DAX+0,84 % EUR/USD+0,69 % Gold+1,54 % Öl (Brent)+2,20 %

Wanadoo&Freenet die Fusion! - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Heute war der erste Handelstag von Wanadoo und gerüchte
zu folge soll es eine Fusion zwischen Wanadoo&Freenet
geben dann wäre für Freenet der Weg nach oben frei!!
Nur ein Gerücht aber jeder soll sich mal überlegen
was dann passieren wird.
Es gibt ja auch Rückendeckung von Mobilcom die ja bald
eine UMTS Lizens besitzen wird.
fotsch
Hey fotsch!

Das war doch meine Idee, aber trotzdem richtig! Macht eindeutig Sinn, da Wanadoo unter dem gleichen Expansionsdruck steht wie t-offline. Warum also nicht zuerst den einkaufen, wo es keine ernsthaften Verhandlungsprobleme geben dürfte (France Telekom - Mobilcom) und der zur Zeit in der Schnäpchen Ecke steht! Freenet hat genau soviel Kunden wie Wanadoo ist aber nur 1/15 von Wanadoo wert.

Wanadoo 20 Mrd. Euro gegen freenet.de 1,35 Mrd. Euro Marktkapitalisierung!

MfG tom50!
Tom 50 wenn Freenet in ein paar Monaten so um die 300€ notiert
ist es Eigentlich egal von wem die Idee kam oder?
Auf jeden Fall ich Denke bei Einstiegskursen um die 75€ kann man
nicht viel Falsch machen.
Hoffentlich geht T-offline Bankrott!
Fotsch
Ich glaube kaum, daß die beiden fusionieren oder eine Kapitalverflechtung eingehen. Warum? France Telekom ist doch schon über Mobilcom an freenet beteiligt. Außerdem darf Mobilcom keine freenet-Aktien veräußern, da die look-up-Frist 12Monate (also bis Dezember) beträgt.
...dann ist der Telekommunikationsmarkt Tod!!! Solange Schmid auch nur den Hauch einer Wachstumschance sieht, wird er seine Aktien behalten.
Wenn es an der look-up-Frist hängen sollte, dann wäre doch zumindest eine strategische Partnerschaft pflicht, oder? Und im Dezember kann man dann endgültig fusionieren.
Fakt ist, dass freenet total unterbewertet ist. Schließlich ist man der Provider mit dem höchsten Kundenwachstum in Deutschland.

MfG!
Hallo an alle!

Dann verratet mir doch mal, warum freenet nach dem schwachen Anstieg von 70 auf gerade mal 85 E (da hat man doch bessere Rebounds die letzten Tage gesehen) so stark zurückkommt?

Nach dem was man hört und liest müßte doch mal ein Schub nach oben kommen. Hat jedenfalls riesiges Potenzial.

Sind wir denn die einzigen, die das sehen?

Gruß,

Falke
Vielleicht ist ja jemand daran interessiert den Kurs so niedrig wie möglich zu halten, um dann den Übernahmepreis zu drücken?

MGF!
Hey Leute !!!

Nehmen wir mal an die Zusammenarbeit zwischen freenet und Wanadoo ist perfect. Wird es
wirklich so einen großen Einfluß auf den Kurs haben, im positiven Sinne natürlich. Wir haben
die letzten Wochen so gute Meldungen bekommen und der Kurs ist trotzdem in den Keller gegangen.
Wird nach dieser Meldung die Bombe platzen und auf einmal merken die Anleger erst was für
Meldungen sie übersehen haben oder geht es genau so weiter wie die letzten Tage.
@tom50
- strategische Partnerschaft kann schon sein, zumindest eine sehr wohlwollende Zusammenarbeit

@T-Falke + Dr.Info
Ich habs in einem anderen Thread schon geschrieben. Freenet steht seit Tagen unter massiven Verkaufsdruck. Schau euch mal die Times&Sales mit den entsprechenden Geld-/Briefseiten der letzten Tage an. Da wurde einem teilweise schlecht. Heute vormittag scheint die Verkaufsorder ausgelaufen zu sein (mal noch bis morgen beobachten). Ich mach ne Wette, daß es dann Richtung 100€ abgeht.
Gerhard Schmid hat einmal gesagt (es ging da um die Übernahme von Mannesmann, ob er das gut fände, wie Esser sich verhalten würde):

"Es gibt für mich kein "Gut" und kein "Schlecht"! Entweder eine Fusion macht Sinn oder nicht! Wenn ein anderes U. Mobilcom übernehmen will und es macht Sinn, dann werde ich mich nicht dagegen stemmen!"
Auf der Freenet-Startseite wird wiederholt exclusiv über den erfolgreichen Start von Wanadoo an der Pariser Börse berichtet. Wenn das nichts zu bedeuten hat...

Gruß, DJ Dax
Ist leider schon ein wenig älter:

freenet.de: Kapitalverbindung mit Wanadoo möglich

Hamburg (vwd) - Die MobilCom-Tochter freenet.de AG schließt eine
gesellschaftsrechtliche Verknüpfung mit dem Online-Dienst Wanadoo der France
Telecom nicht aus. Dies sei möglich, wenn es sinnvoll ist, sagte der
freenet-Vorstandsvorsitzende Eckhard Spoerr in Hamburg. Seinen Angaben
zufolge werden die Kooperationsmöglichkeiten ausgelotet. Denkbar wäre zum
Beispiel eine Verschmelzung der Plattformen der beiden Online-Dienste. Laut
Spoerr ist Wanadoo der größte französische Online-Dienst mit rund 1,2 Mio
Nutzer.

Diese solle ab dem 6. April gültig sein. Um dieses Angebot zu nutzen,
müsse sich der Nutzer allerdings registrieren lassen. Spoerr bekräftigte
zudem die Prognose, dass freenet im laufenden Jahr den Umsatz auf über 30
(sieben) Mio DEM erhöhen werde, sich dabei aber ein Verlust von bis zu 30
(minus 0,8) Mio DEM ergeben werde. Grund seien Werbe- und Marketingmaßnahmen
in Höhe von 40 Mio bis 50 Mio DEM.




geld-online vom 05.04.2000
Alle Angaben ohne Gewähr.
Datum: 10.04.00

(iBusiness) Die Telekommunikationsfirmen MobilCom und
France Telecom wollen sich bei der Zusammenarbeit ihrer
Internet-Dienste zunächst auf die Entwicklung
gemeinsamer Inhalte konzentrieren. Die Internet-Sparten
von MobilCom und France Telecom, Freenet und
Wanadoo, sollten Inhalte und Nutzer austauschen, sagte
France-Telecom-Chef Michel Bon. Eine Kombination der
beiden Dienste sei derzeit nicht im Gespräch. Sollte dies
später aber sinnvoll erscheinen, könne darüber
gesprochen werden.
Ich will mit diesen Berichten auf keinen Fall die Gerüchte platzen lassen, aber ich bin in letzter
Zeit bei Freenet nur mit guten Meldungen überhäuft worden und es hat dem Kurs "null"
gebracht. Würde gerne die Chance nutzen meinen Einstandskurs zu reduzieren.
Neuemission Wanadoo mit deutlichem Kursplus gestartet
Tochter der France Telecom zur Erstnotiz gut in Form


Die Internet-Tochter Wanadoo der France Telecom ist am Mittwoch mit einem deutlichen Kursplus gestartet. Der Titel zählte zu den umsatzstärksten Titeln an der Pariser Börse und mit einer ersten Kursnotiz von 20,39 Euro war gegenüber dem Ausgabekurs von 19 Euro ein Plus von 7,3 Prozent zu verzeichnen.


Die Internet-Tochter Wanadoo der France Telecom ist am Mittwoch mit einem deutlichen Kursplus gestartet. Der Titel zählte zu den umsatzstärksten Titeln an der Pariser Börse und mit einer ersten Kursnotiz von 20,39 Euro. Gegenüber dem Ausgabekurs von 19 Euro war damit ein Plus von 7,3 Prozent zu verzeichnen.

Die Aktie war im Vorfeld der Emission bei privaten Anlegern um das 5,6-fache überzeichnet. Insgesamt wurden 102 Millionen Anteilsscheine ausgegeben. Die France Telecom hält nach dem Börsengang weiterhin rund 90 Prozent des Wanadoo-Kapitals.

