt...:)


Die Kritik an der Jugend ist sogar noch viel viel älter! ;)

Am bekanntesten wahrscheinlich:

„Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer. (Sokrates, 470-399 v.Chr.)

oder auch

„Ich habe überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft unseres Landes, wenn einmal unsere Jugend die Männer von morgen stellt. Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich anzusehen“ (Aristoteles, 384-322 v. Chr.)

und selbst die beiden hatten blos Meinungen übernommen, die schon die alten Sumerer vertraten:

„Die Jugend achtet das Alter nicht mehr, zeigt bewusst ein ungepflegtes Aussehen, sinnt auf Umsturz, zeigt keine Lernbereitschaft und ist ablehnend gegen übernommene Werte“ (Keller, 1989, ca. 3000 v. Chr., Tontafel der Sumerer)

Hier hatte sich schonmal jemand die Mühe gemacht, diese Zitate zusammenzutragen:
http://www.bildungswissenschaftler.de/5000-jahre-kritik-an-j…

Meine Meinung ist das nicht unbedingt!* - Im Gegenteil war ich in jüngerer Vergangenheit über so manches Engagement, Verhalten etc. "der Jugend" ziemlich positiv überrascht - und habe mich vice versa schon als Kind oft über die Arroganz "der Alten" geärgert, sich pauschal für "schlauer" zu halten und dabei ihr vermeintliches "schlauer" blos mit mehr Lebenserfahrung und erlerntem Wissen verwechselten.

Aus Despentes' Werk hatte ich EINEN "fiesen" Satz EINES der Protagonisten zitiert! - Gerade das macht ihr Werk ja so genial: In ihrem, quasi, "Roadmovie" durch die diversen Lebensmodelle kritisiert, oder entblößt?, sie eigentlich "Alle" - und man geht aber als Leser immer wieder einige Charaktere davon zunächst, bis zu einem gewissen Grad, mit - um dann irgendwann wieder mit einem "Eh, äh , Momentemal..." inne zu halten... :D

*Aber z.B. die Gretanistenbewegung finde ich trotzdem überwiegend, hm?, albern: In meiner Heimatstadt frage ich mich bei deren freitäglichem Istagramschaulaufen zumindest immer: "Wo wart ihr denn bei... (füge ein: diverse Sachen, die bei uns direkt vor Ort im argen liegen, div. Baumfällungen, Verbotseinführungen, Bausünden, Normalleuteausgrenzungen etc...)?", wo's vllt. erstemal wichtiger und viel naheliegender wäre, "'s Maul auf zu machen", "was" zu machen, anstatt über die ferne Weltpolitik zu klugscheissern... - Aber dafür kriegt man in ner 85.000-EW-Stadt heute ja keine 1000 Leute mehr zusammen! :(

Wünsche noch einen schönen Sonntag allseits! :)
@ctbyknn
Ein guter DAX-Chart. So sieht man manches was man vorher gar nicht so gesehen hat.
Wenn es mal wieder ein großes Tief gibt, dann wird das vorige um 10200 wohl nicht unterschritten und der DAX geht danach weiter rauf.

Für die ganz kurztfristige Einschätzung nutzt das nichts. Ein bisschen runter und wieder rauf ....
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.441.804 von tradepunk am 28.04.19 13:03:49
Zitat von tradepunk:
Zitat von micjagger: schon Goethe hat gesagt, die Jugend taugt nichts...
wenn du dich da einreihst wirste tatsächlich alt...:)


Die Kritik an der Jugend ist sogar noch viel viel älter! ;)

Am bekanntesten wahrscheinlich:

„Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer. (Sokrates, 470-399 v.Chr.)

oder auch

„Ich habe überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft unseres Landes, wenn einmal unsere Jugend die Männer von morgen stellt. Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich anzusehen“ (Aristoteles, 384-322 v. Chr.)

und selbst die beiden hatten blos Meinungen übernommen, die schon die alten Sumerer vertraten:

„Die Jugend achtet das Alter nicht mehr, zeigt bewusst ein ungepflegtes Aussehen, sinnt auf Umsturz, zeigt keine Lernbereitschaft und ist ablehnend gegen übernommene Werte“ (Keller, 1989, ca. 3000 v. Chr., Tontafel der Sumerer)

