DAX+0,08 % EUR/USD-0,32 % Gold+1,20 % Öl (Brent)+0,04 %

Welche Analysten erstellen ähnlich zuverlässige Prognosen wie Bernecker ? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

@meistergurkus
Wo erscheinen denn die Analysen von Bernecker?
Gruß Scott
Bernecker ist so ziemlich das arroganteste Arschloch das ich bisher im Fernsehen gesehen habe. Was ich nicht bestreiten will ist, dass er Ahnung hat. Aber trotzdem ist er nicht gut. Ich hatte mal ne Zeitlang seinen Börsenbrief abonniert. Sein Musterdepot hat nie den Dax schlagen könnnen. Bernecker ist vom alten Holz, und konnte sich nie damit anfreunden, dass High Tech Titel seine soliden Dax Titel schlagen. Jedesmal hat er EM TV eine Halbierung vorausgesagt. Die dann auch meistens kamm, nachdem sich die Aktie aber aufgrund neuer Deals nochmals verdoppelt hatte. Bernecker geht nur nach KGV vor und übersieht Fantasie und Mangementleistungen. Mit seinen Empfehlungen wird man zwar keinen Schiffbruch erleiden, aber auch nicht den Markt outperformen können, und darauf kommt es ja schließlich an, sonst könnte man sich auch ein Daxzertifikat kaufen.
komisch, hätte bernecker metabox in den himmel gelobt wäre er jetzt für die lemminge der grösste.

scott,
http://www.bern-stein.de
meistergurkus, sei doch mal ehrlich, für dich ist berni arroganti der größte, eben weil er erfolglos versucht hat, metabox mies zu machen!!
Bernecker hat seine Probleme mit der Einzelbewertung von Aktien.
Werte die er einmal schlecht fand, wird er immer schlecht finden, hingegen werden einmal von ihm zum guten befundenen Werte immer gut sein!
Hat man am Freitag gut sehen können bei der Zuschauerfrage nach der Aktie die nur aus einem Kürzel bestand (welche war es den?). Hat er sich nicht eingestehen können versagt zu haben (was jedem Analysten ab und an passiert - perfekt kann niemand sein!).

Die Genialität von Bernecker besteht darin, das er so gut wie kein anderer Märkte und Branchen einschätzen kann!
Als jeder andere im Februar die Märkte und Branche Telekom noch in den Himmel lobte, hat er bereits von einem tiefen Fall mit teilweiser Drittelung gesprochen! Wiederum war er (bzw. sein Sohn) Ende Juli einer der ersten der die Märkte vor einem erneuten Aufschwung sah.

Vergesst nicht seine neueste Prognose von gestern: Die Märkte werden sehr schnell nach oben gehen.
Jedoch von einer längerfristigen Aufwärtsbewegung sprach er nicht!
boertropi, und warum behauptet domeyer dann strafantrag gestellt zu haben, wenn bernecker`s aussage erfolglos war ?

aber das ist ja bei mbx so üblich - viel wind um nichts !
Auch bei der Einschätzung von Märkten liegt Bernecker oft daneben.Er hat z.B. im September 1999 davor gewarnt, daß fast alle Internetwerteviel zu hoch bewertet seien.Selbst nach der Korrektur im Frühjahr 2000 waren die meisten Internet-werte noch weit über den Stand von September 99.GrüßeSewa
Bernie hat von Internet, Biotech, Logistik keine Ahnung. Wie auch? Ist halt doch ne ältere Generation. Seine Topempfehlungen sind halt eher Felten&Guillaume und ähnlich "tolle" Werte. Mit einer Empfehlung für Daimler kann man halt den Markt nicht outperformen.
Wenn ich die ganzen Schnacker auf NTV sehe, dann sage ich mir immer: An ihrer Performance kann man sie erkennen. Thieme, Bernecker sind brilliante Rhetoriker mit viel Ahnung, leider haben sie es in letzter Zeit nie geschafft, den Markt outzuperformen. Dafür, dass man für ihre Börsenbrief ein heiden Geld bezahlt ein ziemlich schwache Leistung.
Germanasti,

