DAX+0,90 % EUR/USD-0,19 % Gold-0,48 % Öl (Brent)+0,44 %

Done Project AG der Highflyer von Morgen oder der Absturz kommt bestimmt? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo Leute,

nachdem die Done AG dereits im vorbörslichen Bereich für wilde Spekulationen gesorgt hat und das Lager der Anleger gespalten hat, ist auch in Zukunft mit so manchen Überraschungen zurechnen! Dem Anleger wird es wahrlich nicht leicht gemacht bei Done investiert zu sein!:D

MfG Albatossa



Meldung vom 19.07.01:
DONE Project AG

Aktie der DONE Project AG am 1.8.01 erstmals mit Kursnotiz im Freiverkehr

Wietmarschen/Hamburg, 19. Juli 2001 - Die Deutsche Börse AG hat den Antrag auf Zulassung und Handelsaufnahme der Aktie der DONE Project AG im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse positiv beschieden. Damit wird die Aktie des IT-Dienstleisters DONE Project erstmalig am 01.08.2001 am Frankfurter Freiverkehr gehandelt. „Mit diesem Schritt wollen wir die Liquidität unserer Aktie erhöhen und den Bekanntheitsgrad des Unternehmens weiter steigern“, so Franz Josef Baus, Vorsitzender des Vorstands der Done Project AG. „Zugleich tragen wir damit auch unserem gestiegenen Geschäftsvolumen, der Umsatz stieg im vergangenen Jahr um 130% auf 15,9 Mio. Euro (1999: 6,9 Mio. Euro), und dem Wunsch vieler Aktionäre Rechnung“. Die AHAG Wertpapierhandelsbank AG wird den letzten Preis für die Aktie am 20.7.2001 um 15 Uhr stellen. Orders zum Kauf und Verkauf der Aktien sind zukünftig über die Hausbank des jeweiligen Aktionärs abzuwickeln.

Quelle: www.ahag.de
Done: Aktie startet mit 2 Euro




Hamburg/Wietmarschen, 2. August 2001 - Erstmalig wurde am gestrigen Tag die Aktie der DONE Project AG (WKN 509890) am Frankfurter Freiverkehr gehandelt. Bei Umsätzen von über 100.000 Stück lag der Schlusskurs der Aktie des IT-Dienstleisters bei 2 Euro.

Die DONE Project AG ist mit ihren Beratungs- und Servicedienstleistungen in den Bereichen Consulting, Security, Schulung, Netzwerke, Telekommunikation und eCommerce in nahezu jeder Region in Deutschland tätig. Im vergangenen Geschäftsjahr erzielte das 1999 gegründete Unternehmen mit seinen rd. 250 Mitarbeitern einen um 130% gestiegenen Umsatz von 15,9 Mio. Euro (1999: 6,9 Mio. Euro) und ein EBITDA in Höhe von 91 TEuro.

Eine der interessantesten Kunden von DONE-Gruppe ist McDonalds Deutschland. So können sich die rund 40 Millionen deutschen McDonalds-Kunden auf den Internetseiten www.mcdonaldshappybirthday.de registrieren lassen und erhalten dann ein Geburtstagsgeschenk von McDonalds und von weiteren Geschenkepartnern. Diese von der DONE-Gruppe entwickelte und gemeinsam mit McDonalds umgesetzte Lösung ist ein neuartiges Instrument zur Kundenbindung. Vor dem Hintergrund der gerade in Kraft getretenen Änderung des Rabattgesetzes verspricht sich die Unternehmensleitung weitere interessante Projekte mit entsprechendem Umsatzpotenzial.



Autor: Pressemitteilung, 13:34 02.08.01
DONE Project erstmals mit Xetra-Kursnotiz im Freiverkehr




Hamburg / Wietmarschen, 30. Juli 2001 - Die Deutsche Börse AG hat den Antrag auf Zulassung und Handelsaufnahme der Aktie der DONE Project AG im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse positiv beschieden.

Damit wird die Aktie des IT-Dienstleisters DONE Project erstmalig am 01.08.2001 im Frankfurter Freiverkehr gehandelt. "Mit diesem Schritt wollen wir die Liquidität unserer Aktie erhöhen und den Bekanntheitsgrad des Unternehmens weiter steigern", so Franz Josef Baus, Vorsitzender des Vorstands der DONE Project AG. "Zugleich tragen wir damit auch unserem gestiegenen Geschäftsvolumen, der Umsatz stieg im vergangenen Jahr um 130% auf 15,9 Mio. Euro (1999: 6,9 Mio. Euro), und dem Wunsch vieler Aktionäre Rechnung". Die 9,26 Mio. Stückaktien konnten bisher nur telefonisch gehandelt werden. Mittelfristig strebt das Unternehmen die Notiz im SMAX an.


Autor: Pressemitteilung, 12:36 30.07.01

Wertpapiere des Artikels
DONE PROJECT AG
Hallo Gebeutelter,

sind das jetzt kaufkurse oder ist das ein Verkaufsignal?
Ich würde eher sagen lieber nicht nachkaufen, den der Freiverkehr ist ein Börsensegment wo jeder wie im Wilde Westen tun und lassen kann was er will. Wie war das nochmal mit Maddox von der Ahag!!!:eek: Was das OTC Board in der USA ist, das ist der Freivekehr in Deutschland! Wer will da noch Herr Baus aufhalten?

MfG Albatossa
Hallo Albatossa,

keine Ahnung, ob das Kaufkurse sein können. In jedem Fall gilt die Devise "Holzauge". Am 29.08. auf der Hauptversammlung werden wir wahrscheinlich etwas mehr erfahren. Dann sitzt uns Herr Baus nämlich gegenüber und muß Rede und Antwort stehen. Da wird sicherlich einiges los sein...

Bin schon gespannt, was noch so alles passiert.

Bis dann
Auf jeden Fall

wird´s ne lustige HV. Ich hoffe das Essen und die Getränke
sind okay. Außerdem gibts die Gelegenheit mal alle
kennen zu lernen.

Stimmt es eigentlich wie geschrieben, daß das Management
noch 50% der Anteile hält?

Gruß Comedy:)
Hallo Gebeutelter,

kann leider an diesem Spass nicht daran teilnehmen und werde meine Stimme jemanden mit Weisung überschreiben. Meine Familie hat zweimal im Jahr Vorfahrt!!! In dieser Zeit habe ich absolute Börsenabstinenz! Trotzdem noch viel Spass mit Herr Baus und immer anständig Fragen!;)


MfG Albatossa

P.S. Vorher ist mir eine sehr gute und alte Idee wieder gekommen, was Herr Baus sich bei seinen Geschäftsmodel wohl gedacht hat! Noch werde ich meine Idee für mich behalten und erst dann heraus posaunen wenn es erste Indizien gebe sollte!
Hallo Comedy,

schreibe mir/uns auch nach der HV was es zum Essen gegeben hat! Bei COR gab es immer sehr gute Maultaschen!;)

MfG Albatossa
Gilt die Regelung der Offenlegung von Käufen und Verkäufen von Mitgliedern des Vorstand`s auch für den Freiverkehr.

FISHEY
Nachdem hier viele Schwaben sind, werde ich als Hesse
auch mal einige Fragen in den Raum stellen.
Was haben Maultaschen mit Aktien zu tun ?
Wer von Euch glaubt, daß er H.Baus gewachsen ist ?
Warum wurde nur wenig nachgekauft bei 1,50 - 1,60 ?
Wieso kopiert Albatossa ewig lange Bericht rein ?

Gruß an Alle !

RonnSomer
Hallo SomerRonn,

da du erste seit heute regiestriert bist und anscheinend neu bist, kann ich dir nur raten die Threat im vorbörlichen Bereich und bei der Neuemissionen über Done durchzulesen! Das Thema Done AG ist nicht so einfach wie es scheint!;)

MfG Albatossa

P.S.: Manchmal reden wir halt auch über das Essen!
Du bist halt doch ein Knaller ( Alba..)!
Vielleicht gab es mich schon als RonnSomer ?!
Bin fair !
Ich kenne mich aus, besonders bei Done !!
Also Vorsicht, du chatest mit einem Gerät.

soll ich jetzt

RonnSomer
oder
SomerRonn
oder
Hallo SomerRonn,

ob @RonSommer, @Ron Sommer oder jetzt SomerRonn was soll das bringen wenn man ständig den Nickname ändert! Gibt es bei dir vielleicht was zu verbergen? Zumindestens ist der Name Ron Sommer bei Done noch nicht aufgefallen. Wenn du was zu Done AG beitragen kannst, dann mach es! Wir freuen uns immer wieder auf neue Perspektiven!

MfG Albatossa
Ich habe nichts zu verbergen !
Bin halt von WO deleted worden (RonnSomer).
Habe auch mit den Id..t.n verhandelt, weil es
nicht sein kann, daß man gleich die Todesstrafe
bekommt( hatten kein Einsehen ).
Zum Thema: Habe einmal mit H.Baus Golf und Skat
gespielt. Schätze ihn als Stratege ein.
Wietmarschen hat er gewählt, weil dort nur Pro Baus
sitzen !

Wenn du noch mehr wissen, stelle Fragen !

RonnSomer
hallo SommerRonn (oder wie auch immer),

ich freue mich schon auf weitere beiträge von dir. allerdings solltest du es vermeiden irgendwelche leute zu beleidigen. finde ich zumindest.

da du herrn baus kennst und ihn als strategen einschaetzen kannst, bin ich mir sicher besitzt du viele done aktien. denn letztendlich wird wohl herrn baus strategie, die bisher keiner so richtig als solche enttarnen konnte, aufgehen, oder ?

ich verstehe zumindest nicht wie der bekanntheitsgrad einer firma steigen soll, wenn man sich totschweigt. deshalb fand ich die fiktive pressemtiteilung von gebeutelter absolut treffend. jetzt geht die aktie richtung maximalen tiefstkurs.
wenn es einen günstigeren zeitpunkt für eine pr kampagne geben könnte dann jetzt wo die aktie frisch plaziert ist und jeder guckt was mit diesem wert passiert. in nem halben jahr interessiert das ding keinen mehr besonders.

ich habe mir mal die muehe gemacht und habe das gesamte web und alle tageszeitungen durchgeblättert. man muss schon viel geduld haben bevor man dann mal ne pressemitteilung (völlig veraltet) über done liest. und das dann in einer zeitung die sowieso keiner liest.

welch geniale strategie muss also da dahinter stecken... ich komm nicht drauf.

vielmehr sollte man pruefen ob h. baus nicht langsam mal einen tipp fuer die staatsanwaltschaft wert ist. zum beispiel nach der naechsten hv ?



socke
Was haltet ihr von Fahrgemeinschaften

nach Wietmarschen. Also ich komme aus dem Raum Darmstadt
und würde mich freuen wenn es klappen würde.

Gruß Comedy:)
mensch ronn,

an den tag an dem mein spezieller freund lupus (auch ein hesse;)) einen thread zu independent capital eröffnet, tauchst du auch mal wieder auf?!

das isja komisch

:laugh:
eins scheint mir hier ziemlich häufig vergessen zu werden. das wichtigste einer firma ist nicht der aktienkurs sonder ihre eigentliche tätigkeit. klar das man im sinne der aktionäre zusehen sollte das der kurs stimmt, allerdings ist der ursprünglich sinn der aktie die gewinnbeteiligung durch die dividene und nicht kurzfristige gewinnmitnahmen. zumindestens war das mal so gedacht. ich vertraue noch der done weil ich glaube das die firma ansich top ist und die nächsten jahre gute gewinne einfahren wird. und da ich meine aktien anlage eh langfristig geplant habe ist mir der aktien kurs relative wurscht. (zumindestens jetzt noch)
Ohje, und ich dachte, der Kursrutsch hätte bereits bei 2 EUR sein Ende gehabt.

Jetzt gehts gewaltig weiter abwärts.
Noch ein kleiner Tipp für die HV !
H.Baus ist dort der größte Arbeitgeber.
Ich könnte mir vorstellen, daß er die HV auf
Firmengelände macht.

