DAX+0,68 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,22 % Öl (Brent)-1,17 %

Communty-Daily 23.05.2000 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

COMMUNITY DAILY {23.05.2000}

The-Day-After-Reflex

Die Physiologie kennt etwas, das “Reflex” heißt. Reflexe sind nicht vom Bewusstsein gesteuert, sondern eine automatische oder unwillkürliche Antwort auf einen äußeren Reiz. Der Sinn dieser Einrichtung liegt in der schnellen und optimalen Einstellung des Organismus auf die Umwelt.
Soweit die Theorie. In der Praxis, insbesondere der Diskussion des WO-Boardes, finden sich auch Regungen, die man mit dem Begriff „Reflex“ fassen muss. In schöner Regelmäßigkeit wird nach „schwarzen Tagen“ über den Beginn der nächsten Rallye spekuliert. Interessant ist dabei vor allem, dass eher selten fundamentale Änderungen (z.B. Zinsen usw.) als Ursache für die Kursabschläge verantwortlich gemacht werden. Möglicherweise handelt es sich dabei um ein tiefenpsychologisches Phänomen.
Auf die Diskussion um diese Frage wollen wir heute einmal einen ausführlichen Blick werfen.

Die Hoffnung stirbt zum Schluss?!

easycash stellt die für viele User beherrschende Frage: „I-Nets Allgemein: Wann kommt die nächste Rallye?“ {[thread]141127[/thread]}. Nach den kräftigen Kursverlusten der letzten Tage stellt sich für die meisten User diese Frage, sowohl für jene, die voll investiert sind, als auch für die frühzeitig Ausgestiegenen. Der Initiator des Threads gibt zunächst als Einschätzung Optimistisches vor:

easycash: „Da heutzutage Kurstrends insbesondere bei Werten der sog. "New Economy" immer stärker und radikaler ausfallen, müsste nach dem I-Net-Crash der letzten Wochen irgendwann auch einmal die nächste Rallye ins Haus stehen...
Zwar wird dies in den nächsten, traditionell eher ruhigen Sommermonaten wohl eher nicht passieren (zumal in den Staaten ja auch immer noch das "Zins-Gespenst" am Spuken ist), aber nach jeder Talfahrt geht es bekanntlich auch irgendwann wieder bergauf (und das in den heutigen Zeiten immer kurzfristiger und heftiger).
Ob nun begründet oder einfach aus dem Bauch heraus, mich interessiert Eure Einschätzung zum optimalen (Wieder-)Einstiegszeitpunkt. Denn ungeachtet des Kursrutsches boomen die Zahlen der I-Net-Companies weiter wie eh und je.“

Interessant ist die Begründung der Erwartung einer Rallye: Erfahrung (es geht bergab, dann wieder bergauf), boomende Internets (da gab es doch jene „Todesliste“...) und die kurzen und heftigen Bewegungen im Zeitalter der „New Economy“, die eine positive Reaktion des Marktes nahe legen. Fundamentale Aspekte haben einen wenig greifbaren Charakter – „Gespenster“ erschrecken ja nur kleine Kinder.

Falke2000 stimmt grundsätzlich zu und erwartet für die nächsten Monate eine Sommerrallye:
„Im Moment jedenfalls sehen wir eine Übertreibung nach unten, wie zuvor nach oben, so ist es nun einmal. Jetzt heißt es abwarten und Ruhe bewahren, denn die nächste Rallye kommt bestimmt.“
Wieder ist das zentrale Motiv die bisherige Erfahrung; BE_REAL ist dagegen für die große Mehrzahl der Werte fundamental pessimistisch:
„Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass es in 2 Jahren 90% der Internet Start-Ups nicht mehr geben wird.
Ein Online-Händler, der CDs verkaufen will, muss ca. 3,75 Euro ! an jeder CD verdienen, damit es sich rechnet. Dass das nicht möglich ist, sieht wohl jeder. Außerdem wissen 75 % der Deutschen nicht, wie man ins Internet kommt. Daran wird sich auch so schnell nichts ändern. Meine Oma wird jedenfalls nie Online gehen. Wir müssen wohl auf den Generationswechsel warten.“
Es sind also Mentalitätsfragen und Margenprobleme, die BE_REAL pessimistisch argumentieren lassen: Ein Generationswechsel dauert schließlich länger als einen Sommer.
easycash pflichtet seinem Vorredner bei:
„Ich denke auch, dass in den nächsten 2 Jahren wohl ca. 2/3 aller I-Net-Companies entweder zahlungsunfähig werden oder übernommen werden. Es wird jedenfalls einen gewaltigen Konzentrations- und Verdrängungsprozess in diesem schnelllebigen Business geben.
Insgesamt jedoch bin ich der Meinung, dass die Marktvolumen weiter explodieren werden, und deshalb die Gewinner des oben genannten natürlichen Ausleseprozesses weiterhin mit exorbitanten Wachstumsraten brillieren werden. Der ISDEX und auch alle weiteren I-Net-Indices werden mittelfristig also weiterhin anziehen.“

Das „Zins-Gespenst“ werde also fundamental an den Aussichten von Internet-Firmen nicht rütteln, dagegen werde sich die Vielfalt in diesem Bereich etwas reduzieren – so jedenfalls sehen es die Boardler. Stock-Picking und Diversifikation sind dann wohl angesagt. Doch jetzt zurück zur Frage nach dem Zeitpunkt der nächsten Rallye.
Frau Diabolo: „Mein Bauch sagt auch erst mal seitwärts, die Zinsschraube spielt gegen uns, dafür haben wir Wahlen, da sind die Kurse noch nie in den Keller. Eine mehrmonatige Seitwärtsbewegung wäre dann auch eine gute Basis für den nächsten Run-up.“
Ein neuer Aspekt – die Wahlen. Bekanntlich hielt sich die FED in der Vergangenheit regelmäßig mit marktbeeinflussenden Handlungen im Vorfeld von politischen Entscheidungen zurück, um auf diese nicht einzuwirken. Aber auch hier herrscht mittelfristig eindeutig Optimismus vor.
easycash: „Doch wann genau kaufen? Ist irgend jemand der Meinung, dass man vielleicht schon jetzt wieder erste Positionen aufbauen sollte (getreu nach dem Motto: "Kaufen wenn die Panik am größten ist")?

Von „Panik“ kann im Augenblick allerdings keine Rede sein, Pessimismus ist wohl eher angesagt, in einzelnen Fällen Wut darüber, dass sich der deutsche Markt nicht von den USA lösen kann. Dennoch bleibt die Ausgangsfrage immer noch unbeantwortet.
In einem anderen Thread von Deine Mutter: „Steigt ihr heute schon wieder ein?“ {[thread]142215[/thread]} meint German Wunderkind:
„So verlockend die Kurse auch sein mögen, sobald irgendein duseliger Analyst in Amiland (wie gestern: Nasdaq geht im laufenden Sommer noch auf 2700!!! Punkte) wieder Piep ruft, fällt wieder alles zusammen. Abgesehen davon, dass ich ohnehin voll investiert bin, würde ich noch etwas warten.“
Goldmann X nutzt die Gunst der Stunde für kurzfristige Aktionen:
„bin auch gestern rein. bin aber schon wieder draußen(zum glück). wenn heute nachmittag alle indikatoren stimmen, bin ich wieder drin.“
Brubaker2000 hat ein weiteres Rezept zu bieten:
„Tage wie gestern muss man nutzen um Qualität günstig zu kaufen,<...>, denn Qualität erholt sich immer sehr schnell.“

Insgesamt herrscht also für die kurzfristigen Aussichten durchaus eine gehörige Portion Pessimismus, hinsichtlich der langfristigen Aussichten sind die positiven Erwartungen bislang jedenfalls ungetrübt. Die Handlungsweisen der Boardler sind sehr unterschiedlich – wie könnte es auch anders sein: Aussitzen, Nachkaufen, Traden, Stockpicking.
Die Frage aber ist, ob das „Zinsgespenst“ nicht doch nachhaltige Wirkung entfalten kann. Möglicherweise ist es Greenspan ernst damit, die boomende Wirtschaft der USA zu bremsen, um ein anhaltendes Wachstum ohne unangenehme Nebenwirkung (Inflation) zu garantieren. Steigende Zinsen in den USA hätten aber doch auch auf Europa unweigerlichen Einfluss: Der Zinsspread muss verringert werden, v.a. mit Rücksicht auf den Euro. Dem zarten Pflänzlein Konjunktur könnte die Sonne entzogen werden, dann gäbe es vielleicht tatsächlich fundamentale Gründe für einen „bedecktere“ Zukunft.

Die Emission : Comdirect oder Com-nicht-direct ?

