DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Gewinne laufen lassen - aber wie? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo Traders...

Dieser Thread bezieht sich auf die gleichnamige Kolumne.

Er soll dazu dienen, ähnliche Setups zu finden und nach Möglichkeit auch durchzuziehen..

Vorschläge sind jederzeit willkommen...

Zur Erinnerung nochmals der Link zur Kolumne.

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/281170…

Danke für das Interesse und viel Erfolg!
Hier zunächst ein Update zur Kolumne bzgl. GBP/USD

Die durch den Pfeil markierte Bewegung ist eingetreten.

Jetzt heißt es abwarten, ob die Trendlinie hält...

GBP/USD

Bedingung 1 : 20er kreuzt 50er
Bedingung 2 : obere Trendlinie des Abwärtstrends gebrochen.

Mir gefällt nicht, dass der Wert jetzt schon ganz oben am neuen Aufwärtstrend klebt.

Antwort auf Beitrag Nr.: 38.077.697 von Commerzbu am 29.09.09 15:53:46
An so einen Wert hatte ich eigentlich nicht gerade gedacht... aber trotzdem Danke für den Hinweis. :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.077.567 von JoeMo am 29.09.09 15:44:42Mir gefällt nicht, dass der Wert jetzt schon ganz oben am neuen Aufwärtstrend klebt.

Ich frage mal vorsichtig: Das hat Dich auch nicht gestört, als Du Dich für einen Short entschieden hast. Aber womöglich gelten beim Short abgewandelte Regeln?

Ansonsten: Interessante Diskussion, die ich gerne soweit möglich weiterverfolgen werde.;)

Gruß

Silberpfeil
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.080.292 von Silberpfeil1 am 29.09.09 20:06:25Meinst du den Entry der Kolumne?

Es ist schon ein großer Unterschied, ob man short an der oberen Trendlinie eines Aufwärtrends oder eines Abwärtstrends einsteigt.

Wie man sieht, ist der Wert ja tatsächlich nochmal zurückgekommen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.080.339 von JoeMo am 29.09.09 20:11:42Es ging hier um einen Longeinstieg... Das wollte ich nicht an der oberen Trendlinie machen...
Meine Frage galt Deinem Chart zum 3. Beitrag:

Ich habe Deinen erfolgreichen Short angeschaut. Dort bist Du vermutlich um 1,629 eingestiegen? Zu diesem Zeitpunkt war der Kurs bis auf die untere Trendlinie gelaufen, die man parallel zur oberen abwärts gerichteten (eingezeichneten) Trendlinie zeichnen könnte. Denn der Zeitpunkt des Bruches der waagerecht gepunkteten Linie ist wahrscheinlich auch individuell verschieden bis kurz vor die 1,63? Dort treffen dann alle Signale zusammen(?).

Und das habe ich 1:1 auf einen Long gespiegelt. Sprich diegleiche "Unsicherheit" einer Kursgegenbewegung bestand m. E. bei beiden Szenarien, bei der Überlegung eines Short- wie bei einem Longeinstieg.

Nur zum Verständnis noch zu Deinem 10. Beitrag:
Es ist schon ein großer Unterschied, ob man short an der oberen Trendlinie eines Aufwärtrends oder eines Abwärtstrends einsteigt.

Wie man sieht, ist der Wert ja tatsächlich nochmal zurückgekommen.

Ich hatte Dich so verstanden, daß Du beim (deutlichen?) Bruch der unteren Trendlinie erfolgreich short gegangen bist. (Ggf. Doppelbruchstrategie?). Ist es irgendwie erwiesen, daß die Wahrscheinlichkeit bzw. die Gefahr eines Rücksetzers bei Longeinstiegen größer als bei Shorteinstiegen ist?

Bitte entscheide, ob es sich evtl. um Banalitäten handelt. Dann würde ich mich auch um eine Boardmail freuen!;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.081.157 von Silberpfeil1 am 29.09.09 21:42:55
Die Situation war so, dass man bei 1.6345 einen Short -Entry wagen konnte, weil die untere Trendlinie und zusätzlich eine Unterstützungslinie gebrochen war.
Zu diesem Zeitpunkt existierte der Down-Trendkanal noch nicht, sondern nur die obere Trendlinie. Hier bewegte sich der Wert noch sehr in der Nähe, was für ein Down-Engagement OK ist und obendrein als SL-Anhaltspunkt dienen kann.