Ronn
Hat schon jemand die Einladung zur Hauptversammlung über die Bank bekommen?
zum thema pr und done kommt es jetzt noch dicker. auf die frage an einige selbst ernannte pressesprecher der done projekt ag, warum die or so miserabel läuft heisst es :

hat man vergessen rechtzeitig zu machen !


ja gute nacht liebe done. da macht der neu ernannte pressevorstand gleichmal einen guten einstand und fängt mit den vielen fehlern an mit denen baus aufgehört hat.

ganz zu schweigen von dem talkurs der aktie und der inkompetenz des vorstandes ist wohl mit dem mc donald`s deal bisher mehr geld ausgegeben worden als eingenommen. perspektive ungewiss. da hat der herr baus mit der schnellen zunge wohl wieder mal mehr versprochen als er halten kann. ich sage, das ist nicht mehr witzig und so mancher vorstand kreuzt dafür jeden tag einen strich in seiner zelle ab.
Wenn das so weitergeht, haben wir noch vor der HV einen weiteren Pennystock !
Da kann sich einer warm anziehen oder einfach nur seine dummen Aktionäre bedauern...
Hallo Motivator,

eigentlich ist der Kurs kein Überraschung mehr! Bei der Ahag und der Valora werden sowie nur Mondpreise gezahlt und haben mit der Realität nichts mehr zu tun. Und wer sich die margere Bilanz von Done richtig angeschaut hat, konnte nichts besseres erwarten. Ich denke, das Herr Baus nachdem alle Anlaufkosten von Done Project bezahlt wurden für den "MC Doof Deal", er die Firma an die Wand fahren wird! Ist dann die Done Project erst kaputt, ist er auch die ungeliebten Miteigentümer los! Und da er für die Done 4 U unbedingt gebraucht wird, laut Aussage von MC Donald und er erhebliche Aktienpakte hat, liegt der Gewinn nun mal in der geschickten Transformation der Gelder in der Holding. Die eine AG wird mit Anlaufkosten und benachteiligte Verträge kaputt gemacht damit die andere Firma um so besser leben kann!;)Zwischendurch müssen natürlich noch die 60% Anteile an MC Donald verkauft werden damit die Anlaufverluste begrenzt werden. So wird dieses Spiel mit den Anlegern gespielt und nicht anders! Und das schòne dabei ist, die ganze Lästermäuler die es gemerkt haben wird man mit dem Insolvenzverfahren und anschließenden Bankrott auch noch los! Das nenne ich ein Hole and One! Und wer besitzt dann am Schluß noch 40% der Anteile oder schon vergessen?


MfG Albatossa
An alle DONE-Aktionäre:

Was habt ihr nach der Börseneinführung erwartet??
Wer auf der Findus-HV war, der konnte doch live vom Vorstand hören, dass sie DONE-Aktien auf den Markt werfen wollten, sobald diese börsennotiert sind. Was dann mit demKurs passiert ist, war doch klar.
So eine klare "Verkaufsempfehlung" (hier von Findus) für eine Aktie gab es schon lange nicht mehr. Also: Finger weg!

Gruss
QS
Also sieht es so aus, daß alle Gewinn bringenden IT-Teile
innerhalb des Konglomerats, was Baus geschaffen hat, am Aktionär vorbei verschoben werden?

Die Aktionäre bleiben letztendlich nur auf den Kosten und den Verlustbringern sitzen?

@Quecksilber-Ist das so?

F
0,75 Euro in FFM!!!

Wir sind auf Pennystockniveau.

Dann gute Nacht. Bin zu 1,10 heute raus.
@fishey

Na, so wie Du würde ich es nicht beschreiben.
Findus braucht dringend Kohle, deshalb wird die Done auf den Markt geschmissen. Offenbar hat man sich den letzten Kursen bei der AHAG (1,90 Euro) mehr versprochen. Heute werden massiv 5.000-Stück-Blöcke verkauft, schau Dir mal die Umsätze an. Das sind keine Privatanleger!
Und dann ist da noch das ganze AHAG-Findus-ic-Schnigge-Geflecht, da steigt eh keiner mehr durch und die können ihre Positionen hin und her schieben wie sie wollen.

Inwieweit das Done-Konzet wirklich taugt, das kann ich nicht beurteilen. Aber etwas "schwammig" scheint mir die Geschäftsidee schon zu sein.

Gruss
QS
Quecksilber,

du schreibst ja selber, daß die Sache etwas "schwammig" sei.
Gibts überhaupt jemanden, der da noch durchblickt, außer Baus und seinen Winkeladvokaten. Wenns in die Hose geht - welche Chancen haben denn wir Kleinaktionäre?

Happy Trading F
Hat den Anschein, als alles ganz gezielt von Herrn Baus inszeniert wurde.
also ich gebe euch allen zum teil recht. was ich nicht verstehe ist aber das der vorstand nun nicht mehr nur allein aus herrn baus besteht. da wurde per pressemitteilung der gesamte neue vorstand erst verkündet.

haben die denn kein rückgrat hier mal die machenschaften und privatengagements des herrn baus in frage zu stellen ? das ganze ist doch keine one-man-show ? oder unterstuetzen die den ganzen kram und halten noch brav die hand auf ?

kapier ich nicht ?!


socke_fassungslos_kursinfrankfurt_0,90Euro??trendabwärts
Aktuell 1,00 €, nach dem Tief bei 0,75 schon beachtlich!

DSCKlaus :(:(:(
hab mir heute mal die einladung zur hv durchgelesen. herr baus sollte mal darüber nachdenken, ob er nicht besser langsam mit dem zurückrudern beginnen sollte.

der wird doch bestimmt spätestens nach der hv mit klagen eingedeckt, die ihn auf sicht nicht mehr lächeln lassen.

gibt es hier schon überlegungen, sich zwecks finanzierung von klagen zusammenzuschließen?

ich bin einer derjenigen, der nach wiederaufnahme des ahag-handels nach den vorliegenden infos zum "mc-donalds deal" gekauft hat. die infos waren definitiv falsch bzw. unvollständig.

hoke@gmx.ch

gruß
hoke
1,10 € in Frankfurt.

Die Teilnahme an der HV wird wohl zur Pflicht !
(Natürlich nur für die, die noch Aktien halten)

Das wird sicher nicht einfach für Herrn Baus&Co.

DSCKlaus
Hallo Hoke,
habe Deine Idee aufgegriffen,
bitte beachtet deshalb auch den Thread im Vörbörslichen Bereich : Interessenbündelung vörbörslicher Anleger.
(Ich kann leider keinen Link erstellen)

DSCKlaus
Hallo socke99,

wenn du die Einladung zur HV durchgelesen hast findest du auf Seite#3 das die Done projekt für 1,434 Mio. Euro an die Done Done Technology GmbH veräußert wurde! Das heißt doch nur die GmbH dominiert über die AG und das ist absolut pervers!:eek: Wenn du die 1,434Mio. Euro durch die gezeichnete Aktien teilst von 9.255.528 Stück dann kommt ein vernichtender Wert von 0,12 Euro heraus! Wenn du noch die andere Teile der Holding zusammen rechnest kommt man auf ca. 0,20 Euro!!! Da Done Project AG ein Cash-burner ist würden mich Kurse um die 20 Cent nicht wundern. Was nützt die jetzige Kapitalrücklagen, wenn ständig Cash-burning betrieben wird! Der Kurs von 0,75Euro war kein Zufall, andere Anleger und die Findus können auch rechnen!;)

Fazit: Das Imperium um Herr Baus ist am Ende!

MfG Albatossa
Vielen Dank,
aber beide Links meinte ich nicht !!!
Sondern :
Interessenbündelung vorbörslicher Anleger !

DSCKlaus
Hallo Albatossa, Hallo Socke99,

Zitat aus VWD

"Den kräftigen Kurseinbruch bei Metabox von fast 50 Prozent führte
das Unternehmen auf eine Falschmeldung im Internet zurück. Ein Manager sei
festgenommen worden und die Deutsche Börse werde in einer Eilsitzung am
Wochenende über den Ausschluss vom Neuen Markt entscheiden.

Das Unternehmen erklärte in einer Ad-hoc-Mitteilung am späten Nachmittag,
dass es sich um frei erfundene Gerüchte handele. Die Aktie schloss mit einem
Minus von 8,1 Prozent auf 0,57 EUR".

Anscheinend solltet ihr die Einladung mal genauer durchlesen
und nicht so einen Mist verbreiten. Übrigens werden auch
Falschaussagen im Internet strafrechtlich geahndet. Nur so
am Rande.

Zu Done
Ich verweise hier nur auf den geplanten Gewinnabführungs-
vertrag und den Umbau zu einer Holding.

Eine Holding hat den Vorteil, daß im Falle einer Insolvenz
die GmbH´s und damit die Arbeitsplätze erhalten bleiben können.
Die übernahme weiterer Gesellschaften ist einfacher und der
Verkauf einzelner Teile ebenfalls.

Natürlich ist es richtig auf der HV eine Klarstellung zu
verschiedenen Sachverhalten zu bekommen und falls notwendig
weitere Schritte einzuleiten. Aber Findus
als eine weitsichtige Gesellschaft zu bezeichnen, na ja!
Ich denke eher hier wird ohne Rücksicht auf Verluste verkauft.
Habt ihr eigentlich mal überlegt, daß Findus und andere
VC-Geber bei Done etc. zum Nennwert eingestiegen sind.

Welche Assets hat eigentlich noch die AHAG? Richtig Findus.
Doch die notieren leider weit unter ihrem inneren Wert.
Also versucht man mit allen Mitteln einen positiven Cash-flow
zu erreichen. Hierzu bietet sich die Auflösung der stillen
Reserven an. Also Verkauf der Done Aktien.

Also erst überlegen und dann posten und nicht nur draufschlagen.


In diesem Sinne


Gruß Comedy:)
An alle!!!

Welche Fragen wollen wir auf der HV stellen?

An Albatossa und Socke 99
natürlich habt ihr Recht nicht alles zu schlucken und
kritisch zu hinterfragen, aber bitte sachlich ausgewogen.
Das mit dem Mist nehme ich an dieser Stelle zurück okay:)?

Also die Fragen

*Wieviele Aktien hält der Vorstand / Aufsichtsrat im Einzelnen?
(Wollen doch mal sehen wer hier nachgekauft hat)
*Aktuelle Zahlen zum Beteiligungsbereich in diesem Halbjahr
*Welche Anteile hält die Done AG an den einzelnen Gesellschaften?
*Gibt es Gewinnabführungsverträge für die Teilgesellschaften
*Wurde die versprochene KE von den Großinvestoren gezeichnet.
*Einzelbstimmung für jedes Vorstandsmitglied und Aufsichtsratmitglied
*Eventuell Vorschlag für einen Kleinaktionärsvertreter im Aufsichtsrat
*Vorschläge für eine professionelle IR/PR
*Erläuterung der neuen / geplanten Holdingstruktur

Weitere Fragen / Anregungen willkommen.


Gruß Comedy:)
Auch wenn Findus vermeintlich günstig zum Nennwert eingestiegen ist, dürfte denen mittlerweile der "Arsch auf Grundeis" gehen. Auch wenn die Aktien nennwertlos sind, ergibt sich doch pro Stück ein rechenerischer Anteil am Grundkapital von 1 Euro. Und da ist der Kurs am Freitag zum ersten mal drunter gegangen, d. h. spätestens ab einem Kurs < 1 Euro macht Findus definitiv Verlust.

Habe mich mit Findus nicht näher beschäftigt. Weiß jemand, wieviele Stücke Done die im Portfolio haben/hatten?

Gruß
Beefeater
Das stimmt nicht ganz. Es gab seit der Emission einen Splitt bei DONE, so dass Findus selbst unter 1 EURO im Plus sein dürfte.
Hallo Comedy,

du hast vollkommen Recht mit der Holdingstruktur! Was mir nicht gefällt zu welchen Preis hier intern mit den Werten geschachert wird! Nur wer hält die 91000 Euro der Done Technology GmbH? Ist dieser kleine Anteil wohlmöglich bestimment über alle andere Anteile?

Was mir am meisten stört ist die Ausdruckweise von Herrn Baus:" Die DONE Technology GmbH ist keine abhängige Aktiengesellschaft. Daher besteht keine Berichtspflicht nach Para. 312 AktG, ganz unabhängig davon, ob in ihr das IT-Geschäft der Done Gruppe geführt wird oder nicht. Die Gesellschaft ist ebenfalls keine abhängige Gesellschaft. Auch diese hat daher keinen Bericht nach Para. 312 AktG zu erstellen. Auch dieses ist unabhängig davon der Fall, über welche Gesellschaft sie ihr IT-Geschäft betreibt."

Irgendwie hat dieser Wirschaftskrimi der Done Project AG verdammte Ähnlichkeit mit dem Politkrimi nach Macht, Geld, Gier und Intrigen eines US Presidenten Richard Nixon und seinem Helfer Jeff Mitchel.

MfG Albatossa
Hallo Albatossa,

die Art wie auf die Gegenanträge geantwortet wurde gefällt
mir auch nicht sonderlich. Ich habe heute bei Done auf
den AB gesprochen und werde auf jeden Fall, wie
von Done angeboten, eine Abschrift der in der
Einladung genannten Dokumente verlangen.

Die 91000 Euro gehen in den über 1,4 Mio auf. Die Differenz
zu den 25000 Euro dürfte begründet in der Kapitalstruktur
der anderen Töchter im IT Bereich liegen.

Übrigens ist die verschickte Einladung mit Tagesordnung
eigentlich das offiziell verbindliche Dokument? Ich habe
da so eine Idee.

Ich werde auf der HV auf jeden Fall den Vergleich mit einem
anderen HV-Vorstand heranziehen, der auch erst jetzt kapiert,
daß er nicht über den Dingen schwebt. Der Kurs liegt allerdings
mittlerweile bei ca. 2,4 Euro. Ich denke du weißt welche
Gesellschaft ich meine;)

Gruß Comedy:)
@comedy:

was soll denn immer diese drohung mit der strafverfolgung von falschaussagen im internet ? ich bin bestimmt nicht schuld am aktienverlauf der done project ag (gott bewahre, da sind wohl andere schuld!), bzw. habe vorsätzlich falschmeldungen publiziert die etwas solches bewirkt haben.

ich habe lediglich meine meinung und informationen den lesern dieser rubrik kund getan. so ist dieses board auch zu verstehen (oder liebe moderatoren ?)

also bitte, dein vergleich zielt mehr auf generell öffentlich publizistische und offensive attacken auf eine gesellschaft mit vorsaetzlichen falschmeldungen.

ich denke jeder der in solchen boards wie diesem liest, weiss wie er aussagen gewichten muss und diese nicht mit solchen eben genannten falschmeldungen vergleichbar sind.

also -> be cool !

socke
@ VC Analyst

Verstehe Deine Argumentation leider nicht. Wenn ich mich zu x % am Grundkapital eines Unternehmens beteilige, ist es völlig wurscht, wieviele Splits es danach gibt: Ich bin dann immer noch zu x % am Grundkapital des Unternehmens beteiligt. Und wenn ich je Euro Grundkapital, an dem ich mich beteiligt habe, einen Euro gezahlt habe, ist das nach beliebig vielen Splits immer noch so. Wie hoch der Nennwert oder der rechnerische Anteil am Grundkapital einer Aktie ist, ist doch unerheblich. Mittlerweile verbrieft die Aktie aufgrund des Splits einen rechnerischen Anteil von exakt einem Euro am Grundkapital, was die ganze Sache sogar vereinfacht: Notiert sie beispielsweise bei 75 Cents, habe ich, Split hin oder her, 25 % Verlust gemacht, wenn ich vorher 1 Euro dafür bezahlt habe.

Gruß
Beefeater
@ VC Analyst

Nachtrag:

Meine Argumentation stimmt natürlich nur, wenn es tatsächlich einen Split gab. Bei Done bin ich mir da gar nicht so sicher. M. E. hatten wir da nur eine Kapitalerhöhung. Wenn es tatsächlich so wäre, dann würde der ursprüngliche Anteil am Grundkapital natürlich verwässert werden. Das müßte bei der Berechnung berücksichtigt werden. Dann könntest Du auch mit Deiner Aussage recht haben, daß Findus auch bei Kursen unter 1 Euro noch im Gewinn ist.

Gruß
Beefeater
@Beefeater:

Es gab 4:1 Gratisaktien durch eine KE aus Gesellschafts-
mitteln, wenn ich mich recht erinnere. Sollte Findus oder
wer immer damals zum Nennwert (€ 1,-) investiert haben,
hätten sie - vorausgesetzt sie nahmen an weiteren KE nicht
teil - einen Einstandskurs von € 0,20 und somit noch Gewinn.


Bye, Q
OK, wenn`s `ne Kapitalerhöhung gab und nicht nur ein Split, stimme ich der Argumentation zu.

Bleibt die Frage, auf wieviel Stücken Done die Findus noch sitzt.

Gruß
Beefeater
Aus der "Welt" vom 11.08.01

"DAS JÜNGSTE GERÜCHT

Erst kürzlich gab die Aktie von Done Project ihr Börsendebut. Seitdem geht es mit dem Kurs jedoch bergab. gerüchten zufolge soll es auf der Ende August stattfindenden Hauptversammlung der IT-Gesellschaft hoch hergehen. Dafür würde eine Reihe von Gegenanträgen sorgen, in denen unter anderem vorgeschlagen wird, die Entlastung der Mitglieder des Vorstands zu verweigern. Anlass dazu gäbe ein Project, das Done für die Fastfood Kette McDonald´s abwickelt. Dank dieses lukrativen Geschäfts soll es dem Unternehmen gelungen sein, die letzte Kapitalerhöhung leicht über die Bühne zu bringen. Nun wird Firmenchef Franz-Josef Baus nachgesagt, diesen Bereich als Privatangelegenheit zu behandeln und von done abzuspalten. Deshalb vermuteten die Aktionäre, von ihm an der Nase herumgeführt worden zu sein."
Vorschlag :
Vielleicht sollten wir die Kritikpunkte bis zur HV aussetzen, sind ja hinlänglich bekannt!
Könnte auch dem Kurs nicht schaden !

DSCKlaus
hallo Aktioner
habe alle verkauft!
mitarbeiter sollen grössere stückzahlen
verkauft haben
grus lupos
Hallo lupos1,

was ist in dir gefahren? Sind 1 Euro nicht Kaufkurse!:D

Gruß Albatossa
@lupos:

dann waren von den 18000 Stk. heute in FFM also 10.000 von
Dir, oder lag Dein Anteil heute vor dem Verkauf schon nicht
mehr bei 0,111% des Grundkapitals ?


#39 von lupos1 28.05.01 16:36:45 3608650

"hallo Qnibert
zur zeit sind es ca.0,111%
grus lupos "


Bye, Q
Ich glaub, der Baus hat die Lawine losgetreten:D. Bis zur HV hat außer ihm keiner mehr Aktien, bzw nur seine Blockflöten und Seilschaften.

F
na das ist ja ehrlich, respekt.
deckt sich nur leider nicht mit den ausführungsanzeigen im stockinformer bei w: o
1,02€ wurden heute an keiner Börse festgestellt. Glaube Dir aber trotzdem, dass Du draußen bist. Eine gute Entscheidung!
Hallo Comedy,

gib mir wenigstens den ersten Buchstaben! Ich komme einfach nicht darauf,;)

MfG Albatossa
Ich geb Dir den dritten : . . r. .

Hoffe ich habe nicht zuviel verraten!

DSCKlaus :):):)
Hallo dscKlaus,

komme trotzdem nicht drauf! Rätselraten ist doch nicht so einfach!

Vielleicht kann mir einer noch sagen wo die notiert sind?

MfG Albatossa
Hallo Albatossa!

Ist am NM notiert. Letzter Buchstabe ist ein "s".

Einfach schön so ein Rätsel ;)
Hallo VC Analyst,

jetzt habe ich es! War zum Glück niemals dort investiert und habe die Story wirklich nur sehr beiläufig mitbekommen! Werde mir jetzt diesen threat etwas genauer anschauen. Danke für den Tip!;)

MfG Albatossa
Jungs ihr seid Klasse,

euren Humor habt ihr nicht verloren. Ich hoffe ihr habt nicht
alle Stücke vorher verkauft, denn dann würden wir uns ja nicht
auf der HV sehen. Wäre schade.

Na ja sicherheitshalber habe ich eine Gästekarte bestellt,
so für alle Fälle.

Hallo Albatossa
mit der Story konntest du sehr viel Geld machen. Dies war auch der
Grund für viele (bei mir auch) in den vorbörslichen Bereich
einzusteigen. Leider muß man auch irgendwann die Reissleine
ziehen.

Gruß Comedy:)
@Comedy &Hoke

Wie hieß dieser kleine Laden in Berlin, den Hoke kaufen wollte? (Wegen dem Türsteher)

Vielleicht finden wir ja was passendes in Wietmarschen!

_ i _
_ _ _ n


DSCKlaus :):):) + für Hoke : :kiss:
Dieses Rätsel können nur Insider lösen !

Aber was macht Done ?
Gerade mal 600 Stück gehandelt, läßt der Druck nach?
Müßen vielleicht sogar noch welche kaufen?
Es bleibt spannend.

DSCKlaus
Der geringe Umsatz könnte auch auf eine hohe Hv-präsenz hinweisen. Denn die Aktien, die zur Hv angemeldet werden, bleiben ja bis Ende der Veranstaltung gesperrt.

Grüße
Meine Aktien sind noch nicht gesperrt!

Frankfurt : 1,10 € = + 11 Cent = + 11,11 %

Schnapszahlen oder Schnapsidee ?

oder gar ein Signal?

DSCKlaus
Ja ein Singnal Klaus. Folgt uns, alle, verkauft alle anderen Aktien. Kauft nur noch Done. Fragt nicht mehr Eure Frauen, kürzt Ihr das Haushaltsgeld, spart an allen Ecken und Kanten um Done-Aktien bei diesem Kursniveau zu kaufen. So eine Chance kommt nur alle 500 Jahre.
Done=leverageultrastronglongtermbuy


Nachkaufen

P.S. Sag mal Klaus wofür steht eigentlich dsc? Sportverein oder ähnliches? Hast Du dafür Geld bekommen?
Im Gegenteil,
dieser Verein kostet Zeit, Geld und Nerven! (wie Done)
Aber er liegt mir halt am Herzen.
DSC Hanseat von 1899 eV
Dulsberger Sport Club
Sehr kleiner Hamburger Stadtteilverein mit unter 100 Mitglieder aber grosser Tradition.
Ich bin 2.Vorstand und das Sponsoring wäre recht günstig.
(im Vergleich)

DSCKlaus :):):)
ich hab sowieso nicht verstanden wieso der ausstieg von findus nicht eher als positiv interpretiert wurde...
Meintest Du Findus oder Lupos???
Frankfurt 1,20€
Xetra 1,35 €

DSCKlaus :):):)
Kann man bei 10550 gahandelten Stücken in Frankfurt von einem relevanten Umsatz spreche?
Ich denke nicht. Vielmehr spricht es dafür, was dieses Papier z. Zt. ist, eine Zockeraktie.:D
#24 von lupos1 31.03.01 12:52:18 3214344
done kommt
ich glaube die zittrigen hände sind weg
es wird zeit für die profis
gruss lupos


:rolleyes:
Hihi
allerdings würde es mich nicht wundern wemm Lupos anders handeln würde als er schreibt !
Das Volumen ist aber so klein nicht : 16.000 bzw 18.000
bisher.

DSCKlaus
#77 von lupos1 17.04.01 19:23:43 3322618
nachricht von mc.
heute mail bekommen

grus lupos

#78 von Hoke 17.04.01 21:02:42 3323373
hallo lupos,

da deine postings ja nachweislich immer für einen folgenden kurs (preis)rückgang taugen, kannste vielleicht bitte ausnahmsweise mal was inhaltlich nachvollziehbares (hier den inhalt deiner empfangenen mail) posten?

danke



#79 von lupos1 18.04.01 20:32:11 3333310
hallo hock
selber arbeiten
und denken
grus lupos


:rolleyes:
#98 von lupos1 24.04.01 18:48:23 3378696
hallo bommel
nachkaufen dann steigt
der kurs und du bist
im gewinn.
man muss immer kaufen
wen die kurse unten sind
grus lupos


:rolleyes:
gruß an lupos ;)
Vielleicht liegts ja daran dass Done profitabel arbeitet,
done4u mit McDonalds, Bertelsmann, KarstadtQuelle, Consors usw. sehr eng zusammenarbeitet.
Ich hoffe ich kriegs zeitlich doch noch hin zur HV zu gehen.
Grad in Frankfurt 381 Stück zu 1,21 = - 10,4%. Nur schlappe Zock`s bis zur HV und danach gute Nacht :D.
Sorry, aber die Bewertung ist doch absolut lächerlich :
geplanter Umsatz ca. 16,5 Mil. €
Aktien ca. 9,3 Mill. Kurs ca. 1,20 € = 11,6 Mil.€
Bei allem drohendem Ärger, sollte es ein Schnäppchen sein!?

HVTourist
Die done hat zu ihrer HV ähnlich viele Gegenanträge wie die Telekom bekommen. Anders als bei eben dieser werden aber mit Herrn Karl-Walter Freitag und Karsten Trippel zwei äusserst versierte Kämpfernaturen auf der HV erscheinen. Ich hoffe Ihr wisst was Euch auf der HV bevorsteht...

Ich lasse mir so etwas jedenfalls nicht entgehen und bin selbstverständlich anwesend.


Beste Grüße, Philipp Steinhauer
philippsteinhauer@yahoo.de
Hallo Leute,

an dieser Stelle vielen Dank an Fr. Egbers. Nach meiner
Anfrage waren doch innerhalb von zwei Tagen wie in der
Einladung versprochen die gesammelten Werke vom
Abschluß 99 bis zur Begründung für die Übertragung des
operativen Geschäfts von der Done AG auf die Done
Tech GmbH.

Auch, wie bereits von mir vermutet, steht die weitere
KE von 25000 auf 91000 Euro im Zusammenhang mit der
Einbringung der anderen Gesellschaften.

Ich werde die Unterlagen auf jeden Fall zur HV mitbringen.

Gruß Comedy:)
An alle Done-Aktionäre die nicht zur HV am 29.08. kommen können (oder sich das zynische Vorstandsblabalbla das die eigenen Fehler auf alle Anderen/Umstände/Märkte etc. verschiebt einfach nicht anhören wollen)

Bin seit Anfang 2000 Done Aktionär/Geschädigter mit ca. 50.000 Aktien. Ich unterstütze die Gegenanträge und befürchte daß bei Done ein weiteres Mal in bester AHAG/Torsten Geson Manier ein eher mattes Unternehmen mit einer Story (Mc Donald`s/Bertelsmann...)"aufpoliert" wurde um uns Anlegern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Dieser Betrug hat ja schon mehrfach funktioniert (Metabox, Maddox, Spütz, Evalis, Beuttenmüller, Wild Projects......)

Dieses Mal haben wir es jedoch offensichtlich (hoffentlich) mit einem etwas wirtschaftlich potenterem Unternehmen zu tun welches, die eingenommenen Millionen nicht sinnlos (oder Sinn-gebunden für den aufwendigen Lebensstil des Vorstandes) verpulvert hat.

Es besteht noch Hoffnung auf der HV das Ruder herumzureißen, d a f ü r z ä h l t j e d e S t i m m e ! ! !

Habe bereits ca. 72.000 Aktienstimmrechte und würde mich freuen auch Eurer Stimme auf der HV Gehör zu verschaffen.

Kontakt bitte unter sailor0022@hotmail.com
Hallo Leute,

dieser Artikel im akuellem Spiegel paßt auch hier so richtig hinein!

Gruß Albatossa

Hallo Leute,

der heute erschienene Aktionärsbrief ist sehr interessant.
Also MC Deal läuft nicht wie geplant. Andere Beteiligungen
wohl ganz okay.

IT- Bereich ist die Cash-Cow, wie öfter von mir
hingewiesen (kein Eigenlob sondern für einige
Unverbesserliche).

Also Kurs düfte nach unten gesichert sein. Nach weiteren,
hoffentlich positiven Meldungen weiteres Kurspotential
bis vielleicht 2,5 Euro (Vergleiche mit IT-Mitbewerbern)

Gruß Comedy:)

P.S. Bis nächste Woche auf der HV
Aktionärsbrief vom 23.08.2001



Liebe Aktionäre,

Wir sehen uns mit diesem Aktionärsbrief in der Pflicht, unsere Aktionäre bereits vor der Hauptversammlung über den aktuellen Status der Gesellschaft umfangreich zu informieren.

Die DONE Project AG ist ein junges und sehr dynamisch gewachsenes Unternehmen, das nunmehr seit über 2 Jahren besteht. Es gliedert sich in zwei Unternehmensteile:

· IT-Bereich: IT Service & Solutions der DONE Technology
· Beteiligungsbereich: E-Commerce-Beteiligungen und -Produkte



IT-BEREICH

Wie bereits in der Pressemitteilung vom 08.08.01 veröffentlicht, schreibt der IT-Bereich Service & Solutions seit Anfang des Jahres schwarze Zahlen. Ein Tatbestand, der in der heutigen Zeit für Unternehmen in der IT-Branche nicht selbstverständlich ist. Das Halbjahresergebnis beläuft sich auf TDM 850 (vor Steuern, Abschreibungen und Holdingumlage) bei einem Umsatz von über 14 Mio. DM. In diesem Bereich sind mittlerweile über 220 Mitarbeiter tätig. Entgegen dem allgemeinen IT-Branchentrend bei Großunternehmen, Mitarbeiter freizusetzen, konnte das IT-Geschäft bei der DONE Project AG ausgebaut werden. Unter dem Aspekt, daß durch das Zusammenwachsen der einzelnen Standorte zu einer zentralen Einheit nicht unerheblich Managementkapazitäten gebunden waren, ist die Geschäftsführung mit dem Ergebnis in den ersten sechs Monaten zufrieden. Der Prozeß soll Ende des Jahres vollkommen abgeschlossen sein und hat einen weiteren Meilenstein mit Verschmelzung der einzelnen Unternehmen zu einer Gesellschaft:

DONE Technology GmbH als 100 % Tochtergesellschaft der DONE Project AG.

Durch die Verschmelzung werden die positiven Effekte einer einheitlichen Führung des IT-Bereiches, ein einheitlicher Marktauftritt gegenüber Kunden und mögliche Kostenreduzierungen im administrativen Bereich zusammengefaßt.

Dabei legt die DONE Project AG in diesem Jahr besonderen Wert auf Ergebniswachstum und Steigerung der Ertragskraft. Eine bisher gute Mitarbeiterauslastung im ersten Halbajhr 2001 unterstreicht diesen Ansatz. Zielstrebig bewegt sich die Gesellschaft auf eine 10 %ige Umsatzrendite (EBITDA-Marge) hin.

Der vorläufige Umsatz im ersten Halbjahr beträgt: 14,5 Mio DM Vorläufiges Ergebnis (s.o.): 0,85 Mio DM



BETEILIGUNGSBEREICH: E-COMMERCE-BETEILIGUNGEN UND PRODUKTE

DONE 4 U AG

Mit der DONE 4 U setzt die DONE Project AG ein Gemeinschaftsprojekt mit McDonalds Inc. Deutschland um. Einziger Geschäftszweck der DONE 4 U AG ist die Umsetzung dieses Projektes, basierend auf einem 160-seitigen Vertrag zwischen der DONE 4 U AG und McDonalds Inc. Deutschland, der aus nachvollziehbaren Gründen von McDonalds einer Vertraulichkeitsvereinbarung unterliegt.
Die Umsetzung des Vertrages spiegelt sich im Konzept "www.mcdonaldshappybirthday.de" wider, bei dem der Leistungsanteil von McDonald`s die kostenlose Bewerbung der Internetadresse ist und die DONE 4 U AG das Recht hat, die Vermarktung der generierten Adressen in einer mit McDonald`s abgestimmten Form mit sogenannten Geschenkepartner durchzuführen. Bei erfolgreichem Verlauf in Deutschland ist eine internationale Umsetzung vorgesehen, zumal das Konzept bei Vorstellung gegenüber dem amerikanischen Mutterkonzern auf großes Interesse stieß.
Der Vertrag zwischen der DONE 4 U AG und McDonald`s beruht im wesentlichen auf der Einbringung einer zum Patent angemeldeten Idee in die DONE 4 U AG. Diese Idee war geistiges Eigentum vom Vorstandsvorsitzenden der DONE Project AG Herrn Baus. Durch den Aufsichtsrat wurde Herrn Baus in seinem Arbeitsvertrag bei Gründung der DONE Project AG gestattet, auch weiterhin für andere Unternehmen als Geschäftsführer bzw. als Vorstand tätig zu sein. Es wäre damit rechtlich auch möglich gewesen, diese Idee von Herrn Baus komplett zum Beispiel in das wesentlich größere Unternehmen Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH (www. wietmarscher de.) einfließen zu lassen und damit die Aktionäre der DONE Project AG vollständig von diesem Geschäftsmodell auszuschließen. Die operative Umsetzung des Projektes bis zur Vertragsunterzeichnung wurde allein von Herrn Baus durchgeführt.
Somit hat Herr Baus der Gesellschaft DONE Project AG und deren Aktionären die Möglichkeit gegeben, an diesem Projekt zu partizipieren. Der Aufsichtsrat der DONE Project AG hat zusätzlich zu der vorher geschilderten rechtlichen Position einen Beschluss gefasst, der die Abwicklung des Projektes fordert, wie dies auch unter fremden Dritten geschehen wäre. Hierzu gehört auch, dass Herr Baus für seine Anteile an der DONE 4 U AG persönlich das Vorfinanzierungsrisiko des Konzeptes trägt.

Das Konzept hatte sein Roll-Out Mitte dieses Jahres und wurde erstmals noch mit relativ geringen Mitteln bundesweit beworben. Bis heute konnten etwa 200.000 Registrierungen verzeichnet werden. Die Registrierungen sind für das Jahr 2001 derzeit unter Plan. Unabhängig davon, wären viele andere E-Commerce-Unternehmen heute mehr als zufrieden, nach so kurzer Zeit diese Anzahl von qualifizierten Registrierungen vorweisen zu können.

McDonald`s beabsichtigt, im 4.Quartal 2001 eine wesentlich stärkere Werbekampagne durchzuführen, so dass eine erhöhte Registrierungsanzahl bis Ende 2001 noch erreicht werden könnte. Unter anderem wird zur Zeit zwischen McDonald`s und der DONE 4 U AG geprüft, ob es aus wirtschaftlichen Gründen nicht sinnvoller ist, die Bewerbung des Konzeptes innerhalb der McDonald`s eigenen Homepage "www.McDonalds.de" mit einem 50%-igen Anteil zu integrieren und damit den wesentlich größeren Werbetopf der McDonald`s eigenen Homepage mit nutzen zu können sowie die Hunderttausende von Besuchern dieser Web-Page kurzfristig ebenfalls zu erfassen.

Eine intensive Bewerbung des Konzeptes sowohl im online-, offline als auch in Funk und Fernsehen ist nach derzeitigen Stand in intensiver Form für das 4. Quartal 2001 geplant.

Die durch DONE 4 U AG geplante Vermarktung zeigt bisher nicht den erhofften wirtschaftlichen Erfolg, was sich jedoch kurzfristig ändern kann, da auf die vorhandenen User jederzeit zurückgegriffen werden kann. Die Probleme, die bei der Vermarktung aufgetreten sind, liegen im wesentlichen in folgenden Punkten:

1. Insolvenzanträge bei Geschenkepartnern (LION CC, YouSmile.de)

2. Rückzug aus dem deutschen Markt (z. B. Planet Internet, die Tochter der niederländischen, Telekommunikationsgesellschaft KPN oder auch die Internetbank First E)

3. Komplizierte Registriervorgänge bei Consors, American Express oder Debitel

4. Rückgang der Werbebudgets und Preise für Marketingmaßnahmen im Internet

Alle diese Probleme wurden erkannt und werden kurzfristig durch die Integration von neuen Techniken bzw. durch die Gewinnung von neuen Geschenkepartnern abgestellt. Ein Beispiel hierfür ist die Firma Quelle, die Anfang September erstmalig als Geschenkepartner mit einem vollständig neuen Konzept teilnehmen wird. Auch Verträge mit anderen namhaften deutschen Unternehmen stehen kurz vor dem Abschluss. Es wird damit gerechnet, dass eine ertragreiche Umsetzung im Jahre 2002 erreicht und für das Jahr 2001 zumindest mit einem ausgeglichenen Ergebnis gerechnet wird.



WebLloyd AG

Die WebLloyd AG kann im ersten Halbjahr Vertriebserfolge vermelden. Das Geschäft mit bestehenden Kunden verläuft steigend. Gespräche mit Versicherungsunternehmen, die Interesse an der Software "e-gate" haben, verlaufen ebenfalls positiv. Aufgrund des abgesagten IPO bei der AHAG mußte die Gesellschaft mit einem reduzierten Budget arbeiten. Dennoch konnte sich die Gesellschaft auf der Branchenmesse DKM in Dortmund erfolgreich präsentieren. Viele Besucher lobten den professionellen Auftritt der Gesellschaft und bescheinigten, daß der Ansatz von "e-gate" als Software für das Versicherungsbelegschaftsgeschäft außerordentlich fortschrittlich ist.

Der Vorstand der Gesellschaft, Herr Gedaschko, ist überzeugt davon, daß die Gesellschaft bis Ende des Jahres profitabel wird. Dies wäre in der Kürze des Bestehens der WebLloyd AG ein großer Erfolg.



Base System GmbH

Nach einer leichten Verzögerung von 2-3 Monaten wurde die Variant Image Technologie der Base System GmbH mit ihrem englischen Kooperationspartner PLANIT erfolgreich in das Wohnportal der BBC (Fernsehsender) gestartet. Dem Endverbraucher wird hiermit ermöglicht die Harmonie von Farben, Tapeten usw. in einer Raumsituation fotorealistisch zu entwerfen. Im BBC-Portal wie hierzu für die Technologie der Base System GmbH wie folgt geworben:

"Try out your ideas before you take to your walls,floors and furnishings. You could save lots of time and money by making any decorating disasters here first"
http://www.goodhomes.beeb.com/design_room/welcome/index.html

Zur Zeit erzeugen die Map-Server der BASE System mtl. über 60.000 Bilder mit steigender Tendenz.
Alle Partner in diesem Projekt zeigen sich außerordentlich erfreut über diese Entwicklung.
Gespräche zur Umsetzung dieser Technologie in weiteren Wohnportalen werden z.Zt. geführt. Dies bedeutet weitere Aufträge und das Durchsetzen der Technologie im Markt, so daß auch hier bis Jahresende mit der Profitabilität gerechnet wird.



Webucate AG

Zum Zeitpunkt des Erstellens des Aktionärsbriefes lag kein Zwischenbericht der Gesellschaft vor. Zur Zeit werden Investoren für eine neue Finanzierungsrunde gesucht. Die Beteiligung der DONE Project AG beläuft sich DM 100.000,--.



