DAX-0,08 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,06 % Öl (Brent)-2,41 %

Fast Food Zulieferer der Zukunft



Begriffe und/oder Benutzer

 

Beyond Meat

Der Fast Food Zulieferer der Zukunft?

Namhafte Investoren hilft dem Unternehmen ungemein und fördert das Vertrauen in das Projekt.

Persönlich IPO verpasst -.- Einstand 54 €


Zukunft
- Umsatz sollte sich in den nächsten Jahren verdoppelen (jährlich bei dem eingepreisten Optimismus)

- Economics of Scale: Beyond Meat muss beweisen, dass es möglich ist durch höhere Skallierung die Gewinnmarge zu steigern und so die Aufnahme von weiteren Krediten möglichst gering halten.
--> Langfristig auch Preissenkung der Produkte um größere Masse anzusprechen

- Deals - Kurzfristig wäre das große Sprungbrett für Beyond Meat ein Deal mit einer Fast Food Kette abzuschließen


Wird alles in allem nicht leicht, jedoch gibt es hohes Vertreuen und schlicht weg kaum IPO in diesem Segment, dass aber nächste große Hype werden könnte CO2 neutrale Ernährung etc.


mMn. Wenn alles nach Plan läuft könnten bei Beyond Meat in 10 Jahren die 1000% stehen, wobei nun das Management an der Reihe ist und aus dem Vertrauen was machen muss.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.475.133 von InvesterFiesta am 02.05.19 20:52:45Zahlen

https://www.nasdaq.com/markets/ipos/company/beyond-meat-inc-…
https://www.forbes.com/sites/greatspeculations/2019/05/01/pr…
https://www.washingtonpost.com/business/2019/05/02/beyond-me…


Forbes: "In this scenario, BYND would earn $3 billion in revenue in 2028, just 1% of annual U.S. meat industry sales, and just 8% of TSN's 2018 revenue. 40% annual revenue growth is ambitious, but it's by no means impossible, especially considering BYND grew revenue by ~300% year-over-year in Q1 2019."

Revenue $87,934,000
Net Income -$29,886,000
Total Assets $133,749,000

Total Liabilities $55,959,000
Stockholders' Equity -$121,750,000


Hier steckt natürlich auch der Vegan Movement Hype dahinter. Der Markt wird jedes Jahr größer, daher kann man schwer vorhersehen wo es hingeht.
Kurzfristig ist es wichtig Umsatz zu erhöhen und die Konkurrenz einzudämmen
Besser abwarten.
Man muß nicht jedem Hype hinterherlaufen.
Irgendwas aus Soja machen ist keine Geheimwissenschaft.
Patentierbar schon gar nicht.
https://www.marketwatch.com/story/beyond-meat-is-going-publi…

"It has a surprising number of competitors

Plant-based meat may sound like a niche market, but Beyond Meat says it is operating in a highly competitive environment. The company is competing with other plant-based protein makers, including Boca Foods, Field Roast Grain Meat Co., Gardein, Impossible Foods, Lightlife, Morningstar Farms and Tofurky. But it also views traditional meat companies as rivals, including such giants as Cargill, Hormel Foods Corp., JBS, Tyson Foods Inc. and WH Group , the owner of Smithfield.

Those companies have far more money and resources and their products are already widely accepted by consumers. "
https://www.youtube.com/watch?v=J5Q7GZ2N7OY&feature=youtu.be…

Der Artikel sieht in dem Punkt normales Fleisch als Konkurrenz - dass kannst du so aber keinem Veganer verkaufen.

Außer Impossible Food ist mir keiner bekannt der auf dem gleichen Niveau operiert.
METRO Deutschland bringt „The Beyond Burger“ in den stationären Großhandel


Falls jemand probieren möchte :kiss:

Als erster Großhändler bringt METRO Deutschland das amerikanische
Trendprodukt in die deutschen Regale
Der pflanzenbasierte Burger besteht aus Erbsen-Protein und wurde von dem
innovativen US-Unternehmen Beyond Meat entwickelt
Gemeinsam mit NX-FOOD unterstützt METRO Deutschland seine
Gastronomiekunden mit innovativen Fleisch-Alternativen


Düsseldorf, 22.11.2018 – Ab Ende November bietet METRO Deutschland allen Burger-
Liebhabern eine zukunftsweisende Alternative an: The Beyond Burger® überzeugt als
pflanzenbasierte Variante des klassischen Fleischgerichts. Das Vorzeigeprodukt von
Beyond Meat® eroberte in den vergangenen Jahren bereits den amerikanischen Markt und
ist in naher Zukunft in den METRO-Großmärkten vertreten. Dort erweitert der
pflanzenbasierte Burger das Sortiment an innovativen Trendprodukten für Gastronomen
und Food-Enthusiasten.
Okay, 4 Mrd Marktkapitalisierung ist eine Menge, tradet auf dem 45fachen Umsatzmultiplikator.

Die Burger schmecken gut, allerdings muss man in der Zubereitung drauf achten, dass nicht Alle Proteine denaturieren, ein Medium Grill Ansatz ist empfehlenswert.

Bin erstmal raus, Eine Nahrungsmittelfirma mit Bewertung eines Hot Tech Stocks, ohne wirkliches USP.

Bei Kursen unter 50 denke ich ueber einen Wiedereinstieg nach.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben