DAX+0,26 % EUR/USD-0,04 % Gold-1,41 % Öl (Brent)+1,38 %

Erste Partei gegen schleichende Islamisierung gegründet: PAX EUROPA - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 28.446.365 von swirl am 23.03.07 09:51:52...derzeit ist erst die Parteigründung geplant (Mai2007)
Ich hoffe dass es auch dazu kommen wird.

Mein kleiner finanzieller Beitrag zur Parteigründung ist schon unterwegs.

Zudem auch den Thread: Ulfkotte plant neue Partei "Ulfkotte plant neue Partei" lesen

Jungle World 11 :: 14. März 2007

>>Der Islam ist nicht reformierbar<<

Arzu Toker

http://www.jungle-world.com/seiten/2007/11/9552.php
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.446.365 von swirl am 23.03.07 09:51:52Vielen Dank!!;);)
Man kann nicht oft genug über dieses Thema reden!
Ich hoffe sehr, dass die neue Partei sehr bald gegründet wird!!
Ist ja bitter nötig in Deutschland!!
Und das Buch sollte man an die "lieben" Multikulti-Träumer von Grünen schicken, dass sie endlich mal aufwachen!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.448.469 von Frenchmen am 23.03.07 11:21:22Solch Träumer sind Resistent gegeüber Fakten die sich gegen die eigene Ideolgie richten !!
Beispiele gibt es ja auch hier bei w.o. zur Genüge
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.448.703 von Howkay am 23.03.07 11:32:01Ja!
Muss Dir leider recht geben!!
Ich werde auch mein Scherflein beigeben......
;):kiss:
Keine Macht dem Islam
Es gab in Deutschland schonmal eine Partei, deren Programm hauptsächlich aus der Bekämpfung einer bestimmten Religion bestand.:eek:
Die Folgen sind bekannt.:(
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.470.164 von ConnorMcLoud am 24.03.07 02:46:06Man muss ja nicht die gleichen Methoden anwenden.

Aber das ist Demokratie - sollte es die Mehrheit so wollen ...
Darauf habe ich gewartet, daß einer wieder mit der Nazikeule kommt.

Vielleicht sollte man sich vorab mal mit der Satzung der Partei auseinandersetzen anstatt wilde Beahuptungen in die Welt zu setzen. Darin steht zum Beispiel, daß sich die Partei auf die freiheitlich-demokratische Grundordnung und die christlich-jüdische Tradition in Europa beruft. Sie hat auch nichts gegen Muslime ansich, aber etwas gegen die Vorrechte, die Muslime in Europa immer wieder genießen. Der Fall, in der eine Richterin sich in der Urteilsfindung auf den Koran berief und nicht auf geltendes deutsches Gesetz ist nur eines von vielen Beispielen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.472.293 von Sexus am 24.03.07 11:37:35Außerdem ist das nur einer der Programmpunkte.

Soll jeder selbst nachlesen: www.akte-islam.de
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.472.305 von Sexus am 24.03.07 11:39:35Rechtsextremisten oder Personen mit ausländerfeindlicher Gesinnung und Linksextremisten können NICHT Mitglieder des Vereins werden und sind auf diesen Seiten ausdrücklich nicht erwünscht. Die Verlinkung der Seiten des Vereins Pax Europa über rechtsextremistische, ausländerfeindliche oder linksextremistische Internet-Portale ist ausdrücklich NICHT erwünscht und wird straf- und zivilrechtlich verfolgt.

www.akte-islam.de
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.472.320 von Sexus am 24.03.07 11:41:43Papier ist geduldig...
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.470.164 von ConnorMcLoud am 24.03.07 02:46:06Och schon wieder diese Leier :cry::cry::cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.472.742 von Procera am 24.03.07 12:37:14Ist halt das einzige was ihm einfällt.

Haben wir denn wirklich etwas anderes erwarten dürfen?
Connor hat recht.

es sind die genuinen Nachfahren derer, die in Berlin in den 20ern sich über Talmud- und Kaftanjuden empört haben,....
.....die heute auf "Schleiereulen" schimpfen.

wie @Sep zu Recht anmerkt : der Schoss ist fruchtbar noch...:rolleyes:

wenn die mit sehr bescheidenen geistigen Gaben ausgestatteten w:o-Rechtsextremen paar Scherflein von ihren Hartz-IV-Kröten beisteuern wollen zu ner solchen Hetze : aber bitteschön :rolleyes:


liebe Leutz,
ich habe früher vor albanischen und tschetschenischen Terroristen gewarnt, die zudem noch einen mafiosen Hintergrund hatten.
die Zeitgenossen, die heute gegen den Islam herziehen, haben exakt diese Mischpoke als Freiheitskämpfer bejubelt. haben Jugoslawien bombardiert. haben die albanische Mafia hierher gebracht. haben den tschetschenischen Terror verharmlost.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.473.213 von Deeskalationsstrateg am 24.03.07 13:19:18Wenn Du schon dem KINDCHEN Connor recht gibst, dann soll es was heissen!!:laugh::laugh: Ich habe Gott sei Dank das Kindchen Connorchen auf ignore und damit erspare ich seine kindlichen Ergüssen!!:laugh:

Im ernst:
Es müsste doch möglich sein, dass, in einer Demokratie eine Partei antritt, die ein Gegenpol ist zu den Multikulti Träumer von Grünen u Roten !! Was ist denn dagegen zu wettern??
Wollt ihr denn alle wirklich ein islamischer Staat in Deutschland?????????
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.473.213 von Deeskalationsstrateg am 24.03.07 13:19:18der Schoss ist fruchtbar noch..

Man könnte es auch Sumpf nennen...:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.472.320 von Sexus am 24.03.07 11:41:43Die Verlinkung der Seiten des Vereins Pax Europa über rechtsextremistische, ausländerfeindliche oder linksextremistische Internet-Portale ist ausdrücklich NICHT erwünscht und wird straf- und zivilrechtlich verfolgt.



soso...:eek::eek::eek:

eine Verlinkung wird also straf- und zivilrechtlich verfolgt !!??
sorry - wer sowas schreibt, kommt aus der Klapse !
oder sind die Schmuddeleien urheberrechtlich geschützt ? :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.473.778 von Frenchmen am 24.03.07 14:18:35Wollt ihr denn alle wirklich ein islamischer Staat in Deutschland?????????


ich halte es für ein Gerücht, dass SchwarzRotGrünGelb einen islamischen Gottesstaat in Deutschland befürworten :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.474.128 von Deeskalationsstrateg am 24.03.07 15:18:59Offizell wird es den auch nicht geben. Aber inoffiziell.

Die Zersetzung der deutschen Gesetzgebung hat schon begonnen. Die Verflechtung von Politik und Interessenvertretung der Muslime, dem Zentralrat der Muslime und seinen Unterorganisationen, ist bereits sehr weit fortgeschritten.