PCI AG

Bei der Beteiligung an der PCI AG handelt es sich um ein Finanzinvestment. Die PCI AG ist wiederum beteiligt an der Gesellschaft "shop-easy". Die Entwicklungen in der Gesellschaft der shop easy werden als positiv geschildert. Gespräche mit einem ausländischen Finanzinvestor werden zur Zeit geführt.





Liebe Aktionäre,

es wird bei allen Beteiligungen angestrebt bis Ende 2001 profitabel zu arbeiten. Die Profitabilität steht im absoluten Vordergrund des jetzigen Handelns der DONE Project AG.

Die Aktien der DONE Project AG befinden sich auf stürmischer See.
Der derzeitige Kursverlauf im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse - trotz Stabilisierung in den letzten Tagen - spiegelt aus unserer Sicht nicht den tatsächlichen Wert und die wahre Leistungsfähigkeit der DONE Project AG wider.

Bei einem Aktienkurs von 1 € und 9 Mio. € Stammkapital, ist allein der IT-Bereich der DONE Project AG mit einem Umsatz von über 30 Mio. DM, einer stetig wachsenden und geplanten Umsatzrendite auf annähernd 10% u. E. ein Mehrfaches der aktuellen Börsenbewertung wert. Anfragen von Wettbewerbern untermauern dies.

Nach Ansicht des Vorstandes der DONE Project AG, der die Platzierung im Freiverkehr nur als Zwischenlösung vor einer Umplatzierung an den geregelten Markt angestrebt hat, mit dem wesentlichen Beweggrund, sich kurzfristig von dem "unsicheren" vorbörslichen Handel zu entfernen, resultiert die Kursentwicklung aus der Tatsache, dass größere Verkäufe aus einer verunsicherten Anlegerschaft auf eine geringe Nachfrage in einem insgesamt schwachen Börsenumfeld stießen.
Unabhängig davon gelang es selbst bei Einschaltung einer renommierten Presseagentur kaum, der DONE Project AG durch Presseartikel die notwendige Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Ein Wechsel vom vorbörslichen Bereich in den Freiverkehr ohne Kapitalmaßnahmen bei einem Unternehmen aus dem IT-Bereich ist zur Zeit keine "Story" für die schreibende Presse.
Der Vorstand der DONE Project AG arbeitet mit fester Überzeugung und zielgerichtet daran, durch aktive Unternehmenskommunikation und unternehmerischen Einsatz den Wert der Aktie mittelfristig zu erhöhen und auf ein anderes Kursniveau zu bringen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer Hauptversammlung am 29.08.01 und beantworten dort gern weitere Fragen.

Der Vorstand


grus lupos
Aktionärsbrief vom 23.08.2001



Liebe Aktionäre,

Wir sehen uns mit diesem Aktionärsbrief in der Pflicht, unsere Aktionäre bereits vor der Hauptversammlung über den aktuellen Status der Gesellschaft umfangreich zu informieren.

Die DONE Project AG ist ein junges und sehr dynamisch gewachsenes Unternehmen, das nunmehr seit über 2 Jahren besteht. Es gliedert sich in zwei Unternehmensteile:

· IT-Bereich: IT Service & Solutions der DONE Technology
· Beteiligungsbereich: E-Commerce-Beteiligungen und -Produkte



IT-BEREICH

Wie bereits in der Pressemitteilung vom 08.08.01 veröffentlicht, schreibt der IT-Bereich Service & Solutions seit Anfang des Jahres schwarze Zahlen. Ein Tatbestand, der in der heutigen Zeit für Unternehmen in der IT-Branche nicht selbstverständlich ist. Das Halbjahresergebnis beläuft sich auf TDM 850 (vor Steuern, Abschreibungen und Holdingumlage) bei einem Umsatz von über 14 Mio. DM. In diesem Bereich sind mittlerweile über 220 Mitarbeiter tätig. Entgegen dem allgemeinen IT-Branchentrend bei Großunternehmen, Mitarbeiter freizusetzen, konnte das IT-Geschäft bei der DONE Project AG ausgebaut werden. Unter dem Aspekt, daß durch das Zusammenwachsen der einzelnen Standorte zu einer zentralen Einheit nicht unerheblich Managementkapazitäten gebunden waren, ist die Geschäftsführung mit dem Ergebnis in den ersten sechs Monaten zufrieden. Der Prozeß soll Ende des Jahres vollkommen abgeschlossen sein und hat einen weiteren Meilenstein mit Verschmelzung der einzelnen Unternehmen zu einer Gesellschaft:

DONE Technology GmbH als 100 % Tochtergesellschaft der DONE Project AG.

Durch die Verschmelzung werden die positiven Effekte einer einheitlichen Führung des IT-Bereiches, ein einheitlicher Marktauftritt gegenüber Kunden und mögliche Kostenreduzierungen im administrativen Bereich zusammengefaßt.

Dabei legt die DONE Project AG in diesem Jahr besonderen Wert auf Ergebniswachstum und Steigerung der Ertragskraft. Eine bisher gute Mitarbeiterauslastung im ersten Halbajhr 2001 unterstreicht diesen Ansatz. Zielstrebig bewegt sich die Gesellschaft auf eine 10 %ige Umsatzrendite (EBITDA-Marge) hin.

Der vorläufige Umsatz im ersten Halbjahr beträgt: 14,5 Mio DM Vorläufiges Ergebnis (s.o.): 0,85 Mio DM



BETEILIGUNGSBEREICH: E-COMMERCE-BETEILIGUNGEN UND PRODUKTE

DONE 4 U AG

Mit der DONE 4 U setzt die DONE Project AG ein Gemeinschaftsprojekt mit McDonalds Inc. Deutschland um. Einziger Geschäftszweck der DONE 4 U AG ist die Umsetzung dieses Projektes, basierend auf einem 160-seitigen Vertrag zwischen der DONE 4 U AG und McDonalds Inc. Deutschland, der aus nachvollziehbaren Gründen von McDonalds einer Vertraulichkeitsvereinbarung unterliegt.
Die Umsetzung des Vertrages spiegelt sich im Konzept "www.mcdonaldshappybirthday.de" wider, bei dem der Leistungsanteil von McDonald`s die kostenlose Bewerbung der Internetadresse ist und die DONE 4 U AG das Recht hat, die Vermarktung der generierten Adressen in einer mit McDonald`s abgestimmten Form mit sogenannten Geschenkepartner durchzuführen. Bei erfolgreichem Verlauf in Deutschland ist eine internationale Umsetzung vorgesehen, zumal das Konzept bei Vorstellung gegenüber dem amerikanischen Mutterkonzern auf großes Interesse stieß.
Der Vertrag zwischen der DONE 4 U AG und McDonald`s beruht im wesentlichen auf der Einbringung einer zum Patent angemeldeten Idee in die DONE 4 U AG. Diese Idee war geistiges Eigentum vom Vorstandsvorsitzenden der DONE Project AG Herrn Baus. Durch den Aufsichtsrat wurde Herrn Baus in seinem Arbeitsvertrag bei Gründung der DONE Project AG gestattet, auch weiterhin für andere Unternehmen als Geschäftsführer bzw. als Vorstand tätig zu sein. Es wäre damit rechtlich auch möglich gewesen, diese Idee von Herrn Baus komplett zum Beispiel in das wesentlich größere Unternehmen Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH (www. wietmarscher de.) einfließen zu lassen und damit die Aktionäre der DONE Project AG vollständig von diesem Geschäftsmodell auszuschließen. Die operative Umsetzung des Projektes bis zur Vertragsunterzeichnung wurde allein von Herrn Baus durchgeführt.
Somit hat Herr Baus der Gesellschaft DONE Project AG und deren Aktionären die Möglichkeit gegeben, an diesem Projekt zu partizipieren. Der Aufsichtsrat der DONE Project AG hat zusätzlich zu der vorher geschilderten rechtlichen Position einen Beschluss gefasst, der die Abwicklung des Projektes fordert, wie dies auch unter fremden Dritten geschehen wäre. Hierzu gehört auch, dass Herr Baus für seine Anteile an der DONE 4 U AG persönlich das Vorfinanzierungsrisiko des Konzeptes trägt.

Das Konzept hatte sein Roll-Out Mitte dieses Jahres und wurde erstmals noch mit relativ geringen Mitteln bundesweit beworben. Bis heute konnten etwa 200.000 Registrierungen verzeichnet werden. Die Registrierungen sind für das Jahr 2001 derzeit unter Plan. Unabhängig davon, wären viele andere E-Commerce-Unternehmen heute mehr als zufrieden, nach so kurzer Zeit diese Anzahl von qualifizierten Registrierungen vorweisen zu können.

McDonald`s beabsichtigt, im 4.Quartal 2001 eine wesentlich stärkere Werbekampagne durchzuführen, so dass eine erhöhte Registrierungsanzahl bis Ende 2001 noch erreicht werden könnte. Unter anderem wird zur Zeit zwischen McDonald`s und der DONE 4 U AG geprüft, ob es aus wirtschaftlichen Gründen nicht sinnvoller ist, die Bewerbung des Konzeptes innerhalb der McDonald`s eigenen Homepage "www.McDonalds.de" mit einem 50%-igen Anteil zu integrieren und damit den wesentlich größeren Werbetopf der McDonald`s eigenen Homepage mit nutzen zu können sowie die Hunderttausende von Besuchern dieser Web-Page kurzfristig ebenfalls zu erfassen.

Eine intensive Bewerbung des Konzeptes sowohl im online-, offline als auch in Funk und Fernsehen ist nach derzeitigen Stand in intensiver Form für das 4. Quartal 2001 geplant.

Die durch DONE 4 U AG geplante Vermarktung zeigt bisher nicht den erhofften wirtschaftlichen Erfolg, was sich jedoch kurzfristig ändern kann, da auf die vorhandenen User jederzeit zurückgegriffen werden kann. Die Probleme, die bei der Vermarktung aufgetreten sind, liegen im wesentlichen in folgenden Punkten:

1. Insolvenzanträge bei Geschenkepartnern (LION CC, YouSmile.de)

2. Rückzug aus dem deutschen Markt (z. B. Planet Internet, die Tochter der niederländischen, Telekommunikationsgesellschaft KPN oder auch die Internetbank First E)

3. Komplizierte Registriervorgänge bei Consors, American Express oder Debitel

4. Rückgang der Werbebudgets und Preise für Marketingmaßnahmen im Internet

Alle diese Probleme wurden erkannt und werden kurzfristig durch die Integration von neuen Techniken bzw. durch die Gewinnung von neuen Geschenkepartnern abgestellt. Ein Beispiel hierfür ist die Firma Quelle, die Anfang September erstmalig als Geschenkepartner mit einem vollständig neuen Konzept teilnehmen wird. Auch Verträge mit anderen namhaften deutschen Unternehmen stehen kurz vor dem Abschluss. Es wird damit gerechnet, dass eine ertragreiche Umsetzung im Jahre 2002 erreicht und für das Jahr 2001 zumindest mit einem ausgeglichenen Ergebnis gerechnet wird.



WebLloyd AG

Die WebLloyd AG kann im ersten Halbjahr Vertriebserfolge vermelden. Das Geschäft mit bestehenden Kunden verläuft steigend. Gespräche mit Versicherungsunternehmen, die Interesse an der Software "e-gate" haben, verlaufen ebenfalls positiv. Aufgrund des abgesagten IPO bei der AHAG mußte die Gesellschaft mit einem reduzierten Budget arbeiten. Dennoch konnte sich die Gesellschaft auf der Branchenmesse DKM in Dortmund erfolgreich präsentieren. Viele Besucher lobten den professionellen Auftritt der Gesellschaft und bescheinigten, daß der Ansatz von "e-gate" als Software für das Versicherungsbelegschaftsgeschäft außerordentlich fortschrittlich ist.

Der Vorstand der Gesellschaft, Herr Gedaschko, ist überzeugt davon, daß die Gesellschaft bis Ende des Jahres profitabel wird. Dies wäre in der Kürze des Bestehens der WebLloyd AG ein großer Erfolg.



Base System GmbH

Nach einer leichten Verzögerung von 2-3 Monaten wurde die Variant Image Technologie der Base System GmbH mit ihrem englischen Kooperationspartner PLANIT erfolgreich in das Wohnportal der BBC (Fernsehsender) gestartet. Dem Endverbraucher wird hiermit ermöglicht die Harmonie von Farben, Tapeten usw. in einer Raumsituation fotorealistisch zu entwerfen. Im BBC-Portal wie hierzu für die Technologie der Base System GmbH wie folgt geworben:

"Try out your ideas before you take to your walls,floors and furnishings. You could save lots of time and money by making any decorating disasters here first"
http://www.goodhomes.beeb.com/design_room/welcome/index.html

Zur Zeit erzeugen die Map-Server der BASE System mtl. über 60.000 Bilder mit steigender Tendenz.
Alle Partner in diesem Projekt zeigen sich außerordentlich erfreut über diese Entwicklung.
Gespräche zur Umsetzung dieser Technologie in weiteren Wohnportalen werden z.Zt. geführt. Dies bedeutet weitere Aufträge und das Durchsetzen der Technologie im Markt, so daß auch hier bis Jahresende mit der Profitabilität gerechnet wird.



