DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)0,00 %

Macht Geld glücklich? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Mir bedeutet Geld nicht wirklich viel, aber ich hatte auch noch nie Sorgen.

Ich lebe gerne bescheiden und Luxusessen (z.B. Austern - wer trinkt schon freiwillig Meerwasser) sind nicht mein Fall.

Gibt es häufiger auf Partys - bei mir Zuhause sicherlich nicht.

Zudem habe ich nie Lotto gespielt.

Bin ich ein Sonderling?

:rolleyes:

PS Ich will nun bald auswandern. Das Land sollte nette Leute haben, wenig Hektik haben (Frankfurt/Finance ist die Hölle) und für mich günstig sein (hohe Kaufkraft für mich und niedrige Steuern).

Vielleicht hat jemand eine gute Idee für mich. Auch gerne mehrere, da ich noch in mehrere Länder will.
Nachtrag Auswandern:

Eine sehr gute Internetverbindung wäre mir noch wichtig, um meine Geschäfte gut und sicher abwickeln zu können.
Geld alleine macht sicher nicht glücklich.
Aber wenn man Geld hat beruhigt das ungemein.
Wenn man wenig hat macht sich ständig Sorgen darum.
[posting]18.177.518 von kosto1929 am 07.10.05 11:10:28[/posting]:laugh::laugh::laugh:

Klar :D
Wenn Du die Banane willst musst Du auch die Schale nehmen:laugh:
[posting]18.177.555 von lifeline am 07.10.05 11:14:18[/posting]Du hast natürlich Recht.

Geld macht unabhängig und beruhigt die Gedanken.

Ich habe Freunde erlebt, die Existenzsorgen hatten oder Trader, die völlig überschuldet waren.

Das ist mir zum Glück alles erspart geblieben.

Börse ist ein Teil der Unabhängigkeit - du kannst von der ganzen Welt aus handeln.

Familie, Freunde und Gesundheit sind mir die wichtigsten Dinge im Leben.

Nur von der Welt habe ich leider noch nicht viel gesehen.

Deswegen soll sich das auch ändern.
[posting]18.177.558 von Loserin am 07.10.05 11:14:46[/posting]Tut mir leid. Ich verstehe nur Bahnhof.

:rolleyes:
PS Ich will nun bald auswandern. Das Land sollte nette Leute haben, wenig Hektik haben (Frankfurt/Finance ist die Hölle) und für mich günstig sein (hohe Kaufkraft für mich und niedrige Steuern).

...............
Dazu musst Du doch nicht auswandern:cool:
Komm´ nach Brasilien. Permanente Aufenthaltsgenehmigung gibt es in folgenden Fällen:
1. Brasilianerin heiraten
2. Unternehmen gründen und 50.000 US$ investieren
3. 50 Jahre alt sein und 2.000 US$ pro Monat Pension beziehen
4. Für 200.000 US$ Land/Immobilien erwerben

Wirtschaftswachstum: 6-7 %, Internet ADSL, Lebenshaltungskosten wesentlich niedriger als in Europa, z.B. Fleisch, Obst/Gemüse. Elektronische Produkte allerdings erheblich teurer
;)
[posting]18.177.686 von Loserin am 07.10.05 11:25:30[/posting]Kannst du das näher erläutern?

Oder wieder ein Witz?
[posting]18.177.722 von patenthalse am 07.10.05 11:28:02[/posting]Danke für deine Idee. :)

1. Geht leider nicht - Naja, man weiß ja nie.

Welche Ecke von Brasilien würdest du denn empfehlen. Ein Freund von mir erzählt mir immer von der hohen Kriminalität. Günstige Uhr und ein bißchen Kleingeld in der Tasche sind überlebensnotwendig.

Die standen bei ihm schonmal mit der Wumme vor dem Taxi.

:(
[posting]18.177.813 von kosto1929 am 07.10.05 11:35:17[/posting]Nein kein Witz ;)

Du willst Veränderungen in Deinem Leben
aber die bequem wie möglich ;)
[posting]18.177.897 von Loserin am 07.10.05 11:41:25[/posting]Was meinst du damit?

Wie soll das in D möglich sein?
Ich trinke gerade Pina Colada - da kommst ein bißchen Südseefeeling auf (natürlich ohne Alkohol - schmeckt trotzdem).
Wenn du es ruhig, unhektisch und sehr beschaulich magst, niedrige Steuern und Preise möchtest, dann kann ich dir besten Gewissens Shanghai empfehlen!:D
Auswandern

Vielleicht hat jemand Erfahrungen mit Osteuropa oder die Schweiz/Österreich?

Über eine Boardmail würde ich mich sehr freuen.

:)
Ich wohne im Süden im Staat Santa Catarina (der wohlhabenste Brasiliens). Geprägt durch die Einwanderungswellen insbesondere von Deutschen und Italienern. Kriminalität normal. Die hohe Kriminalität ist im Wesentlichen in den Ballungsgebieten São Paulo und Rio de Janeiro anzutreffen.
[posting]18.177.983 von patenthalse am 07.10.05 11:48:05[/posting]Bei ihm war es Rio :(

Was heißt Kriminalität normal?