Den Trendkanal konnte man ja erst später definieren, als ein erster Tiefpunkt angesteuert wurd..

Jetzt ist die Situation anders, weil innerhalb des Downtrends sich schon ein möglicher Up-Trend abgezeichnet hat. Bei Bruch der oberen Trendlinie des Donwtrends war der Wert gleichzeitig an der oberen Linie des Up-Trends. Dies fand ich für ein sofortiges Long-Engagement nicht passend.
Bei Posting 6 sieht man, dass tatsächlich ein Rücksetzer erfolgte.
Deswegen kam ein Einstieg nicht in Frage.

Es geht also nicht darum, ob die Gefahr bei Longeinstiegen größer ist als bei Short-Einstiegen (was ich nicht glaube), sondern darum, wie groß die Gefahr eines Rücksetzers in der ganz konkreten aktuellen Situation war..

Ich finde die Frage übrigens nicht banal und der Sinn des Threads soll ja sein, mögliche Einstiege und vor allem auch die Ausstiege gemeinsam zu diskutieren.
GBPUSD Update

Der MA 20 dient als Unterstützung, schaut eigentlich gut für Long aus..
Problem: : die Uhrzeit...

Hier noch zum Abgleich der Tageschart.. Schaut auch noch ganz gut aus.....

GBP/USD Long

Gestern abend konnte man gut einsteigen, wen man Mut zum Overnight hatte...



Jetzt könnte man bequem warten, bis die blaue Linie wieder durchbrochen wird....

USDJPY


Die blaue Linie neigt sich bereits.. Man sollte also wachsam sein, und einen Short-Trade planen..

Noch ist aber nichts entschieden. Es ist natürlich auch möglich , dass sich das Pair wieder in den Uptrend bewegt..

Also abwarten...

USD/JPY

Bruch der Unterstützung wäre wichtig für Short-Szenario...

:eek: da haben sich ja schon einige Punkte angesammelt - fett RESPEKT !

Grüsse aus dem Nachbarraum :D
GBP/USD

Jetzt ist so ein Zeitpunkt, an dem die Finger kribbeln..

Immerhin sind wir jetzt knapp 150 pips vorne..und wir befinden uns an einer Widerstandslinie.

Man kann es keinem verdenken, wenn er jetzt verkaufen möchte.
Bei einem plötzlichen Rückfall auf die MA20 Linie, wäre eingies an Buchgewinnen wieder weg...

Die alte Frage taucht wieder auf... laufenlassen oder zumindest TV oder vielleicht ein Trailing Stopp , der über der blauen Linie ist (z.B. 16070) oder jetzt mit 150 pips glattstellen....oder ziehen wir den ursprünglichen Plan durch, bis zum Durchbrechen der blauen Linie zu halten?

Was letztendlich die beste Entscheidung ist, weiß ich auch nicht... ich bin kein Hellseher..

Wichtig ist, dass man sich mit der Entscheidung wohlfühlt...

Eins ist aber wichtig... ein Verlust wird es auf keinen Fall mehr!! :)

Hier der Chart!

Sorry, da ist mir aus Versehen der alte Chart nochmal reingerutscht...

Hier aktuell:

GBP/USD

Trade beendet. Je nach Einstieg ca. +75 Pips.

In diesem Fall wäre ein enger SL oder das Glattstellen bei 1.61 besser gewesen.
Aber das weiß man auch erst hinterher....

(Theoretisch könnte man auch abwarten, ob der MA20 tatsächlich dauerhaft durchbrochen wurde.. Das könnte aber wieder Punkte kosten...

USD/JPY

Wir befinden und in möglichem Entry-Bereich.

Verzwickte Situation gerade, da untere Trendlinie stützend wirkt ...also gut aufpassen....