Und ja, wird ein Link ohne Authorisation des Betreibers auf eine andere Seite gestellt, kann das Konsequenzen haben. Insbesondere wenn es sich dabei um um ein Interessenverband und eine baldige Partei handelt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.470.164 von ConnorMcLoud am 24.03.07 02:46:06connor,
seit wann ist der islam eine religion?
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.474.355 von Sexus am 24.03.07 15:57:28nun, dass gottesstaatliche Elemente bereits Einzug in die deutsche Gesetzgebung gefunden hätten - ich denke, dass eine solche Vermutung leicht paranoid ist :D


aber jetzt ernsthaft :
Und ja, wird ein Link ohne Authorisation des Betreibers auf eine andere Seite gestellt, kann das Konsequenzen haben.
sorry, aber du redest Unsinn
Es lohnt sich eigentlich wirklich nicht, argumentativ auf dieses Störfeuer einzelner notorischer Verharmloser einzugehen. Jahrelang habe ich das ja selbst geglaubt und vertreten :cry:
Mittlerweile sind die Mißstände aber einfach nicht mehr zu übersehen.

Wenn jetzt bestritten wird, daß gottesstaatliche Elemente langsam Einzug in unsere Gesetzgebung finden dann scheint da jemand als Kaspar Hauser zu leben. Trotz Medienkartell kommt ja jetzt ans Licht, daß es sich eben nicht um Einzelfälle handelt. Bitte selbst nachlesen.
Aber mal ein Blick in unsere Zukunft: In den Niederlanden und England wird ganz offiziell bereits mit staatlichen Stellen um die Integration von Regeln der Scharia verhandelt.

Vielleicht sollte man sich mal mit der Motivation derjenigen beschäftigen, die als einziges Argument die Nazikeule ausgepackt wird. Würde ja gerne mal Argumente und Gegenbeweise hören, warum es nicht so kommen soll, wie der Vorsitzende des Zentralrats auf die Frage antwortete, wie lange man gedenkt, sich an unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung zu halten: Nämlich so lange, so lange man hier keine Mehrheit hat. Dankeschön für diese Offenheit.

Aber es gibt ja Gründe, warum dieser Zug weiterrollen soll und muß:
- Multikultiparteien profitieren von der Ranschleimerei durch neue Wählerstimmen - Also Sicherung des Machterhalts
- Nicht nur Rechtssozialisten sondern auch Linksozialisten sympathisieren mentalitätsbedingt mit totalitärem Gedankengut. Wie wir auch hier sehen, hat man feste Vorstellungen was der "neue Mensch" zu denken hat. Wenn Abweichungen festzustellen sind, dann NAZIKEULE um wieder auf Linie zu trimmen.
- Außerdem können sich aus dem besagten Kulturkreis korpulente Frauen wie die Bundesbetroffenheitsbeauftragte Claudia Roth noch etwas männliche Zuneigung erhoffen.

Und wenn sich Leute bei einer neuen Partei wie PAX EUROPA durch Mitgliedschaft oder durch Spenden engagieren, sollte das als positives Engagement in einer (noch) existierenden Demokratie gewertet werden.
P.S: Eine islamische Partei soll ja schon in den nächsten Jahren das Parkett betreten, dann wird RotGrünSED ganz schön in die Röhre gucken, wenn die vielen erschleimten Wählerstimmen flöten gehen :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.478.109 von swirl am 24.03.07 21:27:44 Eine islamische Partei soll ja schon in den nächsten Jahren das Parkett betreten, dann wird RotGrünSED ganz schön in die Röhre gucken, wenn die vielen erschleimten Wählerstimmen flöten gehen

Ganz genau!;)
Da werden sich aber "manche" rotgrüne Multikultifans wundern!!:laugh::laugh::laugh:
Ich freue mich jetzt schon darauf!!;)
Wetten, dass dann, der "Schmusekurs" zu den "lieben" Gästen rapide abbricht!!:laugh::laugh::laugh:
Und folgende Lieblingsthemen von SPD-GRÜNE-SED dürften in Zukunft unter neuer "Herrschaft" eher eine untergeordnete Rolle spielen:

Dosenpfand, Homoehe, Umweltschutz, Tierschutz, Selbstverwirklichung von Frauen, Kuschelpädagogik, Sozialstaat und natürlich der Holocaust.

Zumindest teilweise schon schade, oder?

Aber ein guter Multikulti-Links-Sozialist bringt für das "große Ganze" gerne auch mal ein Opfer! :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.474.047 von ConnorMcLoud am 24.03.07 15:04:08verdächtigen, diffamieren, delegitimieren, so sind sie unsere propagandisten. mich wundert nur, daß so viele durchs board toben, wenn in dortmund doch der vereinigungsparteitag ruft. :laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.474.047 von ConnorMcLoud am 24.03.07 15:04:08Wie es aussieht, bist
du auf diesem Gebiet
Experte. Roter Sumpf.:laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.480.290 von Brama am 25.03.07 12:01:50Connor McLoud schrieb:

"der Schoss ist fruchtbar noch..

Man könnte es auch Sumpf nennen..."

schließe mich meinen Vorrednern an, es muß korrekt heißen: ROTER Sumpf! :laugh::laugh::laugh::laugh:

Aber so ist das immer wenn´s keine Argumente gegen die offensichltiche Faktenlage mehr gibt. Nie inhaltlich orientierte Auseinandersetzung sondern es kommt stets das Diffamierungsallroundargument NAZIKEULE zum Einsatz.

Und außerdem:
Kurt Schumachers Urteil: Kommunisten sind rotlackierte Nazis
http://www.konservativ.de/gfsd/baer8.htm
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.480.201 von swirl am 25.03.07 11:46:51....und die geliebte Ehefrau darf man dann auch nach eigenem Empfinden und Gefallen


"bläuen".
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.478.109 von swirl am 24.03.07 21:27:44Es lohnt sich eigentlich wirklich nicht, argumentativ auf dieses Störfeuer einzelner notorischer Verharmloser einzugehen.
......
Wenn jetzt bestritten wird, daß gottesstaatliche Elemente langsam Einzug in unsere Gesetzgebung finden dann scheint da jemand als Kaspar Hauser zu leben.



welche gottesstaatliche Elemente haben bisher Einzug in unsere Gesetzgebung gefunden ??
auch geistig bescheiden ausgestattete Rechtsextreme sollten wissen, dass Behauptungen und dummer Schmonzes kein ausreichender Ersatz für Argumente und Belege sind ! :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.480.235 von Heizkessel am 25.03.07 11:54:43Da scheint wohl mit Deiner dämlichen Theorie etwas nicht zu stimmen.:laugh::laugh::laugh:
Habe ich es nicht gesagt? Keine Argumente warum wir uns keine Sorgen machen sollen sondern schnell eine flotte Beleidigung und gleich mal NAZIKEULE. Muß doch nicht sein, oder? :kiss:


@Deeskalationsstratege
Also wie findest Du denn das Beispiel, daß das Schächten für Muslime erlaubt ist, ansonsten aber eigentlich nicht mit unserem Gesetzen zum Tierschutz vereinbar ist? Oder daß offiziell die im Koran erlaubte Polygamie hier offiziell gebilligt wird? Du darfst mehrere Frauen sogar als Moslem bei der Krankenkasse versichern. Versuch Du das mal als Normalbürger ...
Oder: War nicht vor kurzem da eine Richterin, die sich sogar auf den Koran berief um die Verprügelei der Ehefrau zu rechtfertigen? Haste vielleicht nicht mitbekommen :yawn:.