Muss ich in einer abgeriegelten Gegen wohnen?

Den Staat kenne ich nicht, aber ich werde mich mal informieren.

Danke.
[posting]18.177.971 von Effektentiger am 07.10.05 11:47:22[/posting]Guter Witz.

:mad:
Kriminalität normal: Mord sehr sehr selten, Einbrüche hie und da, Autodiebstahl ebenso, Überfälle auf offener Straße selten. Santa Catarina liegt zwischen Rio Grande do Sul und Paraná, ca. 700 km südlich von São Paulo.
[posting]18.177.897 von Loserin am 07.10.05 11:41:25[/posting]Du meinst da bietet sich doch nur Bayern an?!

Ich hoffe das ich ein Visum bekomme.

:D
Gibt es dort eine Kontaktadresse, wo auch Englisch gesprochen wird?

Wie sieht es mit einem Sicherheitsdienst aus?
[posting]18.178.109 von kosto1929 am 07.10.05 11:58:19[/posting]:laugh::laugh:

Klar, und vergess die Lederhose nicht ;)

Ich glaube eher Du hast Langeweile:rolleyes:
[posting]18.178.140 von kosto1929 am 07.10.05 12:00:13[/posting]die in bayern können grösstenteils auch hochdeutsch (wenn sie wollen) ;)
[posting]18.178.184 von Loserin am 07.10.05 12:03:22[/posting]Ich habe keine Langeweile, sondern sehr viel zu tun.

Das Anliegen ist ernst gemeint.
Falls Du mehr Informationen brauchst, am besten via Boardmail. Sicherheit: Die Polizei ist ähnlich strukturiert wie in Spanien. Sicherheitsdienste gibt es, mit Anschluß an die häusliche Alarmanalage.
Benelux außer Belgien, evtl. Schweiz, evtl. Österreich, evtl. Canada.

Nicht alle Vorschläge erfüllen Deine Anforderungen zu 100%!
[posting]18.178.333 von patenthalse am 07.10.05 12:15:02[/posting]Danke :)
Aber zu Deiner eigentlichen und viel interessanteren Frage:

JA! GELD MACHT GLÜCKLICH!

Geld ALLEINE natürlich nicht.

Aber ich finde schon, dass es etwas sehr schönes ist, Geld zu haben und davon reichlich.

Nicht nur, weil man sich damit BESSERE und SCHÖNERE Dinge kaufen kann und das ohne Mühe - ich finde einfach das Gefühl schön!

Im Gegensatz zu meiner Freundin - die genießt es extrem, Geld auszugeben! Das gefällt mir wiederum überhaupt nicht - denn wie kann ich etwas HERGEBEN, was ich eigentlich HABEN möchte?

Ich bin übrigens im Bekanntenkreis als "Schwabe" und "Jude" bakannt!
kosso, wenn du nach Mainz auswander möchtest, schlage ich dich meiner Vermieterin als Nachmieter vor...Die ist sehr nett zu dir.:laugh:
[posting]18.178.454 von goodbuy2003 am 07.10.05 12:25:57[/posting]Nein Danke!
Geld alleine macht eher nicht glücklich.Unabhängigkeit dagegen schon, wozu im Zweifel jedoch Geld oft die Grundlage ist.Ergo, Knete so einsetzen um unabhängig zu sein.
[posting]18.178.403 von timekiller am 07.10.05 12:21:25[/posting]Das gleiche Spiel hatten/haben wir bei mir und meiner Frau auch, nur das ich sie mittlerweile etwas umerzogen habe.

Sie würde nun auch auf Luxus verzichten und mit mir in die Welt ziehen.
[posting]18.178.529 von V-12 am 07.10.05 12:33:17[/posting]Einfach hinlegen bringt ja nicht viel Zinsen.

Also mußt du es arbeiten lassen und das bringt wieder Risiko.

So hast du nie die Ruhe, bist du einen bestimmten Betrag hast, aber auch der kann dir durch die Inflation weggenommen werden.
@kosto1929

zum thema auswandern.
ich lebe seit jahren im winter in venezuela
da hast du alles was du dir wünscht
näheres kannst auf meiner seite unter--atelier in venezuela -- sehen
http://www.hardy.at

liebe grüße aus österreich
hardy
Ein Vorschlag eines anderen Users:

@Kosto Geld macht glücklich ....

....nicht weil ein Haufen Geld auf dem Konto liegt ist man glücklich. Auch solche Leute gibt`s - aber ich denke die haben einen Knacks ...

Glück kann auch das nicht Vorhandensein von Unglück jeglicher Form sein.