Webucate AG

Zum Zeitpunkt des Erstellens des Aktionärsbriefes lag kein Zwischenbericht der Gesellschaft vor. Zur Zeit werden Investoren für eine neue Finanzierungsrunde gesucht. Die Beteiligung der DONE Project AG beläuft sich DM 100.000,--.



PCI AG

Bei der Beteiligung an der PCI AG handelt es sich um ein Finanzinvestment. Die PCI AG ist wiederum beteiligt an der Gesellschaft "shop-easy". Die Entwicklungen in der Gesellschaft der shop easy werden als positiv geschildert. Gespräche mit einem ausländischen Finanzinvestor werden zur Zeit geführt.





Liebe Aktionäre,

es wird bei allen Beteiligungen angestrebt bis Ende 2001 profitabel zu arbeiten. Die Profitabilität steht im absoluten Vordergrund des jetzigen Handelns der DONE Project AG.

Die Aktien der DONE Project AG befinden sich auf stürmischer See.
Der derzeitige Kursverlauf im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse - trotz Stabilisierung in den letzten Tagen - spiegelt aus unserer Sicht nicht den tatsächlichen Wert und die wahre Leistungsfähigkeit der DONE Project AG wider.

Bei einem Aktienkurs von 1 € und 9 Mio. € Stammkapital, ist allein der IT-Bereich der DONE Project AG mit einem Umsatz von über 30 Mio. DM, einer stetig wachsenden und geplanten Umsatzrendite auf annähernd 10% u. E. ein Mehrfaches der aktuellen Börsenbewertung wert. Anfragen von Wettbewerbern untermauern dies.

Nach Ansicht des Vorstandes der DONE Project AG, der die Platzierung im Freiverkehr nur als Zwischenlösung vor einer Umplatzierung an den geregelten Markt angestrebt hat, mit dem wesentlichen Beweggrund, sich kurzfristig von dem "unsicheren" vorbörslichen Handel zu entfernen, resultiert die Kursentwicklung aus der Tatsache, dass größere Verkäufe aus einer verunsicherten Anlegerschaft auf eine geringe Nachfrage in einem insgesamt schwachen Börsenumfeld stießen.
Unabhängig davon gelang es selbst bei Einschaltung einer renommierten Presseagentur kaum, der DONE Project AG durch Presseartikel die notwendige Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Ein Wechsel vom vorbörslichen Bereich in den Freiverkehr ohne Kapitalmaßnahmen bei einem Unternehmen aus dem IT-Bereich ist zur Zeit keine "Story" für die schreibende Presse.
Der Vorstand der DONE Project AG arbeitet mit fester Überzeugung und zielgerichtet daran, durch aktive Unternehmenskommunikation und unternehmerischen Einsatz den Wert der Aktie mittelfristig zu erhöhen und auf ein anderes Kursniveau zu bringen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer Hauptversammlung am 29.08.01 und beantworten dort gern weitere Fragen.

Der Vorstand


grus lupos
--->Es wird damit gerechnet, dass eine ertragreiche Umsetzung im Jahre 2002 erreicht und für das Jahr 2001 zumindest mit einem ausgeglichenen Ergebnis gerechnet wird.<---

zum mc donalds deal
Eigentlich wollte ich ja nicht mehr meckern, aber das ist jawohl die Krönung !!!
Sollen wir zufrieden sein das McDo. nicht in der Wietmarschener Ambulanz gelandet ist !!
Haben die völlig vergessen was die auf den Verkaufsveranstaltungen erzählt haben????
Haben doch wohl das ganze letzte Jahr mit dem Mc.Do-Deal für Done geworben!
Ich fasse es nicht.
Egal wie wichtig McDo für Done ist, aber die Anleger wurden
schlicht und einfach verarscht.

DSCKlaus
Nie wieder AHAG, Done oder ähnlicher Mist. Bin endgültig geheilt. Hab mein Lehrgeld bezahlt. Macht, daß ihr da wegkommt, sonst nehmen die alles.
Setze nur noch auf Costolany-Schnarch-Aktien wie Altana, Stada, Beiersdorf, Kali und Salz etc. :D:D:D

Happy Trading Fishey
Hallo Leute,

so schnell können die Lichter bei Mc Doo. ausgehen:eek:! Immerhin kann man sich damit trösten, das Herr Baus sich bei seinen privaten Piratenstück wohl keine allzu große Freude mehr haben wird!

Gruß Albatossa
Das schlimme daran ist für mich :
- Die Story stimmt,
- leider hat man(n) das abzocken zu wörtlich genommen!
Frage mich welche Kontrollfunktion der Aufsichtsrat erfüllt?

DSCKlaus
Hallo dscKlaus,

es ist wie bei Mannesmann, dort hat der Aufsichtrat und der Vorstand gemeinsamme Sache gemacht! Ich habe hier schon mal auf die privaten Querverbindungen hingewiesen zwischen Vorstand und Aufsichtsrat! Die kontrollieren nur ihr eigenes Geld und dann ab auf den Golfplatz im Namen der Fa. Done!:eek:

MfG Albatossa
Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer Hauptversammlung am 29.08.01 und beantworten dort gern weitere Fragen.

Der Vorstand

:rolleyes:
Schön das die Ahag ein großes Archiv hat.
Vielleicht sollten die Herren Aufsichtsräte etc mal ihre eigenen Meldungen und Ad-hocs lesen.
Denke zur HV sollte man viel Zeit mitnehmen.

DSCKlaus
Die HV ist doch auf seinem Firmengelände. Wie sieht`s denn da mit der Hausordnung aus. Ist müßt da mal beobachten, ob da nicht ein paar kräftige Jung`s in dunklen Anzügen mit Knopf im Ohr rumrennen. Dann wißt ihr auch wieviel Düse der Baus hat; für mich hat er reichlich davon. Vielleicht ist er ja auch "krank" an dem Tag.
Fällt Euch was auf? Der Zeitpunkt für den Aktionärsbrief wurde genau einen Tag nach Ablauf der Hinterlegungsfrist für die kommende Hauptversammlung gewählt. Sehr geschickt von unserem Vorstand. So können nämlich diejenigen Aktionäre, die sich keine Eintrittskarte angefordert hatten, gar nicht mehr teilnehmen oder sich vertreten lassen. In diesem Vorstand liegt schon kriminelle Energie, wenn Ihr mich fragt. Und unser Aufsichtsrat. Rechtsanwalt und Wirtschaftsprüfer ist der Herr Vorsitzende. Unfaßbar, unfaßbar. Ach ja, der Vorstand Rickmann stammt aus der selben Kanzlei wie unser Herr Aufsichtsratsvorsitzender...

Das wird vielleicht doch noch ein Fall für den Staatsanwalt!
Jetzt werden schon 1,21€ geboten.
Wer braucht denn da noch Stücke?
Vielleicht die nicht beteiligten Mitarbeiter der Wietmarschener Ambulanz und Fahrzeugbau GmbH ?

DSCKlaus
hier im board ohne ende gepusht oder gebasht werden kann. das ist echt übel.

von daher kann ich euch nur empfehlen mal nach den infos von den ganzen usern zu schauen. da sieht man nämlich oft das sich erst vor kurzem angemeldet wurde.

im notfall auch einfach mal die threads vom jeweiligen user anschauen. mir hat es schon einiges gebracht. so kann man user gut einschätzen und weiß wer im board pusht oder basht.

ich find es ziemlich arm, weil durch diese idioten sinkt das niveau enorm.

das kann natürlich an komplexen oder minderwertigkeitsproblemen liegen.

wie dem auch sei. so leute brauch kein mensch und die börse erst recht nicht. zocker sind zocker und die haben auch im großen und ganzen kein einfluß auf den kurs.
hier im board ohne ende gepusht oder gebasht werden kann. das ist echt übel.

von daher kann ich euch nur empfehlen mal nach den infos von den ganzen usern zu schauen. da sieht man nämlich oft das sich erst vor kurzem angemeldet wurde.

im notfall auch einfach mal die threads vom jeweiligen user anschauen. mir hat es schon einiges gebracht. so kann man user gut einschätzen und weiß wer im board pusht oder basht.

ich find es ziemlich arm, weil durch diese idioten sinkt das niveau enorm.

das kann natürlich an komplexen oder minderwertigkeitsproblemen liegen.

wie dem auch sei. so leute brauch kein mensch und die börse erst recht nicht. zocker sind zocker und die haben auch im großen und ganzen kein einfluß auf den kurs.
Quelle Spacedjz
grus lupos
Hallo!

So wie es aussieht wird die Done HV eine der spektakulärsten Hauptversammlungen in diesem Jahr überhaupt werden. Es wird wohl zu einem Showdown zwischen den Opponenten (welche mit KW Freitag und Trippel prominent besetzt sind und sicherlich noch einige Feile im Köcher haben...) und dem angekarrten "Baus Fanclub" kommen. Herr Baus kann die Region Emsland hinter sich sehen, die lokalen Zeitungen sollen immer noch ausschließlich positiv berichten.

Es wird spannend! Deswegen kann ich nur jedem Done Aktionär raten dort anwesend zu sein. Bei fehlender Eintrittskarte kann hier im Board sicherlich ausgeholfen werden. Am 29. wird sich zeigen was es sich mit der vielbeschworenen Aktienkultur in Deutschland auf sich hat!


Beste Grüße, Philipp Steinhauer
philippsteinhauer@yahoo.de
Hallo Leute,

ich habe auf jeden Fall schon mal zwei Eintrittskarten,
so für alle Fälle;)

Gruß Comedy
Ich kann leider nicht anwesend sein. Deshalb bitte ich um so mehr um ausführliche Berichterstattung.... ;)
@lupos:

Immer mal wieder für ein bißchen Erheiterung auch in ernsten
Zeiten gut, gell ? Fast alle, die hier an der Diskussion
teilnehmen sind bei w:o länger registriert als Du !
Aber gut, daß Du - der Du über jeden Verdacht des Pushens
absolut erhaben bist - uns netterweise darauf hinweist, daß
sowas denkbar ist. Vielen Dank im Namen der versammelten
naiven unerfahrenen Anlegerschaft.


Bye, Q
@Comedy:

Ich habe zwar auch zwei Karten geordert, bislang aber kein
Feedback erhalten. Wenn Du eine übrig hast, denk vorläufig
mal an mich. Wenn meine kommen, sag´ ich bescheid.

@alle:

Fährt jemand von Berlin zur HV ?


Bye, Q
Hallo Qnibert
Getretene Hunde beißen!
Habe wohl recht mit meiner Meinung !
grus lupos
@GSC-Phillip: Wie, nur Freitag und Trippel? Was ist mit dem hochqualifizierten Fachmann von der TAG-HV? Wie hieß er nur gleich ...? (Aber vielleicht ist es auch gut so, daß kein Militarist a.D. dabei ist) :)

@DSCKlaus, Comedy & Hoke: Freue mich auf ein Zusammentreffen mit Euch. Habe bislang auch den ganzen Kinosommer ohne Komödie auskommen müssen.

ciao LeFabrizio
@lupos:

Du gehörst wohl zu den Leuten, die immer recht haben mit ihrer Meinung !
(Schade nur, daß sie meist keinen interessiert)


Bye, Q
Hallo ihr HV-Besucher,

leider konnte ich nicht teilnehmen; bin aber sehr interessiert an den Vorgängen des heutigen Tages. Wäre Klasse, wenn jemand kurzfristig etwas einstellen würde.
Theresa-Brid
Konnte leider nicht zur HV. Nach dem Kursverlauf ab 17.00 Uhr zu urteilen muß sie schrecklich gewesen sein.
Oder gibt es doch Positives zu vermelden?
@kohleone

hab gerade telefonisch gehört, dass es es sehr turbulent aber auch sehr interessant gewesen sein muss. Offenbar hat man Herrn Bauss ordentlich auf die Finger gehauen und über 100 kritische und sehr fundierte Fragen gestellt. Knackpunkt war natürlich D4Y und der McD-Deal.

Wenn ichs richtig mitbekommen habe hat Bauss der "Opposition" angeboten den grössten Teil seiner D4Y-Beteiligung an Done zuz übertragen, ausserdem soll innerhalb der nächsten 3 Monate eine ao-HV stattfinden.

Insgesamt sehr spannend, vielleicht gibts ja doch noch Hoffnung??

Der McD-Deal schein übrigens ab 2004 auf wackligenh Füssen zu stehn, da hat McD offenbar die Option sich die D4Y günstig einzuverleiben. Glaub allerdings nicht, dass die das wirklich wollen, ist ja nicht deren Kerngeschäft und solche Dienstleistungen werden ja normalerweise outgesourced.

Nehme an morgen können wir hier weitere Details lesen.

Den Kurst solltest du nicht überbewerten, schau dir mal das Volumen an.


Gruss

HugoI.
... muss doch ’ne interessante HV gewesen sein, will keiner berichten ?