Wie hier die Rechtssprechung weiter eingeschätzt wird, kannst Du bei den letzten Stellungnahmen einer Alice Schwarzer oder dem Zentralrat der Ex-Muslime nachlesen (Ich weiß, sind auch alles Nazis :laugh: ).

Außerdem würde ich die Problematik etwas weiter fassen um Spitzfindigkeiten hinsichtlich Definition "Gottesstaatliche Einflüße" zu vermeiden: Nämlich, daß es immer mehr Urteile mit Multikultirabatt gibt statt gleiches Recht für alle..

Und wie die Entwicklung weitergeht habe ich ja schon gesagt: In England und den Niederlanden gibt es die ersten Verhandlungen der islamischen Verbände mit dem Staat über die Aufnahme von Elementen der Scharia.

Falls Du merkst, Daß Du einfach nur unterinformiert bist, dann z.B. einfach hier laufende Fakten nachlesen und einfach mal überlegen was das in 10 Jahren für uns hier heißen könnte:
http://www.akte-islam.de/3.html


Mal eine Frage zurück: Kommt Dir nicht manchmal der Gedanke, daß sich vielleicht doch etwas in eine ungute Richtung entwickelt? Was machst Du dann?

Kann es sein, daß die permanente Verharmlosung Gründe hat?
Neben den bereits unten aufgeführten Gründen könnte auch sein:

-Will man das Volk dermaßen provozieren bis der Dampfkessel platzt? Dann wieder wie gehabt Nazikeule + Reparationen

- Das Volk in Konflikte untereinander stürzen um die Regierenden in Ruhe regieren lassen? (hat das nicht erst vor kurzem Chirac in einem unüberlegten Moement zugegeben?)

- Manch einer lebt ja auch gut von der boomenden Sozial-Industrie oder hat noch einen guten Juristenjob in der Ausländerberatung abgegriffen. Dann ist man natürlich hochgradig interessiert, weiter zu verharmlosen. Bitte mal beim nächsten Einwand dazuschreiben, ob irgendwie geartete Interessen dahinterstehen w/ Befangenheit ;)

Oder bist Du Moslem oder Konvertit? Bitte mal ´ne ehrliche Antwort!

Wenn Dem alles doch nicht so ist und Du nun doch ein ungutes Gefühl bekommst, werde doch einfach hier Mitglied: http://www.akte-islam.de/1.html

Aber wie gesagt: Unterm Strich wird hier ne Menge flöten gehen für linke Utopisten (s.u.) :laugh::laugh::laugh:
Habe auch mal auf deren Website gestöbert. Gefällt mir alles recht gut. Nur schade, dass in den Literaturhinweisen die Werke von Oriana Fallaci nicht genannt werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.491.204 von swirl am 25.03.07 21:07:13Oder bist Du Moslem oder Konvertit? Bitte mal ´ne ehrliche Antwort!

Das habe ich auch vorhin, auf eine andere Art geschrieben!:laugh::laugh:
Daraufhin, wurde leider mein Posting gelöscht!!:mad:
Mach bitte weiter! Lasse Dich NICHT provozieren von fanatischen blinden Multikultis!!
Ich habe meinen Beitrag für diese neue Partei überwiesen, und hoffe sehr, dass sie Erfolg haben werden!!;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.491.204 von swirl am 25.03.07 21:07:13zu deiner Frage, ob ich Moslem oder Konvertit wäre :
ich bin Atheist, respektiere aber die Gefühle meiner religiösen Mitbürger !

Also wie findest Du denn das Beispiel, daß das Schächten für Muslime erlaubt ist, ansonsten aber eigentlich nicht mit unserem Gesetzen zum Tierschutz vereinbar ist?

auch Juden ist erlaubt zu schächten.
das Schächten ist im vorderen Orient Tradition - war schon Tausende Jahre vor der Gründung des Islam üblich.


Oder daß offiziell die im Koran erlaubte Polygamie hier offiziell gebilligt wird? Du darfst mehrere Frauen sogar als Moslem bei der Krankenkasse versichern. Versuch Du das mal als Normalbürger ...

unter bestimmten, genau festgelegten Umständen wird hier die Polygamie geduldet.
versuch doch mal als Moslem auf einem hiesigen Standesamt eine zweite Frau heiraten zu wollen...:laugh:
oder für 30 Frauen, die du während des letzten Urlaubs in der Türkei geehelicht hast, die Nachzugserlaubnis zu erwirken :laugh:
im übrigen ist unter hiesigen Moslems die Monogamie die Regel.


War nicht vor kurzem da eine Richterin, die sich sogar auf den Koran berief um die Verprügelei der Ehefrau zu rechtfertigen? Haste vielleicht nicht mitbekommen

Zitate aus dem Koran, der Bibel, aus dem Kommunistischen Manifest oder aus "Mein Kampf" haben in einem justiziellen Schriftstück nichts zu suchen.
es ist schon seeehr vermessen von dir, die unsägliche Dummheit einer Richterin als Beleg für etwaige Islamisierungstendenzen zu missbrauchen.....:rolleyes:


dass etwa Zeiten drohen, dass für hiesige Juristen das Studium des Korans und der Scharia unentbehrlich wäre - das können nur argumentations- und faktenresistente Hetzer behaupten....
Über Jahrhunderte dezimieren sich die Europäer untereinander in sinnlosen Kriegen.
Die wirkliche Bereicherung der europäischen Kultur, ist mit der Vernichtung der Juden verloren gegangen.
Stattdessen unterwerfen sich die europäischen Staaten einem falsch verstandenden Toleranzverständnis und sind in Gefahr, ihr kulturelles Erbe endgültig zu verlieren.

Es ist demokratisch darüber zu entscheiden, wie das Europa aussehen soll, in dem man leben möchte.

Wenn Ulfkotte bis zur Wahl überlebt, werde ich ihn wählen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.492.365 von Deeskalationsstrateg am 26.03.07 00:13:59@ Deeskalationsstratege:

na also, das ist doch mal konkreter!

zu deiner Frage, ob ich Moslem oder Konvertit wäre :
ich bin Atheist, respektiere aber die Gefühle meiner religiösen Mitbürger !