Wanadoo hat im französischen Internet-Markt eine beherrschende Stellung: Mit 1,3 Mio. Kunden ist sie der unangefochtene Marktführer in Frankreich mit rund einem Drittel Marktanteil.

Nicolas Dufourcq, Chef des Internet-Unternehmens Wanadoo, sagte die Erlöse aus dem Börsengang sollen genutzt werden, um die eigene Position auf bereits bestehenden:D Länder-Märkten zu stärken(freenet):D und auch in neue Märkte zu investieren. Wanadoo erzielte im Geschäftsjahr 1999 einen Gewinn von rund 94 Mio. DM .

Nachrichten und Infos zu Wanadoo:
Firmen-Website: www.wanadoo.fr
Nachrichten:
19. Juli: Wanadoo starten mit 10% Gewinn
21. Juni: Wanadoo noch im Sommer an die Börse
Ich bin Überzeugt das Freenet sich positiv entwickeln wird.
Fotsch
Antwort von Freenet:Sehr geehrter Aktionär,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Die freent.de AG baut weiter konsequent ihre Geschäftsfelder aus. An erster
Stelle sind die zielgruppenorientierten Portale wie `Justbeman`, Geeksworld,
music@liens, Shopping Mall, Outdoor (ab August) usw. zu nennen. Außerdem
stellt freenet.de im Juli den hochperformanten Service des Domain-Hosting
zur Verfügung.
Wie Sie der beigefügten Pressemitteilung vom 11. Juli entnehmen können,
läuft das Geschäft hervorragend.
<<freenet PI-11-7-2dt.dot>>
Endgültige Zahlen des Quartals II / 2000 geben wir am 8. August 2000
bekannt.

Im Rahmen einer möglichen Europäisierung sind wir derzeit mit den
unterschiedlichsten Partnern im Gespräch. Einer dieser Partner ist Wanadoo,
aber eine Zusammenarbeit mit Wanadoo gibt es derzeit nicht.

Wir hoffen Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

i. A. Britta Lackenbauer
---
IR - Investor Relations
freenet.de AG
Deelboegenkamp 4c
22297 Hamburg
Tel.: 040 513 06 778
Fax: 040 513 06 970
E-Mail: IR@freenet-ag.de
Mobilcom „nichts für Nervenschwache“ [Platow]
Gerhard Schmid, Unternehmenslenker von Mobilcom [ Kurs / Chart ] , hat nach Meinung der Platow-Analysten für jede Menge Aufsehen gesorgt. Neben markigen Sprüchen ("Wir werden solange bieten, bis wir eine UMTS-Lizenz haben") habe es anlässlich der Präsentation der Halbjahreszahlen nämlich interessante Einblicke in die Zukunft des noch Nemax-Wertes gegeben.

Die präsentierten Zahlen zeugten laut Platow von deutlichem Wachstum - leider zu einem hohen Preis. So habe der Ausbau des Kundenstammes das Unternehmen rund 82 Millionen Mark an Halbjahresergebnis gekostet. Insgesamt standen etwa zwei Milliarden Mark Umsatz (ein Zuwachs von 117 Prozent) und ein Jahresüberschuss von 29,6 Millionen Mark (ein Rückgang in Höhe von 63 Prozent) in den Büchern, berichten die Experten.

Gegenüber Platow erklärte Schmid, auch in den nächsten beiden Quartalen weiter aggressiv im Markt zu agieren. Im dritten Quartal solle sich das Ergebnis dann der, allerdings schwachen, Vorjahresbenchmark annähern. Die Strategie macht für das Platow-Team Sinn. Schmid rechne nämlich fest mit zwei Frequenzblöcken und kalkuliere neben den originären Kosten mit bis zu zwölf Milliarden Mark für den Aufbau der Technik. Je breiter der Kundenstamm, desto leichter seien die immensen Aufwendungen zu verteilen, meint das Platow-Researchteam.

Auch im Internet wolle MobilCom "drin bleiben", so Platow weiter. Die jetzt noch vertraglich gesicherten Anteile an Freenet sollen nämlich allenfalls zur strategischen Positionierung aus der Hand gegeben werden. Möglich wäre für die Analysten ein Austausch mit der France-Telecom-Tochter Wanadoo.