Grüße K1
Internet-Euphorie macht Ernüchterung Platz
Talfahrt der "New Economy" reißt die Wietmarscher DONE Project AG mit - Vorerst kein Wachstum
Es ist noch nicht einmal ein Jahr her, da klopften namhafte Unternehmen bei der DONE Project AG an die Tür. Doch von der Internet-Euphorie ist nicht viel übriggeblieben, wie die Hauptversammlung des Internet-Dienstleisters gestern in Wietmarschen zeigte. Für die verbliebenen Firmen geht es nicht mehr um märchenhafte Gewinne sondern nur noch ums Überleben.
Von Daniel Klause / Wietmarschen. Karsten Trippel und Karl-Walter Freitag sind keinen Unbekannten bei Hauptversammlungen von Aktiengesellschaften. Bereits im Vorfeld hatten sie zahlreiche Anträge eingereicht, in denen sie die anderen Aktionäre und Aktionärsvertreter dazu aufforderten, die Entlastungen des Vorstands und Aufsichtsrats und den Beschluss über das Jahresergebnis abzulehnen. Für die Vorstandsmitglieder, die Aufsichtsräte, den beurkundenden Notar und die Vertreter der Großaktionäre kam der Auftritt der beiden dagegen nicht überraschend. Trotz zahlreicher, zum Teil polemischer Zwischenrufe und Anträge gelang es Trippel, Freitag und anderen nicht, die Tagesordnung der Versammlung und die Abstimmungen zu ihren Gunsten zu verändern - zu deutlich ist das Gewicht der Großaktionäre.
Der Vorstand seinerseits war bemüht, den Aktionären einen ungeschönten Bericht von der tatsächlichen Lage des Unternehmens zu geben. So berichtete etwa Hagen Rickmann, in der Unternehmensleitung zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und die Betreuung der Investoren, von den Hoffnungsträgern der DONE Project AG, der 100-prozentigen Tochter Web Lloyd und der Beteiligungsgesellschaft Web Lloyd, deren Börsengang allerdings vorerst verschoben sei. Weitere Gesellschaften, an denen die DONE unterschiedlich große Beteiligungen hält, litten zurzeit stark unter der Krise des E-Commerce, des elektronischen Handels.
Rickmann beklagte, dass es zurzeit schwierig sei, Wirtschaftszeitungen zur Berichterstattung über neue Firmen oder Börsengänge zu bewegen. Ein Grund sei auch der uneinheitliche Internet-Auftritt, der verbessert werden soll. Der Vereinheitlichung und Verbesserung interner Abläufe dient auch die Gründung einer Holding. Sie vereint die Tochterunternehmen und die Beteiligungen unter dem Dach der DONE Project AG.
Von anfänglichen Schwierigkeiten, die unterschiedlichen Führungspersönlichkeiten der im vergangenen Jahr zugekauften Unternehmen unter einen Hut zu bringen, berichtete der Vertriebsvorstand Robert Funke. Aufgabe in der Zukunft müsse es daher sein, die Integration der Tochterunternehmen voranzutreiben und den Vertrieb stärker in Richtung mittelständischer Unternehmen auszurichten.
Von der Idee der Tochterfirma "DONE4U" (Done-for-you) berichtete abschließend der Vorstandsvorsitzende Franz-Josef Baus. Das Unternehmen bietet McDonalds eine Plattform im Internet, auf der sich die Kunden der US-amerikanischen Schnellrestaurantkette registrieren und beschenken lassen können. Ein Versuch im Vorjahr mit neun McDonalds-Restaurants sei so vielversprechend verlaufen, dass selbst die Deutsche Telekom Interesse gezeigt habe, die "DONE4U" zu kaufen. Dies habe er jedoch abgelehnt, so Baus, weil er das Tochterunternehmen für zu wertvoll für das Gesamtunternehmen halte.
Inzwischen sei Ernüchterung eingetreten. Viele der Firmen, die ebenfalls auf der Seite um die Daten der McDonalds-Kunden geworben hätten, seien im Sog des Kursverfalls am Neuen Markt untergegangen. Bei anderen habe sich die Registrierung als zu kompliziert erwiesen. Außerdem habe sich die McDonalds-Werbekampagne als totaler Misserfolg und die erhofften Kundenzahlen als zu hoch gegriffen erwiesen. Einnahmeerwartungen wolle er daher nicht nennen.
"Wir schauen nicht mehr auf Wachstum. Wir wollen nur ohne fremdes Kapital am Leben bleiben", sagte Baus in seinem Resümee, in dem er den niedrigen Schuldenstand von drei Millionen Mark als Pluspunkt für die DONE Project AG wertete.
Nach dieser HV kann man den Aktionären nur gratulieren!
In dieser Mammutveranstaltung von ca. 11.20 - 21.50 h
gab es zahlreiche Highlights !
Herr Tuengler (DSW), Herr Freitag und einige Boardteilnehmer.
Ein sehr gutes Beispiel was Aktionäre erreichen können !!!
Sehr gut gefallen hat mir das Einlenken von Herrn Baus,
der nun einen wesentlichen Anteil seiner 40% Done4you in
Done einbrigen wird !
Dann noch die Aufforderung an die Grossaktionäre der Sonderprüfung zuzustimmen! Was in der letzten Abstimmung
ca. 21.30 h mit 1.053127 Ja zu 1.010899 Neinstimmen den Abschluß fand.
Überhaupt nicht gut wirkte auf mich der Versammlungsleiter, viel zu arrogant und selbstherrlich :
Beispiel : Herr Baus forderte einen Aktionär zum Reden auf,
Herr Dobroschke würgte den Beitrag ab!Auch nahm er an den Notar gerichtete Fragen für eigen an!
Die a.o. HV in ca. 2 Monaten sollte man sich in keinem Fall entgehen lassen.
Da werden dann auch die zahlreichen unbeantworteten Fragen
beantwortet.
Pluspunkte : die kostenlose Nutzung der WAS - Halle
sehr gute Bewirtung (auch wenn das Essen
erst spät freigegeben wurde)
die zunehmende Entspannung aller Beteiligten
das Eingeständnis von Herrn Baus einiges über/
unterschätzt zu haben

Mehr gibt es von mir nicht, sollen sich andere drum kümmern!

DSCKlaus
"Inzwischen sei Ernüchterung eingetreten. Viele der Firmen, die ebenfalls auf der Seite um die Daten der McDonalds-Kunden geworben hätten, seien im Sog des Kursverfalls am Neuen Markt untergegangen. Bei anderen habe sich die Registrierung als zu kompliziert erwiesen. Außerdem habe sich die McDonalds-Werbekampagne als totaler Misserfolg und die erhofften Kundenzahlen als zu hoch gegriffen erwiesen."

Lüge ich, wenn ich behaupte, dass der Mc D.-Deal nur noch heiße Luft ist und man das Thema eigentlich begraben kann?

Done4You - ein weiteres DOT.GONE
@ dsc:

"Sehr gut gefallen hat mir das Einlenken von Herrn Baus,
der nun einen wesentlichen Anteil seiner 40% Done4you in
Done einbrigen wird !"

=> Fällt Baus ja nun auch nicht besonders schwer, wo doch jetzt abzusehen ist, dass Done4you nichts weiter als recht viel heiße Luft ist.



Baus wird sich in den A....... beißen, dass er Done4you nicht mitten im "New Economy-Hype" verkauft hat. Jetzt reiht sich dass Unternehmen in die Liste der Flops von Internet-Portalen mit ein......
Nicht einmal die anwesenden Aktionäre können einschätzen
was der McDo-Deal wert ist !!!
Und dann kommst Du und gibst hier Deine Wertung ab!
Absolut lächerlich und deinem Namen nicht würdig!!!
Oder bist Du Fern-VC-Analyst?
Nein aber im Ernst :
Auf der Basis um 1,--€ ist der Deal eh nicht mehr eingepreist, das macht einig der IT-Bereich.
Etwas sachlicher solltest Du schon argumentieren !

DSCKlaus :):):)
@menzi

ist das auf deinem Mist gewachsen oder was ist die Quelle?

Da gibt es ja doch einige Widersprüche zu dem was dscKlaus miteilt und was ich auch erfahren habe.

Gruss

HugoI.
Ich will ja garnicht jubeln oder empfehlen, aber ganz klar haben die Aktionäre gewonnen, ich denke Herr Baus hat gestern ganz deutlich gespürt wo der Unterschied zwischen GmbH und AG steckt.
Und auch das Aktionäre nicht nur freundlich sind.
Auffallend war der Wandel auf beiden Seiten, dadurch wurde die Stimmung schon fast wieder harmonisch.
Und hier liegt die Chance für die Zukunft, offene Kommunikation und miteinander !!!
Herr Baus hatte eine Menge Vertrauen verspielt, durch seine offenen und einfachen Worte und der Versuch des Einlenkens bei McDo. hat er etwas Boden gut gemacht.
Ich wünsche ihm und seinem Team, das er unser gemeinsames
Schiff wieder in richtige Fahrt bringt.
Natürlich wünsche ich das auch den arg "gebeutelten" Aktionären.

DSCKlaus :):):)
Baus musste doch auch sehen, dass der Firmenwert von Done4you in den letzten Monaten im Zuge des Zusammenbruchs der New Economy dahingeschmolzen ist. Bei Done4you kommt noch hinzu dass es nicht so läuft wie man sich es vorgestellt hat und die Aussichten auf Erfolg (wenn überhaupt) trüb sind.

Da ist doch Baus kein Held, nur weil er noch ein paar Prozent in die Done Technology einbringt.

Der Vertrauensverlust ist imens. Wer soll denn da noch eine weitere KE zeichnen???
Lehrstück für HV-Interessierte:

Was sich da gestern bei Done abgespielt hatte, ist reif für eine Lernkassette bei n-tv zum Thema Hauptversammlung. Keine Angst, ausführlich gibt`s das sicher von der GSC.

@ Menzi: Dein Bericht vermittelt das Geschehen bis zur "Mittagspause", die Wendungen danach bleiben unberücksichtigt.

@VC-Analyst: Was willst Du analysieren, Diagnose vom Schreibtisch? Sicher ist der McDoof-Deal bislang wohl danebengegangen, deshalb haben sich McDonalds und Baus auch zusammengesetzt und die Strategie überdacht und verändert. Im Übrigen würdest Du gut daran tun, Done nicht nur mit McDonalds zu verbinden. Es ging vielmehr darum, wie Done es schafft, aus dem sich auftürmenden Schlamassel wieder herauszufinden und dabei das Vertrauen zurückgewinnen kann.

Kurz meine Meinung zur HV: Nach langen Anlauf zu einer sich anbahnenden Konfrontation in Hemdsärmeln (mußte man fast fürchten ;)) wendete sich urplötzlich das Blatt auf der HV.
Vorstand und AR anerkannten einige Vorwürfe und traten die Flucht nach vorn an. Muß man sich in etwa so vorstellen:

Vorstand, AR und etliche Aktionäre (Freitag, Trippel usw.) setzten sich in einer Pause zusammen, glichen ihre Interessen ab, klopften mögliche Lösungswege ab und berieten die Rechtslage und arbeiteten fortan bei jedem Punkt in Abstimmung zusammen.

Ergebnisse: wichtige Punkte wie Entlastung Vorstand und AR, KE wurden vertagt, konsensfähige beschlossen. Eine aoHV wird dafür einberufen werden.
Eine Sonderprüfung wurde vom Aktionär Freitag beantragt und fand Zustimmung. Im Falle einer Nichtbeanstandung will Aktionär Freitag die Kosten übernehmen, man einigte sich auf einen neutralen Sonderprüfer.
Herr Baus bot an, bei McDonalds anzufragen, ob etwas gegen eine Übertragung der (meisten)Baus-Anteile an Done-Project spräche. Ebenfalls soll um Antwort gebeten werden, ob Vertragsdetails für Aktionärsfragen veröffentlicht werden dürfen.

Fazit: Ich will jetzt nicht auf alle Einzelheiten eingehen, aber auf so eine Masse Qualifizierter Fragen an Herrn Baus hatte ich schon lange gewartet. Abwimmeln war nicht, dazu waren die Aktionärskämpfer rechtlich zu sattelfest trainiert. Also blieb statt Schönreden nur die Konfrontation. Als auch die nichts fruchtete funktionierte endlich das, was worauf ich ebenfalls lange gewartet habe: Kooperation!!!
Ich habe noch nie an einer HV teilgenommen, auf der die Aktionäre so überwältigend ihre Interessen durchsetzten konnten.

P.S. Viele brauchbare Zahlen gab`s ja noch nicht, aber vielleicht ein paar interessante:
Cashposition: rund 1 Mio. DM plus Kreditlinien von grob 2 Mio DM
Burn rate pro monat: z.Zt. ca. 150.00 DM
Ende 2001 sollen ALLE Töchter dann schwarze Zahlen schreiben.

soviel zunächst von mir. Ich sehe etwas Licht am Ende des Tunnels, aber die eigentliche Arbeit kommte erst noch.

ciao LeFabrizio
@ LeFab:

"Im Übrigen würdest Du gut daran tun, Done nicht nur mit McDonalds zu verbinden."