--> da stimmen wir überein, das nehme ich auch für mich in Anspruch. Vermutlich stammst Du auch aus meiner Generation, dann dürfte die gerade die Errungenschaft der Aufklärung, Trennung von Staat und Kirche genauso am Herzen liegen wie mir! Dem Islam fehlt einfach ein Luther in der Geschichte. UND DAS MACHT MIR UND ANDEREN SORGEN. Kannst Du das nicht verstehen?

Also wie findest Du denn das Beispiel, daß das Schächten für Muslime erlaubt ist, ansonsten aber eigentlich nicht mit unserem Gesetzen zum Tierschutz vereinbar ist?

auch Juden ist erlaubt zu schächten.
das Schächten ist im vorderen Orient Tradition - war schon Tausende Jahre vor der Gründung des Islam üblich.

---> In Deutschland gelten deutsche Gesetze (so lange wir noch die Mehrheit stellen :) ) Daher darf es kein Kniefall vor bestimmten Kulturkreisen und Aufweichung unserer Tierschutzgesetze geben. Das ist falsch verstandene Integration. Mit dieser toleranten Vorstellung förderst Du nur die soziale Desintegration der Gesellschaft. Denke an die Germanen in Rom! Auch ein sippschaftsorientiertes integretionsunwilliges Völkchen. Das hat Rom umgehauen. Vielleicht mal ein drastischeres Beispiel: Beschneidung ist in vielen muslimischen Ländern Afrikas auch ewige Tradition. Da wirst Du doch nicht wirklich sagen wollen, dieser verschrobenen kulturellen Eigenart sollen wir halt auch einfach etwas Verständnis entgegenbringen????? Das wäre Deine Logik...

Oder daß offiziell die im Koran erlaubte Polygamie hier offiziell gebilligt wird? Du darfst mehrere Frauen sogar als Moslem bei der Krankenkasse versichern. Versuch Du das mal als Normalbürger ...

unter bestimmten, genau festgelegten Umständen wird hier die Polygamie geduldet.
versuch doch mal als Moslem auf einem hiesigen Standesamt eine zweite Frau heiraten zu wollen...lachen
oder für 30 Frauen, die du während des letzten Urlaubs in der Türkei geehelicht hast, die Nachzugserlaubnis zu erwirken lachen
im übrigen ist unter hiesigen Moslems die Monogamie die Regel.


----->... und die Cousinenehe (in manchen Berliner Stadtteilen ergab sich eine Quote von 80-100%!!) :laugh::laugh: Soll das nun der Maßstab sein?

Fakt ist, daß es erlaubt ist:
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID3706964…
und das ist wieder eine Ausnahmeregel von deutschem Recht. Es geht hier um eine schleichende Aufweichung, um "Rechtshygiene". Unsere Rechtsvorstellung lebt seit Jahrhunderten davon, daß gleiches Recht für alle gilt. Und das ist eine hohe Errungenschaft, die für andere Völker in diesem Maße nicht selbstverständlich ist. Wir wissen das augenscheinlich nicht zu schätzen ....


War nicht vor kurzem da eine Richterin, die sich sogar auf den Koran berief um die Verprügelei der Ehefrau zu rechtfertigen? Haste vielleicht nicht mitbekommen

Zitate aus dem Koran, der Bibel, aus dem Kommunistischen Manifest oder aus "Mein Kampf" haben in einem justiziellen Schriftstück nichts zu suchen.

---->Da sind wir auch einer Meinung!

es ist schon seeehr vermessen von dir, die unsägliche Dummheit einer Richterin als Beleg für etwaige Islamisierungstendenzen zu missbrauchen.....augen verdrehen

----> Es ist für mich ein Symptom vorauseilenden Gehorsams, eine Aufweichung unseres Rechts. UND ES IST EBEN KEIN EINZELFALL WIE DU HIER SUGGERIEREN WILLST. Nochmal: Les bitte die die letzten Interviews von Alice Schwarzer oder dem Zentralrat der Ex-Muslime. Die dürften über bessere Informationen verfügen als wir beide, oder?

dass etwa Zeiten drohen, dass für hiesige Juristen das Studium des Korans und der Scharia unentbehrlich wäre - das können nur argumentations- und faktenresistente Hetzer behaupten....

---> Schade, jetzt fällst Du wieder in Dein altes Argumentationsmuster zurück ;);) Das hat hier auch keiner behauptet, daß diese Gefahr UNMITTELBAR bevorsteht. Aber wier lassen uns fremde Vorstellungen aufzwingen und beschneiden damit oft im vorauseilendem Gehorsam immer mehr unsere aufklärerischen und demokratischen Errungenschaften. Sieh Kniefall Karikaturenstreit oder Absetzung Mozartoper.

Ich würde das eher Dir unterstellen, faktenresistent zu sein. Auch kann man z.B. auch durchaus der Meinung sein, das Deine Einstellung eher was mit Hetze zu tun hat, und zwar gegen jeden, der gegen unübersehbare Mißstände aufbegehrt.
Das Motto scheint zu sein, daß nicht sein darf, was nicht sein soll. Vielleicht sogar mit der guten Absicht, keine irrationale Welle hochkommen zu lassen.
Aber: WEHRET DEN ANFÄNGEN.
Und Du erreichst damit genau das Gegenteil:
DU SCHADEST DAMIT DEN HIER LEBENDEN ÜBERWIEGENDEN TEIL DER VERNÜNFTIGEN AUSLÄNDER!! Im Dampfkochtopf steigt der Druck und wenn er platzt, werden alle in einen Topf geworfen. Die Entwicklung ist doch einfach nicht zu übersehen, vor allen Dingen läuft diese so extrem schnell ab. Wenn sich dann jemand hinstellt und sagt, das was immer mehr sehen, wäre nur Einbildung, dann wird man die Bevölkerung noch mehr in Rage bringen. NEHME DIE SORGEN ERNST. Nur weil man die Hand vor die Augen hält verschwindet das Problem nicht und das Erwachen wird umso schlimmer.

Und die Zeiten, die uns drohen, sind doch mathematisch über die demografische Entwicklung jetzt schon feststehend. In Frankfurt sind z.B. schon über 40% der Neugeborenen mit Migrationshintergrund, In Antwerpen und Städten in Frankreich ist der häufigste Vorname für Neugeborene schon Mohammed. Selbst türkische SPD-Politiker (Hr. Öger)oder Joschka Fischer formulieren es lachend in den Medien, daß diesmal die Invasion Europas (über die Kreissäle)erfolgreich sein wird. Die haben ihre Gründe, warum sie das begrüßen, andere wie viele hier finden das vielleicht nicht so toll :mad:
Vielleicht wußten die beiden aber auch nicht, daß Du es anders siehst und hatten sich hier im Board von "argumentations- und faktenresistenten Hetzern" aufwiegeln lassen.