Weniger anhänglich habe sich Schmid gegenüber dem Neuen Markt gezeigt. Zwar sei er Pionier der ersten Stunde - die mittlerweile erreichte Größe von MobilCom und die zunehmende Anzahl der kleinen Start Ups erschwere dem Privatanleger aber den Vergleich. Platow vermutet daher, dass der Firmenchef wohl insgeheim mit dem Dax liebäugelt. Bis der Neue Markt den Vorzeigewert verabschieden muss, wolle Schmid aber mindestens den Zusammenschluss der Börsen Frankfurt und London abwarten.

Über die Reaktion des Neuen Marktes kann sich Moblicom aber nicht beschweren, wundern sich die Platow-Strategen. So haben sich die Anleger trotz des überraschenden Ergebniseinbruches standhaft gezeigt. Alles in allem halten die Experten an ihrer Einschätzung fest, dass die Aktie nichts für Nervenschwache ist. Anleger mit Drahtseilnerven und einem längerfristigen Zeithorizont sollten aber investier bleiben.



© 11.08.2000 www.stock-world.de


...habt ihr das mit freenet gelesen? Das ist ja auch die einzig sinnvolle Lösung.

MfG tom50!
dpa-AFX-Nachricht


Donnerstag, 10.08.2000, 16:59
Mobilcom hält Überkreuzbeteiligung zwischen Freenet und Wanadoo für möglich
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Telefongesellschaft Mobilcom AG betrachtet eine Überkreuzbeteiligung zwischen ihrer Internet-Tochter Freenet und Wanadoo , der France Telecom Internet-Sparte, als eine Option. Es handele sich dabei jedoch um eine Option unter vielen, die Möglichkeiten seien nicht auf einen Partner beschränkt, sagte ein Unternehmenssprecher./cs/ep/sk




info@dpa-AFX.de
Absurd aber möglich.
Tiscali verhandelt ja gerade mit World Online, die Gespräche scheinen erfolgversprechend zu sein. Sollten diese Gespräche scheitern, stände Wol wieder völlig allein da. Die Telekom wetzt im Hintergrund schon die Messer sie mit T-online zu übernehmen, allein schon wegen den schnell organisierten 1,8Mrd euro bares. Ebenso würde aber Wanadoo gut zu Wol passen. Es würde Wanadoo auch langfristig auf eine aktzeptable Größe bringen und eine gute Stellung in ganz Europa erschaffen, wenn hier noch freenet mit einbezogen würde könnte wanadoo/freenet zum größten europäischen Provider entwickeln der in ganz Europa gut positioniert ist. Da Wol keinesfals überteuert ist, droht auch keinem Konzern ein Kurseinbrechen weil der übernahmeknadidat zu teuer wäre.
Also egal ob jetzt Tiscali/Wol freenet/wanadoo t-online/freeserve oder t-online/wol. Im Providerbereich wird in nächster Zeit noch ordentlich was passieren und ich bin für diesen Bereich Bullish wie noch nie.
Heiner
hallo leute,
ihr seid ja ganz schön überzeugt von freenet. warum? liegt es vielleicht daran daß ihr aktien habt und ihr versucht mit diesen kommentaren nur den kurs zu beeinflußen? man hört doch nur negatives über freenet und ich für meinen teil, verkaufe meine sobald sich mein verlust verringert hat.
viel spaß nochmit freenet!!!
Heute hat sich der Verlust ja schonmal kräftig reduziert.

Freenet, weiter so!
Einfach Gedult haben dann wird auch der letzte Depp verstehen das
Freenet unterbewertet ist!
Was soll an Freenet schlecht sein?
Fotsch
Freenet, kaufen, kaufen, kaufen, nach Regen kommt Sonne, der Weg nach Norden ist frei, denn Regen hatten wir lange genug. Nein im Ernst, Freenet ist unterbewertet.

Gruß Tom

14.08.2000
freenet.de Kursziel 140 Euro
Credit Suisse First Boston


Die Analysten der Credit Suisse First Boston bewerten die Aktie des Internetportals Freenet.de (WKN 579200) mit Buy. Als 12-Monats-Kursziel wollen 140 Euro angegeben.

Freenet habe die Zahl der Kunden zum Ende des 2.Quartals auf 1,28 Mio erhöhen können. Dies seien 23% mehr als die 1,04 Mio am Ende des vorherigen Quartals und 9% mehr als die Schätzungen von 1,17 Mio.