Ja o.k., aber war das nicht genau die Fantasie, weswegen wir die KE gezeichnet haben und auch sonst zu Done standen? Ist es sonst nicht einfach eine von tausend IT-Klitschen wie es sie auch über das "Qualitätssegment" Neuer Markt als Pennystock zu erwerben gibt!?

Trotzdem klingt Dein HV-Bericht nach einem Lichtschimmer am Horizont. Doch wird Done immer ein Zockerpapier bleiben solange sie im Freiverkehr gelistet sind....
@all

in den Unterlagen zur HV (Lagebericht)wird erwähnt, dass McD im Jahr 2004 die Option hat, D4Y fast komplett zu übernehmen. Was haltet ihr davon, bzw wisst ihr etwas über mögliche Konditionen?

Kann mir jemand was genaueres über dieses ominose "Patent" sagen ,dass im Zusammenhang mit dem McD-Geschäft angemeldet/erteilt ist. Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, was an dem Portal und dem was man als user sieht patentfähig sein könnte? Interessante Frage ist da auch, wem die Patentrechte gehören und ob da nach 2004 auch weiterhin Lizengebühren realisiert werden können. Ist ja eigentlich üblich, wenn Dritte ein Patent nutzen.

Stimmt eigentlich meine Information, dass der Sonderprüfer seine Arbeit erst nach der aoHV aufnehmen wird?

Gruss

HugoI.
an Hugol

sorry, war grob fahrlässig von mir. Der Text stammt nicht aus meiner Feder sondern ist aus den Grafschafter Nachrichten
Hallo Hugol,

die Patentgeschichte wurde ebenfalls auf der HV erörtert
und ist patentfähig, nicht mehr aber auch nicht weniger.

Es wurde, wie bereits erwähnt ein tragfähiger Konsens
zwischen Aktionären und der Gesellschaft erreicht. Das
weitere wird sich in den Taten der Gesellschaft zeigen.
Um hier nicht wieder endlose Kamellen aufzuwärmen sollten
wir der Gesellschaft diese Zeit geben.

Das es mehrere Aktionärsvertreter geschafft haben die
komplett zur Abstimmung gestellten Punkte zu verändern
ist ein Stück positive Aktienkultur, die in diesen Tagen
leider nicht sehr oft vorkommt. Übrigens eine "win" / "win"
Situation für Beide

Kleine Notiz am Rande
Einer der Punkte war der Aktienoptionsplan. Hier schlug
Hr. Baus vor die Aktienoptionen für Vorstand, Aufsichtsrat
und die Geschäftsführer rauszunehmen, da die Optionen
gedacht sind, wörtlich Hr.Baus "für die Mitarbeiter als
Anerkennung der Leistungen".

Done ist derzeit ein IT-Unternehmen mit der Phantasie
falls die Beteiligungen zukünftig schwarze Zahlen
generieren. Nicht mehr und nicht weniger.

Gruß Comedy:)
@HugoI.: Patent ist beantragt mit wohl passablen Aussichten (McDoof hat selbst gecheckt), ist aber nicht Bestandteil des Vertrages Zwischen McDonalds & Done4U.

Wenn ich noch richtig erinnere, dann kann McDonalds ab 31.07.2003 die Mehrheit übernehmen, ab 31.12.2003 dann wohl alles bei Done4U. Bringt eigentlich nur echte Kohle für uns, wenn bis dahin das Projekt läuft und echt werthaltig wird. PCW eruiert im Done-Auftrag wohl gerade den Wert der Done4U. Dies unterstreicht nochmals meine dringliche Warnung: Wer Done allein mit McDonalds verbindet, sollte sich besser woanders umsehen.

Aussage zum Sonderprüfer ist korrekt: Herr Freitag hat sich vorbehalten, die Sonderprüfung fallenzulassen, sollte bis zur nächsten aoHV sich alles zum Guten wenden. (prima Nachrichten, höhere Kurse o.ä. schwebten ihm vor)

ciao Fab
1. Es tut mir leid für diejenigen von Euch, die - wann auch immer - Geld mit DONE verloren haben. Also keinerlei Schadenfreude hier...obwohl ich mich über manche "historische" Jubeleien schon wundere...wie z.B. die #56 von Renova (15.02.01). Hier wird auf die übrigen Beteiligungen des Herrn Baus verwiesen und es ist die Rede von "enormem Kurspotenzial" und "Highflyern"...

Naja. Ein halbes Jahr später ist man/n eben klüger. Aber:
wenn wir schon über die "übrigen Beteiligungen" des Herrn Baus reden: soweit ich informiert bin, hat Herr Baus mehr als nur freundschaftliche Verbindungen zu der in der Nachbarschaft seines Stammsitzes Wietmarschen in 2001 in die
Insolvenz gegangenen Unternehmengruppe "ATS"; Nordhorn. Hier ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Scheckreiterei
in Millionenhöhe. ATS-Gesellschafter und Herr Baus wiederum waren maßgeblich an der von "remova" (s.o) bejubelten Innovation Safety Systems AG, Nordhorn, engagiert. Diese Gesellschaft ist im Strudel der ATS-Insolvenz ebenfalls in die Pleite geschlittert.

Ja, ich stimme "remova" (s.o.) in einem Punkt zu: man sollte sich immer einen Gesamteindruck verschaffen... ;)
Nachtrag zur obigen Mail...und zur KLARSTELLUNG:
Soweit ich informiert bin, wird gegen Herrn Baus NICHT ermittelt, da er m.W. auch kein Gesellschafter der ATS-Gruppenfirmen war.

Er ist allerdings Gesellschafter der Wietmarscher Ambulanz-
und Sonderfahrzeug GmbH (www.wietmarscher.de). Ich empfehle,
mal die Seite "Aktuelles" zu studieren. Ich hab` noch nie erlebt, daß jemand, der sonst "Erfolgsstorys" wie am Fließband produziert, seinen Pressekrieg auf seiner firmeneigenen Website öffentlich austrägt...

Aber man ist ja lernfähig - andere hoffentlich auch.
Nachtrag zur obigen Mail...und zur KLARSTELLUNG:
Soweit ich informiert bin, wird gegen Herrn Baus NICHT ermittelt, da er m.W. auch kein Gesellschafter der ATS-Gruppenfirmen war.

Er ist allerdings Gesellschafter der Wietmarscher Ambulanz-und Sonderfahrzeug GmbH (www.wietmarscher.de). Ich empfehle, mal die Seite "Aktuelles" zu studieren. Ich hab` noch nie erlebt, daß jemand, der sonst "Erfolgsstorys" wie am Fließband produziert, seinen Pressekrieg auf seiner firmeneigenen Website öffentlich austrägt...

Aber man ist ja lernfähig - andere hoffentlich auch...
@Denkmalnach

Ist die Seite schon verändert?
Ich finde keinen Krieg!

Und was hat das alles mit Done zu tun?
Tja...die Seite ist am Wochenende verändert worden...!!

Jetzt sieht sie wieder ganz brav aus! Vorher war von den Auseinandersetzungen zwischen dem die Zeitung
"´Rettungsdienst" herausgebendem Fachverlag und der "Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeuge GmbH" in aller Ausführlichkeit die Rede. Dieser Verlag (Kossendey?) hatte sich in seiner Mai-Ausgabe kritisch mit dem o.a. Unternehmen bzw. den Produkten befaßt.

Und...was mein Text mit done zu tun hat? Ich denke, daß den einen oder die andere InvestorIn schon interessiert, wie das Umfeld der Aktivitäten aussieht. Letztendlich steht oder fällt done mit der Person des Herrn Baus - und mir jedenfalls sind die vielen gigantischen Sprüche und Ankündigungen suspekt. Aber vielleicht ignoriert Ihr ja meinen Rat zur Zurückhaltung und werdet bald steinreich.

Meine Meinung ist jedenfalls: viel Wind und wenig Segel.
Wie hoch war der Stimmrechtsanteil von Herrn Baus zur HV? Kann jemand fundiert Auskunft geben?
@Comedy
@LeFabrizio

danke für die Info, für mich aber noch offen: Wer hält ein mögliches Patent: H.Baus oder D4Y? Wenn das Patent nicht mit der D4Y an McD geht (falls das überhaupt jemals passiert), kann das doch eine Option für auch über 2004 hinausgehende Lizenzzahlungen sein, oder liege ich da falsch?

Gruss

HugoI.
Hoffentlich kommt der HV-Bericht auf GSC-Research bald!
Schließlich war ja einiges los!

DSCKlaus
Stellst Du den HV-Bericht online, dsc?

Du scheinst der einzige Abonnent zu sein, der bei WO registriert ist.
hat jemand von euch schon nen bericht zur hv gesehen ? bei gsc ist auch noch nichts da ... das dauert aber lange.
@ Hugol.:

Du bringst "das Patent" in die Börsen-Umlaufbahn; dabei gibts nach meinem besten Wissen und Gewissen gerade mal - frei nach Reinhard Mey - n Antrag auf Erteilung eines Antragformulars. Über den (Börsen-)Wolken muß die Verzweiflung wohl grenzenlos sein...wenn man sich jetzt schon an vage Hoffnungen auf irgendwelche Lizenzzahlungen (falls überhaupt jemals, an wen wohl?) klammert...

Werdet doch mal pragmatisch und seht Euch gern wohlwollend, aber bitte auch ausreichend kritisch in der Bilanz die aktivierten Beteiligungen an...weil zu "Einkaufspreisen" bilanziert, für Euch sozusagen alles Schnäppchen? Heute??

Ich komme mir vor wie in Hameln...
@DENKMALnach

Ich wollte wirklich nichts in die Umlaufbahn werfen, dazu she ich die ganze Done-Story viel zu kritisch.

Weiter unten hab ich nur geschrieben: "Kann mir jemand was genaueres über dieses ominöse "Patent" sagen ,das im Zusammenhang mit dem McD-Geschäft angemeldet/erteilt ist. Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, was an dem Portal und dem was man als user sieht patentfähig sein könnte? Interessante Frage ist da auch, wem die Patentrechte gehören und ob da nach 2004 auch weiterhin Lizengebühren realisiert werden können. Ist ja eigentlich üblich, wenn Dritte ein Patent nutzen."

Ich erwarte ja auch, dass das ne Luftnummer ist, wie bisher leider so vieles bei Done.

Dann kam zu den Thema die Aussage von LeFabrizio:

"@HugoI.: Patent ist beantragt mit wohl passablen Aussichten (McDoof hat selbst gecheckt), ist aber nicht Bestandteil des Vertrages Zwischen McDonalds & Done4U."

Meine Frage ist darum nur: Falls das mit dem Patent wirklich klappen sollte (was ich mir kaum vorstellen kann), wer kassiert dann: Done oder H. Bauss. Kann man doch mal fragen, oder?

Gruss

HugoI.
@Hugol.

Entschuldige bitte, wenn ich so formuliert habe, daß Du Dich angegriffen fühlst. - Zugegeben, bei meinen Formulierungen
schwingt die Wut über die auf mich allzu oft unseriös wirkende PR des Herrn Baus mit. Im Moment begnügt er sich ja
noch mit dem Verweis auf Elitefirmen der deutschen Wirtschaft, die zu den Kunden seiner Unternehmen gehören sollen. Ich warte auf den Tag, an dem er verlauten läßt, daß er vormittags Exclusivlieferant für General Motors geworden ist und nachmittags in Wietmarschen einen Herrn Gates empfangen hat...

Zum Thema des Patentanmeldung: Herr Baus hat öffentlich erklärt, daß es sich um seine ureigene Idee handele. Also muß er für den Fall, daß es tatsächlich jemals zu einer Patenterteilung kommt, im Patent als Erfinder benannt werden, mit entsprechenden Vergütungsansprüchen. Ob "das Patent" auf Done oder auf Herrn Baus angemeldet wurde, entzieht sich meiner Kenntnis. Da er aber bislang nicht als Samariter aufgefallen ist, dürfte die Anmeldung auf seinen eigenen Namen erfolgt sein. Ich wage aber die Prognose, daß "das Patent" bei der Gesamtbetrachtung keine Rolle spielen wird, ob es sich wieder als Windei herausstellt oder ob tatsächlich etwas Patentfähiges vorliegt.
Leute, benutzt endlich euren gesunden Menschenverstand. Macht endlich `nen Schnitt und schmeißt den Mist raus. Auch wenn`s noch so weh tut. Ihr bringt doch nur nicht den Mut auf, euch selbst einzugestehen, daß ihr auf einen Rattenfänger reingefallen seit. Aber das ist das Problem, wenn man sich in eine Aktie verliebt hat.

HTF
DONE war letzten Donnerstag auf einer Analystenkonferenz in Frankfurt. Hat jemand gehört wie es gelaufen ist?