Die Gefahr zu leugnen ist schon fahrlässig. Aber die Übermacht des Faktischen wird bald die letzten Zweifler bekehren. Ich weiß noch, wie das Gehjaule losging, als die Vokabel "Leitkultur" in die Diskussion eingeführt wurde und die CSU forderte, daß ausländische Schulkinder als Integrationsvoraussetzung deutsch lernen müssten. Keine 3 Jahre her... Da hat man auch wieder die NAZIKEULE insb. bei den Grünen und der SED ausgepackt. Heute rebelliert da niemand mehr dagegen... Also etwas mehr Aufgeschlossenheit, wir meinen es nur gut (auch mit Dir) ;)

Eine Frage hast Du mir aber noch nicht beantwortet: Bist Du Profiteur dieser Sozialindustrie?
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.495.002 von swirl am 26.03.07 10:31:36DU SCHADEST DAMIT DEN HIER LEBENDEN ÜBERWIEGENDEN TEIL DER VERNÜNFTIGEN AUSLÄNDER!! Im Dampfkochtopf steigt der Druck und wenn er platzt, werden alle in einen Topf geworfen.

Ich muss Dir 100% ZUSTIMMUNG geben!!
Durch falsche Toleranz gegenüber einem kleinen Teil "Extremen" , werden wir, Ausländer, die sich angepasst haben, alle in einem Topf geworfen, das sind meine grösste Bedenken!!
Ich bin nicht allein mit dieser Meinung! Sogar Türken, die sich hier angepasst haben, können nur den Kopf schütteln über diese falsche Toleranz!!
Vielen Dank für Dein Posting!;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.492.321 von Frenchmen am 26.03.07 00:01:21@ frenchmen:

sehe ich eben auch, daß das Posting von Dir gelöscht wurde... Ist mir unverständlich, was daran nicht i.O. gewesen sein sollte.

Der Ton ist hier von vielen ja noch viel rauher, da muß man sich ja sogar als Depp, Nazi o.ä. beschimpfen lassen, durchaus für manchen eine Beleidigung ;). Wird z.B. nicht gelöscht :O

SO sollte es auch sein! Im Eifer des Gefechts und im Rahmen der Meinungsfreiheit sollte man nicht derart zimperlich sein. Das gilt dann aber für beide Seiten ;)

Das allerorten postulierte Unwohlsein geht durch alle politische und gesellschaftliche Schichten.Auch, und gerade das kann ich aus eigener Beobachtung schließen, in den höchsten Führungsetagen von Wirtschaft und Politik. Da hört man teilweise sehr explizite Äußerungen... Und mir fällt auf, daß gerade in linken (Basis-)Kreisen sich eine neue Einsichtsfähigkeit formiert, allerdings insb. in den Hardcore-Antifa-Kreisen mit wenige Aussicht auf eine Änderung des Wahlverhaltens:laugh: .

Zumindest wird so eine Partei viele Argumente in die öffentliche Diskussion einbringen, die bislang Tabu sind.

Ich rechne aber schon damit, daß eine Menge SPD´ler und Ost-PDS´ler so eine Partei durchaus einiges abgewinnen werden.

Der gesunde Menschenverstand hat nämlich kein Parteibuch :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.495.224 von Frenchmen am 26.03.07 10:43:24@ frenchmen:

Genau darum geht es mir insbesondere. Da ein großer Teil meines Bekannten- und Freundes- und Kollegenkreises ebenfalls aus aller Herren Länder stammt, eine echte kulturelle Bereicherung mit Niveau ist, darf es nicht sein, daß es wieder soweit kommt, daß sich die Gesellschaft spaltet weil man ihre Sorgen (die viele usnere ausländischen Mitbürger teilen !!!) nicht Ernst nimmt. Wie kann man das nicht verstehen???? Außer man hat ein Interesse daran..

Wie sagte ein guter Freund, Italiener:
Die Deutschen sind ein unglaublich friedfertiges Volk und haben ewig Geduld. Aber wenn ihnen der Kragen platzt, dann wird radikal aufgeräumt.

Ich kann es nur bestätigen, daß insb. bei meinen türkischen Freunden und Bekannten manchmal richtiggehende Fassungslosigkeit hinsichtlich dieser ignoranten und verantwortungslosen Toleranz ggü. der schleichenden Islamisierung herrscht.

Uns Deutschen und den Ausländern, die sich hier integrierten, bedeuten die hiesigen zivilisatorischen freiheitlich-demokratischen Errungenschaften mehr als ideologische verbohrte Wahrnehmungsstörungen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.474.128 von Deeskalationsstrateg am 24.03.07 15:18:59lies das Buch hier :



und dann red weiter über Gerüchte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.495.002 von swirl am 26.03.07 10:31:36Ich würde das eher Dir unterstellen, faktenresistent zu sein. Auch kann man z.B. auch durchaus der Meinung sein, das Deine Einstellung eher was mit Hetze zu tun hat, und zwar gegen jeden, der gegen unübersehbare Mißstände aufbegehrt.
Das Motto scheint zu sein, daß nicht sein darf, was nicht sein soll. Vielleicht sogar mit der guten Absicht, keine irrationale Welle hochkommen zu lassen.
Aber: WEHRET DEN ANFÄNGEN.
Und Du erreichst damit genau das Gegenteil:
DU SCHADEST DAMIT DEN HIER LEBENDEN ÜBERWIEGENDEN TEIL DER VERNÜNFTIGEN AUSLÄNDER!!



soso....:eek:

als deinesgleichen noch damals die islamistischen "Freiheitskämpfer" im Kosovo und in Tschetschenien bejubelt haben, habe ich vor dem Erstarken fundamentalistischer Strömungen im Islam, Christentum (Evangelikale) und Judentum gewarnt.
ich bin für ein sachorientiertes Herangehen des Problemkreises - du betreibst billige Hetze !
im Ernst : wer seine Thesen mit der unsäglichen polemischen Alice Schwarzer und dem obskuren "Zentralrat der Ex-Muslime" (also Renegaten) belegt - mein junger Freund, dem liegt nichts an einem sachorientierten Herangehen !!!



ich finde es auch wenig sachorientiert, wenn man bei abweichenden Meinungen im Gegenüber einen Moslem, einen Konvertiten oder einen Profiteur der Sozialindustrie vermutet - so wie du es tust.
ich bin Personalentscheider in verantwortlicher Stellung, habe also einen anständigen Brotberuf.
die geisig sehr bescheiden ausgestatteten rechtsextremistischen Antiislam-Hetzer, die das w:o-Klima den ganzen Tag über vergiften, sollten lieber ne anständige Beschäftigung suchen !
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.495.623 von swirl am 26.03.07 11:05:52Die Deutschen sind ein unglaublich friedfertiges Volk und haben ewig Geduld. Aber wenn ihnen der Kragen platzt, dann wird radikal aufgeräumt.