Die Einnahmen aus Werbung und e-commerce lägen bei DM 4,5 Mio., deutlich über den DM 3,5 Mio, die vorhergesagt waren. Die Einnahmen aus Verbindungen lägen bei DM 4,6 Mio. unter den Schätzungen von DM 6,1 Mio. Dies werde auf die gesenkten Verbindungsgebühren und eine etwas kleinere Marge zurückgeführt.

Nach Ansicht der Analysten sei Freenet dabei, mit Erfolg eine starke Position im deutschen Internetmarkt aufzubauen.
Heute haben wir an der 38 Tage Linie geschlossen (ca. 72 Euro)!
Ob es morgen drüber geht, ich glaube schon. Das Sommerloch nähert sich dem Ende und die Fonds sammeln günstig die von ihnen bei 200 verkauften freenet wieder ein. Die Umsätze ziehen mit steigenden Kursen an, was ein gutes Zeichen ist. Der MACAD steht auf grün und die Aktie ist im Vergleich mit den Wettbewerbern total unterbewertet.

MfG tom50!
PARIS (dpa-AFX) - Eine Fusion der France Telecom-Internettochter Wanadoo (WA8) mit Freenet (FRN), dem am Neuen Markt notierten Internetanbieter der MobilCom AG (MOB), hängt nur vom Preis ab. Dies sagte der Wanadoo-Vorstandsvorsitzende Nicolas Dufourq in einem am kommenden Freitag erscheinenden Interview mit der "La Vie Financiere".

France Telecom (FTE) hält einen Anteil von 28,5% an der deutschen Telefongesellschaft MobilCom. Presseberichten zufolge hat es bereits zwischen den Firmen Gespräche über einen Zusammenschluss ihrer Internetzugangsanbieter gegeben./cs/bl/fl
Das hatt Fotsch schon vor Wochen gesagt!
otsch
Was würde eine Fusion dieser beiden Internet-Werte für den Anleger bringen?

Da Mobilcom faktisch eine Tochter der France Telecom ist, würde eine Fusion wohl darin bestehen, daß die Freenet-Aktien in Wanadoo-Aktien getauscht werden. Sofern der Tauschkurs über dem Einstiegskurs bei Freenet liegt, mag das ja noch interessant sein. Sollte man aber - wie einige Anleger hier im Board - bei 110 € in Freenet eingestiegen sein, könnte eine Fusion bei 90 € mit einem herben Verlust verbunden sein. Diesbezüglich hatte ich auch schon mal den Verdacht, daß die Franzosen den Freenet-Kurs vor einigen Wochen so furchtbar nach unten gedrückt haben (aber das ist nur eine Vermutung).

Was meint die Community dazu?

Piet2000.
France Telecom (FTE) hält einen Anteil von 28,5% an der deutschen Telefongesellschaft MobilCom das bedeutet nicht das sie Freenet für
90 Euro bekommen.
Schmid hatt immer noch das sagen und eine Fusion unter 200Euro kommt nicht in Frage!
Fotsch
Das ist ja wohl in der Tat der größte Schwachsinn, den ich je hörte, Mobilcom eine FT-Tochter, haha.
Schmid hat das Sagen, sonst niemand!
Könnte der Kursanstieg von Freitag mit einer eventuellen Fusion zusammenhängen, oder ist Freenet einfach nur wiederentdeckt worden ?
Der Kursanstieg vom Freitag hat wahrscheinlich nix mit einer evtl. Fusion zu tun. Vielmehr müssen die Fonds, die langsam wieder von Kapitalzuflüssen betroffen sind, ihr Geld wieder anlegen. Freenet ist dabei ein Wert der besonders von einem Aufschwung am Nemax profitieren dürfte.
Dies sind einige Gründe:

1.) freenet.de ist ein relativ großer Wert, der für Fonds interresant ist, da man schnell ein- oder aussteigen kann

2.) der Wert ist gegenüber seinen Wettbewerbern (T-Online, Wanadoo u.s.w.) unterbewertet. Dies sieht man besonders beim Vergleich Freenet.de-Wanadoo! Beide haben gleich viele Kunden (ca. 1,3 Mio), Wanadoo hat aber einer 10mal höhere Marktkapitalisierung!

