DAX-0,47 % EUR/USD+0,38 % Gold+0,50 % Öl (Brent)0,00 %

Wenn die Börsenkurse fallen - 500 Beiträge pro Seite


Beitrag schreiben  Filter

Begriffe und/oder Benutzer

 

urt Tucholsky: Wenn die Börsenkurse fallen...

Aus gegebenem Anlaß sei an das Gedicht von Kurt Tucholsky aus dem Jahre 1930 erinnert. Vor 78 Jahren!

Es klingt doch, als wäre es gestern geschrieben worden...


Wenn die Börsenkurse fallen

Wenn die Börsenkurse fallen,
regt sich Kummer fast bei allen,
aber manche blühen auf:
Ihr Rezept heißt Leerverkauf.
Keck verhökern diese Knaben
Dinge, die sie gar nicht haben,
treten selbst den Absturz los,
den sie brauchen - echt famos!
Leichter noch bei solchen Taten
tun sie sich mit Derivaten:
Wenn Papier den Wert frisiert,
wird die Wirkung potenziert.
Wenn in Folge Banken krachen,
haben Sparer nichts zu lachen,
und die Hypothek aufs Haus
heißt, Bewohner müssen raus.
Trifft's hingegen große Banken,
kommt die ganze Welt ins Wanken -
auch die Spekulantenbrut
zittert jetzt um Hab und Gut!
Soll man das System gefährden?
Da muß eingeschritten werden:
Der Gewinn, der bleibt privat,
die Verluste kauft der Staat.
Dazu braucht der Staat Kredite,
und das bringt erneut Profite,
hat man doch in jenem Land
die Regierung in der Hand.
Für die Zechen dieser Frechen
hat der Kleine Mann zu blechen
und - das ist das Feine ja -
nicht nur in Amerika!
Und wenn Kurse wieder steigen,
fängt von vorne an der Reigen -
ist halt Umverteilung pur,
stets in eine Richtung nur.
Aber sollten sich die Massen
das mal nimmer bieten lassen,
ist der Ausweg längst bedacht:
Dann wird bisschen Krieg gemacht.


Kurt Tucholsky, 1930, veröffentlicht in "Die Weltbühne"
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.882.156 von level2trader am 08.11.08 11:49:13Ihr Rezept heißt Leerverkauf



Ich glaube nicht, das es vor 78 Jahren schon Leerverkäufe gab ;)


:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.882.156 von level2trader am 08.11.08 11:49:13Wie oft denn noch?:rolleyes:

Es ist NICHT von Tucholsky.
Es ist einfach zu leicht irgend etwas im Netz zu veröffentlichen. Jeder Depp sieht irgend etwas und drückt Kopieren und Einfügen.
Mein Gedicht ist kürzer:
Wen die Börsenkurse fallen
steigen sich auch wieder.
Oder :
Die Aktien stehen mal hoch
und stehen mal niedrig.
Ein auf und ab
gerad wie beim Arsch von alten Kaiser Friedrich!

A:
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.882.156 von level2trader am 08.11.08 11:49:13Kurt Tucholsky, 1930, veröffentlicht in "Die Weltbühne"

Leerverkäufe? 1930? Gab es da schon so etwas? Gibt's doch erst seit der Finanzkrise - oder in gut sortierten Sparkassen.:D:D:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.885.251 von S1_2011 am 08.11.08 18:31:24na ja; ich kenne zumindest einen, der durch die Investition in fallende Kurse (zumindest vorübergehend)reich wurde...Kostolany


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.