Und das ist der PUNKT!!
Dann müssen die dran "glauben", die sich hier angepasst haben und voll integriert sind!!
Deswegen, verstehe ich das Verhalten u Gedanken "manchen" hier nicht!!???
Wenn ein faule Apfel in einer Kiste drin ist, tue ich lieber sofort den faulen Apfel wegschmeissen, bevor die ganze Kiste verrottet!!
Aber, diese "angeblich" Gutmenschen, wollen lieber, dass der ganze Apfelkiste verrottet!! WER ist hier der "böse Nazi" ????
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.505.518 von Deeskalationsstrateg am 26.03.07 19:10:14WARUM willst Du Swirl NICHT verstehen??????????????
Du bist doch nicht dumm, also WAS ist der Grund??????????
Seine Rede ist, dass zum SCHUTZ der Ausländer die sich hier angepasst u integriert haben, diese falsche eklige Toleranz, die in meinen Augen nur Schwäche ist, eingestellt werden muss!!
Ich glaube, ihr wollt nicht verstehen! Warum seid ihr denn sooo borniert??????????
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.505.903 von Frenchmen am 26.03.07 19:26:41Bekommt Deutschland eine neokonservative, anti-islamische Gruppierung? Der Journalist Udo Ulfkotte plant nach Informationen von SPIEGEL ONLINE eine eigene Partei, um "Sonderrechte für Muslime" zurückzudrängen - zum Beispiel bei Polygamie und Schächtungen.


du redest von falscher, ekliger Toleranz.
was ist falsch daran, Schächtung als Schlachtmethode zuzulassen ?

zum Thema Polygamie : die Ämter sind gehalten, den Zuzug von Zweitfrauen zu verhindern.
des weiteren ist es auf deutschen Standesämtern auch für Muslime nicht möglich, eine Zweitehe zu schliessen.
es wäre wünschenswert zu wissen, wie viele Fälle von Polygamie es hier gibt und wie es dazu kommen konnte.

wer grosskotzig von Sonderrechten für Muslime redet, dabei aber nur das Pipifax-Schächten und die vielleicht 2-3 Fälle von Polygamie anführen kann kann keinen Anspruch auf Seriosität erheben !
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.505.518 von Deeskalationsstrateg am 26.03.07 19:10:14Als deinesgleichen noch damals die islamistischen "Freiheitskämpfer" im Kosovo und in Tschetschenien bejubelt haben, habe ich vor dem Erstarken fundamentalistischer Strömungen im Islam, Christentum (Evangelikale) und Judentum gewarnt.


---> Bitte nicht dauernd diese Unterstellungen. Wieso sollte ich dies bejubelt haben, ganz im absoluten Gengeteil!! Ich kenne auch niemanden außer den damals herrschenden Regierungsparteien welche dies bejubelte. Ich habe genauso sehr kritisch gewarnt, zumal das Spiel doch dort ein viel größeres ist, als es für die Öffentlichkeit dargestellt wird. Mir sind durchaus aufgrund persönlicher Kontakte bekannt, wem da unsere größere Sympathier gehörte. Im Gegenteil, man könnte da durchaus die Blaupause für unsere baldige Zukunft sehen!

ich bin für ein sachorientiertes Herangehen des Problemkreises - du betreibst billige Hetze !
im Ernst : wer seine Thesen mit der unsäglichen polemischen Alice Schwarzer und dem obskuren "Zentralrat der Ex-Muslime" (also Renegaten) belegt - mein junger Freund, dem liegt nichts an einem sachorientierten Herangehen !!!


----> Auch hier wieder Unterstellungen, wenn auch diesmal sogar ein eher ein Kompliment dabei ist: Junger Freund so hat man zuletzt vor weit mehr 20 Jahren zu mir gesagt :laugh::laugh: Oder bist Du ein 68iger? Dann erklärt sich alles!

Du bleibst ein Verharmloser aus mir unbekannten Gründen und erreichst sicherlich nicht nur bei mir das Gegenteil. Mag sein, daß o.g. Personen die Thesen der Thesen zuspitzen... Aber bitte, was ist sachorientiert, wenn man ÜBERHAUPT KEIN PROBLEM SEHEN WILL?? Und außerdem: Erzähl´doch einfach mal den Ex-Muslimen, sie sollen sich mal nicht so anstellen :O

Es gibt hier genug Menschen in diesem Land, die auf diesen Ihnen aufgezwungenen Life-Style keine Lust haben. Vielleicht fehlt Dir auch einfach mal der persönliche langjährige Kontakt zu diesem Milieu. Ich habe in verschiedenen Großstädten den Wandel ganzer Stadteile über die Jahrzehnte gesehen. Wer das nicht extrapolieren kann...
Das Spiel sehe ich seit den 80igern. Ständig werden Verharmloser wie Du von der Wirklichkeit überrundet. Es ist in allen Ländern das gleiche Problem mit nichtintegrationswilligen Minderheiten.


ich finde es auch wenig sachorientiert, wenn man bei abweichenden Meinungen im Gegenüber einen Moslem, einen Konvertiten oder einen Profiteur der Sozialindustrie vermutet - so wie du es tust.
ich bin Personalentscheider in verantwortlicher Stellung, habe also einen anständigen Brotberuf.



Danke für die Antwort. Ich finde das individualpsychologisch schon erhellend, welche Motivation dahinterstecken könnte...muß ich Dir als Personaler ja nicht erklären ;)... bin da bei Dir immer noch auf der Suche! ;) Irgendwie sympathisierst Du mit dem Islam. Habe einfach Verständnis, das andere diesen Life-Style nicht so angenehm finden. Das wird doch wohl erlaubt sein, oder?

Diese "toleranten" Ansichten ändern sich meiner Beobachtung selbst bei den Angehörigen der 68iger-Sozialmafia spätestens dann, wenn dann die eigenen Kinder ins Schulalter gekommen sind und plötzlich alle (illegalen) Methoden eingesetzt werden, um die eigenen Kinder nicht auf eine Rütli-Schule schicken zu müssen. (Mehrfach erlebt, zahlreiche 68iger Lehrer) Für den Rest der Bevölkerung sind diese Schulen aber in deren Augen gut genug um "engstirnige" "Berührungsängste" abzubauen. :mad:

die geisig sehr bescheiden ausgestatteten rechtsextremistischen Antiislam-Hetzer, die das w : o-Klima den ganzen Tag über vergiften, sollten lieber ne anständige Beschäftigung suchen !


1. Du mußt hier niemand beleidigen. Du weißt wohl nicht was rechtsextremistisch ist. Außerdem sind die Nazis i.Ü. gute Freunde des Islam da auch antisemitisch. Die Realität ist schon etwas verquer, oder ;) ?

2. Mach´Dir keine Sorgen, ich gehe selbst durchaus auch einer sehr hochqualifizierten und verantwortlichen Beschäftigung nach. Und dies nicht nur gemütliche 39 Stunden in der Woche. Und ich glaube,das gilt hier auch sicher für sehr viele andere Teilnehmer, die Du hier in Bausch und Bogen abqualifizierst.