Ein kleines Wort erschreckte heute Morgen den gewillten Kunden der Comdirectbank beim Zeichnen der Comdirectbankaktien:
Abgelehnt!
So mancher Bundeswehraspirant wäre bei diesem Wort jubelnd bis unter die Decke gesprungen, in den Threads verbreitete dieses Wort dagegen Verunsicherung:...{[thread]142175[/thread]}
Atze2 : „Comdirect gezeichnet - Jetzt steht im Orderbuch: abgelehnt. Das Konto ist jedoch gedeckt! Was ist da los? Wisst Ihr mehr?“
Auch JanDo stimmte mit den Worten: „Bei mir steht das gleiche.“, in den Tenor ein.
PCCW : „200 gezeichnet, Konto gedeckt (sonst kann man gar nicht zeichnen) -> ABGELEHNT!!!“ . Skandal ! Da will die Comdirectbank an die Börse gehen und keiner darf zugreifen...“
Marsie: „ ...wir werden offen abgelehnt...“.
Doch postmaster gelang es, einen Schimmer Hoffnung ins Dunkel der Zeichnungsfront zu bringen:
„Ich habe gezeichnet, und meine Order ist bestätigt. Im Orderbuch steht beim Status wie üblich "offen" .“
Für endgültige Aufklärung sorgte fuxx1.0: „Habe bei comdirect angerufen. "Abgelehnt" = Fehler im System - wird bald korrigiert.“

Im Endeffekt also viel Lärm um nichts ? Bleibt zu hoffen, dass angesichts solcher Vorkommnisse bei der Comdirectbank das Wort Emission nicht allzu wörtlich zu nehmen ist.

Abschließend JanDo: „Jetzt wollen wir nur hoffen, dass es in zwei Wochen lautet: STATUS : AUSGEFÜHRT !“

Review

GMX – macht Schule

Das einst hell strahlende Bild der Neuemissionen hat sich nachhaltig eingetrübt. Nachdem GMX seinen Rückzug vom IPO bekannt gegeben hatte – „wegen des Marktumfeldes“ – folgen nun weitere Firmen: HighwayOne und IBEX haben ihr Going Public verschoben.
Stehen wir vor einer generellen Wende bei den Neuemissionen? Gehören märchenhafte Zeichnungsgewinne der Vergangenheit an?
Eine andere, von zahlreichen Boardlern gewünschte, Möglichkeit wäre ein Sinneswandel bei den Zeichnern: Man schaut vorher auf die Qualität der Kandidaten.
Die vorgebrachte Begründung „Marktumfeld“ sorgt einstweilen für ironische Kommentare:
Zum Rückzug von IBEX meint Warlord Steve: „Grund: schwieriges Marktumfeld (wer hätte das gedacht?) Wer wird wohl der nächste sein?“

Robert Sopella aus der WO-News-Redaktion hat einmal bei Analysten und Firmen nachgefragt – das Ergebnis lest ihr im Thema des Tages: „Neuemissionen: Angstschweiß und Tränen. ...{weiter}.

Thread des Tages

Überragende Klugheit

Wir haben zweifellos die klügsten User ganz Deutschlands on board – aber, niemand ist perfekt:
„Ist euch so was dämliches auch schon mal passiert?“, fragt spicegirl.
Was mag das sein – CD von der gleichnamigen Gruppe gekauft? Mal hören:

„Als ich heute morgen die Kurse checkte, stellte ich erfreut fest, dass Softbank mit 177 Euro (fast 10% höher als Japan) gehandelt wurde.
Freudestrahlend wollte ich meine gestern gekauften 28 Softbank verkaufen, Trader anwerfen, trali trala, wird ´n schöner Tag heute.
Depotbestand checken, ja wo sind sie denn, uups, heute morgen zu 162 Euro auf Xetra zur Eröffnung verkauft!!!
Hab ich Schussel doch gestern glatt vergessen, die gestrige Verkaufsorder zu löschen!. Außerdem stell ich sonst alle Orders auf tagesgültig, diese war wohl gtc.
Knapp 1000 DM wegen meiner Schusseligkeit den Bach runter, hat mir echt den Tag verdorben. Wer hat schon mal Ähnliches erlebt?. Bitte um Aufmunterung.

Weitere „Leistungen“ dieser Kategorie finden sich im folgenden ...{[thread]142419[/thread]}.

Rubriken

Aktion – The-hunger-site:

Click on ...{[thread]87567[/thread]}


FAQ – Frequently Asked Questions

Die Community-Betreuung sammelt Vorschläge für FAQs in …{[thread]137300[/thread]}

Feedback:

DasTeam der WO-Community-Redaktion in Kurzfassung: einmal Kai, zweimal Alexander.
Für Fragen, Anregungen und Kritik eine Mail an: a.apel@wallstreet-online.de .

Die Zitate aus dem Board sind leicht auf formale Richtigkeit korrigiert (generelle Kleinschreibung ausgenommen) und eventuell gekürzt. Sie sind durch Anführungszeichen („-“) markiert.
Die USERNAMEN werden fett formatiert, um sie vom Rest des Textes abzuheben.
Begriffe aus dem Fäkalbereich, Beleidigungen usw. werden durch ***** ersetzt.



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.