Glücksgefühle können sich durch die Unabhängigkeit (in jedweder Form) einstellen. Ggfs ist man nicht mehr verpflichtet seine Arbeitskraft am Markt anzubieten und das ggfs in einer Tätigkeit, zu der man keine Lust mehr hat, man kann sich viele schöne Dinge leisten, Urlaub machen, Stressvermeidung jeglicher Form, Top-Medizinische Versorgung etc pp

So also Land, wohin man auswandern kann.

Das hängt natuerlich stark von den eigenen Präferenzen ab. Will man in der Nähe seines Kulturkreises bleiben, will man weiterhin nur deutsch sprechen, aber andererseits die dt. Stressveranstaltung eher von aussen betrachten, dann bieten sich angrenzende Länder an, wie Belgien, Frankreich an. Steuerlich ist Belgien interessant, Lebenshaltungskosten natuerlich vergleichbar wie in Deutschland.

Wenn einen das alles nicht interessiert und man fremde Sprachen sprechen kann/will, dann würde ich eine Variante wählen, Im Frühjahr in Nordafrika, im Frühsommer in Frankreich, Im Sommer (wenn er denn gut ist) auch ein bischen in Deutschland und im Herbst ne Runde in Südafrika. Wer den Winter mag geht dann für den Rest der Zeit in die frz. Alpen.

Zwischendurch dann entsprechend seinen Hobbies noch en paar Urlaubsorte aufsuchen (Segeln, Golf, Hunting, etc) Dies alles kann glücklich machen, setzt allerdings eine gewisse Summe Geld vorraus.

Gruezi

Marc
[posting]18.178.581 von www.hardy.at am 07.10.05 12:37:32[/posting]Venezuela ist mir einfach politisch zu unsicher (Der Staat bin ich).
venezuela ist nur in den städten von politik usw. betroffen.
am land lebst du im paradies und keinen kümmerts was du dort machst.
und internet gibts auch dort denn technisch sind die was drahtlose verbindungen angeht weiter als wir hier.

und es ist immer schön warm dort.
ich flieg am 2.dezember wieder hin und bin bis märz dort.
wennst lust hast komm vorbei
lg
www.hardy.at
[posting]18.178.688 von www.hardy.at am 07.10.05 12:45:37[/posting]Ich glaube dir, dass es dort sehr schön ist.

Doch als Wohnort, Geldort und Steuerort ist mir das viel zu unsicher.

Vorbeischauen werde ich auf alle Fälle mal.
ok
wennst das ernst meinst mit dem vorbeikommen meld dich per email bei mir.
emailadresse findest du auf meiner webseite
oder per boardmail hier.

lg
www.hardy.at
Hat jemand Erfahrung mit Ungarn?

Habe bisher nur nette Ungarn kennengelernt und meine Eltern waren in ihrem Urlaub am See auch begeistert.

Die Kaufkraft war wie im Traum, aber über das Steuer- und Rechtssystem weiß ich leider nicht viel.

:rolleyes:
Kosto, vergiss das mit dem Auswandern!

Wo anders wirst Du nicht glücklicher.

Klar gibt es vielerorts vieles nicht, was einem an Deutschland stört.

Aber dafür gibt es dort vieles nicht, was Deutschland zu bieten hat und was einem erst dann auffällt, wenn es plötzlich fehlt.

Jedenfalls ist "Abhauen" sehr, sehr oft auch mit "Wiederkommen" verbunden.
Ob Geld glücklich macht????

Zumindest ist es sicher besser und angenehmer, mit Geld unglücklich zu sein, als ohne Geld.:D
[posting]18.178.870 von timekiller am 07.10.05 13:02:55[/posting]Ich bin schon glücklich, aber ich wollte schon immer mal in einem anderen Land leben.

Wenn es dazu noch günstig ist und ich Steuern sparen kann, dann bin ich bereit.

Schön sollte es natürlich auch sein. ;)
Sofern Du auswanderst, wirst Du allerdings Deine Freunde vermissen, was Dich im Zweifel am allg.Wohlbefinden hindert.
[posting]18.179.207 von V-12 am 07.10.05 13:29:11[/posting]wenn man welche hat schon. da ist es für sog. alleingänger schon leichter.
Was sagst Du zu Mauritius ?

Sonnenuntergang,
Meeresrauschen,
Du auf der Veranda Deiner im kolonialstil erbauten Villa,
eine Schokoladenbraune Schönheit reicht Dir Deine COHIBA...

Gibt es auf dieser Welt so viel Geld, was da mithalten kann ?

[posting]18.179.207 von V-12 am 07.10.05 13:29:11[/posting]Wozu gibt es Flugzeuge? Außerdem gibt es immer noch das Telefon (sogar mit Bild).

Klar werde ich meine Freunde vermissen, aber durch den Beruf zerstreut sich sowieso viel.

Wenn du Unabhängig bist, kannst du auch viel mehr jetten.

Außerdem kann ich auch neue und interessante Menschen kennenlernen.

Ich sehe das als Chance.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.