3.) Freenet.de ist einer der am schnellsten wachsenden ISP in Dtl.!

4.) Freenet profitiert durch MOBILCOM am UMTS-Markt, hat aber keinen Pfennig dazubezahlt!

5.) Man wird die Gewinnzone wahrscheinlich schneller erreichen als T-Offline, nämlich Ende 2001!

6.) Falls eine Fusion mit Wanadoo zustande kommt, was für Wanadoo die einzig sinnvolle Möglichkeit ist am deutschen Markt zu partizipieren, wird man sicherlich einen schönen Bonus für seine Aktien bekommen. Bis dahin dürfte der Kurs aber allein durch die Übernahmephantasie um einiges klettern!

Dies und viel mehr sind die Gründe für einen wahrscheinlichen Anstieg von Freenet.de!


MfG tom50!
Hallo tom50,

ich denke, dass die Freenet-Aktie langfristig von Fusionsphantasien bzw. einer tatsächlichen Fusion profitiert. Wanadoo wird seine Marktkapitalisierung nur halten können, wenn sich massiv die Kundenzahl steigert. Erster Konkurrent in Europa ist T-Online. Wanadoo muß ebenfalls Übernahmen präsentieren, und am deutschen Markt werden die nicht vorbeikommen, wenn sie in Europa mitmischen wollen. T-Online ist ja auch schon in Frankreich präsent. Freenet ist die große Chance von Wanadoo und France-Telekom ist ja schon beachtlich an Mobilcom beteiligt. Bleibt nur noch die Aussage von Mobilcom: Wir wollen Freenet halten. Aber das wird letztlich nur den Preis für Freenet erhöhen...
Die anderen positiven Bemerkungen von Dir zu Freenet sehe ich genauso.

Viel Erfolg mit Freenet wünscht Geduldmann
An alle,

Freenet hat gerade im Xetra die 100-Tage-Linie überschritten!!!

Gruß Geduldmann
Freenet hat sich auch bei der "Flatrate" sehr zurückgehalten! Sie bieten ja nur eine Flatrate an, wo sie auch die "letzte Meile" betreiben / Wireless Loop haben!

Was glaubt Ihr wie reuemütig so mancher User in den letzten Tagen zu Freenet zurückgekommen ist? (ich z.B. hahahaha)!

Hoffentlich war das eine Trendwende und nicht nur ein Strohfeuer!
Das so schnell mein Einstandskurs wieder da ist..geil!!
GoGoGo Freenet!!!:)
bibl
06.09.2000
Freenet halten
Platow Brief


Das Expertenteam vom Platow Brief stuft Freenet (WKN 579200) neutral ein.

Nachdem die Konzernmutter Mobilcom sich eine UMTS-Lizenz geangelt habe,
sei WAP richtungs-weisendes Arbeitsgebiet bei Freenet. In den kommenden
Monaten wollten die Norddeutschen dieses Zukunftsfeld ebenso aufrollen wie den
Breitbandmarkt.

In diesem Sektor setze der Provider auch auf externes Wachstum. Wie das
Platow-Team aus unternehmensnahen Kreisen exklusiv in Erfahrung bringe,
stehe Freenet auch schon kurz vor dem Abschluss einer Minderheitsbeteiligung
an einem Breitband-Start Up. Der Deal beinhalte die Option auf eine
Mehrheitsübernahme. Das Volumen belaufe sich auf einen einstelligen
Millionenbetrag.

Man rechne bei erfolgreichem Abschluss mit der Bekanntgabe innerhalb der
nächsten Wochen. Nachdem T-Online in Spanien zugekauft habe, sei auch bei
den Freenet-Aktionären die Fusionsfantasie immer wieder neu aufgekeimt. Den
wiederholt ins Spiel gebrachten Namen der France Telecom-Tochter Wanadoo
würde man nicht zu hoch hängen. Man sehe Freenet grundsätzlich nach allen
Seiten offen.

Seit der Bekanntgabe der Halbjahreszahlen drehe der Aktienkurs von Freenet
steil nach Norden. Gegenüber den zwischenzeitlichen Tiefs um 50 Euro habe
sich der Nemax-Wert verdoppelt. Aktuell stufe man Freenet als haltenswert ein.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.