3. Ich kann´s nur aus eigener Erfahrung wiederholen: Höchste Entscheidungsträger, also Leute die Entscheider wie Dich einstellen (oder nicht :D ) sehen das durchaus etwas anders als Du. Das beruhigt mich doch sehr, ein Mentalitätswechsel in der Gesellschaft ist auf höchster Ebene im Gange.

Vielleicht langt auch einfach mal ein Blick zu unseren Freunden nach Frankreich oder England, dort ist man schon ein paar Schritte weiter,was die Zerüttung der Gesellschaft angeht, hier noch unvorstellbar. Daher muß auch eine europäische Sichtweise dieser Problematik her.

Trotz allem: Für Dich ist die Welt in Ordnung. Das ist doch das Wichtigste. Es scheint, hier lebt so mancher (Du bist gemeint) in seiner eigenen, höchstpersönlichen Parallelgesellschaft :laugh::laugh::laugh::laugh:

Belassen wir´s einfach dabei.
:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.507.609 von Deeskalationsstrateg am 26.03.07 20:52:27"was ist falsch daran, Schächtung als Schlachtmethode zuzulassen ?"



Wir können es dir ja mal zeigen.
Lass uns einen Termin ausmachen, dann schächten wir dich, damit du auch mal weißt, wie sowas funktioniert.

So *** kann eigentlich niemand sein, wie du!


Nur weil so ein paar Idioten, seien es Juden oder Moslems, meinen, ihr Fleisch wäre nur rein (koscher oder wie das heißt), wenn das Tier geschächtet wurde, dann weiß ich nicht, in welchem Zeitalter wir leben.
Aber das mit der Religion ist ja so ne Sache - wem's hilft, der soll sich in den Dom setzen und fleißig beten. Aber diese Spinner sollen doch bitte die andern in Ruhe lassen.

Wieso regen sich hier die Tierschützer nicht auf?
- Achso, das sind ja auch die Gutmenschen, die von nix einen Plan haben!




Ne, ne, ne! Es ist schon traurig, auf was für einer behinderten Welt man sein Dasein fristen muss!
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.507.609 von Deeskalationsstrateg am 26.03.07 20:52:27Ich weiss echt nicht, ob Du hinter Mond lebst???
Weiss auch nicht ob Du nur moslemfreudige Zeitung liest???
Wenn man über was reden will, muss man von beiden Seiten was lesen!!
Es geht darum , dass "gewisse" Leute mehr dürfen als andere, und wenn sie Unrecht tun, werden sie weniger bestraft als Hiesige, bzw. gar nicht bestraft, weil es ein Teil ihrer Kultur ist!!!
Irgendwas stimmt doch nicht!!??
Entweder es gibt ein Gesetz für alle, ohne Ausnahme oder gar keins!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.507.609 von Deeskalationsstrateg am 26.03.07 20:52:27zum Beispiel bei Polygamie und Schächtungen

Das sind Beispielen!!
Ich würde Dir empfehlen sein Buch zu lesen!!
Vielleicht gehen dann auch Dir die Augen auf!!;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.505.518 von Deeskalationsstrateg am 26.03.07 19:10:14ich bin Personalentscheider in verantwortlicher Stellung,

Das Unternehmen möchte ich sehen, daß es sich leisten kann, die größte Hohlhupe des Boards in verantwortlicher Stellung zu halten. Es kann eigentlich nur ne Gewerkschaft sein. :laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.508.016 von Heizkessel am 26.03.07 21:19:34:laugh::laugh::laugh:

man sieht mal wieder User Hetzkessel mit einem seiner üblichen sachorientierten, argumentationsstarken, inhaltsbrillierenden Postings

:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.508.176 von Deeskalationsstrateg am 26.03.07 21:29:23

die geisig sehr bescheiden ausgestatteten rechtsextremistischen Antiislam-Hetzer, die das w : o-Klima den ganzen Tag über vergiften, sollten lieber ne anständige Beschäftigung suchen !

man sieht mal wieder User Deeskalationstratege mit einem seiner üblichen sachorientierten, argumentationsstarken, inhaltsbrillierenden Postings
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.507.839 von swirl am 26.03.07 21:08:14Als deinesgleichen noch damals die islamistischen "Freiheitskämpfer" im Kosovo und in Tschetschenien bejubelt haben, habe ich vor dem Erstarken fundamentalistischer Strömungen im Islam, Christentum (Evangelikale) und Judentum gewarnt.


---> Bitte nicht dauernd diese Unterstellungen. Wieso sollte ich dies bejubelt haben, ganz im absoluten Gengeteil!! Ich kenne auch niemanden außer den damals herrschenden Regierungsparteien welche dies bejubelte




ich prüfe gerne an Nebensächlichkeiten, ob Gesprächspartner in der Realität angekommen sind.
bedauerlicherweise ist das Resultat in deinem Fall negativ

jeder normale Zeitgenosse, der nicht an Alzheimer leidet, erinnert sich an die damaligen Medienkampagnen. ausserdem zeigten auch die Schwarzgelben geschlossen Begeisterung für die "Freiheitskämpfer".

wo hast du damals gelebt ? :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.507.839 von swirl am 26.03.07 21:08:14An der Denkstruktur des Deesk... haben sich Forumsteilnehmer schon mehrfach die Zähne ausgebissen.

Er betrachtet sich nicht als Verfechter des Islam.

Der Islam ist für ihn eine Religion wie jede andere. Er hält ihn deswegen für prinzipiell mit unserer westlichen, multikulturellen Lebensweise kompatibel, die aufgeführten Probleme für Randerscheinungen, wie sie bei Menschen jüdischen oder christlichen Glaubens angeblich vergleichbar auftreten. Gleichzeitig ist er aber immer auffallend besorgt, die muslimische Gemeinde, nicht zu provozieren.

Immerhin könnte man dem entgegen halten, der Islam sei aus seiner Sicht zumindest so labil oder versteckt agressiv, dass er keiner grundsätzlichen Kritik ausgesetzt werden darf. Doch wer wie er davon ausgeht, dass Kritik, wie sie von Ulfkotte, Schwarzer bzw. uns vorgetragen wird, über ihr Ziel hinaus schießt und bereits Brandrednerei oder eine spezielle Form der Volksverhetzung sei, ist in der bequemen Lage zu behaupten, der Islam ansich sei davon unverschuldet, also nur unmittelbar betroffen - Islamismus, Islamisierung ein von obskuren Medien und dubiosen Figuren künstlich aufgebauschtes Problem.


Also knapper formuliert: er wähnt sich im Glauben, Rechtsextremismus im Forum argumentativ in seine Schranken zu verweisen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.509.304 von Deeskalationsstrateg am 26.03.07 22:34:46Na, da hast DU ja mal ein Thema bei dem Du aber ganz schön kleinkariert bist :laugh:

Aber bitte, zumindest ich habe nicht gejubelt. Und das war Deine Verdächtigung.

