DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,36 %

Optionsschein bei Übernahme - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Habe das Papier "SEL1NT" mit einen Basispreis von 150€. Nun ist es so, das ersol zu 101€ von Bosch übernommen werden soll. Der Schein ist seit dem so gut wie gar nicht mehr handelbar. Was würdet Ihr, die Profis, mit so einem Schein machen. Warten bis die Übernahme vollzogen ist? Wie ist dann der Kündigungswert?
Wäre Dankbar über eure Erfahrungen oder Tipps!
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.224.329 von bestpedro am 03.06.08 10:43:42Ich wuerde sofort verkaufen. Der Schein is viel zu weit aus dem geld und ist absolut tot. Der Zeitwert baut jeden Tag etwas ab. Vola is auch nicht mehr zu erwarten. Buche es als Lehrgeld ab. :keks:

mfg YD
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.231.808 von YellowDragon am 03.06.08 23:44:31vielen Dank, habe ich gestern alle verkauft. Ist Dumm gelaufen. Hätte ich den Basis 100€ genommen, wäre ich jetzt an der Sonne.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.235.817 von bestpedro am 04.06.08 14:16:37Habe keine Erfahrung mit Optionsscheinen, habe daher auch nur die Aktie, hatte jedoch mit dem Gedanken an Calls gespielt (ebenso bei Q-Cells). Kannst Du mir kurz erläutern, was bei Deinem Schein schief lief bzw. besser hätte laufen können? Vielen Dank im voraus!
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.237.108 von N-W-O am 04.06.08 16:03:04Bei diesem Schein war das Ziel 150€ mitte nächstes Jahr. Sa ja auch sehr gut aus, aber das Angebot liegt bei 101€! Also ist dieses Ziel nicht mehr zu erreichen. Hätte ich "nur" den Basis 100€ gehabt, dann wäre ich sehr gut gefahren. Das ist die Strafe, wenn man zu gierig ist.50k Verlust.
hi bestpedro, das stimmt nicht ganz.
ich hatte den schein cb7sdd, also basis 100 euro.
der ging auch voll in die hose.
ich hatte mit dem os rechner von consors bei basis 100,00 euro einen wert von 1,51 euro ermittelt, das war weit vor der übernahme.
am 02.06.08 um ca. 9.11 uhr stand er bei ca. 0,90 euro.
ne stunde später war er dann bei ca. 0,70 euro.
noch ne stunde später war er dann auf 0,12 euro.
ich rief die commerzbank an und fragte was da los ist und die sagten mir, das durch das übernahmeangebot sofort die vola aus dem schein genommen wurde, weil sich bei diesem schein nichts mehr tun würde.
das stimmte auch, die war dann auf 0,00% gesetzt worden.
nur versteh ich das ganze nicht, erstens hat bosch nur 50% an ersol erworben und wer sagt denn, das sie die anderen 50% auch noch bekommen?
es kann sich immer noch ein weiterer kaufinteressent melden, der anfängt die anderen 50% einzusammeln.
zweitens kann es auch noch passieren, dass das angebot von 101 euro gar nicht so auf breite akzeptanz stößt und die pokerei läuft weiter.
das kartellamt braucht ja auch noch ca. 2 monate um seinen segen zu diesem deal zu geben.
also warum dann die vola auf 0% setzen?
kann ich euch sagen. die banken sahnen hier kräftig ab.
kauft man 10.000 optionsscheine ( bezugsverhältnis 1:10 ) muss sich die bank absichern und kauft 1000 aktien des betreffenden scheins. das muss sie tun um die aktien bei fälligkeit und im geld liegenden optionsscheinen auch ausgeben zu können bzw. den barausgleich tätigen zu können.
die bank kann nun die aktien zu 101 euro mit einem dicken gewinn verkaufen und wir lemminge gehen zum teil sogar mit dicken verlusten aus diesem geschäft.
so sieht das aus.
der breakeven des scheins lag irgendwo bei knapp 102 euro.
vermutlich scheiterte das ganze auch daran.
also selbst bei einem basisschein von 100 euro ist vorsicht geboten, wenn eine übernahme die um die 100 euro liegt bekannt gegeben wird.
ich muss noch anmerken, bei meinem schein SEL1NQ ( basis 120 ) wurde von sal. oppenheim nicht sofort die ganze vola rausgenommen, obwohl der schein noch weiter aus dem geld lag als der von der commerzbank.
nun kann sich jeder selber überlegen, bei welcher bank er seinen optionsschein kauft.;)