ich suche vergeblich die Genialität in der Bernecker-Fähigkeit, Trends
zu erkennen, die auch nachhaltig sind.
Nachdem Bernecker immer mit der Nachhaltigkeit seiner Empfehlungen
und mit seiner vierzigjährigen Erfahrung prahlt, muß er sich auch
an seinen eigenen Maßstäben messen lassen.
Beispiel gefällig: Bauaktien empfohlen, als längst alle zum Rückzug
bliesen, Ergebnis bekannt: Tiefststand seit acht Jahren!
Autoaktien empfohlen, Ergebnis bekannt: Tiefststand seit vier Jahren.
Wo steht der Nikkei Ende 2000?: bei 24000 (O-Ton Bernecker)!
Wo steht er heute?
Die Liste seiner "Treffsicherheit" ließe sich beliebig fortsetzen.
Freilich landet er dazwischen auch einmal einen Volltreffer, aber wenn man derartig von sich selbst überzeugt ist, muß man bessere Er-
gebnisse vorweisen.
Für einen unerfahrenen Anleger, der sich an die Tipps von Bernecker
hält, kann ganz gewaltig auf die Schnauze fallen.
Es ist reines Roulette, bei Bernecker die Treffer herauszufinden.
Da kann man gleich würfeln und sich den teuren Börsenbrief sparen.
Sieh mal an, Schürger ist wieder da!

Immer wieder amüsant deine Kriegsfußaüßerungen zu Bernecker. Wie ist das Wetter in Werther?

Speedy
Hallo Speedy66,

Deine Wortwahl erinnert mich an Berneckers Schreibstil.
Im Schreiben an Gibbon (s. Board Gibbon) findet er auch alles
amüsant, was ihm nicht in den Kram paßt.
Leider finden es seine Leser - und ich kenne einige - garnicht mehr
so lustig, daß sie sich von der vierzigjährigen Erfahrung (O-Ton
Bernecker) eines Herrn Berneckers blenden ließen und nun auf einem
Haufen Schrott sitzen.
Die hatten leider den falschen Würfel.
Das geilste an Opi Berneckerist das er immer von Halbierungen im Hightec Sektor spricht, seine Dauerempfehlung Daimler hat sich jetzt halbiert.

Aber noch besser sind seine 2 schwulen Erbschleicher:D


nix für ungutauf die Frage : Gigaguru oder fsch könnten ihm erfolgsmässig sicher das Wasser reichen


mfg a.head
Empfehle www.analystencheck.de, dort steht u.a. was aus den Empfehlungen der vielen Börsenbriefe geworden ist.
Fazit: rausgeworfenes Geld, egal ob Berneckers Actienboerse, Platow, Mainvestor oder was auch immer.
Noch ein kleiner Beitrag zur Treffsicherheit von "Analysten":

Millennium Pharma verkaufen Datum : 28.07.2000
Zeit :19:02
Die Wertpapierexperten von der Telebörse empfehlen die Aktien von
Millennium Pharm. (WKN 900625) zu verkaufen.
Millennium schreibe nach einigen leicht profitablen Jahren jetzt wieder
Verluste. Neben eigenen Produkten betreibe die amerikanische
Biotechschmiede auch Auftragsforschung für den Pharmakonzern Eli Lilly.
Dennoch seien nachhaltige Gewinne nicht in Sicht.
Dr. Georg von Management GmbH in Stuttgart, empfiehlt die Millennium Aktie zum Verkauf.



Und noch eine vom Gleichen:

Vertex Pharmaceuticals verkaufen Datum : 28.07.2000
Zeit :18:21
Die Wertpapierexperten von der Telebörse empfehlen die Aktien von Vertex Pharmaceuticals (WKN 882807) gegenwärtig zu verkaufen.
Vertex Pharmaceuticals ein amerikanisches Biotechnologieunternehmen
konzentriere sich auf das Aids-Mittel Agenerase. Seit der Zulassung vor einem Jahr würde dieses von über 10000 Patienten angewandt werden. Dennoch habe Vertex seit 1991 nur in einem Jahr Gewinn erzielt. Trotz des Erfolges in der Aids-Bekämpfung würden die Verluste in 2000 steigen werden.
Dr. Georg von Management GmbH in Stuttgart, empfiehlt die Vertex
Pharmaceuticals Aktie zum Verkauf.



Man beachte das Datum, beidemale genau das ATL millimetergenau getroffen, Glückwunsch!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.