Aber es war Herr Joschka Fischer, der meinte dort müsste ein 2. Auschwitz verhindert werden.

Ich finde, da hätte der ZdJ aber wegen Copyright einschreiten müssen ;)

So weit hat sich in erster Linie Rotgrün aus dem Fenster gelehnt. Meinetwegen aber auch der Rest unserer Volskvertreter. Ist mir ziemlich wurscht und hier auch nicht das Thema.

Noch was? :cool:

Sag´mal, "arbeitest" Du womöglich wirklich bei der Gewerkschaft? Schon um 19.00 Uhr zu Hause als Führungskraft und gleich ein Posting :laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.509.493 von Tutnix am 26.03.07 22:47:59@ tutnix

das dürfte eine treffende Analyse sein.

Allerdings scheint er motiviert durch eine gehörige Prise antideutschen Selbsthaß.

Grund: Die Denkstruktur hat sich leider verknotet:
nicht links = rechts = rechtsextrem.

Seine Argumentation wird nach diesem Schema von ihm, das kann man nicht in Abrede stellen, stets sehr sachorientiert, argumentationsstark, inhaltsbrillierend vorgetragen. :laugh::laugh::laugh::laugh:

P.S. Rechtsextreme = Nazis. Ist das nicht z.B. SEINE persönliche Paranoia? Dabei sollen die doch alle vom Verfassungsschutz sein
:laugh::laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.509.493 von Tutnix am 26.03.07 22:47:59Gleichzeitig ist er aber immer auffallend besorgt, die muslimische Gemeinde, nicht zu provozieren.


nun, ich provoziere ebensowenig christliche und jüdische Gemeinden.

mir sind selbstverständlich fundamentalistische Radikalisierungstenzen innerhalb des Islams bekannt - sie gilt es zu bekämpfen-

ich greife evangelikale Kreuzritter und Kreationisten an, aber keineswegs das Christentum.

ebenso sind kritische Bemerkungen zu den Gusch Emunim erlaubt, ohne dass man das Judentum angreift.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.509.693 von swirl am 26.03.07 23:05:38Grund: Die Denkstruktur hat sich leider verknotet:
nicht links = rechts = rechtsextrem.



ich bin nicht links.
demnach zählst du mich zu den Rechtsextremen. :laugh:

ich wusste bisher nicht, dass es in gummigepolsterten Wohneinheiten Internet-Anschluss gibt.....:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.510.292 von Deeskalationsstrateg am 27.03.07 00:13:43mir sind selbstverständlich fundamentalistische Radikalisierungstenzen innerhalb des Islams bekannt - sie gilt es zu bekämpfen-

Und genau DAS wollen wir auch!!
Dann frage ich mich: WOZU die ganze Diskussion, wenn wir eh einer Meinung sind???????????:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.507.609 von Deeskalationsstrateg am 26.03.07 20:52:27was ist falsch daran, Schächtung als Schlachtmethode zuzulassen ?


ganz einfach : es vrstößt gegen in Deutschland geltende Gesetze zum Schutz der Tiere !
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.482.488 von ConnorMcLoud am 25.03.07 14:49:35Hier wird mal wieder deutlich, daß der Links-Faschismus und der Rechts-Faschismus verwandte Seelen sind. Aber wen wundert so etwas ernsthaft ?
Die Nazis haben keine Religion verfolgt sondern eine Rasse. Konvertierte oder atheistische Juden wurden ebenso vergast wie die strenggläubigen. Die bodenlose Dummheit und Dreistigkeit eines CML spiegelt aber nur die rudimentäre Denkweise dieser angeblich so sozial engagierten Gutmenschen wieder. Die politische Macht als Instrument der Unterdrückung des Individuums wird damit in eine Form gegossen, die den mancherorts auch unbewußten anal-aggressiven Tendenzen ihre Schärfe und Ruch der Perversion nehmen soll.
Und auch in D wird keine Religion verfolgt, aber es werden hoffentlich schnell und in der Öffentlichkeit Grenzen gesetzt wenn im Rahmen eines sog. Glaubens einige meinen, ihren Machtgelüsten zu fröhnen und Menschenrechte verletzen zu müssen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.470.164 von ConnorMcLoud am 24.03.07 02:46:06Unfug!
interessant das ganze hier
endlich werden mal einige wach in Deutschland


Der Islam (in 2030 werden 10 % Moslems in D erwartet) wird mittels der Demokratie irgendwann die Demokratie bzw. das Grundgesetz aushebeln wollen :mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.525.951 von W.Einstein am 27.03.07 20:02:05Die Nazis wollten auch alle beseitigen, die sich nicht gleichschalten ließen.

Zuallererst die Juden
danach hatten die Nazis fest vor, die führenden Katholiken zu beseitigen
usw.
es ist schon erstaunlich was hier im board regelmäßig passiert wenn man über die "schleichende Islamisierung" bzw. über die geplante Parteigründung gegen eine Islamisierung Europas versucht über Moslems und deren Irrglauben/Irrideologie zu diskutieren.

30 Jahre Erziehung durch die Linke mit eingebautem Nazi-Igitt-Reflex lassen spätestens im 10 Beitrag die Diskussion auf den Nazionalsozialismus-Hitler-Weltkrieg-Judenvergasung umschwenken und weg sind wir vom eigendlichen Thema.

Ist das Absicht ?
...lassen spätestens im 10 Beitrag die Diskussion auf den Nazionalsozialismus-Hitler-Weltkrieg-Judenvergasung umschwenken und weg sind wir vom eigendlichen Thema.

Ist das Absicht ?


Ich muss leider korrigieren. Bis zum 7. Eintrag
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.537.249 von Peter_Pan.com am 28.03.07 10:34:23natürlich ist das absicht ;)

wenn dich jemand als nazi "entlarvt", bist du automatisch in der diskussion schach-matt und jedes argument, was du bringst, wird nur noch auf deinen fremdenhass hin untersucht. so kann man jede diskussion zu diesem thema problemlos abwürgen.... :rolleyes:
wenn dich jemand als nazi "entlarvt", bist du automatisch in der diskussion schach-matt und jedes argument, was du bringst, wird nur noch auf deinen fremdenhass hin untersucht. so kann man jede diskussion zu diesem thema problemlos abwürgen....

Genau. Und deswegen wegsehen, Maul halten, Strassenseite wechseln, Sozialhilfe empfangenden Mercedes-Benz Karossen ausweichen und die eigene Tochter mit nem Moslem-Sohn ausgehen lassen dessen Schwester aus der Familie verstossen werden würde, wenn Sie mit einem Deutschen auf der Strasse gesehen werden würde.


Natürlich nur damit die schön zerfickt wird und der gläubige habak sich dann ne brave die nix zu sagen hat aus dem Heimat-Dorf importiert.

Und die baut dem dann ne nette family zusammen, natürlich auf unsere Kosten, und das Spiel geht von vorne los..


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.