beste grüße
robo
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.257.444 von robotec am 06.06.08 19:29:19Hallo robo,

ich gehe davon aus, dass Du cb7sdd (Ersol Call Basis 100, Fälligkeit 17.09.08) noch hast. Das Teil ist heute vom 0,10 auf 0,32 Euro gestiegen. Das ist ein erstes Zucken, ich würde sagen, da geht noch was.

Der Schein stieg (wie die Aktie) wieder, nachdem Bosch heute angekündigt hat, Ersol bis Anfang 2009 komplett zu übernehmen. Die Angebotsfrist für die übrigen Aktionäre läuft heute ab und endet am 8. August.
Bosch hat sich 81,73 Prozent von Ersol gesichert.
Verbleibende Minderheitsaktionäre kann Bosch voraussichtlich frühestens im kommenden Jahr zwangsweise abfinden, da ein Optionsvertrag mit einem Großaktionär zum Kauf eines Ersol-Aktienpakets in Höhe von 5,69 Prozent erst im März 2009 fällig wird.

Jetzt wird es für dich spannend, wie sich der Ersol-Kurs in den nächsten 6 Wochen weiterentwickelt.

Gruß,
KJ

P.S.: Für cb7sdd wird übrigens nur noch ein Geldkurs gestellt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.257.444 von robotec am 06.06.08 19:29:19Also diese Geschichte finde ich interessant und verfolge ich noch weiter.
Wir erinnern uns, es geht um Ersol call-Optionsscheine wie cb7sdd von der Commerzbank. Die Commerzbank durfte sich erlauben, die Volatilität der Calls auf 0 zu setzen, weil Sie keine Puts darauf anbietet. Kaufen kann man diese Scheine, die aufgrund der heruntergesetzten Volatilität in den Keller gegangen sind, nicht mehr. Besitzer sollten ihre Scheine halten und darauf hoffen, dass doch noch mal Leben in den Schein kommt.

Hierzu zwei aktuelle Fakten der aktuellen Bosch-Offerte an Ersol:
http://angebot.bosch.com/de/faq/detail/frage6.html
6. Wird es eine Nachfrist geben?
Gesetzlich ist eine weitere Annahmefrist vorgeschrieben. Diese findet vom 14. bis 27. August 2008 statt. Nach Ablauf dieser weiteren Annahmefrist kann das Angebot nicht mehr angenommen werden.

http://angebot.bosch.com/de/faq/detail/frage12.html
12. Wie viele Aktien besitzt Bosch schon?
Bosch hat nach Erhalt der kartellrechtlichen Genehmigungen den Erwerb von 44,76 Prozent der Aktien der ersol Solar Energy AG, Erfurt, vom bisherigen Mehrheitsaktionär Ventizz vollzogen. Zudem hat Bosch seit Bekanntgabe der Übernahme bereits 29,34 Prozent der ersol-Aktien zugekauft. Zusammen mit den im Rahmen des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots angedienten Aktien von 11,38 Prozent hält das Unternehmen nun insgesamt 85,48 Prozent der ersol-Aktien. Darüber hinaus hat Bosch, wie bereits bekannt gegeben, mit Ventizz eine Option zum Erwerb weiterer 5,69 Prozent der Aktien an ersol vereinbart, die im März 2009 ausgeübt werden soll. Damit hat Bosch Zugriff auf insgesamt rund 91,17 Prozent der ersol-Aktien.



Zusammenfassung:
Bosch wird Ersol komplett übernehmen und muß aufgrund bestehender Optionen mindestens bis März 2009 warten.
Das Übernahmeangebot wird am 27.08.08 gelten. Am 28.08. ist der Kurs nicht mehr nach unten abgesichert. Theoretisch könnte der Kurs auch steigen.
cb7sdd ist erst am 17.09.08 fällig, so das hier gute 2 Wochen für Bewegung bleiben.


Gruss,
KJ


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.