USD/JPY

Ich habe gestern noch darauf hingewiesen, dass ein Short-Einstieg trotz der Signale möglicherweise problematisch ist, weil die untere Trendlinie unterstützend wirkt.
Heute wird das bestätigt.
Wer sich zurückgehalten hat, hat alles richtig gemacht.
Wer einen Entry platziert hat und sich beim SL an die blaue Linie gehalten hat, dürfte auch keine größeren Verluste zu beklagen haben.
Hier zeigt sich sehr schön , wie wichtig ein SL ist und warum man sich auch unbedingt daran halten muss.
Nicht zuschauen, wie die Gegenrichtung eingeschlagen wird und auf keinen Fall nachkaufen!!

Momentan kein neues Signal (nach diesem Setup!) Abwarten!

GBP/USD

Hier zeigt sich die Situation ähnlich wie gestern bei USD/JPY.

Zwar steht das Kreuzen von MA20 und MA 50 unmittelbar bevor, aber wir befinden uns an der unteren Trendlinie.

Ideal für Short-Einstieg wäre, wenn diese Linie nach unten durchbrochen würde.
Also auch hier: Abwarten!

BASF

Auch in anderen Timeframes und Underlyings kann man nach diesem Setup vorgehen.

Hier der Tageschart von BASF.

Es könnte sich lohnen ein Auge darauf zu werfen. Ich warte auf passenden Short-Einstieg.

Im Übrigen: In meinem Thread Postitionstrading Deutsche Einzelwerte gibt es mehr zum Trading mit Aktien (auch mit anderen Setups)
Thread: Kein Titel für Thread 1152462251260


USD/JPY

Ein erneutes Unterschreiten beider Linien könnte man als Short-Entry benutzen.

BASF Short

Entry konnte man nehmen..

Mal schauen, wie es sich entwickelt...

Antwort auf Beitrag Nr.: 38.095.601 von JoeMo am 01.10.09 16:07:16USD/JPY Short Exit..

Dauert zu lange!!
Mit diesem Beitrag würde ich den Thread nun beenden!
Es ging ja nur darum, auch mal einen Trade mit dem angesprochenen Setup von Anfang an durchzuziehen. Das ist geschehen...

Sollten noch Fragen bestehen, können diese gerne auch per BM gestellt werden.
Sollte Interesse bestehen , dass der Thread fortgeführt wird, ebenso!

Danke für die Aufmerksamkeit!
Allen weiterhin viel Erfolg und gute Trades....
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.105.465 von Harry72 am 02.10.09 16:49:45
Danke für die Rückmeldung!
Ich war ja mehr oder weniger Alleinunterhalter hier :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.105.784 von JoeMo am 02.10.09 17:21:49Hab auch gerne mitgelesen und bin jetzt bisschen traurig dass du "schon" aufhörst:cry::kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.105.872 von Sebastian1988 am 02.10.09 17:31:25Ich hoffe doch der Joe bleibt uns im Nachbarthread bei Bernie erhalten!
Da passen solche Postings auch prima rein! :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.105.784 von JoeMo am 02.10.09 17:21:49Ich war ja mehr oder weniger Alleinunterhalter hier

Nicht böse gemeint,
aber ich fühle mich hier sehr gut von Dir unterhalten!

Mach weiter so :kiss:

Gruß Bernie
mach BITTE weiter!!!
für mich als anfänger und nach stunden des suchens waren deine ausführungen gerade das richtige.
Aber es ist deine entscheidung, kannst du mir einen ähnlichen thraed empfehlen ohne das ich wieder in die suchfunktion übergehen muss!
Ich freue mich, dass der Thread anscheinend postive Resonanz gefunden hat. :)

Ich schreibe im Moment an einer neuen Kolumne, in der ich das von mir bevorzugte und am öftesten verwendete Trading-Setup vorstellen möchte.

Bei entsprechendem Interesse werde ich dann wieder versuchen, Trades nach diesem Muster von Anfang bis Schluß durchzuziehen....

Bis dahin verweise ich auf Bernies Tages-Trading-Chancen und meinen Einzelwerte-Thread...

Weiterhin viel Erfolg und allen gute Trades!!!
danke JoeMo das du weiter machst
habe bei bernies thread meine probleme das dort verwendetes kürzelvokabular zu verstehen

danke 1koala
Link funktioniert nicht.

Egal, der Thread heißt "Der Trendkanal - mein zweitbester Freund!"

Er ist zu finden in der Rubrik Charttechnik!!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.