Hier hatte sich schonmal jemand die Mühe gemacht, diese Zitate zusammenzutragen:
http://www.bildungswissenschaftler.de/5000-jahre-kritik-an-j…

Meine Meinung ist das nicht unbedingt!* - Im Gegenteil war ich in jüngerer Vergangenheit über so manches Engagement, Verhalten etc. "der Jugend" ziemlich positiv überrascht - und habe mich vice versa schon als Kind oft über die Arroganz "der Alten" geärgert, sich pauschal für "schlauer" zu halten und dabei ihr vermeintliches "schlauer" blos mit mehr Lebenserfahrung und erlerntem Wissen verwechselten.

Aus Despentes' Werk hatte ich EINEN "fiesen" Satz EINES der Protagonisten zitiert! - Gerade das macht ihr Werk ja so genial: In ihrem, quasi, "Roadmovie" durch die diversen Lebensmodelle kritisiert, oder entblößt?, sie eigentlich "Alle" - und man geht aber als Leser immer wieder einige Charaktere davon zunächst, bis zu einem gewissen Grad, mit - um dann irgendwann wieder mit einem "Eh, äh , Momentemal..." inne zu halten... :D

*Aber z.B. die Gretanistenbewegung finde ich trotzdem überwiegend, hm?, albern: In meiner Heimatstadt frage ich mich bei deren freitäglichem Istagramschaulaufen zumindest immer: "Wo wart ihr denn bei... (füge ein: diverse Sachen, die bei uns direkt vor Ort im argen liegen, div. Baumfällungen, Verbotseinführungen, Bausünden, Normalleuteausgrenzungen etc...)?", wo's vllt. erstemal wichtiger und viel naheliegender wäre, "'s Maul auf zu machen", "was" zu machen, anstatt über die ferne Weltpolitik zu klugscheissern... - Aber dafür kriegt man in ner 85.000-EW-Stadt heute ja keine 1000 Leute mehr zusammen! :(

Wünsche noch einen schönen Sonntag allseits! :)


:confused: Wie bereits geschrieben sind das nur Erfahrungen und gesehenes von mir! So tiefgreifend wie du möchte ich das nicht beurteilen. Ich bin mehr in Gegenwart und Zukunft denn Vergangenheit. Selbst in den Medien wird meine Meinung bestätigt. kein junger mehr möchte sich die Hände schmutzig machen schon in Jugendalter. Daher absoluter krasser Handwerksmangel. Heute melden sich junge Mädchen als Elektriker, weil die jungen Kerle lieber hinter einer Kasse im Supermarkt sitzen oder alle wenn möglich nur noch hinter PC und natürlich als Lehrling schon in Chefposition. Sorry, erlebe dies immer wieder. Und nicht aus Zeitungen, sondern von Firmen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.441.162 von ctbyknn am 28.04.19 10:41:45
Zitat von ctbyknn:


:) diese zeichnungen imponieren mir immer wieder. Leider dürfte das die Realität an der Börse weniger interessieren. Wurde ja immer wieder revidiert die Zeichnung. Trotzdem schön wie gesagt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.435.489 von Eljot80 am 26.04.19 21:54:47Danke LJ, dass mich hier nicht vergisst und auch mal ins Licht rückst, zumindest nen kleines Stückle :)

Habe meine eigenen Fahrplan leider nicht voll durchgezogen...Verlustrisiko zu hoch, Angst im Nacken.
So what, halte jetzt 4 Dax CFDs long bis mind. 380, optimalerweise 420.
Bei 250 fliegen die alle raus mit Verlust. Letztlich ist es immer ne 50/50 Chance, ne Wette...never forget.

Schönen Sonntag noch und dann nen guten Start in die neue Woche morgen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.439.773 von likeshort am 27.04.19 20:51:59
Zitat von likeshort: Doch Mädels, noch eine Frage an euch Profis;
Wann ist die Berichtssaison im Mai beendet?

Der letzte im Mai ist DB am 23.05.2019.
https://www.boerse.de/dividenden/dividenden-kalender/
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben