checkAd

UBS Group N, Erholungspotential ist vorhanden - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 18.02.15 12:16:18 von
neuester Beitrag 12.01.21 12:40:04 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
18.02.15 12:16:18
Durch die Umstellung auf einen Gruppenkonzern haben WKN usw gewchselt, es ist daher angezeigt einen neuen Thread zu eröffen.

Durch die langsame Beilegung der Finanzkrise (und hoffentlich bald) anderer Krisen bewegen sich die meisten Banken nun gen Norden.

Für ÜBS ist soben ein neues Ziel genannt worden.
Der Kurs steht heute auf 16.46 0.24 (1.48 %), das Potenzial beträgt damit rund 21%


UBS – Barclays dreht auf übergewichten, sieht 20 CHF, erhöht Gewinnschätzungen für dieses Jahr spürbar!
2 Antworten
Avatar
26.04.15 11:44:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.104.017 von hasi22 am 18.02.15 12:16:18
Zitat von hasi22: Durch die Umstellung auf einen Gruppenkonzern haben WKN usw gewchselt, es ist daher angezeigt einen neuen Thread zu eröffen.

Durch die langsame Beilegung der Finanzkrise (und hoffentlich bald) anderer Krisen bewegen sich die meisten Banken nun gen Norden.

Für ÜBS ist soben ein neues Ziel genannt worden.
Der Kurs steht heute auf 16.46 0.24 (1.48 %), das Potenzial beträgt damit rund 21%


UBS – Barclays dreht auf übergewichten, sieht 20 CHF, erhöht Gewinnschätzungen für dieses Jahr spürbar!


Bisher lief die UBS 2015 endlich wie man es sich als Aktionär wünscht.
Sollte an diesem Bericht etwas dran sein, werden wir hier ganz schnell andere Kursziele bekommen.

http://www.finews.ch/news/banken/18053-ubs-china-postal-savi…
500 Mio poten. Kunden für 3 Mrd. Euro.......... Das wäre ein knaller schlechthin. In Ch ca. 4-5 Mio Kunden bei ca. 8 Mio an Einwohnern.
In D als Vermögensverwalter irgend etwas um 8000-10.000 KD. Das ganze bei zusammen nicht einmal 100 Mio Bürgern. Jetzt kommen auf einen Schlag 500 Mio Bürger dazu und das in China wo es genug neu Millionäre gibt.
Schaun wir mal und allen investierten viel Erfolg.

EISERN :cool:
Avatar
26.04.15 11:46:49
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.104.017 von hasi22 am 18.02.15 12:16:18http://www.finews.ch/news/banken/18053-ubs-china-postal-savi…
Das wäre mal ein Knaller. Für 3 Mrd Euro einen Zugang zu 500 Mio Bürgern.
Whow, dann gibt es neue Kursziele

EISERN :cool:
Avatar
05.05.15 10:16:03
Glanzresultat im 1. Q 2015

UBS-Aktie derzeit plus 6.5 Prozent


Die UBS Aktie setzt zum Kursanstieg an: Vorbörslich zeigt das Papier ein Plus von 3,6 Prozent. Die Bank hat operativ gut abgeschnitten und verdankt den massiven Gewinnanstieg von 88 Prozent nicht nur Sonderfaktoren.

Sowohl die Vermögensverwaltung wie auch die Investmentbank zeigten sich auch deutlich verbessert gegenüber dem letzten Quartal bzw. gegenüber der Vorjahresperiode. Für den weiteren Geschäftsverlauf gibt sich die Bank zuversichtlich. Sie betont zwar die nach wie vor bestehenden Risiken, geht aber davon aus, dass sie im laufenden Quartal weitere Nettoneugelder anziehen wird.

Wie die Grossbank am Dienstag mitteilte, hat sie im Berichtsquartal einen Reingewinn (nach Minderheiten) von 1,98 Milliarden Franken erzielt, dies nach 963 Millionen im Vorquartal bzw. 1,05 Milliarden im Vorjahresquartal. Das Ergebnis enthält wie immer diverse Sonderfaktoren, u.a. diesmal Rückstellung für Rechtsrisiken von 70 Millionen Franken sowie den bereits bekannten Gewinn aus einem Gebäudeverkauf in Genf in Höhe von 380 Millionen.

Extreme Volatilität

Auf Vorsteuerebene weist die grösste Schweizer Bank gar ein Ergebnis von 2,71 Milliarden Franken aus (bereinigt 2,3 Milliarden), dies nach 538 Millionen bzw. 1,39 Milliarden Franken. Sowohl der Reingewinn wie auch der Vorsteuergewinn übertrafen damit die Analysten-Schätzungen (gemäss AWP-Konsens) von 1,14 Milliarden bzw. 1,47 Milliarden Franken. Und auch bei den Erträgen blieb die Bank mit 8,84 Milliarden Franken klar über den Schätzungen (7,62 Milliarden).




CEO Sergio Ermotti kommentiert die Zahlen in der Mitteilung mit den folgenden Worten: "Ich bin sehr zufrieden mit diesem starken Quartal. Wir bewiesen Kundennähe, Risikodisziplin und waren in sämtlichen Unternehmensbereichen und Regionen erfolgreich."

Die Bank spricht von einem "sehr starken" Resultat, besonders unter Berücksichtigung der extremen Volatilität im Devisenmarkt, Währungsumrechnungseffekte und anhaltenden Auswirkungen tiefer oder negativer Zinsen auf das Geschäft der Bank.

19 Milliarden Neugeld

Im Kerngeschäft Wealth Management erzielte die grösste Schweizer Bank ein Ergebnis von 951 Millionen Franken und lag damit auch hier weit über den Schätzungen. Sie konnte dabei die Bruttomarge gegenüber dem letzten Quartal um 4 auf 86 Basispunkte verbessern und in diesem Bereich Nettoneugelder in der Grössenordnung von 14,4 Milliarden Franken generieren. Zusammen mit den Neugeldern aus der Division Wealth Management Americas erreichten die Neugelder gar gut 19 Milliarden Franken. Einzig der Wert der verwalteten Vermögen stand Ende Quartal mit 2'708 Milliarden Franken (31.12.: 2'734 Milliarden) etwas unter dem Wert von Ende 2014.

Bei der Kapitalisierung erzielte die Bank ebenfalls Fortschritte. Die Kernkapital-Quote (CET 1-Basel III bei vollständiger Umsetzung) lag per Ende Quartal Jahr bei 13,7% und damit um 30 BP höher als Ende Dezember. Die für die Bank ebenfalls wichtige (ungewichtete) Schweizer Leverage Ratio (SRB Basel III bei vollständiger Umsetzung) erreichte 4,6% nach 4,1% zuletzt. Bei den sogenannten Risk Weighted Assets (RWA) blieb der Wert mehr oder weniger unverändert auf 216 Milliarden Franken, wobei hier als Ziel ein Wert von unter 215 Milliarden bis Ende 2015 angestrebt wird.

Ausblick betont Risiken und Chancen

Für den weiteren Geschäftsverlauf zeigt sich die Bank ingesamt zuversichtlich. Zu Beginn des zweiten Quartals blieben viele der bereits früher erwähnten Herausforderungen grundsätzlicher und geopolitischer Natur bestehen und eine Lösung in naher Zukunft sei unwahrscheinlich, heisst es etwa. Im Lichte des Zinsumfelds in der Schweiz und Teilen Europas nehme man bei einigen Wealth-Management-Konten Preisanpassungen vor.

Unter Ausklammerung potenzieller Abgänge daraus geht die UBS aber davon aus, dass sie im Wealth-Management-Geschäft im zweiten Quartal weiterhin positive Nettoneugelder generieren wird. Weiter wird die "disziplinierte Umsetzung der Strategie" unabhängig von allen äusseren Faktoren erwähnt.

Die Aktie der UBS entwickelt sich positiv. Seit Anfang Jahr stieg der Kurs um über 10 Prozent. Seit dem Knick, den die Aufhebung der Euro-Franken-Untergrenze durch die Nationalbank Mitte Januar an den Finanzmärkten verursacht hat, hat das Papier über ein Drittel zugelegt.

(AWP/cash)
Avatar
07.05.15 17:16:58
heute GV in Zürich

14:40

In seiner Ansprache sagt UBS-CEO Sergio Ermotti unter anderem, die UBS arbeite intensiv daran, wichtige Rechtsfälle in naher Zukunft bestmöglich zu lösen. "Wir hoffen hierzu bald mehr sagen zu können", so Ermotti. Und weiter: "Ich sage ganz klar: Das Verhalten von einzelnen in der Vergangenheit ist nicht akzeptabel."

+++

Das hoffe ich auch !

http://www.cash.ch/news/top_news/rss/...bstimmungen-3322511-…
Avatar
19.05.15 18:14:54
JPMorgan belässt UBS auf 'Overweight' - Ziel 21 Fr

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für UBS auf "Overweight" mit einem Kursziel von 21 Franken belassen. Bei den globalen Investmentbanken zeichne sich im zweiten Quartal eine über die üblichen saisonalen Effekte hinausgehende Abschwächung der Ertragsentwicklung ab, schrieb Analyst Kian Abouhossein in einer Branchenstudie vom Dienstag. Insgesamt prognostiziere er einen Rückgang der Erträge im Investmentbanking um 15 Prozent zum Vorquartal. In seiner Rangfolge der globalen Investmentbanken steht die UBS an erster Stelle. Es folgen Deutsche Bank, Credit Suisse, Societe Generale, Barclays, Morgan Stanley, BNP Paribas und Goldman Sachs./ajx/fat

AFA0051 2015-05-19/14:37
Avatar
20.05.15 10:39:27
Busse nicht ganz so gravierend wie erwartet !

Einigung mit DOJ im Devisen und Libor-Fall
Keine Strafklage gegen UBS und keine DOJ-Busse im Devisenfall (FX)
UBS erhält von der Kartellabteilung des DOJ bedingte Immunität vor Strafverfolgung für FX
DOJ widerruft das Libor-NPA von 2012; dies erfordert Schuldbekenntnis der UBS AG wegen früheren Verhaltens im Libor-Fall und Zahlung von USD 203 Millionen
Zahlung an das Board of Governors des Federal Reserve System von USD 342 Millionen
UBS hat diese Einigungen vollständig durch Rückstellungen abgedeckt; keine finanziellen Auswirkungen auf das Q2-Ergebnis 2015

http://www.cash.ch/news/top_news/ubs_einigt_sich_mit_usbehoe…
Avatar
19.10.15 10:48:12
Wochenend Presse

Positiv für CH-Banken

GROSSBANKEN: Der Streit um die Eigenmittel dürfte für die Grossbanken CS und UBS glimpflich enden, schreibt die "NZZ am Sonntag". Die Lobbyarbeit gegen eine drastische Verschärfung der Kapitalregeln trage Früchte und es zeichne sich ein Erfolg ab. Eine Leverage Ratio von 5%, worüber zuletzt spekuliert worden ist, wäre laut ZKB-Analyst Andreas Brun eine positive Nachricht für die beiden Grossbanken.
Avatar
19.10.15 13:16:10
Und wir regen uns auf, dass wir unsere Abgaswerte frisieren. Jedes Land schützt seine wichtigen Unternehmen. Warum wollte die Schweiz denn diese Regeln verschärfen?
Avatar
20.10.15 09:35:15
Schweizer Großban UBS sieht sich für neue Eigenkapitalregeln gerüstet
Der frühere Bundesbankpräsident Axel Weber ist vor drei Jahren zur Schweizer Großbank UBS gewechselt. Im Gespräch mit der F.A.Z. zeigt er...

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/schweizer-grossban-ubs…
Avatar
03.11.15 11:02:19
Avatar
03.11.15 19:55:48
Nach einem Bericht der NZZ war der Bericht zwar ganz gut, in Telen sogar positiv überraschend, aber das was nicht gefiel wurde mal rausgestellt. wobei wohl vor allem die innerschweizer Konkurrenz meckert.

Der Rückstoß heute, war aber wohl in erster Linie technisch (hat man keinen Grund, sucht man einen). UBS war an die 100Tage-Linie rangelaufen. Jetzt wurde UBS soweit runtergesetzt, dass man nun an einer Unterstützung von 38er und 200er ist. Eigentlich eine starke Unterstützung. Es könnte aber sein dass sie trotzdem nicht ausreicht. Dann sollte man vor allem auf den Bereich um 17,5CHF achten, dort liegt das bisheige Tief der derzeitigen Abwärtsbewegung.
Avatar
04.11.15 11:07:11
hier die neusten Schätzungen der Analysten:

Morgan Stanley reduziert auf 21.50.
Deutsche Bank für halten bis 19 (21).
Barclays hingegen ist optimistisch: übergewichten bis 24, da "starke Eigenkapitalbasis und intakte Dividendenaussichten."
JP Morgan neutral 23.
Avatar
19.11.15 10:02:44
Vom Cash Guru:

UBS - hat in den USA einen Coup gelandet, holt sich von Goldman Sachs GL-Mitglied Todd Lopez. Er wird ab Februar den elektronischen Handel der UBS auf dem amerikanischen Kontinent leiten. Goldman Sachs ist hier Nummer zwei, die UBS ist volumenmässig an 6. Stelle und will sich verbessern.
Avatar
19.11.15 10:13:09
UBS kauft Santander Private Banking in Italien - AuM von 2,7 Mrd EUR
Zürich (awp) - Die UBS verstärkt den Bereich private Vermögensverwaltung in Italien. Mit der spanischen Banco Santander wurde der Kauf der italienischen Vermögensverwaltungstochter Santander Private Banking (SPB Italia) vereinbart, wie die UBS am Dienstag mitteilt. Der Transfer umfasst verwaltete Vermögen (AuM) von 2,7 Mrd EUR. Angaben zum Kaufpreis werden keine gemacht.
Avatar
25.11.15 15:58:41
Ziel 23.10 CHF
Morgan Stanley hebt Ziel für UBS auf 23,10 Franken - 'Overweight'
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für UBS von 21,50 auf 23,10 Franken angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Er habe die Gewinnerwartungen für die Schweizer Großbank angesichts der zuletzt positiven Entwicklung der Aktienmärkte sowie des weiter gestiegenen Dollar-Kurses etwas angehoben, schrieb Analyst Huw Van Steenis in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Zudem habe ein Treffen mit dem Management für Zuversicht gesorgt, dass die Ursachen der schwachen Geschäftsentwicklung in Asien im dritten Quartal nun abflauten./mis/tav

AFA0040 2015-11-25/14:04
Avatar
25.11.15 17:04:43
Was sind die Ursachen für das schwache Asiengeschäft?
1 Antwort
Avatar
25.11.15 22:45:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.175.041 von sdaktien am 25.11.15 17:04:43damit war wohl der Rückschlag in China und Japan gemeint, dieser löst sich nun auch wieder auf. :)

Die Börsenturbulenzen - besonders auch in Asien - im September dürften etwas auf die Stimmung und die Umsätze gedrückt haben. 02.11.15
Avatar
18.12.15 11:26:54
Rückkauf von Obligationen für 6,1 mrd CHF
http://www.investegate.co.uk/ubs-ag--56il-/rns/final-usd-res…

Diese Rückkäufe müssten die Erfolgesrechnung verbessern.
Die Zinsen lagen mehrheitlich zwischen 5 - 7%

UBS heute als eine der wenigen in CH im Grünen.
Habe daher Optionen aufgestockt.
Avatar
29.12.15 10:27:14
Durchschnittsziel in USA 26.8$ und Zukauf von Mega M..
Die Aktien der UBS AG (NYSE: UBS) wurden von den vierzehn Analysten, dass die Firma, MarketBeat Bewertungen Berichten derzeit dabei sind, einen Konsens Empfehlung "Halten" angegeben. Zwei Analysten die Aktie mit einer Verkaufsempfehlung gelesen haben acht eine Halteempfehlung gegeben und vier haben eine Kaufempfehlung für das Unternehmen ausgestellt. Die durchschnittliche 12-Monats-Kursziel unter den Maklerfirmen, die einen Bericht über die Lage im vergangenen Jahr ausgegeben haben, ist $ 26,84.

Ein institutioneller Anleger vor kurzem hob seine Position in UBS AG Aktien. MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft erhöhte seine Position in Aktien der UBS AG (NYSE: UBS) von 72,0% im dritten Quartal, nach seiner jüngsten Veröffentlichung bei der Securities and Exchange Commission (SEC). Die institutionellen Anleger im Besitz 1.196.050 Aktien der Aktien des Unternehmens nach dem Kauf eine zusätzliche 500.776 Aktien während der Periode. UBS AG einen Anteil von 1,2% des Portfolios MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft ist, so dass das Lager seinen 14. größte Position. MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft die Anteile an UBS AG waren im Wert von $ 22.088.000 am Ende des letzten Quartal.
(trad Google)
3 Antworten
Avatar
04.02.16 18:16:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.378.762 von hasi22 am 29.12.15 10:27:14
Verstehe ich das richtig?
Die UBS gehört zu fast 75% der Munich Ergo Versicherung?

Ups. Dann sind dort Wertberichtigungen bald fällig...
2 Antworten
Avatar
05.02.16 09:51:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.661.036 von kainza am 04.02.16 18:16:39
Zitat von kainza: Die UBS gehört zu fast 75% der Munich Ergo Versicherung?

Ups. Dann sind dort Wertberichtigungen bald fällig...


Also UBSG hat
Ausgegebene Aktien 3'849'041'112
davon MEAG MUNICH ERGO rund 1.7 Mio Stück.

Wie gross der Anteil UBS bei der Mega ist müsstest Du mal dort prüfen.
(vielleicht wurde vom Fondsmanager auch verkauft ohne dass dies bereits publik ist.)
Avatar
07.07.16 11:50:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.661.036 von kainza am 04.02.16 18:16:39
75%
Jo das wären dann jetzt wo es günstig ist ca. 45 Milliarden Dollar na da müsste bei dir aber etwas klingeln oder ?
Avatar
30.01.17 11:36:14
LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank Citigroup hat die Aktie der UBS auf "Buy" belassen. Vor der Berichtssaison im Finanzsektor rate er weiterhin zum Übergewichten von Schweizer Instituten, schrieb Analyst Nicholas Herman in einer Branchenstudie vom Freitag. Der zuletzt spürbare Gegenwind bei den Erträgen dürfte dort nachlassen, während andere Faktoren wie die Aussicht auf steigende US-Zinsen unterstützend wirkten./tih/gl

SoGen, HSBC und Baaderbank sehen alle 20 CHF

Hab mir paar Calls zugelegt.
1 Antwort
Avatar
30.01.17 15:46:29
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.194.017 von hasi22 am 30.01.17 11:36:14Kan nicht schaden. Besser ein Bankhaus in der Schweiz als in den USA. :D
Avatar
17.03.17 10:08:27
hab mal paar KO C zugekauft
vielleicht gibt's noch etwas Kurspflege auf die GV hin.

Was Häfele kürzlich in Australien verlauten liess ! ( geht in Aktien), dasselbe sagt auch die CS.

UBS's customer base overall "would benefit from moving out of bonds and cash" into stocks and higher-yielding alternatives such as hedge funds, said Haefele, who oversees $US2.3 trillion.


und noch was vonJPM (Ziel 18 CHF)

Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für das Papier der UBS von 17 auf 18 Franken angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die Gesamterträge der globalen Investmentbanken dürften im ersten Quartal um 19 Prozent zum Vorjahr zugelegt haben, schrieb Analyst Kian Abouhossein in einer Branchenstudie vom Dienstag. Treiber sei erneut das Geschäft mit Anleihen, Währungen und Rohstoffen gewesen./ajx/zb
2 Antworten
Avatar
19.05.17 11:42:29
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.554.110 von hasi22 am 17.03.17 10:08:27
aus Marktgespräch
Im Bankensektor mehren sich die Stimmen, welche von der UBS Group Namenaktie eine Erholung von 5 bis 10% erwarten.

Weil die UBS Group-Titel für die Führungsmalaise bei der Konkurrenz mit abgestraft wurden, erkennen Institutionelle in den Titeln stärkeres Erholungspotenzial. Weil die Aktionäre der Konkurrenz gerade wieder eine Verwässerung erleiden, werden auch Umtäusche aus den Credit Suisse Group-Aktien erwartet. Händler meinen, dass die Bankaktien überreif für eine Erholung seien. Die solide Dividendenrendite mit Aussicht auf Steigerung verschaffe den UBS-Titeln Potenzial, welches gegenwärtig wenig zur Kenntnis genommen werde. Fondsanleger würden sich vermehrt engagieren, nachdem die Bankaktien zuletzt gemieden wurden und entsprechend stark zurückgeblieben sind.
1 Antwort
Avatar
19.05.17 21:02:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.978.188 von hasi22 am 19.05.17 11:42:29Wenn es um die Dividende geht, könnte man wohl die HSBC bevorzugen. Im Vergleich zur Deutschen ist sie aber schlechter gelaufen. Aber ob das große Anleger interessiert?!
Avatar
28.06.17 12:18:18
Ende der Erpressungen durch die Amis, da sie nun selber kaufen !!
(habe mir paar Calls zugelegt)

Wall Street - belebte Nachfrage nach ADRs (American Depositary Receipts) für Nestlé, Bär, Credit Suisse und UBS. "grosse Investoren legen amerikanische Bankbeteiligungen teilweise in Schweizer Banken um" höre ich von der Wall Street.

und

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für UBS auf "Overweight" belassen. Die Schweizer Notenbank (SNB) dürfte auf absehbare Zeit nicht an der Zinsschraube drehen, schrieben die Analysten in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Bei der UBS seien mögliche Geschäftsrisiken im Heimatmarkt, der weiterhin einer der profitabelsten in Europa sei, bereits berücksichtigt./ajx/edh

und

09.06.
Goldman belässt UBS auf 'Neutral' - Ziel 20,20 Franken

JPMorgan hebt UBS auf 'Overweight' und Ziel auf 19 Franken
Kurs derzeit 16.17 CHF
1 Antwort
Avatar
28.06.17 15:34:41
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.221.505 von hasi22 am 28.06.17 12:18:18Ist Nestle 'ne Bank?
Avatar
28.07.17 10:51:45
besser als erwartet, trotzdem Anlegerverhalten bie bei DBK
https://www.cash.ch/news/top-news/grossbank-liefert-geschaef…
Avatar
22.01.18 12:47:45
UBS - 4.Q. brachte erwarteten Milliardenverlust wegen Abschreibungen: 2,9 Milliarden Franken wegen US-Steuerreform. Operativ etwas über Erwartungen. Ohne Abschreiber hätte sich ein Gewinn von 641 Millionen ergeben. Dividende 65 Rappen (plus 8pc). 4.Q.-Zahlen etwas über Analystenerwartungen. Aber Ausblick 2018 zurückhaltend.

Jahresgewinn 1.2 Mrd CHF

UBS II - Aktienrückkaufsprogramm von maximal zwei Milliarden Franken über drei Jahre angekündigt.

Banken - UBS wegen Abschreiber mit noch 1,2 Milliarden Franken Jahresgewinn | News | cash
Die Grossbank UBS kann erwartungsgemäss beim Gewinn nicht an das Ergebnis des Vorjahrs anknüpfen.
https://www.cash.ch/news/top-news/banken-ubs-wegen-abschreib…

Hab mir heute Morgen paar KO C zugelegt

Credit Suisse hebt UBS auf 'Outperform' - Ziel 22 Franken (derzeit 19.02 chf)
Avatar
22.04.18 20:50:28
Merkwürdig, dass zu eine Schwergewicht wie der UBS kein aktives Forum gibt. Ist der Laden so langweilig?
Avatar
23.04.18 09:43:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.602.070 von MoneyAtRisk am 22.04.18 20:50:28Da stimme ich dir zu 100% zu!
Der Kurs heute ist wieder mal typisch Börse:
Es wird ein deutlich höher Gewinn im 1. Quartal gemeldet als erwartet und der Kurs fällt. 😳😳😳😳
Avatar
23.04.18 21:04:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.604.296 von hw_aus_s am 23.04.18 09:43:46Das lag am Ausblick, den das Management geboten hat. Man ist für den weiteren Jahresverlauf weniger zuversichtlich.

https://boerse.ard.de/aktien/ubs-aktionaere-auf-der-flucht10…
Avatar
15.05.18 10:11:22
Servus an die Runde. Seit kurzem habe ich mir die UBS genauer angeschaut (Zahlen) und würde gerne von euch wissen ob der Unterschied zum letzten hoch nur der wackeligen Börse im Frühjahr geschuldet war oder ob es noch andere Themen gibt?
KGV ist relativ niedrig und KBV ist grandios, aktuell bekommt man die UBS für dass was sie in den Büchern an Wert stehen hat. Die neue Vergütungsstrategie mit dem Fokus auf die Kunden mit einem Vermögen >100mio. klingt auch nicht schlecht.

Könntet ihr mich bitte kurz mit ins Boot holen?
Avatar
16.05.18 12:37:24
"Bestverdienenster Hedgefonds-Manager aller Zeiten"

David Tepper scheint darin eine günstige Einstiegsgelegenheit zu sehen. Wie einer Offenlegungsmeldung an die US-Börsenaufsicht SEC zu entnehmen ist, hat der genauso bekannte wie auch erfolgreiche Hedgefonds-Manager 7 Millionen der in New York gehandelten Aktien der UBS erworben. Dies via seinen Hedgefonds Appaloosa.

An der Wall Street ist Tepper eine grosse Nummer. Sein Vermögen wird auf 11 Milliarden Dollar geschätzt. Als eine Wette auf US-Bankaktien Appaloosa 2009 rund 7 Milliarden Dollar einbrachte, ging Tepper mit einem Gehalt von 4 Milliarden Dollar als der bestverdienendste Hedgefonds-Manager aller Zeiten in die Geschichtsbücher ein. Seiter gelten Bankaktien als Paradedisziplin des US-Multimilliardärs.
Avatar
02.07.18 11:17:27
Backrock legt zu
Blackrock bei der UBS kräftig Aktien zu. Der Stimmenanteil liegt neu bei 5,25 Prozent. Mich würde nicht überraschen, wenn der weltgrösste Vermögensverwalter im grossen Stil aus anderen europäischen Bankaktien in jene der Schweizer Grossbank umgeschichtet hätte. (Cash Insider)


habe unter 15 chf etwas aufgestockt.
Nach bestandenem Stresstest und einer R von 4.66% :)und einem Durchschittsziel der Anal von 19.686 chf :cool:
kann man wohl nicht viel falsch machen.
Avatar
03.09.18 11:25:50
Avatar
27.12.18 14:28:47
Diese Aktie verkaufen, weil zuviel Leerverkauf.
Avatar
22.01.19 14:40:47
heute kamen Zahlen,
sie haben auf USD umgestellt;

teuer ist die Aktie nicht...
2 Antworten
Avatar
22.01.19 14:54:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.684.205 von R-BgO am 22.01.19 14:40:47
habe mal eine Position genommen
zu EUR 11,35
1 Antwort
Avatar
29.01.19 15:32:01
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.684.346 von R-BgO am 22.01.19 14:54:3215:29:35 11,475 400 Habe 0,10 Euro mehr gezahlt :cry: :confused: :mad:
Avatar
20.02.19 15:38:21
Frankreich macht jetzt einen auf Obama:

Großbank UBS soll in Frankreich 3,7 Milliarden Euro Strafe zahlen
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11256506-grossban…

=> Geld von Banken in den Staatshaushalt umleiten; am besten von solchen aus dem Ausland :D


--> Macron (eigentlich ohne richtigen Beruf :rolleyes: ) ist tatsächlich auf dem besten Wege, Frankreich noch tiefer in die Krise zu treiben
Avatar
15.07.19 00:54:58
Juni 2019

hier ist auch noch jemand mit einer schillernden Vergangenheit bei der UBS als Vice Chairman beschäftigt:

https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-06-10/-trade-of…

--> https://www.finews.ch/news/banken/36788-robert-foresman-ubs-…

https://uk.reuters.com/article/uk-russia-usa-banker-mueller-… =>

LONDON (Reuters) - UBS Vice Chairman Robert Foresman became part of Robert Mueller’s Russia probe because of a series of approaches the banker made to the Trump campaign team.

According to Mueller’s report, Foresman emailed Trump’s assistant in March 2016 inviting the presidential candidate to take part in an international business forum in St Petersburg, saying he’d had “an approach” from unidentified “senior Kremlin officials” about the candidate. In the email, according to the report, Foresman asked for a meeting with Trump, or with campaign manager Corey Lewandowski or “another relevant person.” The banker wrote that he had issues other than the forum to discuss that he felt uncomfortable discussing over “unsecure email”, noting previous work he’d done in setting up an early “private channel” between Putin and former President George W. Bush.

In a later email, according to the Mueller report, Foresman asked for a meeting with either of Trump’s adult sons, Don Jr and Eric, to pass on information that should be “conveyed to [the candidate] personally or [to] someone [the candidate] absolutely trusts.” The Mueller report concluded there was no evidence to indicate that the Trump campaign knew of Foresman’s overtures about the St Petersburg forum or otherwise followed up with him before the election.

A month after the election, the Mueller report says, Foresman met with Michael Flynn, Trump’s incoming national security advisor. Foresman told Mueller that in the meeting he advised Flynn about who would be the better official channel with a direct line to Putin - Russia’s ambassador to Washington, Sergei Kislyak, or Yury Ushakov, a senior Kremlin aide.

Foresman also appears in the Mueller report’s inconclusive findings about the ties between Russia and Jared Kushner. The heavily indebted president-to-be’s son-in law met with Sergei Gorkov, the head of Russian state-owned bank VEB, for discussions in December 2016. Mueller was unable to get to the bottom of what took place at those talks. The Mueller report did note that Foresman met Gorkov in Moscow just before the Russian flew to New York to meet Kushner.

In interviews with Mueller’s team, Foresman played down all those contacts.

The invitation to Trump to attend the St Petersburg business forum had come only from a low- level presidential aide, and not from the “senior Kremlin officials” he had cited in his email, Foresman told the investigators. And his boast about his earlier role setting up a private channel between Bush and Putin was no more than “an attempt to burnish his credentials,” he told the Mueller team. The report said Foresman “interacted with the transition team as he pursued a possible position in the incoming administration.”


https://de.marketscreener.com/boersen-barone/Robert-Foresman…


--> die UBS/NY muss sich doch was dabei gedacht haben, seinerzeit in 2016 bei der Einstellung ;)
UBS Group | 10,84 €
1 Antwort
Avatar
16.08.19 12:16:00
Sabine Keller-Busse COO der UBS: Zukunft der Banken – Banker der Zukunft

https://aktien-boersen.blogspot.com/2019/08/sabine-keller-bu…
Avatar
11.11.19 14:52:57
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.024.486 von faultcode am 15.07.19 00:54:58
"post-trade spread increases"
da schau her; nicht nur die feine Credit Suisse fällt immer noch mit wiederholten Schmutzeleien auf, sondern auch die Nachbar-Bank, die ein weltweit führender Vermögensverwalter sein will

11.11.
UBS fined $51 mln by Hong Kong regulator for overcharging clients
https://www.cnbc.com/2019/11/11/reuters-america-ubs-fined-51…

...
The Hong Kong Securities and Futures Commission (SFC) said in a statement that an investigation found UBS had overcharged clients on ‘post-trade spread increases’ and charges in excess of standard disclosures and rates between 2008 and 2017.

THE SFC said the investigation exposed ‘serious systemic internal control failures’ at the bank. UBS had failed to disclose conflicts of interests and had overcharged some clients in ‘opaque’ trades, it said.

The overcharging affected 5000 Hong Kong managed client accounts in about 28,700 transactions, it said.

UBS has also agreed to repay the clients HK$200 million, the SFC said.

UBS said the issues were ‘self-reported’ to the SFC and the results found were against the bank’s standard practice.

“The relevant conduct predominantly relates to limit orders of certain debt securities and structured note transactions, which account for a very small percentage of the bank’s order processing system,” the bank said in a statement...



=> "self-reported" --> nach 9 Jahren?!? :laugh::laugh:
UBS Group | 11,18 €
Avatar
28.04.20 12:06:37
No real discussions about strategy changes despite ‘challenging times,’ UBS CEO says

https://www.cnbc.com/video/2020/04/28/no-real-discussions-ab…
UBS Group | 9,946 CHF
Avatar
15.05.20 08:48:41
Oberste Krisenmanagerin der UBS, Sabine Keller-Busse: «Bots haben sich bei der Kreditvergabe bewährt»

https://www.nzz.ch/wirtschaft/oberste-krisenmanagerin-der-ub…
UBS Group | 8,756 €
Avatar
12.01.21 12:40:04

UBS schließt weitere 44 Bank-Filialen in der Schweiz bis März.

Kunden mit Kontobestand „über 250.000 Franken“ werden „Negativzinsen“ entrichten ab Juli.

(Die gegenwärtige Schwelle liegt hier zZt noch bei über zwei Millionen Franken) ...

Lies den ganzen Artikel hier —>
https://app.handelsblatt.com/finanzen/banken/medienbericht-u…
UBS Group | 13,54 CHF


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

UBS Group N, Erholungspotential ist vorhanden